+ Antworten
Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 124
  1. #1
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.110
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard 10 Years After... von 0 auf 100 (M + U) -dort - wo alles begann- Bottwartalmarathon

    Es war mein 2.te Marathon. 2010, Welzheimer Wald Marathon. Ich habe mir ein schönes gelges Lauf-Shirt bedrucken lassen. Motto:
    42195 m laufen macht glücklich. So stand es auf meinem Rücken. Ein Mitläufer spricht mich an. Ob ich zum 100 Marathon Club gehöen würde. Wie kommt der denn da drauf. Nein sage ich, ist erst mein 2. Ein paar Marathonwettkämpfe weiter klärt sich des Rätsels Lösung ob dieses Mißverständisses. Klar, das gelb sieht fast so aus wie das des offiziellen Laufshirts für 100 MC Mitglieder.
    Ich kann mir nicht vorstellen, diese Zahl jemals zu erreichen. Bin ich zu dem Zeitpunkt doch schon zarte 45 und wenn ich weiterhin maximal 2 im Jahr laufe. Dann werden mir wohl die Lebensjahre ausgehen. Das stelle ich erstmal erfürchtig, ernüchtert fest. Man kann doch nur 1-2 Marathons (oder gar noch längere Strecken) laufen wegen der Regeneration. So dachte ich damals.Liest man ja anfangs überall in der Lehrmeinung zahlreicher Laufbücher. Nun ja, zwischenzeitlich hat sich mein Blick etwas erweitert (nicht nur was die Häufigkeit betrifft sondern auch die Distanzen).
    Vor 10 Jahren habe ich mit den legendären 42,195 km begonnen. In Großbottwar beim Bottwartalmarathon. Der Bericht hierzu war mein 1.Beitrag in diesem Forum am 20.02.2009. Damals gingen meine Emotionen mit mir durch. Nun bin ich ja nach über 100 Wettkämpfen der unterschiedlichsten Art etwas gelassener geworden, meistens jedenfalls Und etwas verpeilt bin ich leider auch immer noch, das ist kein Eigenlob von mir sondern wurde mir erst neulich vor 1,5 Wochen beim Hallenmarathon wieder von einer Laufbekanntschaft bestätigt (verlaufen habe ich mich der Halle zwar nicht, hatte aber die völlig falsche Einstellung an der GPS Uhr gewählt, aber das ist eine andere Story). Hier nun der Aufhänger meiner Mission für 2019 aus dem unergründlichen Archiv der RW gefischt:

    https://forum.runnersworld.de/forum/...lmarathon-2009

    Diese Anekdote konnte ich sogar in der Printausgabe an der Mann bringen (RunnerWorld 7/2011 hat das Epos einer gestrandeten Seele gnädiger Weise an den Kiosk gebracht)

    Es war der 1. Marathon im 1.Laufjahr. Nach 5 Monaten. Zuvor war ich 2 HM und einen 10er gelaufen

    Nachdem ich die letzten Jahre fleißg gesammelt habe habe ich Ende letzten Jahres ins Auge gefaßt, das 10 jährige meiner Läuferkarierre mit der 2. ten Teilnahme am Bottwartalmarathon zu krönen. Wenn möglich sogar als Pacemaker (das hängt vom Gutdünken des Veranstalters ab)
    Also begann das Rechnen. Zuerst kam ich auf insgesamt 78 Wettkämpfe. Auf Nachfrage stelle sich heraus das sogar 86 anerkannt werden (Stand 31.0112.2018). Denn auch meine 6 Spendenläufe die über die Marathondistanz gingen, eine 24- h Wanderung mit Zertifikat und eine 50 km Bergwanderung über 7 Gipfel zählte. Schließlich waren die alle offiziell ausgeschrieben und hatten mehr als 3 Teilnehmer und den Nachweis der Streckenlänge. Damit waren auch diese Kriterien erfüllt. Plötzlich waren es also 86 Läufe über Marathon- und Ultradistanz. Die 14 fehlenden bis 20.10.2019 kein Problem mehr. Ich habe sogar 2 als Reserve in meinem Plan (in der Signatur nachlesbar). 2 bin ich schon gelaufen, da werde ich demnächst noch ein paar Worte nachtragen. Als nächstes ist am nächsten Sonntag ein Marathon auf dem Plan. Und dann an jedem Wochenende im März ein M oder U. Der März hat 5 davon.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    30.11. Tiefbunker Marathon Hamburg-Weddel
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  2. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Catch-22 (26.02.2019), Finny (26.02.2019), Kathrine143 (27.02.2019), Kerkermeister (26.02.2019), Spiridon08 (27.02.2019)

  3. #2
    Avatar von Benyamin
    Im Forum dabei seit
    03.12.2018
    Ort
    Gersthofen
    Beiträge
    112
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Das ist doch mal ein krasses Wettkampfprogramm. Da machst du mehr Wettkampfkilometer, als andere Trainingskilometer.

    Auf wieviel Gesamt-KM im Jahr kommst du denn bei solch einem Programm?
    PBs und Ziele:
    1km 3:25 (im Training) / < 3:00
    10km 40:56 (Kellmünz April2019) / < 40:00
    HM 1:30:37 (Rülzheim 2019)/ < 1:25:00
    Marathon 3:11:19 (Berlin 2019) / < 3h

    Mein Block: Sub3 für einen Psycho

  4. #3
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.110
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Hallo Benjamin,

    das ist alles relativ. Ich kenne zwiechenzeitlich viele "Spinner" die laufen das was ich im Jahr laufe in einem halben.

    2018 war mein intensivstes Laufjahr. 24 Wettkämpfe, 1701,6 Wettkampfkilometer, insgesamt knapp 5000 Jahreskilometer. Das war aber auch der Vorbreitung für den Sparatathlon geschuldet. Da hilft allles nichts, da muss man einfach den Körper an seine persönlichen Grenzen bringen. Dieses Jahr wird es deutlich weniger, derzeit sind 70-75 km Wochenschnitt, d.h. so um 3500 sollten es schon werden.
    Wettkämpfe sind mein Lebenselixier. Von daher hätte ich normalerweise sogar mehr eingeplant. Aber wie geschrieben waren da plötzlich 8 zählbare Läufe mehr auf meinem Konto. Und früher den 100. laufen könnte ich zwar, aber der Bottwartal hat halt seinen Bezug zu meiner weiteren Entwicklung und liegt mir am Herzen. Zumal er auch schön ist, ein Landschaftsmarathon, etwas hügelig auf Asphalt und trotzdem viele Stimmungsnester . Und optisch gibt die Landschaft echt was her, Weinberge satt (schade das die Lese dan schon vorbei ist)
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    30.11. Tiefbunker Marathon Hamburg-Weddel
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  5. #4

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    , aber der Bottwartal hat halt seinen Bezug zu meiner weiteren Entwicklung und liegt mir am Herzen.


    Warum sollte der Bottwartal einen Bezug zu Ihrer weiteren Entwicklung haben ? Ist ein Lauf wie tausend andere. Wie ich Sie einschätze, haben Sie pragmatisch für Ihren ersten Marathon einfach einen Lauf unweit Ihrer Wohnung gewählt, so wie Tausende anderer " Anfänger " und jetzt sind Sie ein Sammler geworden, der auch weitere Entfernungen dafür in Kauf nimmt.


    Ich bin den Bottwartal Marathon 2008 gelaufen, aber die letzten 10 Jahre bin ich an dem Wochenende immer meinen Lieblingsmarathon Dresden gelaufen. Dieses Jahr hätte es mal wieder funktionieren können, aber ich habe bereits einen Operntermin gebucht

  6. #5
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.110
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Hallo Bio,

    du bist doch (sorry ich werde dich nicht siezen) großer Musikfan. Als solcher wirst du auch nicht immer alles rational bewerten und betrachten (so hoffe ich jedenfalls) sondern auch mal subjetiv auf Gefühle einlassen.
    Denn, spätestens, dann wenn du meinen alten Laufbericht gelesen hast, wirst du viellicht eine Ahnung bekommen was für ein Typ ich bin. Nämlich ein sehr emotionaler. Schießlich hat der BWM Auswirkungen auf meine weitere Entwicklung gehabt. Es blieb eben nicht wie vorgesehen beim 1. und einzigen Mal. Er hat mich dazu veranlaßt den ersten Post abzuliefern. Und ganz allgemein. Ich kenne viele Sammler die nicht irgendwo einen "runden" Laufen wollen. Ich weiß nicht ob du Klaus Neumann kennst. Der hat inzwischen weit über 1000. Seinen 1000, ist er nicht irgendwo gelaufen. Sondern in Interlaken den Jungfraumarathon. Und warum. Weil er bisher an allen Ausgaben teilgenommen hat und er einen Bezug dazu hatte. Deshalb ist er sogar einige Wochen vorher bewußt keinen Marathon mehr gelaufen und hat wenn möglich stattdessen auf den HM umgeschwenkt.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    30.11. Tiefbunker Marathon Hamburg-Weddel
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  7. #6
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.110
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Gestern habe ich Post bekommen. "100 MC aktuell" Das Clubmagazin in gedruckter Form, persönlich von Michael Weber zugeschickt. Cool, ich hab es seither immer auf der Homepage als pdf heruntergeladen (die aktuelle ist allerdings noch nicht abrufbar). Das Heft in Papierform war aber jetzt nicht der Grund den Mitgliedsantrag am 02.01.2019 zu stellen. Genauso wie eine Mitgliedschaft im DUV (auch mit eigener Zeitschrift, die es allerdings nur in Papier gibt) oder die LG Ultralauf nicht zwingend notwendig sind für mich. Ich lesite mir diese Mitgliedschaften weil sie es mir wert sind. Punkt.
    Ich bin beim MC 100 seither ja nur "Mitgliedsanwärter, Vollmitglied wird man mit erreichen der nachgewiesenen 100 und bekommt dann auch eine Urkunde.
    Michael Weber ist im Übrigen der Veranstalter (und selbst Teilnehmer) meines nächsten Marathons, (Sonntag 03.03.) in Stuttgart (5. Neckarufer Marathon). Da freue ich mich schon drauf, ihn und viele andere Bekannte Gesichter zu sehen. Ich werde Michi auch was fragen worauf ich sehr gespannt bin und hoffe nähere Infos zu erhalten. Werde ich hier aber erst verraten wenn es klappen sollte.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    30.11. Tiefbunker Marathon Hamburg-Weddel
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  8. #7
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.110
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Ich habe ja noch die nachzutragen was dieses Jahr so lief bei mir (im wahrsten Sinne des Wortes)

    Nach nem echt streßigen 10 km Lauf an Sylvester auf den Fildern (schnell ist einfach zum kotzen, und das ungute Geführ kam nicht vom Vorabend) Wobei die 50:52 mit Abstand meine schlechteste 10er Zeit everwaren und ich nicht bewußt das Läufle im Sonntamorgen-Jogging-Modus anging. Haken dran. Dann musste ich am 26.01.2019 nach Rodgau. Weil ich mir schon seit Jahren von anderen Verrückten anhören muss: Als Ultra must du da unbedingt hin. Da trifft sich alles was Rang und Namen hat. Nun gut, seither hatte ich immer irgend einen guten Grund, z.B. Skiurlaub ect., ect., pp.. Denn wenn man nachfragte was daran so toll sein kann, 10 mal 5 km Runden im Januar bei Schnee, Eis und Kälte zu laufen kam das: die Strecke ist nicht besonders schön, es kann glatt und rutschig sein, macht keinen Spaß... Achso, ja dann ist alles klar. Wenn ich endllich dazugehören und mitreden will. Dann muss ich da wohl nach 8 Jahren Ultraerfahrung auch mal dahin Zumal kein Skiurlaub meinen Elan bremsen konnte (der begann erst Tags darauf, mit entsprechend müden und schweren Beinen..) Also flugs in aller Hergottsfühe ins Auto, bei leidlichem Wetter knapp um den Gefrierpunkt losgefahren und dann in knapp 5 Stunden bei teils heftigem kalten Wind lustlos die 50 km abgespult. Soll keiner sagen ich hätte was verpaßt wenn ich nicht dabei gewesen wäre. Hauptsache das Konto stimmt. Also bis zum bitteren Ende durchgehalten und +1 für die Bilanz.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    30.11. Tiefbunker Marathon Hamburg-Weddel
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Finny (28.02.2019)

  10. #8
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.875
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.269

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Genauso wie eine Mitgliedschaft im DUV (auch mit eigener Zeitschrift, die es allerdings nur in Papier gibt) oder die LG Ultralauf nicht zwingend notwendig sind für mich. Ich lesite mir diese Mitgliedschaften weil sie es mir wert sind. Punkt.
    Äußerst sympathische Einstellung Aber nicht nur deswegen werde ich hier gerne mitlesen

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  11. #9
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.110
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Noch was zur Statistik des 100 MC.
    Im Heft und auf der Homepage bin ich sogar schon gelistet in der Gesamttabelle mit meinen 86 die ich bis zum 31.12.2018 auf dem Konto hatte.
    Meinen ersten Marathon 2019 bin ich dann in Geisingen gelaufen, in der Halle. Ja richtig gelesen. Der 4.Hallenmarathon Pfohren. Ich war da vor 2 Jahen schon einmal. Es ist eine Halle für Inliner (Roller)-Sport. Die Bahn ist aus beschichteten Beton und exakt 200 m lang, d.h. 211 mal gelaufen ergibt einen Marathon. So erhamstert man sich Runde für Runde im Rad. Das schöne ist das am Ende jeder Runde die Versorgungtische sind. Wasser oder Iso werden in einer Trinkflasche von Helfern nach Wunsch gefüllt. Die Tscihe stehenin einer separaten Boxengasse und wie in der Formel 1 brauch ich ich nur eine Runde oder direkt beim reinlaufenvorher zu signalisieren das ich komme und der Helfer am Tsch nimmt die Flasche mit meiner Startnummer und hält sie mir hin. Brauche diese also nur zu greifen und eine Runde später wieder zurückzugeben. Dieser Service macht echt Spass Nicht so gut war meine persönliche Tagesform, Ich hatte schlecht geschlafen. Und nein nicht vor Aufregung, die Zeit ist vorbei wo ich mich vor einem simplen Marathon verrükt machen lasse). Ich war sehr müde und nicht ganz bei der Sache. Fing schon damit an, dass ich mich zur Startnummernausgabe begebe und erfahre: Du stehst nicht drauf. Häh hat da etwas mit der Anmeldung nicht geklapt. Ich hab mich dann nachmelden müssen und die 50 € gerade so zusammengekratzt, da fällt mir ein. Mensch ich hab doch den Überweisungsbeleg im Auto liegen. Schnell raus, geguckt und tatzsächlich. War gar nicht mein Fehler. Also pünktlich un 8:45 die Durchsage, dass es ein Problem mit dem grossen Rundenmonitor gilt und es noch etwas daurn wird. Draussen ist schönstes sonniges Wetter und drinnen in der Halle stehen alle gut 10 Minuten fröstelnd rum (weil Aufwärmen tun sich nur Anfänger ) bis es endlich losgeht. Von dan an lief das alles rund (nettes Wortspielt) Bis auf die Tatsache, das ich extra meiner Garmin den "Indoormodus" verpasse weil ja GPS drinnen nix taugt. Letztes Jahr in Senftenberg bei den 100 km hat das ja auch wunderbar funktioniert. Aber in Geisingen war das ein Flop, der mir nicht mal auffiel. Eigentlich sollte man sein Lauftempo nach so vielen Jahren ja einschätzen können, aber an dem Tag war wie gesagt der Wurm drin. Ich meinte im gemählichen, ressourcenschonenden 6er Schnitt zu laufen und lief stattdessen mit 5:22 Nach mir angezeigten leidlich abgespulten ca. 38 km meinte am Start-Ziel Monitor (auf denn ich nie schaute so sicher war ich mir): Noch 3 Runde. "HÃ, meinst du mich war meine Antwort" Ja. Und beim nächsten Mal rief er 2, un dann: "deine Letzte" und läutete dieser mit der Glocke ein. So was aber auch. Nach 3:45:54 durfte ich den Brummkreisel verlassen. Mein Kreislauf war dadurch auch nicht in Schwung gekommen. Noch müder fuhr ich heim, es war eine Qual und ich war frog unfallfrei zuhause anzukommen. Da ging es mir dann plötzlich besser und ich schlug meiner Frau vor noch etwas and die frische Luft zu gehen bei diesem schönen sonnigen Wetter
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    30.11. Tiefbunker Marathon Hamburg-Weddel
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Finny (28.02.2019)

  13. #10
    Avatar von Finny
    Im Forum dabei seit
    01.08.2011
    Beiträge
    948
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Hallo Schauläufer,

    Deine Entscheidung, mal nach Rodgau fahren zu "müssen" kann ich gut nachvollziehen. Auch ich hatte zuletzt in 2018 immer mal wieder drüber nachgedacht, ob es 2019 vielleicht soweit sein soll. Krankheitsbedingt kam es dann aber nicht in Frage.

    Aber irgendwann, irgendwie und irgendweshalb werde ich mir wohl auch mal die Antwort auf das "warum???" dort abholen ;-)

    Viiiel Spaß am Neckarufer!

    LG,
    Finny

  14. #11
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.110
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Wie sieht eigentlich mein Trainingsprogramm 2019 aus?
    Eigentlich wie gehabt ohne richtige Struktur, Habe da einfach nicht die konsequente Haltung mich an irgendwelchen konkreten Vorgaben zu kasteien. Frei nach dem Motto: No koin Streß. Wenn's wissenschaftlich wird hört für mich der Spaß auf.
    Auf jeden Fall halte ich bisher noch meinen guten Sylvestervorsatz ein. Weniger laufen als 2018 Das ist doch gar nicht so schwer. Habe jetzt mal zusammengefaßt 2 Snapshots meiner guten alten Excel Tabelle, die ich nach dem ersten Wettkampf 2009 (Stuttgarter Zeitungslauf Halbmarathon am 22.07.) begonnen habe, hier angepint. Bitte nicht für die Logik der einzelnen Bezeichnungen für die Schnelligkeiten o.ä. nach einer Erklärung suchen. Maßgeblich sind für mich die Wochenkilometer. Und die pendeln sich für mich so bei durchschnittlich knapp 70 ein, was ca. 30% weniger als 2018 ist. Würde wenn es so wietergeht bei ca. 3.500 Jahreskilometer enden, das würde passen. Alles andere wäre halt doch Streß. Für die Knochen und vor allem für die zeitliche Auslastung. Gibt halt doch auch andere Dinge im Leben die Spaß machen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Training 2019.jpg 
Hits:	23 
Größe:	245,4 KB 
ID:	70054Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2. teil Training.jpg 
Hits:	22 
Größe:	134,0 KB 
ID:	70055
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    30.11. Tiefbunker Marathon Hamburg-Weddel
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Finny (01.03.2019)

  16. #12

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    ich bin. Nämlich ein sehr emotionaler. Schießlich hat der BWM Auswirkungen auf meine weitere Entwicklung gehabt. Es blieb eben nicht wie vorgesehen beim 1. und einzigen Mal. Er hat mich dazu veranlaßt den ersten Post abzuliefern. .

    Wenn Sie den BWM so toll finden und er Sie emotional so tief berührt, warum sind Sie dann nicht dort die ganze Zeit und jedes Jahr gelaufen ?
    Das würde ich ihnen insbesondere entgegnen, wenn ich der Veranstalter wäre und Sie bei mir für einen " Freistart " als Schrittmacher anklopfen würden, vermutlich werden Sie auch einen " Ballon " tragen wollen " mein 100 er Marathon " als " Aufhänger " um mit anderen Leuten ins Gespräch zu kommen. Für mich klingt die Geschichte konstruiert ", bei der ersten Teilnahme begeistert, danach 10 Jahre vergessen und jetzt wo ein Jubiläum ansteht wieder in den Blick geraten

  17. #13
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.110
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Jetzt habe ich mich gerade spontan für eine 24 h Wanderung im Remstal angemeldet, die im Rahmen der Remstalgartenschau 2019 abgeboten wird. Ich war da letztes Jahr bei der 1 Auflage auch schon am Start. War eine toll organisierte Veranstaltung mit leckerem Essen an den VPs. Die Route ist dieses Jahr etwas anders,. Stattfinden wird die vom 29/30.05 (Christi Himmelfahrt). da diese Veranstaltung auch für die 100 MC gewertet würde, hab ich jetzt das Luxusproblem, wenn alles glatt läuft mit dem geplanten Programm, schon 3 zuvielauf dem Konto stehen zu haben bis zum BWM.

    Noch etwas Statistik dazu:

    Gelaufen 2018: 9 Marathon 14 Ultramarathon Gesamt: 23 U/M
    Aktueller Stand gesamt: 32 Marathon 56 Ultramarathon Gesamt: 88 U/M
    Geplant 2019: 10 Marathon 5 Ultramarathon Gesamt: 15 U/M (also 3 zuviel?)
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    30.11. Tiefbunker Marathon Hamburg-Weddel
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  18. #14
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.875
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.269

    Standard

    Und wenn du einfach eine Teilname nicht beim 100 MC anmeldest? Offiziell gewertet werden dort doch nur vom Läufer selbst "beantragte" Läufe, oder? Klar, du weißt für dich, dass du beim BWM bereits einen zuviel hast. Dilemma! In deiner Haut möchte ich nicht stecken *hihi*

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  19. #15

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Aha, und wenn die 24h Wanderung vom 100 MC nicht gewertet werden würde, würden Sie dann etwa nicht daran teilnehmen ?

    Ich bin übrigens auch daran interessiert an dieser Wanderung

    Ich finde das so was von albern, ob und wie der 100 MC etwas wertet

    Wie werden Sie denn die 24h Wanderung buchen ? als eine Veranstaltung ? oder 2 weil an 2 Tagen, wie handhaben das die Profi Statistiker beim 100 MC aktuell ?

    Ich sage Ihnen mal was, ich war von 1999 bis 2000 auch ein Jahr mal im 100 MC und damals konnte man noch nicht als " Anwärter " in den 100 MC also ohne die 100 Marathons reinkommen
    Ich habe in den 90gern mal an einem 10 Tage Lauf mitgemacht und hatte Ihn als einen Marathon gebucht, ein Lauf von fast 1 000 km
    Das waren noch die Zeiten vor dem Internet - zumindest für mich, auf dem Land und für jemand, der mit seinen Händen noch schaffen tut und nicht in einem Büro sitzt

    Ich bin damals noch persönlich von einem der Initiatoren des Clubs akquiriert worden, mir wurde die Sache quasi aufgeschwätzt und bin deshalb gleich wieder raus aus diesem " Buchhalterladen " ,
    zählt ein Wandermarathon mit oder nicht usw, usf, das hat da nie ein Ende, jetzt aktuell tun sie ja beim DUV erst ab 45 km einen Ultra zählen, weil vorher hat der Chefstatistiker dort bei 6 h Läufen immer schon 40 km als Ultra gewertet,

  20. #16

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Der 100 MC hat mE das " statistische Minenfeld " damit betreten und aufgemacht, als man die Statistik der Mitglieder in ein Chart ähnlich wie in eine Ergebnisliste eines Laufs brachte oder zu bringen versuchte

    Ob " Volks " -Wanderungen z.B gewertet werden, war damals schon vor 20 Jahren ein Thema, weil die Strecken sind ja auch oft nicht so genau vermessen wie Laufveranstaltungen

    gut , müssen die Mitglieder wissen, ob sie sich nachhaltig mit solchen Dingen beschäftigen wollen, ich für meine Wenigkeit jedenfalls nicht

  21. #17
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    596
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard

    Sehr schön, daß du jetzt hier weitermachst - sonst wüsste ich ja nicht, wo ich dich stalken kann
    Wir sehen uns
    Gruß RS

  22. #18

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.352
    'Gefällt mir' gegeben
    82
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Huhu! Vielleicht sieht man sich beim Trolli und beim Stuttgartlauf?!
    Alter Schwede, ich staune immer wieder über diese umfangreiche Jahresplanung! Echt spitze!

  23. #19
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.110
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Etwas zäh war heute Marathon Nr. 89 in Stuttgart beim 5. Neckarufer Marathon der vom MC Mtglied Michael Weber mals wieder liebevoll und perfekt organisiert worden ist. Mittlerweile sind es 160 Teilnehmer, soviel wie noch nie. Da der aufwand irgendwann nicht mehr handelbar ist konnten mal wieder viele die zu spät kamen mit ihrer Anmeldung leider nicht mehr teilnehmen. Für mich war es mal wieder ein "Klassentreffen". Und nicht nur die üblichen Verdächtigen aus dem "wilden Süden" sondern auch aus nördlichen Gefilden. Besondes schön mal wieder die Sigrid mit ihren zarten 78 zu sehen, die es sich nicht nehmen liess für ihren 2.100 soundsoviellsten Marathon aus der Berliner Ecke anzureisen. Bei der Begrüßung zwischen Klaus Neumann und Sigrid Eichner dachte ich mir spontan: Da geben sich gerade ca. 3200 Marathons (resp. Ultras) die Hand. Vor lauter Quatschen wird mal wieder fast der Start verpennt. Doch Michas Schuss aus der Startpistole holt mich zurück aus dem schwärmen über alte erlebte Großtaten und mahnt eindringlich zur heutigen Plichterfüllung. Bei noch frischen windigen Wetter an der grenze zur zweistelligen Temperatur geht es vom DRLG Clubhaus beim Wassersportcenter des Max-Eyth-Sees Richtung Hofen am Neckar entlang auf die erste der beiden identischen Halbmarathonschleifen.Ich habe mich trotz kurze Hose doch für ein Langarmshirt entschieden, Namenskollege Klaus behält seine Handschuhe an mit denen er mich vorm Start begrüßt hat. Wobei er sich diese sogar extra fürs Händeschütteln ausgezogen hatte.

    Ich habe mich mit 2 Bekannten gemütlich im hinteren Mittelfeld eingereiht. Mit Gunther und Hardy läuft es nicht nur Tempomäßig heute gut zusammen und so haben wir viel Gemeinsamkeiten die wir auf der gesamten Strecke in aller epischen Breite und Tiefe austauschen. So merke ich kaum wie die Kilometer weggehen. Zudem kenne ich die Strecke im Schlaf, da ich sie nicht nur bei 2 vorangegangenen Starts schon mal unter die Sohlen genommen haben, sondern ich meine langen Läufe regelmäßig dort abspule. Es geht an der Mühlhauser Schleuse, den Sportplätzen des SKG Max-Eyth-See vorbei zum Sandfangwehr des Neckars, bis zur Landungsbrücke in Oeffingen, die in Wirklichkeit ihren Zweck gar nicht erfüllen kann, sondern eine stylische steil aufragende Aussichtsrampe ist. Nun ja. Von dort ist es nicht mehr weit bis zur Schleuse in Aldingen. Hier weht ein schneidiger Wind. So halten wir 3 und nur kurz an der 1:VP auf und lassen uns den selbstgebackenen Marmorkuchen schmecken. Runter von der Dammkrone und dann scharf links kehrt weiter im Uhrzeigersinn - nun auf der andren Neckarseite.

    s geht nun wieder die 5 km retour, unter anderem ca. 1,2 km entlang des größte Klärwerks der Stadt (Stuttgart). Zum Glück vertreibt der Gehenwind dem wir nun ausgesetzt sind, die vermeintlich dicke Luft. Am 4 Burgensteg queren wir wieder den "Nekker" und laufen dann die indentische Strecke des Hinwegs bis zur VP im Start/Ziel Bereich. Von da ab geht es flußabwärts weiter, linker Hand der Max-Eyth-See ein kleiner netter künstlich geschaffener Ausflugsee. Auf der Pfütze tummelt sich heute sogar eine kleine Segeljolle. In Cannstatt befindet sich dann ein 3.VP. Hier gibt es immer die größte Auswahl selbstgebackenen Kuchen und salziges Gebäck. Hier opfere ich heute gelassen mehrere Minuten und widme mich ausgiebig der Vernichtung der angebotenen Goodies. Das wird heute eh eine gemütliche Angelegenheit. Kurz danach geht es über die Wilhelmsbrücke, dem Endpunkt der Schleife. Neckar wieder zur Linken geht es "Back to the Roots" an den Steillagen des Cannstatter Zuckerle entlang, am Golfplatz vorbei, bis am Wassersportcenter die erste Runde abgeschlossen ist. 2:04 irgendwas. Aber ich spüre das es heute nicht so gut läuft, die Beine sind irgendie schwer und die Achilles mucken. Bin ganz froh über die Ablenkung durch die steetige Unterhaltung. von mir aus könnte es jetzt deutlich langsamer weitergehen, aber als ich meine beiden treuen Begleiter ziehen lassen will, wollen die nicht.

    Hardy kämpft aber auch und lässt sich dann bald etwas zurückfallen, holt uns beim nächsten VP am Aldinger Wehr wieder ein. Und so bleibt das auch bis wir wieder von der anderen Seite den Start-Ziel Berich erreichen. Dann läßt er abreißen und ich beiße etwas die Zähne zusammen. Denn so oder so ist unser Grüppchen langsamer geworden, mitterweile sehe ich eher eine 4:20 als Endzeit. Dann als Gunther und ich, ohne auf Hardy zu warten, am 3.VP wieder loslaufen, stürzt Gunther nach vorne und schlägt lang. Nichts wirklich schlimmes, aber die Hüfte schein etwas geprellt. Nach kurzer Wartezeit entschließt er sich die restlichen noch ca. 7 km fertigzulaufen. Aber nun nehmen wir das Tempo gemeisam raus, was mir auch entgegenkommt, da heute meine Quanten einfach nicht in dem Zustand sind, wie ich es gewohnt sind. Und ich möchte ja noch so einiges an Wettkämpfen laufen in den nächsten Monaten. Gemeinsam erreichen wir dann das Ziel, in 4:31:xx (ich hab leider zu spät die Uhr gestoppt und die offizielle Zeit ist noch nicht im Net).

    Da werden wir schon von anderen Bekannten empfangen. Auch von Gerhard, der leider bis auf weiteres läuferisch außer Gefecht ist, die erste Runde zur Hälfte aber in entgegesetzter allen entgegenmarschiert und wir ihn so mehrmals auf der Laufstrecke begüßen konnten und ein paar Worte wechseln. Schön. als dann zueerst Hardy und kurze Zeit späte auch Extensiv Marathonsammler Klaus ins Ziel eintreffen gibt es wieder Shake Hands und wie es sich gehört zieht er seine die ganze Zeit angelassenen Handschuhe wohöflich wieder aus dabei. Als es mir, der ich seit der ersten Runde nur noch im kurzärmeligen Spartathlon-Finisher.Shirt laufenden, nach einer halben Stunde doch langsam kalt wird, verabschiede ich mich mit den Worten: Die meisten sehe ich ja nächste Woche in Kandel wieder, oder die Woche darauf in Heilbronn. Oder halt woanders demnächst.

    Und das war die WocheKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KW 9 Training.jpg 
Hits:	10 
Größe:	31,2 KB 
ID:	70099
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    30.11. Tiefbunker Marathon Hamburg-Weddel
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Finny (04.03.2019)

  25. #20

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.352
    'Gefällt mir' gegeben
    82
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Glückwunsch zu deinem heutigen Lauf!
    Wird der Bottwartalmarathon dein 100. Lauf?

  26. #21
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.110
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    @BIO: Ich muss mich beim BWM nirgends anbiedern. 2018 habe ich mich nach dem Aufruf des OrgaChefs als Pacer beworben. Der Veranstalter hätte mich gerne genommen, hatte aber, da ich zu spät dran war seinen Bedarf schon gedeckt. Ich bekam dafür ein anderes Angebot, weil wir uns sympatisch waren.Ich habe es aber nicht angenommen, da der BWM mir zu kurz nach dem Sparta gewesen wäre. Und was die Häufigkeit meiner Teilnahmen betrifft. Das hat nichts mit Statistik zu tun, sondern mit Emotionen. Zum meinem 1.Mal hab ich halt besondere intensive Erinnerungendie man nach Jahren des Abstands gerne nochmals in Erinnerung ruft.

    Deine Ausführungen zu der Sinnhaftigkeit des MCs kommentiere ich hier jetzt einmal ausnahmsweise(obwohl mir deine Meinung eigentlich am A...vorbeigeht) Mir macht das einfach Spaß momentan und ich sehe keine Notwendigkeit mir diesen durch ständiges Hinterfragen nehmen zun lassen. Und was Vorgaben für das Erreichen eines Ziels betrifft. Da ist jeder anders gestrickt und interpretiert dies auf seine Art. Hier im Forum ist einer er auch an steilen Passagen von Läufen das Gehen so lange wie möglich vermeiden weill. Auch wenn es eigentlich mehr Sinn machen würde. Und ich nehme mir die halt die Freiheit einer eigentlich sachlich, emotionlosen Zahl von Läufen subjektives Gewicht zu verleihen. So what. Du versuchst doch immer dieses Forum arrogant mit deinen klassischen Musikgeschmach zu missionieren. Interessiert in diesem Forum keine Sau und wenn du ehrlich bist lässt du dich bei deinen "Events" auch bis zu einem gewissen Grad von außen instrumenalisieren.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    30.11. Tiefbunker Marathon Hamburg-Weddel
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Finny (04.03.2019)

  28. #22

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Mit der Binsenweisheit, daß die Meinung des Einen jeweils dem Anderen am A vorbei geht brauchen Sie mir nicht zu kommen, schließlich wird niemand gezwungen in einem Forum zu kommentieren. Der DUV führt " zwangsweise " von jedem Läufer eine Statistik in seiner Datenbank für den Ultrabereich, die ist recht gut, aber dort käme man nicht auf den Gedanken, es in einer Form eines Charts wie eine Ergebnisliste zu formatieren, weil dann geht es nämlich los. Der eine bucht einen Etappenlauf über 10 Tage als einen Lauf und der nächste bucht ihn als 10 Ultras , weil er nachweislich 10 Tage gelaufen ist und an jedem Tag eine Ultradistanz und die Veranstaltungsvielfalt an Läufen birgt dann einiges an buchhalterischen Herausforderungen " oder es gibt einen Chefbuchhalter, der nach seinen eigenen Regeln die Sachen bucht und in Reihenfolge bringt.
    Meiner Wenigkeit nach benutzt der 100 MC dieses Format, damit gewisse Leute, denen es damit eben wichtig ist, damit diese Leute ziemlich weit oben erscheinen, das ist so ähnlich wie ein Treppchen bei einer Siegerehrung
    Ich schreibe mir seit 40 Jahren meine Trainingskilometer und absolvierten Läufe mit Zeiten selbst auf, dafür brauche ich keinen Buchhalter

    und nicht alles am 100 MC oder DUV finde ich schlecht, ich war selbst mal im letzten Jahrhundert ca 10 Jahre im DUV, vor der Internetzeit war es nämlich gar nicht so einfach sich über Läufe, die kaum jemand kennt zu informieren, aus der Zeit stammt auch noch die gedruckte Form Ihres Mitgliederheftes was man beibehalten hat, weil es die Mitglieder auch so gewohnt sind, denn Sie sind zwar altersmäßig in der " richtigen Gruppe " die Jahrgänge 1959 bis 1965 dominieren ja alles, aber eben auch ein " Spätberufener " mit Ihren 45 Jahren beim Marathon Debut
    und der 100 MC macht zB auch eigene Läufe in seinen wenigen " Hochburgen " aber bei der Vielzahl an Marathon und Ultraläufen hierzulande fällt das für mich nicht ins Gewicht

  29. #23
    Avatar von Finny
    Im Forum dabei seit
    01.08.2011
    Beiträge
    948
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch zum nächsten Finish für den Zähler :-)
    Einen guten Start in die neue Woche und gute Erholung den Gräten bis zum nächsten Wochenende!

    LG,
    Finny

  30. #24
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.312
    'Gefällt mir' gegeben
    1.817
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Ich möchte vorausschicken, bemerkenswerte Karriere. Mich würde interessieren wie viele Leute hier im Forum den Kopf geschüttelt haben, als du vor 10 Jahren angefangen hast mit dem Sammeln und wie viele Warnungen du bekommen hast, dass du deinen Körper innerhalb kürzester Zeit zerlegt hast.

    Davon ab habe ich zwei Fragen die dir vielleicht abwegig erscheinen mögen. Aber ich kann mir keinen Reim darauf machen.

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Und ich möchte ja noch so einiges an Wettkämpfen laufen in den nächsten Monaten.
    Was ist dabei eigentlich der Wettkampf für dich? Gegen wen kämpfst du und mit welchem primären Ziel trittst du zum Wettkampf an?

  31. #25
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.875
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.269

    Standard

    An der DUV finde ich überhaupt nichts schlecht

    Und Danke fürs MItnehmen auf die Strecke in Stuttgart. Und auch schön, mal wieder von Sigrid zu lesen. Sehe sie ja mangels eigener Wettkämpfe kaum noch persönlich.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie alles begann ...
    Von Marky89 im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.09.2017, 07:31
  2. Wie alles begann - Jubiläum
    Von HansB im Forum Tretroller Talk
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 15.09.2013, 23:32
  3. Wo bitte geht's zur Nordschleife?, Bottwartalmarathon 2009
    Von schauläufer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 13:26
  4. Alles für eine Nacht? - Die 100 Kilometer von Biel
    Von U_d_o im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 13:48
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 12:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •