Servus,

Bin auf der Suchenach einem Rat.
Nach einemSkiurlaub bemerkte ich im linken Unterschenkel das ich Wasser eingelagerthatte. (keine Ahnung wann das passierte.)
Nur er rechte Fuss, links ist alles normal.


Tippe durch zuengen Ski Schuh, oder einfach Überbelastung durchs tägliche Joggen.)
Ein leichtesziehen der Haut merkte ich direkt am Anfang. (Am Spann, durchdurch sah ich erstdie dicken Zehen.)
Dieses ziehen gingrelativ schnell zurück, allerdings blieb das Wasser im Unterschenkel.
Schmerzen habeich keine mehr aktuell, manchmal zieht das Sprunggelenk leicht, aber ich kannohne Probleme meine Kilometer drehen.
Also bin ich zumOrthopäden, allerdings konnte er keine gravierenden Verletzungen feststellen.(Röntgen.)
Er speiste michmit etwas Voltarensalbe und einem Verband ab, und ich solle nochmals nach einemMonat kommen.
Bisher hat sichnoch nichts getan in Sachen abschwellen.
Wobenzym nehmeich schon, aber sonst nix. Also kein Diclofenac o.ä.
Abends versucheich den Fuß hochzulegen und etwas zu kühlen.
Fühle mich vondem Orthopäden etwas schnell abgespeist.
Ich denke aber umein reduzieren meines Lauftrainings komme ich wohl nicht herum .( Aktuell so70-80 KM die Woche.)

FürTipps/Ratschläge wäre ich dankbar.

Gruss
Markus