Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    16.04.2015
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Training für den BM- Langen Lauf tauschen wegen des Wetters?

    Hallo,
    ich bin neu im Marathontraining und daher etwas, um nicht zu sagen völlig, ahnungslos.

    Ich habe einen 16 Wochen Plan, jede 4.Woche sind reduzierte Umfänge enthalten..
    Diese Woche ist eine dieser reduzierten Wochen mit langem Lauf von 19 km. Nächste Woche wären 26 km dran. Letzte Woche bin ich 23 km gelaufen, die Steigerung ist langsam zu den ü30 Läufen hin.

    Diese Woche sind für morgen nur 23 Grad angesagt, nächste Woche sieht es nach über 30 Grad aus. Da ich noch früh im TP bin, überlege ich nun, ob ich nicht einfach morgen 26 laufe und nächste Woche die 19.
    Oder macht es mehr Sinn, im Plan zu bleiben, da „irgendwas ist immer“ und „irgendein Wetter ist immer“ sonst ständig den Plan umstellen?

    Dass es letztendlich in Berlin nicht laufentscheidend sein wird, ist mir klar. Meine Schwankungen gehen von „es heißt Trainingsplan und nicht folge sklavisch der Vorgabe“ zu „da werden sich kluge Leute schon etwas bei gedacht haben, lass das so“.
    Mir geht es eher um Ratschläge von alten Lauf-Hasen, die mehr Ahnung haben und mit ihren Erfahrungen vielleicht weiterhelfen könnem.


    Kurze Eckdaten, falls das wichtig sein sollte:
    1. Marathon, Zielzeit: <4:00, HM PB 1:47:xx aus diesem Jahr. (6 HM bisher)
    Trainingsplan online Robert Scharf.

    (BTW: Ist die Zielzeit zu ambitioniert wegen des hier oft gelesenen Anfängermalus‘?)

    Falls ich bei den Anfängern falsch bin, bitte gern verschieben, ich bin Marathonanfänger, laufe allerdings seit über 5 Jahren regelmäßig.

    Danke&Grüße Tom

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    237
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Da du das Wetter am Wettkampftag nicht beeinflussen kannst, würde ich in den sauren Apfel beißen und auch im Training das Wetter nehmen, wie es kommt.
    Es sei denn man muss mal aus anderen Gründen schieben.

  3. #3
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.654
    'Gefällt mir' gegeben
    546
    'Gefällt mir' erhalten
    450

    Standard

    Hi,

    der Tausch der Läufe ergibt keinen Sinn aus zwei Gründen:
    1. Die Woche mit den reduzierten Umfängen ist ja absichtlich eingestreut - zur Erholung, Superkompensation - was auch immer.
    Wenn du nun statt des mittellangen einen relativ langen Lauf dranhängst, ist das kontraproduktiv.

    2. Das nächste Wochenende wird sehr wahrscheinlich nicht das letzte heiße Wochenende dieses Jahr sein.
    Deshalb gewöhn dich lieber schon mal an die Temperaturen - bevor es dich bei einem 30+ Lauf erwischt.

    Ich denke, sub4 passt als Trainingsziel - dieser Anfänger-Malus kommt daher, das überdurchschnittlich häufig irgendwas schief geht.

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    285
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Der Aufbau des Trainingsplans ist ja nicht willkürlich, sondern hat seinen Sinn mit den Regenerationswochen.
    Ich hatte letztes Jahr für den Berlin Marathon auch das Wetter"problem". Da war der Marathon zwei Wochen früher. Ich habe also für die langen Läufe den Wecker gestellt und bin frühmorgens gelaufen. Da waren es noch keine 30 Grad.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:50 (Aschaffenburg 2017) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  5. #5
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.290
    'Gefällt mir' gegeben
    388
    'Gefällt mir' erhalten
    821

    Standard

    Tja, wer kein warmes Wetter mag, sollte keinen Herbstmarathon laufen wollen. Ich habe das bei der Planung berücksichtigt.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    285
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Tja, wer kein warmes Wetter mag, sollte keinen Herbstmarathon laufen wollen. Ich habe das bei der Planung berücksichtigt.
    Ich mag kein warmes Wetter (beim Laufen). Aber muss ich mich deshalb vom Herbstmarathon abhalten lassen? Beim Marathon selber ist ja die Gefahr einer Hitzeschlacht eher gering. Und in der Vorbereitung kann man ja auf die frühen Morgenstunden ausweichen.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:50 (Aschaffenburg 2017) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rich-Ffm17:

    Rauchzeichen (21.06.2019)

  8. #7
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.290
    'Gefällt mir' gegeben
    388
    'Gefällt mir' erhalten
    821

    Standard

    Ich habe lieber im späten Winter und frühen Frühjahr viel Umfang trainiert. Da profitiert man den ganzen Sommer von.....und hat den Marathon hinter sich.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  9. #8

    Im Forum dabei seit
    24.03.2019
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ich habe letzes Jahr mit dem Laufen angefangen, als ich bei einem längeren Auslandsaufenthalt in Israel war. Da war es auch ziemlich warm, aber es hat trotzdem geklappt. Meine Tipps: Zieh dir ordentliche Klamotten an (also kurz), vergiss das Trinken nicht, creme dich ein und wenn es zeitlich passt, gehe am Morgen laufen, da ist es noch angenehm kühl. Irgendwann spürt man die Hitze gar nicht mehr so. Vielleicht hast du ja auch die Möglichkeit, etwas schattig durch einen Wald oder so zu laufen?

  10. #9

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.997
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    250

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    1. Wenn du nun statt des mittellangen einen relativ langen Lauf dranhängst, ist das kontraproduktiv.
    Warum?

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    2. Deshalb gewöhn dich lieber schon mal an die Temperaturen - bevor es dich bei einem 30+ Lauf erwischt.
    Wenn das Wetter am Wettkampftag heiß wird, macht es Sinn, auch in der Hitze zu trainieren. Ansonsten ist es vernünftiger, der Hitze auszuweichen - indem man sehr früh oder sehr spät trainiert oder eben auch mal den Tag wechselt.

    Alle Pläne sind Pläne von der Stange. Keiner ist individuell ausgerichtet, kann er ja auch gar nicht. Von daher gibt es keinen Grund, den Plan über den gesunden Menschenverstand zu stellen. Ich würde eher bei moderater Temperatur länger laufen, als in der Hitze lang.

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    Ich denke, sub4 passt als Trainingsziel - dieser Anfänger-Malus kommt daher, das überdurchschnittlich häufig irgendwas schief geht.
    Das hat nichts mit "Schieflaufen" zu tun, sondern zum einen ist der Körper nicht austrainiert, und zum anderen fehlt die Erfahrung, mental mit so einer Herausforderung umgehen zu können.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  11. #10
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    874
    'Gefällt mir' gegeben
    87
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Diese Woche sind für morgen nur 23 Grad angesagt, nächste Woche sieht es nach über 30 Grad aus. Da ich noch früh im TP bin, überlege ich nun, ob ich nicht einfach morgen 26 laufe und nächste Woche die 19.
    Würde ich so machen. 19 km bei 30° sind auch eine gute Trainingseinheit. Selbst ein guter Trainingsplan ist keine Garantie, dass alles glatt läuft und andere schaffen es auch gänzlich ohne. Wenn Du auch an einem heißen BM Deine Zielzeit unbedingt erreichen möchtest kann ausgiebiges Hitzetraining hilfreich sein - aber wie bereits gesagt sind 19 km für den Einstieg nicht zu verachten.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  12. #11

    Im Forum dabei seit
    16.04.2015
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Guten Morgen und Danke für die vielen Meinungen.

    Entschieden habe ich mich jetzt, im Plan zu bleiben und nächste Woche ganz früh zu starten.
    Und sollte es mal nicht klappen mit dem Langen Lauf weil tatsächlich der Kreislauf nicht mag, dann ist das eben so und der nächste wird dafür besser, auch im HM-Plan (und auch schon im Wettkampf) musste ich bereits abbrechen oder zumindest Tempo/Strecke anpassen. Ist immer erst ärgerlich aber im Nachhinein war es bisher immer sinnvoll.
    Einen Lauf muss ich im August auf den Freitag vorziehen, weil der Älteste heiratet, aber das scheint mir unproblematisch.

    Hitze war bis 2017 nie ein Problem, aber seit meiner Chemo handele ich mit meinem Körper alles neu aus- und Hitzetoleranz ist auch einer dieser Verhandlungspunkte.

    Eigentlich stand nicht mal ein Marathon dieses Jahr auf dem Programm, da hat mich die beste Ehefrau von allen einfach angemeldet und mir die Teilnahme zu Weihnachten geschenkt, Zitat: „Du läufst ohnehin gern Wettkämpfe und wer Krebs besiegt mit Chemo-Marathon schafft auch laufend den Marathon“.

    Und ich gebe zu, es reizt mich schon, diese Strecke zu meistern.
    Habe das Laufen erst spät für mich entdeckt, aber ich mag sowohl die körperliche als auch die mentale (wenn die Beine „reicht jetzt“ sagen, die Strecke öde ist und man trotzdem weiterkämpft) Herausforderung und bin offenbar auch ein Wettkampf-Typ, was ich nie gedacht hätte. Das Ergebnis des Trainings abrufen und nochmal ein Schippchen drauflegen am Ende macht irre Spaß.

  13. #12
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.654
    'Gefällt mir' gegeben
    546
    'Gefällt mir' erhalten
    450

    Standard

    Wenn es zu schlimm wird, kannst du die Trainingseinheit nächste Woche kürzen.

    Wie der Kollege oben schon geschrieben hat:
    19 km bei 30° sind eine auch gute Trainingseinheit

  14. #13
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.110
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    167

    Standard

    [QUOTE=Hannaeus;2586276Vielleicht hast du ja auch die Möglichkeit, etwas schattig durch einen Wald oder so zu laufen?[/QUOTE]

    Dazu sage ich und meine gequaddelte Haut nur:

    Eichenprozessionsspinner
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wasserdichter Trailschuh für den Winter
    Von redflag1982 im Forum Laufschuhe
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.09.2018, 08:05
  2. Wann den letzten langen Lauf ?
    Von zimbo68 im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.09.2016, 09:56
  3. Suche Begleitung für langen Lauf um den Kemnader
    Von SportySpice im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.05.2008, 12:55
  4. Der beste Ersatz für den langen Lauf
    Von DerLetzteKilometer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 305
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 12:01
  5. Den langen Lauf aufsplitten?
    Von foto im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.03.2006, 15:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •