+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    30.03.2019
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard Von Null aus mit dem Laufen anfangen und fit werden

    Hallo,

    ich möchte nach ein paar Jahren Pause wieder 1-2x pro Woche laufen in meinen Alltag integrieren.
    Körperlich bin ich sehr unfit. Ich bin im letzten Jahr eiige Male mit Kreislaufproblemen nach geringer Belastung - oder auch nur nach dem Aufstehen aufstehen - zusammengeklappt. Dann hatte ich den Fehler gemacht mich weiter zu schonen und es wurde immer schlimmer.

    Inzwischen wurde ich dank ärztlicher Hilfe wieder so weit fit gemacht, dass ich einfach nur unglaublich unsportlich bin aber nicht mehr direkt umkippe . Dabei habe ich auch deutlich zugenommen.

    Ich habe in den letzten Wochen zügige Spaziergänge gemacht und war auch mehrmals pro Woche zwischen 20 und 40 Minuten auf einem Cross Trainer. Alles in Absprache mit Ärzten.

    Heute habe ich das Projekt Joggen gestartet.

    Dabei bin ich, weil es gar nicht anders ging, 1 Stunde viel gegangen und zwischendurch etwas gelaufen. Ich hätte mehr von mir erwartet.

    Mein Ziel: 30 Minuten am Stück laufen.
    Was schlagt ihr vor wie ich am besten vorgehe: ich möchte 2x pro Woche laufen und 2x pro Woche im Fitnesstudio Krafttraining machen. Sollte ich dann noch 2x pro Woche im Fitnesstudio Crosstrainer oder Rudermaschine trainieren?

    Oder sollte ich 1x pro Woche schwimmen gehen? Ich würde auch supergerne in einem Sportverein was machen- Tischtennis oder so- da gibts nur in meinem Alter für unsportliche Frauen nichts.

    Früher habe ich mit Pulsuhr trainiert. Soetwas habe ich nicht mehr. Haltet ihr das für eine komplett unsportliche Person für vorteilhaft?

    Aktuell räume ich meinen ganzen Kalender für das Projekt „Fit werden“ frei. Daher nehme ich gerne Vorschläge entgegen wie man am besten von ganz unsportlich auf einen robusten Fitnesstand gelangt.

    Sobald ich 30 Minuten laufen kann werde ich das morgens 2 bis 3x pro Woche 20-vllt 40 Minuten beibehalten. Ehrgeizigere Ziele habe ich aktuell nicht. Wennich wieder fit bin, werde ich zusätzlich zum Laufen noch 2 x pro Woche Sport in meinen Alltag integrieren.

    Zu mir:
    w, 41, BMI 21 (vor 3 Monaten lag der bei 18,5)

    Ziel:
    - fit werden, Kondition steigern, Puls etwas senken, Kreislauf stabilisieren
    - nachgelagert: Körperhaltung verbessern, Muskulatur stärken.

    Danke
    Jane

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Jane.doe:

    DrProf (30.03.2019)

  3. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.722
    'Gefällt mir' gegeben
    451
    'Gefällt mir' erhalten
    967
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    RunningPotatoe (30.03.2019)

  5. #3
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.388
    'Gefällt mir' gegeben
    492
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Ich würde ebenfalls einen Einsteigerplan mit Laufen+Gehen im Wechsel empfehlen. 3x die Woche sollte es schon sein. Wenn du dann noch Zeit/Lust hast für weiteren Sport, umso besser. Aber was genau du da machst, ist eigentlich ziemlich wumpe. Mach einfach das, worauf du Lust hast - am besten mit einiger Abwechslung und insgesamt möglichst was für den ganzen Körper.

    Viel Erfolg !

  6. #4
    Avatar von theestuebchen
    Im Forum dabei seit
    28.12.2018
    Beiträge
    64
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Ich würde dir auch eine Einsteigerplan mit Gehpause empfehlen.

    Sobald du die 30 min am stück laufen kannst, wirst du ja sehen ob es dir Spaß macht. Dann kannst du entweder auf 1x30, 1x45 und 1x60 min ausbauen - oder du bleibst bei deinen 3x 30min

    Wenn du zusätzlich 2x pro Woche ins Fitnessstudio gehst - top!

  7. #5
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    591
    'Gefällt mir' gegeben
    256
    'Gefällt mir' erhalten
    111

    Standard

    Zitat Zitat von Jane.doe Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich möchte nach ein paar Jahren Pause wieder 1-2x pro Woche laufen in meinen Alltag integrieren.....

    Heute habe ich das Projekt Joggen gestartet.

    Dabei bin ich, weil es gar nicht anders ging, 1 Stunde viel gegangen und zwischendurch etwas gelaufen. Ich hätte mehr von mir erwartet.

    Mein Ziel: 30 Minuten am Stück laufen.
    Was schlagt ihr vor wie ich am besten vorgehe: ich möchte 2x pro Woche laufen und 2x pro Woche im Fitnesstudio Krafttraining machen. Sollte ich dann noch 2x pro Woche im Fitnesstudio Crosstrainer oder Rudermaschine trainieren?
    Such Dir eine Strecke, welche Du in 1h gehend bewältigen kannst.
    Laufe los und wenn Du nicht mehr kannst, gehe so lange weiter, bis Du Dich wieder erholt hast.

    Dann laufe weiter, bis Du erschöpft bist, gehe bis zur Erholung usw.
    Die Geh- Pausen werden von selber immer kürzer und irgendwann, kannst Du diese Strecke komplett laufend zurücklegen.

    Das würde ich 3mal/ Woche machen. Ansonsten erst mal keinen weiteren Sport.
    Dein Körper wird am Anfang genug mit dem Lauftraining zu tun haben.

    Früher habe ich mit Pulsuhr trainiert. Soetwas habe ich nicht mehr. Haltet ihr das für eine komplett unsportliche Person für vorteilhaft?
    Nein. Lass die Messung Deines Pulses völlig weg. Das verwirrt am Anfang nur.

    Sobald ich 30 Minuten laufen kann werde ich das morgens 2 bis 3x pro Woche 20-vllt 40 Minuten beibehalten.
    Gute Idee!

  8. #6
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    296
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Zitat Zitat von 19Markus66 Beitrag anzeigen
    Such Dir eine Strecke, welche Du in 1h gehend bewältigen kannst.
    Laufe los und wenn Du nicht mehr kannst, gehe so lange weiter, bis Du Dich wieder erholt hast.

    Dann laufe weiter, bis Du erschöpft bist, gehe bis zur Erholung usw.
    Die Geh- Pausen werden von selber immer kürzer und irgendwann, kannst Du diese Strecke komplett laufend zurücklegen.

    Das würde ich 3mal/ Woche machen. Ansonsten erst mal keinen weiteren Sport.
    Genau so bin ich letztes Jahr auch vorgegangen. Ich war mega unsportlich und nun schaffe ich immerhin 10km am Stück. Wenn ich es geschafft habe, dann schafft es jeder

  9. #7

    Im Forum dabei seit
    30.03.2019
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Lieben Dank für Eure Antworten!

    Heute hatte ich tatsächlich Muskelkater. Wow. Habe mich dann noch 1/2 Stunde auf einen Kardiotrainer etwas zum Schwitzen gebracht.
    Es ist echt klasse zu merken, dass das schon deutlich besser klappt als vor 2 Wochen.

    Ich werde dem Rat folgen und weiterhin die Strecke nehmen für die ich in Summe eine Stunde brauchte und die abwechselnd laufend und gehend absolvieren. Halt jeweils so lange laufend, wie es angenehm möglich ist.
    Pulsmesser lasse ich besser weg, sonst ist der Puls eh dauernd zu hoch.

    Überlasten tue ich mich nicht, lieber langsam ans Ziel kommen, als gar nicht.

    LG
    Jane

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Jane.doe:

    19Markus66 (01.04.2019)

  11. #8

    Im Forum dabei seit
    31.03.2019
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo,
    ich beginne zwar nicht von 0, aber ich war echt seit dem Sommer nicht mehr laufen. Und jetzt fehlt mir irgendwie der 'Mut' (ja, es hört ich komisch an ich weiß) um wieder ordentlich zu beginnen. Habe mir jetzt aber vorgenommen, nächstes Wochenende unbedingt wieder zu starten. Habt ihr einen Tipp wie ich mich besser überwinde? habe mich mal zur Motivation auch hier registriert ;) Ich glaube ja, einfach hinschleppen bzw hinaus schleppen und der erst kommt dann von alleine. Hoffe ich zumindest ;D LG!

  12. #9
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    296
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Ich finde, dass Sport zusammen mit anderen am meisten Spaß macht. Ich habe trotzdem niemanden gefunden, der mit mir laufen möchte. :-D

    Das wäre jedenfalls der einzige Tipp zur Motivation, der mit einfällt. Ansonsten tut das Wetter ja zur Zeit den Rest

  13. #10
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.388
    'Gefällt mir' gegeben
    492
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Zitat Zitat von rungirlrun Beitrag anzeigen
    Habe mir jetzt aber vorgenommen, nächstes Wochenende unbedingt wieder zu starten. Habt ihr einen Tipp wie ich mich besser überwinde? habe mich mal zur Motivation auch hier registriert ;)
    Hier meine Tipps als Erste Hilfe:
    1. Streiche das "Nächstes Wochenende fange ich an." Schlimm genug, dass du nicht schon dieses Wochenende angefangen hast. Also morgen lassen wir gerade nochmal durchgehen. Aber bis zum nächsten Wochenende fallen dir garantiert 1000 Gründe ein, warum es übernächste Woche oder gar im nächsten Urlaub noch besser passt.
    2. Nimm einen der hier angesprochenen Einsteigerpläne mit fest vorgegebenem Lauf/Geh-Rhythmus. Laufen, bis es nicht mehr geht, mag ja heldenhaft und bewunderungswürdig (bedauernswert ?) sein, aber kurze Laufabschnitte, die bereits enden, bevor du völlig platt bist, sind der Motivation zuträglicher. Und versauen dir nicht deinen Laufstil.
    3. Vergiss den ganzen Motivationsquatsch. Wer zu einem Hobby erst motiviert werden muss, der hat sowieso das falsche Hobby gewählt. Gehe an festen Tagen (daher der Tipp mit dem Plan) einfach raus, stell das Denken ab und trabe los. Du wirst dich wundern, wie schnell du dich an die Routine gewöhnst.
    4. Mach nicht den Fehler, die Kontrolle über dein Leben an das Wetter abzutreten - es wird dein Vertrauen garantiert derb missbrauchen! Klar kann man mal mit einem Blick auf das Niederschlagsradar den Startzeitpunkt im Detail optimieren, aber wenn da über Stunden keine Besserung in Sicht ist, wird auch bei Regen losgelaufen. Zwinge dich, das wenigstens so lange durchzuziehen, bis dir warm wird (dürfte kaum länger als 10 min. dauern). Sag dir, dass du aufhören darfst, sobald dir schön warm bist. Blöd nur, dass du dann garantiert nicht aufhören willst, sondern dich diebisch über dich selbst und über all die Warmduscher hinterm warmen Ofen freust.
    5. Bloß keine läuferischen Heldentaten, die dich eine halbe Woche oder länger außer Gefecht setzen, das erzeugt nur Frust.

  14. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    anikub (01.04.2019), klnonni (01.04.2019), vinchris (01.04.2019)

  15. #11

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    106
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Das ist ja schon mal ein ganzer Haufen guter Vorsätze. Aus meiner Sicht (ich laufe auch nicht, weil ich irgendwann einmal bei einem Halbmarathon oder Ärgerem mitmachen möchte, sondern als Teil eines gemischten Fitnessprogramms) klingt "sechsmal die Woche" ziemlich ambitioniert. Ich würde es mit (je nach Dauer der Aktivität) der Hälfte anfangen lassen, denn zu viel "Plan im Kopf" kann u.U. auch rasches Aufgeben nach sich ziehen. Wenn Du dann merkst, dass Du keine Ruhetage zwischendurch brauchst, um so besser.

    Bei der Rückkehr ins Laufen hat mir eine von diesen „Couch to 5K“-Apps geholfen: Man geht ein wenig, läuft dann, geht wieder usw. Mit der Zeit werden die Laufanteile länger, und irgendwann sind's 5K am Stück. Und danach? Bloß nicht zu viel auf einmal wollen, sondern lieber Schritt für Schritt vorwärts kommen.

    Schwimmen ist sicherlich keine schlechte Idee. Irgendwann wurde mir dann mal gesagt, mein Kraulstil sei miserabel, und auch das Brustschwimmen könne optimiert werden. Aber sowas kann man im Lauf der Zeit lernen. Und falls es in Deiner Stadt (oder Umgebung) ein Programm wie Park Run und/oder Sport im Park gibt, wär' das auch mal was zum Ausprobieren ...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mit dem laufen / Joggen Anfangen.
    Von mirage2k im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.11.2017, 08:06
  2. Von Null auf Fit
    Von Wedegehnte im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 15:38
  3. Mit dem Laufen anfangen, Klappe die 3.
    Von BonebreakerBO im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 22:13
  4. mit dem Tretroller fit und gesund bleiben/werden
    Von cbe im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 08:29
  5. Und wieder bei null anfangen??
    Von Kapi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.11.2003, 20:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •