Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 42
  1. #1
    Avatar von Thorscht
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Forchtenberg
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Ein Treffen mit Jäger...

    Hallo zusammen,

    so langsam macht mir das Laufen keinen Spaß mehr.
    In der Regel laufe ich 3 - 4 mal die Woche so zwischen 6-10 km.
    Auf meiner eigentlichen Strecke soll ich momentan nicht laufen, da ein Bussard hier seine Jungen verteidigt und Läufer angreift (ich war auch schon das Opfer).
    Jetzt habe ich um unser Dorf eine schöne, neue Strecke entlang eines Waldes gefunden, die ich berufsbedingt früh morgens (5:30 Uhr) laufe und hier sitzt jetzt seit neuesten (01.05.) ein neuer Jagdpächter auf seinen Hochsitzen, die er überall aufgestellt hat und pflaumt mich an, dass ich ihn störe und das Wild verscheuche.
    Ich habe ihm jetzt mal gesagt, wenn er einen Weg absperrt, weil er dort jagen will, weiß jeder Bescheid. Ich kann ja nicht wissen, wo und wann der gedenkt, auf die Jagd zu gehen.
    Wir sind selbst Waldbesitzer, daher schätze ich das Engagement der Jäger um die Forstschäden gering zu halten und möchte mich auch nicht mit denen anlegen. Aber wie soll ich mich denn verhalten?
    Vor kurzem habe ich einen mir bekannten Jäger gefragt, der meinte nur, dass die Läufer ihn total nerven und er die, die mit Stirnlampen laufen, überhaupt nicht leiden kann, da die am meisten stören.
    Dass ich hier auch dazu gehöre, habe ich ihm erstmal verschwiegen.
    Auf diversen Seiten habe ich schon gelesen, dass das Wild, sobald es hell ist, im Wald verschwindet, warum sitzt der Jäger dann aber noch auf seinem Hochsitz?
    Hat hier jemand Tipps und Infos für mich?

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Thorscht:

    DrProf (26.05.2019)

  3. #2
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.099
    'Gefällt mir' gegeben
    276
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Informiere die, was der Pächter für Rechte hat und was du tun darfst und was nicht. Solange es kein ausgeschildeter Privatweg ist, darfst du dort tun und lassen, was du willst und das Wild nicht stört. Da kann es einen Jäger ärgern wie es will, der kann nicht einfach Menschen verscheuchen, nur weil ihm kein Wild mehr vor die Flinte läuft.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  4. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    klnonni (28.05.2019), ruca (25.05.2019), Tvaellen (28.05.2019)

  5. #3
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.586
    'Gefällt mir' gegeben
    495
    'Gefällt mir' erhalten
    400

    Standard

    Ganz so ist es nicht - der Jäger hat auch Rechte:

    Ich hab das hier gefunden:
    http://www.jagd-naheland.de/pdf/Betr...des_Waldes.pdf

    D.h. du darfst zwar im/am Wald rumlaufen, aber keine Tiere aufscheuchen und auch nicht vorsätzlich den Jäger beim Jagen stören.
    D.h. wenn er dir sagt, dass du ihn störst, weil du morgens das Wild aufscheuchst, ist er vermutlich im Recht.

    Pampig werden darf der Waidmann natürlich trotzdem nicht, aber Benehmen ist leider Glücksache.

    Kannst du nicht rauskriegen, wo er parkt, und dann woanders lang laufen? Er wird ja nicht jeden Morgen ansitzen.

  6. #4
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.099
    'Gefällt mir' gegeben
    276
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Öhm, ich schrub doch, er solle sich über die Rechte des Pächters informieren. Und dass er das Wild nicht stören sollte, erwähnte ich auch.

    Gruss Tommi

  7. #5
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.198
    'Gefällt mir' gegeben
    359
    'Gefällt mir' erhalten
    768

    Standard

    Bei uns haben Jogger und Läufer ganzjährig Schonzeit. Aktuell auch der Rest des Wildes.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  8. #6
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.586
    'Gefällt mir' gegeben
    495
    'Gefällt mir' erhalten
    400

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Öhm, ich schrub doch, er solle sich über die Rechte des Pächters informieren. Und dass er das Wild nicht stören sollte, erwähnte ich auch.

    Gruss Tommi
    Jau, das ist auch so angekommen.
    Mein einziger Punkt war, dass der Jäger prinzipiell Leute verscheuchen darf, wenn sie ihn beim Jagen stören. Sein Jagdrecht schlägt wohl das Waldbetretungsrecht - steht zumindest in meiner Quelle.

    Ich vermute, dass der Jäger damit nachmittags um 14:30 nicht durchkommt, aber wenn er um 5:30 in der Morgendämmerung auf sein Recht pocht, hat er gute Karten.

  9. #7
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.198
    'Gefällt mir' gegeben
    359
    'Gefällt mir' erhalten
    768

    Standard

    Frau Kobold hat einen guten Beitrag dazu verfaßt:

    https://forum.runnersworld.de/forum/...-vs-J%C3%A4ger
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  10. #8
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.541
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Thorscht Beitrag anzeigen
    ... Jetzt habe ich um unser Dorf eine schöne, neue Strecke entlang eines Waldes gefunden, die ich berufsbedingt früh morgens (5:30 Uhr) laufe und hier sitzt jetzt seit neuesten (01.05.) ein neuer Jagdpächter auf seinen Hochsitzen, die er überall aufgestellt hat und pflaumt mich an, dass ich ihn störe und das Wild verscheuche. Ich habe ihm jetzt mal gesagt, wenn er einen Weg absperrt, weil er dort jagen will, weiß jeder Bescheid. Ich kann ja nicht wissen, wo und wann der gedenkt, auf die Jagd zu gehen. ...
    Jagdrecht ist nach Bundesländern und demnach unterschiedlich geregelt. Was der Justiziar (tendenziell im Interesse seines Jagdverbands) schreibt, mag für RLP gelten, in BW können die Bestimmungen oder deren Auslegung abweichen.

    Hier in SH gäbe es für dich keine Einschränkungen, dich so zu bewegen, wie du beschreibst. Du bist angehalten, grundsätzlich auf Wegen zu laufen und während Dämmerung und Nacht auf den Hauptwegen. Ob du das mit oder ohne Leuchte tust, ist dir überlassen. Ich führe zwar eine mit, schalte sie aber auf bekannten Wegen nur selten ein.

    In SH können Waldwege ohne Grund bis zu drei Wochen im Jahr gesperrt werden, die Zeit ist genau anzugeben, hier ist das meist im Spätherbst. Außerhalb der befristeten Sperrzeit müssten schon triftige Gründe für eine Sperrung vorliegen. Bei Drück- oder Treibjagden werden lediglich Warnschilder aufgestellt, die Begehung der Hauptwege ist aber weiter gestattet. Privatwege gibt es nicht.

    Für dich gilt:
    http://www.landesrecht-bw.de/jportal...-WaldGBWV14P37

  11. #9

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.175
    'Gefällt mir' gegeben
    71
    'Gefällt mir' erhalten
    219

    Standard

    Ehrlich gesagt hätte ich Angst, ohne Stirnlampe im dunklen Wald zu stehen und von einem Jäger übersehen zu werden. Oder zu stürzen, weil ich Unebenheiten, Steine und Wurzeln ect. nicht sehen kann.

  12. #10
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    880
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Die Frage ist, ob man das Recht, das man hat, auch durchsetzen will. Immerhin hat der Jäger eine Waffe und du wärest nicht der erste, der aus Versehen getroffen wird.

    An einer meiner Strecken brütet zur Zeit auch ein Bussard-Pärchen. Obwohl das eine öffentliche Straße ist, laufe ich da zur Zeit nicht mehr her, da mir das zu gefährlich ist.

    Das ist total lästig, aber ich würde andere Strecken laufen, z.B. in der Stadt oder über Feldwege. Da gibt es zwar andere Probleme (z.B. freilaufende Hunde - bitte kein neues Fass aufmachen!), aber am Ende nützt es dir nichts, wenn auf deinem Grabstein steht, dass du das Recht auf deiner Seite hattest.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  13. #11

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.175
    'Gefällt mir' gegeben
    71
    'Gefällt mir' erhalten
    219

    Standard

    Ja, das ist leider so...

  14. #12
    Schnee- und Regenläufer Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.733
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    201

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt hätte ich Angst, ohne Stirnlampe im dunklen Wald zu stehen und von einem Jäger übersehen zu werden. [...]
    Mit Stirnlampe bist du allerdings ein besseres Ziel für den Jäger.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  15. #13
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.382
    'Gefällt mir' gegeben
    1.484
    'Gefällt mir' erhalten
    2.210

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt hätte ich Angst, ohne Stirnlampe im dunklen Wald zu stehen und von einem Jäger übersehen zu werden.
    Ich wurde schon von einem Jäger übersehen und er schoss in meine Richtung (er schien vor allem darauf geachtet zu haben, nicht auf seinen Hund zu schießen. Direkt nach dem Schuss lief der Hase auf der einen Seite und der Hund auf der anderen Seite an mir vorbei. Der Knall war unfassbar laut, obwohl der Jäger etwa 80m weg war).

    - Mittags, sonnig, gute Sicht.
    - Ein verrotteter Hochsitz war da, aber selten genutzt, kein übliches Jagdgebiet.
    - keine Warnschilder oder ähnlich
    - ich hatte ein leuchtend orangenes Langarmshirt an
    - ich lief auf einem asphaltierten Weg, auf der einen Seite Feld, auf der anderen Seite Wald. Auf dem Weg waren an diesem schönen Wintertag alle paar Minuten Fußgänger unterwegs - oft dunkel gekleidet und mit Kinderwagen...

    Daher bin ich gerade bei Dämmerung Stirnlampen-Früheinschalter.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  16. #14

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.175
    'Gefällt mir' gegeben
    71
    'Gefällt mir' erhalten
    219

    Standard

    Ich finde das äußerst gefährlich! Ich verstehe auch die Schilder "Achtung Treibjagd" an Landstraßen nicht... Da rennt ein gehetztes Wildschwein aus dem Wald über die Straße und ich als Autofahrer kann hoffen, dass nichts passiert...

  17. #15
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.076
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    456

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    Kannst du nicht rauskriegen, wo er parkt, und dann woanders lang laufen? Er wird ja nicht jeden Morgen ansitzen.
    Oder einfach mal höflich auf den Busch klopfen: "Jäger, ich weiß, wo den Auto steht."

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    Ich hab das hier gefunden:
    http://www.jagd-naheland.de/pdf/Betr...des_Waldes.pdf

    D.h. du darfst zwar im/am Wald rumlaufen, aber keine Tiere aufscheuchen und auch nicht vorsätzlich den Jäger beim Jagen stören.
    D.h. wenn er dir sagt, dass du ihn störst, weil du morgens das Wild aufscheuchst, ist er vermutlich im Recht.

    Sinngemäß Ähnliches besagen die für Baden Württemberg (und damit auch für Forchtenberg) geltenden Landesgesetze, nämlich das Landeswaldgesetz LWaldG) und das Jagd- und Wildtiermanagementgesetz (JWMG).

    Zitat Zitat von § 37 LWaldG BW
    Betreten des Waldes
    (1) Jeder darf Wald zum Zwecke der Erholung betreten. Das Betreten des Waldes erfolgt auf eigene Gefahr. [...] Wer den Wald betritt, hat sich so zu verhalten, daß die Lebensgemeinschaft Wald und die Bewirtschaftung des Waldes nicht gestört, der Wald nicht gefährdet, beschädigt oder verunreinigt sowie die Erholung anderer nicht beeinträchtigt wird.
    Zitat Zitat von § 38 LWaldG
    Sperren von Wald
    (1) Der Waldbesitzer kann aus wichtigem Grund, insbesondere aus Gründen des Forstschutzes, der Wald- und Wildbewirtschaftung, zum Schutze der Waldbesucher, zur Vermeidung erheblicher Schäden oder zur Wahrung anderer schutzwürdiger Interessen des Waldbesitzers das Betreten des Waldes einschränken (Sperrung). Die Sperrung bedarf der Genehmigung der Forstbehörde.
    Zitat Zitat von § 22 LWaldG BW
    Umweltvorsorge im Rahmen der Bewirtschaftung des Waldes
    (2) [...] Der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt sind ausreichende Lebensräume zu erhalten; die Erfordernisse zur Erhaltung eines gesunden und angemessenen Wildbestandes sind zu berücksichtigen.
    Das schließt ja wohl die Begrenzung des Wildbestandes und damit die Tätigkeit des Jagens mit ein.

    Zitat Zitat von § 51 JWMG
    Verringerung der Störung und Beunruhigung von Wildtieren
    (1) Es ist verboten, Wildtiere unbefugt an ihren Zuflucht-, Nist-, Brut- oder Einständen durch Aufsuchen, Fotografieren, Filmen oder sonstige Handlungen zu stören. [...]
    (3) Soweit dies zur Verringerung der Beunruhigung von Wildtieren erforderlich ist, kann die untere Jagdbehörde in Notzeiten für bestimmte Gebiete durch Allgemeinverfügung anordnen, dass sich das Recht zum Betreten des Waldes und der offenen Landschaft zum Zwecke der Erholung auf das Betreten von Straßen und Wegen beschränkt und Hunde dabei an der Leine zu führen sind. [...]
    (4) Notzeit im Sinne des Gesetzes ist der Zeitraum, in dem besondere Umweltbedingungen zu einer schwerwiegenden Beeinträchtigung des Energiehaushaltes der Wildtiere führen und eine besondere Ruhe und Schonung der Wildtiere erfordern.
    Ich meine, dass das Recht der Allgemeinheit, den Wald zu betreten, schon recht hoch angesiedelt ist. Für Anordnungen eines Jagdpächters nach Gutsherrenart ist da ganz bestimmt kein Platz. Aber der Schutz des Wildes ist eben auch zu beachten.

    P.S.: Aber was rede ich hier? Als Waldbesitzer solltest du diese Gesetze doch bestimmt im Schlaf auswendig kennen ? Und hast du in dieser Funktion nicht auch eine Schnittstelle zur schießenden Zunft, ja sogar ein Interesse daran, dass diese den Wildbestand sachgerecht "managen" ? Da kann es dir doch nicht allein um ein unreflektiertes "Das darf ich, also mach ich das auch" gehen ?

  18. #16
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.076
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    456

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich wurde schon von einem Jäger übersehen und er schoss in meine Richtung (er schien vor allem darauf geachtet zu haben, nicht auf seinen Hund zu schießen. Direkt nach dem Schuss lief der Hase auf der einen Seite und der Hund auf der anderen Seite an mir vorbei. Der Knall war unfassbar laut, obwohl der Jäger etwa 80m weg war).
    Ohne Runalyze-Daten von diesem Lauf halte ich das für "Gejagten-Latein"


  19. #17
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.099
    'Gefällt mir' gegeben
    276
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Ohne Runalyze-Daten von diesem Lauf halte ich das für "Gejagten-Latein"

    Vor allem hätte ich gerne mal die Pulskurve von dem Vorfall Vielleicht wurde da eine neue HFmax erreicht

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  20. #18
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.382
    'Gefällt mir' gegeben
    1.484
    'Gefällt mir' erhalten
    2.210

    Standard

    https://connect.garmin.com/modern/activity/2398815687

    Nach etwa 8 Minuten, man sieht an der Pacekurve, dass ich kurz geschockt stehenblieb...

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  21. #19

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Es ist halt wie immer, beide Seiten haben Recht und es sollte sich wohl ein Weg finden lassen.
    Ich bin früher sehr viel MTB und Downhill gefahren. Jäger und MTBiker ist ja auch so ein Thema. Bei uns gab es ausreichend genehmigte Strecken. Eine Bedingung zur Benutzung war 1h nach Sonnenaufgang bis ca. 1h vor Sonnenuntergang. Ich hatte nie ein Problem.
    Dann kam plötzlich Jemand auf die Idee eines "Nachtradelns", mit Stirnlampen etc.
    Wtf... warum? Von da an hörte man immer mehr von Zusammenstößen Jäger/Biker.
    Genauso sehe ich es hier? Warum muss ich früh am Morgen oder Spätabends noch mit Lampen durch den Wald?
    Ich laufe selbst gerne im Wald und durch die Natur, aber wenns mal nicht passt weiche ich halt woanders hin aus!
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von VIARunner:

    RunningPotatoe (26.05.2019)

  23. #20
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.109
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    333

    Standard

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Es ist halt wie immer, beide Seiten haben Recht und es sollte sich wohl ein Weg finden lassen.
    Ergänzt durch den Klassiker

    "Ein Kompromiss ist dann ein guter, wenn beide Seiten unzufrieden sind".

    Knippi

  24. #21
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.076
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    456

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Nach etwa 8 Minuten, man sieht an der Pacekurve, dass ich kurz geschockt stehenblieb...
    Ich sehe vor allem eines: eine deutlich erhöhte Schrittlänge danach.

  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Bewapo (26.05.2019), ruca (26.05.2019)

  26. #22
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.198
    'Gefällt mir' gegeben
    359
    'Gefällt mir' erhalten
    768

    Standard

    "Ein Treffer vom Jäger" wäre auch eine schöne Threadüberschrift.....
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  27. #23
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.382
    'Gefällt mir' gegeben
    1.484
    'Gefällt mir' erhalten
    2.210

    Standard

    Meiner hat nix getroffen. Weder das Karnickel noch den eigenen Hund noch mich.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  28. #24
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.076
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    456

    Standard

    Der konnte wohl nicht rechtzeitig die Munition auf Schrot umstellen.

  29. #25
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.076
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    456

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Frau Kobold hat einen guten Beitrag dazu verfaßt:

    https://forum.runnersworld.de/forum/...-vs-J%C3%A4ger
    Für die Praxis mindestens so relevant finde ich in dem Faden aber den Ratschlag von Fire:

    Zitat Zitat von Fire
    Trag besser keine Reebok Kleider falls Du einem Jäger mit Leseschwäche über den Weg läufst

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Läufer vs. Jäger
    Von gero im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 11:59
  2. Diskussion für ein Treffen der NORD-LGs
    Von Steif im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 178
    Letzter Beitrag: 26.08.2004, 15:57
  3. Noch ein Mini-Fori-Treffen !
    Von Marathon Man im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.01.2004, 20:41
  4. Treffen mit Runbikerun
    Von DAGGI im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.10.2003, 23:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft