+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 51
  1. #26
    Avatar von bluemoon2576
    Im Forum dabei seit
    29.01.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Ja, aber der Eingangspost ist der größte Dünnpfiff. NULL verwertbare Informationen... NULL.

    Woraus schließt du auf die Diagnose Läuferdurchfall? Woraus schließt du, dass der TE wissen will, was man gegen Läuferdurchfall tut?

    Die einzige Information im EP ist "Darmprobleme" und DAS ist ein sehr weitgefasstes Feld, dass jede erdenkliche Interpretation zulässt. Es stehen keinerlei Inforationen, welche Art von Problemen auftreten... Durchfall? Vor, während oder nach dem Lauf? Krämpfe? Wenn ja, welcher Art? Kontinuierlich? stoßwellenartig? pulsierend? In welchem Bereich? Punktuell? wandernd?
    Bei welchen Trainingsformen treten die Probleme auf?
    Wie treten sie auf? Spontan? Stetig ansteigend?
    Sind die Probleme reproduzierbar? z.B. durch Nahrung vor dem Lauf, kalte Temperaturen?
    Wie lange halten die Probleme an? Wie lösen sich die Probleme? Verschwinden sie einfach? Erst nach Verstopfung? Erst nach Stuhlgang?

    Wären wirkliche Probleme vorhanden, wären die Infos von Anfang an geflossen und nicht so ein nichtssagender... *zensiert*

    Und auch bei Reizdarm gibt es Möglichkeiten die Probleme ohne Medikamente in den Griff zu bekommen... dazu muss man aber wissen wann, wie, wo, was für und unter welchen Begleitumständen die Probleme auftreten.. und nicht "Hallo Herr Doktor, ich hab' Aua, weißt du was das ist?"

    Hallo Mike,
    vielleicht kann man sich vorstellen, dass das Thema eh schon unangenehm ist und man es daher "erst" einmal umschreibt, als beschreibt???!!!

  2. #27
    Avatar von bluemoon2576
    Im Forum dabei seit
    29.01.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Danke Frank, für Deine Empfehlung mit dem Immodium akut. Also werde ich meine Angst mal wegschieben und einfach draußen starten. Es als normal ansehen, statt sich zu verkriechen.:-)

  3. #28
    Avatar von bluemoon2576
    Im Forum dabei seit
    29.01.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo listrahtes,
    das Medikament was Du nennst, werde ich in Absprache mit meiner HA verordnen lassen. Bisher sind sich die Ärzte nicht einig, entweder Reizdarm oder Proktitis Ulcerosa. Ernährungstechnisch bin ich selbst schon von Glutenfrei und Laktosefrei umgestiegen, damit wurde es nicht besser, sondern eher schlechter. Alles in allem, da hast Du schon recht, man muss echt viel ausprobieren.

    Danke Dir für das nette Posting.

  4. #29
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.891
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    1.278

    Standard

    Zitat Zitat von bluemoon2576 Beitrag anzeigen
    Hi Ihr, ich habe mich sicherlich nicht vorgestellt! Klar, vielleicht macht man das in einem Forum so? Ich wusste es nicht! Ich bin weiblich, 42 Jahre, 162 cm groß, wiege um die 47 KG.
    War ja einer der eher unnetten Poster. Dann werde ich mal Abbitte leisten und dich um Entschuldigung bitten. Ist aber leider so, dass viele Spammer mit genau solchen Wischi-Waschi-Posts hier aufschlagen um dann etwas später mit Werbung um sich zu werfen. Seis drum, bist du ja nicht

    Was das Thema betrifft... Ich hab ja eine eher robuste Verdauung, die mir selten Probleme bereitet. Außer, wenn ich morgens kurz nach dem Aufstehen los laufe. Mache ich selten, im Urlaub aber schon. Wie letztes Jahr. Und da habe ich dann keine Zeit und Lust, bis sich im Gedärm was regt und ich entleert loslaufen kann. Da musste und konnte ich meine Strecke so wählen, dass ich an mehreren Klos vorbei kam, von denen ich dann auch eins nutzen musste. Das wäre für dich zumindest für den Anfang eine Möglichkeit, die Strecke so zu legen, dass du dir um die Örtlichkeit keine Sorgen machen musst. Wer hockt sich schon gerne in den Wald (musste ich auch schon ein paar mal *soiftz*)

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  5. #30
    Avatar von DrProf
    Im Forum dabei seit
    11.05.2016
    Beiträge
    400
    'Gefällt mir' gegeben
    489
    'Gefällt mir' erhalten
    99

    Standard

    Super, du bist doch hübsch, da gibt es ganz Andere hier die besser auch kein Bild zeigen sollten.

    Einfach laufen.

  6. #31
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.647
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    939

    Standard

    Zitat Zitat von DrProf Beitrag anzeigen
    Super, du bist doch hübsch, da gibt es ganz Andere hier die besser auch kein Bild zeigen sollten.
    Stimmt, lieber eine gekaufte Medaille.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  7. #32
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.205
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    369

    Standard

    Zitat Zitat von DrProf Beitrag anzeigen
    Super, du bist doch hübsch, da gibt es ganz Andere hier die besser auch kein Bild zeigen sollten.
    Für mich hast Du eine lustige Medaille um den Hals zu baumeln . Hat was von einem um 90° gedrehten Bierdeckel von der Schultheiss-Brauerei. Links die große Mütze - rechts dieser überdimensionierte Seidel. Aber unter Laufkollegen: ährlisch Mahl, nur wenn ich die Lesebrille absetze.

    Knippi

  8. #33
    Avatar von bluemoon2576
    Im Forum dabei seit
    29.01.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Huhu,

    zum Glück gab es einige von Euch, die sinnvoll auf meinen Thread geantwortet haben. Ich bin heute morgen gejoggt und mein Darm war ruhiger, als all die Jahre zuvor! :-) Ihr habt mir Mut gemacht, damit veränderte sich die Einstellung zu dem Thema!

    Dankeschön für die positiven, ernstgemeinten Ratschläge und TIPPS!!!

    Viele sportliche Grüße Nikki


    Zitat Zitat von bluemoon2576 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    kennt jemand von Euch Läufern das obengenannte Problem? Nach mehreren Jahren und Wettkämpfen (Halbmarathon und Marathon) habe ich Ostern beschlossen nie wieder draußen zu joggen. Aber es fehlt mir, jogge nun auf dem Laufband oder powere mich mit High Intensity Training aus. Wer kennt das Problem mit dem Darm? Ich habe alles umgestellt, so einiges probiert und auch die Tageszeiten ausprobiert. Und was habt ihr an Erfahrungen?

  9. #34

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.562
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Viel Erfolg weiter und Freude im Freien!

  10. #35
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.306
    'Gefällt mir' gegeben
    792
    'Gefällt mir' erhalten
    586

    Standard

    Zitat Zitat von DrProf Beitrag anzeigen
    Super, du bist doch hübsch, da gibt es ganz Andere hier die besser auch kein Bild zeigen sollten.
    Fehlt darum bei deinem Ava der Kopf?

  11. #36
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.891
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    1.278

    Standard


  12. #37
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.003
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Zitat Zitat von bluemoon2576 Beitrag anzeigen
    Ich bin heute morgen gejoggt und mein Darm war ruhiger, als all die Jahre zuvor! :-) Ihr habt mir Mut gemacht, damit veränderte sich die Einstellung zu dem Thema!
    Erstmal freut es mich, dass du dich nochmal gemeldet und damit den Spamvorwurf entkräftet hast.

    Und ja, eine psychologische Komponente gibt es sicher auch. Ich habe bei mir zum Beispiel beobachtet, dass das viel schlimmer ist, wenn ich zu Hause laufe (als ob es dort irgendeinen Trigger gibt), während es in der Fremde deutlich weniger häufig zu Läuferdurchfall kommt. Möglicherweise bewirkt die ungewohngte Umgebung, dass ich das Problem gedanklich in den Hintergrund tritt und damit auch der Körper entsprechend gesteuert wird.

    Einen Reizdarm habe ich mit Sicherheit auch. Im Grunde ist das ja auch nur die Default-Diagnose, wenn es ansonsten keine pathologischen Ursachen für Darmprobleme feststellbar sind. Versucht habe ich fast alles: laktosefrei, fructosearm, glutenfrei, weniger Ballaststoffe, mehr Ballaststoffe usw. usw. Was meinem Darm generell geholfen hat (weniger Blähungen, Geräusche, Unwohlsein), ist eine dramatische Reduzierung von Zucker bzw. kurzkettigen Kohlenhydraten mehr hin zu komplexen KH und ballaststoffreicher Ernährung. Allerdings hat sich das Läuferdurchfallproblem dadurch nicht verbessert, sondern ich würde sogar sagen, dass es eher häufiger vorkommt. Vermutlich, weil die Ballaststoffe genau das tun, was sie sollen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  13. #38
    Avatar von bluemoon2576
    Im Forum dabei seit
    29.01.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Danke, morgen gleich wieder. Hatte, aber auch ne Achillsehnenentzündzung, die jetzt zum Glück fast schon ausgeheilt ist. :-) Also langsam wieder draußen starten. :-)

    Zitat Zitat von jenshb Beitrag anzeigen
    Viel Erfolg weiter und Freude im Freien!

  14. #39
    Avatar von bluemoon2576
    Im Forum dabei seit
    29.01.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo Tommi,

    kein Problem! Entschuldigung angenommen...:-)

    Also danke Dir, ich gehe jetzt ein bisschen lockerer mit der "Geschichte" um.

    Gruss Nikki


    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    War ja einer der eher unnetten Poster. Dann werde ich mal Abbitte leisten und dich um Entschuldigung bitten. Ist aber leider so, dass viele Spammer mit genau solchen Wischi-Waschi-Posts hier aufschlagen um dann etwas später mit Werbung um sich zu werfen. Seis drum, bist du ja nicht

    Was das Thema betrifft... Ich hab ja eine eher robuste Verdauung, die mir selten Probleme bereitet. Außer, wenn ich morgens kurz nach dem Aufstehen los laufe. Mache ich selten, im Urlaub aber schon. Wie letztes Jahr. Und da habe ich dann keine Zeit und Lust, bis sich im Gedärm was regt und ich entleert loslaufen kann. Da musste und konnte ich meine Strecke so wählen, dass ich an mehreren Klos vorbei kam, von denen ich dann auch eins nutzen musste. Das wäre für dich zumindest für den Anfang eine Möglichkeit, die Strecke so zu legen, dass du dir um die Örtlichkeit keine Sorgen machen musst. Wer hockt sich schon gerne in den Wald (musste ich auch schon ein paar mal *soiftz*)

    Gruss Tommi

  15. #40
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    692
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    119

    Standard

    Zitat Zitat von bluemoon2576 Beitrag anzeigen
    Wer kennt das Problem mit dem Darm? Ich habe alles umgestellt, so einiges probiert und auch die Tageszeiten ausprobiert. Und was habt ihr an Erfahrungen?
    Ich habe das auch. So eine richtige Lösung habe ich noch nicht gefunden. Außer, dass ich zuerst ein paar hundert Meter "um den Block" laufe, mich dann zuhause erleichtere, und erst anschließend so richtig loslaufen kann.

    Ich nenne es: "Der Darm muss erst in Schwung kommen.", und nehme es als gegeben hin.

    Zur Sicherheit habe ich beim Laufen aber auch immer Papiertaschentücher und 2 Feuchttücher dabei. So kann ich mich schnell mal in die Büsche (oder jetzt in den Kukuruz/Mais) begeben, falls da doch Etwas ins Freie möchte.
    Die Feuchttücher habe ich in einem "Gaggasackerl für Hunde". In dem werden die gebrauchten Tücher hinterher mitgenommen und im nächsten Mistkübel entsorgt.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  16. #41
    Avatar von running_werner
    Im Forum dabei seit
    07.03.2013
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von bluemoon2576 Beitrag anzeigen
    entweder Reizdarm oder Proktitis Ulcerosa..
    du meinst Colitis Ulcerosa???
    hast du das genauer abklären lassen? Darmspiegelung? Das ist eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung... Welcher Arzt schmeisst denn so eine Vermutung in den Raum ohne das genauer abzuklären???

  17. #42
    Avatar von bluemoon2576
    Im Forum dabei seit
    29.01.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ich würde es ja nicht schreiben, wenn es im Verdacht laut einer Darmspieglung gemacht wurde???? "Proktitis Ulcerosa" ist sicher....


    Zitat Zitat von running_werner Beitrag anzeigen
    du meinst Colitis Ulcerosa???
    hast du das genauer abklären lassen? Darmspiegelung? Das ist eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung... Welcher Arzt schmeisst denn so eine Vermutung in den Raum ohne das genauer abzuklären???

  18. #43
    Avatar von running_werner
    Im Forum dabei seit
    07.03.2013
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von bluemoon2576 Beitrag anzeigen
    Ich würde es ja nicht schreiben, wenn es im Verdacht laut einer Darmspieglung gemacht wurde???? "Proktitis Ulcerosa" ist sicher....
    sorry, das ich mich unklar ausgedrückt habe...

    du hattest nirgendwo geschrieben, dass eine Proktitis Ulceroso sicher ist...
    Und normerweise ist bei einer Darmspiegelung klar zu erkennen ob ein Reizdarm oder eine chronische Darmerkrangung vorliegt...

    Was ich meinte war, dass man einen Patienten nicht mit einer Halb-Diagnose alleine lassen soll...

  19. #44
    Avatar von bluemoon2576
    Im Forum dabei seit
    29.01.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Okay, bei mir fängt es nach 30-40 Minuten auf. Jogge nun wieder nur in meinem kleinen Park, aber werde esmal wie Du ausprobieren und dann weiterlaufen.
    Zu welcher Tageszeit läufst Du denn?


    Zitat Zitat von mintgruen Beitrag anzeigen
    Ich habe das auch. So eine richtige Lösung habe ich noch nicht gefunden. Außer, dass ich zuerst ein paar hundert Meter "um den Block" laufe, mich dann zuhause erleichtere, und erst anschließend so richtig loslaufen kann.

    Ich nenne es: "Der Darm muss erst in Schwung kommen.", und nehme es als gegeben hin.

    Zur Sicherheit habe ich beim Laufen aber auch immer Papiertaschentücher und 2 Feuchttücher dabei. So kann ich mich schnell mal in die Büsche (oder jetzt in den Kukuruz/Mais) begeben, falls da doch Etwas ins Freie möchte.
    Die Feuchttücher habe ich in einem "Gaggasackerl für Hunde". In dem werden die gebrauchten Tücher hinterher mitgenommen und im nächsten Mistkübel entsorgt.

  20. #45
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.867
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    247

    Standard

    Probier' doch vielleicht einfach mal die Strecke so zu wählen, dass du immer in Reichweite einer öffentlichen Toilette bist (z.B. Restaurant, Sportplatz, Supermarkt etc.). Die Angst vor dem Problem kann das Problem an sich verstärken. Dem kannst du entgegenwirken indem du eine Komfortzone einrichtest, die du dann nach und nach relativierst.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  21. #46
    Avatar von bluemoon2576
    Im Forum dabei seit
    29.01.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Tja, das ist so... Ist mir jetzt nach einem Jahr auch echt egal! Alle Ärzte haben was anderes gesagt: Der eine Reizdarm, der andere "Colitis Ulcerosa". Kein Medikament hat richtig geholfen, somit habe ich einiges selbst ausprobiert. Jetzt nach einem Jahr ist es ruhiger. Aber was ich bemerke ist, Stress tut mir nicht gut, damit geht alles los. Also wohl im oberen Bereich "Reizdarm", Magentechnisch hatte man auch gespiegelt, der Doc. sagte, Reizmagen. "Proktitis Ulcerosa" ist sicher, aber mir mittlerweile auch egal.

  22. #47
    Avatar von bluemoon2576
    Im Forum dabei seit
    29.01.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Das stimmt MikeStar... bin nun schon den dritten Tag wieder gelaufen, es macht wieder Spaß.


    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Probier' doch vielleicht einfach mal die Strecke so zu wählen, dass du immer in Reichweite einer öffentlichen Toilette bist (z.B. Restaurant, Sportplatz, Supermarkt etc.). Die Angst vor dem Problem kann das Problem an sich verstärken. Dem kannst du entgegenwirken indem du eine Komfortzone einrichtest, die du dann nach und nach relativierst.

  23. #48
    Avatar von bluemoon2576
    Im Forum dabei seit
    29.01.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Das ist echt interessant mit den kurzkettigen Kohlenhydraten. Kannst Du eine Stresskomponente feststellen mit einem Reizdarm?

    Ich traue mich gar nicht mehr so viele Ballaststoffe und mixe alles im Mixer. :-)




    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Erstmal freut es mich, dass du dich nochmal gemeldet und damit den Spamvorwurf entkräftet hast.

    Und ja, eine psychologische Komponente gibt es sicher auch. Ich habe bei mir zum Beispiel beobachtet, dass das viel schlimmer ist, wenn ich zu Hause laufe (als ob es dort irgendeinen Trigger gibt), während es in der Fremde deutlich weniger häufig zu Läuferdurchfall kommt. Möglicherweise bewirkt die ungewohngte Umgebung, dass ich das Problem gedanklich in den Hintergrund tritt und damit auch der Körper entsprechend gesteuert wird.

    Einen Reizdarm habe ich mit Sicherheit auch. Im Grunde ist das ja auch nur die Default-Diagnose, wenn es ansonsten keine pathologischen Ursachen für Darmprobleme feststellbar sind. Versucht habe ich fast alles: laktosefrei, fructosearm, glutenfrei, weniger Ballaststoffe, mehr Ballaststoffe usw. usw. Was meinem Darm generell geholfen hat (weniger Blähungen, Geräusche, Unwohlsein), ist eine dramatische Reduzierung von Zucker bzw. kurzkettigen Kohlenhydraten mehr hin zu komplexen KH und ballaststoffreicher Ernährung. Allerdings hat sich das Läuferdurchfallproblem dadurch nicht verbessert, sondern ich würde sogar sagen, dass es eher häufiger vorkommt. Vermutlich, weil die Ballaststoffe genau das tun, was sie sollen.

  24. #49
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    692
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    119

    Standard

    Zitat Zitat von bluemoon2576 Beitrag anzeigen
    Zu welcher Tageszeit läufst Du denn?
    Je nach Arbeitszeit. Morgens, vormittags, nachmittags. Immer das Gleiche mit dem Darm.

    Ich kann eine halbe Stunde vor dem Lauf große Geschäfte getätigt haben, der zurückgebliebene Rest will mit Sicherheit nach spätestens 1,5 km an die Luft.

    Zum Arzt bin ich deshalb noch nie gegangen. Darum konnte man mich auch nicht mit Diagnosen und Medikamenten zuschütten.
    Da ich diesen "Reizdarm" nur an den Lauftagen habe, und die restlichen Tage meine Verdauung wunderbar funktioniert, sehe ich auch weiterhin keinen Änderungsbedarf.


    Wozu ändern, wenn ich mich damit arrangiert habe?
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  25. #50
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.205
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    369

    Standard

    Tja, was ich da so alles schreiben könnte (z.T. habe ich es ja bereits getan).

    Heute sind wir an dem ausgetrockneten Wassergraben vorbeigelaufen, in dem ich meine vollgeschissene Laufhose ausgewaschen habe. Tja (wieder tja) und wie das Leben an diesem Tag so spielte: natürlich kam ein Pärchen auf Radeln daher.

    Das Leben ist halt bunt und da war es besonders bunt.

    Beispielsweise wird in einer reinen Pimmelschwenkerhorde gefurzt, dass sich die Balken biegen.

    Knippi (Spezialist für inne Büx)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. starke Darmprobleme bei langen Läufen
    Von annalena05 im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.12.2015, 17:23
  2. Akute Darmprobleme beim Laufen
    Von wölkchen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 19:58
  3. Darmprobleme
    Von leefer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 11:37
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 20:48
  5. Darmprobleme beim Laufen
    Von Fine im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 04.09.2004, 11:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •