Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Avatar von Max_van_Pelt
    Im Forum dabei seit
    13.04.2019
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Anfänger, einige Zeit Knieschmerzen, jetzt wieder anfangen?

    Guten Abend,

    ich wollte mich auch mal mit 1-2 Fragen an das Forum wenden. Kurz mein Hintergrund:

    Ich bin nun Ende 30 und habe knapp 20 Jahre keinen ernsthaften Sport getrieben. Allerdings habe ich täglich, dank meines Hundes, mindestens 1-1,5 Stunden Bewegung und laufe etwa 6-8 km jeden Tag. Ansonsten darf mich auch generell glücklich schätzen, dass ich schon immer, ohne mich groß bemühen zu müssen, ausgesprochen sportlich war. Laut meinem damaligen Sportlehrer bestand sogar Potenzial für eine erfolgreiche Leichtathletik-Karriere. Leider fehlte mir jedoch der Ehrgeiz und ich hatte da keinen ernsthaften Bock drauf.

    Mit dem Laufen habe ich vor knapp zehn Wochen angefangen. Dabei habe ich, nach wie vor, keine großen Ambitionen. Am Ehrgeiz hat sich also nichts geändert.

    Ich möchte 1. nur etwas fitter sein und 2. morgens vor der Arbeit schon mal ein wenig den Kopf frei bekommen, etwas Spaß haben und so für einen, hoffentlich, guten Start in den Tag sorgen. Was eigentlich anfangs auch gut geklappt hat, soviel kann ich sagen.

    Ich habe mich dann nach den ersten Runden dennoch ein wenig im Internet erkundigt. Was auffiel: Das Laufen scheint fast Religion zu sein und es gibt viele verschiedene Strömungen. Das hat zunächst eher verwirrt als geholfen. Bin dann allerdings über einen Beitrag gestolpert, in dem geraten wurde, anfangs möglichst langsam zu laufen (Grundlagenausdauer-Training). Zudem wurde empfohlen, möglichst nicht zu "fersenlastig" zu laufen. Das klang alles sinnvoll. Also am nächsten Tag gleich umgesetzt, auf einer knapp 9 km langen Runde.

    Resultat: Einen Tag später Knieschmerzen. Und zwar in _beiden_ Knien. Die sich über mehrere Tage verschlimmerten und sich vor allem beim Bergab laufen und Treppen heruntergehen bemerkbar machten. An Laufen war jedenfalls nicht mehr zu denken. Ich war schon froh, dass ich noch so gerade eben die Runden mit meinem Hund geschafft habe. Die Schmerzen hielten gut zwei Wochen. Aktuell bin ich nun also knapp 3,5 Wochen nicht mehr gelaufen, möchte aber nun wieder anfangen.

    Ich vermute, dass ich mich irgendwie so dermaßen auf das "langsame"- und nicht zu "fersenlastige" Laufen konzentriert habe, dass ich letztlich in einem für mich völlig ungewohnten Gang gelaufen bin, der meine Knie extrem belastet hat. Hinzu kommt jedoch auch, dass ich überwiegend Feld- und Waldwege gelaufen bin. Hier gibt es auch immer wieder Löcher, in die man fröhlich rein läuft, mit entsprechender Belastung auf die Knie. An was es nun lag, kann ich schwer sagen.

    So, nach dem ganzen dann auch mal kurz die Fragen:

    Kann und sollte ich jetzt, wo die Schmerzen gerade mal knapp 1,5 Wochen weg sind, direkt wieder anfangen? Ich möchte allerdings schon zunächst etwas kürzere Strecken laufen (4-6km pro Runde), dafür aber in meinem "Wohlfühl-Tempo". Also ohne Blick auf Ferse, Geschwindigkeit, Puls und anderen Kram. Ist das zu empfehlen?

    Wie sinnvoll sind Dehnübungen? Vor dem Laufen? Nach dem Laufen? Vor und nach dem Laufen? Sollte ich spezielle Kraftübungen machen, um die Knie/Oberschenkel etc. zu trainieren?

    Würde mich jedenfalls über Antworten und Tipps freuen.

    Schöne Grüße

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.311
    'Gefällt mir' gegeben
    391
    'Gefällt mir' erhalten
    829

    Standard

    Zitat Zitat von Max_van_Pelt Beitrag anzeigen
    :

    Kann und sollte ich jetzt, wo die Schmerzen gerade mal knapp 1,5 Wochen weg sind, direkt wieder anfangen? Ich möchte allerdings schon zunächst etwas kürzere Strecken laufen (4-6km pro Runde), dafür aber in meinem "Wohlfühl-Tempo". Also ohne Blick auf Ferse, Geschwindigkeit, Puls und anderen Kram. Ist das zu empfehlen?

    Wie sinnvoll sind Dehnübungen? Vor dem Laufen? Nach dem Laufen? Vor und nach dem Laufen? Sollte ich spezielle Kraftübungen machen, um die Knie/Oberschenkel etc. zu trainieren?
    1. Ja.
    2. Kann man machen, muß man aber nicht machen.

    Ansonsten beim Experimentieren mit dem Laufstil und dem Andressieren von anderen Bewegungsabläufen an dazu passendes Schuhwerk denken.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    26.05.2019
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,
    das Problem kenne ich, habe Jahrelang keinen Sport gemacht (außer gassi gehen ;-) ) und dann zügig mit 5 km laufen angefangen. Das Resultat waren starke Knieschmerzen und 10 Stunden Akkupunktur.
    Habe dann erstmal aufgehört mit laufen.
    Vor 4 Monaten habe ich wieder angefangen und bin gaaanz langsam ca. 3 km gelaufen (4-5x die Woche).
    Das Ganze habe ich langsam gesteigert und laufe inzwischen 6x die Woche 6 km ohne Schmerzen.
    Meine Empfehlung also, fange mit weniger Strecke und langsamer an als du gerne würdest. Und achte auf gute Schuhe und einen guten Laufstil.
    Und zusätzlich (also unabhängig vom laufen) würde ich Übungen machen um die Knie zu stärken.
    Liebe Grüße

  4. #4
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    212
    'Gefällt mir' gegeben
    50
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Moinsen!

    Ich habe letztes Jahr auch mit dem Laufen angefangen. Generell dauert es wohl etwas, bis sich die Bänder und die Gelenke an die Belastungen beim Laufen gewöhnt haben. Daher halte ich es für verkehrt, direkt mit 9km anzufangen. (Respekt, dass du einfach so 9km schaffst!)

    Bei mir stellten sich anfangs auch Gelenkschmerzen ein. Ich habe mir vom Orthopäden Einlagen verschreiben lassen. Danach war das Problem wirklich spürbar verringert. Vermutlich sollte man sich auch im Laufladen per Laufanalyse beraten lassen und passendes Schuhwerk kaufen. Das habe ich bisher vermieden, da ich das Geld nicht hatte. Das ist jedoch mein nächstes Vorhaben.

    Grüße

  5. #5
    Avatar von Eifelkater
    Im Forum dabei seit
    01.06.2019
    Ort
    Eitorf
    Beiträge
    46
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    1. Ursache der Knieschmerzen beim Orthopäden abklären lassen
    2. Möglichst passende Laufschuhe finden
    3. Knie nach dem Laufen mindestens 30 Minuten kühlen ( auch Pferdebalsam wirkt wunder)
    4. Bergabläufe meiden.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Einige gesammelte Anfänger-Fragen
    Von Tulip im Forum Nordic Walking / Walking / Wandern
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2018, 08:57
  2. Als absoluter Anfänger mit Laufen anfangen.
    Von LB16 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 13.08.2016, 09:30
  3. Anfänger hat so einige Startfragen
    Von Anur im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2014, 09:57
  4. Anfänger ist verwirrt und hat einige Fragen ;)
    Von B0tt0mline im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 21:11
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.07.2003, 22:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •