+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 26
  1. #1
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.674
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    564

    Standard Idee für neue (Ultra? Trail? Spenden?-) Laufveranstaltung.

    Hallo!
    Mir geht seit heute eine neue Idee für eine kleine, feine Laufveranstaltung im Kopf rum, vielleicht als persönlichen Ersatz für den Freiberger nachtzechelauf, den ich bisher veranstaltet habe und mich würde eure Meinung dazu interessieren:
    Das ganze ist inspiriert von Big's Backyard.
    Es gibt hier im Ort einen ausgeschilderten Wanderweg. 1 km Ort, 2 km Feldweg, dann 3,5 km feine Trails, wieder 1,5 km Feldwege und wieder 1 km Ort. Das Ganze mit etwa 120 Höhenmetern. Echt schöne Runde.
    Der Wettkampf würde so ablaufen: Alle Läufer starten
    gemeinsam und haben 75 Minuten Zeit dafür. Nach genau 75 Minuten wird die zweite Runde gestartet, für die man wieder 75 Minuten Zeit hat. Wer zu Beginn der nächsten Runde nicht an der Startlinie steht, scheidet aus. Wer übrig bleibt, hat gewonnen.
    Verpflegung gibt es nach jeder Runde im Basislager. Je schneller man läuft, desto mehr Zeit hat man zum verpflegen/umziehen/ausruhen/auskühlen.
    Ich hoffe, meine Gemeinde gewinnen zu können, den Support zu übernehmen, dann hätten wir im Gemeindehaus alles was wir brauchen: Küche, Buffett, Jugendraum zum chillen, schönes Außengelände zum grillen, einige ehrenamtliche Helfer...
    Mir ist bewusst, dass dieses Konzept dem Betrug Tür und Tor öffnet - und ich kann und will die Strecke nicht sichern. Das Ganze soll einfach ein Spaß-Event werden, ein Tag, wo man mit ähnlich Verrückten einfach läuft und eine gute Zeit hat.
    Ich könnte mir auch vorstellen, pro Runde einen kleinen Obulus zu nehmen, um die Unkosten zu decken und der Überschuss geht in die Jugendkasse. Der Charm wäre dabei, dass der Sieger am meisten zahlen müsste...
    So - was denkt ihr? Bin gespannt auf eure Meinungen! Vielleicht jemand Bock auf einen Testballon noch dieses Jahr?
    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Rennsemmel84 (10.01.2019), todmirror (21.01.2019)

  3. #2
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.927
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    Hallo Nachtzeche,

    Grundsätzlich gute Idee.

    Verstehe ich den Ansatz richtig, dass die jeweils nächste Runde erst nach Ablauf des Zeitlimits gestartet wird?
    Bei 75min/9km könnte das dann aber eine lange Veranstaltung werden, oder?

    Eine Möglichkeit wäre einen oder mehrere Sponsoren aufzutun, die dann pro gelaufene Runde einen bestimmten Betrag spenden.

    Eine mögliche Variante wäre:
    1. Runde 75min Zeitlimit (Sponsorbetrag je gelaufene Runde z.B. 1 Euro)
    2. Runde 70min Zeitlimit (Sponsorbetrag je gelaufene Runde z.B. 2 Euro)
    3. Runde 65min Zeitlimit (Sponsorbetrag je gelaufene Runde z.B. 3 Euro)
    ...

    Wann sollte der Event stattfinden?
    Wie wäre die Infrastuktur um den Event herum? Hotels verfügbar für Weitanreisende? Ggf. Zelten möglich?

    Gruß
    Mike
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  4. #3
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.765
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    1.206

    Standard

    @Mike
    Du darfst nicht vergessen, dass Nachtzeche ein Ultraläufer ist, da verschieben sich die Zeitmaßstäbe.

  5. #4
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.251
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    1.425

    Standard

    Genau, das soll ja auch ein Ultra werden. Find isch saugut die Idee, mal was ganz anderes. Wer zu schnell läuft, kann sich länger erholen, wird aber auch eventuell mit längerer Pause "bestraft". Ein knallharter Ausscheidungslauf mit dramatischen Szenen, da wird um Sekunden gerannt, um in die nächste Runde gehen zu dürfen. Wäre ich ultralaufmäßig fit, würde ich da gerne mitmachen. So bleibt mir, die Daumen zu drücken, dass sich genügend Interessenten finden

    Gruss Tommi

  6. #5
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.205
    'Gefällt mir' gegeben
    1.816
    'Gefällt mir' erhalten
    2.748

    Standard

    Wohl leider zu weit weg für mich, aber wer weiß...

    Ich finde den Ansatz mit dem Countdown von Mikestar auch gut, ansonsten wird es am Ende ein festes Grüppchen von Läufern geben, für die das Ganze keine Herausforderung ist und man irgendwann sagen muss "Feierabend".
    Evtl. die Zeit nur heruntersetzen, wenn keiner ausscheidet.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  7. #6
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.567
    'Gefällt mir' gegeben
    431
    'Gefällt mir' erhalten
    1.430

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich finde den Ansatz mit dem Countdown von Mikestar auch gut, ansonsten wird es am Ende ein festes Grüppchen von Läufern geben, für die das Ganze keine Herausforderung ist und man irgendwann sagen muss "Feierabend".
    In 24 h kommt man auf gut 170 km (mit ca. 2300 Höhenmetern). Das dürfte für die meisten eine Herausforderung darstellen. Und es sagt ja niemand, dass es nach 24 h "schon" vorbei sein muss.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Kerkermeister (09.01.2019)

  9. #7
    Avatar von Mike1783
    Im Forum dabei seit
    02.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    71
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    In 24 h kommt man auf gut 170 km (mit ca. 2300 Höhenmetern). Das dürfte für die meisten eine Herausforderung darstellen. Und es sagt ja niemand, dass es nach 24 h "schon" vorbei sein muss.


    Hallo Nachtzeche, auch ich finde deine Idee ziemlich reizvoll! Auch ... irgendwie ... den Ansatz von MikeStar, wobei das dann wohl eher Richtung Ultra-Marathon und weniger Richtung Ultralauf gehen würde. Ein Kompromiss könnte sein pro weitere Runde eine Minute weniger Zeit.
    Zuletzt überarbeitet von Mike1783 (08.01.2019 um 10:31 Uhr)
    Die Kunst ist es, einmal mehr aufzustehen als man umgeworfen wird.
    Winston Churchill

  10. #8

    Im Forum dabei seit
    14.09.2016
    Ort
    Rübensteppe
    Beiträge
    669
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Ich find die Idee klasse und hätte so was bestimmt gerne mal mitgemacht, hätte es so was zu einer Zeit gegeben als ich es noch hätte laufen können.
    Remember pain is just the french word for bread

  11. #9
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.662
    'Gefällt mir' gegeben
    82
    'Gefällt mir' erhalten
    300

    Standard

    Zitat Zitat von Mike1783 Beitrag anzeigen
    ... Ein Kompromiss könnte sein pro weitere Runde eine Minute weniger Zeit.
    Man könnte natürlich auch sagen, das Mindesttempo wird mit jedem ausgeschiedenen Läufer etwas angezogen.
    2019: G1 Grüngürtellauf, Reconquista Rheinsteig I-V, Rheinsteig Erlebnislauf, Wibolt DNF/100k, Kölnpfad DNF/135k, Paris 27 Brückenrunde & Paris-Versailles
    2020: G1 Grüngürtellauf, M deutsche Weinstraße

  12. #10
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.765
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    1.206

    Standard

    Zitat Zitat von Fred128 Beitrag anzeigen
    Man könnte natürlich auch sagen, das Mindesttempo wird mit jedem ausgeschiedenen Läufer etwas angezogen.
    Gefährlich, da steigt die Hausmännergruppe nach 3 Runden geplant aus und schon musst du 20 Minuten schneller werden

  13. #11
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.927
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    Mahlzeit...

    Schon klar, dass die Veranstaltung als Ultra aufgezogen werden soll. Der Countdown war ja nur ein Beispiel.
    Man könnte auch z.B. die ersten 10 Runden mit 75min Limit/Runde laufen und anschließend den Countdown (egal ob mit 1-, 5- oder anderer Reduzierung pro Runde) starten.

    Das hängt natürlich auch vom Charakter und Umfang den die Veranstaltung am Ende haben soll.

    Man könnte z.B. auch eine Extra-Runden-Wertung einfügen z.B. dass für jede Runde in der 10 oder mehr Läufer ins Ziel kommen der erste einen Bonus z.B. Freilos in der Tombola im Rahmenprogramm bekommt.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  14. #12
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.251
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    1.425

    Standard

    Die Ideen sprudeln hier ja geradezu!

    Aber das:
    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    In 24 h kommt man auf gut 170 km (mit ca. 2300 Höhenmetern).
    Ist dann aber schon ein großer limitierender Faktor. Wenn man mal in die Ergebnislisten von 24-h-läufen mit wenigen Höhenmetern schaut, dürften das nicht viele schaffen. Knackpunkt könnte am Ende sein, dass nur noch sehr wenige Läufer stundenlang kreiseln und alle anderen schauen zu. Bei einem "richtigen" 24er ist auch am Ende immer noch genug auf der Strecke los, viele machen ihre größeren Pausen zwischendurch und "rennen" am Ende noch einmal richtig los.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  15. #13
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.522
    'Gefällt mir' gegeben
    1.581
    'Gefällt mir' erhalten
    1.362

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ist dann aber schon ein großer limitierender Faktor.
    Stimmt. 170 Km einzeln sind machbar, genauso wie die 2.300 Hm, die Kombination aus beiden würden aber nur sehr wenige in 24h schaffen.

  16. #14
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.765
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    1.206

    Standard

    Man könnte aber auch mit einem Punktesystem arbeiten und in jeder Runde so viele Punkte verteilen wie es Läufer gibt. Das würde verschiedene Anreize bzw. "Probleme" und Stategie-Ideen schaffen.

    Laufe ich schnell habe ich viele Punkte bin aber schneller platt. Laufe ich langsam, dann kann es mir passieren, dass ich später (wenn Leute ausscheiden gibt es ja weniger Punkte zu vergeben) mehr Runden machen muss.

    Würde die Sache vielleicht etwas dynamischer gestalten. Ist aber natürlich sehr von der Gruppenzusammensetzung und Teilnehmerzahl abhängig.

    Oder man vergibt die Punkte nach gelaufener Zeit pro Runde. Das macht die Abrechnung deutlich einfacher, ist aer nicht mehr so dynamisch.

  17. #15
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.453
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    226

    Standard

    Hallo nachtzeche,

    es liegt in der Natur des laufenden, vor allem des älteren laufenden Menschen erst einmal zu prüfen, ob "er" denn unter den in Aussicht gestellten Bedingungen die Chance hätte tatsächlich einen Ultra oder wenigstens Marathon (drunter geht "er" gar nicht erst an den Start) zu Ende zu bringen. Also rechnet "er":

    1+2+3,5+1,5+1 = 9 km // 5 x 9 km = 45 km, Minimum also 5 Runden

    5 x 1,25 Stunden = 6,25 Stunden

    5 x 120 = 600 Höhenmeter

    Mindestanforderung für einen Ultra: 45 km in 6:15 h, bei 600 Höhenmetern (plus unbekannter Zeitaufschlag, je nach Beschaffenheit der Trails)

    Wenn "er" langsam genug beginnt, die Rundenzeiten bis auf ein Sicherheitspolster ausreizt, dann würde er das schaffen. Denkt "er". Vielleicht auch noch die eine oder andere Runde mehr, rechnet "er" sich aus. Da "er" dergleichen noch nie versucht hat, würd' "ihn" das schon reizen. Auch wenn "er" sich von Cut-Off-Zeiten eigentlich ungern jagen lässt (kennt "er" schon), was zum individuellen "Ende" hin veranstaltungs-immanent auf jeden Fall so sein muss.

    Ein bisschen erinnert "ihn" das Ganze an "Wings for Life" - wo er nie starten würde, weil nicht mal ein Marathon für ihn drin ist. Zum Besten des verehrten Veranstalters rät er allerdings auch zu einer Begrenzung, ein zeitlich definiertes Ende der Veranstaltung. Mindestens eine vorgegebene Maximalzeit bis zu der die letzte Runde angetreten sein muss. Sollten dann noch mehrere Läufer auf der Strecke sein, zählt für die Platzierung deren Einlaufreihenfolge nach der Schlussrunde.

    Auch eine Verkürzung bis zum nächsten Start könnte man ins Auge fassen, allerdings im Sinne von "ihm" und anderen angejahrten Läufern erst ab Runde 6, damit man auch noch mit 70+ in der Lage ist seinen Ultra abzuschließen.

    Was die Entlohnung des Veranstalters angeht, sollte der den Obolus nicht zu gering kalkulieren. Es schadet nichts, wenn ein paar Euro übrig bleiben. Die kann man immer noch karitativen Zwecken zuführen.

    Ob "er" allerdings tatsächlich teilnähme, kann "er" nicht versprechen. Bei "ihm" hängt das davon ab, ob die Verstaltung in die "Dramaturgie" des Laufjahres passt. Falls ja, käme "er" mit großem Vergnügen und Zuversicht nach Sachsen


    PS: Udo wünscht dir ein gutes neues Jahr lieber Nachtzeche
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  18. #16
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.106
    'Gefällt mir' gegeben
    484
    'Gefällt mir' erhalten
    642

    Standard

    Hi

    Grundidee finde ich gut, ähnlich wie auf den Infinity Loops, das gemensame Starten und Warten im "Camp" schafft Verbundenheit und Austausch. Allerdings halte ich überhaupt nichts von Läufen wo ich pro Umlauf zahlen muss - ich möchte vorher wissen wo ich dran bin, und nicht für Leistung bestraft werden. Außerdem macht es die Abrechnung für euch wahrscheinlich schwieriger? (Post-Pay)
    Evtl. als Paket anbieten: 1 Runde, 3 Runden, 5 Runden, "Solange es geht", damit finden sowohl Einsteiger, Marathonois und Ultras ihr Paket.

  19. #17
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    850
    'Gefällt mir' gegeben
    1.550
    'Gefällt mir' erhalten
    351

    Standard

    Nette Idee..... Last Man Standing

    Hier in der Umgebung war so ein Ding an Pfingsten auch schon einmal angedacht, aber man hat das wieder verworfen, weil 24/48h nicht ausreichen....einfach zu viele Bekloppte im Ultrabereich. Zu aggressive Rundenzeit schrecken viele ab, zu moderate Dinger...könnte lange dauern.

  20. #18
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.674
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    564

    Standard

    Liebe Leute,

    Vielen Dank für die vielen guten, konstruktiven Anmerkungen.
    Ich habe in den letzten Tagen noch mal tüchtig rotiert und nachgedacht (und bin meiner Frau gehörig auf die Nerven gegangen... ;-))

    Vorbehaltlich kann ich sagen: das Ding kommt! Die letzte Entscheidung fällt am 04. Februar, aber ich denke, ich kann meine Schäfchen begeistern... Der Witz ist ja, dass ich meine neue Stelle noch gar nicht angetreten habe, aber meine Gemeinde schon verplane. Aber der Leitungskreis ist informiert und findet die Idee super!

    Hier die ersten Fakten:


    - Termin: Freitag, 28. Juni, 20 Uhr bis Sonntag, 30. Juni, 20 Uhr. Der Wettkampf endet, wenn eine Runde nur noch mit einem Läufer begonnen wird ODER mit der letzten Runde am Sonntag um 20:00 Uhr. (Dann gewinnt der Läufer, der die letzte Runde als erstes beendet!)

    - Ort und Veranstalter: 91456 Diespeck, Christusgemeinde Diespeck

    - Runde und Zeitlimit: 9,7 km mit 135 Höhenmetern; Zeit pro Runde 90 Minuten Hier habe ich deutlich entschärft.. Es wäre möglich, die Runde auf 10 km zu verlängern, dann hätte man 100 Meilen in 24 h. Sinnvoll? Sind aber auch wieder 300 Meter jedes mal mehr...
    Über eine Zeitverschärfung habe ich nachgedacht, bin aber wieder davon abgerückt. Das macht die Sache unnötig kompliziert. Durch das Zeitlimit ist das auch so gut geregelt. Und 200 Meilen mit 4300 Höhenmeter in 48 Stunden, da kenne ich nicht viele, die das laufen können...

    - Kosten: Ich denke gerade an 3 Kategorien (bin da aber noch flexibel):
    "All inclusiv" ca. 80 €, so viele Runden wie man schafft, Teilnahme am Wettbewerb, Übernachtung und Verpflegung inbegriffen;
    100 km Ticket: ca. 40 €, man darf 10 Runden laufen, Start immer mit der "allgemeinen Runde", man darf aber Runden auslassen - KEINE Wertung für den "Last man standing"!
    Spenden-Ticket (vor allem für meine Jugendlichen und Gemeindeleute: So viele Runden wie man möchte, mindestens 10 € / Runde (hier kann man sich Sponsoren suchen), Start nur gemeinsam, aber man kann Runden auslassen.

    Bis auf die Duschen ist in meiner Gemeinde an Infastruktur alles vorhanden. Die Jugend hat schon signalisiert, ihre jährliche Kinonacht auf zwei Nächte auszudehnen und alle Nachtschichten zu übernehmen! . Wegen der Duschen bin ich mit dem örtlichen Sportverein (600 Meter entfernt) im Gespräch.

    So weit erst mal, sobald es definitives sowie Name, Homepage usw gibt, melde ich mich hier wieder! Und werde einen eigenen Faden aufmachen. Ich geh jetzt mal Mails schreiben...

    Liebe GRüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  21. Folgenden 10 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    alcano (09.01.2019), dicke_Wade (09.01.2019), JoelH (09.01.2019), Kerkermeister (10.01.2019), klnonni (22.01.2019), Krisrennt (22.01.2019), lespeutere (10.01.2019), Phenix (09.01.2019), Rennsemmel84 (10.01.2019), todmirror (21.01.2019)

  22. #19
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.106
    'Gefällt mir' gegeben
    484
    'Gefällt mir' erhalten
    642

    Standard

    @Nachtzeche: Mega!
    Ist leider direkt das Wochenende nach Delmenhorst, Höchstleistungen sind daher kaum zu erwarten, aber sei's um 2-3 Runden mitzuschlürfen komme ich sicher vorbei, ist ja ums Eck

  23. #20
    Avatar von Rennsemmel84
    Im Forum dabei seit
    17.10.2011
    Ort
    Schwabach
    Beiträge
    1.157
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Das ist ja bei mir ums "Eck" ;) Wenn es zeitlich nicht zu Überschneidungen mit der Arbeit kommt, bin ich dabei. Das Format kenn ich aus Podcasts, die von einer amerikanischen Austragung berichtet hatten. Würde mich auf jeden Fall reizen, weil es viele Stunden auch eine taktische Angelegenheit ist.

    Daumen hoch für die Mühe!!!
    Gruß Thorsten

  24. #21
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.453
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    226

    Standard

    Schön, dass es klappt

    Sollte es beim angedachten Termin bleiben, dann muss ich dir leider für dieses Jahr einen Korb geben. Ende Juni bin ich noch in Südafrika.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  25. #22

    Im Forum dabei seit
    17.04.2018
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Moin
    warum nicht nach den Regeln der Big's Backyard Ultra mit dem Unterschied, dass es bei dir einen 24 h Cap gibt? Das Konzept ist ja mittlerweile in aller Munde in der Ultraszene, da würde ich keine anderen Regeln aufstellen, sondern es vergleichbar halten.

    Was du auch bedenken solltest ist, dass du als Organisator auch zu später Stunden noch die Regeln aus dem EffEff kennen solltest. Mach es dir nicht so kompliziert.

    Die offiziellen Regeln und eine Liste der offiziellen Affiliate Races gibt es übrigens hier:

    https://www.trailrunnersdog.de/backy...trail-running/

  26. #23
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Ich finde die Idee auch klasse und wäre es in der Nähe würde ich definitiv als Helfer beim Lauf dabei sein.

    Auch die verschiedenen Kategorien sind sehr gut, da kann jeder etwas für sich aussuchen und so bleibt die Strecke "lebendig".
    Blog: Ein ehem. Ultramarathoni beginnt wieder von Vorne
    Einen Schritt nach dem anderen gehen. Mal schnell, mal langsam - aber es geht vorwärts.

  27. #24

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    476
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    57

    Standard

    Hey Chris,
    du bist schon der Härteste: Hat fast eine halbe Fußballmannschaft an Kindern, fängt eine neue Stelle an und will dann auch noch einen Ultralauf so ganz nebenbei organisieren. Ich finde deine Idee des Moduses toll, nur ist das nicht mein Fall. Wenn ich laufe, dann laufe ich und will nicht ständig auf die nächste Runde warten.....
    Dennoch alles Gute dabei und Respekt...
    Grüße
    Cornelius
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  28. #25
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.674
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    564

    Standard

    So, leider muss ich hier jetzt doch die Rolle rückwärts machen.

    Der Lauf wird dieses Jahr NICHT stattfinden. Ich habe mich noch mal intensiv mit meinem Leitungsteam beraten und war haben einmütig beschlossen, dass diese Veranstaltung zu viel Kraft und Kapazität binden würde. Wir wollen hier in der Gemeinde neu durchstarten und wollen den Fokus dieses Jahr auf andere Dinge legen. Und es wäre schade, die Veranstaltung dann halbherzig zu machen. Wenn muss das knallen. Und so haben wir das Ganze erst mal auf Eis gelegt.

    Aber die Idee finden sie grundsätzlich noch gut. Aber eben der Zeitpunkt nicht. Aufgeschoben ist aber ja nicht aufgehoben...

    Sorry, dass ich euch hier verrückt gemacht habe - ich hole das in einem Jahr oder so aus der Mottenkiste...

    liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SUCHE Startplatz für 'Eiger Ultra Trail E35'
    Von nils_kramer im Forum Flohmarkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2018, 18:06
  2. passender Trinkrucksack für Ultra Trail
    Von ollizx im Forum anderes Equipment (MP3-Player, Laufbänder etc.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2016, 20:55
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 23:23
  4. Zugspitz Ultra Trail - Tipps für einen Triathleten.
    Von triafreak im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 10:53
  5. Stirnlampe für Trail-Ultra
    Von MatthiasR im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 20:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •