Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 239
  1. #51
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    793
    'Gefällt mir' gegeben
    577
    'Gefällt mir' erhalten
    191

    Standard

    Zitat Zitat von AchatSchnecke Beitrag anzeigen
    G
    Damit führst du doch deine eigenen Aussagen ad absurdum, offenbar betrachtest du deine Lebensweise moralisch für so überlegen, dass ihre pure Präsenz andere unter Druck setzt.
    Was deine Schwieger-/Großeltern angeht - ernsthaft? Ein nicht unerheblicher Teil aus der Generation würde vermutlich immer noch mehr als schief gucken, wenn sich jemand als homosexuell outet. Ja meine Oma hat meiner Schwester auch immer geraten, Fleisch zu essen, wenn man 1930 geboren ist, kann man sich wohl was Anderes nicht vorstellen. Das sie sich ethisch davon angegriffen gefühlt hat, darf man wohl bezweifeln.
    Klar ist das eine andere Generation und ich mach dieser Generation auch keinen Vorwurf. Damals war man froh, irgendwas zu essen zu haben. Die Welt bewegt sich aber auch. Ich und du wurden in eine Welt geboren, in der es normal ist, Tiere zu töten und dann zu essen, unsere Körper haben sich darauf eingestellt und verlangen nach Fleisch und die meisten bezeichnen dies als "normal" - genauso wie du es getan hast. Isst man kein Fleisch mehr, stellt sich der Körper auch darauf ein nach einer Umgewöhnungsphase und das Verlangen nach Fleisch verschwindet. Wenn heute Kinder in diese Welt geboren werden, dann sehen sie eine Alternative und sehen es nicht mehr als absurd an, keine Tiere zu töten und dann zu essen. Ist das so schlimm? Ich bin nicht in Erklärungsnot gegenüber dir und Rolli, dass ich kein Fleisch esse und fühle mich wohl in meiner Haut.
    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Aber lesen kannst Du doch, oder? Also wo habe ich oder AchatSchnecke pauschalisiert? Hat wirklich fleischloses Essen so ein negativen Einfluss auf die Lesefähigkeiten?
    Ich hab mir noch mal den ganzen Thread durchgelesen - also gut, du hast nicht pauschalisiert. Der Tofu Satz hört sich trotzdem abschätzig an.
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  2. #52

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    297
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht in Erklärungsnot gegenüber dir und Rolli, dass ich kein Fleisch esse und fühle mich wohl in meiner Haut.
    Genau das sollte der Grundsatz für alle sein. Egal welche Ernährungsform man wählt, es sollte niemand genötigt werden, sich erklären zu müssen. Aber genauso sollte niemand missioniert werden, der das nicht will.

    Jeder sollte nach seiner Facon selig werden, sagte schon Friedrich II. Gerade auf dem Ernährungssektor wird alle Nase lang eine neue Sau durchs Dorf getrieben und eine neue Ernährungsform als die einzig wahre Ernährungsweise angepriesen. Als ich für mich den Schalter umgelegt habe und deutlich abgespeckt habe, habe ich auch begonnen, mich mit Ernährung auseinanderzusetzen. Und ich habe festgestellt, dass jeder seinen eigenen Weg finden muss.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:50 (Aschaffenburg 2017) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  3. #53
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.785
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    223

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    [...] Die Welt bewegt sich aber auch. Ich und du wurden in eine Welt geboren, in der es normal ist, Tiere zu töten und dann zu essen, unsere Körper haben sich darauf eingestellt und verlangen nach Fleisch und die meisten bezeichnen dies als "normal" - genauso wie du es getan hast. [...] Wenn heute Kinder in diese Welt geboren werden, dann sehen sie eine Alternative und sehen es nicht mehr als absurd an, keine Tiere zu töten und dann zu essen. [...]
    Der Mensch ist von Natur aus ein Allesfresser. Kein Fleisch zu essen könnte(!) man also als "gegen die Natur" ansehen. Man stelle sich das Löwenjunge vor, welches durch das Rudel läuft, herabschätzig zu den anderen sagt: "Ihr seid sowas von gestern... fresst hier eure Antilopen als wärt ihr Tiere!" und dabei genüßlich seinen Weizengras-Agave-Smoothie schlürft.

    Würden wir noch wie "natürlich" leben, dann wären nur diejenigen Vegetarier, die nicht mal in der Lage wären einen, vom Mammut plattgetretenen "Roadkill" vom Feldweg zu kratzen.

    Und das ganze ernsthaft... jede/r kann vegetarisch oder vegan leben, wenn er/sie das will. Statt andere zu überreden sich fleischlos/vegan oder umgekehrt sich mit Fleisch zu ernähren, sollten wir lieber daran arbeiten, nur soviel Fleisch bzw. tierische Produkte zu essen, dass eine tierunwürdige Massen-Industrie zum Umdenken bewegt wird.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  4. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    Brownbear (04.05.2019), d'Oma joggt (04.05.2019), ickehier (04.05.2019), klnonni (06.05.2019), leviathan (04.05.2019), Manolo84 (07.05.2019), spacy (11.05.2019)

  5. #54
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.211
    'Gefällt mir' gegeben
    1.997
    'Gefällt mir' erhalten
    2.990

    Standard

    @Mike: manchmal vermisse ich die Möglichkeit einen Beitrag mehrfach zu liken... so wie bei Deinem letzten

    Zitat Zitat von Rich-Ffm17 Beitrag anzeigen
    Jeder sollte nach seiner Facon selig werden, sagte schon Friedrich II.
    Den alten Fritz nun ausgerechnet im Zusammenhang mit Freizügigkeit im Rahmen von Ernährungsfragen zu nennen, hat eine ziemlich lustige Komponente. Von ihm kam der Kartoffelbefehl. Die Aufgabe seiner Beamten war den Preußen "begreiflich zu machen", dass sie doch Kartoffeln anbauten, wo immer es möglich war. Der Mann war eine Stütze der high carb Bewegung
    nix is fix

  6. #55

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    297
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Den alten Fritz nun ausgerechnet im Zusammenhang mit Freizügigkeit im Rahmen von Ernährungsfragen zu nennen, hat eine ziemlich lustige Komponente. Von ihm kam der Kartoffelbefehl. Die Aufgabe seiner Beamten war den Preußen "begreiflich zu machen", dass sie doch Kartoffeln anbauten, wo immer es möglich war. Der Mann war eine Stütze der high carb Bewegung
    Da habe ich geschichtsmäßig wieder was gelernt. Da hat mir also dieser Thread schon etwas gebracht.

    Ich liebe übrigens Kartoffeln - wenn bei den Marathons eine Kartoffelparty statt einer Pastaparty angeboten werden würde, wäre ich glaube ich sofort dabei.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:50 (Aschaffenburg 2017) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  7. #56
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.211
    'Gefällt mir' gegeben
    1.997
    'Gefällt mir' erhalten
    2.990

    Standard

    Zitat Zitat von Rich-Ffm17 Beitrag anzeigen
    Ich liebe übrigens Kartoffeln - wenn bei den Marathons eine Kartoffelparty statt einer Pastaparty angeboten werden würde, wäre ich glaube ich sofort dabei.
    Komm mal zu uns an den Rennsteig. Da gibt es anstatt Pasta Thüringer Klöße, Rotkraut und Rinderroulade. Wäre mir übrigens dann doch zu deftig am Abend davor
    nix is fix

  8. #57
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.311
    'Gefällt mir' gegeben
    391
    'Gefällt mir' erhalten
    829

    Standard

    20 €

    Kartoffelparty in Rothenburg am Freitag um 18 Uhr

    (vegetarisch, ohne Getränke)

    http://www.taubertal100.de/Anmeldung-2019/Kosten
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  9. #58
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.311
    'Gefällt mir' gegeben
    391
    'Gefällt mir' erhalten
    829

    Standard

    "Anschließend holten wir uns bei der Kartoffelparty die hervorragend schmeckenden Gnochi mit Pilzrahmsauce und genossen die herrlichen Sonnenstrahlen der Nachmittagssonne. Nach dem Schreck über die vielen Höhenmeter am Anfang wurde der Marathon zu einem echten Erlebnis und sollte für Landschaftslauf-Freunde 2006 unbedingt in den Laufkalender aufgenommen werden."

    https://www.marathon4you.de/laufberi...fergebirge/162
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    leviathan (04.05.2019)

  11. #59

    Im Forum dabei seit
    10.10.2016
    Beiträge
    679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.443
    'Gefällt mir' erhalten
    998

    Standard

    Zitat Zitat von AchatSchnecke Beitrag anzeigen
    Den meisten Leuten die sich normal ernähren (oder normal Schuhe tragen oder was auch immer), ist es einfach scheiß egal, wie andere sich ernähren. Die Vertreter alternativer Varianten wollen aber nicht nur Toleranz, sie wollen auch besondere Aufmerksamkeit, Belobigung und Bestätigung für ihren Weg. So kommen dann solche Threads zu Stande.
    Die fette Passage kann man schon so lesen, dass hiermit alle Vegetarier/Veganer gemeint sind, und nicht nur die, die ihre Ernährung als die allein seligmachende und moralisch überlegene darstellen. Wahrscheinlich war es nicht so gemeint, 100%ig eindeutig aus meiner Sicht aber auch nicht - und wenn jemand regelmäßig abschätzige oder genervte Kommentare ob seiner/ihrer Ernährung zu hören bekommt, geht die Tendenz wohl eher in Richtung dieses Verständnis.

    Auch das Statement von Bernd79 bezüglich des Spiegels, den die/der AllesesserIn vorgehalten bekommt, finde ich im Übrigen so etwas unglücklich, würde es aber deutlich eher unterschreiben, wenn man es so formulierte, dass die/der AllesesserIn sich so fühlt, als würde ein Spiegel vorgehalten, ohne dass ein/e VegetarierIn/VeganerIn es darauf anlegt. Und damit kommt dann manche/r nicht so ohne weiteres zurecht.

  12. #60
    Avatar von ickehier
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    120
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Eigentlich ist es heutzutage ziemlich schwer geworden, sich durch eigene Ernährungsregeln in soziale Abseits zu stellen. Auf dem Land ist es vielleicht noch etwas leichter als in den Städten, aber mit einer veganen Lebensweise schockiert man doch nicht ernsthaft! Ausser man missioniert.

    Ganz anders sieht es mit einem "Lebensmittel" aus, das in dieser Diskussion noch überhaupt nicht behandelt wurde: Alkohol.
    Seit ich ernsthaft leistungsorienztiert Laufe, habe ich meinen Konsum immer stärker zurückgefahren. Zunächst nur während der Marathonvorbereitungen, 3 Monate keinen Tropfen.
    Danach habe ich bemerkt, dass auch kleinste Mengen meine Leistungsfähigkeit spürbar reduzieren. Das merkt man nicht, wenn man regelmässig kleine Mengen trinkt, aber nach längerer Abstinenz um so stärker.
    Inzwischen verzichte ich völlig auf Alkohol. Früher habe ich regelmässig alkoholfreies Bier getrunken, das mache ich inzwischen nur noch nach Wettkämpfen, wenn es im Ziel ausgeschenkt wird.

    Mein persönliches Fazit:
    Die Leber ist für Läufer das wichtigste Organ zur Energiebereitstellung. Wenn sie mit der Entgiftung beschäftigt ist, funktioniert das nicht mehr so gut. Also keinen Tropfen Alk.
    Und da ich ausserdem schon überzeugter Nichtraucher bin, muss ich unbedingt Fleisch essen und darf auf keinen Fall einen Schäferhund halten. Nicht auszudenken, in welche politische Ecke ich sonst gedrängt würde...
    Viele Grüsse
    Robert

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ickehier:

    divy2 (06.05.2019)

  14. #61
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Robert, ich bin voll bei Dir.
    Kannst Du mal bitte das irgenwie beziffern?
    Danach habe ich bemerkt, dass auch kleinste Mengen meine Leistungsfähigkeit spürbar reduzieren.
    Leider das stimmt nicht:
    Die Leber ist für Läufer das wichtigste Organ zur Energiebereitstellung.
    ... die wichtigste sind immer noch die Muskelnspeicher.

    Aber das stimmt schon:
    Wenn sie mit der Entgiftung beschäftigt ist, funktioniert das nicht mehr so gut.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  15. #62

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    259
    'Gefällt mir' gegeben
    64
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Der Mensch ist von Natur aus ein Allesfresser. Kein Fleisch zu essen könnte(!) man also als "gegen die Natur" ansehen. Man stelle sich das Löwenjunge vor, welches durch das Rudel läuft, herabschätzig zu den anderen sagt: "Ihr seid sowas von gestern... fresst hier eure Antilopen als wärt ihr Tiere!" und dabei genüßlich seinen Weizengras-Agave-Smoothie schlürft.

    Würden wir noch wie "natürlich" leben, dann wären nur diejenigen Vegetarier, die nicht mal in der Lage wären einen, vom Mammut plattgetretenen "Roadkill" vom Feldweg zu kratzen.

    Und das ganze ernsthaft... jede/r kann vegetarisch oder vegan leben, wenn er/sie das will. Statt andere zu überreden sich fleischlos/vegan oder umgekehrt sich mit Fleisch zu ernähren, sollten wir lieber daran arbeiten, nur soviel Fleisch bzw. tierische Produkte zu essen, dass eine tierunwürdige Massen-Industrie zum Umdenken bewegt wird.
    Verstehe ich jetzt nicht ganz, wenn der Mensch ein Allesfresser ist, also Fleisch und sonstige Tierprodukte nicht braucht, warum sollte es dann unnatürlich sein kein Fleisch zu essen? Und der Löwenvergleich ist ziemlich daneben, diese sind nun mal Carnivore und vertragen auch keine Pflanzen. Außerdem haben diese auch einen Jagdtrieb. Gut, den haben manche Menschen auch, aber in einer anderen Weise

    Zitat Zitat von Rich-Ffm17 Beitrag anzeigen
    Genau das sollte der Grundsatz für alle sein. Egal welche Ernährungsform man wählt, es sollte niemand genötigt werden, sich erklären zu müssen. Aber genauso sollte niemand missioniert werden, der das nicht will.

    Jeder sollte nach seiner Facon selig werden, sagte schon Friedrich II. Gerade auf dem Ernährungssektor wird alle Nase lang eine neue Sau durchs Dorf getrieben und eine neue Ernährungsform als die einzig wahre Ernährungsweise angepriesen. Als ich für mich den Schalter umgelegt habe und deutlich abgespeckt habe, habe ich auch begonnen, mich mit Ernährung auseinanderzusetzen. Und ich habe festgestellt, dass jeder seinen eigenen Weg finden muss.

    Richard
    Ich fände es zugegebenermaßen mehr als wünschenswert wenn sich deutlich mehr Menschen vegan ernähren würden, aber mit militantem missionieren überzeugt man sicherlich kaum einen, sondern ruft eher Trotzreaktionen hervor. So dass Veganer häufig von vielen als Spinner abgetan werden. Das hinter Tierprodukten immer Tierleid steht, ist eine Sache. Aber dazu kommt ja noch so viel mehr. Ressourcenverschwendung, Überdüngung und weitere Umweltprobleme. Für Fleischkonsum gibt es hingegen keine wirklich überzeugenden Argumente, abgesehen von: "das haben wir schon immer so gemacht" und "es schmeckt halt so gut."

    Kommt jetzt vlt. so rüber, aber mir liegt es auch fern andere "zwangsmissionieren" zu wollen. Habe mich jetzt nur mal dazu geäußert da das Thema hier aufkam. Häufig heißt es ja dass Veganer allgemein immer ungefragt missionieren müssen, die allermeisten machen das aber gar nicht. Wie so oft fallen einfach nur die Lautesten, bzw. die Negativbeispiele auf.

  16. #63
    Avatar von Sven K.
    Im Forum dabei seit
    01.03.2012
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    3.828
    'Gefällt mir' gegeben
    104
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    echt? Dann ist er jetzt um ein Vielfaches schneller geworden, denn nach meinem letzten Wissensstand ist seine Marathonbestzeit ca. 2:45 gewesen. Ich habe Daniel's Videos früher öfters geschaut, aber seine Videos a la "ketogen ist das einzig Wahre" und dann den Hammer schwingen gegen Veganer und auch sonst jeden ging mir irgendwann ordentlich auf den Zeiger.
    Ich mag mich irren, habe aber irgendwas mit 2:30 für den M im Kopf. Er lief/läuft ja die letzte Zeit vermehrt Hindernisläufe und ein paar Ultras. Aktuell ist er mehr auf der Triathlonschiene.
    Er hat nichts grundsätzlich gegen Vegan: Ebenso wenig wie andere Ernährungsformen. Eher im Gegenteil. Er unterstützt in seinem Discord-Kanal auch Highcarber, Veganer usw.
    Er arbeite nur manchmal gerne gegen "unsinnige" Aussagen/Studien bzw. gegen Youtuber wie RohVeganAmLimit, Lichtblick, Highcarbguru usw.
    Gegen "gut gemachtes" Vegan hat er nichts.

  17. #64
    Avatar von ickehier
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    120
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    @Rolli:
    Wie gesagt, nach drei Monaten 100% Abstinenz ist die unmittelbare Wirkung von 1/2 Liter Bier deutlich zu spüren. Da hat man schon richtig "einen zu sitzen". Am nächsten Tag verspüre ich einen deutlichen Kater, der Kopf fühlt sich schwer an, alles ist etwas dumpf und taub. Natürlich nicht vergleichbar mit den Auswirkungen eines Gelages, aber spürbar unangenehm. Beim Laufen sind die Beine schwerer als sonst, die Herzfrequenz messbar höher.

    Ich habe das in den letzten Jahren wirklich mehrfach getestet. Trinkt man regelmässig kleine Mengen, tritt eine Gewöhnung ein. Der leichte Kater fällt einem dann überhaupt nicht auf. Aber je länger man gar nicht trinkt, um so schlechter verträgt man es.

    Ansonsten stimmt meine Aussage zur Leber doch! Die Muskulatur ist nämlich kein Organ. Ätsch.
    Viele Grüsse
    Robert

  18. #65
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.785
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    223

    Standard

    V-Runner: Die Menschen (und deren evolutorischen Vorfahren) ernähren sich seit Jahrmillionen gemischt.. ohne Ernährungsforschung und sonstiges Pipapo... und hat überlebt.

    Die Evolution richtet es i.d.R. so ein, dass Fehler oder Mängel sich über einen gewissen Zeitraum zu einer natürlichen Auslöschung führen.
    Jetzt kommen seit einigen Jahren ein paar spinnernde Alternativernährer (damit meine ich nur die nervigen Missionare, nicht die Vernünftigen) und sagen, dass alles was sich über Äonen entwickelt ist, falsch ist?

    Für Fleischkonsum gibt es genug Argumente, insbesondere jenes, dass Fleisch Nährstoffe enthält, die für eine ausgewogene Ernährung sich als notwendig erwiesen haben.
    Wofür es keine Argumente gibt, ist dass man sich mit Fleisch vollstopfen muss, mehr als nötig... übermäßiger Fleischgenuss - und da nehme ich mich nicht aus - sind die reinen Folgen des Angebots und unserer menschlichen Bequemlichkeit.

    Wer sagt, dass Löwen keine Pflanzen vertragen? Vielleicht wurden die ersten Löwen, die angefangen haben Pflanzen zu fressen, von den anderen Löwen gemobbt oder unbemerkt um die Ecke gebracht, weil sie von bei uns Menschen sehen, was für Auswüchse Vegetarismus/Veganismus annehmen kann und darauf einfach kein Lust haben?

    Aus meiner Sicht werden nicht Veganer als Spinner abgetan, sondern die Leute, die im allgemeinen ihre Meinung "hardcore" anderen aufdrücken wollen. Egal, ob Ernährung, Religion, Barfußlaufen oder sonst was.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  19. #66
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.311
    'Gefällt mir' gegeben
    391
    'Gefällt mir' erhalten
    829

    Standard

    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Für Fleischkonsum gibt es hingegen keine wirklich überzeugenden Argumente, abgesehen von: "das haben wir schon immer so gemacht" und "es schmeckt halt so gut."
    Das ist ja jetzt blöd für mich.....ich hatte gerade frische Bratwurst vom Metzger, NEM (Senf), Röstkartoffeln und Quark mit jeder Menge Kräuter frisch aus dem Garten. Wie konnte ich das tun?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  20. #67
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.311
    'Gefällt mir' gegeben
    391
    'Gefällt mir' erhalten
    829

    Standard

    Zitat Zitat von ickehier Beitrag anzeigen
    Die Leber ist für Läufer das wichtigste Organ zur Energiebereitstellung. Wenn sie mit der Entgiftung beschäftigt ist, funktioniert das nicht mehr so gut.
    Darum ist aus mir nichts geworden......
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  21. #68
    Avatar von Sven K.
    Im Forum dabei seit
    01.03.2012
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    3.828
    'Gefällt mir' gegeben
    104
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Es mag sein, dass Du ganz ohne bewusste Kohlenhydratzufuhr auskommst.

    Aber Du drückst Dich etwas mißverständlich aus,
    wenn Du behauptest Du wärst bereits am Start in der Fettverbrennung und bräuchtest keine Kohlenhydrate.

    Ohne die Kohlenhydrate läuft keine Fettverbrennung und auch bei kohlenhydratarmer Ernährung verbrauchen Deine Muskeln vorwiegend ihr gespeichertes Glycogen zu Beginn ihrer Arbeit und verstoffwechseln im weiterem Verlauf zunehmend verstärkt immer höhere Anteile von Fette.

    Was aber mit Sicherheit nicht funktioniert ist nach 2h Laufen mit dem Flachmann Fette für den weiteren Lauf nach zu tanken.

    Die Fette aus Deinem Olivenöl müssten erst ihre lange Reise durch die Verdauungsorgane antreten um aufgespalten und resorbiert zu werden.
    Zusätzlich wird beim Laufen verstärkt die beanspruchte Laufmuskelatur für dessen Stoffwechsel und die Haut zur Körperkühlung durchblutet.
    Dadurch verlangsamt sich die Verdauung und Dein Olivenöl wird noch langsamer verstoffwechselt.

    Ich Tippe mal Du wirst abends schon 2-3h auf Deinem Sofa sitzen, bis der Schluck Olivenöl aus Deinem Mittagslauf, von Deinem Körper aufgenommen und verstoffwechselt wird.

    Mit Sicherheit wird es sich bei Deinem Schluck aus dem Olivenöl-Flachmann daher eher um ein Placeboeffekt handeln als um eine wirkliche Stärkung.

    Es sei den Du hast mit Deinem Schluck Olivenöl den Turbo zu den DIXI-Häuschen hinter der Ziellinie einschalten wollen..
    Naja. Olivenöl (MCT) könnte schon helfen.
    https://flexikon.doccheck.com/de/Fettverdauung

    Und wie kommst du darauf, dass man keine Fettverbrennung ohne KH hat? Wären dann nicht alle, die Ketogen leben fett und/oder bzw. würden sterben? Fettverdauung und Fettverbrennung sind nicht identisch.

    Zudem ist die Energiegewinnung wesentlich effektiver, als als die aus KH.
    https://viamedici.thieme.de/lernmodu...2_B8C05CF5FEFB

  22. #69
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.311
    'Gefällt mir' gegeben
    391
    'Gefällt mir' erhalten
    829
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  23. #70
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von ickehier Beitrag anzeigen
    Ansonsten stimmt meine Aussage zur Leber doch! Die Muskulatur ist nämlich kein Organ. Ätsch.
    Echt? Und was ist das sonst?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Organ_(Biologie)
    Sogar der größte.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  24. #71

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    259
    'Gefällt mir' gegeben
    64
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Echt? Und was ist das sonst?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Organ_(Biologie)
    Sogar der größte.
    Das größte Organ ist die Haut.

  25. #72
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.211
    'Gefällt mir' gegeben
    1.997
    'Gefällt mir' erhalten
    2.990

    Standard

    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Das größte Organ ist die Haut.
    Fläche und Masse unterscheiden
    nix is fix

  26. #73

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    259
    'Gefällt mir' gegeben
    64
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Fläche und Masse unterscheiden
    Hätte ich dazu schreiben können/sollen dass ich die Fläche meinte. Aber stimmt schon, wie ich dem Wikipediaeintrag entnehme meinte Rolli wohl auch die Masse.

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Das ist ja jetzt blöd für mich.....ich hatte gerade frische Bratwurst vom Metzger, NEM (Senf), Röstkartoffeln und Quark mit jeder Menge Kräuter frisch aus dem Garten. Wie konnte ich das tun?
    Wahrscheinlich weil du darauf Appetit hattest?

  27. #74
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.311
    'Gefällt mir' gegeben
    391
    'Gefällt mir' erhalten
    829

    Standard

    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich weil du darauf Appetit hattest?
    Ja, ich weiß, eine viel zu sehr der subjektiven Neigung folgende Nahrungsaufnahme. Mit Fleisch und KH. Also völlig falsch. Fehlte nur ein Bier dazu. Darum mein schlechtes Gewissen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  28. #75

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    714
    'Gefällt mir' gegeben
    49
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    Ist das so schlimm? Ich bin nicht in Erklärungsnot gegenüber dir und Rolli, dass ich kein Fleisch esse und fühle mich wohl in meiner Haut.
    Selbstverständlich ist das weder schlimm, noch hast du Erklärungsnot. Das hat hier aber auch Niemand behauptet.

    Zitat Zitat von lespeutere Beitrag anzeigen
    Die fette Passage kann man schon so lesen, dass hiermit alle Vegetarier/Veganer gemeint sind, und nicht nur die, die ihre Ernährung als die allein seligmachende und moralisch überlegene darstellen. Wahrscheinlich war es nicht so gemeint, 100%ig eindeutig aus meiner Sicht aber auch nicht - und wenn jemand regelmäßig abschätzige oder genervte Kommentare ob seiner/ihrer Ernährung zu hören bekommt, geht die Tendenz wohl eher in Richtung dieses Verständnis.
    Ok ich gebe zu, das war uneindeutig.
    Andererseits standen meine Posts ja nun eindeutig im Zusammenhang mit dem Thread hier .

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe - immer diese Blasen
    Von Gasolina im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.05.2014, 22:19
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 07:26
  3. Warum gleich immer so ins Persönliche
    Von esprit im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 05.12.2005, 14:16
  4. Warum immer laufen - schwimmen...
    Von Ray im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.10.2003, 21:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •