+ Antworten
Seite 1 von 7 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 154
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard VIARunner - Mein Lauftagebuch

    Guten Abend!

    Bald ist wieder ein (Lauf)Jahr vorbei. Da ich im neuen Jahr viel vorhabe, ist das jetzt der ideale Zeitpunkt ein Tagebuch zu eröffnen und zu führen.

    Im Jänner 2018 begann ich mit dem Laufen als Sport. In meinem ersten Laufjahr bin ich jetzt ca. 1600km gelaufen. Trotz meiner 96-98kg bei 184cm lief es recht gut.

    Meine PB sind:
    5km 21min
    10km 48min
    HM 1h50min

    Da ich mich trotz meines Alters gerne noch verbessern möchte, plane ich mit Jahresbeginn (wann sonst ;)) eine Diät. Ich würde mein Gewicht gerne auf so um die 80kg reduzieren.
    Wer jetzt denkt das man wenn man viel läuft ja sowieso schnell abnehmen müsste, dem kann ich sagen das dies genauso ein Mythos ist, wie das man um definierter zu werden >20Wh pro Satz beim Krafttraining machen soll.

    Wie bin ich zum Laufen gekommen?
    Ich war schon immer sportlich und habe viel gemacht. Meine Sportarten haben oft gewechselt. Eines was ich über die Jahre aber immer ausgeübt habe, war Krafttraining. Mal mehr, mal weniger und auch mal mit längerern Pausen. Mit den Jahren hatte ich aber einfach genug von Studios. Nach fast 15 Jahren in diversen Einrichtungen und Ketten, hatte ich einfach keinen Bock mehr. Mir fiel so richtig die Decke auf den Kopf.
    Im Gegensatz zu einem Studio genieße ich jetzt beim Laufen die Unabhängigkeit und wenn es aus der Stadt rausgeht die Ruhe. Ich bin mir sicher, dass ich nie wieder ein Studio betreten werde.
    Trotzdem möchte ich jetzt auch wieder etwas für die „Optik“ an meinem Körper tun.
    Laut dem Motto „KISS“, Kepp it simple, stupid, werde ich zu Hause Übungen mit meinem eigenen Körpergewicht ergänzend zum Laufen trainieren.
    Bei meiner Ernährung werde ich mich etwas an IF orientieren. Diese Art Der Ernährungsumstellung passt sehr gut in meinen Tagesablauf. Rein vom Papier her mal, bisher habe ich mit Diäten usw. keine großen Erfahrungen gesammelt.

    So, dass war dann mal mein Einstiegspost in mein Tagebuch. Im nächsten werde ich dann mehr zu meinen läuferischen Plänen und Ziele für 2019 schreiben.

    Falls sich jemand vor dem Jahreswechsel hierher verirrt und bis zum Ende gelesen hat, dem wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr und
    Prosit 2019!
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  2. #2
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.394
    'Gefällt mir' gegeben
    493
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Gute Idee, das mit dem Tagebuch - werde hier fleißig mitlesen.

    Da du sonst fast alles von dir preisgegeben hast, verrätst du uns das hier auch noch ?
    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    trotz meines Alters
    Das Geschlecht lässt sich ja zur Not auch erraten. .

  3. #3
    Avatar von Friemel
    Im Forum dabei seit
    11.03.2017
    Beiträge
    1.463
    'Gefällt mir' gegeben
    1.298
    'Gefällt mir' erhalten
    925

    Standard

    Hab mal kurz die Beiträge überflogen und tippe auf junge 42 Jahre .

    Wünsche auch einen guten Rutsch!
    Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.418
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    263

    Standard

    Viel Spaß beim Laufen und Tagebuch schreiben! Alles Gute für 2019!

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Guten Morgen!

    Oha, da habe ich wirklich darauf vergessen, also männlich und 42.

    Hallo ihr 3, freue mich euch hier begrüßen zu dürfen!



    Tagebuch-Eintrag#1

    Ziele für 2019

    Eigentlich wollte ich nach meinen 2 HM 2018 im neuen Jahr endlich einen Marathon angehen. Darüber habe ich hier in einem anderen Beitrag schon was geschrieben.
    Im Herbst und Dezember nahm ich an einigen Adventläufen teil. Die Stimmung und das „Wettkampfgefühl“ auf den kurzen Distanzen (5,10km) hat mich dabei irgendwie gefangen genommen. Das war ganz anders als beim HM. Besonders die 5km gefallen mir von dem her gut. Deshalb habe ich das mit dem Marathon vorerst mal nach hinten verschoben.
    Ich möchte 2019 nutzen um mich auf 5 und 10km zu verbessern.
    Dafür habe ich hier im Forum viele Beiträge gelesen und auch im Internet einiges zusammengetragen und daraus einen TP für mich gebastelt.


    Trainingswoche:

    Tag1
    Zügiger DL, 15min EL-30-45min zDL-15min AL (hier wird zuerst die Zeit von 30 bis auf 45min gesteigert, danach wieder zurück auf 30min und die Pace gesteigert usw.)

    Tag2
    Ruhiger DL, Dauer >50min

    Tag3
    Intervalle, 15min EL-Intervalle-15min AL
    (Intervalle werden verschieden gestaltet)

    Tag4
    Langsamer DL, >90min

    Jede 5. Woche plane ich eine ruhige Woche mit 3-4 locheren Läufen zwischen 45 und 60min.
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  6. #6
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.394
    'Gefällt mir' gegeben
    493
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Liest sich alles gut her.

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Die Stimmung und das „Wettkampfgefühl“ auf den kurzen Distanzen (5,10km) hat mich dabei irgendwie gefangen genommen. Das war ganz anders als beim HM. Besonders die 5km gefallen mir von dem her gut. Deshalb habe ich das mit dem Marathon vorerst mal nach hinten verschoben.
    Ich möchte 2019 nutzen um mich auf 5 und 10km zu verbessern.
    Vor allem gefällt mir die entspannte Grundeinstellung - ein wohltuender Kontrast zu vielem, was man sonst in diesem Forum so lesen kann.

    Wenn du dein Programm nachhaltig durchziehst und mit Augenmaß steigerst, wird dieses Jahr noch einiges drin sein für dich.
    (Selbst ein spontan gelaufener Herbst-HM dürfte dann eine neue Bestzeit abwerfen.)

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Liest sich alles gut her.


    Vor allem gefällt mir die entspannte Grundeinstellung - ein wohltuender Kontrast zu vielem, was man sonst in diesem Forum so lesen kann.

    Wenn du dein Programm nachhaltig durchziehst und mit Augenmaß steigerst, wird dieses Jahr noch einiges drin sein für dich.
    (Selbst ein spontan gelaufener Herbst-HM dürfte dann eine neue Bestzeit abwerfen.)
    Ich kann ja auch ganz entspannt sein. Ich laufe erst ein Jahr, sehe mich also als Anfänger. Gerade am Anfang macht man super Fortschritte und fast jeder Lauf an dem ich teilnehme, ist eine Verbesserung meiner Zeiten. Außerdem ist das Thema wahnsinnig interessant und ich kann dauernd was dazulernen. Und ich bin kein Profi der davon lebt, also was hab ich zu verlieren?
    Momentan laufe ich einfach wie es mir Spaß macht!
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  8. #8
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.394
    'Gefällt mir' gegeben
    493
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    +1

    Alles klug und richtig. Und trotzdem schlagen hier immer wieder männliche Laufanfänger Anfang der Vierzig auf, deren läuferische Zielsetzungen den Schluss nahelegen, dass ihnen der Arzt gerade eröffnet hat, sie hätten nur noch wenige Monate zu leben.

    Wie gesagt, ein angenehmer Kontrast.


    Ich wünsche dir viel Erfolg, vor allem aber viel Spaß an regelmäßigem, abwechslungsreichem Training.

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    +1

    Alles klug und richtig. Und trotzdem schlagen hier immer wieder männliche Laufanfänger Anfang der Vierzig auf, deren läuferische Zielsetzungen den Schluss nahelegen, dass ihnen der Arzt gerade eröffnet hat, sie hätten nur noch wenige Monate zu leben.

    Wie gesagt, ein angenehmer Kontrast.


    Ich wünsche dir viel Erfolg, vor allem aber viel Spaß an regelmäßigem, abwechslungsreichem Training.
    Ich hab ja auch schon einige Sportarten hinter mir und weiß das sich nichts erzwingen lässt.
    Nur mit Geduld und zeitweise hartem Training kommt auch der Erfolg. Für den länger anhaltenden Erfolg ist vor allem die Geduld wichtig.
    Außerdem möchte ich für mich keinen Marathon laufen nur um dabeizusein und es gerade mal ins Ziel schaffen. Ich möchte schon das für mich Möglichste tun und dann eine dementsprechende Zeit laufen.
    Aber nachdem ich gerade den Reiz an anderen Distanzen gefunden habe, mache ich mir da jetzt sowieso nicht mehr Gedanken dazu.
    Deinen Tipp mit dem HM halte ich aber im Hinterkopf. Wenn ich im Spätsommer/Herbst Lust darauf habe, könnte ich mich ja wieder daran probieren.
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  10. #10
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.038
    'Gefällt mir' gegeben
    345
    'Gefällt mir' erhalten
    1.339

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Alles klug und richtig. Und trotzdem schlagen hier immer wieder männliche Laufanfänger Anfang der Vierzig auf, deren läuferische Zielsetzungen den Schluss nahelegen, dass ihnen der Arzt gerade eröffnet hat, sie hätten nur noch wenige Monate zu leben.

    Wie gesagt, ein angenehmer Kontrast.
    Auf jeden Fall! Da bin ich voll der Meinung unserer rennenden Kartoffel

    Auch ich wünsche dir viel Freude und Erfolg bei der weiteren Lauferei und Spaß hier im Forum

    Gruss Tommi

  11. #11
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    222

    Standard

    Hallo VIARunner ,

    Von meiner Seite ein herzliches Willkommen hier im Forum!

    Deine Zeiten, insbesondere die über 5 k, innerhalb nur eines Jahres Training und bei Deinem Gewicht, versprechen viel für die Zukunft .Ich wünsche Dir viel Spaß dabei!
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Hallo auch an die neuen Mitleser in meinem Tagebuch!


    Ich bin gerade von meinem Jahresabschluss-Lauf zurück. Ein 14km Waldlauf mit ca. 420Hm. Eigentlich wollte ich an einem Silvesterlauf teilnehmen, habe mich dann aber zugunsten des Waldlaufes dagegen entschieden.
    Eine gute Entscheidung. Trotz Silvester haben wir heute Frühlingswetter.

    Ein Foto vom Lauf:

    Name:  CCCDB84F-68D0-4D52-A144-91C881FEE3B6.jpeg
Hits: 567
Größe:  532,9 KB


    Zeit auch Bilanz über das vergangene Laufjahr zu ziehen.
    Gesamt bin ich 1600km gelaufen. Ich war der Meinung das es ein paar mehr sind, aber anscheinend hatte ich einen Rechenfehler.

    An Läufen habe ich an folgenden teilgenommen:

    VCM Winterlaufserie 2. Lauf 11.2.2018 - 14km
    VCM Winterlaufserie 3. Lauf 11.3.2018 - Halbmarathon
    Sommerlaufcup 1. Lauf 1.7.2018 - 7km
    Sommerlaufcup 2. Lauf 15.7.2018 - 10km
    Sommerlaufcup 3. Lauf 29.7.2018 - 7km
    Sommerlaufcup 4. Lauf 12.8.2018 - 3,8km
    Wachaumarathon 23.9.2018 - Halbmarathon
    Fit for Brain Lauf 20.10.2018 - 5km
    Adventlauf Mödling 2.12.2018 - 5km
    Adventlauf Klosterneuburg 15.12.2018 - 5km

    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von VIARunner:

    RunningPotatoe (31.12.2018)

  14. #13

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Guten Morgen im neuen Jahr!


    Tagebuch-Eintrag#2

    Laufschuhe

    Vergangenen Samstag war ich mir neue Laufschuhe besorgen. Meine 2 Paar haben ihre Schuldigkeit getan. Mit je ca. 800km habe ich sie ausgemustert. Bei meinem derzeitigen Gewicht von ca. 96kg sind 800km wohl genug für einen Schuh.
    Meine Familie bat ich heuer anstelle der obligatorischen Geschenke für Erwachsene, einfach ein paar Gutscheine in einem Laufshop zu kaufen. Ich hatte mir vorher schon die drei in Frage kommenden Shops angesehen, mir auch Erfahrungen im Internet dazu angesehen und dann meiner Familie meine Wahl mitgeteilt.

    Meine letzten beiden Paar Schuhe habe ich zwar auch in Fachhandel, jedoch ohne eine Analyse gekauft. Der Verkäufer hat mir bei ein paar Laufschritten im Geschäft auf die Füße gesehen und mir dann halt Schuhe empfohlen. Er meinte auch das ich leicht nach innen kippe und wohl einen Schuh mit Stütze brauche.
    Naja, wie gesagt bin ich das ganze Jahr mit den Schuhe gelaufen und hatte keine größeren Beschwerden. Ab und zu hatte ich im rechten Knie ein „Zwicken“ und auch links an der Ferse. Wobei ich hier einen Fersenporn habe, den ich aber schon vorher hatte, also vor meinem Start mit dem Laufen.
    Nachdem ich jetzt das Laufen so richtig für mich entdeckt habe, wollte ich meine neuen Schuhe in einem richtigen Laufshop kaufen, mit vorheriger Analyse.

    Der Shop meiner Wahl bietet eine Laufanalyse anhand einer 2m langen Sensorenplatte an, über die man drüber läuft. Zuerst barfuß, dann mit den verschiedenen Schuhen, die der Verkäufer anhand der Auswertung für richtig hält.
    Hier muss ich anmerken, dass jeder der dort Angestellten selbst ein begeisterter Hobbyläufer bis hin zum Profi ist.
    Das ganze dauerte ca. 1h und unter anderen kam dabei heraus, dass ich ein total normales Laufbild habe und keinen Schuh mit Stütze benötige.

    Jetzt bin ich im Besitz eines neuen Paares New Balance 880er. Ich hatte gar keine Ahnung das diese Firma auch Laufschuhe herstellt.
    Ich bin die Schuhe jetzt 2x gelaufen (einmal 10km Straße, einmal 14km Wald) und sie hielten beim Laufen auf der Straße und im Wald, was sie im Shop versprachen. Sie sitzen prima am Fuß und es macht Spaß damit!
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  15. #14

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Tagebuch-Eintrag#3

    Neujahrsvorsätze

    Ich hab mir noch nie groß Vorsätze fürs neue Jahr gemacht. Sportliche Ziele verfolge ich auch ohne Vorsatz und an Sonstigem gab es nichts was mir einen besonderen Vorsatz Wert war.
    Zumindest bisher nicht. Oder eben weil ich noch nie groß darüber nachgedacht habe.
    Heuer ist das mal anders. Heute bin ich seit langem mal wieder sehr lange in der Badewanne gelegen. Ohne Smartphone oder Tablet. Irgendwie kamen mir da Neujahrsvorsätze in den Sinn. Was würde ich mir als Vorsatz nehmen, wenn ich mir Vorsätze machen würde.
    Und plötzlich fielen mir richtig viele Dinge ein, die ich wohl über die Jahre hab schleifen lassen.
    Also mein Neujahrsvorsatz für 2019:
    Ich möchte an mir selbst arbeiten, um verschiedenen „Eigenarten“ die sich so über die Jahre angesammelt haben, wieder loszuwerden!
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  16. #15
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.394
    'Gefällt mir' gegeben
    493
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Hmm … stammen diese Vorsätze von dir oder von deiner Frau ?

  17. #16

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Hmm … stammen diese Vorsätze von dir oder von deiner Frau ?


    ...und Verlobte, geheiratet wird erst im Juni.
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  18. #17
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.394
    'Gefällt mir' gegeben
    493
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Meine letzten beiden Paar Schuhe habe ich zwar auch in Fachhandel, jedoch ohne eine Analyse gekauft. Der Verkäufer hat mir bei ein paar Laufschritten im Geschäft auf die Füße gesehen und mir dann halt Schuhe empfohlen. Er meinte auch das ich leicht nach innen kippe und wohl einen Schuh mit Stütze brauche.
    Womit mal wieder alle Klischees bedient wurden. Nur wenige Verkäufer (wollen) wissen, dass eine leichte Pronation zum natürlichen Dämpfungssystem unseres Fahrgestells gehört und keineswegs "korrigiert" gehört.

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Naja, wie gesagt bin ich das ganze Jahr mit den Schuhe gelaufen und hatte keine größeren Beschwerden. Ab und zu hatte ich im rechten Knie ein „Zwicken“
    Das kann durchaus die Folge einer unnötigen Stütze sein, muss es aber nicht zwingend. Ich selbst brauche - laut einer orthopädischen Laufanalyse - ebenfalls Neutralschuhe. Da ich zusätzlich auch ein paar gestützte dabei hatte, wurde ich auch mit denen untersucht. Folge der bei mir sinnlosen Stütze: ungesunde seitliche Bewegungen der Knie bei jedem Schritt - was in der Zeitlupe deutlich zu erkennen war. Klare Empfehlung war: "Tragen Sie die Stützschuhe gerne im Alltag auf, aber bitte nicht mehr damit laufen."

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Der Shop meiner Wahl bietet eine Laufanalyse anhand einer 2m langen Sensorenplatte an, über die man drüber läuft. Zuerst barfuß, dann mit den verschiedenen Schuhen, die der Verkäufer anhand der Auswertung für richtig hält.
    Hier muss ich anmerken, dass jeder der dort Angestellten selbst ein begeisterter Hobbyläufer bis hin zum Profi ist.
    Das ganze dauerte ca. 1h und unter anderen kam dabei heraus, dass ich ein total normales Laufbild habe und keinen Schuh mit Stütze benötige.
    Damit hast du den laufschuhtechnischen Jackpot gezogen. Die eigene Erfahrung der Verkäufer - hoffentlich gepaart mit einer adäquaten Fortbildung zu ihrer Analysetechnik - ist durch nichts zu ersetzen.

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Jetzt bin ich im Besitz eines neuen Paares New Balance 880er. Ich hatte gar keine Ahnung das diese Firma auch Laufschuhe herstellt.
    Ja klar, sogar sehr gute. Habe von NB auch immer mindestens einen im Portfolio.

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Ich bin die Schuhe jetzt 2x gelaufen (einmal 10km Straße, einmal 14km Wald) und sie hielten beim Laufen auf der Straße und im Wald, was sie im Shop versprachen. Sie sitzen prima am Fuß und es macht Spaß damit!
    Super, genauso soll es sein. Damit kannst du für einen Ersatzschuh nun gemütlich abwarten, bis du ein Schnäppchen im Netz schießen kannst. Dabei aber auf identische Versionsnummern achten, da neue Versionen sich gelegentlich als völlig neuer Schuh entpuppen. Und vorher bitte auch andere Fabrikate kaufen. Jeder Hersteller schneidert etwas anders und belastet damit die Füße etwas einseitig. Abwechselndes Laufen verschiedener Marken hilft. Kennst vielleicht die Faustregel "So viele Schuhe gleichzeitig laufen, wie die Laufwoche Trainingstage hat." Ist vielleicht etwas üppig dimensioniert, aber besser als tagaus, tagein auf denselben Schlappen rumzuschrubben.

  19. #18

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Tagebuch-Eintrag#4

    KW1-TE2

    Heute waren Intervalle dran. Bin um ca. 16uhr los. Das Wetter war den ganzen Tag wechselhaft und würde gut in den April passen. Graupelschauer, Regen, Sonne und starke Windböen, heute war wirklich alles dabei!
    Als ich los bin waren wieder Graupelschauer und Wind dran.

    Training im Detail:

    15min EL, 3/6/3/6min IV mit 2-3min TP, 15min AL

    EL und AL mit Pace 6:00-6:45
    IV mit Pace 4:30-5:00
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von VIARunner:

    RunningPotatoe (02.01.2019)

  21. #19

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Kennst vielleicht die Faustregel "So viele Schuhe gleichzeitig laufen, wie die Laufwoche Trainingstage hat." Ist vielleicht etwas üppig dimensioniert, aber besser als tagaus, tagein auf denselben Schlappen rumzuschrubben.
    Wären bei mir jetzt 4 Paar Schuhe.

    Na das lass ich dich dann mal meiner Verlobten erklären. Sie freute sich auch über mein neues Hobby, da es weitaus günstiger als meine bisherigen Sportarten sei!
    Wenn ich alleine Schuhe plus Startgebühren rechne, stimmt die Rechnung bald nicht mehr
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  22. #20
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.394
    'Gefällt mir' gegeben
    493
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Na das lass ich dich dann mal meiner Verlobten erklären. Sie freute sich auch über mein neues Hobby, da es weitaus günstiger als meine bisherigen Sportarten sei!
    Au weia ... eine Freundin, die mein Hobby und meine Lebensfreude anhand der Kosten (wir reden von €-,10 pro Kilometer) bewertet ? Das lasse ich jetzt doch lieber unkommentiert.

    Trotzdem ist ein wenig Argumentationshilfe schnell gegeben, dazu folgende Beispielrechnung: Nehmen wir, an du läufst 1000 km im Jahr und ein Paar Schuhe hält bei dir ebenfalls diese 1000 km, dann brauchst du genau ein Paar Laufschuhe pro Jahr. (Gleich kommt Kollege Gueng hier um die Ecke und enthüllt dir, wie du 1000 km auch umme laufen kannst, aber das überlasse ich jetzt mal ihm.)

    Wenn du dir heute zwei Paar Schuhe kaufst, dann hält jeder wieder 1000 km. Wenn du sie abwechselnd läufst, hat jeder nach einem Jahr 500 km auf dem Buckel. Zwei Paar Ersatzschuhe werden also erst nach zwei Jahren fällig - im Schnitt ein Paar pro Jahr. Die Rechnung mit 4 Paar Schuhen überlasse ich jetzt mal dir, aber das Ergebnis kann ich vorwegnehmen - es bleibt bei jährlich einem Paar im Schnitt.

    Klar, die fiese Hintertür ist das "im Schnitt". Deine Freundin wird dich einmal kurz hassen und dann vier Jahre lang heiß und innig lieben. Die durchschnittliche Beziehung hält aber nur ... ach, lassen wir das, ist OT.

    Sinnvollerweise kauft man alle gleichzeitig zu laufenden Schuhe aber nicht alle zum selben Zeitpunkt. Und ebenso sinnvollerweise berücksichtigt man, wie gut die Chancen stehen, dass Laufen ab sofort ein dauerhaftes Hobby bleiben wird. Letzteres vorausgesetzt, kannst du gerne mal ein paar Monate bei deinem einzigen Lieblingspaar bleiben, vorausgesetzt, du kriegst die Schuhe vor dem nächsten Lauf jedesmal wieder komplett trocken - bei disem Wetter keine Selbstverständlichkeit. Aber das zweite Paar Schuhe kaufst du nicht, wenn das erste Paar nach seinen 1000 km auseinander gefallen ist, sondern du gehst schon nach 500 km in den Laden. Dann hast du für deinen ersten Wettkampf im Frühjahr ein paar neue Schuhe, statt nur die alten abgelatschten. (Aber Achtung, den Schuh rechtzeitig vor dem Wettkampf kaufen, damit der Schuh noch gut eingelaufen werden kann.)

    Wenn du mit deinem strukturierten und hoffentlich immer vielseitigeren Training weiter fortschreitest, kommst du vielleicht irgendwann auf den Trichter, unterschiedliche Schuhtypen für verschiedene Lauftypen als sinnvoll zu erachten. Sicher einen leichteren für Wettkämpfe und kurze, schnelle Trainingsläufe und ein gemütliches Sofa mit etwas mehr Dämpfung für die ganz langen Latten. Vielleicht mal einen Trailschuh, wenn du daran Gefallen findest.

    Du siehst, es wird gar nicht so schlimm, wie die olle Rennkartoffel behauptet - wenn du etwas geschickt vorgehst. Wenn du deine ersten drei oder vier Paar Schuhe durch hast, kannst du wieder von vorne anfangen. Da du inzwischen aber genau weißt, welche Schuhe dir liegen, jannst du diesmal die inzwischen ja durchaus etwas angestaubten Modelle spottbillig im Internet schießen. Und dabei so viel Geld sparen, dass bei jedem Schuhkauf auch noch eine kleine Bestechungsgabe drin ist. Und wenn die Holde dann irgendwann fragt: "Du Schaaaaahatz, deine Laufschuhe sind schon wieder arg dreckig, findest du nicht, du solltest mal wieder … ?" Dann hast du definitiv gewonnen.
    Zuletzt überarbeitet von RunningPotatoe (03.01.2019 um 20:24 Uhr)

  23. #21

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Eine Freundin, die meine Lebensfreude anhand der Kosten (€ -,10 pro Kilometer) bewertet ? Das lasse ich mal doch lieber unkommentiert.
    Naja, ich habe bisher schon etliche sehr teure und zeitintensive Sportarten betrieben. Auch auf sehr hohem nationalen und internationalen Niveau, aber leider nie Kohle damit verdient, sondern nur reingebuttert.
    Also es sei ihr verziehen!

    Trotzdem ist ein wenig Argumentationshilfe schnell gegeben, dazu folgende Beispielrechnung: Nehmen wir an du läufst 1000 km im Jahr und ein Paar Schuhe hält bei dir ebenfalls diese 1000 km, dann brauchst du genau ein Paar Laufschuhe pro Jahr. (Gleich kommt Kollege Gueng hier um die Ecke und enthüllt dir, wie du 1000 km auch umme laufen kannst, aber das überlasse ich jetzt mal ihm.)

    Wen du dir heute zwei Paar Schuhe kaufst, dann hält jeder wieder 1000 km. Wenn du sie abwechselnd läufst, hat jeder nach einem Jahr 500 km auf dem Buckel. Zwei Paar Ersatzschuhe werden also erst nach zwei Jahren fällig - im Schnitt ein Paar pro Jahr. Die Rechnung mit 4 Paar Schuhen überlasse ich jetzt mal dir, aber das Ergebnis kann ich vorwegnehmen - es bleibt bei jährlich einem Paar im Schnitt.

    Klar, die fiese Hintertür ist das "im Schnitt". Deine Freundin wird dich einmal kurz hassen und dann vier Jahre lieben. Die durchschnittliche Beziehung hält … ach lassen wir das.

    Sinnvollerweise kauft man alle gleichzeitig zu laufenden Schuhe aber nicht alle zu selben Zeitpunkt. Und ebenso sinnvollerweise berücksichtigt man, wie gut die Chancen stehen, dass Laufen ab sofort ein dauerhaftes Hobby bleiben wird. Letzteres vorausgesetzt, kannst du gerne mal ein paar Monate bei deinem einzigen Lieblingspaar bleiben, vorausgesetzt, du kriegst die Schuhe vor dem nächsten Lauf komplett trocken. Aber das zweite Paar Schuhe kaufst du nicht, wenn das erste Paar nach seinen 1000 km auseinander gefallen ist, sondern du gehst schon nach 500 km in den Laden. Dann hast du für deinen ersten Wettkampf im Frühjahr ein paar neue Schuhe, statt nur die alten abgelatschten. (Aber Achtung, den Schuh rechtzeitig vor dem Wettkampf kaufen, damit der Schuh noch gut eingelaufen werden kann.)

    Wenn du mit deinem strukturierten und hoffentlich immer vielseitigeren Training weiter fortschreitest, kommst du vielleicht irgendwann auf den Trichter, unterschiedliche Schuhtypen für verschiedene Lauftypen haben zu wollen. Sicher einen leichteren für Wettkämpfe und kurze, schnelle Trainingsläufe. Ein gemütliches Sofa mit etwas mehr Dämpfung für die ganz langen Latten etc.

    Du siehst, es wird gar nicht so schlimm, wie die olle Rennkartoffel behauptet - wenn du etwas geschickt vorgehst. Irgendwann, wenn du genau weißt, welche Schuhe du brauchst, kannst du auf Schnäppchenjagd im Internet gehen. Und dabei so viel Geld sparen, dass bei jedem Schuhkauf auch noch eine kleine Bestechungsgabe drin ist. Und wenn sie dann irgendwann fragt: "Du Schaaaaahatz, deine Laufschuhe sind schon wieder so dreckig, findest du nicht, du solltest mal wieder … ?" Dann hast du definitiv gewonnen.
    Das sind doch mal Argumente, wer sollte da noch widersprechen.
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  24. #22
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.394
    'Gefällt mir' gegeben
    493
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Ich sehe, wir verstehen uns.

  25. #23

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Tagebuch-Eintrag#5

    Mein sportliches Leben vor dem Laufen

    In der Schule war mein erster richtiger Sport den ich ausübte Tennis. Es begann mit einem Tenniscamp in den Ferien. Tennis trainierte ich für ca. 2 Jahre, dann mochte ich wohl nicht mehr und hörte auf. Da war ich ca. 12-14 Jahre alt.
    Danach war Tischtennis an der Reihe. Mein Vater war in seiner Jugend Kaderspieler und auch danach noch recht gut. Wir spielten fast jeden Tag und oft stundenlang. Das ging Ich kam trotzdem nie in einen Verein. Keine Ahnung mehr woran es lag. Ob ich kein Interesse daran hat oder ob es andere Gründe gab. Mit Tischtennis war dann so ca. mit 15/16 Schluss. Da kamen mir einerseite andere „Interessen“ in die Quere, auf der anderen Seite sagte mein Vater dem lieben Alkohol immer mehr zu und seine Energie nahm rapide ab. Was eigentlich tragisch war, denn er war eigentlich ein lebenslustiger Mensch, der sich gerne in der freien Natur bewegte und gerne wanderte und der in jungen Jahren Judo und Tischtennis im Verein trainierte und spielte und mit Judo sogar Sportsoldat war. Leider wurde auch unser Verhältnis zueinander immer schlechter und durch seinen frühen Tod kam ich auch nie dazu ihn zu fragen, warum er mit dem trinken begann. Vielleicht wollte ich das auch gar nicht.
    Mit 18 war ich dann wieder motiviert und schrieb mich im örtlichen Fitnessstudio ein. Da war ich wieder mit voller Begeisterung dabei und trainierte oft 5 Tage in der Woche. Die Liebe zum Krafttraining begleitete mich bis ans Ende der 30er.
    Zusätzlich trainierte und spielte ich in den Jahren von 19-37 Handball, American Football und Baseball.
    So ca. mit 37/38 bin ich dann von den Ballsportarten weg und habe immer mal wieder mit dem Laufen begonnen, aber wie schon in einem anderen Thread erwähnt reden wir da von 100-300 Jahreskilometern, also das war wirklich eher homöopathisch.
    So richtig zu Laufen begann ich mit 41!
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  26. #24

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Tagebuch-Eintrag#6

    Lauf-Bücher

    Da ich mich auch informiere, habe ich mir jetzt mal 2 Laufbücher gekauft.

    „Die Laufformel“ von Jack Daniels und
    „Die Laufbibel“ von Matthias Marquardt


    Reichen diese beiden mal für den Anfang oder gibt es noch eine Pflichtlektüre für den ambitionierten Läufer?

    Es gibt da noch das Buch von Steffny, aber nach ein paar Rezensionen darüber war ich mir unschlüssig. Es wurde oft bekrittelt das es zu sehr auf Laufen nach Puls ausgerichtet ist. Das wäre für mich dann wohl eher nicht das Richtige, da ich kaum auf meinen Puls achte und bei Plänen nach Pace laufe. Wenn ich mir jetzt ein Buch kaufe, in dem es aber hauptsächlich darum geht, was ich nicht mache... naja.
    Falls jemand noch Tipps zu Büchern hat, immer her damit!
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  27. #25
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.394
    'Gefällt mir' gegeben
    493
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Die Frage ist, was du dir von etwaigen weiteren Büchern noch erhoffst.

    Geht es um (andere) Trainingspläne ? Da erfreut sich Steffny breiter Beliebtheit. Die Kritik mit der Pulsbezogenheit kann ich nicht nachvollziehen. In seinen Plänen gibt er für eine gegebene Zielzeit zumindest für die Tempoeinheiten die jeweilige Pace sehr explizit vor. Außerdem gibt er in separaten Tabellen pro Zielzeit auch Paces für Regeneration und Dauerlauf vor. Mich persönlich stört eher, dass seine HM-Pläne nur 6 Wochen dauern, d.h. die eigentliche Vorbereitung auf einen HM muss schon lange vorher beginnen. Hab's aber noch nicht vollständig gelesen, vielleicht ist auch das abgedeckt.

    Oder geht es um das Verständnis der trainingswissenschaftlichen Hintergründe ? Da sollten alle drei Bücher für den Hobbyläufer ausreichend sein. Mein persönliches Lieblingsbuch ist "Faster Road Racing" von Pete Pfitzinger. Nicht nur, weil ich nach seinem HM-Plan trainiere, sondern vor allem auch, weil es exzellent geschrieben ist, gerade auch was die Verknüpfung von Theorie und Praxis betrifft. Leider auf Englisch, ist aber trotzdem besser lesbar als Daniels auf Deutsch, da viel klarer strukturiert.


    Aber um deine Frage zu beantworten: Nein, du brauchst vorerst kein weiteres Buch, solange du nicht auf eine ganz besondere Trainingsphilosophie aus bist.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mein Lauftagebuch
    Von Allmachtsdackel im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 252
    Letzter Beitrag: 18.06.2019, 08:51
  2. Hepp-Blog - Mein Lauftagebuch
    Von hepp78 im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 921
    Letzter Beitrag: 20.01.2019, 18:26
  3. Mein kleines Lauftagebuch
    Von Melanie1234 im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.03.2016, 21:04
  4. Mein Lauftagebuch
    Von Geli08.15 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 19:48
  5. Mein Lauftagebuch
    Von Schnurzi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 13:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •