+ Antworten
Seite 3 von 17 ErsteErste 12345613 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 402
  1. #51
    Avatar von Sven K.
    Im Forum dabei seit
    01.03.2012
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    3.828
    'Gefällt mir' gegeben
    104
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    OK. Ich bin dann mal mutig, mit meinem Zielgewicht.

  2. #52
    Avatar von bike_and_run
    Im Forum dabei seit
    16.02.2017
    Ort
    nicht weit von Würzburg
    Beiträge
    494
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    161

    Standard

    Ihr habt ja sportliche Ziele
    Disziplin bedeutet, dass man Dinge tut, die keinen Spaß machen.
    Für alles, was man gerne tut, braucht man keine Disziplin!
    Lilli Palmer

  3. #53
    Avatar von Sven K.
    Im Forum dabei seit
    01.03.2012
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    3.828
    'Gefällt mir' gegeben
    104
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Zitat Zitat von bike_and_run Beitrag anzeigen
    Ihr habt ja sportliche Ziele
    Wenn schon, denn schon.

  4. #54

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.562
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    So, ich trau mich auch mal wieder hier mit rein ... Im letzten Jahr hab ich mich die letzten Monate leider wieder ziemlich gehen lassen, so daß es an Neujahr satte 96.9 kg wurden. Das Jahr davor hatte ich den gleichen dämlichen Rythmus, aber da hab ich mit meiner Tumor/Magen-OP auch glatt 6-7 kg verloren und war die Weihnachts- und Silvestervöllerei gestrichen ... Muß ich aber auch nicht jedes Jahr haben ;-) So ist der Ausgangspunkt dieses Jahr etwas höher. Phasenweise hab ich letztes Jahr mal versucht mich an Patrik Heizmann zu orientieren, der u.a. empfiehlt das Wiegen bleiben zu lassen und sich ein besseres Körper/Essgefühl/verhalten zu erarbeiten. So wie ich beim Laufen nicht auf den Puls achte ;-) Aber beim Gewicht ist das wohl nichts für mich, so daß ich es wieder mit dem Feedback versuche und mich wieder brav täglich wiege. Was das Gewichts-Ziele setzen angeht, bin ich noch nicht im Reinen mit mir. Ich schaffe es nicht, mich da wirklich zu committen. Am wichtigsten ist denke ich, den Yo-Yo Effekt hinter mir lassen kann. Wenn ich das so schreibe, könnte ein gutes Ziel sein, ein erreichtes Gewicht ab jetzt nicht mehr um mehr als 3 kg zu überschreiten.

    Viel Erfolg Euch allen und meinen Dank für die Unterstützung! Mal schaun, wie peinlich morgen die Zeit beim 5km Lauf wird (1. Lauf der AOK-Winterlaufserie in Bremen) ;-)
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  5. #55
    Avatar von Sven K.
    Im Forum dabei seit
    01.03.2012
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    3.828
    'Gefällt mir' gegeben
    104
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    AOK-Lauf wollte ich auch mitmachen. Leider bin ich noch verschnupft. Patrik Heizmann erzählt den Leuten nur was sie hören wollen. Wer sich nicht täglich wiegt, kann im Bedarfsfalle auch nicht schnell eingreifen. Auch gibt es Studien, die zeigen das gerade Männer langfristig Vorteile davon haben. Habe ich hier irgendwo schon mal verlinkt. Ebenso verhält es sich mit dem Essen. "Nach Gefühl" ist schön und gut. Is(s)t man nicht im Defizit nimmt man auch nicht ab. Gefühl hin oder her. Das Gefühl ist hier kein guter Ratgeber. Natürlich nur alles meine Meinung.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Sven K.:

    MDeus (15.01.2019)

  7. #56
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    596
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard

    Zitat Zitat von Nofretete Beitrag anzeigen
    Ich bin wohl zu blöd fürs eintragen - bei mir klappt das nicht 😂😂.
    Nofretete, hast du es inzwischen noch mal probiert mit dem Eintragen?

  8. #57
    Avatar von Nofretete
    Im Forum dabei seit
    14.01.2016
    Ort
    Aus dem Süden der Republik
    Beiträge
    141
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Nachtrag von Freitag: 55,9 kg

  9. #58

    Im Forum dabei seit
    08.06.2015
    Beiträge
    304
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    @Katz
    Ich denke schon, dass das in Ordnung ist. 7-8 Tage fasten und dabei Sport zu treiben, ist hart. Letztes Jahr habe ich viel mit intermittierendem Fasten gemacht, z.B. lange nur jeden zweiten Tag gegessen, manchmal auch 3-4 Tage gar nichts. Letztlich hat das aber zu vielen Heißhunger-Attacken geführt. Die wurden im Laufe der Zeit immer schlimmer.
    Deswegen bin ich derzeit davon wieder los gekommen und versuche es auf andere Art und Weise: Eiweiß rund um die Uhr, Kohlenhydrate zyklisch und Fett, wenn ich Hunger habe. So ganz das gelbe vom Ei ist das auch noch nicht, weil dann sehr wenig Spielraum zum Abnehmen bleibt. Aber lieber langsam konstant, als ein ständiges auf und ab.

  10. #59
    ... unverbesserlich Avatar von S-Express
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Steinhagen
    Beiträge
    831
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Nofretete Beitrag anzeigen
    Nachtrag von Freitag: 55,9 kg
    Huhu Echnatons Schöne,

    Du kannst Dir doch ganz problemlos den Link zur Tabelle als Lesezeichen speichen, nämlich diesen hier ...

    https://docs.google.com/spreadsheets...#gid=436849047

    ... und dann trägst Du Dir selber Dein entsprechendes Gewicht an den Wiegetagen ein, demnächst in dem Feld am 18.01.

    https://screenshots.firefox.com/hSgK...ocs.google.com

    Alle anderen Daten aktualisieren sich dann von allein.

  11. #60
    Avatar von Sven K.
    Im Forum dabei seit
    01.03.2012
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    3.828
    'Gefällt mir' gegeben
    104
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Heute der erste Lauf des Jahres. Langsam, aber immerhin ein Anfang. Mal schauen, wie es die Woche läuft.

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Sven K.:

    jenshb (14.01.2019)

  13. #61

    Im Forum dabei seit
    09.01.2019
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,
    Bin dabei. Danke für die Tabelle.

  14. #62
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.839
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.251

    Standard

    Huhu Ihrs

    Nach ein paar Jahren der Abstinenz und stetigen Zunahme (als Singel fiel es mir leichter, leichter zu bleiben ) suche ich mal hier in alter und vertrauter Umgebung bei den Kilokillern die nötige zusätzliche Motivation Die dicke Plauze ärgert mich schon und sie stört auch hier und da. Vor allem in den alten Hosen. Ich komme noch rein aber es ist eeeeeeng! Und ehe ich dann doch aufgebe und mir ne größere Hose kaufe, lasse ich doch lieber ein paar Pfunde.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Sven K. (14.01.2019)

  16. #63

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.318
    'Gefällt mir' gegeben
    82
    'Gefällt mir' erhalten
    249

    Standard

    Zitat Zitat von hugo790 Beitrag anzeigen
    @Katz
    Ich denke schon, dass das in Ordnung ist. 7-8 Tage fasten und dabei Sport zu treiben, ist hart. Letztes Jahr habe ich viel mit intermittierendem Fasten gemacht, z.B. lange nur jeden zweiten Tag gegessen, manchmal auch 3-4 Tage gar nichts. Letztlich hat das aber zu vielen Heißhunger-Attacken geführt. Die wurden im Laufe der Zeit immer schlimmer.
    Deswegen bin ich derzeit davon wieder los gekommen und versuche es auf andere Art und Weise: Eiweiß rund um die Uhr, Kohlenhydrate zyklisch und Fett, wenn ich Hunger habe. So ganz das gelbe vom Ei ist das auch noch nicht, weil dann sehr wenig Spielraum zum Abnehmen bleibt. Aber lieber langsam konstant, als ein ständiges auf und ab.
    Ich faste ja nach Lust und Laune 1-2x im Jahr. Ich mache das weniger, um abzunehmen, sondern um im Kopf mal den Resetknopf zu drücken. Ich nasche einfach zu viel statt mich vernünftig zu ernähren. Das heißt nicht, dass meine Ernährung Käse ist, aber doch sehr kohlenhydratreich und hier vorwiegend aus Schokolade, Nüssen und Käsebrot bestehend.
    Ich denke, es ist ganz gut, den Körper regelmäßig zu entgiften / entschlacken. Diesmal habe ich richtige Entgiftungssymptome - das hatte ich auch noch nie... Es lohnt sich also. Eine Fastenkur nutze ich auch, um nachhaltig meine Ernährung bewusster zu gestalten - sprich, weniger zu naschen. Wenn es mir langweilig ist, kann ich ja laufen gehen...
    Heißhunger und Anfälle von "ich könnte alles mögliche in mich reinnaschen" habe ich eigentlich nur, wenn ich "normal" esse. Wenn ich mal angefangen habe, zu fasten, dann habe ich evtl. hin und wieder mal ein Motivationstief, aber das geht vorbei. Heute hat eine Kollegin Kuchen mitgebracht - das hat mich gar nicht angemacht, obwohl es mein Lieblingskuchen war...

    Dieses Intervallfasten ist ja auch ein ganz guter Ansatz, aber ob der Körper in so kurzer Zeit genauso entgiftet wie bei einer längeren Kur? Einen oder zwei Tage zu fasten, ist ja kein Problem, aber wie stellt sich da dein Körper um? Wegen zwei Tagen muss man ja nicht groß anfangen, abzuführen, oder? Normalerweise sollte man ja schon zwei Tage einrechnen, um den Körper auf das Fasten vorzubereiten. Ich merke erst nach 2-3 Tagen ohne Nahrung, dass sich der Stoffwechsel umstellt. Das sind dann die Tage, an denen sportlich gar nichts geht außer halblang machen oder die Beine hochlegen. Auch mal schön... Das entschleunigt total...
    sportliche Ziele 2020: 2:10 oder besser - man wird ja noch träumen dürfen...

    Trolli 17.05.2020
    Stuttgartlauf 28.06.2020
    Baden(halb)marathon 20.09.2020
    Schwarzwald(halb)marathon 11.10.2020

  17. #64

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.318
    'Gefällt mir' gegeben
    82
    'Gefällt mir' erhalten
    249

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Huhu Ihrs

    Nach ein paar Jahren der Abstinenz und stetigen Zunahme (als Singel fiel es mir leichter, leichter zu bleiben ) suche ich mal hier in alter und vertrauter Umgebung bei den Kilokillern die nötige zusätzliche Motivation Die dicke Plauze ärgert mich schon und sie stört auch hier und da. Vor allem in den alten Hosen. Ich komme noch rein aber es ist eeeeeeng! Und ehe ich dann doch aufgebe und mir ne größere Hose kaufe, lasse ich doch lieber ein paar Pfunde.

    Gruss Tommi
    Willkommen im Club, mein Lieber! Wobei es bei mir weniger an der Plautze als vielmehr am Schenkel hängt... Wo genau die Hose dann kneift, ist aber auch wurscht...
    sportliche Ziele 2020: 2:10 oder besser - man wird ja noch träumen dürfen...

    Trolli 17.05.2020
    Stuttgartlauf 28.06.2020
    Baden(halb)marathon 20.09.2020
    Schwarzwald(halb)marathon 11.10.2020

  18. #65
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.193
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    230

    Standard

    [QUOTE=Katz;2557843
    Ich denke, es ist ganz gut, den Körper regelmäßig zu entgiften / entschlacken. :[/QUOTE]

    Welche Gifte und welche Schlacken sammeln sich in deinem Körper an?
    Bei mir übernemmen Niere und Leber dies täglich. Welche Laborparameter zeigen die schlacken und Gifte an?
    Natürliche kenne ich die entsprechenden Gefahrparameter und wir reagieren sehr schnell in der Klinik darauf, aber das sind alles schwerkranke Menschen, die spätestens dann auf der Intensivstation landen.
    Klar, bei einer "einfachen" Ketoazidose reicht oftmals eine Bicarbonatinfusion - die bleiben schon mal peripher
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  19. #66

    Im Forum dabei seit
    08.06.2015
    Beiträge
    304
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    @Katz:
    Vom intermittierenden Fasten hatte ich mir mehrere Vorteile erhofft: Training mit leeren Kohlenhydratspeichern, Autophagie und Gewichtsabnahme. Die Fressattacken kamen bei mir an den normalen Ess-Tagen, nicht an den Fasten-Tagen! Die Fastentage habe ich meistens gut durchgehalten.
    Um sich zu resetten (nach einem relativ ungesunden Urlaub) hat meine Freundin eine Challenge vorgeschlagen: Einen Monat nur unverarbeitete Lebensmittel, die man auch roh essen kann (mit Ausnahme von gekochten Eiern, für die Proteinversorgung). Also kein Zucker, keine Konservierungsstoffe, kein Süßstoff, kein Bäcker, kein Restaurant-Besuch etc. Das hat wirklich geholfen, auch wenn es hart war.

  20. #67

    Im Forum dabei seit
    20.12.2018
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo,
    kurz zu meiner Vorgeschichte. Ich habe Jahrzehnte Fussball gespielt (Torwart). Daher hatte ich es nie so mit dem laufen, war aber immer topfit. Mein Gewicht lag eigentlich immer bei ca 85kg bei 186cm Größe.
    Nach meiner Karriere habe ich 1 1/2 Jahre nichts gemacht und wog im Februar 2018 96 Kilo. Da habe ich angefangen regelmässig zu laufen was ich jetzt weitermachen und mich verbessern will.
    Mein jetziges Gewicht liegt bei 82 Kilo und 17% Körperfett.
    Jetzt meine Frage nach eurer Einschätzung. Ist das Gewicht ok oder sollen noch ein paar Kilos runter? Ich persönlich tendiere zu einem "Idealgewicht" zwischen 78 und 80 Kilo. Das Körperfett will ich eigentlich auf unter 15% bringen. Was meint ihr dazu?

  21. #68

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.562
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Zitat Zitat von Micha34 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    kurz zu meiner Vorgeschichte. Ich habe Jahrzehnte Fussball gespielt (Torwart). Daher hatte ich es nie so mit dem laufen, war aber immer topfit. Mein Gewicht lag eigentlich immer bei ca 85kg bei 186cm Größe.
    Nach meiner Karriere habe ich 1 1/2 Jahre nichts gemacht und wog im Februar 2018 96 Kilo. Da habe ich angefangen regelmässig zu laufen was ich jetzt weitermachen und mich verbessern will.
    Mein jetziges Gewicht liegt bei 82 Kilo und 17% Körperfett.
    Jetzt meine Frage nach eurer Einschätzung. Ist das Gewicht ok oder sollen noch ein paar Kilos runter? Ich persönlich tendiere zu einem "Idealgewicht" zwischen 78 und 80 Kilo. Das Körperfett will ich eigentlich auf unter 15% bringen. Was meint ihr dazu?
    Du bist mein Vorbild ... Ich bin mit meinen 187cm leider auch wieder bei 95kg, leider schon mit Laufen Ich hab mir auch immer wieder das runde Ziel 80kg gesetzt, aber mit 82kg wäre ich in dieser Runde wohl auch zufrieden und will mich eher drauf konzentrieren, das einmal Erreichte zu halten. Wenn Du noch genug mentale Energie hast, um weitere vier kg abzunehmen und es Dein Wunsch ist und Du damit vielleicht Deinen Sexualpartner beglückst , go for it ;-) Soweit, daß Du damit die letzten Minuten/Sekunden beim HM rauspressen willst/mußt, bist Du ja vermutlich noch nicht ;-)
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  22. #69

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.495
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Ich würde nicht unbedingt "aggressiv abnehmen". Aber Du wirst deine Laufzeiten ziemlich sicher verbessern, wenn Du noch weiter abnimmst. Läufergewicht ist eher noch unterhalb der alten Faustformel Körpergröße minus 100 minus 10%, die für Dich ja ca. 77-78 ergäbe. Aber mancher wirkt dann schon sehr hager. Andere sind von Natur aus so schlaksig.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  23. #70
    Avatar von Sven K.
    Im Forum dabei seit
    01.03.2012
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    3.828
    'Gefällt mir' gegeben
    104
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Man kann den Körper nicht "entgiften/entschlacken". Das ist schon ewig widerlegt. Das vollbringt der Körper ganz allein. Ein längeres Fasten ist eher kontraproduktiv. "Intermittierendes Faste" ist eigentlich auch kein "richtiges" Fasten. Leider denken die Leute das aber. Egal, was ihr macht. Ohne Defizit geht es nicht.

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Sven K.:

    jenshb (15.01.2019)

  25. #71

    Im Forum dabei seit
    20.12.2018
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    hallo,
    ja Energie ist natürlich noch vorhanden. Auf Teufel komm raus muss ich es jetzt wahrscheinlich nicht machen. Als ich damit angfangen habe ging es mir hauptsächlich darum mich wieder gesünder, fitter zu fühlen was aktuell der Fall ist.
    Am WE will ich mal meinen ersten HM absolvieren damit ich eine grobe Richtzeit habe.
    Im Sommer stehen dann 3-4 Triahlon und einige Laufveranstaltungen 5-21 km an. Aktuell trainiere ich ca 6 Stunden in der Woche (Lauen, Rad, Schimmen). Vielleicht purzeln im Sommer dann noch 2-3 Kilo.

  26. #72

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.495
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Intermittierendes Fasten führt oft zu einem leichten Defizit. Ich habe jedenfalls damit in einem knappen halben Jahr 5-6 kg abgenommen. Ohne bewusst auf ein Defizit zu achten. Das hat sich einfach ergeben, weil ich durch vorgezogenes "Abendessen" am Nachmittag etwas weniger gegessen habe, da ich relativ kurz nach dem Mittagessen weniger Hunger hatte. Und eben auch alle potentiellen Snacks Abends wegfallen.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  27. #73

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.318
    'Gefällt mir' gegeben
    82
    'Gefällt mir' erhalten
    249

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Welche Gifte und welche Schlacken sammeln sich in deinem Körper an?
    Bei mir übernemmen Niere und Leber dies täglich. Welche Laborparameter zeigen die schlacken und Gifte an?
    Natürliche kenne ich die entsprechenden Gefahrparameter und wir reagieren sehr schnell in der Klinik darauf, aber das sind alles schwerkranke Menschen, die spätestens dann auf der Intensivstation landen.
    Klar, bei einer "einfachen" Ketoazidose reicht oftmals eine Bicarbonatinfusion - die bleiben schon mal peripher
    Zitat Zitat von hugo790 Beitrag anzeigen
    @Katz:
    Vom intermittierenden Fasten hatte ich mir mehrere Vorteile erhofft: Training mit leeren Kohlenhydratspeichern, Autophagie und Gewichtsabnahme. Die Fressattacken kamen bei mir an den normalen Ess-Tagen, nicht an den Fasten-Tagen! Die Fastentage habe ich meistens gut durchgehalten.
    Um sich zu resetten (nach einem relativ ungesunden Urlaub) hat meine Freundin eine Challenge vorgeschlagen: Einen Monat nur unverarbeitete Lebensmittel, die man auch roh essen kann (mit Ausnahme von gekochten Eiern, für die Proteinversorgung). Also kein Zucker, keine Konservierungsstoffe, kein Süßstoff, kein Bäcker, kein Restaurant-Besuch etc. Das hat wirklich geholfen, auch wenn es hart war.
    Zitat Zitat von Sven K. Beitrag anzeigen
    Man kann den Körper nicht "entgiften/entschlacken". Das ist schon ewig widerlegt. Das vollbringt der Körper ganz allein. Ein längeres Fasten ist eher kontraproduktiv. "Intermittierendes Faste" ist eigentlich auch kein "richtiges" Fasten. Leider denken die Leute das aber. Egal, was ihr macht. Ohne Defizit geht es nicht.
    Zum Einen ist die Definition relativ. Ob "richtig fasten" oder nicht - wer will das schon festlegen? Dieses Intervallfasten ist eben eine andere Art von Fasten wie das Fasten über einige Tage. Der spürbare Effekt ist ein ganz anderer. Dieses "zur Ruhe kommen" ist bei längeren Zeiträumen - bei mir zumindest - ausgeprägter. Ich mache da auch keine Wissenschaft daraus. Ich lasse keine Blutwerte bestimmen und ich wiege mich auch nicht. Es geht mir einfach um das Erlebnis. Sollte dabei keine Reinigung des Körpers auf irgendeine Weise stattfinden, habe ich mich in dem Punkt getäuscht...
    Klar ist aber, dass sich, egal, wie man fastet, die Kalorienbilanz verändert. Bei gleichbleibendem Verbrauch sollte also das Gewicht fallen. Natürlich sollte der Stoffwechsel unverändert bleiben.
    sportliche Ziele 2020: 2:10 oder besser - man wird ja noch träumen dürfen...

    Trolli 17.05.2020
    Stuttgartlauf 28.06.2020
    Baden(halb)marathon 20.09.2020
    Schwarzwald(halb)marathon 11.10.2020

  28. #74
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.193
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    230

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    .
    Klar ist aber, dass sich, egal, wie man fastet, die Kalorienbilanz verändert. Bei gleichbleibendem Verbrauch sollte also das Gewicht fallen.
    Ja! Aber hier lesen so viele Menschen - da sollte medizinischer Unsinn von Schlacken und Entgiften nicht geschrieben werden
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von d'Oma joggt:

    jenshb (16.01.2019)

  30. #75
    Avatar von MDeus
    Im Forum dabei seit
    29.05.2003
    Ort
    Da wo ich viel laufen kann
    Beiträge
    816
    'Gefällt mir' gegeben
    40
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    -0.7 kg. Ich bin überrascht
    Ich hoffe, ich krieg jetzt mal wieder so langsam die Kurve.
    Total genervt von der penetranten Werbung hier im Forum



    Hünsborn 2be Wild Radsplit 2016 ----> 01:16:13 --------------->20 km
    Osterlauf Paderborn 2017 -------------> 00:30:54---------------> 5 km
    SKS Bike Marathon Sundern 2017 ---> 02:11:37 --------------> 30 km
    MTB Marathon Neheim 2017----------> 02:27:53 --------------> 35 km
    10 km Plonka Lauf Salzkotten 2017---> 01:06:48--------------> 10 km
    Deutsche Post Ladies Run 2017--------> 01:03:59 -------------> 10 km
    SKS Bike Marathon Sundern 2018 ----> 02:28:09 -------------> 32.3 km
    Osterlauf Paderborn 2018 -------------> 01:03:48--------------> 10 km
    Deutsche Post Ladies Run 2018--------> 01:05:53 -------------> 10 km
    Münsterland Giro 2018-----------------> 02:29:08 -------------> 65 km

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kilos killen 2016
    Von Laufschnecke im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 766
    Letzter Beitrag: 13.12.2016, 20:29
  2. Kilos killen 2015
    Von Laufschnecke im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1875
    Letzter Beitrag: 26.11.2015, 13:38
  3. Kilos killen 2014
    Von Laufschnecke im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4854
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 14:10
  4. Kilos killen 2013
    Von Laufschnecke im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1866
    Letzter Beitrag: 14.06.2014, 17:34
  5. Kilos killen 2008
    Von pedinordschnecke im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1373
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 17:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •