+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 27
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    06.03.2019
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard Treppe am Ende der Laufrunde

    Hallo zusammen,

    am Ende meiner 4-6km Runde, die immer etwas auf und ab durch den Wald führt, gibt es eine längere Treppe. Diese laufe ich zügig in drei Intervallen von jeweils ca. ~20 Stufen. Zu Beginn und nach den Abschnitten bleibe ich stehen, um meinen Puls runterkommen zu lassen. Ich komme mir dabei irgendwie sportlicher vor...

    -> Bringt das eigentlich irgendetwas? Oder soll ich lieber alles in einem Stück stetig gehen und so den Puls einigermassen gleichmässig zu halten?

    Dank und Gruss!

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kerberos:

    DrProf (08.03.2019)

  3. #2
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.046
    'Gefällt mir' gegeben
    347
    'Gefällt mir' erhalten
    1.344

    Standard

    Wenn du kannst, laufe die Treppe komplett hoch und schau nicht auf den Pulsmesser dabei. Wenn du oben kaum noch Luft bekommst, war es richtig. Und wenn du noch Luft hast, kannst du manchmal das Ganze auch zwei, oder drei Mal machen.

    Gruss Tommi

  4. #3
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.228
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    379

    Standard

    Zitat Zitat von Kerberos Beitrag anzeigen
    -> Bringt das eigentlich irgendetwas?
    Ja.

    Knippi

  5. #4

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.512
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    360

    Standard

    Mit Stehenbleiben kommt man sich sportlicher vor? Mach lieber das, was Tommi vorschlägt!
    Mein Schulweg war zu kurz...

  6. #5

    Im Forum dabei seit
    06.03.2019
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Erstmal muss ich mich korrigieren, habe vorhin gezählt: Es sind zwei Treppenabschnitte von 39 und 35 Stufen. Direkt davor laufe ich schon ca 200m mit vielleicht 30 Grad hoch, ist also schon anstrengend.

    Danke @dicke_Wade für Deine konstruktive Antwort. Heute: Unten kurz Pause, dann die 39 Stufen gelaufen. Dann brennen schon die Oberschenkel und ich pumpe, alles in einem Stück geht echt nicht.

    @mountaineer: Es ist doch eine Art Intervalltraining, dachte ich. Immer am Anschlag geht nicht.

  7. #6
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.551
    'Gefällt mir' gegeben
    1.932
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Zitat Zitat von Kerberos Beitrag anzeigen
    Direkt davor laufe ich schon ca 200m mit vielleicht 30 Grad hoch, ist also schon anstrengend.
    Die Straße musst du bei Wikipedia hinterlegen, denn dort steht, dass die steilste Straße in Deutschland eine Steigerung von nur 25% hat. Gegen deine 57% ist das ja absoluter Kindergarten. Und bzw. wenn die Treppe nicht auf dem Weg heim ist würde ich sie weg lassen. Gegen die Straße sind die ja nur Kindergarten. Ich wiederhole mich, aber mir gehen die Superlative aus.

  8. #7

    Im Forum dabei seit
    06.03.2019
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Ich lebe in der Schweiz und es ist keine Strasse, sondern ein Waldweg. Trotzdem kann es sein, dass ich mich verschätzt habe oder Grad mit Prozent verwechselt habe - danke für den netten Hinweis. Wollen wir uns darauf einigen, dass es knackig bergauf geht?

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kerberos:

    JoelH (07.03.2019)

  10. #8
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.889
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    259

    Standard

    Mit einer Treppe kann man so viel machen....

    Du könntest nach Abschluss der Runde vor der Treppe 5-10min lockern und Gymnastik machen, dann z.B....

    - mehrmals die Treppe zügig rauf rennen, runter gehen
    - die Treppe mit verschiedenen Übungen (Skippings, Kniehebelauf, Sprünge einbeinig/beidbeinig) mehrfach hoch, runter gehen
    - Abschnitt 1 hoch, eine Übung (z.b. Kniebeugen), Abschnitt 2 hoch, Übung, Abschnitt 3
    ....
    Einfach kreativ sein.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  11. #9
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.046
    'Gefällt mir' gegeben
    347
    'Gefällt mir' erhalten
    1.344

    Standard

    Zitat Zitat von Kerberos Beitrag anzeigen
    Danke @dicke_Wade für Deine konstruktive Antwort. Heute: Unten kurz Pause, dann die 39 Stufen gelaufen. Dann brennen schon die Oberschenkel und ich pumpe, alles in einem Stück geht echt nicht.
    Dann hörst du erst einmal auf, wenn du nicht mehr kannst. Oder du passt das Tempo so an, dass du genau oben erst fertig bist.

    Ich hatte früher einen Trainingshügel, den bin ich ganz gerne mehrfach hochgehechelt. Der hatte einen Höhenunterschied von 34 Metern auf 270 Metern (gpsies-vermessen) darunter waren verteilt 102 Treppenstufen, meist in 5-er Blöcken. Dazwischen der restliche Anstieg. Mein Ehrgeiz war es da immer, diese kurze Strecke so einzuteilen, dass ich auch noch die letzten 5 Treppenstufen "irgendwie rennen" konnte, und oben kurz vorm Umkippen war. Jetzt wohne ich in der fünften Etage und renne am Ende meiner Läufe die 95 Stufen immer hoch

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Kerberos (07.03.2019)

  13. #10

    Im Forum dabei seit
    23.10.2017
    Beiträge
    110
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    27

    Standard

    Tommi hat alles gesagt, ich versuche es auch immer so schnell zu machen, das ich in einem rutsch durchkomme. Es ist aber auch noch kein Meister vom Himmel gefallen, wenn das noch nicht klappt, dann probiere es jedes mal neu, bis es klappt.
    Wenn Dir das dann irgendwann nicht mehr reicht......... ach was rede ich, du wohnst in der Schweiz

  14. #11

    Im Forum dabei seit
    06.03.2019
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Mit einer Treppe kann man so viel machen....- mehrmals die Treppe zügig rauf rennen
    Mir ist nicht langweilig - ich schaffe es ja nicht, die Treppe einmal zu rennen, wie gesagt. Vielleicht eines Tages...

  15. #12

    Im Forum dabei seit
    06.03.2019
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Dann hörst du erst einmal auf, wenn du nicht mehr kannst. Oder du passt das Tempo so an, dass du genau oben erst fertig bist.
    Das war ja meine ursprüngliche Frage: Lieber langsamer durchlaufen, dafür in einem Stück? Oder Gas geben bis ich irgendwo auf der Treppe nicht mehr kann?

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ich hatte früher einen Trainingshügel, den bin ich ganz gerne mehrfach hochgehechelt. Der hatte einen Höhenunterschied von 34 Metern auf 270 Metern (gpsies-vermessen) darunter waren verteilt 102 Treppenstufen
    Ich habe gerade mal spasseshalber gemessen: Bei mir also 74 Stufen auf 100m Distanz bei 58m Höhendifferenz.

    Gut, beim nächsten Mal versuche ich schnelles Gehen treppauf mit dem Ziel, weder zwischendurch noch oben stehen bleiben zu müssen.

  16. #13
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.745
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    974

    Standard

    Wenn der Felix Magath das lesen würde.......

    http://www.waz-online.de/Sportbuzzer...gel-der-Leiden
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    klnonni (07.03.2019)

  18. #14
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.551
    'Gefällt mir' gegeben
    1.932
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Zitat Zitat von Kerberos Beitrag anzeigen
    Das war ja meine ursprüngliche Frage: Lieber langsamer durchlaufen, dafür in einem Stück? Oder Gas geben bis ich irgendwo auf der Treppe nicht mehr kann?
    An Treppen kann man viel machen. Je nach Ziel. Du kannst jede Stufe nehmen und dabei noch ordentlich die Knie anheben, das knallt deutlich mehr rein als wenn du mit Speed nur jede zweite Treppenstufe nimmst. Du kannst Koordination üben, also eine Stufe, zwei Stufen, eine Stufe etc. Du kannst auf einem Bein hoch hüpfen, dann auf dem anderen Bein. Treppen sind vielseitig, einfach nur raufknallen ist nicht alles.

    Letztlich beschert dir das alles viel Kraft in den Beinen die du dann auch auf der Ebene (sofern es das bei dir in ausreichenden Mengen gibt ) nutzen kannst.

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    K.P. (07.03.2019)

  20. #15
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.046
    'Gefällt mir' gegeben
    347
    'Gefällt mir' erhalten
    1.344

    Standard

    Zitat Zitat von Kerberos Beitrag anzeigen
    Das war ja meine ursprüngliche Frage: Lieber langsamer durchlaufen, dafür in einem Stück? Oder Gas geben bis ich irgendwo auf der Treppe nicht mehr kann?
    Kannst beides machen, einmal so und einmal so.

    Zitat Zitat von Kerberos Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade mal spasseshalber gemessen: Bei mir also 74 Stufen auf 100m Distanz bei 58m Höhendifferenz.
    Die 74 Stufen sollten doch kein großes Problem darstellen, der Rest scheint dann aber verdammt steil zu sein Das wären dann ja mehr als 60 %

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  21. #16

    Im Forum dabei seit
    23.10.2017
    Beiträge
    110
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    27

    Standard

    Ich habe gerade mal spasseshalber gemessen: Bei mir also 74 Stufen auf 100m Distanz bei 58m Höhendifferenz.

    Mhh das wären ja 78 cm Höhenunterschied je Stufe, das ist klar das das anstrengend ist.

  22. #17
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.551
    'Gefällt mir' gegeben
    1.932
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Also gemessen ist ja schon was anderes. Bei Strava werden 110m mit 21 hm angezeigt für die Treppe. Das würden dann bei 74 Stufen ca. 28cm pro Stufe ergeben. Das sind noch immer sehr hohe Stufen, aber immerhin halbwegs realistisch. Das sind dann so 19% Steigung, heftig aber okay, das kann man machen.

    Wir traininieren hier an einer Treppe mit 206 Stufen auf 170m bei 40m Höhendifferenz. Das ist hart aber gut machbar.

  23. #18

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    609
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von Kerberos Beitrag anzeigen
    Das war ja meine ursprüngliche Frage: Lieber langsamer durchlaufen, dafür in einem Stück? Oder Gas geben bis ich irgendwo auf der Treppe nicht mehr kann?
    Am besten beides: Langsamer loslaufen und dann immer mehr Gas geben, bis man am Ende der Treppe sein Optimum erreicht hat, also immer mehr steigern.

  24. #19
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.228
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    379

    Standard

    Bei derartigen Dingen: speed kills!

    Knippi

  25. #20

    Im Forum dabei seit
    06.03.2019
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    OK, vielen Dank Euch allen!

    Ich habe gelernt, dass mein Pseudo-Intervall sinnlos ist. Künftig werde ich die Treppe entweder kreativ einsetzen oder stetig durchlaufen.

  26. #21
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.228
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    379

    Standard

    Zitat Zitat von Kerberos Beitrag anzeigen
    Ich habe gelernt, dass mein Pseudo-Intervall sinnlos ist.
    Dann hast Du nach meiner Meinung 2 Dinge falsch gelernt.

    1. Diese Pause ist kein Pseudo-Intervall.
    2. und sinnlos grundsätzlich nicht.

    In großen Buchstaben über der Tür zu diesem Forum steht "Hier treffen sich Leute, die sich mehr oder weniger häufig 'ne Büx und Schuhe** anziehen, rausgehen und loswetzen".

    **Nun gut, Ausnahmen bestätigen die Regel .

    Knippi

  27. #22
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.414
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    217

    Standard

    Zitat Zitat von Kerberos Beitrag anzeigen
    -> Bringt das eigentlich irgendetwas? Oder soll ich lieber alles in einem Stück stetig gehen und so den Puls einigermassen gleichmässig zu halten?
    Hallo Kerberos,

    man bleibt stehen, wenn man muss. Beispielsweise zum Verrichten der Notdurft, wenn die Ampel rot ist und man Vorbild für Kinder sein will, beim Überlaufen von Straßen, wenn man sonst überfahren würde oder auch, wenn einem treppauf die Puste ausgeht. Falls es dir möglich ist, die komplette Treppe langsam laufend zu überwinden, was soll dann das Stehenbleiben bringen?

    Angenommen du hast dich zuvor schon ziemlich verausgabt, weil du es tempomäßig hast "krachen" lassen. Dann ist es vielleicht sinnvoller den Lauf an der Treppe generell auszusetzen, um nicht an einer Stufe mangels Beinkraft hängenzubleiben und zu stürzen.

    Im Grunde alles eine Frage deines gesunden Menschenverstandes und kein Problem, zu dessen Lösung man auf die Anzeige eines Pulsmessers starren müsste.

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  28. #23

    Im Forum dabei seit
    06.03.2019
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Falls es dir möglich ist, die komplette Treppe langsam laufend zu überwinden, was soll dann das Stehenbleiben bringen?
    [...]
    Im Grunde alles eine Frage deines gesunden Menschenverstandes und kein Problem, zu dessen Lösung man auf die Anzeige eines Pulsmessers starren müsste.
    N'Abend Udo, danke für Deine Antwort.
    - Die Treppe in einem Stück durchzulaufen schaffe ich nicht. Da war es so eine vage Idee von Intervall, eine Kombination zwischen schnell und Pause zu versuchen. Aber halt unsystematisch, ohne zu wissen ob das einen Trainingseffekt hat.
    - Ich habe mich ja nicht an Zahlen festgehalten, den Pulsmesser trage ich nur gelegentlich. Aber ich habe vielleicht 20 Sekunden lang den Puls runterkommen lassen, so dass ich anschliessend den Rest laufen konnte.

    Mit dem Menschenverstand mache ich mal weiter 😊

  29. #24

    Im Forum dabei seit
    23.10.2017
    Beiträge
    110
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    27

    Standard

    Einfach weiter probieren, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

  30. #25
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.476
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    573
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Ja.

    Knippi
    Was?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Kerberos (12.03.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 12:35
  2. Der Tag der kein Ende nehmen wollte
    Von Gutenberg1964 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 21:52
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 23:48
  4. Laufrunde.de sucht Mitschreiber
    Von laufrunde.de im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 11:13
  5. [LAUFrunde]: ist ...
    Von LAUFrunde im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2002, 23:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •