Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    05.03.2019
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Berichte über meine Läufe in meinem Blog

    Ich hoffe der Link wird hier nicht als Werbung verstanden? Ich betreibe seit einigen Jahren einen Blog über meine Freizeitaktivitäten. Dazu zählen auch Berichte über meine Wettkampf Teilnahmen: https://zellhoferunterwegs.wordpress.com

    Mein letzter Laufbericht war über meine Teilnahme am Graz Marathon (14.10.2018):

    "Wurde ich früher gefragt ob ich einmal einen Marathon laufen würde, antwortete ich grundsätzlich mit nein. Ich dachte immer dass diese Distanz unmöglich für mich zu schaffen sei. Mein Vorhaben für 2018 waren einige 30 Kilometer-Trailläufe. Mehr wollte ich heuer noch nicht wagen.


    Doch es kam anders als geplant, und ich meldete mich in einem Anflug von Übermotivation zu meinem ersten Marathon in Graz an. Zur gleichen Zeit buchte ich auch unsere Unterkunft. Wir hatten uns ein Zimmer im A & O Hostel beim Hauptbahnhof genommen.

    Am Samstag war Anreisetag. Nach einem ausgiebigen Mittagessen bei den „3 goldenen Kugeln“ bummelten wir in die Stadt, um meine Startunterlagen zu besuchen. Es lag bereits „Marathon-Stimmung“ in der Luft. Den restlichen Tag vertrödelten wir mit Bummeln und einem Besuch am Spielplatz.

    Am Sonntag hatte ich mir den Wecker für 6:55 Uhr gestellt. Frühstück gab es erst ab 07:00 Uhr. Im Frühstücksraum fanden sich bereits einige LäuferInnen ein. Erstmals kam in mir eine gewisse Art von Nervosität auf. Es war eine Mischung aus Vorfreude und Unsicherheit, worauf ich mich eigentlich hier eingelassen hatte.

    Pünktlich um 10:00 Uhr fiel der Startschuß neben der Grazer Oper. Rund 600 MarathonläuferInnen machten sich auf den Weg um die 42,195 km in Angriff zu nehmen. Da kurze Zeit später auch der Halb- und der Viertelmarathon starteten, war eine unglaubliche Anzahl an LäuferInnen auf der Strecke unterwegs. Dementsprechend war auch der Support durch das am Rand stehende Publikum. Die erste Runde (man muss 2 x 21,1 km laufen) lief ich fast wie in Trance. Noch dazu befand ich mich in einem Rausch der Emotionen. Ich dachte ich wäre nie mehr zu stoppen und dass es ewig so weitergehen würde … doch, Hochmut kommt vor dem Fall!

    Nachdem die erste Runde absolviert war, war es mit meinem Höhenflug schlagartig vorbei. Ich hatte zwar damit gerechnet dass mir langsam die Kraft ausgehen würde, aber nicht dass es so schlagartig sein würde. Bis zum Kilometer 25 lief ich noch weiter, danach begann eine Mischung aus Laufen und Gehen. Da ich mir auf die ersten 25 Kilometer jedoch eine gute Pace erlaufen hatte, war ich guter Dinge diese auch noch halbwegs brauchbar ins Ziel zu bringen. Nach 30 Kilometer überholte mich der Mann der die 4-Stunden-Pace anführte. Obwohl ich ihn bis zum Kilometer 30 auf Distanz halten konnte war es zu diesem Zeitpunkt für mich klar dass sein Tempo für mich einfach nicht mehr zu laufen sei. Zu sehr machte sich nun die überhöhte Geschwindigkeit der ersten Runde bemerkbar. Für mich galt ab dem Zeitpunkt nur noch „Schadensbegrenzung“. Nachdem mich auch noch der 4:15-Pacemaker überholt hatte war mir endgültig klar dass ich mir die Messlatte vielleicht doch ein wenig zu hoch gelegt hatte. Zu meiner großen Überraschung tauchten bei Kilometer 40 plötzlich Gabi und Sarah auf. Sie liefen sogar ein paar Meter neben mir her um mir zu sagen dass sie beim Ziel auf mich warten werden. Sie mussten ja nur die Herrengasse entlang gehen, während ich noch eine Schleife vor mir hatte. Irgendwie mussten ja die fehlenden 2,195 Kilometer noch absolviert werden. Als ich nach 04:22 über die Ziellinie lief, war ich leer. Es war mir vollkommen egal dass ich im Ziel war. All die wunderbaren Emotionen der ersten Runde waren wie gelöscht. Dabei hatte ich die Tage zuvor zahlreiche Bilder im Kopf wie ich wohl diesen Moment erleben würde. Es war nicht die Enttäuschung darüber dass ich nicht schneller war. Es war die Fassungslosigkeit darüber wie sehr man sich mit einem zu schnellen Tempo einen langen Lauf zur Qual machen kann …
    Letztendlich war ich dann aber doch froh dass ich meinen ersten Marathon in 04:22 gelaufen bin. Schneller kann ich ja immer noch werden …"
    Zuletzt überarbeitet von Donaukanal-Hans (05.03.2019 um 10:53 Uhr)

  2. #2
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    3.956
    'Gefällt mir' gegeben
    1.137
    'Gefällt mir' erhalten
    627

    Standard

    Zitat Zitat von Donaukanal-Hans Beitrag anzeigen
    Ich hoffe der Link wird hier nicht als Werbung verstanden?
    https://forum.runnersworld.de/forum/...aq=miteinander

    Bei Punkt 6 nachschauen.

    Pack den Link in deine Signatur und du gehst alles Eventualitäten aus dem Weg. Einen weiteren Thread, wo deine Signatur gezeigt werden würde hast du ja schon angelegt.

    Des Weiteren würde es guten Willen zeigen, wenn du etwas von deinem Blog auch hier als Text zeigen würdest, z.B. über diesen ominösen ersten Marathon.

  3. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.402
    'Gefällt mir' gegeben
    201
    'Gefällt mir' erhalten
    704

    Standard

    Wenn du hier ein Tagebuch/Blog im Forum führen willst, dann willkommen Wenn dein Marathonbericht dein einziger Post hier über dein Training nebst Wettkämpfen sein soll, so als "Futter zum drüben lesen", dann haste bei mir Pech gehabt. Lese ich nicht. Von niemandem, den ich nicht schon länger oder gar persönlich kenne.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    05.03.2019
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Alles klar!
    Mein Blog zumThema Reisen / Sport: https://zellhoferunterwegs.wordpress.com

  5. #5
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.009
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Hallo Hans,

    herzlich willkommen im Forum.
    mit nem Link ins Haus fallen kommt hier nicht so gut

    Ich seh das nicht so streng wie Tommi, der erst mehr von dir wissen muss um deinen Post zu lesen. Vielleicht liegt es daran, dass ich meines ersten Marathon mich hier anzumeldete. Obwohl ich schon länger stiller Mitleser war brauchte es halt diesen emotionalen Auslöser. Was das bei dir evtl. auch so? Vielleicht stellst du dich jetzt hier einfach kurz vor.

    Zurück zum wesentlichen. Dein Bericht über deinen 1. Marathon hat mir gefallen, Glückwünsch zum durchbeißen Und schneller wirst du bestimmt noch. Wenn du Tipps dazu brauchst, so wird dir ganz sicher auch hier geholfen. Vorausgesetzt du läßt die Hosen runter und gibst uns Einblick in dein Training, Seelenleben ect.....

    Grüßle Klaus
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    90 10.03. Bienwald Marathon 03:48:47
    (91) 16.03. 24 h Heilbronn 83,98 km
    92) 24.03. Down Syndrom Marathon Fürth
    (93) 31.03. 50 km Ebershausen
    (07.04. Ditzinger Lebenslauf)
    (94) 14.04. LIWA Marathon
    (95) 05.05. Trollinger Marathon
    11.05. Mannheim Dämmermarathon (als Reserve falls nötig)
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf)
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung
    02.06. Metropolmarathon Fürth (als Reserve falls nötig)
    (96) 20.07. (24 h Dettenhausen)
    (97) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg
    (98) 29.09. Berlin Marathon
    (99) 06.10. Gelita Trail Marathon
    100 20.10. Bottwartalmarathon

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Meine ersten drei 10km-Läufe und meine Verwirrung
    Von hugo790 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.08.2015, 11:43
  2. Meine kleinen Läufe
    Von Chris Tine im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 11.10.2014, 07:41
  3. Meine Blog-Bewerbung: Ich will einen Blog
    Von denki im Forum Blogger vorgestellt - Darum möchte ich einen Blog bei RUNNERSWORLD.de
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2014, 21:08
  4. SportTracks verschiebt meine Läufe
    Von flixgott im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 00:17
  5. Blog zu meinem Marathon-Vorhaben
    Von tobi23 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.2004, 20:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft