+ Antworten
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 8910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 275 von 308
  1. #251
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.416
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    568

    Standard

    Zitat Zitat von Fiambu Beitrag anzeigen
    Na, und ich erst...

    Aber wenn ich mir schon den TP jetzt für den Seentrail anschaue... da kommt ein ganz schöner Batzen auf mich zu und wird mich auf das lange Laufen und vor allem müde Beine vorbereiten. Da wird sich zeigen, wie ich durchhalten kann.
    Da heißt es, motiviert und am Ball bleiben! Jede verdümpelte Trainingseinheit fällt dir dann im wahrsten Sinne des Wortes auf die Füße!
    Ziel: HM in 2:10

    Halbmarathons 2022:

    03.04.2022 Freiburg-Marathon
    24.04.2022 Solitude-Lauf Gerlingen
    19.06.2022 Stuttgart-Lauf
    18.09.2022 Badenmarathon
    08.10.2022 Schwarzwaldmarathon

    Sonstige Späße:
    01.07.2022 Bergdorfmeile

    10.07. 2021 Stuttgartlauf - virtuell in 2:33 // mein 40. Halbmarathon!
    25.07.2021 gemeinsam run / 11,2 km in 1:17
    19.09.2021 Badenmarathon / HM in 2:35
    10.10.2021 Schwarzwaldmarathon / HM in 2:30
    19.10.2021 Badenmarathon virtuell / HM in 2:25

  2. #252
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    171

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    https://forum.runnersworld.de/forum/...-30-April-2022

    Von einem unserer Utralauf Foris auf die Beine gestellt!
    Aaah, ok, das klingt ja ganz interessant Vielen Dank für den Link.

    Letzte Woche war ausruhen angesagt, keine Vorgabe von einem TP, der startet erst nächste Woche und ich habe mal einfach so gemacht wie mir war und mir war deutlich nach Pause, gerade am Sonntag.
    Freitag und Samstag musste ich den ganzen Tag Prüfungen abnehmen und eigtl. hatte ich vor am Sonntag einen schönen langen Lauf zu machen. Aber ich war schlapp, habe das einfach mal ernst genommen und den ganzen Tag nur gegammelt.
    Das hat sehr gut getan.
    So kann ich diese Woche wieder starten. Ab Samstag geht mein TP offiziell los, direkt am Sonntag muss ich nach HH zur Fortbildung (sofern sie unter den aktuellen Bedingungen tatsächlich noch stattfindet) und da muss ich schauen, wie ich die Einheiten dort dann umgesetzt kriege.
    Wird schon irgendwie.




  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fiambu:

    d'Oma joggt (30.11.2021)

  4. #253
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    171

    Standard

    Huihuihui... ich habe heute meinen Startplatz für den E51 bekommen... zumindest habe ich von Data-sport die Bestätigung bekommen auch für die Bezahlung, noch nicht vom Veranstalter - ich gehe mal davon aus, dass es dann auch geklappt hat.

    jetzt beginnt ein hartes halbes Jahr Training... aber ich freue mich total dararauf! kann mich da bitte jemand nochmal daran erinnern, wenn ich fluche!




  5. #254
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.416
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    568

    Standard

    Es wird spannend! Ich wünsche dir ein gutes Durchhaltevermögen und ganz viel Spaß und Freude an deiner Vorbereitung!
    Ziel: HM in 2:10

    Halbmarathons 2022:

    03.04.2022 Freiburg-Marathon
    24.04.2022 Solitude-Lauf Gerlingen
    19.06.2022 Stuttgart-Lauf
    18.09.2022 Badenmarathon
    08.10.2022 Schwarzwaldmarathon

    Sonstige Späße:
    01.07.2022 Bergdorfmeile

    10.07. 2021 Stuttgartlauf - virtuell in 2:33 // mein 40. Halbmarathon!
    25.07.2021 gemeinsam run / 11,2 km in 1:17
    19.09.2021 Badenmarathon / HM in 2:35
    10.10.2021 Schwarzwaldmarathon / HM in 2:30
    19.10.2021 Badenmarathon virtuell / HM in 2:25

  6. #255
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    171

    Standard

    Hallo Katz,

    ich danke dir ja, es wird spannend jetzt und auch herausfordernd. Aber ohne dem wäre doch das Leben langweilig, oder?

    Meine Trainingswoche letzte Woche war fast ok:

    Ich war von Sonntag bis Mittwoch zur Fortbildung, habe daher mein Krafttraining so gut es ging im sehr engen Hotel-Zimmer gemacht. Es war wirklich sehr eng, ich konnte mich gerade so flach hinlegen und noch nicht einmal die Arme ausstrecken...

    Dafür aber mal schön zu laufen in HH - andere Strecken, andere Umgebung. Ich habe mir von Strava eine Route raussuchen lassen und bin diese dann auch gelaufen, das hat sehr gut geklappt. Das Lauf-ABC habe ich dann schon an der flachen Flaniermeile an der Elbe gemacht und anschließend noch ein paar Treppenintervalle.

    Montag - Krafttraingen (nur 15 Min)
    Dienstag - 1h Zone 2 = 8,4 km
    Mittwoch - Lauf-ABC mit Warmlaufen und Cooldown
    Donnerstag - 1h Zone 2 mit 5x8 sek Bergsprints
    Freitag - Krafttraining 30 Min und anschließend Booster Impfung
    Samstag - nur ein schöner Spaziergang wegen der Impfung sonst kein Sport - habe sie aber sehr gut vertragen
    Sonntag - 1,5 h Zone 2 (sicherheitshalber auf dem Laufband, falls es wegen der Impfung doch nicht so gut laufen sollte. Ging aber sehr gut)

    Durch die Booster-Impfung habe ich dann am WE mein LaLa nicht gemacht, somit war es eine nicht ganz perfekte Trainingswoche.

    Ich habe es mir erst sehr schwer getan mit der Impfung, weil ich bei der 2. Impfung 8h aufm Klo mit Eimer vor dem Gesicht gesessen habe und absolut keine Lust auf eine Wiederholung hatte. Habe jetzt wieder Moderna bekommen und mir gedacht, dass es jetzt am besten auch in den TP passt. Mir persönlich hätte Januar oder Februar die Impfung auch gereicht, da wäre es dann aber schlechter gewesen ein paar Einheiten ausfallen zu lassen.

    Zudem habe ich sie wirklich gut vertragen, nur einen halben Tag ein ganz kleines bisschen schlapp, aber sonst alles super. Jetzt bin ich froh, dass ich sie hinter mir habe und voll im TP bleiben kann.

    Zudem sind noch 2 Fortbildungen im nächsten Jahr Februar und März ausgefallen, sodass ich dort an den WE auch nicht jonglieren muss mit den Einheiten.

    Allein das Gewicht... oh man!!! das wurmt mich echt, es will sich einfach nicht verändern! Ich zähle/tracke meine Ernährung mit Kalorien, habe damit sonst auch immer wieder Erfolg. Es geht mal runter und dann wieder ohne ersichtlichen Grund auf den alten Status zurück...keine Ahnung. Ich bleibe einfach hartnäckig dabei so wie ich es jetzt mache, weil ich weiß, dass ich nichts falsch mache. Es braucht vlt einfach seine Zeit. Zudem mache ich ja nun auch regelmäßig Krafttraining, das habe ich sonst noch nie gemacht - vlt hängt es ja auch ein bisschen damit zusammen.

    So, und diese Woche kann ich nun voll durchstarten mit dem Training, mir geht es sehr gut und morgen steht direkt 6x1km IV an... habe ich schon länger nicht mehr gemacht.

    Viele Grüße von Tine




  7. #256
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    171

    Standard

    Training letzte Woche war sehr gut, ich konnte alles sehr gut durchziehen, bin im Bereich geblieben und glaube, dass der TP gut passt so für mich mit den Pace und HF Angaben.

    Montag: Krafttraining 30 Min - habe ich verschwänzt.... wollte erst in der Mittagspause, dann abends keine Lust mehr.

    Dienstag: 7x1km IV - durchgezogen! Hier fange ich langsam mit meinem Mentaltraining an: zu Beginn dachte ich, wenn es zu hart ist, reichen ja evtl auch 6 Intervalle - aber hier habe ich mich gleich erwischt und mein Spruch "du hörst ja auch nicht vor der Ziellinie auf zu laufen!" - es
    wurde dann hart aber nicht zu hart und im 7. IV habe ich gedacht dass 800m ja vlt auch reichen - hier wieder meinen Spruch
    mit der Ziellinie mir aufgesagt und es dann doch geschafft. Vor allem auch das Gefühl, wenn man es geschafft hat motiviert mich
    auch immer sehr.

    Mittwoch: Lauf ABC - durchgezogen! 4-5 mal die Woche mache ich morgens nach dem Aufstehen noch kurz Plank, Bauchmuskeln und einbeinige
    Kniebeuge auf dem Balance-Pad, da ich das nicht im Gym mache und in 8-10 Min schnell ereldigt ist.

    Donnerstag: 1h locker + 6x8sek Bergsprints - durchgezogen! hat gut Spaß gemacht

    Freitag: 1h locker - durchgezogen! war locker

    Samstag: 5x5 Min BergIV - durchgezogen! Das macht irgendwie Spaß, ist aber mächtig anstrengend! Die IV machen mir aber mehr Spaß als die flachen
    die sich an der Pace orientieren - aber beide sind wichtig. Hierbei brauche ich allerdings nicht so viel mentale Stärke.

    Sonntag: 2h15min locker - durchgezogen! Das war super anstrengend. Ich dachte erst, dass es anstrengend ist so langsam zu laufen, dass der Puls die
    die ganze Zeit unten bleibt. Es stellte sich aber jetzt im Nachhinein heraus, dass da schon mein Magen-Darm-Infekt
    begonnen hatte. Den ganzen Lauf über zwickte mein Magen und ich dachte, es liegt am nüchtern laufen - lag es aber nicht.

    Seitdem habe ich jetzt nur 1 mal Krafttraining gemacht und gestern den Lauf abgebrochen - mich plagt seit Sonntag ein unterschwelliger Magen-Darm-Infekt mit Gliederschmerzen, Bauchschmerzen und vertrage Essen nicht sehr gut. Zum Glück kein Erbrechen oder Übelkeit. Aber ich bin total platt und liege eigtl nur rum, sobald ich es kann.

    Nächste Woche wäre Entlastungs-Woche - mal sehen ob ich diese mit nächster Woche tausche. Aber erstmal will ich einfach nur mal wieder fit werden. Heute noch arbeiten und dann habe ich zum Glück auch frei.




  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fiambu:

    heikchen007 (22.12.2021)

  9. #257
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    171

    Standard

    mal wieder habe ich länger nicht hier geschrieben, daher gehe ich jetzt nicht jede Trainingseinheit hier durch sondern mache eine Zusammenfassung der letzten 3 Wochen:

    Die Woche vor Weihnachten hatte ich einen Magen-Darm-Infekt, der nicht schlimm, aber diffus ist und mich insgesamt knapp 3 Wochen beschäftigt hat. Mal war ein Tag super und mal war wieder ein Tag total schlecht und schlapp. Ich musste meine Läufe entsprechend anpassen und denke, dass ich das ganz gut hinbekommen habe.

    Seit Anfang des Jahres habe ich mich aber an jede Trainingseinheit gehalten und konnte die alle sehr gut durchziehen. Was ich zunehmend bei mir beobachte ist, dass ich nicht mehr so oft nach Ausreden suche, die Einheiten "einfach" runter spule und vorher mich nicht mehr frage, ob ich die Einheit genau so mache oder vlt. doch etwas anderes oder eine andere Einheit. Ich habe da so ein wenig die Leichtigkeit gefunden.

    Und seit dieser Woche habe ich zum ersten Mal den Eindruck, dass sich etwas bei mir tut, ich mich ein kleines Schrittchen vorwärts entwickle.

    Ich habe immer 1x/ Woche 1h Zone2 HF im Plan drin. Hier halte ich mich immer genau an Zeit und HF - das ist die beständige Einheit die nächsten Wochen, anhand derer ich meine Leistungsentwicklung dann erkennen möchte/kann. Daher halte ich mich da auch genau an die HF Vorgabe.

    Ansonsten habe ich es mir nun abgewöhnt bei den LaLas genau die HF einzuhalten - ich laufe da so, wie es sich für mich gut und locker anfühlt. Auf die Uhr schaue ich dabei gar nicht mehr, Pace und Puls interessieren mich nicht - Vorgabe ist die Zeit und nicht Distanz oder Geschwindigkeit. Das macht mir sehr viel Spaß. Bei den IV halte ich mich natürlich an den Pace-Vorgaben - diese kann ich auch ganz gut einhalten (während der INfekt-Nachwirkungen habe ich es nicht 100%ig einhalten können, aber immer noch ganz gut)

    Diese Woche muss ich von Freitag bis einschl. Sonntag wieder Unterrichten, habe also 12 Tage durcharbeiten...daher habe ich heute schon meinen LaLa gemacht, weil ich Dienstags und Donnerstags vormittags immer frei für Training habe und die anderen Einheiten muss ich vor oder nach dem Unterricht hinbekommen. Das sind diese Woche aber nur noch lockere Läufe, mal 1h und mal 1,5h. Also machbar.

    was mich aber am meisten freut: Ich habe gelernt und mir angewöhnt, mir nicht mehr über meine Leistung Gedanken zu machen, sondern vertraue jetzt komplett dem TP und denke, dass ich eine Entwicklung machen werde, solange ich mich weiter daran halte. Das macht alles viel entspannter. Und falls doch keine Leistungsentwicklung erkennbar werden sollte, dann ist mein Körper einfach nicht bereit oder nicht geeignet für meine Vorhaben dieses Jahr. Dann ist das auch ok. Aber ich brauche mir vor allem jetzt noch keine Gedanken machen. Anfang März werde ich mal genauer schauen, wie sich meiner Leistung entwickelt hat im Hinblick auf den Schweriner Seentrail Ende März (sofern er denn stattfindet)
    Und bis dahin ziehe ich tiefenentspannt den TP durch und mir geht es gut dabei.

    Mein Krafttraining läuft auch nach wie vor noch sehr zufriedenstellend, sodass ich eigtl recht zuversichtlich sein kann.




  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fiambu:

    heikchen007 (13.01.2022)

  11. #258
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.416
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    568

    Standard

    Ich bin ja mal gespannt, wann endlich dieses "sofern er denn stattfindet" wegfällt...
    Machst du denn auch immer wieder Testläufe zur Leistungskontrolle? Spannend, dein Vorhaben! Du schaffst das!
    Ziel: HM in 2:10

    Halbmarathons 2022:

    03.04.2022 Freiburg-Marathon
    24.04.2022 Solitude-Lauf Gerlingen
    19.06.2022 Stuttgart-Lauf
    18.09.2022 Badenmarathon
    08.10.2022 Schwarzwaldmarathon

    Sonstige Späße:
    01.07.2022 Bergdorfmeile

    10.07. 2021 Stuttgartlauf - virtuell in 2:33 // mein 40. Halbmarathon!
    25.07.2021 gemeinsam run / 11,2 km in 1:17
    19.09.2021 Badenmarathon / HM in 2:35
    10.10.2021 Schwarzwaldmarathon / HM in 2:30
    19.10.2021 Badenmarathon virtuell / HM in 2:25

  12. #259
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    171

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Ich bin ja mal gespannt, wann endlich dieses "sofern er denn stattfindet" wegfällt...
    Machst du denn auch immer wieder Testläufe zur Leistungskontrolle? Spannend, dein Vorhaben! Du schaffst das!
    Hallo Katz,

    also richtige Testläufe mache ich nur die, die im TP sind. Aber das sind eigtl keine richtigen Testläufe. Es ist auch nicht ganz einfach mit Wettkämpfen - die würde ich schon gerne machen, müsste dann aber wahrscheinlich 1-2 Einheiten dann in der entsprechenden Woche aus dem TP fallen lassen.

    Daher halte ich mich an die 1h bei Zone2 und hier kriege ich einen sehr guten Eindruck.

    Ich habe trotz arbeiten am WE meine ganzen Einheiten sehr gut machen können. Um 4.30 Uhr klingelte der Wecker und ich war dann rechtzeitig fertig, um zum Unterricht zu fahren (1h Fahrtzeit 1 Strecke). DArauf bin ich sehr stolz - da gab es für mich gar keinen anderen Gedanken und es lief wirklich richtig gut!

    Heute standen 4x2km IV an, auch die habe ich sehr gut geschafft. Das 4. IV war nach hinten raus dann echt gemein - aber genau so soll es ja dann auch sein Auch hier habe ich den Eindruck, dass ich mich gut weiter entwickle.

    Und was ich die letzten Mal gar nicht geschrieben habe: Das Gewicht macht auch endlich mal wieder ein wenig mit. 2kg sind jetzt runter und es soll mal ruhig so langsam weiter gehen - das scheint mein Körper so zu können und zu wollen und das ist ok für mich.

    Ich fühle mich zur Zeit wirklich richtig fit, brauche keine Überredung für die Einheiten, innerhalb der Einheiten kommt nicht mal mehr ein Gedanke an Abkürzen oder so. Mir gefällt es sehr gut zur Zeit und der TP ist schön abwechslungsreich.




  13. #260
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.865
    'Gefällt mir' gegeben
    1.629
    'Gefällt mir' erhalten
    4.174

    Standard

    Zitat Zitat von Fiambu Beitrag anzeigen
    Um 4.30 Uhr klingelte der Wecker und ich war dann rechtzeitig fertig, um zum Unterricht zu fahren (1h Fahrtzeit 1 Strecke). DArauf bin ich sehr stolz - da gab es für mich gar keinen anderen Gedanken und es lief wirklich richtig gut!
    Respekt Alder! Und zum Rest ebenfalls Das läuft ja derzeit wie geschmiert bei dir

    Gruss Tommi

  14. #261
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.416
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    568

    Standard

    Warum machst du eigentlich mit deinem Gewicht rum? Passt doch soweit, oder? Falls nein: Intervallfasten schon probiert?
    Ziel: HM in 2:10

    Halbmarathons 2022:

    03.04.2022 Freiburg-Marathon
    24.04.2022 Solitude-Lauf Gerlingen
    19.06.2022 Stuttgart-Lauf
    18.09.2022 Badenmarathon
    08.10.2022 Schwarzwaldmarathon

    Sonstige Späße:
    01.07.2022 Bergdorfmeile

    10.07. 2021 Stuttgartlauf - virtuell in 2:33 // mein 40. Halbmarathon!
    25.07.2021 gemeinsam run / 11,2 km in 1:17
    19.09.2021 Badenmarathon / HM in 2:35
    10.10.2021 Schwarzwaldmarathon / HM in 2:30
    19.10.2021 Badenmarathon virtuell / HM in 2:25

  15. #262
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.865
    'Gefällt mir' gegeben
    1.629
    'Gefällt mir' erhalten
    4.174

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Warum machst du eigentlich mit deinem Gewicht rum? Passt doch soweit, oder? Falls nein: Intervallfasten schon probiert?
    Weniger Gewicht = weniger Masse, die auf die Berge gewuchtet werden muss

    Gruss Tommi




    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Fiambu (19.01.2022)

  17. #263
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    171

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Respekt Alder! Und zum Rest ebenfalls Das läuft ja derzeit wie geschmiert bei dir

    Gruss Tommi
    DAnke Tommi, ja, ich finde auch, dass es wie geschmiert läuft Aber ich kann auch besser 2 h früher aufstehen und dann laufen, als 2 h nach der Arbeit meinen Hintern noch hoch zu bekommen. Da wäre schon auch Zeit für gewesen, aber das kriege ich nicht hin. Daher versuche ich es erst gar nicht auf abends oder so zu legen. Was ich morgens erledigt hab, ist erledig.

    Und Katz: genau, weniger Gewicht bedeutet weniger Gewicht hoch - aber vor allem nicht mit runter schleppen. Man sagt ja auf flacher Strecke macht 1 kg beim Joggen 6kg auf einem Knie aus - bergab wird das sicher noch mehr sein. Und bergrunter ist die eigtl. orthopädische Belastung, bergrauf die Kreislauf-Belastung mit dem Gewicht. Es wird so oder so etwas ausmachen, wenn ich noch weiter Kilos verliere. Optimalerweise noch ca 5 kg, mehr sollte es dann nicht sein.




  18. #264
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.416
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    568

    Standard

    Ja, das mag schon sein! Gerade am Berg ist natürlich jedes Kilogramm doppelt beschwerlich -vor allem bergab. Die Gelenke danken es einem.
    Ziel: HM in 2:10

    Halbmarathons 2022:

    03.04.2022 Freiburg-Marathon
    24.04.2022 Solitude-Lauf Gerlingen
    19.06.2022 Stuttgart-Lauf
    18.09.2022 Badenmarathon
    08.10.2022 Schwarzwaldmarathon

    Sonstige Späße:
    01.07.2022 Bergdorfmeile

    10.07. 2021 Stuttgartlauf - virtuell in 2:33 // mein 40. Halbmarathon!
    25.07.2021 gemeinsam run / 11,2 km in 1:17
    19.09.2021 Badenmarathon / HM in 2:35
    10.10.2021 Schwarzwaldmarathon / HM in 2:30
    19.10.2021 Badenmarathon virtuell / HM in 2:25

  19. #265
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    171

    Standard

    Hallo zusammen,

    hier mal wieder ein Update meines Trainings.

    Es war eine schöne aber nach hinten raus auch recht anstrengende Trainings-Woche... Aber: ohne Fleiß kein Preis, oder wie?

    Montag: Krafttraining direkt morgens nach dem Aufstehen gemacht, weil der Arbeitstag keine Gang ins Gym zuließ. Aber immerhin knappe 30 Minuten habe ich effektiv gemacht. Mittags dann Nordic Walking in der Pause. Das habe ich für mich als tollen Ausgleich und zum Kopf frei kriegen entdeckt.

    Dienstag: 4x8min Bergintervalle - diese habe ich auf dem Laufband absolviert aufgrund Glätte morgens. Mittags dann nochmal Nordic walking.

    Mittwoch: kein Kraft geschafft, dafür mal morgens schnell auf die Rolle als Ausgleich. Leider schaffe ich das viel zu wenig in diesem TP zur Zeit...

    Donnerstag: 1,5h DL - easy und schöne Strecke gehabt.

    Freitag: 1h Zone2 - mein Standard als Fitness-Test - die Tendenz ging auch diese Woche bei ALLEN Läufen weiter nach oben DAnach dann noch ins Gym 1h Krafttraining.

    Samstag: 5x15 min extensive Berg IV - schon fast meine Lieblings-Einheit. Ich mache es wirklich gerne, weil es so schön abwechslungsreich ist, auch wenn es sehr anstrengend werden kann bzw. man doch deutlich im oberen Bereich trainiert. Waren dann insgesamt 18 km und etwas über 2h

    Sonntag: 2h45min DL Zone2. Also mein LaLa - das war ein Kopfsache, weil ich dachte, dass ich nach dem Lauf gestern doch müde Beine habe. Aber genau das ist der Sinn der Sache in diesem TP - dass man mit müden Beinen noch einen langen Lauf macht. Habe ich geschafft, war anstrengend aber ich bin besonders stolz, dass ich langsam mental auch immer besser werde und meine "Sprüche" zu Motivation immer besser durchgesetzt kriege.

    Also eine sehr aktive Woche - insgesamt 72 km (mag für viele hier nicht viel sein) für mich ist es die höchste km Zahl, die ich bisher in einer normalen Trainingswoche gelaufen bin.

    Worüber ich mir so Gedanken mache zur Zeit:
    Der Trainingsplan läuft hauptsächlich über Zeitangaben, nicht über km - Angaben (ausser bei Pace-IV). Nun ist es ja bei meinem langsamen Tempo so, dass in 2 oder 3 h LaLa nicht so viele km zusammen kommen wie bei jemanden, der schneller läuft.
    Die Frage, die sich mir immer wieder stellt: reicht es für mich aus, diese Zeiten zu laufen oder müsste es bei mir länger sein. Denn ich werde für die 61 km beim Schweriner Seentrail ja auch deutlich länger brauchen als ein schneller Läufer.
    Also sollte ich evtl. doch mehr Stunden einplanen oder doch dann eher nach km laufen? Ich bin heute bei 2h40 min 22 km gelaufen - war ja auch langsam laufen angesagt. Aber selbst mit schnellerem Tempo würde ich ja auch nur ca 25 km oder so schaffen.
    Ich fürchte, dass ich dann kaum über die 30 km gelaufen bin vor dem Seentrail. Der längste Lauf im TP ist für 4h angegeben, keine Ahnung wieviel km ich da laufen werde. Aber beim Seentrail werde ich sicherlich 8 h unterwegs sein.

    Ansonsten bin ich sehr zuversichtlich, da zum Einen mein Kopf immer besser mit macht und zum anderen meine Grundschnelligkeit sich endlich mal nach 1,5 Jahren wieder verbessert.

    nächste Woche gehts ab Donnerstag in Urlaub in die Berge und Schnee... hier werde ich den TP wahrscheinlich nicht umsetzen können. Vorgenommen habe ich mir dort mal Langlauf zu testen - ist ja auch eine effektive Ausdauer-Sportart, habe ich noch nie gemacht und ich denke, dass es besser ist im Schnee Langlauf zu machen als zu versuchen IV oder DL zu machen und nur zu rutschen. Schnee ist dort auf jeden Fall jede Menge - ist schön auf der Webcam zu sehen.
    Ich würde es dann eher als eine Art "Erholungs-Woche" anvisieren mit Langlauf und langen zügigen Wanderungen. Ich denke das tut meinem Training kein Abbruch.

    Ich freue mich schon soo sehr auf den Urlaub - bin auch echt urlaubsreif.




  20. #266
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.416
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    568

    Standard

    Langlauf ist ganz sicher schweißtreibend! So viel ist sicher! Es macht auch wahnsinnig Spaß! Urlaub muss auch mal sein! Aber in der Regel sind die Wege so gut präpariert, dass man daauch gut laufen gehen kann. Hab einen svhönen Urlaub!
    Ziel: HM in 2:10

    Halbmarathons 2022:

    03.04.2022 Freiburg-Marathon
    24.04.2022 Solitude-Lauf Gerlingen
    19.06.2022 Stuttgart-Lauf
    18.09.2022 Badenmarathon
    08.10.2022 Schwarzwaldmarathon

    Sonstige Späße:
    01.07.2022 Bergdorfmeile

    10.07. 2021 Stuttgartlauf - virtuell in 2:33 // mein 40. Halbmarathon!
    25.07.2021 gemeinsam run / 11,2 km in 1:17
    19.09.2021 Badenmarathon / HM in 2:35
    10.10.2021 Schwarzwaldmarathon / HM in 2:30
    19.10.2021 Badenmarathon virtuell / HM in 2:25

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    Fiambu (31.01.2022)

  22. #267
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    171

    Standard

    Hallo zusammen,

    lange wieder nicht geschrieben, da ich nicht sehr viel Zeit gerade habe nur ein kurzes Update:

    Der Urlaub war super und klassischer Langlauf ist sehr mein Ding. Es hat mir richtig Spaß gemacht. Skating-Technik habe ich einen Tag versucht und direkt ad acta gelegt....mangels Technik.

    letzte Woche war ich für 2 Tage krank und konnte/wollte nicht laufen, habe dann aber nach 4 TAgen wieder angefangen und ging sehr gut.

    Insgesamt war in der Urlaubs-Zeit und als ich krank war doch eine mentale Krise...:

    Ich hatte wieder starke Zweifel an meinen Vorhaben/Zielen und immer wieder überlegt, ob ich nicht doch einfach nach Schnauze nur zur Fitness weiter laufen sollte anstatt einen so engen TP durchzuziehen um an Events teilzunehmen bei denen ich noch nicht einmal weiß, ob ich dafür überhaupt nicht gemacht bin.

    Die Krise habe ich nun zum Glück wieder hinter mir. Zum einen habe ich mir aufgeschrieben, warum ich den Schweriner Seentrail laufen und auch schaffen werde - das hat mir sehr viel Perspektive und wieder mentale Stärke gegeben!
    Und dann habe ich kapiert, dass es mal wieder die übliche Krise kurz vor einem Event ist, in der man an sich zweifelt, unsicher wird, Schiss bekommt - ganz einfach weil man merkt, dass es ernst wird.

    Jetzt bin ich wieder sehr zuversichtlich und freue mich auf das Event. und ich bin sicher, dass ich es schaffe!!! Beschlossen und verkündet!!

    Mental mache ich mich immer besser, es gibt bei mir praktisch keinen Abbruch mehr oder eine Alternative zum geplanten Lauf, ich ziehe es durch.

    Ausser letzten Sonntag - da hätte ich gerne noch 2 weitere Runden gelaufen, es fühlte sich total locker und easy alles in den Beinen an. Aber der Sturm peitschte mich, der Regeln kam waagerecht und ich konnte mich einfach nicht mehr warm halten...Schade, aber da habe ich aus Vernunft abgebrochen, da ich mir dachte, dass es nix bringt, wenn ich mir hier einen Infekt einfange und dann länger nicht trainieren kann. Stattdessen bin ich dann noch 2 h auf die Rolle zu Hause gegangen und bin geradelt als Ausdauertraining.

    So viel erstmal als Update. knapp 5 Wochen noch, dann geht es loooos.




  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fiambu:

    heikchen007 (22.02.2022)

  24. #268
    Geschüttelt, nicht gerührt Avatar von heikchen007
    Im Forum dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    664
    'Gefällt mir' gegeben
    1.045
    'Gefällt mir' erhalten
    563

    Standard

    Zitat Zitat von Fiambu Beitrag anzeigen
    Jetzt bin ich wieder sehr zuversichtlich und freue mich auf das Event. und ich bin sicher, dass ich es schaffe!!! Beschlossen und verkündet!!
    Damit du es nicht mehr wegeditieren kannst. Gutes Gelingen weiterhin, das wird was!
    5 km - 23:40 (08.08.2021 - The Great 10k)
    10 km - 47:57 (08.08.2021 - The Great 10k)
    HM - 1:40:37 (10.10.2021 - S 25 Berlin)
    25 km - 02:02:00 (15.05.2022 - S 25 Berlin)

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von heikchen007:

    Fiambu (22.02.2022)

  26. #269
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.865
    'Gefällt mir' gegeben
    1.629
    'Gefällt mir' erhalten
    4.174

    Standard

    Zitat Zitat von Fiambu Beitrag anzeigen
    Worüber ich mir so Gedanken mache zur Zeit:
    Der Trainingsplan läuft hauptsächlich über Zeitangaben, nicht über km - Angaben (ausser bei Pace-IV). Nun ist es ja bei meinem langsamen Tempo so, dass in 2 oder 3 h LaLa nicht so viele km zusammen kommen wie bei jemanden, der schneller läuft.
    Die Frage, die sich mir immer wieder stellt: reicht es für mich aus, diese Zeiten zu laufen oder müsste es bei mir länger sein. Denn ich werde für die 61 km beim Schweriner Seentrail ja auch deutlich länger brauchen als ein schneller Läufer.
    Also sollte ich evtl. doch mehr Stunden einplanen oder doch dann eher nach km laufen? Ich bin heute bei 2h40 min 22 km gelaufen - war ja auch langsam laufen angesagt. Aber selbst mit schnellerem Tempo würde ich ja auch nur ca 25 km oder so schaffen.
    Ich fürchte, dass ich dann kaum über die 30 km gelaufen bin vor dem Seentrail. Der längste Lauf im TP ist für 4h angegeben, keine Ahnung wieviel km ich da laufen werde. Aber beim Seentrail werde ich sicherlich 8 h unterwegs sein.
    Eigentlich ist es egal, ob du nach Zeit oder Kilometern trainierst. Beim Seentrail wirst du sowieso langsamer sein, als im Training. Ich hoffe, du kannst dich dort die ersten Kilometer auch ausreichend bremsen. Dazu kommt, dass du dich länger an den VPs aufhalten wirst. Je weiter, desto länger An den Anstiegen wirst du flott gehen und gegen Ende sicher ein paar Gehpausen einlegen. Ich hab gerade mal nachgeschaut, der Seentrail ist ja bereits am 26 März. Egal, wieviele Kilometer du noch läufst, versuche einfach noch mindestens zwei mal, laaaange unterwegs zu sein. Egal, wie weit oder schnell, hauptsache, die bist auf der Piste. Die Gräten brauchen wenigstens eine Ahnung, was es heißt so lange funktionieren zu müssen.

    Toi toi toi auf den letzten Metern bis zu deinem Ziel!

    Gruss Tommi




    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Fiambu (23.02.2022)

  28. #270
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    171

    Standard

    Hallo Heickchen,

    so ist es recht! Es kann und darf nicht mehr wegeditiert werden. Danke dir dafür

    Hallo Tommi,

    danke für den Tipp! So habe ich es auch auf meinem Plan: die nächsten 3 WE sind noch Zeit für sehr lange Läufe und das mache ich ja auch wirklich gerne. In 2 Wochen fängt langsam das Tapering an, ein langer Lauf steht da beim Tapern aber noch auf dem Plan, aber keine Tempo oder IV mehr.
    Es ist gut, dass du schreibst egal ob Distanz oder Zeit - das nimmt mir ein wenig den Druck und lange auf den Beinen sein... das ist ja gut umsetzbar.

    Im TP hatte ich vorletztes WE am Samstag 1km Wechsellauf = 1km Schwelle und 1km langsam, das ganze dann 21 km. Das fühlte sich schon sehr anstrengend an und am Sonntag musste dann der LaLa ran - mit müden Beinen loslaufen, das war auch ein gutes Training.

    Ich habe mir nun für meine LaLas eine PacetoPace-Strategie auf meiner Garmin eingerichtet mit der Zielpace (vor cutoff ankommen) für Schwerin. Denn beim letzten mal habe ich mir in Schwerin dauernd einen Kopf zerbrochen wieviel Zeit ich noch habe, wie schnell ich sein muss... Und letzten Sonntag bin ich schon mit dieser PacetoPace Strategie gelaufen und es nimmt mir enormen Druck. Grundsätzlich ist es eine Pace, die ich eigtl gut einhalten können müsste mitsamt Pausen an den VPs. Und die Strategie habe ich so eingestellt, dass die Pace hinten raus langsamer wird, aber ich auch nicht zu schnell starten muss. Also im Ganzen brauche ich eine Pace von 8:51 wenn ich dann noch 30 Min Luft nach hinten raus haben möchte - da denke selbst ich jetzt, dass auch ich als Schnecke das schaffen werde! Und entsprechend habe ich meine STrategie eingerichtet sowohl für die 61 km als auch für die LaLas. Es nimmt mir unglaublich viel Druck!!

    Jaaa, es ist nicht mehr lange hin...jetzt zählen vor allem die LaLas, vor allem LaaaaLaaaas....




  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fiambu:

    heikchen007 (23.02.2022)

  30. #271
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.865
    'Gefällt mir' gegeben
    1.629
    'Gefällt mir' erhalten
    4.174

    Standard

    Den Begriff PacetoPace hab ich so noch nicht gehört. Das Prinzip allerdings schon angewandt. Damals (als ich noch richtiger Ultra war ) beim Baltic Run waren die Zielzeiten für jede Etappe ca. 9 min/km. Dies hab ich dann für den virtuellen Pacer meiner Uhr eingegeben und das lief dann so mit und ich hatte jederzeit den Blick dafür, wo ich bin. Nix rechnen und so. Will sagen: gute Strategie

    Gruss Tommi

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Fiambu (24.02.2022)

  32. #272
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    171

    Standard

    Die letzte Woche war nun auch ganz gut: vor allem aber gut für meinen Kopf!

    Montag: Krafttraining - 30 min
    Dienstag: IV Training 3x3km - hart aber durchgezogen, wegen Glätte auf dem Laufband
    Mittwoch: faul gewesen....
    Donnerstag: 1,5h locker - war gut, hat sich hinten raus etwas anstrengend angefühlt
    Freitag: stand eigtl. 1h locker an - ich weiß nicht was mich geritten hat, aber ich habe einfach mal einen 5k Tempolauf gemacht, hat sich danach angefühlt. Zurück bin ich dann 5k locker gelaufen. Das war insgesamt eine tolle Einheit - körperlich wie mental.
    Samstag: 5h locker - hier habe ich die 38 km gemacht, also 3 Runden wie geplant. Ich wollte/hätte noch eine 4. Runde laufen können, aber kein Wasser/Flüssigkeit und auch nix mehr an Essen dabei gehabt und ich wollte es nicht ausreizen, weitere 10 km zu laufen ohne etwas und die Regeneration damit zu verlängern.
    Sonntag: gemütliche Spaziergänge zur Regeneration.

    Der Lange Lauf am Samstag hat mir sehr gut getan mental. Ich war nicht zu sehr k.o. , auch die Regeneration war sehr gut. Vor allem mit der Pace bin ich mehr als zufrieden! Ich habe meine PacetoPace STrategie wieder laufen lassen und hatte immer mehr Luft nach hinten raus, je länger der Lauf wurde und das fühlte sich sehr gut an. Ich habe auch keine großen Pausen gemacht, nur um Getränke nachzufüllen. Natürlich bin ich auch zwischendurch gegangen, aber das werde ich beim Seentrail wohl auch machen...Auf jeden Fall bin ich sehr glücklich zu wissen, dass ich die Zeit gut "durchlaufen" konnte ohne Pause machen zu müssen.

    Diese Woche will ich Samstag oder Sonntag (je nach Wetter) 4-5 Runden laufen - vor allem aber genug zu trinken und Essen lagern, damit das kein Grund ist aufhören zu müssen. Habe mir schon eine Liste gemacht, was ich alles mitnehmen will.
    Ich habe ca 2km zu laufen und dann deponiere ich an einer Stelle, an der ich auf meinen Runden immer wieder vorbeikomme, dann immer Essen und Trinken. Nach jeder Runde die Hoffnung, dass mir das niemand gestohlen hat (aber da ist nix los und da wird auch keiner etwas mitnehmen! ) Und dieses WE will ich wirklich genug dabei haben mit Auswahl.
    Dies ist dann mein letzter wirklich langer Testlauf - danach fängt langsam tapering an und ich laufe am WE nicht mehr als 2h bis 2,5 h dann.
    Ich bin gespannt wie es wird, wie es mir danach geht, aber vor allem ist mein Ziel, dass es mich mental stärkt wenn ich weiß, ich habe diese größere Distanz schon geschafft.

    Ich werde berichten.




  33. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fiambu:

    76er (29.03.2022), dicke_Wade (28.02.2022)

  34. #273
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.865
    'Gefällt mir' gegeben
    1.629
    'Gefällt mir' erhalten
    4.174

    Standard

    Das liest sich doch gut

    Gruss Tommi




    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Fiambu (28.02.2022)

  36. #274
    Avatar von Fiambu
    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    171

    Standard

    Wieder 1 Woche rum und ich bin ganz zufrieden damit:

    Montag: Krafttraining - erledigt
    Dienstag: 1,5 h Trail
    Mittwoch: wieder faul
    Donnerstag: 1.5 h locker
    Freitag: frei wegen lange unterrichten
    Samstag: so lange wie möglich laufen - es sind 55km geworden
    Sonntag: Nordic walking zur Regeneration

    Die eigentlich wichtige Einheit für mich war der lange Lauf am Samstag letzte Woche. Den Trail habe ich gemacht, um den Puls mal hoch zu scheuchen und mal wieder Anstiege zu laufen.

    Vor dem langen Lauf hatte ich aber schon Respekt. Eine konkrete Zahl an Zeit oder km hatte ich nicht, es sollte aber die letzte Möglichkeit sein, einen sehr Wettkampf-Nahen Lauf zu machen, da ich ab jetzt wieder etwas runter fahre und ab nächster Woche das Tapering beginnt.

    Ich hatte Abends vorher einen Verpflegungsbeutel gepackt und wieder an "meiner" STelle deponiert: insgesamt 2,5 Liter zu trinken (davon 0,5 l Cola) (in ein Handtuch gewickelt, in der Hoffnung, dass sie nicht einfrieren bei minus 7 Grad in der Nacht), 0,6 Liter Soft-flask habe ich morgens in meinem Laufgürtel dann mitgenommen zusätzlich die ich dann immer wieder aufgefüllt habe.
    2 Müsli-Riegel, 2 Handvoll Salzstangen, 2 Packungen selbstgemachten Kartoffelstampfer, 5-6 Gels, 1 Dose Mineralien-Brausetabletten. Ich wollte diesesmal auf jeden Fall genug da haben, damit das kein Grund ist, aufhören zu müssen. Die Verpflegung ist auch genau das, was ich in Schwerin mit trage bzw was es an den VPs gibt. Somit habe ich das auch schon mit getestet.
    Dann galt es "nur" noch die Runden zu laufen.

    Ich muss sagen, es ging wirklich besser als ich dachte, bzw als ich es befürchtet hatte. Die Nacht davor war sehr unruhig, ich war schon recht nervös, obwohl es nur ein Trainingslauf war.
    Die ersten beiden Runden (jede hat ca 10km) habe ich mein Hörbuch zu Ende gehört, in der 3. Runde dann mal Hörpause. In der 3. Runde kam mal so mittendrin für ca 2-3km ein Hänger in dem ich mich gefragt habe, ob ich wirklich Ultra laufen möchte und mir die Sinnfragen gestellt habe. Das habe ich mental aber sehr gut hinbekommen und mich einfach aufs Laufen konzentriert und wieder schnell gefangen.
    Nach der 3. und 4. Runde habe ich dann schon etwas länger Pause an meiner VP gemacht, um in Ruhe auch zu essen und zu trinken und weil ich mich auch mal setzen wollte. Insgesamt vlt ca 5 MIn Pro Pause.
    Die 4. Runde war gut und hätte eigtl auch ausgereicht. Danach hätte ich auch schon ca 47 km auf dem Tacho gehabt. Aber irgendwie hatte ich die ganze Woche schon die Zahl 55 km im Kopf. Und da habe ich mir am Ende der 4. Runde dann gesagt, dass ich die km bis 55 auch noch hinbekomme, zumal ich dann mit einem wesentlich sicheren und besseren Gefühl in Schwerin an den Start gehe.

    Es ist wirklich gut gelaufen! Ich war k.o. - aber nicht völlig fertig. Habe zu Hause was gegessen, geduscht und mich 1h aufs Sofa gelegt. Und dann war ich aber auch wieder normal einsatzbereit. Klar, die Oberschenkel habe ich gemerkt, aber ich konnte normal Treppen hoch und runter laufen und Sonntag hatte ich wieder Lust zu laufen, habe mich aber gebremst und nur Nordic walking daraus gemacht.

    Sogar mein Hallux hat sehr gut mitgemacht. Das WE vorher hatte er nach den 38 km etwas rum gezickt - hat dann seitdem ein Tape-Verband drauf gekriegt udn jetzt SAmstag habe ich dann mal den Lauf mit meinen Einlagen von GetSteps absolviert und das war sehr gut. Auch hier war es gleich der Test für Schwerin.

    Ich bin nun sehr zuversichtlich für Schwerin, auch was die Pace angeht. Ich habe mitsamt allen Pausen udn so 7,5h gebraucht. In Schwerin habe ich für die 61km 9,5h Zeit - es sollte mir also jetzt keinen Stress mehr im Kopf machen, dass ich das nicht schaffen könnte - solange alles weiter gut läuft und ich auch einen normal guten Tag am Start erwische

    Diesen Samstag mache ich nochmal einen 30er - zumindest ist es geplant und dann kommt nur noch Tapern.




  37. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fiambu:

    76er (29.03.2022), Hagenthor (07.03.2022), heikchen007 (09.03.2022)

  38. #275
    Avatar von Hagenthor
    Im Forum dabei seit
    23.09.2019
    Beiträge
    501
    'Gefällt mir' gegeben
    1.655
    'Gefällt mir' erhalten
    1.456

    Standard

    Zitat Zitat von Fiambu Beitrag anzeigen
    Samstag: so lange wie möglich laufen - es sind 55km geworden
    Top! Heftiger Longrun. Einfach so im Training auf einem Rundkurs - da kann ich nur staunen An Durchhaltevermögen fehlt es dir definitiv nicht

  39. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Hagenthor:

    Fiambu (07.03.2022)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2018, 16:46
  2. Film zum Eiger Ultra Trail 2017
    Von la_capra im Forum Laufberichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2017, 05:56
  3. "Von hinten nach Vorne" - Mein sprichwörtlicher Weg vom Fersen- zum Vorfußlauf
    Von gecko im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2014, 14:53
  4. Eiger Ultra Trail vom 20. - 21.07.2013
    Von marathomy im Forum Laufberichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 14:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •