+ Antworten
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte
Ergebnis 226 bis 250 von 252
  1. #226
    Avatar von arnejo
    Im Forum dabei seit
    02.11.2018
    Ort
    Frick
    Beiträge
    301
    'Gefällt mir' gegeben
    150
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Hallo Fiambu

    Da haben wir denselben 'Traum'.. auch für mich ist es der Eiger Ultra E51
    Dieses Jahr habe ich den E16 und den Swissalpine K23 absolviert, und eigentlich wollte ich nächstes Jahr auch beim E51 angreifen.
    Aber da kommt nun ungeplanter Familienzuwachs im Frühjahr dazwischen ..darum wirds nächstes Jahr wieder nur der E16 und den von Swissalpine auf Davos X-Trails umgetauften K43 (der ist nicht ganz so anspruchsvoll). Beim E35 gefällt mir der Streckenlayout nicht, wennschon dennschon muss es der E51 sein! Ich hoffe dann halt auf 2023
    Ich hoffe Du kannst Dein Training erfolgreich weiterbestreiten und wünsche Dir alles Gute auf dem Weg zum Eiger Ultra Trail E51 nächstes Jahr!
    Ich drücke Dir alle Daumen und lese gespannt mit
    10k - 35:53 Stryd
    10mi - 59:31 Stryd
    HM - 1:19:09 Stryd
    6h - 71.329 km

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von arnejo:

    Fiambu (05.10.2021)

  3. #227
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Hallo arnejo,

    na, da haben wir ja wirklich den gleichen Traum! sehr schön.
    Sehr schön auch mit dem Familiennachwuchs, und ja, da ist dann erstmal nicht so sehr viel Zeit für Training. Aber vielleicht tut es ja auch gut hier dann ab und zu reinzulesen.
    Und wer weiß, vlt sehen wir uns ja dann in Grindelwald. Wäre doch schön.
    Die Strecke vom E35 gefällt mir auch nicht, und für 16 km Lauf möchte ich nicht die weiter Fahrt auf mich nehmen, ehrlich gesagt.

    Nun, dann schauen wir mal, wie ich so vorwärts komme. Und wenn es dieses Jahr warum auch immer, nicht klappen sollte, dann wäre 2023 auch noch für mich möglich, da ich erst im Nov. 2023 50 Jahre alt werde.




  4. #228
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Hallo zusammen,

    letzte Woche war eine sehr turbulente und stressige Woche, gut dass ich Regenerations-Woche hatte. Von Donnerstag bis einschl. Sonntag musste ich immer von 9-18.30 Uhr unterrichten und jeweils noch 1h Fahrtzeit hin und zurück - ich habe da nie mehr so wirklich den Sinn fürs laufen an solchen Tagen. Mein Mann war im KH und musste einige Dinge mit erledigt bekommen, mein Sohn lag mit Fieber im Bett und brauchte auch etwas Versorgung, auch wenn er schon erwachsen ist.

    Für die Umstände war meine Trainingswoche sogar noch recht gut!

    Auf dem Plan standen
    Montag frei
    Dienstag 8km HMRT
    Mittwoch frei
    Donnerstag - 6km GA2
    Freitag 1h Radeln
    Samstag frei
    Sonntag 10km GA1

    gemacht habe ich

    Montag frei
    Dienstag 7km Schwelle (ich wollte wissen schon mal für Lübeck, wie sich 8km in Schwellentempo anfühlen... ab dem 4. km war ich am kämpfen, bin stolz, dass ich noch bis km 7 durchgezogen habe. Das war absolut nicht mein Tag) Dann noch Einlaufen udn Auslaufen
    Mittwoch frei
    Donnerstag 6km (morgens vor dem Unterricht eben auf dem Laufband, das hat aber Spaß gemacht und ich konnte ja wegen GA2 auch ein wenig Gas geben.)
    Freitag frei
    Samstag frei
    Sonntag 1h Laufband - 9km

    Alles in allem also noch recht ordentlich und nur das Radeln ausfallen lassen. Somit bin ich ganz zufrieden.

    Zum Laufband - da hatte ich lange das Problem, dass es immer nach 10 Minuten so heiß wurde auf der Stelle, auf der ich laufe, dass ich das durch die Schuhsohlen gemerkt habe.
    Nun habe ich mich daran erinnert, dass es aufgetreten ist, seitdem ich ein neues Silikon-Öl für das LB geholt habe. Ich habe nun wieder das vorherige bestellt und mal drunter gesprüht, jetzt wird es nur noch warm wie vorher auch, aber nicht mehr so heiß. Jetzt legen sich die Katzen auch wieder auf (das mit einem Laken abgedeckte) LB direkt nach dem Laufen. Das ist ein gutes Zeichen, denn vorher haben sie das nicht mehr gemacht, weil sie sich den Hintern verbrannt haben...

    Der Winter kann also kommen.




  5. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fiambu:

    arnejo (22.10.2021), heikchen007 (13.10.2021)

  6. #229
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Eine weitere Woche ist rum.

    Mit einem neuen Feature: Fitness-Center...

    Montag hatte ich meinen Einführungs-Termin mit Trainer im Fitness-Center. Ich war das letzte Mal vor ca 18 Jahren in so einem "Ding" - und war sehr gespannt. Die Trainerin hat mich komplett durchgemessen und sich mit mir über meine Ziele unterhalten und dann mit mir abgesprochen, was für mich Sinn macht. Ich war bereit, auch mal das E-Gym zu testen und ich muss sagen, ich bin schon sehr begeistert.
    Zudem möchte ich hier dann mal stolz erwähnen, dass nach der Kraftmessung und Durchlauf an allen Geräten mein Kraft-Alter bei 26 Jahren liegt dafür ist mein Gewichts-Alter genauso alt wie ich tatsächlich bin... naja, immerhin nicht älter (ich werde 48 nächsten Monat)

    Es ist schon anders an den E-Gym Geräten als an den Geräten, die ich von früher kenne. Sie steuern doch wesentlich mehr die korrekte Durchführung, die Geräte sind komplett auch auf meine Größe und alles eingestellt.

    Zumindest macht es mir Spaß und die größte Herausforderung wird für mich sein, mich ins Auto zu setzen und dahin zu fahren!!! Wenn ich dort bin, habe ich dann auch Spaß und Ehrgeiz. Die Überwindung loszufahren ist für mich immer das schwierigste. Mal sehen.... Watt mutt, datt mutt!!!

    Auf dem Plan stand letzte Woche:

    Montag - Kraft
    Dienstag - Fahrtspiel 1-2-2-1
    Mittwoch - frei
    Donnerstag - EL, 4km HMRT, AL
    Freitag - 2h radeln
    Samstag - 20 km GA1
    Sonntag - 6km GA1

    gemacht habe ich

    Montag - Kraft (Einführung in die Geräte und Testung)
    Dienstag - Fahrtspiel 1-2-2-1 (insgesamt 10 km mit EL und AL)
    Mittwoch - Kraft und bisschen Laufband zum warm machen
    Donnerstag - EL, 4km HMRT, AL (insgesamt 10 km und hat sich sehr gut angefühlt)
    Freitag - mal wieder das radeln verschoben...
    Samstag - 21 km GA1 (hier hat es wieder total viel Spaß gemacht, ein richtig schöner Lauf: Habe mir eine Gegend ausgesucht, wo ich schon lange nicht mehr laufen war und habe mir über Strava einfach eine Trail-Route raus suchen lassen über die Distanz mit möglichst hügelig: Dann habe ich mich nur noch von meiner Uhr navigieren lassen. Mich nicht um Pace oder HF gekümmert und so sehr die Landschaft genossen. Es war ein bisschen anstrengend am Schluss, aber kein Vergleich mit dem letzten LaLa, den ich flach gelaufen bin und der gefühlt total anstrengend war. )
    Sonntag - 1,5 h radeln, anstatt 6km Laufen habe ich einen tollen Spaziergang für 1,5 h mit meinem Sohn mal wieder gemacht. War sehr schön!!

    Insgesamt bin ich also sehr zufrieden mit meiner letzten Trainingswoche.
    Diese Woche steht mehr oder weniger Tapering an, weil ich am Sonntag die 10km in Lübeck laufe. Der Lauf ist für mich in erster Linie ein Test, um zu sehen, wo ich stehe und wie ich meine nächsten Trainingswochen gestalte in Pace und so. Also eigtl will ich alles geben an dem Tag und meine Hoffnung ist, endlich mal unter 1h zu kommen!! Naja, wir werden sehen. Ich gehe es auf jeden Fall mit Ehrgeiz an!

    Mein Gewicht... ich weiß auch nicht...wieder bei 72,3 kg. Irgendwie tut sich da nicht viel und ich will an der Ernährung nicht noch mehr schrauben als ich es jetzt schon getan habe. Denn das würde mein Training torpedieren. Ich vertraue jetzt erst einmal auf "Gut Ding will Weile haben" und hoffe, dass auch durch das Krafttraining sich langfristig da etwas tut.




  7. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fiambu:

    arnejo (22.10.2021), heikchen007 (18.10.2021)

  8. #230
    Geschüttelt, nicht gerührt Avatar von heikchen007
    Im Forum dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    483
    'Gefällt mir' gegeben
    558
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Was genau sind denn E-Gym Geräte?
    5 km - 23:40 (08.08.2021 - The Great 10k)
    10 km - 47:57 (08.08.2021 - The Great 10k)
    HM - 1:40:37 (10.10.2021 - S 25 Berlin)

  9. #231
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    2.828
    'Gefällt mir' gegeben
    1.551
    'Gefällt mir' erhalten
    2.106

    Standard

    …die jeweilige Maschine stellt sich automatisch auf dich bzw. deine Grösse ein. Du machst mehr oder weniger von der Maschine „geführte“ Bewegungen und das Gewicht stellt sich auf deinen Leistungsstand ein. Auch sind verschiedene Programme (Maximalkraft, Kraftausdauer) möglich!

  10. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    dkf (18.10.2021), Fiambu (18.10.2021), heikchen007 (18.10.2021)

  11. #232
    Geschüttelt, nicht gerührt Avatar von heikchen007
    Im Forum dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    483
    'Gefällt mir' gegeben
    558
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Okaaayyy, was es alles schon so gibt... Ich habe ja in den letzten Monaten ein paar Muckibuden ausprobiert, aber sowas hatten nicht mal die hochpreisigen Studios.
    5 km - 23:40 (08.08.2021 - The Great 10k)
    10 km - 47:57 (08.08.2021 - The Great 10k)
    HM - 1:40:37 (10.10.2021 - S 25 Berlin)

  12. #233
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Ja, also ich war auch sehr überrascht, dass hier bei uns auf`m Dorf es auch schon angekommen ist. Wobei es viele Reha-Zentren und Physio-Studios auch haben, eben weil es individuell anpassbar ist.

    Die Dinger sind schon ein bisschen "gemein" - Wenn ich die Bewegung am Gerät durchführe (nehmen wir mal die Beinpresse) dann muss ich auf einem Bildschirm einen Ball durch eine Art Sinus-Kurve durchmanovrieren. D.h. ich kann nicht zu schnell pressen, kann die Beine nicht durchstrecken zum entlasten und kann auch nicht zu schnell wieder zurück führen (was ja einfacher wäre) und kann auch nicht in die komplette Entlastung gehen am Ende der Bewegung und mich dann für 2-3 Sekunden "ausruhen" bevor ich erneut die Bewegung durchführe.

    Somit empfinde ich die Durchführung anatomisch korrekter und auch etwas intensiver, da es nicht zu diesen kurzen Pausen kommt. Das gefällt mir schon ganz gut. Man kann an diesen Geräten aber ebenso auch manuell mal das Gewicht einstellen, wenn man möchte. Aber bisher passt es ganz gut. Die Kraftmessung beim ersten mal wird dann anhand deines Gewichts und Körpergröße angepasst. Bisher passt das alles sehr gut bei mir.

    Und bei mir sind die Geräte auf Kraftausdauer eingestellt, hatte denen von meinem Vorhaben mit dem EigerUltra erzählt... und ich denke Kraftausdauer ist für mich auch erst einmal das Richtige.




  13. #234
    Geschüttelt, nicht gerührt Avatar von heikchen007
    Im Forum dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    483
    'Gefällt mir' gegeben
    558
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Danke Fiambu für die näheren Erläuterungen... Das ist ja sogar noch mehr "E", als ich aus Bernds Beschreibung vermutet hätte. Finde ich aber ziemlich cool, da ja so viel mehr auf eine korrekte Ausführung der Übungen geachtet wird. Wenn ich da in den Studios manchmal die Leute beim Training sehe, die an den Geräten oder auch im Freihantelbereich versuchen, viel Gewicht mit ganz viel Schwung zu bewegen... Da mag man gar nicht hinschauen.

    Dann wünsche ich dir weiterhin viel Spaß und möge der Studio-Besuch zur Selbstverständlichkeit für dich werden.
    5 km - 23:40 (08.08.2021 - The Great 10k)
    10 km - 47:57 (08.08.2021 - The Great 10k)
    HM - 1:40:37 (10.10.2021 - S 25 Berlin)

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von heikchen007:

    Fiambu (18.10.2021)

  15. #235
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.200
    'Gefällt mir' gegeben
    103
    'Gefällt mir' erhalten
    524

    Standard

    Meine Güte, wo nimmst du nur die Zeit her für all den Sport?

  16. #236
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Meine Güte, wo nimmst du nur die Zeit her für all den Sport?
    ich kann zaubern...Hermine (Freundin von Harry Potter) hat mir das reisen durch verschiedene Zeiten beigebracht... (klappt leider beim Laufen direkt noch nicht, sonst wäre ich nicht so eine Schnecke.. ) Aber so kann ich gleichzeitig trainieren und arbeiten.

    naja und als weltlicher Mensch (=Muggel) muss ich ansonsten meinen Alltag halt stramm durchplanen...Mein Sohn ist groß und lebt so weit sein eigenes Leben, dass ich meine Alltags-Pläne sehr gut umsetzen kann. Und durch meine Selbständigkeit bin ich auch nicht so sehr abhängig von Fremdbestimmung und kann mir meine Trainingszeiten setzen.




  17. #237
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.200
    'Gefällt mir' gegeben
    103
    'Gefällt mir' erhalten
    524

    Standard

    Lustig, gerade am Wochendende haben wir auch mal wieder einen Potter angesehen! Irgendwie schon schön... Ich fauler Muggel trainiere ja so selten, aber ich habe auch eine Freundin, die, wie ich glaube, mich heute mit einem Zauberstaub bestäubt hat!
    Stört dich denn dein Schneckendasein?

    Halbmarathons 2022:

    03.04.2022 Freiburg-Marathon
    10.04.2022 Liwa-Laufevent Lichtenwald
    19.06.2022 Stuttgart-Lauf
    18.09.2022 Badenmarathon
    08.10.2022 Schwarzwaldmarathon

    10.07. 2021 Stuttgartlauf - virtuell in 2:33 // mein 40. Halbmarathon!
    25.07.2021 gemeinsam run / 11,2 km in 1:17
    19.09.2021 Badenmarathon / HM in 2:35
    10.10.2021 Schwarzwaldmarathon / HM in 2:30
    19.10.2021 Badenmarathon virtuell / HM in 2:25

  18. #238
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Hallo Katz,

    mein Schneckendasein stört mich eigtl. nur weil ich bei den Wettkämpfen, an denen ich gerne teilnehmen möchte immer Stress mit der Zielschluss-Zeit bekommen kann. Und weil ich gefühlt seit 2 Jahren auf der Stelle stehe... Es wäre schöner, wenn ich schneller entspannt laufen könnte. Mal sehen. vlt. bringt das Krafttraining ja auch noch ein bisschen was.




  19. #239
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.200
    'Gefällt mir' gegeben
    103
    'Gefällt mir' erhalten
    524

    Standard

    Hallo Fiambu,

    brauchst du evtl. einen anderen Trainingsplan? Ich lehne mich da jetzt ohne genug Ahnung weit aus dem Fenster, ich weiß. Aber wenn man so viel trainiert wie du und zwei Jahre auf der Stelle tritt, dann läuft doch etwas schief, oder?
    Aber Moment mal... Was heißt, du trittst auf der Stelle?!? Du bist doch einen Marathon gelaufen, oder??

  20. #240
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Hallo Katz,

    naja, einen anderen TP habe ich ja jetzt mehr oder weniger: ich gehe ganz anders an "meine" Sache heran, mit mehr konsequenter und zielgerichteter Vorbereitung. Vorher war ich sehr wechselhaft und wollte am liebsten alles gleichzeitig und konnte mich dann nie entscheiden wie ich vorgehen soll.

    Jetzt mache ich gerade Aufbauphase und es sind zwar viele Tage Training, der km-Umfang ist aber noch für mein Empfinden Seeeehhhr gering! Krafttraining habe ich halt dazu genommen, weil es ein absoluter Schwachpunkt ist und ich da bisher nie konsequent gearbeitet habe. Auch hier versuche ich jetzt beständig zu bleiben.

    Im Gegensatz zu den letzten 2 Jahren baut sich mein Training in den nächsten Monaten bis zum EigerUltra konsequent und konkret auf, mit Vorbereitungs-WK, regelmäßigen Regenerationswochen und gezielten TP. Immerhin ziehe ich das jetzt schon 5 Wochen durch und das ist für mich schon sehr gut...

    Ja, meinen virtuellen Marathon bin ich letzten Jahr gelaufen, dieses Jahr auch schon 2 (zumindest knapp mit 40km) aber diese immer mit viel Pause als Trainingsläufe.

    Zumindest meine ich jetzt, dass ich aus den Fehlern der letzten 2 Jahre gut gelernt habe und hoffe doch sehr, dass diese konsequente und bis nächsten Juli durchgeplante Training seinen Sinn erfüllen wird.
    Ich werde es an den Trainings-WK ja dann entsprechend sehen.

    Sonntag ist der erste in Lübeck 10km
    20.11. ist HM bei Lipperland Marathon
    31.12. in Soest 15km
    23.1.22 ist Welver Crosslauf 13 km
    26.3.22 Schweriner Seentrail 61 km (da habe ich noch eine Rechnung offen!!! )
    8.5.22 Bibertal-Lauf (mal sehen welche Distanz dann gut in den TP passt)
    22.5.22 Tannheimer Seenlauf 33km 1500 Hm
    16.7.22 EigerUltraTrail 51 km 3100 Hm

    So sieht mein Plan aus.

    Und was ich vor allem gelernt habe: Ohne Plan läuft es bei mir drunter und drüber oder auch sogar gar nicht.




  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fiambu:

    arnejo (22.10.2021)

  22. #241
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Guten Morgen zusammen,

    Diese Woche war ja lauftechnisch etwas entspannter.

    Auf dem Plan standen:

    Montag: Krafttraining
    Dienstag: 4km HMRT
    Mittwoch: frei
    Donnerstag: 4km GA2
    Freitag: frei
    Samstag: 3km GA1 und 5x100m Tempo
    Sonntag: 10km Lauf Lübeck WK

    gemacht habe ich:

    Montag: Krafttrainng
    Dienstag: 3km EL, 4km HMRT, 3km AL (das fühlte sich sehr locker und easy an)
    Mittwoch: frei
    Donnerstag: Krafttraining und die 4km GA2 dann im Studio auf dem Laufband - war gefühlt nur ein Abspulen der Einheit.
    Freitag: frei (hier bin ich schon nach Lübeck gefahren und habe nachmittags meine Startnummer abgeholt)
    Samstag 3km GA1 und 5x100m Tempo
    (nach ca 1 km bin ich heftigst umgeknickt mit dem rechten Fuß. Bin im Halbdunkeln morgens gelaufen und habe eine Baumwurzel übersehen. Direkt vor Ort habe ich dann mich selbst behandelt mit FDM, das hilft in der Regel bei diesen Geschichten sofort sehr gut. Dann dachte ich mir aber: ok, das war es mit Laufen, versuch mal, ob du zurück joggen oder Laufen kannst - und es ging erstaunlich gut. Also habe ich die 3 km noch voll gemacht und wollte auch antesten, wie der Fuß sich bei den 100m Tempo verhält - das ging sogar fasst noch besser. Also habe ich die Einheit durchgezogen, bin zurück gelaufen zu meiner Unterkunft und hatte noch Tape da und habe den Fuß erst einmal getapt. Mir war klar, dass die nächsten Stunden entscheiden werden, ob ich am Wettkampf teilnehmen kann oder nicht. Nachmittags habe ich dann mit meiner Tante noch eine wunderschönen Spaziergang in der Sonne am Strand gemacht und habe den Fuß überhaupt nicht gemerkt. )

    Sonntag: 10km WK Lübeck
    (morgens habe ich vorsichtig meinen Fuß betrachtet. Schmerzen hatte ich weder am Vortag, noch in der Nacht, abends habe ich schon das Tape abgemacht, weil es mich genervt hatte. Ok, der Knöchel war etwas rot-bläulich....auch ein ganz kleines bisschen geschwollen - aus meiner Sicht nicht die optimalste Bedingung, um an einem Wettkampf teilzunehmen. Ich hatte aber überhaupt keine Beschwerden beim Auftreten, Abrollen oder überhaupt beim Gehen. Konnte sogar auf dem Fuß auf einem Bein stehen. Es ist nicht meiner erste Bänder-Dehnung und ich weiß, dass normalerweise zumindest nur auf dem Fuß stehen und balancieren normalerweise überhaupt nicht geht wegen Schmerzen. Das war bei mir aber alles nicht. Also habe ich mich entschieden, zum Start zu gehen, und auf den ersten KM zu entscheiden, ob ich abbrechen muss oder nicht. Beim Warmlaufen fühlte es sich nicht sooo gut an und da dachte ich, dass es wohl nix wird mit 10km laufen. Als es dann aber losging, war es überhaupt kein Problem! Je länger ich gelaufen bin, umso weniger habe ich meine Fuß gespürt und so habe ich nach anfänglicher Vorsicht doch versucht mein vorgenommenes Tempo zu laufen. Das ist mir auch recht gut gelungen.
    Mein Wunsch, unter die 1h Marke zu kommen, hatte ich wegen des Fußes schon vorher ad acta gelegt, es ist dann 1:01:42 daraus geworden und ich bin sehr glücklich mit der Zeit!!
    Insgesamt hat es sooo viel Spaß gemacht, es ist einfach immer eine super STimmung in Lübeck und ich hatte durchweg Spaß bei dem Lauf. )

    Auch gestern ist der Fuß nach der starken Belastung nicht dicker geworden oder schmerzt auch nicht mehr. Trotzdem werde ich diese Woche jetzt mal gar nicht laufen, nur Krafttraining und Fahrrad machen. Ich habe nach wie vor keine Schmerzen, habe die ganze Zeit auch kein Schmerzmittel genommen (will ja mitkriegen, wie es dem Fuß geht!) und setze jetzt drauf, dass er sich in 7 Tagen recht gut erholen kann. Zur Entlastung trage ich im Alltag eine Bandage und Kinesiotape hat er auch bekommen. Viel Liebe bekommt er auch von mir, dann soll das wohl werden.




  23. #242
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Guten morgen zusammen,

    die letzte Woche stand unter dem Motto "Schonung" damit der verstauchte Knöchel gut heilen konnte. Also deutlich weniger Laufen, dafür mehr Radeln. Das habe ich dann auch zum größten Teil gemacht.

    Laufen war ich dann lediglich auf dem Laufband, um jederzeit abbrechen zu können und einen ebenen Untergrund zu haben. Zum Ende der Woche ging es immer besser. Das Laufen an sich hat nie weh getan, nur danach hat der Knöchel sich ein wenig beschwert. Mit Traumeel Tabletten hat sich das dann aber auch schnell gegeben udn jetzt scheint schon fast alles wieder gut zu sein, sodass ich am WE auch wieder Trails laufen werde, denke ich.

    Zum ersten Mal habe ich mich dabei beobachten können, wie ich ein Motivations-Loch versuche mit neuen Trainingsplänen zu füllen bzw über neue Pläne neue Motivation zu finden. Ich war ja sonst immer sehr wechselhaft und offensichtlich habe ich immer dann so rum gewechselt, wenn mir die Motivation zum Laufen fehlte bzw wenn es mich einfach mehr Überwindung gekostet hat.
    Ich habe mich erwischt, wie ich wieder nach Trainingsplänen suchte und mir das Laufen auch sehr schwer fiel vom Kopf her.
    Da ich ja meinen Jahresplan im Groben aber schon fertig habe, machte es ja keinen Sinn, einen neuen Plan anzufangen.
    Für mich war es jetzt aber mal interessant, mich selbst zu erwischen was genau bei mir passiert, wenn mir das Laufen mal wieder etwas schwerer fällt eine Zeit lang...
    Ich habe nun folgendes gemacht: ich bin bei meinem Jahresplan geblieben, ABER ich habe jetzt doch eine konkreten TP für den Schweriner Seentrail mir geholt. Also es ist ein TP für 60-80 km und bis 2500 Hm über 16 Wochen. Auch von Michael Arend-Team. Die TP sind nicht ohne, das ist bisher aber auch der einzige gewesen, der mich nicht nur gut vorwärts gebracht hat (War ein Marathon TP 2020), sondern den ich auch gut durchgezogen habe.
    Zudem halte ich es auch für eine recht gute Vorbereitung für den E51 TP von Michael Arend.
    Das Training beginnt dann Anfang Dezember und schwups - schon ist wieder Motivation da und ich freue mich schon darauf, im Dezember zu starten. Ich weiß auch, dass ich dann einige Mal fluchen werde und auch die Motivation wieder etwas verlieren werde. Aber ich glaube, dass dieser bewusste Prozess mir gut weiter geholfen hat. Und auch, dass ich schon einen konkreten Plan und Ziel habe.




  24. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fiambu:

    frank2015 (03.11.2021), heikchen007 (03.11.2021)

  25. #243
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Eine Woche wieder herum:

    geplant war:

    Montag - frei
    Dienstag - 15 km GA1
    Mittwoch - Kraft
    Donnerstag - FS 1-2-2-1
    Freitag - Radeln
    Samstag - 22km GA1 Trail
    Sonntag - nur wenn ich Lust habe

    gemacht habe ich:

    Montag - frei
    Dienstag - 15km GA1 auf dem Laufband
    Mittwoch - Kraft (hier nur Beine)
    Donnerstag - Fahrtspiel von Zwift, es war etwas anders als die 1-2-2-1, hat aber auch Spaß gemacht und sicherlich auch seinen Reiz gesetzt.
    Freitag - zum Fitness geradelt - dort Krafttraining und wieder zurück geradelt. Im Fitness habe ich mal das "Bergtraining-Laufband" von Matrix ausprobiert. Ich weiß nicht, wie es richtig heißt, aber man muss es selber bewegen (hat also keinen Motor), ist von sich auch schon schräg und es gibt eine Art Gurtvorrichtung, in die man sich mit Bauch/Becken rein-neigt als wenn man Bergan geht und dann muss man das Band in Bewegung bringen. Es fühlt sich tatsächlich so an, als wenn man bergauf geht. Man kann dann noch unterschiedliche Stufen einstellen. Das war nach dem Krafttraining doch nochmal sehr fordernd für meine Oberschenkel und den Hintern.
    Nachmittags war ich dann in der Sauna und das hat seeehr gut getan. Meine Beine waren von der Woche doch schon sehr müde.
    Samstag - 12km Trail - Dies entpuppte sich als die größte Herausforderung aber auch als der größte Spaß der ganzen Woche. Ich habe mir über Strava mal wieder eine Route für 22 km vorschlagen lassen (das hatte ich schon 2x vorher und war absolut super) und wollte nach der Route laufen. Zur Zeit sind wirklich ALLE meine üblichen Laufwege von zu Hause aus gesperrt wegen Teer-Arbeiten auf dem Radweg, Baumfäll-Arbeiten im Wald etc.
    Ich bin daher die Route von Strava gelaufen. Aber auch hier zeigte sich, dass es Wege entweder nicht mehr gab (einfach ein Drahtzaun quer über den Wanderweg gezogen...), nicht mehr zu laufen waren weil Bäume quer lagen oder von den Harvestern komplett alles zu Matsch gefahren wurde und man nur noch durch Schlamm geschlittert ist, oder der Weg gesperrt war wegen Fäll-Arbeiten. Somit bin ich dann auf 12 km nur gekommen, die sich allerdings wie 22 km angefühlt haben Es war super anstrengend, eher ein Hindernis- und Orientierungslauf und es hat super viel Spaß gemacht! Ich sah danach aus wie ein Schwein und war total glücklich, zufrieden und erschöpft. War anders als geplant, aber auch hier bin ich mir sicher, dass es einen Trainingseffekt hatte.
    Ich hätte einen Radweg laufen können für 22 km hier - das wäre aber flach und nur Asphalt gewesen, darauf hatte ich absolut keine Lust.
    Mal sehen, diese Woche muss ich wieder 22 km und ich überlege schon, wo ich laufen könnte. Hier in meiner Gegend ist alles immer noch gesperrt...
    Sonntag - da habe ich dann frei gemacht und gegammelt und das hat richtig gut getan.

    Diese Woche muss ich wieder ein bisschen improvisieren, da ich von Freitag bis Sonntag unterrichten muss - die 22 km muss ich dann am Donnerstag evtl. laufen. Mal sehen.

    Gewicht habe ich schon lange nix mehr zu geschrieben...da gibt's nix zu sagen!!!




  26. #244
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Nun sind doch schon wieder 2 Wochen ins Land gegangen...

    Aber es läuft ganz gut zur Zeit. Habe gerade nicht so viel Zeit, dass ich alles ausführlich aufschreiben kann was ich an Training gemacht habe, aber es ist alles nach Plan gelaufen bzw ich konnte es so anpassen, dass ich den Wochenplan insgesamt gut erfüllen konnte.

    Krafttraining läuft jetzt tatsächlich auch regelmäßig und es mag vielleicht Einbildung sein, aber ich habe den Eindruck gerade bei den langen Läufen, dass diese sich deutlich weniger anstrengend anfühlen. Bisher klappt es gut mit dem Fitness-Center, habe jetzt den Vertrag unterschrieben und der ist monatlich kündbar. Das war mir wichtig.
    Wenn ich erstmal dort bin, dann trainiere ich auch ordentlich, ohne Pfusch. Zu Hause lief Krafttraining IMMER mit Pfusch - mehr oder weniger. Entweder Pfusch in der Zeit oder in der Durchführung der Übungen. Das ist jetzt tatsächlich besser.

    Diese und nächste Woche bin ich ziemlich "frei" was ich an Einheiten machen möchte, der Plan für den Schweriner Seentrail beginnt am 6.12. und bis dahin schaue ich, dass ich einen zügigen Lauf, ein Bergintervall, einen langen Lauf und einen frei Schnauze ganz locker mache. Krafttraining bleibt wie gehabt und radeln immer mal gerne als Ausgleich. Es fällt mir zur Zeit überhaupt nicht schwer mit dem Laufen.

    Interessanterweise habe ich im November wohl immer einen guten Lauf. Letztes Jahr war das auch schon ein guter Monat. Mal sehen wie sich das die nächsten Jahre zeigt.

    Dann ist der 2.12. noch der Stichtag für mich: Anmeldung für den E51 ist dann möglich. Ich habe mich entschieden, wenn ich keinen Startplatz bekomme (direkt oder Verlosung) dann werde ich eben nicht dran teilnehmen. Es bestünde ja noch die Möglichkeit über das Trailcamp einen Startplatz zu bekommen, dann müsste ich aber 2 x dort anreisen und das möchte ich nicht.
    Also Daumendrücken für den 2.12.

    Der schönste Lauf der letzten Tage war vor 2 Tagen - am Samstag: eigtl wollte ich am Lipperland HM teilnehmen - aber die Corona-Bedingungen waren so, dass ich den WEg nicht auf mich nehmen wollte. Ich bin geimpft - möchte aber nicht so gerne es ausreizen bei diesen Inzidenzen zur Zeit. Also bin ich meinen eigenen HM gelaufen und endlich sind die Waldwege wieder frei gegeben (bisher fast alles gesperrt wegen Baumfäll-Arbeiten) Und ich bin einfach mal frei Schnauze schöne Trails wieder gelaufen - durch den totalen Matsch, tiefes Laub aber auch kleine Forstwege. Es war Trail-Hike, wenn es bergan ging, bin ich so gegangen oder gelaufen, wonach es mir gerade war und so habe ich einige Höhenmeter zusammen bekommen. Aber vor allem hat es richtig viel Spaß gemacht. Ich hatte vor, ca 1,5 bis 2 h zu laufen, hatte mir nur ein Handhelt mit Wasser und einem Gel zur Not mitgenommen. Dann wurden es doch über 2,5 h und 20 km und ich war froh, den Handhelt mitgenommen zu haben, sonst hätte ich vlt doch etwas kürzer laufen müssen. Das Gel habe ich auch gebraucht. Meine Schuhe waren voller Matsch, meine Beine habe ich gut gespürt, taten aber nicht weh, mein Kopf war frei und mein Herz sehr erfüllt - rundum eine tolle Sache.

    So, nun gehts in die nächste Woche, mal sehen, was die mir so bringt.




  27. #245
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.200
    'Gefällt mir' gegeben
    103
    'Gefällt mir' erhalten
    524

    Standard

    Hui, das klingt doch gut! Einfach frisch fromm fröhlich frei mal lostraben! Liest sich sehr schön! Fitnessstudio kann auch nicht schaden... Ich tue mich mit geschlossenen Räumen schwer... Aber ja... Ich freue mich schon auf weitere Berichte über den Weg zum 51km-Wahnsinn! Wenn du das erst geschafft hast... Wow...

    Halbmarathons 2022:

    03.04.2022 Freiburg-Marathon
    10.04.2022 Liwa-Laufevent Lichtenwald
    19.06.2022 Stuttgart-Lauf
    18.09.2022 Badenmarathon
    08.10.2022 Schwarzwaldmarathon

    10.07. 2021 Stuttgartlauf - virtuell in 2:33 // mein 40. Halbmarathon!
    25.07.2021 gemeinsam run / 11,2 km in 1:17
    19.09.2021 Badenmarathon / HM in 2:35
    10.10.2021 Schwarzwaldmarathon / HM in 2:30
    19.10.2021 Badenmarathon virtuell / HM in 2:25

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    Fiambu (25.11.2021)

  29. #246
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    793
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Nimm doch Ende April beim DieSpecker LaufSpecktakel teil. Dort kannst du die Runde 2x machen und hast dann schon mal 48km unter Wettkampfbedingungen mit einigen hundert Höhenmetern. Die Strecke ist zwar trailmäßig sicher nicht mit dem Eiger Ultra Trail zu vergleichen, aber es wäre ein Lauf mit fast derselben Kilometerzahl und auch etwas bergauf-bergab. Sind keine 3100 HM und keine Trails, aber du hast mal einen Anhaltspunkt, wie es dir nach ca. 50 km Laufen geht.
    Wenn du dann in Diespeck z.B. 5:30 Stunden brauchen würdest, könnte es mit den 13 Stunden Zielschluß angesichts der Höhenmeter und Bodenbeschaffenheit am Eiger knapp werden.
    Nur so ein Gedanke, kannst es dir ja mal durch den Kopf gehen lassen. Etwas weiter oben hast du über den Streß vom Zielschluß geschrieben.
    Und es wäre noch ein bekanntes Gesicht in Diespeck
    Gruß RS
    Zuletzt überarbeitet von Rennschnecke 156 (24.11.2021 um 19:03 Uhr)

  30. #247
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.200
    'Gefällt mir' gegeben
    103
    'Gefällt mir' erhalten
    524

    Standard

    13 Stunden lang laufen???
    Oh, lieber Himmel. Das ist der helle Wahnsinn! Ich bin mal gespannt...

    Halbmarathons 2022:

    03.04.2022 Freiburg-Marathon
    10.04.2022 Liwa-Laufevent Lichtenwald
    19.06.2022 Stuttgart-Lauf
    18.09.2022 Badenmarathon
    08.10.2022 Schwarzwaldmarathon

    10.07. 2021 Stuttgartlauf - virtuell in 2:33 // mein 40. Halbmarathon!
    25.07.2021 gemeinsam run / 11,2 km in 1:17
    19.09.2021 Badenmarathon / HM in 2:35
    10.10.2021 Schwarzwaldmarathon / HM in 2:30
    19.10.2021 Badenmarathon virtuell / HM in 2:25

  31. #248
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Zitat Zitat von Rennschnecke 156 Beitrag anzeigen
    Nimm doch Ende April beim DieSpecker LaufSpecktakel teil. Dort kannst du die Runde 2x machen und hast dann schon mal 48km unter Wettkampfbedingungen mit einigen hundert Höhenmetern. Die Strecke ist zwar trailmäßig sicher nicht mit dem Eiger Ultra Trail zu vergleichen, aber es wäre ein Lauf mit fast derselben Kilometerzahl und auch etwas bergauf-bergab. Sind keine 3100 HM und keine Trails, aber du hast mal einen Anhaltspunkt, wie es dir nach ca. 50 km Laufen geht.
    Wenn du dann in Diespeck z.B. 5:30 Stunden brauchen würdest, könnte es mit den 13 Stunden Zielschluß angesichts der Höhenmeter und Bodenbeschaffenheit am Eiger knapp werden.
    Nur so ein Gedanke, kannst es dir ja mal durch den Kopf gehen lassen. Etwas weiter oben hast du über den Streß vom Zielschluß geschrieben.
    Und es wäre noch ein bekanntes Gesicht in Diespeck
    Gruß RS
    Hallo Rennschnecke.

    Das wäre eine gute Idee... Ich finde dazu im Internet leider nix... aber wenn es nicht mit meinem TP zu sehr kollidiert, wäre es eine Möglichkeit unter WK Bedingungen mal zu testen.
    Ich habe hier vor der Haustür den Briloner Kammweg, den bin ich schon mal gelaufen. Der hat 50 km und 1300Hm - den hatte ich mir auch als Test dann vorgesehen.

    Ja, der Zielschluss macht mir immer wieder mal Gedankenzerbrechen...zumal bis letztes Jahr noch 14 STunden angesetzt waren für die Strecke.
    Aber durch testen auf dem Kammweg werde ich es hochrechnen können so einigermaßen. Und bis dahin werde ich hoffentlich auch etwas fitter sein.

    Zumindest merke ich eine Besserung und bin der Meinung, dass es auch von dem Krafttraining kommt.




  32. #249
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    115
    'Gefällt mir' erhalten
    134

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    13 Stunden lang laufen???
    Oh, lieber Himmel. Das ist der helle Wahnsinn! Ich bin mal gespannt...
    Na, und ich erst...

    Aber wenn ich mir schon den TP jetzt für den Seentrail anschaue... da kommt ein ganz schöner Batzen auf mich zu und wird mich auf das lange Laufen und vor allem müde Beine vorbereiten. Da wird sich zeigen, wie ich durchhalten kann.




  33. #250
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    5.046
    'Gefällt mir' gegeben
    1.519
    'Gefällt mir' erhalten
    826

    Standard

    https://forum.runnersworld.de/forum/...-30-April-2022

    Von einem unserer Utralauf Foris auf die Beine gestellt!
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2018, 17:46
  2. Film zum Eiger Ultra Trail 2017
    Von la_capra im Forum Laufberichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2017, 06:56
  3. "Von hinten nach Vorne" - Mein sprichwörtlicher Weg vom Fersen- zum Vorfußlauf
    Von gecko im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2014, 15:53
  4. Eiger Ultra Trail vom 20. - 21.07.2013
    Von marathomy im Forum Laufberichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 15:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •