+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    30.04.2019
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard Training zwischen zwei HMs

    Hallo,

    habe die Suchfunktion bemüht, aber nicht wirklich das passende für mich gefunden.

    Habe am Wochenende meinen erstem HM absolviert, war auch zufrieden mit meiner Leistung. Der nächste HM findet Mitte September statt.

    Wollte mich nun mit dem nächst-schnelleren Trainingsplan vorbereiten. Da diese Pläne immer ca. 12 Wochen dauern, habe ich nun eine Lücke von 1 Monat.

    Was mache ich nun am besten in diesem Monat? Pure Regeneration, also langsame Läufe? Oder einfach weitermachen wo der letze HM Trainingsplan endete?

    Viele Grüße
    Gerresheimer

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.628
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    938

    Standard

    Zitat Zitat von Gerresheimer Beitrag anzeigen
    Was mache ich nun am besten in diesem Monat?
    Ein bißchen was für schnelle Beine und am Ende einen 5.000 Meter Lauf sub20.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    30.04.2019
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Funny coockie...

    Ich wollte hier keine Details (auch keine solch witzigen) sondern generell mal wissen wie man solche Lücken füllt. Wenn ich z.B. im September einen HM laufe und im Jahr danach im Mai einen ersten Marathon auf den ich lt. Trainingsplan ab Januar trainiere, wie sollte ich mich im Herbst vorbereiten? Wenn ich dann schon mit Steigerungsläufen und Intervalltraining beginne, dann bin ich dem Trainingsplan doch schon voraus.

    Oder ist das im Prinzip relativ alles? Einfach laufen wie es Spass macht? Könnte ich auch mit leben...

  4. #4
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.294
    'Gefällt mir' gegeben
    1.812
    'Gefällt mir' erhalten
    1.080

    Standard

    Zitat Zitat von Gerresheimer Beitrag anzeigen
    Einfach laufen wie es Spass macht? Könnte ich auch mit leben...
    Im Prinzip ja.

    Die meisten Pläne sind "Finalisierung"-Pläne. Sie bereiten einen Läufer, der auf einer gewissen Leistungsstufe steht (was bei den Plänen auch (meist) dabei steht, als Nutzungsvoraussetzung), final auf den Wettbewerb vor.

    Was du vorher machst ist also unkonkret und dir überlassen. Du solltest halt einfach nur zu Planbeginn den Leistungsstand haben den der Plan voraussetzt.

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    28.02.2018
    Beiträge
    164
    'Gefällt mir' gegeben
    173
    'Gefällt mir' erhalten
    144

    Standard

    Die meisten Pläne starten ja nicht bei Null. Wenn der Plan in der ersten Woche x Kilometer hat, wäre es ja nicht verkehrt wenn du die Kilometer auch vorher schon pro Woche läufst. (oder zumindest nicht davon überfordert wärst)
    Ich würde mir den Plan also ansehen und zusehen dass ich auch Fit genug für den Plan bin.
    Und natürlich laufen was spass macht. Ich empfehle da hügelige Trails. Die machen spass.

  6. #6
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.628
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    938

    Standard

    Zitat Zitat von Gerresheimer Beitrag anzeigen
    Funny coockie...

    Ich wollte hier keine Details (auch keine solch witzigen) .....
    Wieso witzig? Was hast Du gegen die Fähigkeit, schnell laufen zu können ? Für mich ist das die Grundvoraussetzung beim Laufen. Ausdauer kann man immer noch trainieren.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    28.02.2018
    Beiträge
    164
    'Gefällt mir' gegeben
    173
    'Gefällt mir' erhalten
    144

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Ein bißchen was für schnelle Beine und am Ende einen 5.000 Meter Lauf sub20.
    Und was ist daran schnell?

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Peters:

    Sisalbaum (02.05.2019)

  9. #8
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.628
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    938

    Standard

    Zitat Zitat von Peters Beitrag anzeigen
    Und was ist daran schnell?
    Stimmt....für den TE war das auch nur ein Witz. Ich habe ihn wohl unterschätzt.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  10. #9
    Experte in eigentlich eh alles ... Avatar von IamTheDj
    Im Forum dabei seit
    23.04.2008
    Ort
    Gratkorn (AUT)
    Beiträge
    524
    'Gefällt mir' gegeben
    158
    'Gefällt mir' erhalten
    75

    Standard

    Wenn du sehr gerne nach Plan trainierst, kannst du dir ja einen Anbieter aussuchen der dir einen Plan für das ganze Jahr erstellt. Diese sind zwar nicht kostenlos aber oftmals gut wenn man selbst Planlos ist. Gibt ja die diversen Anbieter dafür ...



    10k: 47:21 (04/2019) | HM 1:46:29 (05/2019)

  11. #10

    Im Forum dabei seit
    30.04.2019
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Danke für die hilfreichen Tips. Ist jetzt auch nicht so dass ich das alles sooo verbissen sehe, hat mich einfach mal interessiert, weil diese Pläne einen immer auf den Wettkampf vorbereiten, ich aber z.B. nicht alle 4 Monate einen habe.

    Bezüglich "5.000 Meter Lauf sub20" ... ich glaube nicht, dass ich da jemals hinkomme...daher verstand ich diesen Kommentar eher als Ironie...

    Wie ist es denn eigentlich, wenn ich jetzt in 4 Monaten den nächsten Wettkampf habe? Bin ja jetzt noch "voll im Saft"... wenn ich dann mit dem Trainingsplan Woche 1 beginne, dann ist die Intensität ja normalerweise rel. gering, also geringer als Woche 12 des vorherigen. Könnte man dann auch einfach mit der finalen Intensität des vorherigen Plans weitermachen? Oder ist das auf Dauer eine zu hohe Belastung und man erreicht eher das Gegenteil, also eine Überbelastung?

  12. #11

    Im Forum dabei seit
    28.02.2018
    Beiträge
    164
    'Gefällt mir' gegeben
    173
    'Gefällt mir' erhalten
    144

    Standard

    Ich glaube die Gefahr der Überbelastung ist nicht wirklich da. Probleme kommen eher wenn man zu schnell steigert. Aber Ansonsten wüsste ich nicht was dagegen sprechen sollte. Ich würde dann nur die Tapering Phase rausnehmen.

    Ich persönlich Trainiere nicht nach einem bestimmten Plan. Mache es meistens so, dass ich mir 1 mal die Woche Intervalle einplane. (7*1000, 10*400, 10*200) Das worauf man halt so Lust hat. Einmal die Woche Plane ich was schnelles ein. Evt. einen 10er Wettkampf oder mal 6km Tempo, Fahrtenspiele, Steigerungsläufe usw. Die anderen Tage laufe ich dann ganz entspannt.

    Je nach Umfang würde ich jedoch nur eine Harte Einheit pro Woche reinnehmen. Die Intensive Dauer sollte nicht mehr als 10% +- der Gesamtdauer betragen. Die würde ich aber schon machen wenn du schneller werden willst. Außerdem macht schnell ja auch spass.

  13. #12
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.294
    'Gefällt mir' gegeben
    1.812
    'Gefällt mir' erhalten
    1.080

    Standard

    Das kommt darauf an wo du stehst und wo du hin willst. Wenn noch Luft nach oben ist, dann ist ein Planfinale nur ein Zwischenschritt. Wenn damit die absolute Obergrenze schon ausgereizt ist, dann ist es Überbelastung.

    Du musst deshalb im Idealfall auch immer den Kontext des Plan verstehen. M.E. empfiehlt es sich deshalb durchaus sich ein gescheites Buch zu kaufen, das gute Pläne vorhält, aber vor allem auch erklärt wie die Pläne zu verwenden sind und warum die Pläne so sind wie sie sind.

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (02.05.2019)

  15. #13

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    980
    'Gefällt mir' gegeben
    267
    'Gefällt mir' erhalten
    216

    Standard

    Ich trainiere zwischen Trainingsplänen nach den FlexRun Plänen von Lauftipps.ch und war bisher immer sehr zufrieden. Für mich ein guter Mix für die Übergangszeit:

    https://lauftipps.ch/trainingsplaene...n-fit-bleiben/

  16. #14

    Im Forum dabei seit
    28.02.2018
    Beiträge
    164
    'Gefällt mir' gegeben
    173
    'Gefällt mir' erhalten
    144

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Du musst deshalb im Idealfall auch immer den Kontext des Plan verstehen. M.E. empfiehlt es sich deshalb durchaus sich ein gescheites Buch zu kaufen, das gute Pläne vorhält, aber vor allem auch erklärt wie die Pläne zu verwenden sind und warum die Pläne so sind wie sie sind.
    WERBUNG:

    Oder youtube gucken.
    https://www.youtube.com/channel/UCqo...MZt6Rft2jg-3HA

  17. #15

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.329
    'Gefällt mir' gegeben
    82
    'Gefällt mir' erhalten
    249

    Standard

    Zwischen den Plänen kann man eigentlich machen, was man will, da man ja nichts falsch machen kann. Du kannst also gegen deine Schwächen ankämpfen - einen langen Lauf oder eher Schnelligkeit trainieren. Vielleicht fühlst du dich in der Zeit etwas kaputt, dann wäre Regeneration angesagt. Ich finde, es kommt eher in den letzten 1-2 Wochen vor dem Lauf darauf an, sinnvoll zu laufen. Da kann man am ehesten Trainingsfehler machen, die man später beim Wettkampf bereut.

  18. #16

    Im Forum dabei seit
    30.04.2019
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Vielen Dank für alle Rückmeldungen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Training in Woche zwischen 2 HMs?
    Von nniillss im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 12:50
  2. Training zwischen zwei Wettkämpfen
    Von nuggetli im Forum Trainingspläne
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 19:38
  3. Training zwischen zwei Halbmarathons
    Von Gerle im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 18:49
  4. Training/Regeneration zwischen zwei Halbmarathons
    Von Lupus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 20:48
  5. Training zwischen zwei Marathons (5 Wochen)
    Von Pfalzrunner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 17:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •