Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 36
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    09.01.2018
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Wie gehe ich ein Intervalltraining an?

    Moin,

    nochmal eine kurze frage zum Intervalltraining: In meinem 10km Plan kommen ja etliche solche Intervalle vor, zur Zeit laufe ich 200m Intervalle um und bei 4:00, 400m Intervalle um 4:25.

    Bislang laufe ich in entspanntem Tempo zwischen den intervallen, also etwa bei 6:00 bis 6:20, wobei ich unmittelbar, sprich bis etwa 60s nach dem jeweiligen Intervall natürlich langsamer bin und das Tempo dann anziehe, um gleichzeitig die Ausdauer zu trainieren.

    Ist das vernünftig oder sollte ich stattdessen Gehpausen einlegen, um dann im folgenden Intervall mehr Kraft zur Verfügung zu haben und schneller zu werden?

  2. #2
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.099
    'Gefällt mir' gegeben
    276
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Zitat Zitat von Tus_kak Beitrag anzeigen
    Bislang laufe ich in entspanntem Tempo zwischen den intervallen, also etwa bei 6:00 bis 6:20, wobei ich unmittelbar, sprich bis etwa 60s nach dem jeweiligen Intervall natürlich langsamer bin und das Tempo dann anziehe, um gleichzeitig die Ausdauer zu trainieren.
    Das Intervalltraining ist speziell und reicht als Training aus und nur darauf solltest du dich konzentrieren. Die "Ausdauer" trainierst du bei JEDEM Lauf sowieso mit

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  3. #3
    Avatar von TerraP
    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    236
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Du hast doch - laut Post im anderen Thread - einen Trainingsplan. Sagt der Dir nicht, was Du in den Pausen tun sollst? Das ist eher Standard.

  4. #4
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    880
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Die Frage kann dir hier keiner beantworten, ohne deinen Trainingsplan zu kennen. Was ist denn der Zweck der Intervalle? Training deines anaeroben Systems, VO2max-Training? Einfach irgendeinen Trainingsplan zu nehmen, ohne ein wenig von der Trainingstheorie zu verstehen, wirft dann eben solche Fragen auf.

    Wenn es VO2max-Training ist, solltest du die Pausen etwas kürzer als die Intervalle selbst halten. Dabei spielt es keine Rolle, ob du anfangs geht oder insgesamt locker trabst. Bei 4:00/km-Pace läufst du die 200m-Intervalle in 48s, d.h. die Pausen sollten nicht länger als 40s sein (trabend oder gehend ist egal). Wenn das Tempo eher das anaerobe System und deine Technik schulen soll, dann kannst du längere Pausen machen, etwa doppelt so lang wie die Intervalle. Aber dazu müsstest du uns deine Zieldistanz und Zielzeit mitteilen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    09.01.2018
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zieldistanz sind 10km, Ruhepause mit jeweils 5:00 entscheidend länger als die kurzen Sprints.

  6. #6
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.017
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    1.012

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Das Intervalltraining ist speziell und reicht als Training aus und nur darauf solltest du dich konzentrieren. Die "Ausdauer" trainierst du bei JEDEM Lauf sowieso mit

    Gruss Tommi
    Bist Du Dir sicher?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  7. #7
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.099
    'Gefällt mir' gegeben
    276
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Bist Du Dir sicher?
    Ja bin ich. Würde ich sonst nicht so schreiben.


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    09.01.2018
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Dann weiß ich Bescheid, danke, und werde meine Energie in den Intervallen verbrauchen und den Körper in den Pausen schonen, danke.

  9. #9
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.017
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    1.012

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ja bin ich. Würde ich sonst nicht so schreiben.
    Sprint und Langsprint-Intervalle leider nicht. Auch MD-Wiederholungen oder KZA-Intervalle töten die klassische Ausdauer.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  10. #10
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.499
    'Gefällt mir' gegeben
    1.330
    'Gefällt mir' erhalten
    580

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Auch MD-Wiederholungen oder KZA-Intervalle töten die klassische Ausdauer.
    Bist du dir sicher?

    Was ist genau "klassische" Ausdauer?

  11. #11
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.130
    'Gefällt mir' gegeben
    1.917
    'Gefällt mir' erhalten
    2.899

    Standard

    Zitat Zitat von Rajazy Beitrag anzeigen
    Bist du dir sicher?

    Was ist genau "klassische" Ausdauer?
    Olbrecht unterscheidet das sehr anschaulich. Dort werden unterschieden Aerobic Capacity, Anaerobic Capacity, Aerobic Power Anaerobic Power. Die von Rolli aufgezeigten Einheiten trainieren die Anaerobic Power. Das ist die Fähigkeit des Körpers sehr viel Zelltreibstoff (ATP) ohne Sauerstoff zu bilden. Unglücklicherweise setzen diese Einheiten der Aerobic Capacity (die Fähigkeit den Zellen möglichst lange ATP unter zu Hilfenahme von Sauerstoff zur Verfügung zu stellen) mächtig zu. Diese Fähigkeit könnte man durchaus als klassische Ausdauer verstehen.
    nix is fix

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Rajazy (20.06.2019)

  13. #12
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    880
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Zitat Zitat von Tus_kak Beitrag anzeigen
    Zieldistanz sind 10km, Ruhepause mit jeweils 5:00 entscheidend länger als die kurzen Sprints.
    Und wie schnell willst du die 10km laufen?

    5 Minuten Pause zwischen 200m- oder 400m-Intervallen ist auf jeden Fall länger als nötig. Selbst bei den 400m-Intervallen in 106s solltest du nach 3 Minuten nahezu vollständig erholt sein. Über die 200m-Intervalle brauchen wir dann gar nicht zu reden. Da sollten max. 2 Minuten mehr als ausreichen.

    Wenn du deine maximale Sauerstoffaufnahme trainieren willst, sind die Pausen viel zu lang.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  14. #13

    Im Forum dabei seit
    09.01.2018
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Deswegen poste ich hier ja, um genau diese Infos zu erhalten und meinen Plan anpassen zu können ;)

  15. #14
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.099
    'Gefällt mir' gegeben
    276
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Sprint und Langsprint-Intervalle leider nicht. Auch MD-Wiederholungen oder KZA-Intervalle töten die klassische Ausdauer.
    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Olbrecht unterscheidet das sehr anschaulich. Dort werden unterschieden Aerobic Capacity, Anaerobic Capacity, Aerobic Power Anaerobic Power. Die von Rolli aufgezeigten Einheiten trainieren die Anaerobic Power. Das ist die Fähigkeit des Körpers sehr viel Zelltreibstoff (ATP) ohne Sauerstoff zu bilden. Unglücklicherweise setzen diese Einheiten der Aerobic Capacity (die Fähigkeit den Zellen möglichst lange ATP unter zu Hilfenahme von Sauerstoff zur Verfügung zu stellen) mächtig zu. Diese Fähigkeit könnte man durchaus als klassische Ausdauer verstehen.
    Wieder was gelernt.

    Aber der TE macht ja sicher noch genügend Nicht-Intervallläufe um den negativen Effekt zu kompensieren, hoffe ich.

    Gruss Tommi

  16. #15
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    759
    'Gefällt mir' gegeben
    1.177
    'Gefällt mir' erhalten
    221

    Standard

    Und mal ehrlich Jungs, hier beim TE geht es um Sub50 und da ist das total Worscht, oder irre ich mich da.

    Der Kollege will keinen Spagat machen zwischen 1:50,xx, 3:42,xx, 8:33,xx und Sub50

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kerkermeister:

    bones (20.06.2019)

  18. #16
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.017
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    1.012

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Olbrecht unterscheidet das sehr anschaulich. Dort werden unterschieden Aerobic Capacity, Anaerobic Capacity, Aerobic Power Anaerobic Power. Die von Rolli aufgezeigten Einheiten trainieren die Anaerobic Power. Das ist die Fähigkeit des Körpers sehr viel Zelltreibstoff (ATP) ohne Sauerstoff zu bilden. Unglücklicherweise setzen diese Einheiten der Aerobic Capacity (die Fähigkeit den Zellen möglichst lange ATP unter zu Hilfenahme von Sauerstoff zur Verfügung zu stellen) mächtig zu. Diese Fähigkeit könnte man durchaus als klassische Ausdauer verstehen.
    Das ist nur ein kleiner Teil der Erklärung. Viel wichtiger ist da der Muskelfaser-Drift ST->FT und damit verbundene Verringerung der Mitochondrienzahl. Dadurch können wir viel weniger Sauerstoff verarbeiten und den Laktatenbildung (was Glykolyse ausbremst) gegensteuern. Und das verursacht, dass nicht genug ATP gebildet werden kann... nicht um die Muskeln kontrahieren, sondern durch Ionen-Pumpen Ca+ zu fördern um Nervensignale weiter zu leiten. Dann japsen wir uns bleiben stehen.

    Ups... zu weit physiologisch.

    Letztendlich: nach MD Saison können Mitelstreckler sehr schnell laufen... aber quälen sich schon bei 6-7km Hausrunde.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  19. #17
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.130
    'Gefällt mir' gegeben
    1.917
    'Gefällt mir' erhalten
    2.899

    Standard

    Zitat Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
    Und mal ehrlich Jungs, hier beim TE geht es um Sub50 und da ist das total Worscht, oder irre ich mich da.

    Der Kollege will keinen Spagat machen zwischen 1:50,xx, 3:42,xx, 8:33,xx und Sub50
    Da hast Du grundsätzlich Recht. Aber dafür benötigt er auch kein Intervalltraining
    nix is fix

  20. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    bones (20.06.2019), Kerkermeister (21.06.2019)

  21. #18
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.194
    'Gefällt mir' gegeben
    359
    'Gefällt mir' erhalten
    764

    Standard

    Mein erstes Intervalltraining habe ich gemacht, als ich schon sub40 erreicht hatte. Mir fehlte schon immer dieses Interesse für Mathe und Biologie.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  22. #19

    Im Forum dabei seit
    09.01.2018
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Naja, letztlich entscheidend ist ja der Spaß an der Sache sowie die Gewöhnung ans Tempo, beides erfordert nicht zwangsläufig Intervalle.

  23. #20
    Avatar von Albatros77
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    160
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    39

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Mein erstes Intervalltraining habe ich gemacht, als ich schon sub40 erreicht hatte.
    Und hatte es einen positiven Effekt auf Deine Performance?

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Albatros77:

    leviathan (20.06.2019)

  25. #21
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.194
    'Gefällt mir' gegeben
    359
    'Gefällt mir' erhalten
    764

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros77 Beitrag anzeigen
    Und hatte es einen positiven Effekt auf Deine Performance?
    Ja, da wurden in ein paar Wochen/Monaten noch 2 Minuten Verbesserung erreicht.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  26. #22
    Avatar von Albatros77
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    160
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    39

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Ja, da wurden in ein paar Wochen/Monaten noch 2 Minuten Verbesserung erreicht.
    Da würde ich gerne auch noch hin... Hätte ich mal mit den IV‘s noch gewartet... 😂

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Albatros77:

    bones (20.06.2019)

  28. #23
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.099
    'Gefällt mir' gegeben
    276
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Zitat Zitat von Tus_kak Beitrag anzeigen
    Naja, letztlich entscheidend ist ja der Spaß an der Sache sowie die Gewöhnung ans Tempo, beides erfordert nicht zwangsläufig Intervalle.
    Intervalle und Spaß??? Dann machste was falsch

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Caia (21.06.2019)

  30. #24
    Avatar von Albatros77
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    160
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    39

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Intervalle und Spaß??? Dann machste was falsch

    Gruss Tommi
    Oh ja, und gerade bei der derzeitigen Witterung ist das alles andere als spaßig - dürfte ich heute auch wieder erleben...🥵

  31. #25
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.194
    'Gefällt mir' gegeben
    359
    'Gefällt mir' erhalten
    764

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros77 Beitrag anzeigen
    Da würde ich gerne auch noch hin... Hätte ich mal mit den IV‘s noch gewartet... 
    Meine Lauferei hat ja nicht mit dem Run auf irgendwelche PB angefangen. Ich bin mehr durch Zufall in die Laufszene abgerutscht und drin steckengeblieben. Aber immer nur mit moderatem Ehrgeiz
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie gehe ich weiter vor?
    Von fleischt im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 21:11
  2. Wie gehe ich es an ....( den Tag )
    Von Peelo im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 18:45
  3. Marathon in einem Jahr - wie gehe ich ab jetzt vor?
    Von World im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 14:48
  4. wie gehe ich es an (Walking)
    Von calotchro im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 20:48
  5. Ich gehe (laufe) meinen Weg - aber wie?
    Von SteffiL im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.06.2007, 13:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft