+ Antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    02.06.2019
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Wie gut sind Auswertungen von Sportuhren

    Hallo Community,

    ich bin neu hier, kenne mich mit Sportuhren nicht aus und suche deshalb nach Hilfe.

    Ich habe jetzt die Polar M430, die Polar Vantage M, Garmin Vivoactive 3 und Garmins Fenix 5S getestet. Bei Garmin sind mir allerdings viele Probleme mit der Software (Garmin Connect) aufgefallen. Sowas wie: beim Verlassen der Einstellungen wird "es ist ein Fehler aufgetreten", deren Server fiel neulich aus weswegen alle meine Daten seit dem letzten Sync verloren waren, die Schlafmessung erkennt nicht wenn ich nachts mal auf die Toilette gehe oder bereits aufgestanden bin, mein VO2max Wert erscheint mir zu niedrig... Bei Polar war das nicht so offensichtlich, die bieten aber auch weniger Funktionen.

    Diese vielen Kleinigkeiten geben mir gerade sehr zu denken. Wenn da schon überall Fehler in der Software sind, befürchte ich, dass auch andere Funktionen, wie aerober Trainingsnutzen und was es da alles gibt, auch voller Fehler ist.

    Mir ist klar, dass all diese Hochrechnungen nie wirklich verlässlich sind, aber doch zumindest ein Tool darstellen sollten, mit dem man etwas anfangen kann. Dazu muss es meiner Meinung nach aber möglichst fehlerfrei arbeiten.

    Wie seht ihr das? Sind diese zusätzlichen Trainingsauswertungen überhaupt zu irgendwas nutze?

    Sorry, falls dieses Thema schon existiert. Ich habe nichts gefunden und suche schon ein paar Tage eine Antwort darauf. Überall wird aber immer nur auf die Firstbeat-Genauigkeit und ähnliches hingewiesen, die ja kein Maßstab ist, wenn die Software falsch arbeitet.

    Viele Grüße
    Lalalea

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Lalalea:

    DrProf (02.06.2019)

  3. #2

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    264
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    65

    Standard

    Was ist denn der Grund, warum du dir so eine Uhr zulegen möchtest?
    Vermutlich das Aufzeichnen von Läufen?

    Sind dann nicht alle anderen Funktionen mehr oder weniger egal?
    Wie gut ich schlafe merke ich doch am nächsten Tag, da brauch ich keine Uhr, die mir sagt ob das gut oder schlecht war.

    Und je nach Trainingszustand sollte auch der VO2max keine groß Rolle spielen.

    Über die Polar hast Du keine wirklichen Nachteile genannt. Nimm die doch.
    Ich selbst habe auch eine Garmin und hatte noch nie Datenverlust. Ich nutze die Uhr aber auch wirklich nur fürs Tracking. Die anderen Funktionen sind mir egal.

  4. #3
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.198
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    368

    Standard

    Ich weiß nicht, ob das jetzt auch noch so ist. Jedenfalls gab es damals in der elektrischen Datumsverarbeitung einen Witz, wenn ein Programm mal so richtig von der Realität gebeutelt wurde.

    Immer
    Besser
    Manuell

    Knippi (heute in Potsdam so was von abgekackt, abgekackter geht es nicht)

  5. #4
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.865
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.263

    Standard

    Zitat Zitat von Lalalea Beitrag anzeigen
    Wie seht ihr das? Sind diese zusätzlichen Trainingsauswertungen überhaupt zu irgendwas nutze?
    Auf mich persönlich bezogen, sehe ich da keinerlei Nutzen. Es kommt ganz darauf an, was du damit tun und was du läuferisch erreichen willst.

    Wenn du Lust auf statistische Spielereien hast, dann können dir die vielen gemessenen Werte sicher gut die Zeit vertreiben. Wenn sie fehlerfrei arbeiten

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  6. #5
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.865
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.263

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Knippi (heute in Potsdam so was von abgekackt, abgekackter geht es nicht)
    Hättest nicht so lange an Niels dran bleiben sollen

    Irgendwie war ich heute froh, dass ich nicht mitlaufen "musste". Mir hat die Runde im Volkspark voll gereicht. Schön wars trotzdem

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  7. #6
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.636
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    938
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  8. #7
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.310
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    527

    Standard

    Zitat Zitat von Lalalea Beitrag anzeigen
    Wie seht ihr das? Sind diese zusätzlichen Trainingsauswertungen überhaupt zu irgendwas nutze?
    Alte Ingeieursweisheit:

    "Wer misst, misst Mist."

  9. #8
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.307
    'Gefällt mir' gegeben
    1.816
    'Gefällt mir' erhalten
    1.083

    Standard

    Zitat Zitat von Lalalea Beitrag anzeigen
    Wie seht ihr das?
    Der Mensch hat zu denken, die Technik ist nur ein Hilfsmittel. Angenommen du willst nach New York und besitzt einen Düsenjet, hast aber keine Ahnung wie man ihn fliegt. Was hast du dann von dem Teil? Und so ist das auch mit Pulsuhren und anderem Equipment. Du musst die Daten verstehen die der Computer ausspukt, interpretieren können was die Maschine dir sagen will. Kannst du das nicht, dann ist das Gerät nichts für dich. Bzw. du bist nichts für das Gerät.

  10. #9

    Im Forum dabei seit
    02.06.2019
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Danke für eure Antworten!

    Mir geht es weniger darum, ob ich einen Fitness-Tracker "brauche" oder nicht. Die Pulsuhr war für mich nur wichtig, weil ich nach meinem Puls trainieren möchte und so meinen Körper etwas besser verstehen wollte (soweit das mit einer optischen Pulsmessung möglich ist). Und weil Pulsuhren eben lauter anderes Zeugs mitbringen, habe ich mich gefragt, wie hoch die Qualität der Software ist. Mit bspw. Firstbeat zusammenzuarbeiten ist ja schön, aber wenn die Software an allen Enden Daten falsch verarbeitet, dann machen diese tollen Zahlen alle keinen Sinn - auch nicht relativ betrachtet.

    Warum ich nicht bei Polar geblieben bin? Weil die M430 mir nicht lange genug hält und die Vantage mir optisch nicht gefällt, die ist einfach nur riesig. Garmin hat mir bisher noch am besten gefallen, wobei ich mich bei der schlechten Qualität der Software etwas über den Tisch gezogen fühle... :(

  11. #10
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.865
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.263

    Standard

    Pulsmän!


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  12. #11
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.310
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    527

    Standard

    Zitat Zitat von Lalalea Beitrag anzeigen
    aber wenn die Software an allen Enden Daten falsch verarbeitet, dann machen diese tollen Zahlen alle keinen Sinn - auch nicht relativ betrachtet.
    Im Zusammenhang mit Leistungsvorhersagen von "richtig oder "falsch" zu sprechen, ist m.E. schon mal ein grundfalscher Ansatz. Jeder Läufer ist anders, aber eine Laufuhr kann aus den wenigen Parametern, die ihr zur Verfügung stehen, immer nur eine Vorhersage unter grob vereinfachenden Annahmen treffen, die dann für einen bestimmten Prozentsatz der Läufer halbwegs - aber auch nicht exakt - zutrifft, für andere aber überhaupt nicht.

    Ich selbst habe den Running Index meiner Polar V800 vier Jahre lang komplett ignoriert und schaue erst in letzter Zeit hin und wieder mal auf den Trend. Dabei ist auffällig, dass extrem schwache Leistungen (Erholungsläufe bei unterirdischem Tempo) im RI stark hochgejazzt werden, harte Läufe, die ich als sehr erfolgreich absolviert werte, aber eher schlecht wegkommen. Ist das eine "falsche Verarbeitung der Daten"? Nö, mein Körper leistet sich einfach die Unverschämtheit, in seinem Pulsverhalten nicht der Normverteilung der (sportelnden) Bevölkerung zu entsprechen. Zwar scheint mir der RI meinen Fitnesszustand zumindest in der Veränderung halbwegs realistisch wiederzugeben, aber das was er aussagt, sagt mir mein Körpergefühl dann schon lange.

    Generell würde ich sagen: Bis ich verstehe, welche Laufuhr meine Performance unter welchen Umständen wie richtig oder wie falsch wiedergibt, habe ich mein Körpergefühl so weit trainiert, dass ich das ohne Laufuhr, rein vom Körpergefühl her, längst besser beurteilen könnte. Also betrachte ich Running Index & Co als das was sie sind - ein Gimmick, das ich bei einer Laufuhr gar nicht vermeiden kann. Aber wenigstens kann ich es ignorieren.

  13. #12
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.198
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    368

    Standard

    Zitat Zitat von Lalalea Beitrag anzeigen
    Garmin hat mir bisher noch am besten gefallen, wobei ich mich bei der schlechten Qualität der Software etwas über den Tisch gezogen fühle... :(
    Hundekacke in Zeitungspapier (beides in angemessener Menge) verpacken. Zu deren Zentrale begeben. Päckchen vor die Tür legen. Entzünden. Klingeln.

    Knippi

    NB
    Natürlich weglaufen nicht vergessen .
    Zuletzt überarbeitet von hardlooper (03.06.2019 um 09:49 Uhr) Grund: NB

  14. #13
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.310
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    527

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    NB
    Natürlich weglaufen nicht vergessen .
    Um das richtig aber einschätzen zu können, ist es wichtig vorherzusagen, wie schnell man den Fluchtweg von X km wird laufen können. Dazu bräuchte man 'ne teure Laufuhr. Womit sich die Katze in den Schwanz beißt …

  15. #14
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    268
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Lalalea Beitrag anzeigen
    Die Pulsuhr war für mich nur wichtig, weil ich nach meinem Puls trainieren möchte und so meinen Körper etwas besser verstehen wollte (soweit das mit einer optischen Pulsmessung möglich ist).
    Wieso hast du dich dann nicht für ein günstiges Modell entschieden?

    Einfache Pulsuhren gibt es ungetragen oft für 10-15€ in den Kleinanzeigen. (Zumindest als Mann stört der Brustgurt kaum.) Wenn dir das Pulstraining zusagt, dann kannst du dir immer noch eine Uhr mit vergoldeten Knöpfen holen ;-)

    Ich habe mir vor einiger Zeit selbst eine Pulsuhr geholt und war mittelfristig vom Nutzen enttäuscht... Wenn man die ganze Zeit ohne Uhr rennt, dann hat man schon ein ziemlich gutes Gespür dafür, wie schnell die Pumpe läuft...^^

  16. #15
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.764
    'Gefällt mir' gegeben
    653
    'Gefällt mir' erhalten
    575

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    ... Also betrachte ich Running Index & Co als das was sie sind - ein Gimmick, das ich bei einer Laufuhr gar nicht vermeiden kann. Aber wenigstens kann ich es ignorieren.
    +1 zu deinem Fazit.

    Im Web-Interface gibt es die Prognose der Zielzeiten auf Basis des Running-Index-Trend. Erstaunlicherweise passt die Prognose für die erreichbaren Zielzeiten der einzelnen Distanzen ziemlich gut. Die Pulsbereiche musste ich dafür an meine ziemlich hohe maximale Hf anpassen, mit den berechneten Werten kommt nur Müll raus.
    An der individuellen Einstellung der Hf Bereiche hängt das ganze System, und wenn man soviel Erfahrung hat, dass man die Bereiche individuell einstellen kann, braucht man eigentlich auch keine Uhr mehr, die einen sagt, dass man im richtigen Bereich unterwegs ist.

    Das beste an dem Running Index ist, dass er bei mir jeden Lauf als „Sehr gut“ oder „Excellent“ bewertet, seitdem ich Altersklasse M50 bin.
    D.h. Verglichen mit der Gruppe der M50 Läufer bin ich zwar eine ziemliche Lusche, verglichen mit der Gesamtheit aller M50 aber anscheinend ein Fitness-Monster

  17. #16
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.048
    'Gefällt mir' erhalten
    3.057

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Dabei ist auffällig, dass extrem schwache Leistungen (Erholungsläufe bei unterirdischem Tempo) im RI stark hochgejazzt werden, harte Läufe, die ich als sehr erfolgreich absolviert werte, aber eher schlecht wegkommen. Ist das eine "falsche Verarbeitung der Daten"? Nö, mein Körper leistet sich einfach die Unverschämtheit, in seinem Pulsverhalten nicht der Normverteilung der (sportelnden) Bevölkerung zu entsprechen. Zwar scheint mir der RI meinen Fitnesszustand zumindest in der Veränderung halbwegs realistisch wiederzugeben, aber das was er aussagt, sagt mir mein Körpergefühl dann schon lange.
    Es könnte aber auch sein, daß Du in intensiveren Gefilden ziemlich unökonomisch wirst. Zumindest könnte man das als eine mögliche Erklärung ins Kalkül ziehen.

    Ich habe meine Uhr wirklich zu schätzen gelernt. Sie zeigt mir doch zumindest relativ gut die Entwicklungstendenz und damit, ob mein Training noch anschlägt oder ob es Zeit für eine Veränderung ist. Die Prognosen sind natürlich Bullshit. Aber die individuelle Entwicklung wird ganz gut gezeigt. Man kann auch ganz gut erkennen, wo man Defizite hat. Wenn z.B. meine TDLs bei schlechtere Werte haben als meine Dauerläufe, ist relativ klar, daß ich hier Nachholbedarf habe. Ich finde solche Hinweise durchaus hilfreich.
    nix is fix

  18. #17
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.198
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    368

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Aber wenigstens kann ich es ignorieren.
    Das gibt es in anderen Lebensbereichen auch.
    Willste was nur für die Küche ist es doch schön zu wissen, auf andere Dinge zurückgreifen zu können. Gartenpflege, defekte Speicher austauschen usw. usw.

    Knippi

  19. #18
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.310
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    527

    Standard

    Sieht so aus, als wäre die Frau gerade fertig mit dir.

  20. #19

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    101
    'Gefällt mir' gegeben
    51
    'Gefällt mir' erhalten
    16

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    (Unappetitliches)
    Pfui! Ich hab' auch was von Garmin (so ein Vivosport-Band), das immerhin recht zuverlässig meine Schritte zählt. Eine Weile habe ich damit auch "brav" meine gestiegenen Etagen gecheckt, aber in der Hinsicht ist das Gerät sowas von unbrauchbar ... das mach' ich inzwischen lieber selbst. Und diese "Intensitätsminuten" - letzte Woche hatte ich 2000. Albern. Vermutlich bringt mir jedes Aufregen über das Band eine weitere, hehe. Beim Joggen/Rennen läuft das Band zwar mit - ist halt nett auch als Uhr und für Smartphone-Benachrichtigungen - aber zum Messen bei einem Lauf nutze ich eine App, die nix mit dem Band zu tun hat.

    Auf den Puls achte ich bisweilen tatsächlich. Der ist eher im Keller, aber am Sonntag zum Beispiel hatte ich einen Lauf (10 km) bei knapp 30 Grad, gefühlt noch mehr. Ja, ich weiß, dass die HF-Anzeige kein Muster an Zuverlässigkeit ist, aber als grober Indikator taugt sie, denke ich. Kalorien? Stresslevel? Pah. ;) Allerdings teile ich meine Daten (mal abgesehen davon, was der Hersteller damit treibt) auch nicht mit anderen ...

  21. #20

    Im Forum dabei seit
    02.06.2019
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Uhr wirklich zu schätzen gelernt. Sie zeigt mir doch zumindest relativ gut die Entwicklungstendenz und damit, ob mein Training noch anschlägt oder ob es Zeit für eine Veränderung ist. Die Prognosen sind natürlich Bullshit. Aber die individuelle Entwicklung wird ganz gut gezeigt. Man kann auch ganz gut erkennen, wo man Defizite hat. Wenn z.B. meine TDLs bei schlechtere Werte haben als meine Dauerläufe, ist relativ klar, daß ich hier Nachholbedarf habe. Ich finde solche Hinweise durchaus hilfreich.
    Das hatte ich mir von der Uhr auch irgendwie erhofft, als ich von den unterschiedlichsten Funktionen gelesen habe - meinen Fortschritt besser verfolgen zu können.

    Von welchem Hersteller ist denn deine Uhr?

  22. #21
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.048
    'Gefällt mir' erhalten
    3.057

    Standard

    Zitat Zitat von Lalalea Beitrag anzeigen
    Das hatte ich mir von der Uhr auch irgendwie erhofft, als ich von den unterschiedlichsten Funktionen gelesen habe - meinen Fortschritt besser verfolgen zu können.
    Und das funktioniert auch ziemlich gut.

    Von welchem Hersteller ist denn deine Uhr?
    Ich habe ein Polar V800 und eine Garmin Fenix 5. Relevant ist aber nur, daß Dein GPS ganz gut funktioniert und der Pulsmesser ok ist. Handgelenksmessung kannst Du in der Regel vergessen. Die Daten könnte man genauso gut würfeln. Als Auswertungstool habe ich mich für runalyze entschieden. Die Auswertungsmöglichkeiten sind wirklich ok und man ist unabhängig vom Hersteller der Uhr.
    nix is fix

  23. #22

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    264
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    65

    Standard

    Die Auswertung mit Wegstrecke und Höhenmetern über GPS und Puls hat ja aber nichts mit den oben genannten Gimmicks zu tun.
    Das bieten ja letztendlich alle Laufuhren, ohne oben genannten Gimmicks zu benötigen.

    Das nutze ich mit meiner Forerunner 230 auch und das ist völlig ausreichend. Wie andere ignoriere ich alle anderen Gimmicks, wie Schrittzähler, Schlafauswertung, etc.

  24. #23
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.048
    'Gefällt mir' erhalten
    3.057

    Standard

    Zitat Zitat von SEhr Beitrag anzeigen
    Die Auswertung mit Wegstrecke und Höhenmetern über GPS und Puls hat ja aber nichts mit den oben genannten Gimmicks zu tun.
    Das bieten ja letztendlich alle Laufuhren, ohne oben genannten Gimmicks zu benötigen.
    Es ging doch darum wie man die Uhr nutzt? Daher habe ich mich auf die Beantwortung dieser Frage konzentriert. Bei der Frage wie ich diese Uhr nicht nutze, wird die Antwort sicher länger.

    Das nutze ich mit meiner Forerunner 230 auch und das ist völlig ausreichend. Wie andere ignoriere ich alle anderen Gimmicks, wie Schrittzähler, Schlafauswertung, etc.
    Die Schlafauswertung finde ich gar nicht schlecht. Gerade in Zeiten intensiven und umfangreichen Trainings rutscht man gern mal in leichtes Overreaching (als Vorstufe des Übertrainings) hinein. Ein guter Indikator ist verkürzter Schlaf und der Drang immer später ins Bett zu gehen. Da achte ich auch gern drauf und kann so frühzeitig gegensteuern. An der Stelle lügt die Uhr nicht, während man sich selbst das gern schön redet.
    Zuletzt überarbeitet von leviathan (04.06.2019 um 09:57 Uhr)
    nix is fix

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    JoelH (04.06.2019)

  26. #24

    Im Forum dabei seit
    02.06.2019
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Und das funktioniert auch ziemlich gut.



    Ich habe ein Polar V800 und eine Garmin Fenix 5. Relevant ist aber nur, daß Dein GPS ganz gut funktioniert und der Pulsmesser ok ist. Handgelenksmessung kannst Du in der Regel vergessen. Die Daten könnte man genauso gut würfeln. Als Auswertungstool habe ich mich für runalyze entschieden. Die Auswertungsmöglichkeiten sind wirklich ok und man ist unabhängig vom Hersteller der Uhr.
    Oh, das ist ja eine super Idee! Vielleicht sollte ich mir auch mal sowas wie runalyze ansehen! Danke für den Tipp!

    Zitat Zitat von SEhr Beitrag anzeigen
    Die Auswertung mit Wegstrecke und Höhenmetern über GPS und Puls hat ja aber nichts mit den oben genannten Gimmicks zu tun.
    Das bieten ja letztendlich alle Laufuhren, ohne oben genannten Gimmicks zu benötigen.

    Das nutze ich mit meiner Forerunner 230 auch und das ist völlig ausreichend. Wie andere ignoriere ich alle anderen Gimmicks, wie Schrittzähler, Schlafauswertung, etc.
    Vielleicht habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt. Ich bin nicht auf speziell diese Gimmicks aus, wie Schlafüberwachung oder den Schrittezähler, der schon vor dem Aufstehen 20 Schritte gezählt hat, obwohl mir die Software zur gleichen Zeit sagt, ich würde noch schlafen. Interessiert bin ich schon mehr an einer Trainingsbewertung und eine Anzeige meines Fortschritts und anderen Leistungsdaten. Aber wenn mir eine Software schon im Einstellungsmenü eine Fehlermeldung anzeigt, obwohl ich nichts verändert habe, Sync Probleme auftreten, Schritte- und Schlafzähler nicht richtig funktionieren, wie sieht das dann bei anderen Funktionen aus?!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Flachfüße sind eigentlich gut.
    Von blende8 im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 23.09.2015, 16:55
  2. Verständnisfrage zur Kalibrierung von Sportuhren
    Von Ba_14 im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2014, 18:21
  3. Test von GPS-Sportuhren in der aktuelle c't
    Von pepsmier im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.09.2007, 15:31
  4. Frauen-Rennräder, wie gut sind sie?
    Von jdsunshine im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 21:16
  5. Lauftreffs sind gut
    Von amanda im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.06.2005, 23:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •