+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 50
  1. #1
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.282
    'Gefällt mir' gegeben
    1.807
    'Gefällt mir' erhalten
    1.076

    Standard München Marathon 13.10.2019

    Ich einem schwachen Moment, es muss irgendwo so um die Runde 200 ~ km 30 in einer Turnhalle gewesen sein, habe ich mich dazu entschlossen, dass ich die paar Kilometer auch noch dran hängen kann. Nicht an dem Tag, da ich keinerlei Vorbereitung hatte, sondern irgendwo unter freiem Himmel. Jetzt wird dieser Himmel über München hoffentlich schön blau werden.

    Bin gespannt, halte die Idee mittlerweile wieder für völlig bescheuert, aber wenn man dann mal eh so am laufen ist, dann ist wieder alles anders.

    Schau mer mal.

    Noch wer dort am Start?

  2. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Catch-22 (19.02.2019), HTS (19.02.2019), Kerkermeister (19.02.2019), ruca (19.02.2019), RunSim (19.02.2019)

  3. #2
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    813
    'Gefällt mir' gegeben
    1.394
    'Gefällt mir' erhalten
    295

    Standard

    Wenn bei meinem alten RW-Weggefährten MICHI_MUC alles glatt geht, sollten wir nach unendlichen 8 Jahren mal zusammen an der Startlinie stehen und den Marathon geniessen

    Wobei wir dann etwas langsamer unterwegs sein werden, weil ich den Micha schwindelig quatschen will


    Somit sieht man sich dann mal persönlich

  4. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Kerkermeister:

    Catch-22 (19.02.2019), JoelH (19.02.2019)

  5. #3
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.577
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    464

    Standard

    Ach wie witzig! Ich werfe dann auch mal meinen Hut in den Ring! Würde mich über ein persönliches Kennenlernen mit den dort anwesenden Deliquenten sehr freuen!

    Wie in meinem Tagebuch hier gerade offenbart, will ich in München dieses Jahr endlich den Konjunktiv beenden und die sub3 wirklich mal laufen.

    Angemeldet bin ich aber noch nicht.

    Das erste Halbjahr steht dann erstmal unter dem Stern der langen Strecken, dann wird auf dieser Grundlage Tempo gemacht. Mal sehen. München, mir graut vor dir...

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  6. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    JoelH (21.02.2019), Kerkermeister (25.02.2019)

  7. #4

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.122
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Ich bin jetzt angemeldet zum München Marathon 2019

    Ziel Zeit unter 6:00 h

    Ja mei bin I guat

    .......... guat schaust aus , der Bio

  8. #5

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.122
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Mia san heuer im Block E, do san die Buam

  9. #6

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.122
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Na i treff mi ned mit dir, weil koa oper magst, da geh i allein ins Gasteig

  10. #7
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.577
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    464

    Standard

    So, jetzt bin ich auch offiziell angemeldet. Block A. Komisches Gefühl...

    Jetzt habe ich eine halbe Stunde meinen Champion-Chip gesucht (habe das Teil ewig und drei Tage nicht gebraucht), um jetzt zu merken: ich brauche ihn wieder nicht. Auch gut.

    Was mich schon umgehauen hat: Die nehmen es von den Lebenden! Die Preise für die Zusatzleistungen sind ja wohl eine Unverschämtheit. Und die Startgebühr ist schon happig. Aber ein Shirt für 43 €, das "Update" für 45 €,... uiuiui...

    Bin ich froh, dass ich solche Stadtmarathons nicht jedes Jahr laufe...

    Gruß,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  11. #8
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.116
    'Gefällt mir' gegeben
    247
    'Gefällt mir' erhalten
    357

    Standard

    Bin am überlegen ob ich ihn als ersten von 2 Herbstmarathons einplanen soll - wäre halt geographisch sehr nah und ist ein gut organisierter Lauf, war ja schon zweimal dabei.
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  12. #9
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.577
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    464

    Standard

    So, holen wir den Faden mal aus der Versenkung. Ihr Lieben, langsam wird es ernst.

    Am kommenden Montag, nächste Woche, beginnt meine 10wöchige, direkten Vorbereitung. Ich habe mich für den Plan "Marathon in 2:59" von H. Steffny entschieden.

    Die bisherige Vorbereitung lief gut, Umfänge und Tempo passten. Ich kann schon längere Strecken im geplanten MRT laufen, 10 k gehen so schnell wie noch nie und lange Läufe bis 30 km sind kein Problem.
    Ich freue mich auf das Training. 6 Einheiten pro Woche habe ich noch nie über einen längeren Zeitraum gemacht...

    Wie sieht es bei euch aus? Vielleicht können wir uns hier ja ein wenig auf dem laufenden halten, austauschen, motivieren...

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    JoelH (30.07.2019)

  14. #10
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.282
    'Gefällt mir' gegeben
    1.807
    'Gefällt mir' erhalten
    1.076

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    So, holen wir den Faden mal aus der Versenkung. Ihr Lieben, langsam wird es ernst.

    Am kommenden Montag, nächste Woche, beginnt meine 10wöchige, direkten Vorbereitung. Ich habe mich für den Plan "Marathon in 2:59" von H. Steffny entschieden.

    Die bisherige Vorbereitung lief gut, Umfänge und Tempo passten. Ich kann schon längere Strecken im geplanten MRT laufen, 10 k gehen so schnell wie noch nie und lange Läufe bis 30 km sind kein Problem.
    Ich freue mich auf das Training. 6 Einheiten pro Woche habe ich noch nie über einen längeren Zeitraum gemacht...

    Wie sieht es bei euch aus? Vielleicht können wir uns hier ja ein wenig auf dem laufenden halten, austauschen, motivieren...

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    Ja, langsam gehts los. Ich plane ebenfalls nach Steffny, allerdings der 3:15er Plan. Umgestellt nach meinen terminlichen Bedürfnisse. Im wesentlichen bedeutet das, Lala am Samstag und IVs am Mittwoch. Also einfach etwas umgruppiert.

    Aktuell ist meine Form nicht so, aber ich vermute (hoffe) das liegt vor allem am Wetter. Ich hoffe die Hitze legt sich wieder, das ist gar nicht meins.

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    GeorgSchoenegger (30.07.2019)

  16. #11
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.116
    'Gefällt mir' gegeben
    247
    'Gefällt mir' erhalten
    357

    Standard

    Bin für FS- und München-M gemeldet (FS nur als verschärfter Trainingslauf natürlich)
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  17. #12
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.282
    'Gefällt mir' gegeben
    1.807
    'Gefällt mir' erhalten
    1.076

    Standard

    Zitat Zitat von GeorgSchoenegger Beitrag anzeigen
    Bin für FS- und München-M gemeldet (FS nur als verschärfter Trainingslauf natürlich)
    FS?

    Also ich habe auf meinem Plan bis zum Marathon noch ~740 Trainingskilometer stehen. Ganz schön viel irgendwie, mal schauen ob ich das geregelt bekomme.

    Immerhin passt der Test-HM ganz gut rein, den muss ich zwar um eine Woche verschieben, aber dafür bin ich den in Weinheim - war mein erster HM überhaupt - schon mal gelaufen, der ist schön flach, da kann ich es krachen lassen. Immerhin schreibt mir Herr Steffny da eine 1:32 Std. ins Protokoll, das ist schon knackig.

  18. #13
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.116
    'Gefällt mir' gegeben
    247
    'Gefällt mir' erhalten
    357

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    FS?
    das ist der Fränggische-Schweiz-Maraddon
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  19. #14
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.577
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    464

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen

    Immerhin passt der Test-HM ganz gut rein, den muss ich zwar um eine Woche verschieben, aber dafür bin ich den in Weinheim - war mein erster HM überhaupt - schon mal gelaufen, der ist schön flach, da kann ich es krachen lassen. Immerhin schreibt mir Herr Steffny da eine 1:32 Std. ins Protokoll, das ist schon knackig.
    Die Test-Wettkämpfe sind bei mir auch das große Problme. Ich kann keinen der drei Wettkämpfe laufen. Es gibt an den anggegebenen Wochenenden keine Wettkämpfe in veretretbarer Nähe, die mit meinen Arbeitszeiten passen. Das heißt, ich werde diese "Wettkämpfe" alleine mit mir selbst laufen, eventuell mit einer Fahrradbegleitung. Ich hoffe, dass ich die geforderte Intensität ohne die Wettkampfspannung hinbekomme. Denn sowohl die 38:30 über 10, als auch die 1:24 im HM werden sehr fordernd für mich.

    Den einen 10er könnte ich durch einen 5er ersetzen, aber ob das so sinnig ist?

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    JoelH (05.08.2019)

  21. #15
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.282
    'Gefällt mir' gegeben
    1.807
    'Gefällt mir' erhalten
    1.076

    Standard

    Na ja, du kommst ja von der "anderen" Seite, sprich die Distanz ist nicht die Herausforderung, sondern der Speed. Trotzdem denke ich, dass die Tests nicht überbewertet werden sollten. Klar ist so ein Zehner fordernd, aber letztlich eine völlig andere Belastung als ein Marathon. Da kommt es m.E. nicht auf eine Minute mehr oder weniger an. Solange man nicht irgendwie komplett wegbricht.

    Was mich angeht, ich frage mich momentan ernsthaft ob das alles wirklich eine gute Idee ist. Vor Planbeginn hab ich am Samstag bei einem 25er mal getestet wo ich stehe und muss feststellen, 42 Kilometer gehen niemals. Das kann man nicht schaffen. Puls- wie Pacemäßig war ich genau so unterwegs wie ich es geplant hatte. Aber nach 20km wollten die Beine einfach nicht mehr. Also noch 5km ins Ziel gequält und sich dabei miese Gedanken gemacht. Zu allem Übel war die Strecke vor allem eine große Schleife von ca. 18km und ich kann mir de facto nicht vorstellen diese ein weiteres Mal hätte laufen können. Egal in welcher Pace. Wahrscheinlich wäre ich unterwegs tot umgefallen oder hätte mich, noch wahrscheinlicher, notschlachten lassen, um dem Elend ein Ende zu bereiten.

    Heute, zwei Tage später, sehe ich es nicht ganz so dramatisch, aber Optimismus ist was anderes.

  22. #16
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.921
    'Gefällt mir' gegeben
    1.698
    'Gefällt mir' erhalten
    2.539

    Standard

    @JoelH:

    Mach Dir keine Sorgen. Mit Einlaufen (spar Dir das vor dem ersten Marathon) waren es laut Runalyze 27km und das nicht so weit entfernt von der geplanten Marathonpace. Die Vobrereitung beginnt ja erst.

    10km und auch HM kann man im Prinzip - wenn die Form einmal da ist - jederzeit "eben mal so" laufen (natürlich nicht in Bestzeit). Da ist ein Marathon eine ganz andere Hausnummer nicht ohne Grund wird in den meisten Vorbereitungen die Distanz nicht ansatzweise am Stück gelaufen. Klar, irgendwann kann man da auch "jederzeit eben mal so" erreichen aber das ist ein viel längerer Weg als beim HM und für einen erfolgreichen M auch nicht notwendig.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    JoelH (05.08.2019)

  24. #17
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.577
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    464

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Na ja, du kommst ja von der "anderen" Seite, sprich die Distanz ist nicht die Herausforderung, sondern der Speed. Trotzdem denke ich, dass die Tests nicht überbewertet werden sollten. Klar ist so ein Zehner fordernd, aber letztlich eine völlig andere Belastung als ein Marathon. Da kommt es m.E. nicht auf eine Minute mehr oder weniger an. Solange man nicht irgendwie komplett wegbricht.
    Jein. Bei Steffny sind das schon Schlüsseleinheiten, weil die restlichen Temposachen doch gegenüber anderen Plänen deutlich reduziert sind. Da müssen die Testwettkämpfe kesseln. Und ich habe schon erlebt, dass ich aus meinem Körper in Wettkampfsituationen Dinge herauskitzeln konnte, die unvorstellbar waren. Mal sehen, ob ich das simulieren kann.
    Außerdem ist es für mich für den Kopf wichtig. Sowohl der zweite 10er als auch der HM wären für mich deutliche PB. Und zu wissen: ich habe die nötigen Vorleistungen erbracht, das Training ist gut gelaufen, ich packe das - das wäre für den WK sehr wichtig.

    Was mich angeht, ich frage mich momentan ernsthaft ob das alles wirklich eine gute Idee ist. Vor Planbeginn hab ich am Samstag bei einem 25er mal getestet wo ich stehe und muss feststellen, 42 Kilometer gehen niemals. Das kann man nicht schaffen. Puls- wie Pacemäßig war ich genau so unterwegs wie ich es geplant hatte. Aber nach 20km wollten die Beine einfach nicht mehr. Also noch 5km ins Ziel gequält und sich dabei miese Gedanken gemacht. Zu allem Übel war die Strecke vor allem eine große Schleife von ca. 18km und ich kann mir de facto nicht vorstellen diese ein weiteres Mal hätte laufen können. Egal in welcher Pace. Wahrscheinlich wäre ich unterwegs tot umgefallen oder hätte mich, noch wahrscheinlicher, notschlachten lassen, um dem Elend ein Ende zu bereiten.
    Läuferisch würde ich das ganz anders einordnen als du. 25 k, nahe dem MRT, vor Beginn der Vorbereitung - saustark. Da mache ich mir keinerlei Sorgen, dass du den M packst!

    Was mich nachdenklicher stimmen wüde, und erlaube mir die Offenheit: Willst du das wirklich? Ich laufe Ultras, weil ich es liebe lange zu laufen. Ich lese von dir immer wieder, dass du da eigentlich gar keinen Bock drauf hast. Warum machst du es dann? Ich glaube, du solltest jetzt drinend diese Frage für dich klären. Will ich das? Und wenn ja: warum? Das wird dir die Vorbereitung und den M an sich sehr erleichtern. Und ganz ehrlich: wenn du zum Ergebnis kommst, dass die Aussage "ich bin schon mal M gelaufen" es nicht wert ist, sich 10 Wochen zu quälen - dann lass es. Ohne schlechtes Gewissen, voll zu Recht!

    Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    JoelH (05.08.2019), kappel1719 (07.08.2019)

  26. #18
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.282
    'Gefällt mir' gegeben
    1.807
    'Gefällt mir' erhalten
    1.076

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Was mich nachdenklicher stimmen wüde, und erlaube mir die Offenheit: Willst du das wirklich? Ich laufe Ultras, weil ich es liebe lange zu laufen. Ich lese von dir immer wieder, dass du da eigentlich gar keinen Bock drauf hast. Warum machst du es dann? Ich glaube, du solltest jetzt drinend diese Frage für dich klären. Will ich das? Und wenn ja: warum? Das wird dir die Vorbereitung und den M an sich sehr erleichtern. Und ganz ehrlich: wenn du zum Ergebnis kommst, dass die Aussage "ich bin schon mal M gelaufen" es nicht wert ist, sich 10 Wochen zu quälen - dann lass es. Ohne schlechtes Gewissen, voll zu Recht!

    Grüße,
    nachtzeche
    Diese Frage habe ich mir am Samstag in der Tat gestellt und hätte ich ein Internetempfangsgerät dabei gehabt, ich hätte mich auf der Stelle von M zum HM umgemeldet.

    Eine witzige Anekdote dazu, so bei km 16 ist ein Läufer zu mir aufgelaufen mit einer Soft-Trinkflasche in der Hand, die hatte er das ganze Rennen dabei, ich hatte ihn so bei km 6 oder 7 überholt, deshalb hatte ich mich daran erinnert und ihn kurz darauf angesprochen. So kamen wir kurz in einen Plausch und er meinte, er habe vor 10 Jahren den Lauf auch als Auftakt zu seiner M-Vorbereitung gemacht, liegt terminlich halt sau gut. Es wurde sein erster und einziger Marathon. Und er hätte nie wieder Bock drauf gehabt. Danach trennten uns unsere Wege wieder, ich nahm wieder etwas fahrt auf, die ich - vielleicht ob des Sonnenuntergangs dem wir gerade entgegen liefen - verloren hatte.

    Aber die Geschichte passt irgendwie wie die Faust aufs Auge. Muss ich ausgerechnet den ansprechen? Hätte ich nicht jemand erwischen können der danach eine 100 Marathonserie gestartet hat? Schicksal? Wer weiß?

    Wie auch immer, auf der anderen Seite stehen tausende andere Läufer die den Marathon auch auf die Reihe bekommen haben. Und das zum Teil mit deutlich schlechteren Ausgangslagen (ohne den Personen damit zu nahe treten zu wollen) als ich sie mitbringe.

    Von daher, ich habe das die letzte Woche in einem anderen Thread schon gepostet, m.E. ist das vor allem eine Kopfsache und Aufgeben - ehe es überhaupt begonnen hat - ist nicht mein Ding. Ich bin ja auch überzeugt davon, dass ich es kann, sonst hätte ich die Sache erst gar nicht angefangen. Aber wenn man da so einsam die Landstraße entlang schlurft, auf die Uhr schaut, genau weiss, das man noch 20 Minuten unterwegs sein wird, dann kommen einem eben auch solche Gedanken. Gerade wenn es nicht - vom eigenen Selbstverständnis her - optimal läuft. Wahrscheinlich ist es auch einfach ein wenig Jammern auf hohem Niveau.

    Des Weiteren habe ich ja insgeheim - aber psssst das ist absolut geheim - schon meinen zweiten Marathon terminiert. 2021 Jubiläumsmarathon in Göteborg.

  27. #19
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.762
    'Gefällt mir' gegeben
    651
    'Gefällt mir' erhalten
    574

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Diese Frage habe ich mir am Samstag in der Tat gestellt und hätte ich ein Internetempfangsgerät dabei gehabt, ich hätte mich auf der Stelle von M zum HM umgemeldet.

    ...Wie auch immer, auf der anderen Seite stehen tausende andere Läufer die den Marathon auch auf die Reihe bekommen haben. Und das zum Teil mit deutlich schlechteren Ausgangslagen (ohne den Personen damit zu nahe treten zu wollen) als ich sie mitbringe.
    ...
    Ob es dir Spaß macht, kannst du erst wissen, wenn du angekommen bist.

    Aber du hast das schon richtig erkannt:
    In deinem Fall ist die Ausgangslage deutlich besser, als bei diesen ganzen "Marathon auf der Bucket List" Clowns, die hier aufschlagen, und einen Blog eröffnen, weil sie seit übermorgen Läufer sein werden.


    1.) Du hast Lauferfahrung, die Steigerung der Wochenkilometer hält sich in Grenzen, so dass das Verletzungsrisiko nicht so groß ist.

    2.) Wenn du ein Vierteljahr den Fokus mehr auf lange langsame Läufe legst, dann bringt dich der andere Trainingsreiz wahrscheinlich auch weiter, wenn du danach entscheidest, nur noch 10km Wettkämpfe auf Anschlag zu laufen.

    3.) Wenn du zwei oder drei mal 30km hinter dir hast, dann kommen dir die 42 auch nicht mehr so unwirklich vor.

  28. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rauchzeichen:

    JoelH (05.08.2019), Kerkermeister (05.08.2019)

  29. #20
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    813
    'Gefällt mir' gegeben
    1.394
    'Gefällt mir' erhalten
    295

    Standard

    Und versuch für die ersten 2-3 30er den ein oder anderen Mitläufer zu finden, dann vergeht die Zeit sehr schnell und man merkt am Quatschometer den zu haltenden Speed ;)

  30. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Kerkermeister:

    JoelH (05.08.2019), Rauchzeichen (05.08.2019)

  31. #21

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Beiträge
    422
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    45

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Was mich angeht, ich frage mich momentan ernsthaft ob das alles wirklich eine gute Idee ist. Vor Planbeginn hab ich am Samstag bei einem 25er mal getestet wo ich stehe und muss feststellen, 42 Kilometer gehen niemals. Das kann man nicht schaffen. Puls- wie Pacemäßig war ich genau so unterwegs wie ich es geplant hatte. Aber nach 20km wollten die Beine einfach nicht mehr. Also noch 5km ins Ziel gequält und sich dabei miese Gedanken gemacht. Zu allem Übel war die Strecke vor allem eine große Schleife von ca. 18km und ich kann mir de facto nicht vorstellen diese ein weiteres Mal hätte laufen können. Egal in welcher Pace. Wahrscheinlich wäre ich unterwegs tot umgefallen oder hätte mich, noch wahrscheinlicher, notschlachten lassen, um dem Elend ein Ende zu bereiten.

    Heute, zwei Tage später, sehe ich es nicht ganz so dramatisch, aber Optimismus ist was anderes.

    Wenn ich deine Pace von dem 25er so anschaue, warst du vermutlich viel zu schnell für einen Langen Lauf unterwegs. Wieviel war das? 4:47min/km.
    Setze mal je km eine halbe Minute mehr auf die Uhr und du wirst sehen, dass du zumindest mal auf 30km kommst. Die 35 klappen dann nach 2-3mal auch noch im Training. Mehr braucht es nicht.

    Voll aus dem Training 25km in fast MRT ist schon sehr gut. Denk dir mal 1-2 Wochen Tapering dazu und die Kraft die du da tankst, dann bist du der Marathondistanz schon einen riesen Schritt näher. Man unterschätzt das glaube ich immer welchen Einfluss das hat, ob man aus einer normalen Trainingswoche heraus so einen Lauf macht oder sich gezielt darauf vorbereitet und dann Kraft sammelt.


    Zudem als mentale Hilfe: Nie bei diesen langen Läufen daran denken, wie viel noch vor einem liegt, sondern immer die Strecke in kleine, leicht überschaubare Abschnitte unterteilen. Ich mache immer 5km-Abschnitte und denke dann: "Ok bis Brücke X, dann ist wieder ein Abschnitt geschafft.", "Bis zu der Kurve, dann wieder ein Abschnitt".

    Wenn du so eine lange Runde läufst und die ganze Zeit denkst: "Oh weh, die Runde muss ich noch ein ganzes Mal laufen", da würde ich auch verzweifeln. Obwohl man es vielleicht sogar in den Beinen hat. Aber alleine die Aussicht verdirbt einem die Laune.
    Zuletzt überarbeitet von LasseLaufen (05.08.2019 um 15:34 Uhr)
    PB:
    10km 42:49
    HM 1:35:15
    M 3:17:30




    https://forum.runnersworld.de/forum/...Lauferlebnisse

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von LasseLaufen:

    JoelH (05.08.2019)

  33. #22
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.282
    'Gefällt mir' gegeben
    1.807
    'Gefällt mir' erhalten
    1.076

    Standard

    @LasseLaufen, Rauchzeichen und Kerkermeister
    Dank euch. Ich werde hier sicher noch einige Male rumheulen.

    Die Lalas wollen wir in der Gruppe machen des Weiteren kann ich noch meine Frau mit einspannen, zumindest für die letzten 15-20km. Das Tempo ist dabei mit 5:40 geplant. Hab ihr schon angedroht, dass sie mich dann gefälligst vollzutexten hat

    Wie gesagt, der Plan geht ja erst heute richtig los. Heute gibt es 8km mit der Pace 4:50 plus Ein- und Auslaufen, insgesamt 13km. Das baut sicher wieder auf.

    Am Samstag das war mit Absicht so schnell gelaufen und am Tag zuvor bin ich ja auch extra noch mal laufen gewesen um zumindest etwas Vorbelastung zu simulieren. Ich wollte ja durchaus bewusst etwas Stress generieren, auch weil ich erstmals mit Gel und Trinken experimentiert habe, was ich bis HM gar nicht brauche und was sonst auch nur schwer zu simulieren ist.

    Was Strecken angeht, Bekannte teile ich mir normalerweise ebenfalls in kleine Happen ein, das macht sie sympatischer. Aber am Samstag das hat halt gerade gepasst wie die Faust aufs Auge, 24km geschafft und wäre ich nicht zum Ziel sondern auf die zweite Runde gegangen wären es noch ziemlich exakt 18km gewesen. Das war psychologisch ungünstig. Aber München ist ja eine große Runde, wenn ich da zurück will, dann bleibt nur laufen, auf den Besenwagen mag ich nicht warten, das dauert mir zu lange

    Wird schon.

  34. #23
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.844
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.252

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Aber München ist ja eine große Runde, wenn ich da zurück will, dann bleibt nur laufen, auf den Besenwagen mag ich nicht warten, das dauert mir zu lange
    Die ist nicht nur groß sondern auch sehr schön. Auch wenn ich damals auf PB und damit mehr und mehr im Tunnel gelaufen bin (sogar das alkfreie Bier ein paar Kilometer vorm Ziel hab ich nicht angerührt ) hab ich sehr angenehme Erinnerungen an die Strecke. Und der Zieleinlauf, erst durch den Olympiapark und dann ins Olympiastadion ist geil!

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    JoelH (06.08.2019)

  36. #24
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.921
    'Gefällt mir' gegeben
    1.698
    'Gefällt mir' erhalten
    2.539

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Was Strecken angeht, Bekannte teile ich mir normalerweise ebenfalls in kleine Happen ein, das macht sie sympatischer.
    Ich rechne gerne rückwärts - außer am Anfang.

    Etwa so:

    Erste Stunde: Hier ist das einzige Thema Pace so wählen, dass man die ganze Zeit im Gefühl "ich könnte ewig weiterlaufen" unterwegs ist. Distanz interessiert noch gar nicht, ist ja auch (noch) keine Herausforderung

    Zweite Stunde: langsam kann man sich freuen, dass man schon 1/3 (dann 1/2, dann viel Beschäftigung mit dem Thema, was für ein Bruch das jetzt ist) geschafft hat und nur noch weniger als die HM-Distanz (die man ja jederzeit locker laufen kann) auf einen wartet

    Dritte Stunde: Ein Teil der Kapazitäten geht drauf, den Weg so zu kalkulieren, dass am Ende die geplante Distanz passt - und für die Überlegung, ob man vielleicht 1km kürzer oder länger macht. Der Rest freut sich, dass es nur noch weniger als 10km sind und das Ende absehbar ist

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  37. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    JoelH (06.08.2019), LasseLaufen (05.08.2019)

  38. #25
    Avatar von Albatros77
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    224
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    […]
    Was mich angeht, ich frage mich momentan ernsthaft ob das alles wirklich eine gute Idee ist. Vor Planbeginn hab ich am Samstag bei einem 25er mal getestet wo ich stehe und muss feststellen, 42 Kilometer gehen niemals. Das kann man nicht schaffen. […]
    Dir fehlen ganz einfach die Erfahrungswerte einer Marathonvorbereitung - das ist es, was Dich zweifeln lässt.
    Deine Basis ist nicht schlecht, also zieh den Plan durch, vertraue darauf, und denk nicht zu viel über den Tag x nach. Wichtig ist nicht der 25er vom Samstag, sondern die kommenden Wochen - vor allem die LaLa's… Und spätestens mit dem HM-Testwettkampf weißt Du wo Du stehst...

  39. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Albatros77:

    JoelH (06.08.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Lübeck Marathon 13.10.2019; 19.10.2019 Stralsund Marathon
    Von Bio im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.01.2019, 08:39
  2. Brixen Dolomiten 2019 - 10. Ausgabe am 06.07.2019
    Von roaldo im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2018, 19:24
  3. Biete: Startplatz für München Marathon am 13.10.13
    Von RunningGoat im Forum Flohmarkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.10.2013, 22:18
  4. Startplatz münchen halbmarathon 13.10.2013
    Von magicbaumi im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.2013, 14:52
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.2013, 22:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •