Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 33 von 33
  1. #26

    Im Forum dabei seit
    02.04.2019
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Danke

    Nein, auf Technik achte ich schon etwas. Zumindest soweit man das selber beurteilen kann.
    Bin auch ein paar mal beim tempotraining mit einer Gruppen gewesen.
    Bin auch in einer urbanrunning Gruppe. (wo laufen aber mehr zweitrangig ist)
    Aber so ein expleziter Lauf Trainer, für eine Zeit, wäre echt toll.

    Bin Mittelfuß Läufer.
    Ob und wie ich umsteige werde ich erst nach der richtigen Laufanalyse sehen.

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    02.04.2019
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ach wie passend.
    Ich habe mir am Wochenende den Zeh so blöd angestoßen das er wohl gebrochen ist. Tief blau und tut sehr weh.
    Damit ist meine Zwangspause unumgänglich.
    Habe nun also etwas mehr Zeit für andere Sachen.
    Werde mich etwas mehr mit der Theorie beschäftigen und schauen was ich kann.

    Wie immer, wenn was ist, dann kommt alles auf einmal.

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    02.04.2019
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Meinem Zeh geht es schon besser. War wohl nur verstaucht und nicht gebrochen. Egal, damit kann ich mich schon mal wieder bewegen.
    Nach 3 mal Krankengymnastik und einigen Übungen bin ich leider etwas frustriert das ich meine ersten Laufversuche nach 200m abgebrochen habe. Nicht direkt aus schmerzen aber mein Gefühl sagt mir das ich es noch sein lassen muss.
    Ich war in der Zwischenzeit mehr Rad fahren. Aber auch immer nur 2x 8,5km am Tag. (zur Arbeit und zurück)
    Obwohl das eigentlich sehr gut geht und ich beim fahren keine Knie Probleme habe (gemütlich mit meinem City Bike) werde ich das wohl auch erst mal weniger machen.
    Nervt mich gerade, ich weiß noch nicht welchen Ausgleich ich dann noch machen kann. Schwimmen passt nicht immer.

    Die Physiotherapeutin hat gefragt ob ich Nahrungsergänzungsmittel/Supplements nehme.
    Nein mache ich nicht. Habe das Thema immer ignoriert.
    Da einen Überblick zu bekommen ist nicht ganz so einfach.
    Kann mir jemand ein paar Stickwörter geben was dem Knorpel und dem Knie an sich, gut tun würde?

    Wie gesagt, es ist nichts geschwollen, nicht dick, nicht warm, es ist nur ein Schmerz unter bzw an der Kniescheibenspitze.
    Als Laie hatte ich ja immer das Patellarspitzensyndrom in Verdacht.
    Aber die Ärztin sagt ja das es Chondropathia Patellae ist.
    Wenn die Krankengymnastik durch ist und es immer noch weh tut, dann lasse ich ein MRT machen. Die Physiotherapeutin ist eh verwundert das noch kein MRT gemacht wurde.

  4. #29
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.093
    'Gefällt mir' gegeben
    276
    'Gefällt mir' erhalten
    964

    Standard

    Zitat Zitat von PatrickFischer Beitrag anzeigen
    Die Physiotherapeutin ist eh verwundert das noch kein MRT gemacht wurde.
    !!!!!


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  5. #30

    Im Forum dabei seit
    02.04.2019
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ich versuche euch einfach mal auf dem Laufenden zu halten und um es der Nachwelt zu erhalten.

    Ich war am Wochenende ein wenig im Wald aktiv. Habe einen Timmpfad gemacht. Zwischen den Geräten bin ich leicht gelaufen. Ging im Wald eigentlich ganz gut. Waren aber auch nur 1,5km und immer nur 100-200m zwischen den Geräten.

    Ich habe mich etwas mit Nahrungsergänzung beschäftigt und mir dann ein Produkt bestellt.
    Glucosamin & Chondroitin (1500mg Glucosamin und 1200mg Chondroitin) in Kapselform.

    Ich weiß nicht ob das was bringt. Ich bin bei so etwas immer skeptisch aber schaden tut es wohl auch nicht.
    Und selbst wenn es wirkt, dann frage ich mich.
    1) Placeboeffekt?
    2) wäre es auch ohne die Einnahme besser geworden (z.B. wegen der Zeit, wegen der Physiotherapie, ...)?

    Aber aktuell geht es etwas besser.
    Gestern bei der Physiotherapeutin gewesen.
    Man hört zwar kein knirschen aber, wenn sich die Kniescheibe bewegt, dann kann man ein Reiben der Kniescheibe spüren.
    Die Physiotherapeutin meinte das es Ablagerungen sein könnten und das man da vielleicht was mit der Ernährung machen könnte.
    Aber ich glaube das muss sich der Arzt noch mal ansehen.
    Aktuell habe ich aber kein Arzt dem ich vertraue.

    Unabhängig davon habe ich mich zum schnuppern beim Kraulkurs angemeldet.

  6. #31
    Avatar von Malu68
    Im Forum dabei seit
    25.04.2017
    Ort
    Bei den 7 Bergen...
    Beiträge
    1.199
    'Gefällt mir' gegeben
    121
    'Gefällt mir' erhalten
    214

    Standard

    Der Glucosamin-Kram hilft auf jeden Fall.... wenn nicht dir, dann auf jeden Fall dem Hersteller!
    Wir sind vom Leben gezeichnet in den buntesten Farben, und wir tragen sie mit Stolz, unsere Wunden und Narben (SDP)

    Dieser Weg wird kein leichter sein...(Teil 1)
    In Ruhe alt werd´ich später.....(Forts.)

    Kölner Zoolauf 07/2017 8,6 km
    Kölner Brückenlauf 09/2017 15,65 km 1:43:xx
    HM Köln 10/2017. 21,1 km 2:18.xx

  7. #32

    Im Forum dabei seit
    02.04.2019
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    kurzes Update.
    Ich bin heute, auf dem Laufband, ganz locker 5km in 33 min gelaufen. (sonst mehr 25 min)
    Hatte keiner Schmerzen. Aber es fühlt sich immer noch etwas komisch an.
    Werde das Knie weiter schonen und nur sehr langsam wieder etwas Laufen.
    Zuletzt überarbeitet von PatrickFischer (28.06.2019 um 16:39 Uhr)

  8. #33

    Im Forum dabei seit
    02.04.2019
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    So, ich wollte noch mal meinen Zustand für die Nachwelt festhalten.

    Ich bin seit ca 1 1/2 Wochen wieder am laufen.
    Erst locker 5km, dann 7,5km, schnelle 5km und gestern 13,2km.

    Ich nehme weiter die Glucosamin & Chondroitin Mischung, habe aber das Gefühl das es gar nichts bringt.
    Physiotherapie ist zu Ende und ich mache weiter meine Übungen.
    Ich habe ein Balance Kissen auf dem ich nun immer meine Zähne putze.
    Mein Müslie esse ich nun hin und wieder auf einem Bein im stehen.
    Muskeltraining für das Knie mache ich im Bett.

    Unabhängig von der Physiotherapie habe ich in den letzten Wochen meine Bauchmuskeln und Körpermitte trainiert.
    Ich war 1-2 mal die Woche Schwimmern und habe Kraulbeine trainiert.

    Teilweise bin ich bis zu 25km Fahrrad gefahren. (Arbeit hin und zurück)

    Was aber wohl das meiste gebracht hat, war die Zeit! Etwas weniger das Knie belasten.
    Durch die Schonhaltung vom linken Knie habe ich nun etwas schmerzen in der rechten Hüfte.
    Die Physiotherapeutin meinte das es vielleicht eine Bindegewebeschwäche am Steißbein ist.
    Ich könnte das auch trainieren oder was machen. Sie meint aber das das auch gut von alleine wieder weg geht.

    Ich habe in 3 Wochen einen Termin bei einem anderen Arzt. (es nervt mich das Orthopäden immer so lange Wartezeit haben)
    Ich will die genaue Ursache wissen und wissen wie ich da mit in Zukunft besser umgehen kann.

    Ich habe keine richtigen Schmerzen.
    ABER es bleibt ein etwas Unwohlsein im Knie.
    So lange das noch nicht weg ist, werde ich es nicht übertreiben. Gestern die 13,2km waren, gefühlt, schon etwas zu viel.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 10-km-Trainingsplan anpassen
    Von Peter_Silie im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.10.2018, 13:10
  2. Trainingsplan an aktuelles Niveau anpassen !?
    Von Ralle7 im Forum Trainingspläne
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.12.2014, 12:03
  3. Trainingsplan anpassen - aber wie?
    Von DoppelJoker im Forum Trainingspläne
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 11:23
  4. Intervalltraining anpassen innerhalb Trainingsplan
    Von corriere im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 22:29
  5. Trainingsplan anpassen
    Von InformatikPower im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 10:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft