Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 54

Thema: Pacemaker

  1. #1
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    609
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard Pacemaker

    Hallo,

    ist schon mal jemand als offizieller Pacemaker gelaufen?

    Wie wird man das und was braucht man für Voraussetzungen ?


    Ich könnte mir vorstellen, dass das eine ganz spaßige Aufgabe sein kann.

    Und wieso gibt es kaum Frauen, die das machen?


    Freue mich über Erfahrungen!

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    10.994
    'Gefällt mir' gegeben
    342
    'Gefällt mir' erhalten
    723
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.620
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Zitat Zitat von Vögelchen Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Und wieso gibt es kaum Frauen, die das machen?

    n!
    Beim Erftlauf 2018 in Neuss (15 km) sind die Gruppen "6 min / km" und "5 min / km" von je einer Dame angeführt worden.
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    Vögelchen (23.04.2019)

  5. #4
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.288
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    Bei manchen Veranstaltungen kann man sich als Pacemaker bewerben, andere greifen auf einen Dienstleister(bzw. vom Sponsor gestellt)-> https://www.pacerteam.de
    Ich informiere mich dort gerne über die Pacemaker bei meinen Läufen, man kann sich dort jedoch auch bewerben, wenn man lust aufs pacen hat. Sind auch Frauen dabei

  6. #5
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.202
    'Gefällt mir' gegeben
    1.392
    'Gefällt mir' erhalten
    2.061

    Standard

    Zitat Zitat von Vögelchen Beitrag anzeigen
    Und wieso gibt es kaum Frauen, die das machen?
    https://www.haspa-marathon-hamburg.de/tempolaeufer/

    5 von 18 und wenn man nur den Zeitbereich ab 4 Stunden betrachtet, sind es sogar 5 von 10.

    Angesichts von insgesamt gemeldeten 10.200 Männern und 3.200 Frauen sind sie bei den Paceläufern sogar eher überrepräsentiert. Bei 3:45 und schneller sieht es allerdings sehr mau aus.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18)
    2019: 28.4. HH-Marathon, 22./23.6. 24h Delmenhorst, 29.9. Berlin-Marathon


  7. #6
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    5.978
    'Gefällt mir' gegeben
    1.788
    'Gefällt mir' erhalten
    2.755

    Standard

    Zitat Zitat von Vögelchen Beitrag anzeigen
    ist schon mal jemand als offizieller Pacemaker gelaufen?

    Wie wird man das und was braucht man für Voraussetzungen ?
    Was meinst Du genau mit Pacemaker? Ich habe das ein paarmal bei Marathonläufen gemacht. Zweimal bekam ich einfach einen Anruf, ob ich das machen würde und einmal habe ich das selbst angeboten, weil ich so in den Elite Block rutschen konnte.

    Meistens bekommst Du dann die Aufgabe eine Gruppe oder einzelne Person bis zu einem definierten Kilometer oder bis ins Ziel möglichst gleichmäßig auf eine Zielzeit laufen zu lassen. Manchmal ändert sich das auch unterwegs und Du läufst den- oder diejenige wieder an eine Gruppe heran. Das kann dann ziemlich spontan passieren.

    Und wieso gibt es kaum Frauen, die das machen?

    Das ist meistens eine Frage der Leistungsfähigkeit. Bei der Spitzengruppe der Männer wirst Du nur sehr selten einen deutschen Läufer als Pacemaker sehen. Wer da bis km 30 oder ins Ziel mitlaufen kann, würde seine Körner nicht dort verheizen. Genauso ist es bei der Frauenspitzengruppe. Während Du als Hobbyläufer immer noch gut eine 2:2xer Zeit laufen kannst, wird das für eine Frau nahezu unmöglich. Und für langsamere Läufer wird der Veranstalter oder das Team nur selten Pacemaker zur Verfügung stellen. Das wäre einfach zu aufwendig.

    Alternativ dazu kann man aber auch als Zugläufer im Feld unterwegs sein. Da habe ich aber nie drauf geachtet, ob hier Männer oder Frauen in der Überzahl sind.
    nix is fix

  8. #7

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    192
    'Gefällt mir' gegeben
    40
    'Gefällt mir' erhalten
    59

    Standard

    @leviathan gemeint waren die Pacemaker für die gemeinen Volksläufer. Also jene die während des Laufs mit Luftballons oder einer Fahne (auf dem Rücken) laufen. Beim Marathon also meistens zwischen 3:00 und 5:00.

    Wie ich dem Profil der Fragestellerin entnehme, ist sie aber bisher den HM noch nicht mal in 1:50 gelaufen und läuft generell noch nicht allzu lange. Am wichtigsten ist nun mal aber, dass man das vorgegebene Tempo möglichst gleichmäßig laufen kann und dafür braucht Mann/Frau wohl vor allem Erfahrung, gerade bei längeren Strecken. Für mittlere bis größere 10 km Läufe gibt es vlt. noch Pacemaker für 60:00, langsamer aber wohl dann auch nicht mehr.

    Und zu der Frage warum Frauen seltener als Pacemaker aktiv sind, zum einen der Leistungsunterschied welchen Leviathan angesprochen hat und zum anderen ist Laufen (was Teilnehmerzahlen bei Läufen angeht) eben noch eher ein Männersport. Beim Blick auf Teilnehmerlisten sieht man ja häufig 2/3 Männer und 1/3 Frauen. Da ist es ja nur logisch, dass sich mehr Männer für den Job als Pacemaker finden.

    Aber kontaktiere doch einfach mal die Veranstalter bei Läufen in deiner Nähe, oder frage auch die Pacemaker direkt.

    Edit: Sehe gerade Ruca hat das mit den Teilnehmerzahlen von Männern und Frauen ja auch schon angemerkt.

  9. #8

    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    747
    'Gefällt mir' gegeben
    217
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    Spaßig ist das sicherlich - hatte ich auch schon mal überlegt, aber die passende Gelegenheit hat sich noch nicht gefunden. Ausser, dass ich privat mal mit Leuten mit gelaufen bin.
    Bei den von Veranstaltern gestellten Läufern sind schon auch oft Frauen dabei. Oft auf den eher langsameren Zielzeiten. Wer auf den vorderen Plätzen landen könnte statt als Zugläufer zu laufen, überlegt sich das natürlich auch.

    Aus „Kundensicht“: Bei gleichen Zielzeiten und einer Frau und einem Mann würde ich mich erst mal an die Frau wenden. Auch, weil sie bei gleicher Zielzeit oft mehr Erfahrung haben dürfte als ihr Kollege und so die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass sie gleichmäßig läuft. Die Zugläufer rennen schon ab und an auch gerne mal (viel) zu schnell los...
    Unter 1:30/3:00 habe ich bei Veranstaltungen allerdings auch noch nie pacer gesehen.

    Mit der von catch-22 verlinkten Gruppe hatte ich neulich auch gesprochen und die Info erhalten, dass nur ein Nachweis für Zeiten erforderlich ist, um sich zu bewerben. Also nur die Fähigkeit ein bestimmtes Tempo relativ entspannt laufen zu können. Die Läufer selbst machen das (so sagte man mir) sozusagen ehrenamtlich/unentgeltlich. Der Veranstalter des Events kauft das aber als Dienstleistung ein. Ich habe natürlich keine Ahnung zu welchen Konditionen, aber mmmh...

    Wenn, würde ich wohl auch direkt bei Veranstaltern nachfragen. Oder überlegen, falls halt mal jemand fragt.

    LG Anna
    „Roses are red, violets are blue,
    there is always someone, who‘s faster than you.“

  10. #9
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    361
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    550

    Standard

    Zitat Zitat von anna_r Beitrag anzeigen
    Unter 1:30/3:00 habe ich bei Veranstaltungen allerdings auch noch nie pacer gesehen.
    Beim Münster Marathon gibt es Brems-/Zugläufer für 2:45h.
    Ist aber wohl eher die Ausnahme

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    anna_r (24.04.2019)

  12. #10
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.202
    'Gefällt mir' gegeben
    1.392
    'Gefällt mir' erhalten
    2.061

    Standard

    Wenn jemand mal schnelle Pacer baucht: beim HM in Barcelona gibt es welche für

    1:15 (!!!)
    1:20
    1:25
    1:30
    1:40
    1:45
    1:50
    2:00

    (wobei mich die Lücke zwischen 1:30 und 1:40 sehr erstaunt).

    https://twitter.com/mitjabarcelona/s...11290920271872

    (auf dem Bild sind die 1:15er nicht mit drauf, es gibt sie aber definitiv, die hatten sie gleiche Fahne wie die anderen, nur in gelb...).

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18)
    2019: 28.4. HH-Marathon, 22./23.6. 24h Delmenhorst, 29.9. Berlin-Marathon


  13. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    anna_r (24.04.2019), IamTheDj (24.04.2019)

  14. #11
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    10.994
    'Gefällt mir' gegeben
    342
    'Gefällt mir' erhalten
    723

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    ....Frauenspitzengruppe.....
    Die kann man ja auch als unfreiwillige Pacemaker nehmen, wenn man so um die 2:30 laufen will.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  15. #12

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.540
    'Gefällt mir' gegeben
    272
    'Gefällt mir' erhalten
    146

    Standard

    In Bremen gabs letzten Herbst auch einen für 1:25
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  16. #13
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    5.978
    'Gefällt mir' gegeben
    1.788
    'Gefällt mir' erhalten
    2.755

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Die kann man ja auch als unfreiwillige Pacemaker nehmen, wenn man so um die 2:30 laufen will.
    Das gehört eben dazu. Es ist nur blöd, wenn diese Läufer wirklich stören. Einige können eben nicht vernünftig in der Gruppe laufen und haben dann einen zu geringen Abstand. Dann latschen sie dem Vorderläufer immer mal wieder in die Haxen. Ich habe einmal Tempo für die 2:30er Gruppe gemacht. Das hat wirklich keinen Spaß gemacht. Es war einfach zu voll und zu dicht gedrängt. Dann haben sich auch immer wieder Läufer zwischen Dich und die zu ziehende Läuferin gedrängt. Im Gegensatz dazu war es für die 2:25er Gruppe geradezu entspannt. Da war die Gruppe sehr klein und überschaubar. Da konnte man sich auch viel besser um die Versorgung kümmern, ohne um sein Leben zu fürchten.

    Ansonsten macht so einen Marathon auch aus, daß man mit der Elite am Start steht. Ein wenig Rücksicht würde dem einen oder anderen aber dennoch gut zu Gesicht stehen.
    nix is fix

  17. #14
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    758
    'Gefällt mir' gegeben
    543
    'Gefällt mir' erhalten
    177

    Standard

    In Wien gibt es gar keine Pacer, was eigentlich überraschend ist. In Graz und Linz schon.

  18. #15
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.620
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Zitat Zitat von anna_r Beitrag anzeigen
    Aus „Kundensicht“: Bei gleichen Zielzeiten und einer Frau und einem Mann würde ich mich erst mal an die Frau wenden. Auch, weil sie bei gleicher Zielzeit oft mehr Erfahrung haben dürfte als ihr Kollege und so die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass sie gleichmäßig läuft.

    LG Anna
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  19. #16

    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    747
    'Gefällt mir' gegeben
    217
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    @Santander: Nehmen wir an, jemand möchte einen HM in 1:40 laufen und hat dazu zwei Zugläufer zur Auswahl, die beide auf 1:40 pacen. Eine Frau und einen Mann. Die Frau hat (wahrscheinlich) mehr Erfahrung, weil sie für dieses Leistungsniveau vermutlich mehr trainieren musste. Somit ist die Wahrscheinlichkeit auch höher, dass sie einen guten Job macht.

    (Abgesehen von der uns ohnehin nachgesagten Fähigkeit gleichmässiger zu laufen - aber da habe ich in WKs auch viele Gegenbeispiele erlebt, dass das sicher nicht allgemeingültig ist.)

  20. #17
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.202
    'Gefällt mir' gegeben
    1.392
    'Gefällt mir' erhalten
    2.061

    Standard

    Zitat Zitat von anna_r Beitrag anzeigen
    @Santander: Nehmen wir an, jemand möchte einen HM in 1:40 laufen und hat dazu zwei Zugläufer zur Auswahl, die beide auf 1:40 pacen. Eine Frau und einen Mann. Die Frau hat (wahrscheinlich) mehr Erfahrung, weil sie für dieses Leistungsniveau vermutlich mehr trainieren musste.
    Oft gibt es ja Infos über die Läufer auf den Homepages - inkl. PB. Diese sollte man sich auch anschauen, kann einen vor bösen Überraschungen schützen.

    Auf der von mir oben bereits verlinkten Seite vom HH-Marathon gibt es aktuell genau so ein Beispiel.
    Für 4:45 hat man zur Wahl:
    Mann, 46, läuft seit 2012, PB 4:04
    Frau, 32, läuft seit 2004, PB 4:42

    Wenn man noch unschlüssig ist, kann man ja in die Ergebnislisten vom Vorjahr schauen, da stehen beide drin.

    Ich hoffe mal, sie läuft bei ihm mit und hat gut trainiert...

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18)
    2019: 28.4. HH-Marathon, 22./23.6. 24h Delmenhorst, 29.9. Berlin-Marathon


  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    anna_r (24.04.2019), MiGu_15 (26.04.2019)

  22. #18

    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    747
    'Gefällt mir' gegeben
    217
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    @ruca: in der Tat etwas kurios...

  23. #19
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    609
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Danke für eure vielen Antworten! Interessant!


    Ich meinte auch nicht, dass ich das konkret jetzt machen will, aber so potenziell und irgendwann stelle ich es mir schön vor.

  24. #20
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.620
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Zitat Zitat von anna_r Beitrag anzeigen
    @Santander: Nehmen wir an, jemand möchte einen HM in 1:40 laufen und hat dazu zwei Zugläufer zur Auswahl, die beide auf 1:40 pacen. Eine Frau und einen Mann. Die Frau hat (wahrscheinlich) mehr Erfahrung, weil sie für dieses Leistungsniveau vermutlich mehr trainieren musste. Somit ist die Wahrscheinlichkeit auch höher, dass sie einen guten Job macht.

    )
    Wieso muss eine Frau für die gleiche Zeit mehr trainieren? Alle Trainingspläne die ich kenne, funktionieren für Männer und Frauen gleich.
    Lustige Vorstellung: Eine Frau muss für 1:40 h über HM 60 Km die Woche trainieren bei 5 Einheiten, ein Mann schaft die gleiche Zeit mit 4 Einheiten bei 50 km die Woche.
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  25. #21

    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    747
    'Gefällt mir' gegeben
    217
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    Prima - dann nimmt ein 90-jähriger Mann am besten auch den gleichen Plan und läuft als Neueinsteiger nach einem Jahr die 1:40 mit 4 Einheiten und 50 km. Das wäre noch lustiger :-)

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von anna_r:

    Kerkermeister (26.04.2019)

  27. #22
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.202
    'Gefällt mir' gegeben
    1.392
    'Gefällt mir' erhalten
    2.061

    Standard

    Beim Wort "Neueinsteiger" würde ich mir einen anderen Paceläufer (egal ob männlich oder weiblich) suchen.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18)
    2019: 28.4. HH-Marathon, 22./23.6. 24h Delmenhorst, 29.9. Berlin-Marathon


  28. #23
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    5.978
    'Gefällt mir' gegeben
    1.788
    'Gefällt mir' erhalten
    2.755

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Wieso muss eine Frau für die gleiche Zeit mehr trainieren?
    Im Schnitt hat Anna schon Recht. Frauen haben einfach eine schlechtere körperliche Voraussetzung. Der Unterschied liegt ungefähr bei 10%. Das bedeutet natürlich auch, daß eine Frau im Schnitt deutlich mehr investieren muss, um die gleiche Leistung zu erzielen. Irgendwann erreicht sie dann aber auch ihr Maximum und wird keine Fortschritte mehr erzielen. Der durchschnittliche Mann wird diesen Punkt auf einem höheren Leistungs Level erreichen. Aber unterm Strich wird für die Frau mehr Aufwand notwendig sein, um absolut das gleiche Level zu erreichen. Das Problem ist nun, daß nicht alle Durchschnitt sind, sondern daß wir uns in einer Normalverteilung bewegen. So kann eine talentierte Frau mehr Potential haben als ein untalentierter Mann.
    nix is fix

  29. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    anna_r (25.04.2019), Kerkermeister (26.04.2019)

  30. #24

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.995
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    254

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Lustige Vorstellung: Eine Frau muss für 1:40 h über HM 60 Km die Woche trainieren bei 5 Einheiten, ein Mann schaft die gleiche Zeit mit 4 Einheiten bei 50 km die Woche.
    Das stimmt ja so auch nicht. Nehmen wir mal an, Hugo Durchschnittsmann und Elfriede Durchschnittsfrau hätten beide das - relativ zum Geschlecht - gleiche Leistungsniveau, wären also tatsächlich der Durchschnitt. Dann entspräche, wie leviathan richtigerweise schreibt, die 1:40 h von Elfriede in etwa einer 1:30 h von Hugo. Um diese Zeiten zu laufen, müssen also beide in etwa den gleichen Aufwand betreiben, also gleich viel und gleich hart trainieren (auf die Belastung bezogen).

    Wenn sich nun Hugo damit "begnügt", nur 1:40 laufen zu wollen, dann läuft er das fast aus der nackten Hose heraus, denn jemand, der über 21,1 km ein Tempo von 4:16 halten kann, für den ist 4:44 ein Klacks, und für den reicht es, ziemlich gemütlich herumzujoggen.

    Das besagt über die Fähigkeit von Männern und Frauen als Pacemaker zwar überhaupt nichts, aber es ist meine oft gemachte Erfahrung, dass Frauen häufiger eher gleichmäßig laufen als Männer, die oft anfangs losbrettern und dann nachlassen. Natürlich gilt das nicht pauschal und immer, aber in Summe habe ich das häufig so erlebt.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von burny:

    JoelH (26.04.2019)

  32. #25
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.620
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Eine Läuferin und ein Läufer haben beide eine PB von 40 min über 10 k. Ziel von beiden ist ein HM in 1:30 h.
    Müssen beide einen anderen Trainingsplan befolgen? Nein.
    Deswegen findet man auch nirgends einen Trainingsplan "HM in 1:30 h für Frauen" oder "HM in 1:30 h für Männer"
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    JoelH (26.04.2019)

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pacemaker???
    Von Lucky im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.10.2016, 09:49
  2. pacemaker
    Von Neutscher im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.09.2015, 18:07
  3. Pacemaker - Erfahrungen ??
    Von schnurpsel im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 19:10
  4. Pacemaker
    Von brunny im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 15:48
  5. Pacemaker beim Zürichmarathon
    Von Harald im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.12.2002, 12:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft