Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Knieschmerzen

  1. #1

    Im Forum dabei seit
    15.03.2019
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Knieschmerzen

    Hallo zusammen,
    Ich bin neu hier und kenn mich noch nicht ganz so gut aus.
    Hab vor ca 5 Wochen angefangen joggen zu gehen. Hatte einfache Turnschuhe in die ich meine Orthopädischen Einlagen mit Pronationskeil gesteckt habe.
    Ich laufe alle 2-3 Tage ca 3,15km, nicht durchgängig joggend, auch mit schnellem gehen dazwischen.
    Nach ca 3 Wochen hat dann mein rechtes Knie angefangen zu ziehen und zu Schmerzen. Das fühlt sich an als warte man nur darauf das es gleich einmal knackt und dann wäre wieder gut, aber es knackt leider nicht 😬
    Ich hab dann 5Tage Pause gemacht, die Schmerzen waren wieder weg, und bin in nen guten Laufladen bei uns gegangen. Dort hat man dann eine Laufanalyse gemacht und mir die für mich richtigen Schuhe verkauft. Laut Verkäufer könnte das Problem an den Schuhen liegen.
    Jetzt war ich wieder laufen, fühle mich in den neuen Schuhen (in denen ich die Einlagen nicht mehr tragen muss) auch viel wohler, stabiler und sicherer, aber nach ca 1,5km fängt das Knie wieder an zu schmerzen 😱
    Ich bin mir nicht sicher ob ich mich jetzt erstmal an die neuen Schuhe gewöhnen muss, aber ich glaube nicht das ich beim nächsten mal mit dem Knie laufen kann.

    Hat vielleicht jemand ein ähnliches Problem gehabt und eine Ahnung was das sein könnte?
    Ich weiß Ferndiagnose ist immer schwierig, aber vielleicht ist da ja ein recht bekanntes Thema?

    Vielen Dank schon mal im Voraus 🙂

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.322
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    832

    Standard

    Erst der Pronationskeil und dann die neuen Schuhe mit Pronationsstütze haben schuld.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.148
    'Gefällt mir' gegeben
    457
    'Gefällt mir' erhalten
    477

    Standard

    Einlagen und Pronationsstützen sind hier ein viel und kontrovers diskutiertes Thema. Da ist "mehr" nicht unbedingt "besser", um es vorsichtig auszudrücken.

    Was für Schuhe hast du denn gekauft - offenbar welche mit integrierter Pronationsstütze ? Dann könntest du mal versuchen, deine alten Schuhe ohne die Einlagen zu laufen. Wenn's dann besser ist => mehr in Richtung Neutralschuhe tendieren. Wenn immer noch problematisch => ab zum Orthopäden.


    Edit: Bones war schneller. Sehe ich ähnlich wie er, außer vielleicht, dass meine Meinung zu deinem Fall noch nicht so fest gefügt ist bzw. sein kann, sondern durch den Vorschlag, probeweise "unten ohne" zu laufen, ggfs. verifiziert werden könnte.

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    15.03.2019
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke euch für die schnellen Antworten... Ich habe jetzt ein neutralschuh bekommen nach der Laufanalyse. Ich hab mich halt auch gewundert wieso jetzt dann nicht mehr mit pronationsstütze, aber der Verkäufer sagte das wäre fürs laufen einfach besser bei mir

  5. #5
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.148
    'Gefällt mir' gegeben
    457
    'Gefällt mir' erhalten
    477

    Standard

    Dann müssen wir jetzt wohl doch mal in die "schmutzigen Details" einsteigen.
    • Alter ? (auch wenn es sich aus dem Nick womöglich erahnen lässt)
    • Gewicht/Größe ?
    • sportliche Vorgeschichte ?
    • vorbekannte orthopädische Probleme ? (Wie kam es denn zur Verschreibung der Einlagen ?)

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    15.03.2019
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bin knapp 30 Jahre alt,
    165cm groß und 69 kg schwer.
    Die Einlagen habe ich bekommen weil ich Probleme mit Kopfschmerzen habe die durch meinen angespannten Kiefer ausgelöst wurden, der Arzt sagte er kann an meiner Achillessehne sehen, das ich schief stehe und mir deshalb die Einlagen verschrieben, seitdem sind die Kopfschmerzen weg.
    Ansonsten habe ich keine bekannten Probleme. Und auch keine sportliche Vorgeschichte 🙈
    Mich ärgert das jetzt einfach nur weil ich ein absoluter Sportmuffel bin, aber total Spaß am Laufen habe, war sogar jetzt bei Sturm und Regen laufen.
    Bei uns hier einen Termin beim Orthopäden zu bekommen dauert immer ewig lange und bis dann Untersuchungen gemacht wurden nochmal doppelt so lange. 😟

  7. #7
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.148
    'Gefällt mir' gegeben
    457
    'Gefällt mir' erhalten
    477

    Standard

    Größe/Gewicht mögen fürs Laufen noch Optimierungspotenzial bieten, sind aber derzeit sicher nicht die Ursache für das Problem. Jugendliche Fußballübertreibungen liegen auch nicht vor - hmmm, wird schwierig mit der Ferndiagnose.

    Wenn die frühere Diagnose stimmt, dass über eine Fehlstellung des Fußes der Kiefer verspannt war und sich deshalb Kopfschmerzen einstellten - mir fehlt die medizinische Fachkenntnis, die Richtigkeit dieser Diagnose anzuzweifeln - dann wurde da eine ziemlich komplexe Wirkungskette aufgedeckt, was erst mal für den Orthopäden spräche. Ich denke, da verbietet es sich Fremden, von Ferne weiter herum zu spekulieren.

    Ich würde auf jeden Fall mal die Termine beim O. anleiern. Wenn dir dein neues Hobby weitere +/- 150 € wert ist, könntest du in der Zwischenzeit eine orthopädische Laufanalyse in der sportmedizinischen Abteilung einer Uni-Klinik durchführen (gute Orthopädiefachgeschäfte bieten so etwas auch an, ohne Zwang zum Kauf ihrer Produkte). Der Unterschied zum Laufladen deines Vertrauens ist, dass die Ergebnisse von echten Fachleuten beurteilt werden und dass so Fehlstellungen der Beinachsen etc. sicher erkannt werden und verlässliche Vorschläge für die richtigen Schuhe und für erforderliche Ausgleichsgymnastik gemacht werden.

    Eine andere Möglichkeit wäre, einen Lauftreff/Sportverein mit erfahrenem Trainer aufzusuchen, der deinen Laufstil auf schädliche Abnormitäten untersuchen und dir ggfs. bei den nötigen Umstellungen helfen könnte.

    Auf keinen Fall solltest du versuchen, trotzig über den Schmerz hinweg zu laufen. Falls du überhaupt noch läufst, vielleicht noch sanfter einsteigen, d.h. die Laufabschnitte noch weiter verkürzen und bei den Gehpausen ebenfalls den Ehrgeiz wegnehmen. Du musst da nicht die letzte Kalorie rausquetschen, sondern schauen, dass du dich in den Gehpausen richtig erholst. Ziel wäre, sich an die ungewohnte Laufbelastung langsam(er) heranzutasten und nicht, möglichst schnell und ungeduldig toppfit zu werden. Ich selbst habe mal als vermeintlich schonenden (Wieder-)Einstieg ein strammes Walking gewählt und mir damit - wegen falscher Technik - richtige Probleme an den Schienbeinen eingehandelt.

    Ich wünsche dir gute Besserung und vor allem die offenbar notwendige Geduld, den Ursachen auf den Grund zu gehen.


  8. #8
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.667
    'Gefällt mir' gegeben
    556
    'Gefällt mir' erhalten
    458

    Standard

    Wie machst du das denn mit dem Laufen und den Gehpausen? Läufst du, bis du nicht mehr kannst und/oder was schmerzt - oder machst du es wie in einem Einsteigertrainingsplan - also geplant 3 min Laufen, 1 min gehen, 3 min Laufen usw. ?

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    15.03.2019
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Größe/Gewicht mögen fürs Laufen noch Optimierungspotenzial bieten, sind aber derzeit sicher nicht die Ursache für das Problem. Jugendliche Fußballübertreibungen liegen auch nicht vor - hmmm, wird schwierig mit der Ferndiagnose.

    Wenn die frühere Diagnose stimmt, dass über eine Fehlstellung des Fußes der Kiefer verspannt war und sich deshalb Kopfschmerzen einstellten - mir fehlt die medizinische Fachkenntnis, die Richtigkeit dieser Diagnose anzuzweifeln - dann wurde da eine ziemlich komplexe Wirkungskette aufgedeckt, was erst mal für den Orthopäden spräche. Ich denke, da verbietet es sich Fremden, von Ferne weiter herum zu spekulieren.

    Ich würde auf jeden Fall mal die Termine beim O. anleiern. Wenn dir dein neues Hobby weitere +/- 150 € wert ist, könntest du in der Zwischenzeit eine orthopädische Laufanalyse in der sportmedizinischen Abteilung einer Uni-Klinik durchführen (gute Orthopädiefachgeschäfte bieten so etwas auch an, ohne Zwang zum Kauf ihrer Produkte). Der Unterschied zum Laufladen deines Vertrauens ist, dass die Ergebnisse von echten Fachleuten beurteilt werden und dass so Fehlstellungen der Beinachsen etc. sicher erkannt werden und verlässliche Vorschläge für die richtigen Schuhe und für erforderliche Ausgleichsgymnastik gemacht werden.

    Eine andere Möglichkeit wäre, einen Lauftreff/Sportverein mit erfahrenem Trainer aufzusuchen, der deinen Laufstil auf schädliche Abnormitäten untersuchen und dir ggfs. bei den nötigen Umstellungen helfen könnte.

    Auf keinen Fall solltest du versuchen, trotzig über den Schmerz hinweg zu laufen. Falls du überhaupt noch läufst, vielleicht noch sanfter einsteigen, d.h. die Laufabschnitte noch weiter verkürzen und bei den Gehpausen ebenfalls den Ehrgeiz wegnehmen. Du musst da nicht die letzte Kalorie rausquetschen, sondern schauen, dass du dich in den Gehpausen richtig erholst. Ziel wäre, sich an die ungewohnte Laufbelastung langsam(er) heranzutasten und nicht, möglichst schnell und ungeduldig toppfit zu werden. Ich selbst habe mal als vermeintlich schonenden (Wieder-)Einstieg ein strammes Walking gewählt und mir damit - wegen falscher Technik - richtige Probleme an den Schienbeinen eingehandelt.

    Ich wünsche dir gute Besserung und vor allem die offenbar notwendige Geduld, den Ursachen auf den Grund zu gehen.

    Ja das mit der Laufanalyse wäre eine Möglichkeit und zum Orthopäden werde ich trotzdem auch nochmal gehen.
    Vielleicht sollte ich auch wirklich mal jemanden hinzuziehen, der ein bisschen mehr Ahnung hat, weil ich wirklich keine Ahnung habe und quasi einfach los gelaufen bin.
    Ich habe auch kein spezielles Ziel, will nicht auf Teufel komm raus abnehmen oder sonst was, ich hab nur gemerkt, dass das die bis jetzt, mir einzige bekannte Art ist, meinem Kopf auszuschalten und über nichts nachzudenken.
    Vielleicht könnte es daran liegen.
    Ich danke dir auf jeden Fall schon mal für deine Hilfe 🙂

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    15.03.2019
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ehrlich gesagt einfach laufen bis ich merke es geht langsam nicht mehr, und dann gehen. Das lief immer sehr gut, hab auch gemerkt das die laufphasen schnell länger wurden. Schmerzen kommen dann wirklcih nach der halben Strecke ca erst..

  11. #11
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.473
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Wie wär's, wenn Du erstmal ausprobierst, ob vielleicht die einfachste und artgerechteste Lösungsmöglichkeit schon hilft?
    Es heißt, das Wetter in Deutschland könnte sich nächste Woche in eine dafür förderliche Richtung entwickeln
    Die Laufschule Marburg

    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  12. #12
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.322
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    832

    Standard

    Zitat Zitat von Nini89 Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt ein neutralschuh bekommen nach der Laufanalyse.
    Welcher Schuh ist es denn geworden?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    15.03.2019
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    New balance 880v8

  14. #14
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.322
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    832

    Standard

    Neutralschuhe mit ein bißchen viel Dämpfung.....mach mal, was die Kartoffel geschrieben hat.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  15. #15
    Avatar von Malu68
    Im Forum dabei seit
    25.04.2017
    Ort
    Bei den 7 Bergen...
    Beiträge
    1.211
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    219

    Standard

    Und vielleicht ein bißchen Muskelstabi für den Oberschenkel... wenn die Muskulatur in einem guten Gleichgewicht austrainiert wird, wird das Knie in seiner Achse gut geführt.
    Solche Beschwerden wie du sie beschreibst, können auch an einem Ungleichgewicht der Muskulatur liegen.

    Ein guter Trainer in einem Fitnessstudio oder ein Physio sollten dir da mit Rat und Tat zur Seite stehen können ...

    Edit: Und vergiss die Hüftmuskulatur nicht... alles was die Hüfte muskulär nicht halten kann, muss das Knie abfangen...
    Zuletzt überarbeitet von Malu68 (15.03.2019 um 21:00 Uhr)
    Wir sind vom Leben gezeichnet in den buntesten Farben, und wir tragen sie mit Stolz, unsere Wunden und Narben (SDP)

    Dieser Weg wird kein leichter sein...(Teil 1)
    In Ruhe alt werd´ich später.....(Forts.)

    Kölner Zoolauf 07/2017 8,6 km
    Kölner Brückenlauf 09/2017 15,65 km 1:43:xx
    HM Köln 10/2017. 21,1 km 2:18.xx

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Malu68:

    RunningPotatoe (15.03.2019)

  17. #16
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.667
    'Gefällt mir' gegeben
    556
    'Gefällt mir' erhalten
    458

    Standard

    Zitat Zitat von Nini89 Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt einfach laufen bis ich merke es geht langsam nicht mehr, und dann gehen. Das lief immer sehr gut, hab auch gemerkt das die laufphasen schnell länger wurden. Schmerzen kommen dann wirklcih nach der halben Strecke ca erst..
    https://www.runnersworld.de/training...fen.264482.htm

    Versuch dich mal an diesem Plan. Der Trick ist, eine Gehpause zu machen, bevor man platt ist oder Schmerzen kommen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Knieschmerzen
    Von dude87 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 17:00
  2. Knieschmerzen
    Von SimonDVD im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 07:29
  3. Knieschmerzen
    Von marike im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 09:23
  4. Knieschmerzen
    Von dmx111 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.03.2006, 18:19
  5. Knieschmerzen
    Von Nudel im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 21:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •