+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 65
  1. #26

    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    1.533
    'Gefällt mir' gegeben
    1.175
    'Gefällt mir' erhalten
    1.236

    Standard

    Zitat Zitat von Kokosnuss Beitrag anzeigen
    Was für Geschichten?
    Die Herren halten dich für einen Internet-Troll, weil 18/38min auf 5/10k bei einer unbedarften und leichte laufübergewichtigen Frau vermutlich die Wahrscheinlichkeit eines 5ers im Lotto hat.
    Drei Möglichkeiten:
    1. du bist ein Troll
    2. du lieferst ihnen die Ergebnisslisten
    3. du wartest 2-3 Wochen, meldest dich nochmal an und probierst es mit 48/23min auf 5k/10k

    Und nebenbei gibt es vermutlich bessere Informationsquellen als die lustigen Internetonkelz in einem Laufforum, wobei ja doch ein paar garnicht so schlechte Tips auch dabei waren für den Anfang.

  2. #27
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.467
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    1.123

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen

    Aber wie gesagt, wer angeblich zu schnell läuft, der hat auch Ergebnisse stehen, die es online gibt.
    In der DLV Bestenliste U23 Juniorinnen haben bei den TOP 30 die letzten auch "nur" 18er Zeiten. Mit ein bißchen Training jetzt im Verein und ein paar Kilo weniger wird die TE die Liste von hinten aufrollen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    04.03.2019
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Ich habe meinen Namen hier nicht öffentlich genannt, da es ein persönliches Thema ist. Ich glaube, ich lass das in Zukunft auch eher bleiben. Ich war eben verzweifelt. Bei Abnehmen.com kann ich ja eher nicht fragen.
    Andererseits löst Öffentlichkeit ja einen gewissen Druck aus. ;-)

    LINKS ZU DEN ERGEBNISLISTEN AUF WUNSCH VON KOKOSNUSS ENTFERNT

    Seitdem bin ich die 5Km und die 10Km nicht mehr gelaufen, da ich mich zwischendurch verletzt habe. Mittlerweile ist aber wieder alles gut und ich vermute, meine jetzigen Zeiten dürften denen von 2018 ähnlich sein.
    Die Kokosnuss konnte ich knacken. ;-)
    Kann man hier im Forum PM verschicken? Wer mir jetzt noch nicht glaubt, dem kann ich mehr "Material" liefern.

    Außerdem sind die Zeiten jetzt auch nicht so besonders, dass man sie nicht auch so hätte glauben können.
    Zuletzt überarbeitet von Tim (06.03.2019 um 11:33 Uhr)

  4. #29
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.467
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    1.123

    Standard

    Hier muß auch niemand seinen Namen nennen oder Ergebnisse veröffentlichen. Es hilft in Ausnahmefällen nur bei der Glaubwürdigkeit.

    PN kannst Du verschicken. Einfach den Namen des gewünschten Empfängers anklicken. Da gibt es dann einen Button....
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  5. #30

    Im Forum dabei seit
    04.03.2019
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Und nebenbei gibt es vermutlich bessere Informationsquellen als die lustigen Internetonkelz in einem Laufforum, wobei ja doch ein paar garnicht so schlechte Tips auch dabei waren für den Anfang.
    Das habe ich mittlerweile auch gemerkt. ;-)
    Ich lasse es auch in Zukunft sein. Ich habe mit Internetforen keine Erfahrungen gesammelt. Ich dachte, die gäbe es genau aus dem Grund: Um sich Tipps zu holen bzw. gegenseitig zu unterstützen.
    Hier herrscht allerdings ein (von manchen Usern) ziemlich aggressiver, zynischer Schreibstil. Wobei ich mich frage, was es den Leuten bringt, auf alles mit einem derartigen Spott zu reagieren statt tatsächlich konstruktiv zu bleiben.

  6. #31

    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    1.533
    'Gefällt mir' gegeben
    1.175
    'Gefällt mir' erhalten
    1.236

    Standard

    Um einen gewissen Kaloriendefizit wirst du nicht kommen. Aber wenn dieser <10% ist, dann sollte das keine Einbußen der Leistungsfähigkeit zur Folge haben. Geht dann zwar nicht super schnell, aber halbwegs schmerzfrei.

    Durch viel Trinken (Wasser) oder Salat für ein schnelleres Gefühl eines gefüllten Magens zu sorgen wurde ja bereits empfohlen, ebenso Reduktion von Lebensmitteln mit hohem glykämischen Index (Zucker/Weißmehl). Langsam essen, da der Körper 15-20min braucht um Sättigung zu realisieren.
    Alles genannt, aber es sind halt die Dinge die funktionieren.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    jenshb (05.03.2019)

  8. #32

    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    1.533
    'Gefällt mir' gegeben
    1.175
    'Gefällt mir' erhalten
    1.236

    Standard

    Zitat Zitat von Kokosnuss Beitrag anzeigen
    Das habe ich mittlerweile auch gemerkt. ;-)
    Ich lasse es auch in Zukunft sein. Ich habe mit Internetforen keine Erfahrungen gesammelt. Ich dachte, die gäbe es genau aus dem Grund: Um sich Tipps zu holen bzw. gegenseitig zu unterstützen.
    Hier herrscht allerdings ein (von manchen Usern) ziemlich aggressiver, zynischer Schreibstil. Wobei ich mich frage, was es den Leuten bringt, auf alles mit einem derartigen Spott zu reagieren statt tatsächlich konstruktiv zu bleiben.
    Ist es im Prinzip auch. Leider kommen zu oft Leute daher, die Geschichten nur erfinden um sich dann (vermutlich) daran zu bespaßen wie irgendwelche Menschen in so einem Forum darauf antworten.
    Schnelle junge Frau mit Übergewicht wäre da leider wohl ein Klassiker.
    Möglicher Spott oder Zynismus war also nicht wegen der eigentlichen Thematik, sondern wegen der Annahme, dass das kein reales Problem und keine reale Person ist.

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    bones (05.03.2019)

  10. #33

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.563
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Etwas mehr Mut, der einen oder anderen Fake Geschichte aufzusitzen, würde diesem Forum denke ich ganz gut tun, wenn es nicht irgendwann an Überalterung sterben soll ...
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  11. #34

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.563
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Zitat Zitat von Kokosnuss Beitrag anzeigen
    Außerdem sind die Zeiten jetzt auch nicht so besonders, dass man sie nicht auch so hätte glauben können.
    Standard sind die Zeiten jetzt aber sicherlich auch nicht, da darfst Du durchaus stolz drauf sein und es als Auftrag ansehen, aus Deinem Talent was zu machen! Etwas Neid schwingt bei den Kommentaren da sicherlich auch mit ;-) Auf dem Instagram Bild kann ich jetzt allerdings niemand erkennen, der ernsthaft ein Gewichtsthema hat, aber wenn Du die 35min auf 10km angreifen willst, ist das sicherlich auch ein Rädchen zum Schrauben.
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  12. #35
    Avatar von TerraP
    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    313
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Zitat Zitat von jenshb Beitrag anzeigen
    Etwas mehr Mut, der einen oder anderen Fake Geschichte aufzusitzen, würde diesem Forum denke ich ganz gut tun, wenn es nicht irgendwann an Überalterung sterben soll ...
    +1

    Der potenzielle Schaden dürfte marginal sein. Dagegen finde ich es eher unappetitlich, eine echte, normalgewichtige Person wiederholt "fett" etc. zu nennen.

  13. #36
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.467
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    1.123

    Standard

    Zitat Zitat von TerraP Beitrag anzeigen
    +1

    Der potenzielle Schaden dürfte marginal sein. Dagegen finde ich es eher unappetitlich, eine echte, normalgewichtige Person wiederholt "fett" etc. zu nennen.
    In diesem Thread wurde sie nur einmal -nicht wiederholt- als fett bezeichnet. Ansonsten ging es um die Zusammensetzung des vermeintlichen Übergewichtes.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  14. #37
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.560
    'Gefällt mir' gegeben
    2.351
    'Gefällt mir' erhalten
    1.431

    Standard

    Mea Culpa. Dann ist halt mal jemand durch gerutscht den es wirklich gibt.

    Hat ja genug Standvermögen um das ab zu können, Respekt dafür. Und Respekt bezüglich deiner Zeiten, nicht schlecht.

    Was das Abnehmen angeht, da hilft nur das Zuführen von kleineren Menge als gewöhnlich. Das funktioniert. Man muss halt darauf achten, dass man die Mengen so reguliert, dass das Training nicht darunter leidet. Aber das sollte kein Problem sein.

    Was den Hunger angeht, das ist dein Kopf, das ist irrational und das kannst du nur beheben indem du dir sagst, dass der Kopf in diesem Fall nicht recht hat. Verzicht ist immer eine Sache des Wissens. Der Sachverstand muss in diesem Fall obsiegen, sprich du weißt, dass du genug isst (das musst du natürlich auch tun!!) , also lass dich nicht von dem Gefühl verführen dem wäre nicht so.

    Und sollte der Magen beginnen zu knurren, wie ein eingesperrter kleiner Hund, wirf ihm irgendwas zum arbeiten vor, was keine Kalorien hat. Ich hatte in meiner Hochabnahmephase immer eine Handvoll Cocktailtomaten für die Mittagspause dabei. Das funktionierte Wunderbar.

    Das funktioniert. Ich hab so konstant 50kg gesamt abgenommen. Von daher sollten 15 Kilo locker funktionieren.
    Aktuelle Wunschliste: Newton Distance Elite, Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  15. #38
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    389
    'Gefällt mir' gegeben
    114
    'Gefällt mir' erhalten
    111

    Standard

    Kontrolle, Disziplin und ein realistisches Ziel...
    Eine Gewichtsreduktion im Hauruckverfahren vermindert u.U. die Leistungsfähigkeit und könnte auch im JoJo-Effekt enden.
    Nachhaltigkeit, also eine dauerhafte Umstellung und Kontrolle der Nahrungsaufnahme erscheinen mir angebracht.

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Albatros:

    HTS (05.03.2019)

  17. #39

    Im Forum dabei seit
    04.03.2019
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Mea Culpa. Dann ist halt mal jemand durch gerutscht den es wirklich gibt.

    Hat ja genug Standvermögen um das ab zu können, Respekt dafür. Und Respekt bezüglich deiner Zeiten, nicht schlecht.

    Was das Abnehmen angeht, da hilft nur das Zuführen von kleineren Menge als gewöhnlich. Das funktioniert. Man muss halt darauf achten, dass man die Mengen so reguliert, dass das Training nicht darunter leidet. Aber das sollte kein Problem sein.

    Was den Hunger angeht, das ist dein Kopf, das ist irrational und das kannst du nur beheben indem du dir sagst, dass der Kopf in diesem Fall nicht recht hat. Verzicht ist immer eine Sache des Wissens. Der Sachverstand muss in diesem Fall obsiegen, sprich du weißt, dass du genug isst (das musst du natürlich auch tun!!) , also lass dich nicht von dem Gefühl verführen dem wäre nicht so.

    Und sollte der Magen beginnen zu knurren, wie ein eingesperrter kleiner Hund, wirf ihm irgendwas zum arbeiten vor, was keine Kalorien hat. Ich hatte in meiner Hochabnahmephase immer eine Handvoll Cocktailtomaten für die Mittagspause dabei. Das funktionierte Wunderbar.

    Das funktioniert. Ich hab so konstant 50kg gesamt abgenommen. Von daher sollten 15 Kilo locker funktionieren.

    Alles okay. Ich kann das ab. Würde ich keinen Sport machen, wäre das Gewicht kein Problem.
    In diesem Fall ist es mir lieber, man unterstellt mir ein Gewichtsproblem (bzw. nennt mich fett), als dass man es als "nicht weiter schlimm" abtut.
    Ich glaube, dass sich meine Verdauung als auch meine Gelenke freuen werden, wenn sie nicht mehr so viel zu tun haben.
    Weiter oben wurde ich gefragt, was meine Motivation ist abzunehmen und wie ich mich in meiner Wunsch-Vorstellung ernähren würde:
    Ich möchte mich einfach leicht fühlen beim Laufen. Ich möchte Größe S tragen ohne, dass alles überall klemmt. Ich will keine Angst haben müssen, dass mir jemand bei den Berganläufen auf meinen dicken Po guckt.
    In meiner Wunschvorstellung ernähre ich mich überwiegend pflanzlich. Einfach, weil mir das ein gutes Gefühl bereitet.
    Meine Wunschernährung entspräche einer Ernährung mit viel Gemüse, Hülsenfrüchten, Obst, Kartoffeln, etwas Getreide, Nüssen, Samen usw. sowie kleinen Mengen Milchprodukte, oder mal ein Ei, ab und zu ein kleines Stück dunkle Schoki oder ein gesundes Dessert.

    Bzgl. der Psyche 2 Ideen, die ich festhalte:
    1) Der Glaubenssatz nicht gut laufen zu können, wenn ich nicht genug gegessen habe, ist eben nur ein Glaubenssatz.

    Ich kann genauso gut versuchen, mir einzureden, dass mir das geringere Gewicht der Nahrung im Verdauungstrakt beim besseren Laufen hilft.

    2) Wenn der Kopf meint, ich hätte noch nicht genug gegessen, dann antworte ich ab sofort gedanklich immer damit, dass das nicht wahr ist.
    Ich kann zusätzlich viel Gemüse essen und ingesamt Nahrungsmittel, die kalorienarm sind, aber eine hohe Nährstoffdichte haben.
    Wenn mein Kopf dann immer noch meint, wir seien nicht gut versorgt, dann hat er damit noch ein Argument weniger.

    Mahlzeitenplanung
    Am besten wären 3 feste Mahlzeiten. Ich bereite alles vor, mache mir einen tollen - liebevoll gestalteten - Teller und esse dann ganz langsam ausschließlich diesen.

    Ich darf ruhig eine sehr große Portion z.B. Kartoffeln und Gemüe essen. Oder auch mal ein kleines Stück Schoki neben den Teller legen. Aber alles wird im Vorfeld zubereitet und dann ganz bewusst verzehrt.
    Danach putze ich - wenn möglich - Zähne.

    Keine Snacks. Ausnahmen: Gemüse wie Tomaten, Gurke, Karotten
    Ich denke, dass das für mich erstmal reicht an Einschränkung und ich damit abnehmen werde. Denn im Moment esse ich ca. das 3-fache von dieser Menge.
    Wenn sich nichts tut, werde ich beginnen, Kalorien zu zählen

    Sport:
    Klappt schon alles. Ich esse ja genug.
    Falls ich unterzuckern sollte, kann ich ja immer 2-3 Datteln mit zum Training nehmen. (Wahrscheinlich werde ich sie nicht brauchen, aber das könnte mir ein bisschen Sicherheit geben?)
    Zusätzlich zum Laufen möchte ich mehr Radfahren (bzw. Spinning) mit lockerem Puls, um meinen Verbrauch zu erhöhen ohne mich zu sehr zu verausgaben.
    Trotz der hitzige Debatte um meine Echtheit, danke ich euch für die Tipps!

    Disziplin & Kontrolle werden mich ab sofort leiten;-). Mal sehen, wo das hinführt.
    Bzgl. des Zielgewichts. Was ist denn realistisch?
    Mit 15 Kg weniger hätte ich natürlich eine richtige Langstreckler-Figur. Ich denke, ich peile aber erstmal 56Kg an.
    Langfristig 53 Kg. Das wäre echt mega. Aber wenn mein Körper das nicht mitmacht, bringt mir das niedrige Gewicht ja auch nichts mehr.
    Ich habe übrigens gestern nur meinen Snack nach dem Schwimmen weggelassen (und evtl. etwas weniger gegessen tagsüber) und hatte heute früh gleich mal 1,5 Kg weniger auf der Waage (Wasser, Mageninhalt?)
    Ich glaube, die ersten 5 Kg kriege ich schnell weg. Dann wird es interessant.

    50 Kg Abnahme ist übrigens krass! Glückwunsch dazu.

    Hat noch jemand eine Idee?Vielleicht Kerzen und klassische Musik zum Essen ?
    Zuletzt überarbeitet von Kokosnuss (05.03.2019 um 11:38 Uhr)

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kokosnuss:

    jenshb (05.03.2019)

  19. #40
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.467
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    1.123

    Standard

    Zitat Zitat von Kokosnuss Beitrag anzeigen
    Hat noch jemand eine Idee?
    Nein, aber eine Frage. Wie sieht eigentlich Dein Lauftraining aus?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  20. #41
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.445
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    433

    Standard

    Und da behaupte mal noch jemand, Laufen sei eine einfache Sache .

    Knippi

  21. #42

    Im Forum dabei seit
    04.03.2019
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Und da behaupte mal noch jemand, Laufen sei eine einfache Sache .

    Knippi
    Jo, das stimmt;).
    Ich denke, das war keine ernst gemeinte Frage.
    Laufen ist natürlich das, worum es hier eigentlich gehen sollte.

  22. #43
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    389
    'Gefällt mir' gegeben
    114
    'Gefällt mir' erhalten
    111

    Standard

    Zitat Zitat von Kokosnuss Beitrag anzeigen
    Bzgl. des Zielgewichts. Was ist denn realistisch?
    Mit 15 Kg weniger hätte ich natürlich eine richtige Langstreckler-Figur. Ich denke, ich peile aber erstmal 56Kg an.
    Langfristig 53 Kg. Das wäre echt mega. Aber wenn mein Körper das nicht mitmacht, bringt mir das niedrige Gewicht ja auch nichts mehr.
    Setze Dir das Ziel bis Jahresende und schau wie Dein Köper zwischenzeitlich darauf reagiert.
    Das wären im Schnitt ca. 1/4Kg/Woche weniger Gewicht - ich denke das ist ganz gut machbar ohne, dass Deine Leistung darunter leidet...

  23. #44
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.467
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    1.123

    Standard

    Zitat Zitat von Kokosnuss Beitrag anzeigen
    Ich denke, das war keine ernst gemeinte Frage.
    Falls Du meine Frage meinst, die war ernst gemeint. Wahrscheinlich sind 90% der Forumsteilnehmer ein wenig bis deutlich langsamer als Du. Trotz toller Trainingspläne und dem Einsatz modernster Technik. Da ist es schon interessant, welchen Aufwand Du im Training betreibst. Über Deinen Aufwand am Esstisch hast Du ja auch kein Geheimnis gemacht.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  24. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    B2R (05.03.2019), Kerkermeister (05.03.2019)

  25. #45
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.445
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    433

    Standard

    Zitat Zitat von Kokosnuss Beitrag anzeigen
    Jo, das stimmt;).
    Mein Beitrag steht übrigens rein zufällig unter dem von @bones.

    Knippi
    .

  26. #46
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.467
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    1.123

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Mein Beitrag steht übrigens rein zufällig unter dem von @bones.

    Knippi
    .
    Hör doch auf....die stehen immer nach meinen. Meist mit einem Kommentar, den ich nicht kapiere.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  27. #47
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    992
    'Gefällt mir' gegeben
    1.960
    'Gefällt mir' erhalten
    497

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Wir hatten hier mal einen Fori, der sich Hautlappen nannte .
    Knippi
    Der Hautlappen ist seit einem Paar Jahren wieder ausgefüllt und glücklicher Papa von Zwillerlingen...

  28. #48

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    252

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros77 Beitrag anzeigen
    Setze Dir das Ziel bis Jahresende und schau wie Dein Köper zwischenzeitlich darauf reagiert.
    Das wären im Schnitt ca. 1/4Kg/Woche weniger Gewicht - ich denke das ist ganz gut machbar ohne, dass Deine Leistung darunter leidet...
    Wenn sie damit in der nächsten Woche beginnt, dann nimmt sie in den verbleibenden 42 Wochen 58,8 kg ab und wiegt noch 6,2 kg. Ich denke, das ist nicht gut machbar. Aber selbst wenn du 1,4 kg/Monat meinst, sehe ich das kritischer.

    Wenn jemand von 150 auf 100 kg abnimmt oder von 130 auf 80, dann ist da genügend Fett, das vergleichsweise locker runter gehen kann. Auch von 65 auf 50 kg KANN recht gut klappen, wenn da genügend überflüssiges Schwabbelfett vorhanden ist. Wenn ich aber das verlinkte Bild vom Störlauf sehe (nebenbei einer meiner Lieblingsläufe), dann sehe ich da eine junge Frau, die mit Sicherheit keine 15 überflüssige Kilo mit sich herum schleppt! Da sind 15 kg weniger eine gehörige Menge!

    Es ist nun einmal so, dass Menschen einen unterschiedlichen Körperbau haben, manche schmal bis dürr, manche kräftiger. Vor einem gefühlten Jahrhundert hatte ich bei der Bundeswehr ordentlich zugelegt und danach etwa 6 oder 7 kg abgenommen, bis die Sachen wieder passten und ich mich als "schlank" empfand und wohlfühlte. Wenn ich die Abnahme bis 15 kg getrieben hätte, hätte man jede Rippe einzeln sehen können.

    Da bringt es auch nichts, einfach mal den BMI zu betrachten und einige mit sehr niedrigem Wert als Basis heranzuziehen. Vor 2 Wochen hatten wir unseren Cross, bei dem wir u. a. auch Läuferinnen (und Läufer) der Klassen U16 bis U20 dabei hatten. Auf den Fotos ist ziemlich deutlich der unterschiedliche Körperbau zu sehen. Ohne das Gewicht der Einzelnen zu kennen, dürften die BMI-Werte eine ziemliche Spanne umfassen, obwohl keine der Läuferinnen "dick" ist. Wenn ich nochmals vom verlinkten Foto ausgehe, denke ich, dass bei der Kokosnuss ein Gewicht von 50 kg an die Substanz gehen dürfte und eher mit Magersucht in Verbindung gebracht werden dürfte - ein Phänomen, mit dem sich schon so manche leistungsstarke Läuferin und Triathletin herumgeschlagen hat.

    @Kokosnuss: Es spricht nichts dagegen, dein Gewicht zu reduzieren. Wenn das Foto von dir deinem aktuellen Gewicht entspricht, schätze ich, dass schon 5 kg Gewichtsverlust deutlich spür- und sichtbar sein werden. 56 kg Zielgewicht wäre schon recht, recht wenig. Beobachte das vorsichtig und setze dir keine unrealistischen Vorgaben.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  29. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von burny:

    jenshb (05.03.2019), Kerkermeister (06.03.2019)

  30. #49

    Im Forum dabei seit
    04.03.2019
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Ich habe keine besondere Strategie angewandt.
    Von 44Min. 2016 (Beginn Wettkämpfe) auf 38Min. im Januar 2018 habe ich es mit Dauerläufen geschafft. Einige im Schlurfschritt mit diversen Laufgruppen. Wenn ich alleine laufe, meistens schneller: 4.15er - 4.40er Tempo.
    2017 bin ich aus Spaß einen HM und einen M gelaufen. Umfänge dabei eigentlich selten mehr als 60Km.
    Aber ich weiß, dass man das eigentlich nicht so macht.
    Vor den 18Min. bin ich kurze Intervalle gelaufen (100er, 200er, 300er, ein paar Mal 400er). Sowie Temposteigerungsläufe bis auf 3:35Min./Km.
    Aber ich denke, dass auch das eigentlich nicht ideal ist, um eine gute 5 Km Zeit zu schaffen. Damals hatte ich überlegt, mal 800m oder 1500m auf der Bahn auszuprobieren, aber dann habe ich mich leider verletzt. Das Training muss ich zum Glück nicht selbst gestalten. Das macht mittlerweile jemand für mich.

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kokosnuss:

    jenshb (05.03.2019)

  32. #50

    Im Forum dabei seit
    04.03.2019
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    @Bernd: Danke für den Kommentar.
    Ich habe mal bei der selben Körpergröße 51 Kg gewogen. Es ist schon lange her und ich bin auch etwas skeptisch, denn zu der Zeit haben mir eigentlich alle gesagt, dass ich zunehmen müsste. Ich lasse es mal auf mich zukommen, aber um die 55Kg finde ich gut.
    Ich werde aber nicht meinen Körper kaputt machen für ein Hobby. Ich passe schon auf.
    Und der Störlauf ist wirklich sehr schön. ;-)

  33. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Kokosnuss:

    Albatros (05.03.2019), jenshb (05.03.2019), JoelH (05.03.2019), Kerkermeister (06.03.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schwülwarmes Wetter und Leistungsfähigkeit
    Von Monika_Weber im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 21:11
  2. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 06:54
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 21:04
  4. Wetter und Leistungsfähigkeit?
    Von kobold im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 20:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •