+ Antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    19.03.2019
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard Zielzeit erster HM

    Hallo Leute,

    nach einiger Zeit als stiller Mitleser steht nun nach Jahren der Vorbereitung (ich habe das Ziel schon mehrfach krankheitsbedingt aufgeschoben) der erste HM an - Hannover am 07.04.

    Ich habe dieses Jahr ohne konkreten Trainingsplan nach HF o.ä. trainiert, lediglich einen zügigen 5-7km-Lauf und einen variablen in gleicher Länge (mal Tempo, mal Steigerungen, mal Fahrtenspiel) und einen Dauerlauf am Wochenende, bei dem ich mittlerweile auf 2 Stunden angekommen bin.

    Ich habe begonnen mit dem Ziel "Hauptsache ankommen" und habe es nach einer Zeit auf max. 2 Std. 15 min. angepasst. Meinen Dauerlauf am Sonntag, den ich eigentlich nicht unter "Volllast" laufe, bringe ich bei 16 km ungefähr auf eine Pace von knapp über 6 min (bei ca. 85% der HFmax).

    Ich glaube aber auch, dass da nicht mehr viel Spielraum ist, da zwar nicht die Pumpe/Luft ausgereizt ist, aber irgendwann die Beine/Knie ganz schön leiden..und Montags bin ich erstmal wie krank..naja ich habe mir nun neuerdings den 6er-Schnitt als Ziel formuliert und wäre eigentlich happy, wenn ich bei 2:10 einlaufe und gesund bleibe :-)

    Nun stachelt mich mein Bruder (nicht sein erster Lauf) an, ich solle bei diesen Zeiten unbedingt einen Block vorher (bis 1:59) starten und versuchen auf 5:40er Pace zu laufen...

    Da der 2 Std.-Pacemaker im späteren Block läuft, bin ich geneigt, gerade im Hinblick darauf, dass es mein allererster Lauf dieser Länge ist, auf 2:08 Ziel zu starten und mich nicht zu überfordern...ich weiß, in meinen Körper reingucken könnt Ihr eh nicht, aber ich brauche einfach ein wenig Zuspruch - egal in welche Richtung....

    :-) Danke und VG

  2. #2
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.317
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    391

    Standard

    Am Sonntag, den 31.3. 10 km volle Pulle, also Oberkante Unterlippe.
    Das Tempo je km am 7.4. plus 15 Sek.

    Knippi

  3. #3
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.492
    'Gefällt mir' gegeben
    1.983
    'Gefällt mir' erhalten
    3.013

    Standard

    Zitat Zitat von Whooop Beitrag anzeigen
    Ich habe begonnen mit dem Ziel "Hauptsache ankommen" und habe es nach einer Zeit auf max. 2 Std. 15 min. angepasst. Meinen Dauerlauf am Sonntag, den ich eigentlich nicht unter "Volllast" laufe, bringe ich bei 16 km ungefähr auf eine Pace von knapp über 6 min
    Das spricht in der Tat dafür, dass im WK 20-25s schneller drin ist und damit der Sub 2-HM.

    [edit] Falsch gelesen, es sind ja 3 Einheiten pro Woche [/edit]

    (bei ca. 85% der HFmax).
    Das nicht. Aber 85% und "nicht unter Vollast" passt nicht zusammen. 85% sind Vollast, die merkst Du definitiv. Ich gehe sehr stark davon aus, dass Deine maximale HF nicht stimmt.

    An Deiner Stelle würde ich mit einer 5:50 angehen und bei km 5 und 10 hinterfragen, wie es gerade aussieht...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  4. #4

    Im Forum dabei seit
    19.03.2019
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Das nicht. Aber 85% und "nicht unter Vollast" passt nicht zusammen. 85% sind Vollast, die merkst Du definitiv. Ich gehe sehr stark davon aus, dass Deine maximale HF nicht stimmt. .
    Das würde ich nicht aussschließen, hab es vor einiger Zeit mal mit Pulsmesser und irgendeinem im Netz vorgegebenen Lauftest gecheckt und kam auf rund 195...aber seis Drum...die 85% lagen ja im Mittel über die ganzen 16km. Heißt, ich war auf die ersten 10 km mit 160er Puls ganz entspannt untewegs, mit 175+- am Ende waren die Akkus aber definitiv leer, wenn ich mich recht erinnere...hab halt einfach große Bedenken hinsichtlich der Überforderung des Körpers, zumal ich selbst bei einem zwei Stunden Lauf mit Pace über 7 min. am Abend/nächsten Tag echt nicht fit fühle...bekomme leichte Erkältungssysmptome bzw. heftige Kopfschmerzen...aber das kann auch am Trinken/Essen liegen...da hab ich vielleicht auch zu sehr geschludert..

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    617
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Zitat Zitat von Whooop Beitrag anzeigen
    ..hab halt einfach große Bedenken hinsichtlich der Überforderung des Körpers, zumal ich selbst bei einem zwei Stunden Lauf mit Pace über 7 min. am Abend/nächsten Tag echt nicht fit fühle...bekomme leichte Erkältungssysmptome bzw. heftige Kopfschmerzen...aber das kann auch am Trinken/Essen liegen...da hab ich vielleicht auch zu sehr geschludert..
    Wie oft bis Du denn die 16 km schon gelaufen? Gab es jedesmal Kopfschmerzen bzw. leichte Erkältungssymtome?

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    19.03.2019
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Sonst laufe ich max. 10km und hatte nie Probleme, bei den längsten drei Läufen 15, 15 und 16km war es immer das gleiche...vor allem die Kopfschmerzen am Abend/nächsten Tag waren irritierend. Richtig erkältet eher nicht, nur das Gefühl, dass das Gesicht leicht glüht :-)

  7. #7
    Experte in eigentlich eh alles ... Avatar von IamTheDj
    Im Forum dabei seit
    23.04.2008
    Ort
    Gratkorn (AUT)
    Beiträge
    572
    'Gefällt mir' gegeben
    189
    'Gefällt mir' erhalten
    88

    Standard

    Wenn du nicht gerade 50+ bist und dein ganzes Leben keinen Sport gemacht hast bzw. keine 100+ kg, und einen gesunden Körper, sollten die 2 Stunden auf jeden Fall drinnen sein.



    10k: 47:21 (04/2019) | HM 1:46:29 (05/2019)

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    19.03.2019
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Naja mit Mitte 30 zwar nicht mehr der jüngste :-) aber nachdem mittlerweile 30kg runter sind, dürfte auch das Gewicht (93kg auf 193cm) keine Rolle spielen...mit der Ibu ist das aber zu ertragen ;-)

    Sollte ja eher um die Einschätzung zur Zielzeit gehen als um die Diagnose :-)

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Whooop:

    Caipi11 (28.03.2019)

  10. #9
    Experte in eigentlich eh alles ... Avatar von IamTheDj
    Im Forum dabei seit
    23.04.2008
    Ort
    Gratkorn (AUT)
    Beiträge
    572
    'Gefällt mir' gegeben
    189
    'Gefällt mir' erhalten
    88

    Standard

    Dann solltest du auf jeden Fall eine Pace von <5:40 (ergo 2 Stunden) angehen.



    10k: 47:21 (04/2019) | HM 1:46:29 (05/2019)

  11. #10
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.574
    'Gefällt mir' gegeben
    1.596
    'Gefällt mir' erhalten
    461

    Standard

    Zitat Zitat von Whooop Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    nach einiger Zeit als stiller Mitleser steht nun nach Jahren der Vorbereitung der erste HM an - Hannover am 07.04.
    Zitat Zitat von Whooop Beitrag anzeigen
    Sonst laufe ich max. 10km und hatte nie Probleme, bei den längsten drei Läufen 15, 15 und 16km
    Zitat Zitat von Whooop Beitrag anzeigen
    Naja mit Mitte 30 zwar nicht mehr der jüngste :-) aber nachdem mittlerweile 30kg runter sind, dürfte auch das Gewicht (93kg auf 193cm) keine Rolle spielen...mit der Ibu ist das aber zu ertragen ;-)

    Hallo,
    verstehe ich Dich richtig, Du trainierst schon seit Jahren für Deinen ersten HM,
    meist Distanzen von max. 10 km und Deine drei längsten Läufe waren 2x 15km und einmal 16 km?
    Diese langen Läufe hast Du bisher nie ohne Beschwerden gemeistert?
    Nach Deinen ruhigen 2h Läufen an den Sonntagen, fühlst Du Dich noch am nächsten Tag wie krank?

    Nun als langjähriger Läufer bist Du mit Mitte 30 Jahren im besten Alter,
    das Argument spricht also nicht gegen eine gute HM-Leistung.
    Das Gewicht könnte natürlich – je nach Körperbau - schon etwas hinderlich sein.
    Auf keinen Fall solltest Du aber Probleme gesundheitlicher Art mit einer Ibu ab tun.

    Wenn Du wirklich seit Jahren regelmäßig trainierst, dürftest Du nicht solch heftige Reaktionen nach einem 2h Lauf haben.
    Die Distanzen und die Pace die Du in Deinen Ausführungen nennst, müssten für einen jungen Mann in Deinem Alter eigentlich nach Jahren des Trainings leicht zu bewältigen sein.


    Warst Du schon mal bei einer sportmedizinischen Untersuchung oder hast Deinen Hausarzt von Deinen Problemen erzählt?


    Ich würde an Deiner stelle den HM- Einstand verschieben.
    Irgendwie passen für mich Dein angegebener Leistungsstand nicht zu Deinen Zielen, vor allem wenn man Dir glaubt, dass Du schon seit Jahren trainierst.

    Wenn Du den HM laufen willst, dann genieße diesen Lauf einfach, ganz ohne Zeitziele.

    Lass Dich mal vom Arzt untersuchen ob gesundheitlich alles in Ordnung ist.
    Wenn medizinisch alles i.O. ist, dann such Dir einen gescheiden HM-Trainingsplan herraus.
    Am besten läufst Du mal eine 10km Distanz im Renntempo und mit dem Ergebniss wählst Du Dir eine realistische HM-Zielzeit nach der Du Deinen HM-Trainingsplan aussuchst.

    Auf jedenfall sollten Deine Trainingsläufe nicht meist max. 10km Distanzen betragen sondern meist mindestens 10 km Distanzen sein. Langstreckenläufe trainiert man nur auf längeren Distanzen.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (28.03.2019 um 21:58 Uhr)

  12. #11

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    617
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Ich kann Kinonni nur zustimmen. Die Idee den HM auf sub 2 h anzugehen ist bei der gesundheitlichen Situation (Kopfschmerzen, leichte Erkältungssymptome nach jedem 15 oder 16 km Lauf) nicht gut. Vom Arzt durchchecken lassen und den HM allenfalls auf Ankommen laufen.

  13. #12

    Im Forum dabei seit
    23.10.2017
    Beiträge
    120
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    27

    Standard

    Beim erste HM muss man nicht gleich unter 2 std. laufen. Lauf los und schau was passiert, eine PB wird es sowieso

  14. #13
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.227
    'Gefällt mir' gegeben
    2.192
    'Gefällt mir' erhalten
    1.330

    Standard

    Ob er mitgelaufen ist?

  15. #14
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.574
    'Gefällt mir' gegeben
    1.596
    'Gefällt mir' erhalten
    461

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Ob er mitgelaufen ist?
    Ob er angekommen ist?

  16. #15

    Im Forum dabei seit
    19.03.2019
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Ach Mensch, sorry, dass die Antwort ausgeblieben ist, ich bin nicht davon ausgegangen, dass es doch noch einzelne interessiert

    Ich kann es vorwegnehmen: Ich bin gelaufen und auch angekommen - so weit so gut. Das Wie ist allerding keine Erfolgsstory Fassen wir es mal mit dem Begriff "Lehrgeld" zusammen...Ich gehe mittlerweile davon aus, dass die Kopfschmerzen bisher vom Trinken bzw. eher vom Nicht- oder Zu-wenig-Trinken kamen und bin den Lauf am Ende dann zu optimistisch angegangen. Mein Startblock beinhaltete alle, die eine Zielzeit ab 2 Stunden angegeben hatten und daher habe ich mich dort ganz vorn eingeordnet...Bin dann 11-12 km echt gut mit dem 2Std.-Pacemaker mitgelaufen und dann kam leider der totale Einbruch...Und das hatte sicher mehrere Gründe. Das Offensichtlichste war die nicht ganz auskurierte Erkältung - dass das solch einen Einfluss auf die Kondition haben kann, habe ich völlig unterschätzt - ich hab mich nicht wiedererkannt und war irgendwann fix und fertig...dann war das Wetter die Hölle..man bereitet sich Monate lang bei maximal 6 Grad in langer Hose vor und läuft dann den Wettkampf Anfang April bei 21 Grad und kann gar nicht genug Wasser oben reinschütten...Dass ich im Block ganz vorn gestartet bin (in der Hoffnung, dass ich nicht zu viele Langsamere umkurven muss), war am Ende auch nicht wirklich pfiffig, denn nach dem Einbruch wurde ich nur noch nach hinten durchgereicht, was natürlich psychologisch eine zusätzliche Katastrophe war..es fühlte sich an, als käme bald der Besenwagen...

    Am Ende bin ich nach einigen unumgänglichen Gehpausen () mit einer Zeit von 2:14 eingelaufen, was zumindest meinem Minimalziel von <2:15 entsprach...insgesamt aber happy, dass ich es zuende gebracht habe und ich hab vor allem echt viel gelernt über mich und äußere Umstände. Der nächste kommt bestimmt

    VG
    Whooop

  17. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Whooop:

    jenshb (25.04.2019), M.Skywalker (28.04.2019)

  18. #16

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.563
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Mit den widrigen Umständen ist es doch eine Leistung, daß Du durchgehalten hast und in Deinem Zeitfenster angekommen bist! Davon wirst Du bei künftigen Läufen sicherlich profitieren. Und der Groll, daß es ein paar Minuten mehr geworden sind, legt sich auch recht schnell und Du wirst Dich lange über den ersten HM freuen, gerade wenn es zuvor mehrmals gesundheitlich nicht geklappt hat. Glückwunsch!
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  19. #17
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    991
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    107

    Standard

    Angekommen.

    Etwas ausruhen und dann einfach weitermachen... Gerade mal 6 min über der eigenen Erwartungshaltung. Da gibt es Schlimmeres. Der nächste wird einfacherer.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Realistische Zielzeit Erster Marathon
    Von jessepinkman im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.03.2016, 20:40
  2. Zielzeit erster 5-Kilometer-Lauf
    Von Truman0811 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 09:42
  3. Erster Marathon: Zielzeit/Trainingsplan/komplette Überforderung :D
    Von Helix im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 11:03
  4. Erster HM, Zielzeit
    Von bogi07 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 17:48
  5. Taktik / Zielzeit erster Marathon
    Von Ich_bin_dann_mal_los im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 18:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •