Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 30
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    03.05.2018
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard Bin ich bereit für einen HM?

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade am überlegen, spontan an einem HM (Stuttgart Lauf am 26.05.) teilzunehmen.

    Kurz zu mir:
    - 28 Jahre
    - 168cm
    - 80-82kg

    Zu meinem Training:
    Ich mache eine Art Hybridtraining, ich kombiniere Laufen und Krafttraining.
    In meinem aktuellen TP trainere ich 4 mal die Woche:

    TE1: Krafttraining, Fokus Kniebeugen (Maximalgewicht im Moment: 140-150kg)
    TE2: Schneller Lauf (so schnell wie möglich), der sich jede Woche in der Distanz ändert (10 km,11 km,12 km,13 km,14 km)
    TE3: Krafftraining, Fokus Kreuzheben, Klimmzüge (Maximalgewicht Kreuzheben: 160kg)
    TE4: Langer, langsamerer Lauf mit steigender Distanz (Start waren 12 km, im Moment 16 km, gesteigert wird bis 20 km).

    PB 10 km: 49:41 / Pace: 4:57 (jedoch nur im Training)

    Die schnellen Läufe absolviere ich mit etwa 5:08 - 5:15 Pace, die langsamen Läufe mit 5:25 - 5:40 Pace.
    Ich neige bei den schnellen Läufen leider dazu, am Anfang zu "überpacen", versuche das aber gerade abzustellen.
    Bei schnellen (wohl noch zu schnellen) Läufen, habe ich manchmal das Problem, dass mir die Füße einschlafen, dies geschieht bei langsameren Läufen komischerweise nie.
    Den 16km Lauf von letzten Samstag habe ich in 1:27:12 (5:26 Pace) durchgeführt, ohne Probleme.

    Prinzipiell bin ich bei Nüchternläufen deutlich besser und fühle mich wohler.
    Ich laufe daher am liebsten am Wochenende morgens auf nüchternen Magen, ich trinke davor nur etwas Wasser und Kaffee.
    Eine Erklärung habe ich dafür bislang jedoch noch nicht gefunden.

    Seit 2 Wochen habe ich noch eine 5. Trainingseinheit ergänzt, diese jedoch eher zum Spaß. Vom Geschäft aus gibt es eine Laufgruppe für einen 5,6 km langen Firmenlauf im Juli. Daher laufe ich dort jeden Donnerstag mit, das sind jedoch nur etwa 5 km.

    Zu meiner Motivation:
    - es mir selbst beweisen, dass man mit ausreichend Training & Disziplin einen HM laufen kann
    - einen Laufwettkampf absolvieren
    - Spaß


    Nun stellt sich mir jedoch die Frage, ob o.g. Voraussetzungen ausreichen, um an diesem doch sehr kurzfristigen HM teilzunehmen. Ich habe wie gesagt noch nie einen Laufwettkampf bestritten, weiß also nicht was genau auf mich zukommt und habe auch vor der Distanz Respekt.

    Wie seht ihr das?
    Würdet ihr mir die Teilnahme empfehlen?

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Viele Grüße,
    Max

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    11.04.2013
    Ort
    Niederstetten
    Beiträge
    60
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wenn dir die Zeit und Platzierung egal sind, kannst du natürlich mitlaufen.

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    03.05.2018
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Komplett egal würde ich nicht sagen, aber die Erwartungen sind gering.
    Eine Zeit unter 2 Stunden wäre für mich völlig in Ordnung.

  4. #4
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.290
    'Gefällt mir' gegeben
    388
    'Gefällt mir' erhalten
    821

    Standard

    Ja
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Kerkermeister (30.04.2019)

  6. #5
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    773
    'Gefällt mir' gegeben
    1.226
    'Gefällt mir' erhalten
    233

    Standard

    Zitat Zitat von Razzen Beitrag anzeigen
    Eine Zeit unter 2 Stunden wäre für mich völlig in Ordnung.
    Die ersten km deine Pace schön kontrollieren und dann sind die 2h ganz locker machbar. (tippe auf easy Sub1:55)

    Ab 20.05. nur noch easy laufen und nix KT.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kerkermeister:

    Razzen (30.04.2019)

  8. #6

    Im Forum dabei seit
    03.05.2018
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
    Die ersten km deine Pace schön kontrollieren und dann sind die 2h ganz locker machbar. (tippe auf easy Sub1:55)

    Ab 20.05. nur noch easy laufen und nix KT.
    Danke für deine Hilfe.
    Wäre 5:35 für die ersten 10 km und 5:25 für die folgenden km eine gute Taktik?
    Kann man an solch einem Massenrennen am Anfang überhaupt sein eigenes tempo laufen oder ist es meistens zu voll? Ich kann das leider absolut nicht abschätzen.

    Auch wenn die Frage vielleicht blöd ist, aber darf man bei solch einem Rennen mit Ohrhörern und Handy laufen?
    Zwecks Runtastic für die Pace Ansagen und vielleicht etwas Musik.

    Thema "einschlafende Füße":
    Ich habe die Vermutung, dass meine Füße bei höherem Tempo stärker anschwellen und es daher im Schuh zu eng wird. Kann das sein? Könnte es Sinn machen, den Laufschuh noch einmal eine halbe Nummer größer zu besorgen?

  9. #7
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.297
    'Gefällt mir' gegeben
    288
    'Gefällt mir' erhalten
    1.034

    Standard

    Die Distanz solltest du locker packen. In der Woche vor dem HM lass das Krafttraining für die Beine komplett weg. Am Wochenende vor dem Wettkampf läufst du 19 bis 20 km in 5:50 bis 6:00 er Pace. Dann in der Woche die Tempoeinheit kürzer und nicht voll ballern. Und noch einen lockeren lauf 6-8 km. Am 26.5. läufst du mit 5:40er Pace an. Bei km 10 beschleunigst du, wenn du dich gut fühlst. Ab Km 16...17 kannste ballern. Tippe auf ne Zeit 1:52-1:55.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  10. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Kerkermeister (30.04.2019), Razzen (30.04.2019)

  11. #8
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.297
    'Gefällt mir' gegeben
    288
    'Gefällt mir' erhalten
    1.034

    Standard

    Zitat Zitat von Razzen Beitrag anzeigen
    Kann man an solch einem Massenrennen am Anfang überhaupt sein eigenes tempo laufen oder ist es meistens zu voll? Ich kann das leider absolut nicht abschätzen.
    Kommt auf den Event an und darauf, wo du im Starterfeld stehst. Ideal sollten um dich herum LäuferInnen sein, die mit 5:35...5:40 starten. Trotzdem musst du dich auf Slalomlaufen einstellen. Isso.

    Zitat Zitat von Razzen Beitrag anzeigen
    Auch wenn die Frage vielleicht blöd ist, aber darf man bei solch einem Rennen mit Ohrhörern und Handy laufen?
    Zwecks Runtastic für die Pace Ansagen und vielleicht etwas Musik.
    Man darf in aller Regel nicht. Viele machen es trotzdem. Es wird sehr selten kontrolliert. Mein Rat: Lass es. Du koppelst dich von der Stimmung, vom Wettkampf ab. Außerdem kann es passieren, dass du Ansagen anderer Läufer nicht hörst. Pace-Ansagen sind beim Wettkampf, vor allem in einer Stadt zwischen Gebäuden, meist für die Katz. Drücke deine Uhr jeden Kilometer ab und du siehst die gelaufene Zeit und hast die Pace des zurückliegenden Kilometers. Das reicht normalerweise aus.

    Zitat Zitat von Razzen Beitrag anzeigen
    Thema "einschlafende Füße":
    Ich habe die Vermutung, dass meine Füße bei höherem Tempo stärker anschwellen und es daher im Schuh zu eng wird. Kann das sein? Könnte es Sinn machen, den Laufschuh noch einmal eine halbe Nummer größer zu besorgen?
    Kommt drauf an, wie sehr dich die eingeschlafenen Füße stören. Davon mal abgesehen, ich denk die bekommst du nur beim schnellen Laufen? Das machste bei dem HM ja nicht

    Wie groß sind die Schuhe denn im Vergleich zu deinen Straßenschuhen?

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Razzen (30.04.2019)

  13. #9

    Im Forum dabei seit
    27.02.2017
    Beiträge
    103
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    19

    Standard

    Zitat Zitat von Razzen Beitrag anzeigen
    Auch wenn die Frage vielleicht blöd ist, aber darf man bei solch einem Rennen mit Ohrhörern und Handy laufen
    Offiziell ist die Verwendung von Kopfhörern bei Wettkämpfen verboten. Bei manchen Veranstaltungen wird das Tragen toleriert. Es soll aber auch Veranstalter geben, die das strenger handhaben. Ich selbst konnte in dieser Beziehung noch keine Erfahrungen sammeln, da ich immer ohne Kopfhörer laufe.

    Edit: Tommi war etwas schneller als ich

  14. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Stebbins:

    Kerkermeister (30.04.2019), Razzen (30.04.2019)

  15. #10

    Im Forum dabei seit
    03.05.2018
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Die Distanz solltest du locker packen. In der Woche vor dem HM lass das Krafttraining für die Beine komplett weg. Am Wochenende vor dem Wettkampf läufst du 19 bis 20 km in 5:50 bis 6:00 er Pace. Dann in der Woche die Tempoeinheit kürzer und nicht voll ballern. Und noch einen lockeren lauf 6-8 km. Am 26.5. läufst du mit 5:40er Pace an. Bei km 10 beschleunigst du, wenn du dich gut fühlst. Ab Km 16...17 kannste ballern. Tippe auf ne Zeit 1:52-1:55.

    Gruss Tommi
    In Ordnung, das klingt gut.


    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Kommt auf den Event an und darauf, wo du im Starterfeld stehst. Ideal sollten um dich herum LäuferInnen sein, die mit 5:35...5:40 starten. Trotzdem musst du dich auf Slalomlaufen einstellen. Isso.


    Man darf in aller Regel nicht. Viele machen es trotzdem. Es wird sehr selten kontrolliert. Mein Rat: Lass es. Du koppelst dich von der Stimmung, vom Wettkampf ab. Außerdem kann es passieren, dass du Ansagen anderer Läufer nicht hörst. Pace-Ansagen sind beim Wettkampf, vor allem in einer Stadt zwischen Gebäuden, meist für die Katz. Drücke deine Uhr jeden Kilometer ab und du siehst die gelaufene Zeit und hast die Pace des zurückliegenden Kilometers. Das reicht normalerweise aus.


    Kommt drauf an, wie sehr dich die eingeschlafenen Füße stören. Davon mal abgesehen, ich denk die bekommst du nur beim schnellen Laufen? Das machste bei dem HM ja nicht

    Wie groß sind die Schuhe denn im Vergleich zu deinen Straßenschuhen?

    Gruss Tommi
    Starten möchte ich beim Stuttgart-Lauf, der ist schon größer. Ich nehme also an, dass es eher sehr voll wird.
    Ich habe schon gesehen, dass man eine Zielzeit angeben muss.
    Ich würde 1:55h eintragen, damit sollte ich ja eigentlich in einem meiner Leistung entsprechenden Feld starten.
    Ich bin mal auf das Slalomlaufen gespannt

    Bzgl. Ohrhörern:
    Scheint so, als ob ich das dann lieber sein lassen sollte.
    Ich laufe bislang immer mit Ohrhörern und habe mich eben an die Pace Ansagen sowie die Musik (schnelle Läufe) bzw an Hörbucher (langsame Läufe) gewöhnt, daher meine Frage.
    Ich werde es mal ohne Ohrhörer versuchen.

    Die eingeschlafenen Füße sind schon sehr sehr unangenehm.
    Mit schnellen Läufen meine ich, dass Sie im Vergleich zur Distanz schnell sind. Es scheint ein Zusammenspiel aus Distanz und pace zu sein - 2km bei einer 5:00 Pace machen mir nichts aus, bei 10km und dieser Pace schlafen aber die Füße ein..
    Beim HM würde ich, je nach dem wie es so läuft, erst gegen Ende alles raushauen (wie von dir oben beschrieben).
    Prinzipiell möchte das aber auch im Training abstellen.
    Ich trage in der Freizeit Größe 41, manchmal 42. Die Laufschuhe (New Balance 880V) sind in Größe 42. Würde mir die gleichen Schuhe jetzt noch einmal in 42,5 bestellen.


    Zitat Zitat von Stebbins Beitrag anzeigen
    Offiziell ist die Verwendung von Kopfhörern bei Wettkämpfen verboten. Bei manchen Veranstaltungen wird das Tragen toleriert. Es soll aber auch Veranstalter geben, die das strenger handhaben. Ich selbst konnte in dieser Beziehung noch keine Erfahrungen sammeln, da ich immer ohne Kopfhörer laufe.

    Edit: Tommi war etwas schneller als ich
    Danke auch dir für die Aufklärung - als völlig wettkampfunerfahrener Läufer ist das für mich Neuland.

  16. #11
    Back on track...
    Im Forum dabei seit
    20.02.2014
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    658
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Größere Schuhe sind schon mal eine gute Idee. Etwas lockerer schnüren ist die andere.

    Viel Erfolg
    Denke nicht über die Lösung nach, sondern über das Problem. Die Lösung ergibt sich dann von selbst.

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Leiderkeinkenianer:

    Razzen (02.05.2019)

  18. #12
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.297
    'Gefällt mir' gegeben
    288
    'Gefällt mir' erhalten
    1.034

    Standard

    Zitat Zitat von Razzen Beitrag anzeigen
    Bzgl. Ohrhörern:
    Scheint so, als ob ich das dann lieber sein lassen sollte.
    Ich laufe bislang immer mit Ohrhörern und habe mich eben an die Pace Ansagen sowie die Musik (schnelle Läufe) bzw an Hörbucher (langsame Läufe) gewöhnt, daher meine Frage.
    Ich werde es mal ohne Ohrhörer versuchen.
    Ich lief und laufe nahezu alle meine Trainingsläufe mit Musike auf dem Ohr. Nicht weil mir Läufe langweilig sind, sondern weil mir das Laufen damit noch mehr Spaß macht. Bei Wettkämpfen dagegen laufe ich, aus meinen oben genannten Gründen, grundsätzlich ohne Musike im Ohr. Ausgenommen waren einige Ultras, wo es doch mal etwas länger dauert

    Zitat Zitat von Razzen Beitrag anzeigen
    Die eingeschlafenen Füße sind schon sehr sehr unangenehm.
    Mit schnellen Läufen meine ich, dass Sie im Vergleich zur Distanz schnell sind. Es scheint ein Zusammenspiel aus Distanz und pace zu sein - 2km bei einer 5:00 Pace machen mir nichts aus, bei 10km und dieser Pace schlafen aber die Füße ein..
    Beim HM würde ich, je nach dem wie es so läuft, erst gegen Ende alles raushauen (wie von dir oben beschrieben).
    Prinzipiell möchte das aber auch im Training abstellen.
    Ich trage in der Freizeit Größe 41, manchmal 42. Die Laufschuhe (New Balance 880V) sind in Größe 42. Würde mir die gleichen Schuhe jetzt noch einmal in 42,5 bestellen.
    Es sollte in etwa ein Daumen breit Platz vor dem großen Zeh im Schuh sein. Es gibt auch Schuhe, die für den Fuß zu schmal sind. Einige Hersteller haben unterschiedliche Breiten der Schuhe. Zum Vergleich: Ich habe in Straßenschuhen meist Größe 45 und meine Laufschuhe sind zwischen 47 und 48, je nach Modell.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Razzen (02.05.2019)

  20. #13

    Im Forum dabei seit
    03.05.2018
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Danke für eure Hilfe, werde mir die Schuhe noch etwas größer bestellen.

    Bis 13.05. habe ich Zeit mich für den Stuttgart-Lauf anzumelden, sollte bis dahin alles funktionieren und ich mich nicht verletzen o.ä. werde ich es wohl wagen, meinen ersten HM zu laufen...

    Gestern hatte ich meinen schnellen (all out) 12 km Lauf mit neuer PB:
    58:37min // Pace: 4:52 min/km

    Habe mich sehr gefreut, endlich die 12 km in unter einer Stunde gelaufen zu sein.
    Heute folgen lockere 5 km und am Sonntag dann 17 km mit gemäßigter Pace.

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Razzen:

    Kerkermeister (02.05.2019)

  22. #14
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    773
    'Gefällt mir' gegeben
    1.226
    'Gefällt mir' erhalten
    233

    Standard

    Zitat Zitat von Razzen Beitrag anzeigen

    Gestern hatte ich meinen schnellen (all out) 12 km Lauf mit neuer PB:
    58:37min // Pace: 4:52 min/km
    Sub 1:50h...

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kerkermeister:

    Razzen (06.05.2019)

  24. #15

    Im Forum dabei seit
    03.05.2018
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
    Sub 1:50h...
    Das wäre natürlich super.

    Ich habe mich gestern für den HM angemeldet und bin schon sehr gespannt.
    Als Zielzeit habe ich 01:52:00 eingetragen.

    Danke für eure Hilfe.

  25. #16

    Im Forum dabei seit
    02.11.2017
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    ich habe den NB 860 V9 in Größe 46. Meine normale Schuhgröße ist 44. Allerdings möchte ich fast meinen, der NB 860 ist eine Winzigkeit zu groß - Größe 45,5 wäre für mich wohl optimal (falls es sie gibt).
    Laufschuhe immer 1 Nummer größer, bei manchen Marke auch noch mehr. Asics z.B. sind oft auch recht klein.

  26. #17

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.207
    'Gefällt mir' gegeben
    71
    'Gefällt mir' erhalten
    226

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Die Distanz solltest du locker packen. In der Woche vor dem HM lass das Krafttraining für die Beine komplett weg. Am Wochenende vor dem Wettkampf läufst du 19 bis 20 km in 5:50 bis 6:00 er Pace. Dann in der Woche die Tempoeinheit kürzer und nicht voll ballern. Und noch einen lockeren lauf 6-8 km. Am 26.5. läufst du mit 5:40er Pace an. Bei km 10 beschleunigst du, wenn du dich gut fühlst. Ab Km 16...17 kannste ballern. Tippe auf ne Zeit 1:52-1:55.

    Gruss Tommi
    Hallo Tommi,

    sag mal... Soll das ein Witz sein oder meist du das ernst, dass er eine Woche vor dem HM noch 19-20 km in einer Geschwindigkeit von 5:50 laufen soll? Davon würde ich auf jeden Fall abraten. Er läuft doch seinen ersten HM... Nein, davon rate ich dringend ab.
    Ich habe jetzt noch tierisch Muskelkater vom letzten Sonntag...

  27. #18
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    769
    'Gefällt mir' gegeben
    360
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    Steffny lässt am Samstag der Woche vor dem WK nochmal 120min langsam laufen (70% HFmax) und dann nochmal den Dienstag WK-Tempo 2000er IVs (4x, 5min Pause). Sollten die 5:55-6:00 den 70%HFmax entsprechen, kann man das schonmal tun. Sinds eher 75% und mehr, würd ich die Intensität runterschrauben. Generell wäre zu empfehlen, die langen Läufe langsamer zu gestalten als derzeit.

    Bei mir hat das hervorragend hingehauen, bis Donnerstag war ich platt, am Sonntag bin ich beim ersten HM WK gut 3min schneller als Ziel gelaufen.

    Ich seh sub 1:50 als optimistisch (aber machbar) an, da generell noch nicht viele Läufe >15km auf dem Konto stehen und die WKM mit 25-35km auch eher dürftig sind. Zeiten auf den Unterdistanzen würden zwar theoretisch reichen, aber ich vermute doch ein wenige fehlende Ausdauer um das über die HM-Distanz zu bringen.

  28. #19

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.207
    'Gefällt mir' gegeben
    71
    'Gefällt mir' erhalten
    226

    Standard

    Na, ich bin auch schon an zwei aufeinanderfolgenden WE's HM's gelaufen, aber puh... Nach dem ersten HM tat mir alles weh. Mehr als lockere 15 km würde ich eine Woche davor nicht laufen... Aber da ist jeder anders.

  29. #20
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.297
    'Gefällt mir' gegeben
    288
    'Gefällt mir' erhalten
    1.034

    Standard

    Voll ernst. Er ist bereits ohne Probleme 16 km in 5:26/km gelaufen. Warum sollte er eine Woche vor dem HM rum schleichen? So setzt dieser letzte lange Lauf noch einen Trainingsreiz. Anschließend die Woche tapern und er ist am WE top fit für sub2.

    Btw: Muskelkater nach nem HM zu haben sollte normal sein*

    Gruss Tommi

  30. #21

    Im Forum dabei seit
    03.05.2018
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Danke für eure verschiedenen Meinungen.

    Ich bin letzten Sonntag dann 17km in 01:31:32 gelaufen mit einer Pace von 5:22 min/km.
    Am Dienstag hatte ich dann meinen schnellen Lauf:
    13km / 01:04:01 / 4:55 min/km

    Heute laufe ich wieder gemütliche 5km (Firmengruppe).
    An diesem Samstag laufe ich dann 18km mit einer geplanten Pace von 5:30 min/km.

    Weiter geplant vor dem HM sind:

    14.5.2019 - 10km all out
    16.5.2019 - 5km locker
    18.5.2019 - 18km (5:30min/km)
    21.5.2019 - 10km all out

    Krafteinheiten werden weiterhin durchgeführt, die letzte am 20.05.

    Bzgl. Muskelkater:
    Prinzipiell habe ich kaum / keinen Muskelkater nach meinen Einheiten, ich bin muskulär auch deutlich über dem Durchschnitt und trainiere schon länger.
    Vor dem schnellen 13km Lauf an diesem Dienstag, habe ich am Montag z.B. noch schwere Kniebeugen etc. gemacht. Ich stecke das gut weg.

  31. #22
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.297
    'Gefällt mir' gegeben
    288
    'Gefällt mir' erhalten
    1.034

    Standard

    Zitat Zitat von Razzen Beitrag anzeigen
    Ich bin letzten Sonntag dann 17km in 01:31:32 gelaufen mit einer Pace von 5:22 min/km.
    Am Dienstag hatte ich dann meinen schnellen Lauf:
    13km / 01:04:01 / 4:55 min/km
    Wunderbar!

    Zitat Zitat von Razzen Beitrag anzeigen
    14.5.2019 - 10km all out
    16.5.2019 - 5km locker
    18.5.2019 - 18km (5:30min/km)
    21.5.2019 - 10km all out
    Die 10 km am 21.5. würde ich schon fordernd aber nicht mehr all out machen. Dann zwei Tage Pause und am 24.5. 5 km locker. Und das Krafttraining, wenn für die Beine, auch etwas lockerer.

    Zitat Zitat von Razzen Beitrag anzeigen
    Bzgl. Muskelkater:
    Prinzipiell habe ich kaum / keinen Muskelkater nach meinen Einheiten, ich bin muskulär auch deutlich über dem Durchschnitt und trainiere schon länger.
    Vor dem schnellen 13km Lauf an diesem Dienstag, habe ich am Montag z.B. noch schwere Kniebeugen etc. gemacht. Ich stecke das gut weg.
    Wer nach dem HM keinen Muskelkater hat, hat nicht Alles gegeben

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  32. #23

    Im Forum dabei seit
    03.05.2018
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Bzgl. 21.5. - da hast du wohl Recht.
    Werde versuchen eine Pace unter 5:00 min/km zu laufen, aber nicht komplett all out.

    Nach dem HM werde ich sicherlich am Ende sein, da bin ich mir sehr sicher.
    Da werde ich aber auch, sofern alles gut geht, spätestens zum Ende alles raushauen.

    Danach sind erstmal 2 trainingsfreie Tage eingeplant

  33. #24

    Im Forum dabei seit
    03.05.2018
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich wollte mal eine kurze Rückmeldung nach dem Lauf geben.

    Das wichtigste zuerst, die Zeit:
    1:45:17

    Meine persönliche Zielzeit war ja 1:50 , welche ich somit deutlich unterboten hatte.
    Hätte ich meine genaue Zeit gekannt, hätte ich noch versucht die 17 Sekunden rauszuholen, aber das ist nur ein kleiner Wermutstropfen.

    Insgesamt hat mir der Lauf Spaß gemacht, lediglich die letzten 4-5 km waren ziemlich hart, auch da es immer wärmer wurde.

    Danke für eure Hilfe.

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Razzen:

    ruca (29.05.2019)

  35. #25
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.152
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    353

    Standard



    Und 17 Sekunden? Pah!

    Philosophisch/zimmermannmäßig betrachtet: das nächste Brett, das Du sägen magst, ist nicht mehr so furchtbar dick .

    Knippi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die große Frage: Bin ich bereit für den ersten Halbmarathon - ja oder nein?
    Von Newcomer2018 im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 01.03.2018, 18:40
  2. Bin ich schon bereit für einen Marathon?
    Von mmoebiu3 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.11.2015, 15:30
  3. Bin ich bereit für Marathon?
    Von fettiz im Forum Trainingspläne
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2013, 10:41
  4. Wann bin ich bereit für ein Marathon???
    Von Betonmischa im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 11:25
  5. Bin ich bereit für die Marathonvorbereitung?
    Von Pit im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.05.2004, 19:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •