+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Avatar von Rolleroma
    Im Forum dabei seit
    30.06.2015
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    144
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard Vorstellung Kostka Tour PRO G5 26/20 Tourenroller

    Heute ist er gut vormontiert angekommen, der Wunschroller meines Mannes.
    Der Kostka Tour PRO G5 ist zwar (auch) für etwas schwerere Personen mit bis zu 150 kg brutto zugelassen, aber auch leichtere Menschen haben mit dem Kickbike ein hochwertiges Teil.

    Ich habe ihn eingebremst, ein bisschen gefahren und verschiedene Wege getestet. Die Wertigkeit des Rollers und das Fahrverhalten auf ebenen Wegen begeistert mich durchaus.

    Positiv:
    - sehr, sehr leichtläufig bei geringem Gewicht von 10,2 kg
    -gut versteift, auch wenn man wippt, mein Mann wiegt 85 kg, biegt sich nix durch
    - die hydraulischen Shimano-Bremsen auf 16-er Scheibe greifen gut und präzise - natürlich!
    - Bereifung Schwalbe Marathon Supreme
    - ziemlich breiter Lenker, dadurch gute präzises Kurven- und Hindernisverhalten.

    Negativ:
    Der Roller wird von Kostka als "ausgezeichneter Bergroller und für Touren/Ausflüge" beschrieben.
    Die Meinung teile ich bezüglich der "Bergtauglichkeit" nicht, und das nach langer Testfahrt:

    Schwalbe Marathon Supreme sind fast völlig profillos und rutschen auf Schotterwegen bergab sofort weg bei kleinsten Huckeln und Hindernissen - allerdings sind sie dadurch sehr schnell. Bei Nässe möchte ich die nicht bremsen müssen ...
    Der Roller setzt bei kleinen Unebenheiten auf, da das Trittbrett nur eine Höhe von 71 mm oberhalb Trittbrettgestänge bis Boden hat.
    Macht zwar nix, da der Kostka eine zusätzliche U-Unterschweißung unter dem Brett als Schutz hat, ist aber mehr als lästig.
    Schon kleine Unebenheiten auf Bürgersteigen, Wellungen durch Baumwurzeln unterm Asphalt, etc.. sollte tunlichst umfahren werden, sonst schrappt man grauselig drüber.

    Fazit:
    ein hochwertiger Roller mit ab Werk ungewöhnlicher Farbgebung nebelgrau+neongrün (über Geschmack lässt sich ja bekanntlich NICHT streiten, dicke Lackierung), kann aber in Wunschfarben geändert werden.
    auf asphaltierte Feldwegen und ebene Bürgersteigen/Wegen in Städten top Fahrverhalten. Der Roller fährt sich mühelos leicht und kommt schnell auf Geschwindigkeit. Dagegen kostet mein Morxes richtig Arbeit!
    Für "Freizeitkikbiker" , schwerere Personen und/oder ebenes Gelände ein tolles Gerät, das m. E. seinen Preis wert ist.


    Hier der fröhliche neue Besitzer - im Hintergrund mein Morxes - im Parkgelände von Bad Harzburg... wo keine Fahrräder fahren dürfen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	48099088037_351aea01f2_z.jpg 
Hits:	149 
Größe:	159,1 KB 
ID:	71271
    Für meinen Mann ist der Roller gut geeignet, da er hier im Ort und bei Städtetouren damit fahren wird, oder mal kleine Rucksackeinkäufe tätigt.

    Gruß aus Bad Harzburg!
    Zuletzt überarbeitet von Rolleroma (20.06.2019 um 21:52 Uhr)
    *** Oma seit sieben Jahren - aber nicht auf dem Kickbike ¯\_(ツ)_/¯ ***

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolleroma:

    KarinB (25.06.2019)

  3. #2
    Avatar von FunkyBunny
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Niederrhein nahe NL
    Beiträge
    287
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    144

    Standard

    Zitat Zitat von Rolleroma Beitrag anzeigen
    Fazit:
    ein hochwertiger Roller mit ab Werk ungewöhnlicher Farbgebung nebelgrau+neongrün (über Geschmack lässt sich ja bekanntlich NICHT streiten, dicke Lackierung), kann aber in Wunschfarben geändert werden.
    auf asphaltierte Feldwegen und ebene Bürgersteigen/Wegen in Städten top Fahrverhalten. Der Roller fährt sich mühelos leicht und kommt schnell auf Geschwindigkeit. Dagegen kostet mein Morxes richtig Arbeit!
    Für "Freizeitkikbiker" , schwerere Personen und/oder ebenes Gelände ein tolles Gerät,
    das m. E. seinen Preis wert ist.
    !
    Es freut mich, dass ihr jetzt scheinbar einen Roller Neuzugang erhalten habt, der zu den Anforderungen passt.
    Eben habe ich auf einer Händlerseite auf die Details geschaut. Als nicht Technik-Freak erschließen sich mir nicht die gravierenden Vorzüge, wenn ich Euren Kostka Tour PRO G5 26/20 mit diesen vergleiche.

    KICKBIKE CROSS MAX 20HD+mit 26/20 Laufrädern. Rahmen aus hochfestem Aluminium.Mit modifiziertem Rahmen und noch mehr Bodenfreiheit bei gleichzeitig niedrigerem Trittbrett
    Sehr hochwertig verarbeiteter, leichter und steifer Aluminium Rahmen
    Mit Lockout (Feststellmöglichkeit an der Federgabel)
    sehr leichter Roller, empfohlen für Fahrer bis max 120 Kg
    ideal auch für schwächere Zughunde geeignet.
    Ahead Vorbau, Kenda Stollenbereifung vorne 26 x 2.10 MTB Reifen und 20 x 2.10 Reifen hinten. Tektro hydraulischen Disc Scheibenbremsen vorne + hinten. Gekröpfter Lenker für bessere Kontrolle im Gelände. Bodenfreiheit durch umhängen des Hinterrades veränderbar. (2. Aufhängeposition im Ausfallende). Integrierter Steuersatz.
    Hohe Bodenfreiheit in Verbindung mit einem niedrigem Trittbrett, für einen hocheffizienten Vortrieb auf Wald und Feldwegen! Sehr sicheres Fahrgefühl. Lieferung inkl. Schutzblechset. Abstellständer serienmäßig.
    Einsatz als Dog-Scooter
    Auch als leichter Dog-Scooter einsetzbar. Empfehlung als Dog-Scooter für Fahrer bis max. 120 Kg und maximal 1-2 mittelstarke Zughunde.
    Unsere Empfehlung: Einsatzbereich

    • Kurz- bis Langstrecken (vorzugsweise offroad)
    • allgem. Freizeitbereich
    • Hundesportbereich

    Technische Daten:

    • Gewicht: ca.9,8 Kg (inkl. Schutzblechset)
    • Mittlere Trittbretthöhe: 13 oder 10 cm
    • (veränderbar durch umhängen des Hinterrades)
    • Lenkerhöhe: ca. 104 cm
    • Radstand: ca. 117 cm
    • Gesamtlänge: ca. 175 cm
    • Trittbrettmasse: L x B 38 x 10,5 cm
    • Empfohlene Beladung bis max 120 kg
    Wenn jemand kein höheres Gewicht hat, hätte er mit dem angegebenen Kickbike einen passablen Alltagsroller, der sogar noch etwas leichter ist, über griffige Reifen verfügt ( sowohl auf Asphalt, Schnee, Wald- und Feldwegen), eine veränderbare Höhe des Trittbrettes ermöglicht und letztlich ca. 250€ günstiger wäre - bei oberflächlicher Preisrecherche.
    Möglicherweise liegen ja gravierende Unterschiede bei den Komponenten vor, die diese Differenz ausmachen. ...die lederbezogenen Lenkergriffe werden es allein sicherlich nicht sein.

  4. #3
    Avatar von Rolleroma
    Im Forum dabei seit
    30.06.2015
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    144
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Moin,
    m. E. kann man die beiden Roller nicht vergleichen, weder bezüglich des Preises noch bezüglich der Fahreigenschaften. Der Kostka hat ein sehr niedriges Trittbrett (knapp 4 cm) - war seitens meines Mannes so gewünscht, da er wegen Rückenprobleme nicht gut Kniearbeit leisten kann. Der Kostka verfügt über hydraulische Shimano Scheibenbremsen, ist sehr schlank, wendig und kommt in der Tat, wie Kostka es verspricht, mit ein paar Tritten schnell auf Touren, sehr, sehr leicht lenkbar ist er auch und man kann mal Schwereres zuladen (max. Gewicht 150 kg). Bei Regen fährt mein Mann eh nicht und rasante Bergabfahrten sind überhaupt nicht sein Fall. Das Modell ist für ihn hauptsächlich als bequemer Stadtroller gedacht, auch per Zug in andere Städte.
    Wie man auf dem Foto sehen kann, ist der Roller fast "zierlich" zu nennen, und so sollte er auch wunschgemäß sein. Darum genau dieser Kostka.
    Mein Mann hat vorher diesen https://www.flickr.com/photos/118991...7655628175138/ gefahren - Bauart ähnlich, Gewicht auch bis zu 150 kg - wurde wieder verkauft, da V-Brakes hier im Auf und Ab der Straßen anstrengend sind.
    Von der Qualität der namhafen Kostka-Modelle sind wir überzeugt.

    Beste Grüße aus Bad Harzburg! ((-;

    Um beide Roller und das Für und Wider der Bauart, Fahreigenschaften, Materialien, vergleichen zu können, müsste ich auch mal den anderen fahren.
    *** Oma seit sieben Jahren - aber nicht auf dem Kickbike ¯\_(ツ)_/¯ ***

  5. #4
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.701
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    19

    Standard

    Es ist ja nun wirklich keine große Sache, die Reifen zu wechseln, wenn sie den Anforderungen nicht entsprechen. Die serienmäßigen Kenda-Reifen der Kickbikes sind nun auch nicht gerade High-End. Die Supreme hingegen schon. Wenn Kostka von einen Bergroller spricht, dann wohl eher von einem, der Asphalt-Strecken rauf-und runter fährt.

    Profil und Fahrverhalten bei Nässe haben praktisch gar nichts miteinander zu tun. Die Notwendigkeit für ein bestimmtes Profil hängt von den befahrenen Untergründen ab. Weiche Untergründe brauchen profilierte Reifen, harte, wie Asphalt, eben nicht. Auf Asphalt ist die Gummimischung entscheidend.

    Kickbike hat hier wenig entgegenzusetzen, solange man keinen RaceMax 20 mit Scheibenbremsen im Markt hat. Dieser wäre mit guter Tourenbereifung dann aber wirklich eine Alternative. Ich habe meinen RaceMax 20 mit Tourenreifen ausgestattet, was ihn zu einem tollen Allrounder gemacht hat. Leider ohne Scheibenbremsen. Mit Scheibenbremsen "von der Stange" bekommt man von Kickbike ja leider nur den CrossMax mit vollkommen unnötiger Federgabel. Leider sind auch die übrigen Komponenten eher Mittelmaß und auch insofern ist Kostka deutlich überlegen.

    In Sachen Trittbretthöhe ist Kickbike immer unterlegen.

    Ein Mibo GS 26/26 mit serienmäßigen Scheibenbremsen wäre wohl das Nonplusultra. Gib es so leider nicht. Immerhin könnte man hier Scheibenbremsen nachrüsten. Den Rahmen kann man aber auch einzeln bestellen und dann seinen Wunsch-Roller selbst aufbauen (lassen). Oder man kauft fertig in Tschechien: http://www.kolobezky-plzen.cz/canard...72-1-MIBO-PLUS

  6. #5
    Avatar von Rolleroma
    Im Forum dabei seit
    30.06.2015
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    144
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    @ Kollo
    Du hast recht, Reifen kann man ruckzuck wechseln, das schaffe ich wegen der Schnellspanner sogar ich. Ist aber nicht nötig, er, der Fahrer ist mit den Fahreigenschaften mehr als zufrieden. Ich bezog mich eher auf die Aussage des Herstellers Kostka, der Fahrten in den Bergen für diesen Rollertyp positiv bewertet. Hier jedenfalls gibt es keine Asphalt-Wege mehr, wurden alle zurückgebaut gegen offene kleinkieselige Schotterwege. Da diese rechts und links abschüssig sind, schmiert der Kostka prima ab bei höheren Geschwindigkeiten (zum Einbremsen) ...
    Bezüglich des Fahrens bei Nässe: daß diese Reifen keinen Einfluss darauf haben, wusste ich nicht. Ist aber auch egal, da "er" ein Schönwetterkickbiker ist. (-;

    Ein Mibo GS 26/26 mit serienmäßigen Scheibenbremsen wäre wohl das Nonplusultra.
    Wäre bestimmt ein aufsehenserregendes Teil und noch häufiger die Frage provozieren: "Wo ist denn der Sattel?"

    Ich habe meinen RaceMax 20 mit Tourenreifen ausgestattet, was ihn zu einem tollen Allrounder gemacht hat.
    Absolut toll, der Roller und schnell sicherlich auch.
    Ich muss mich mit dem Morxes ganz schön mühen.

    Gruß und danke für den interessanten Vergleichsbeitrag!
    Elke
    *** Oma seit sieben Jahren - aber nicht auf dem Kickbike ¯\_(ツ)_/¯ ***

  7. #6
    Avatar von FunkyBunny
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Niederrhein nahe NL
    Beiträge
    287
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    144

    Lächeln

    Zitat Zitat von Kollo Beitrag anzeigen
    Mit Scheibenbremsen "von der Stange" bekommt man von Kickbike ja leider nur den CrossMax mit vollkommen unnötiger Federgabel. Leider sind auch die übrigen Komponenten eher Mittelmaß und auch insofern ist Kostka deutlich überlegen.
    Gerade die Federgabel hat sich bei den Fahrstrecken in meinem ländlichen Umfeld bestens bewährt.
    Bei Feldwegen, exakter Grasnarben mit Traktorspuren, bietet die Federgabel mit dem komfortablen Lockout-Schalter den entscheidenden Unterschied.

    Ohne Aktivierung der Federgabel eine Humpy-Bumpy-Hopserei von einem Schlagloch ins nächste, mit - Fahrspaß pur! ...mit geringem Krafteinsatz zwischen den Feldern zu „schweben“ begeistert mich jedesmal.
    Für Zufriedenheit des Käufer ist entscheidend, dass das gekaufte Produkt zum Bedarf abgestimmt ist.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  8. #7
    Avatar von Rolleroma
    Im Forum dabei seit
    30.06.2015
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    144
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Gerade die Federgabel hat sich bei den Fahrstrecken in meinem ländlichen Umfeld bestens bewährt.
    Bei Feldwegen, exakter Grasnarben mit Traktorspuren, bietet die Federgabel mit dem komfortablen Lockout-Schalter den entscheidenden Unterschied.
    Da gebe ich Dir uneingeschränkt recht. Ich fahre auf sehr unebenen Wegen und Abfahrten immer mit aktivierter Federgabel. Auf ebenen Radwegen, Straßen und planen Wanderwegen allerdings ist mir die Federung zu kraftaufwändig - wird abgeschaltet.

    Ich habe gerade mal ein bisschen durch die verschiedenen Beiträge gelesen und dabei den Thread über euren Garagendiebstahl gefunden. Was für ein Jammer und Sauerei. Da hat euer Herz so an den auf euch zugeschnittenen Rollern gehangen - ich erinnere mich gut an viele Beiträge von Touren - schlimm. Und ich dachte bisher, Roller werden nicht geklaut, damit kann eh niemand was anfangen ... außer uns "Spezis".
    Gruß aus dem endlich kühleren Harz!
    *** Oma seit sieben Jahren - aber nicht auf dem Kickbike ¯\_(ツ)_/¯ ***

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Kostka Tour Max 26/20
    Von Volker01 im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2019, 15:14
  2. Verkaufe Kostka Tour 26/20 in schwarz
    Von frog'n'roll im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.07.2015, 20:51
  3. 2 neuw. Kostka-Tourenroller 26/20 zu verkaufen
    Von Jan aus Annweiler im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 12:50
  4. Kostka Tour 26/20 2011 abzugeben
    Von Martin-F im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 18:11
  5. Der neue Kostka Laser Tour 26/20
    Von nisselauritz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 22:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •