+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 32
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    07.06.2019
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard Sind 11 kmh oke für einen Laufanfänger, zu schnell oder zu langsam

    Hallo Leute ich wollte mal fragen ob 11 kmh oke wären für einen Laufanfänger und könnt ihr so eine ungefähre Spannweite nennen wieviel kmh oke sind für einen Anfänger.
    Achso und wenn ich das Joggen weiter steigere(bin momentan bei 12Minuten) ist es wahrscheinlich dass ich den Flow bei spätestens 40 Minuten bekomme?Ich meine irgendwann schlägt er ja sowieso zu, daich den vor 2 Jahren auch bei ca. 25 Minuten hatte...Noch eine Frage😊: Hält ihr eine Smartwach für sinnvoll, wenn man zum Beispiel seine Herzfrequenz oder so nachgucken will?

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    09.01.2018
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Anfänger sollten zunächst nicht auf Geschwindigkeit, sondern auf Ausdauer trainieren, sprich zunächst einmal 30min am Stück joggen können, im Idealfall eine Stunde, bevor sie ernsthaft versuchen, auf Zeit zu trainieren, die Muskulatur und die Gelenke brauchen Zeit, sich an die neue Belastung anzupassen.

  3. #3
    mit einem riesen Grinsen
    Im Forum dabei seit
    22.02.2007
    Ort
    mitten im Pott
    Beiträge
    1.293
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    waaaaas, du joggst immer noch ohne elektronische Überwachung?!? Dann kann das nix werden mit dem Flow, du MUSST zwingend im Fettverbrennungspuls bleiben, damit das klappt. Und nein, du musst die Joggingzeit auf jeden Fall reduzieren, sonst überanstrengst du dich ... aber gaaaaaanz wichtig: egal was du nimmst, nimm noch mehr, es wirkt noch nicht genug, denn du kannst hier ja noch trollen, statt zu "joggen" ...

    Und so langsam mache ich mir um dich echte Sorgen, denn hier und hier hast du den Flow doch auch schon gesucht, hast ihn echt immer noch nicht gefunden? Du armer ...
    Lieben Gruß
    Sabine


    **** Ich soll mit ein Ziel setzen, habe ich gehört ... also gut: ich will endlich den A... hochbekommen und wieder mit Spaß laufen können. Und nicht nach 5km völlig fertig sein. Also runter vom Sofa und raus geht's ... ****

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rennschnecke1:

    Rauchzeichen (20.06.2019)

  5. #4
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.224
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    374

    Standard

    Zitat Zitat von Sardo_Hasem Beitrag anzeigen
    ich wollte mal fragen ob 11 kmh oke wären für einen Laufanfänger
    Ja, so in etwa passt das schon.
    Zitat Zitat von Sardo_Hasem Beitrag anzeigen
    könnt ihr so eine ungefähre Spannweite nennen wieviel kmh oke sind für einen Anfänger.
    9,5 bis 12,5, aber auf "ein paar" Sekunden kommt es nicht an.
    Zitat Zitat von Sardo_Hasem Beitrag anzeigen
    Achso und wenn ich das Joggen weiter steigere(bin momentan bei 12Minuten) ist es wahrscheinlich dass ich den Flow bei spätestens 40 Minuten bekomme?
    Das mit dem flow lässt doch wohl nicht los, oder?
    Zitat Zitat von Sardo_Hasem Beitrag anzeigen
    Ich meine irgendwann schlägt er ja sowieso zu, daich den vor 2 Jahren auch bei ca. 25 Minuten hatte...
    Na, vielleicht kommt es dieses mal auch wieder so hin. Lasse Dich überraschen.
    Zitat Zitat von Sardo_Hasem Beitrag anzeigen
    Noch eine Frage: Hält ihr eine Smartwach für sinnvoll, wenn man zum Beispiel seine Herzfrequenz oder so nachgucken will?
    Ja.

    Knippi

  6. #5
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.019
    'Gefällt mir' gegeben
    345
    'Gefällt mir' erhalten
    1.324

    Standard

    Muss schnell weg hier, sonst krieg ichn Flow!

  7. #6

    Im Forum dabei seit
    09.01.2018
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Besser auf der Suche nach Flows als auf der Suche nach Flöhen. Oder einem Floß...

  8. #7
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.224
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    374

    Standard

    Zitat Zitat von Tus_kak Beitrag anzeigen
    Anfänger sollten zunächst nicht auf Geschwindigkeit, sondern auf Ausdauer trainieren, sprich zunächst einmal 30min am Stück joggen können, im Idealfall eine Stunde, bevor sie ernsthaft versuchen, auf Zeit zu trainieren, die Muskulatur und die Gelenke brauchen Zeit, sich an die neue Belastung anzupassen.
    Anfänger ist ein dehnbarer Begriff, so wie ein norwegischer Pullover, in dem sich ein Teenager-Pärchen zum Klammerblues umschlingen kann.
    Hier bereits be- aber nicht abgehandelt: https://forum.runnersworld.de/forum/...ght=Anf%E4nger.

    Knippi

  9. #8

    Im Forum dabei seit
    24.03.2019
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ich finde 11 km/h sind schon echt schnell für den Anfang, ich war viel langsamer als ich mit dem Laufen angefangen habe. Vielleicht bist du aber auch einfach generell sehr sportlich und ausdauernd. Wie lange kannst du das denn am Stück durchhalten?

  10. #9
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.773
    'Gefällt mir' gegeben
    676
    'Gefällt mir' erhalten
    582

    Standard

    Zitat Zitat von Hannaeus Beitrag anzeigen
    Ich finde 11 km/h sind schon echt schnell für den Anfang, ich war viel langsamer als ich mit dem Laufen angefangen habe. Vielleicht bist du aber auch einfach generell sehr sportlich und ausdauernd. Wie lange kannst du das denn am Stück durchhalten?

    Zitat Zitat von Sardo_Hasem Beitrag anzeigen
    ...bin momentan bei 12Minuten...

  11. #10

    Im Forum dabei seit
    24.03.2019
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil...hups...

  12. #11
    Avatar von siebenstein77
    Im Forum dabei seit
    17.10.2012
    Beiträge
    317
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Ab mit dem FlowTroll in den FlowZirkus..
    Mein Blog .. run2bhappy

  13. #12
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.879
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    256

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Anfänger ist ein dehnbarer Begriff, so wie ein norwegischer Pullover, in dem sich ein Teenager-Pärchen zum Klammerblues umschlingen kann.
    [...]
    Knippi
    Je nachdem in welcher Zusammen"stellung" *hüstel* das Teenager-Pärchen im Pulli steckt, könnte ich mir vorstellen, dass Anfänger ein seeehr dehnbarer Begriff sein könnte. Wenn man sich da mit 11km/h "bewegt", kommt der "Flow" bestimmt sehr schnell.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    Sardo_Hasem (21.06.2019)

  15. #13
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.722
    'Gefällt mir' gegeben
    451
    'Gefällt mir' erhalten
    967

    Standard

    Wir haben einem Arbeitskollegen nach dem Bestehen der Führerscheinprüfung einen Aufkleber "Anfänger" geschenkt. Der Töffel hat ihn sich übers Bett an die Wand gepappt.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Kerkermeister (21.06.2019)

  17. #14
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.451
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    570
    'Gefällt mir' erhalten
    1.197

    Standard

    Zitat Zitat von Tus_kak Beitrag anzeigen
    Anfänger sollten zunächst nicht auf Geschwindigkeit, sondern auf Ausdauer trainieren, sprich zunächst einmal 30min am Stück joggen können, im Idealfall eine Stunde, bevor sie ernsthaft versuchen, auf Zeit zu trainieren, die Muskulatur und die Gelenke brauchen Zeit, sich an die neue Belastung anzupassen.
    Sagt wer?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  18. #15

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    441
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    158

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Sagt wer?
    Alles, was ich bisher in Sachen Trainingsaufbau und Trainingspläne gelesen habe, ging von diesem Ansatz aus: erst einmal überhaupt die Ausdauer trainieren, bevor man sich um die Erhöhung der Geschwindigkeit kümmert.

    Aber vielleicht gibt es ja auch eine Trainingslehre, die den Ansatz hat, immer ein bestimmtes Tempo zu laufen und dann nach und nach die Entfernung zu steigern. Aber so ein Trainingsplan ist mir bisher noch nicht begegnet.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:26:50 (Frankfurt 2019)

  19. #16
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.451
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    570
    'Gefällt mir' erhalten
    1.197

    Standard

    Zitat Zitat von Rich-Ffm17 Beitrag anzeigen
    Alles, was ich bisher in Sachen Trainingsaufbau und Trainingspläne gelesen habe, ging von diesem Ansatz aus: erst einmal überhaupt die Ausdauer trainieren, bevor man sich um die Erhöhung der Geschwindigkeit kümmert.

    Aber vielleicht gibt es ja auch eine Trainingslehre, die den Ansatz hat, immer ein bestimmtes Tempo zu laufen und dann nach und nach die Entfernung zu steigern. Aber so ein Trainingsplan ist mir bisher noch nicht begegnet.

    Richard
    Ich kenne keine Trainingslehre, die besagt, dass man zuerst Ausdauer aufbauen soll und erst dann das Tempo. Nein! Zuerst das Tempo, die Sprintfähigkeit und dann verlängern.

    Das was Du kennst sind bestimmt Laufbücher von Publizisten (auch wenn das Trainer sind) die für breite Masse geschrieben wurden mit dem Ziel durch die Gegend zu Joggen und Marathon (vielleicht) zu schaffen, oder? Es ist aber keine "Trainingslehre".
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    bones (21.06.2019)

  21. #17
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.329
    'Gefällt mir' gegeben
    2.061
    'Gefällt mir' erhalten
    1.807

    Standard

    Benötigt ein Läufer, der 12 Minuten mit 11 km/h laufen kann, überhaupt noch einen Trainer auf dem Weg zum Flow?

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  22. #18
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.224
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    374

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Wir haben einem Arbeitskollegen nach dem Bestehen der Führerscheinprüfung einen Aufkleber "Anfänger" geschenkt. Der Töffel hat ihn sich übers Bett an die Wand gepappt.
    Nichts gegen diesen Aufkleber. Ich mag ja "Anpfenger" - hat mehr Inhalt* .

    Knippi

    *bzw. mehr Information

  23. #19
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.224
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    374

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    Benötigt ein Läufer, der 12 Minuten mit 11 km/h laufen kann, überhaupt noch einen Trainer auf dem Weg zum Flow?
    Duhu, sage einmal, hast Du gelesen, dass der TE das nicht behauptet, sondern gefragt hat?

    Es lebe der kleine Unterschied und wir lieben diesen.

    Knippi

  24. #20
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.329
    'Gefällt mir' gegeben
    2.061
    'Gefällt mir' erhalten
    1.807

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Duhu, sage einmal, hast Du gelesen, dass der TE das nicht behauptet, sondern gefragt hat?

    Es lebe der kleine Unterschied und wir lieben diesen.

    Knippi
    Ehrlich gesagt sah ich neben der Frage, ob die Geschwindigkeit ok(e) ist, nur eine weitere Frage und die betraf eine dieser neumodischen Handgelenks-Dinger.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  25. #21
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.773
    'Gefällt mir' gegeben
    676
    'Gefällt mir' erhalten
    582

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt sah ich neben der Frage, ob die Geschwindigkeit ok(e) ist, nur eine weitere Frage und die betraf eine dieser neumodischen Handgelenks-Dinger.
    Prinzipiell frage ich mich, was dieser ominöse Flow dann mit dem Ersteller des Fadens macht. Er muss ja schon mal nach 25 Minuten da gewesen sein, und dann?

    Fliegt er dann kwasi über das Laufband?

  26. #22
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.329
    'Gefällt mir' gegeben
    2.061
    'Gefällt mir' erhalten
    1.807

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    Prinzipiell frage ich mich, was dieser ominöse Flow dann mit dem Ersteller des Fadens macht. Er muss ja schon mal nach 25 Minuten da gewesen sein, und dann?
    Ich glaube eher, wie du auch schon vermutet hast, der Flow ist einfach schneller als 11 km/h. So wird das nix, ihn bei Minute 25 einzuholen.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  27. #23
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.224
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    374

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    Prinzipiell frage ich mich, was dieser ominöse Flow dann mit dem Ersteller des Fadens macht.
    Ich vermute grundsätzlich nichts. Nur das Gefühl zu haben, es könne ewig so weiter gehen - wenn es sein muss bis zum Ende der Welt. Die Leichtigkeit des Seins eben. Wenn er sich nicht auf diese 25 Minuten versteifen würde - würden viele "kenn ick - is geil" schreiben.

    (Um nur mal einen Versuch einer Annäherung zu starten)

    Knippi

  28. #24

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    441
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    158

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ich kenne keine Trainingslehre, die besagt, dass man zuerst Ausdauer aufbauen soll und erst dann das Tempo. Nein! Zuerst das Tempo, die Sprintfähigkeit und dann verlängern.

    Das was Du kennst sind bestimmt Laufbücher von Publizisten (auch wenn das Trainer sind) die für breite Masse geschrieben wurden mit dem Ziel durch die Gegend zu Joggen und Marathon (vielleicht) zu schaffen, oder? Es ist aber keine "Trainingslehre".
    Ich würde mal behaupten, dass die Vorgaben für die "breite Masse" diejenigen sind, die ein Laufanfänger beherzigen sollte. Oder rätst du jemanden, der selten bis nie läuft, mit einem Tempotraining für einen 100 Meter Lauf sein Training zu beginnen? Alle Literatur, die ich gelesen habe, geht von einem Grundlagentraining aus, auf das aufgebaut wird. Und Grundlagenraining ist für mich nicht, 12 Minuten in 11 km/h zu laufen. Aber du darfst das gerne anders sehen.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:26:50 (Frankfurt 2019)

  29. #25
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.451
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    570
    'Gefällt mir' erhalten
    1.197

    Standard

    Zitat Zitat von Rich-Ffm17 Beitrag anzeigen
    Ich würde mal behaupten, dass die Vorgaben für die "breite Masse" diejenigen sind, die ein Laufanfänger beherzigen sollte. Oder rätst du jemanden, der selten bis nie läuft, mit einem Tempotraining für einen 100 Meter Lauf sein Training zu beginnen? Alle Literatur, die ich gelesen habe, geht von einem Grundlagentraining aus, auf das aufgebaut wird. Und Grundlagenraining ist für mich nicht, 12 Minuten in 11 km/h zu laufen. Aber du darfst das gerne anders sehen.

    Richard
    Danke!
    Leider ist die "breite Masse" so wie sie ist... Dschogger und Schlurfer. Mit Lauftraining hat das nichts zu tun und mit, von Dir angesprochene Trainingslehre schon mal gar nicht.

    Wie schon oben geschrieben, die Publizisten, die für die "breite Masse" Laufbücher geschrieben haben, taten das um Bücher zu verkaufen und Geld zu verdienen. Vor allem für die nicht so fleißigen Amis. Sie selbst haben ihre Sportler ganz anders auf Laufsport vorbereitet bzw, Trainingslehre von anderen Trainern weiter verfolgt und vervollständigt.

    Ach ja... ich empfehle das schnelles Laufen zu erlernen immer und jedem... Leider die Dschogger und Schlurfer wollen selten schwitzen und befolgen lieber 560-Seiten Bücher, weil es doch so einfacher ist. Aber jeder soll tun was er/sie möchte... Trainingslehre ist das leider nicht.
    Alle Literatur
    Waren auch diese Publikationen dabei?
    https://www.leichtathletik.de/traini...ank-laufgehen/

    Ooooh... Daniels ist auch dabei. OK. Vielleicht sehe ich das etwas einseitig... Ich würde sagen: teilweise.

    Übrigens: 100m, auch als Anfänger, tuen nicht weh.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zu langsam für einen Halbmarathon?
    Von sonjam im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.03.2015, 10:25
  2. Intervalltraining - bin ich zu langsam oder zu schnell?
    Von LutzHamburg im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.02.2014, 20:59
  3. zu langsam für einen Wettkampf?
    Von lenafabian im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 14:47
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 09:26
  5. Zu schnell?Zu langsam?Oder wie?
    Von funkycat13 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 14:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •