+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 32

Thema: Höhenmeter

  1. #1
    Avatar von TerraP
    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    265
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard Höhenmeter

    Ich bin mal wieder etwas ratlos: Aus historischen und sozialen Gründen erfasse ich meine, mit dem Vivoactive HR gemessenen, Läufe auf vier verschiedenen Plattformen, nämlich Garmin Connect, Strava, Runalyze, Runkeeper - die drei letztgenannten sind mit Connect synchronisiert.

    Normalerweise sind meine Läufe sejr flach, aber ab und an wird es mittelgebirgig. So auch gestern:

    https://runalyze.com/shared/5dvyq

    Der Input (sollte barometrisch gemessen sein) von Garmin waren 455 Höhenmeter, Strava macht daraus 450 (laut Erläuterung wegen "Glättung", die aber bei Baro-Devices gering ausfällt), Runalyze 712 (und liefert für mich unverständliche Erklärungen zu Algorithmen und Tabellen mit Schwellenwerten mit), Runkeeper überbietet (wie üblich) mit 813 Metern.

    Und Komoot, das ich gestern zur Navigation genutzt habe, gab vorher für die Strecke 510 Höhenmeter an, um hinterher dezent auf 1060 hochzugehen (ok, ich hatte mich auch einen flachen Kilometer lang verlaufen).

    Das alles bezieht sich übrigens auf 19,2 km. Und derartige Abweichungen sind eher der Normalfall für mich. Wie geht ihr mit so was um? Haltet Ihr euch an die konservative Schätzung/Messung von Garmin? Vertraut ihr der Wissenschaftlichkeit von Runalyze? Ist es Euch egal?

    Für mich war die Höhenmessung ein Grund, als neue Sportuhr den FR 645 statt des FR 245 zu wählen. Hoffe, das lohnt sich (und hätte vielleicht mal vorher fragen sollen...)

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    17.06.2013
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.353
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    ich weiß so Daumen x Pi, wie sich 1000hm und mehr anfühlen - so gesehen ist es mir egal, ob mir irgendwelche Uhren oder Plattformen was anderes erzählen

  3. #3
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.866
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    247

    Standard

    Strecke mit GPSies nachmessen und mit gesundem Menschenverstand die Plausibilität prüfen.

    Man kennt ja i.d.R. die neuralgischen Punkte und kann abschätzen ob ein Wert plausibel ist oder nicht...
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  4. #4
    Avatar von TerraP
    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    265
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Zitat Zitat von fiveten Beitrag anzeigen
    ich weiß so Daumen x Pi, wie sich 1000hm und mehr anfühlen - so gesehen ist es mir egal, ob mir irgendwelche Uhren oder Plattformen was anderes erzählen
    In der Tat. Für mich hat es sich gestern angefühlt wie 1200 hm. Alle Plattformen zu konservativ. 😝

    Aber im Ernst, wenn es egal ist oder man eine sechste Plattform zum manuellen Nachmessen benötigt, kann man sich die Angabe auch direkt schenken. Ich habe ja nicht den Ehrgeiz, daraus eine Wissenschaft zu machen. Und ich habe andererseits auch kein Gefühl, ob ich da bin 500 oder 700 hm auf 19 km gelaufen bin.

    Noch mal etwas zugespitzt: Kann ich, basierend auf euren Erfahrungen, dem vertrauen, was die barometrische Garmin-Messung ausspuckt? Und ist also Runalyze in der Hinsicht für den Po?

  5. #5
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.636
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    939
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  6. #6
    Avatar von TerraP
    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    265
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Danke. Dann halte ich mich mal an die barometrische Messung, auch wenn die leider immer weniger hm zu produzieren scheint als GPS...

  7. #7
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.307
    'Gefällt mir' gegeben
    1.816
    'Gefällt mir' erhalten
    1.083

    Standard

    Das Problem bei GPS ist das zu grunde liegende Kartenmaterial. Ich habe hier ein Tal wo es auf beiden Seiten einige hundert Meter hoch geht. An sich hat der Talweg aber nur ganz wenig Steigung, er führt eben am Bachlauf entlang. Nichtsdestotrotz bekommen ich hier angeblich viele hundert hm zusammen. Weil das Signal gerne mal den Berg hochwandert. und sei es nur für einige zehn Meter und schon bist du 40 Meter hochgelaufen. Das ist natürlich unsinn, deshalb greife ich da manuell ein. Ansonsten stelle ich den Schwellenwert von Runalyze auf 10, das ergibt zwar immer wenige hm, aber lieber zuwenig als viel zuviel.

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    18.06.2019
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Wenn ich es genau wissen möchte nutzte ich die APP LocusPro.
    Dort importiere ich den Track und kann mir dann (bei der Pro Version) die Höhendaten, der Karte abrufen.
    Die Abweichungen sind mal so und so aber passen tut es fast nie. Ich verlasse mich, in so fern auf die Höhenangaben von Locus Pro, da Sie mit amtlich vermessenen Strecken sehr genau übereinstimmen.

  9. #9
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.866
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    247

    Standard

    Kannst du vielleicht mal einen Link zu dieser fehlerfreien Lokus-App setzen? Danke.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  10. #10
    Avatar von TerraP
    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    265
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Das Problem bei GPS ist das zu grunde liegende Kartenmaterial. Ich habe hier ein Tal wo es auf beiden Seiten einige hundert Meter hoch geht. An sich hat der Talweg aber nur ganz wenig Steigung, er führt eben am Bachlauf entlang. Nichtsdestotrotz bekommen ich hier angeblich viele hundert hm zusammen. Weil das Signal gerne mal den Berg hochwandert. und sei es nur für einige zehn Meter und schon bist du 40 Meter hochgelaufen. Das ist natürlich unsinn, deshalb greife ich da manuell ein. Ansonsten stelle ich den Schwellenwert von Runalyze auf 10, das ergibt zwar immer wenige hm, aber lieber zuwenig als viel zuviel.
    Das ist hier auch noch einmal gut erklärt: https://www.gletschersau.de/gps-hohe...g-genauigkeit/ (inkl. kurzer Info zu GPSies)

    Sicher auch ein wichtiger Faktor bei meinem letzten Lauf, durch einen Wald, entlang steiler Hänge, wohl die "optimale" Mischung aus ungenauer Messung und Notwendigkeit einer besonders genauen Erfassung. ;-)

    Ich habe übrigens auch einen Artikel gefunden, der behauptet, GPS wäre zur Höhenmessung wegen der - möglichen - sehr genauen Positionserfassung und der Anfälligkeit von Barometern für Wetteränderungen besser geeignet. Das scheint mir allerdings eher eine Einzelmeinung zu sein und von optimalen GPS-Bedingungen auszugehen.

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    18.06.2019
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hier der Link zu LocusPro
    www.locusmap.eu

    Eine der wohl umfangreichsten Tracking APPs überhaupt. Da gibt es als Alternative nur noch OruxMaps.

    Es gibt bei LocusPro eine deutsche Hilfe die auch kaum Fragen offen läßt.

  12. #12
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.865
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.263

    Standard

    Zitat Zitat von TerraP Beitrag anzeigen
    DIch habe übrigens auch einen Artikel gefunden, der behauptet, GPS wäre zur Höhenmessung wegen der - möglichen - sehr genauen Positionserfassung und der Anfälligkeit von Barometern für Wetteränderungen besser geeignet. Das scheint mir allerdings eher eine Einzelmeinung zu sein und von optimalen GPS-Bedingungen auszugehen.
    Das ist sicherlich bei wissenschaftlichen Forschungen so, da wird das reine GPS (kwasie die militärische Genauigkeit) genutzt. Für uns Zivilisten wird das Signal künstlich verschlechtert und dazu kommen die doch kleinen Rechner in den Uhren, die das nicht gut genug kompensieren können.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    22.03.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    695
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Für uns Zivilisten wird das Signal künstlich verschlechtert
    Dieses Gerücht hält sich hartnäckig. Das wird seit fast 2 Jahrzehnten schon nicht mehr gemacht.

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ignatov:

    KlausiHH (26.06.2019)

  15. #14

    Im Forum dabei seit
    18.06.2019
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Das sehe ich dann doch etwas anders...
    Wenn ich als Beispiel ein Samsung S9 nehme dann habe ich zur Auswertung in der Regel wenigstens 15 Satelliten zur Verfügung. GPS, Glonass und inzwischen Galileo. Da sind die Weg Messungen, auch die Höhenmessung, schon genügend genau.
    Einzelne Uhren beziehen inzwischen auch die Daten dieser 3 Systeme, für Ihre Messungen ein. Da hackt es dann wahrscheinlich schlicht an der Rechenleistung der Uhren und teilweise Fehlerhafte Programmierungen der Firmware der Geräte.
    Ich nutze z.B eine Samsung GearSport und bin von der Genauigkeit der Daten selber immer wieder Überrascht.
    Vorteil hier, Hersteller unabhängige Programmierer können Ihre eigene APP schreiben die teilweise weitaus besser sind, als die von den Herstellern der Uhren.

  16. #15
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.865
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.263

    Standard

    Zitat Zitat von ignatov Beitrag anzeigen
    Dieses Gerücht hält sich hartnäckig. Das wird seit fast 2 Jahrzehnten schon nicht mehr gemacht.
    Wo steht das?

    Und warum hab ich auf freiem Feld, ohne Wolken mit jeder Menge sichtbaren Sateliten Abweichungen von mehreren Metern neben dem Feldweg? Mal nach rechts, mal nach links obwohl der Weg geradeaus geht. Und warum "springt" der Empfänger meterweit in alle Richtungen, wenn ich stehe? Wenn das Signal so genau wäre, dann müsste jede Messung am selben Punkt auch genau dieselbe Koordinate GPS, nicht von Glonast, davon hab ich keine Ahnung und das empfängt mein Schätzeisen nicht.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  17. #16
    Avatar von TerraP
    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    265
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Ich habe noch mal einen Screenshot aus Runalyze hochgeladen. Sieht aus, als würde die Korrektur (mithilfe von GPS-Daten) in der Tat grandios übersteuern. Runalyze bestätigt ja auch, dass da ein 90x90-Meter-Raster genutzt wird.

    Merkwürdig ist für mich, dass die Originaldaten sehr "geglättet" aussehen, während der Algorithmus zur Glättung tatsächlich mehr Höhenmeter produziert. Nicht bis hin zu einem unrealistischen Wert, ich frage mich nur, auf welcher Basis.

    Bei einer anderen Aktivität sehen die Originaldaten übrigens aus, als wäre ich durch den Berg gelaufen (vermutlich fehlende Kalibrierung), durch die Glättung kommt alles korrekt an die Oberfläche.

    Ich neige dann jetzt dazu, tatsächlich mal die Garmin-Daten als Benchmark zu nehmen und unkorrigierte Glättungen bei Runalyze mit anzuschauen. Habe inzwischen auch verstanden, dass es tatsächlich eine philosophische Frage ist, ob man jeden Bordstein mit einbezieht oder eben nicht.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  18. #17

    Im Forum dabei seit
    22.03.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    695
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Wo steht das?

    Und warum hab ich auf freiem Feld, ohne Wolken mit jeder Menge sichtbaren Sateliten Abweichungen von mehreren Metern neben dem Feldweg? Mal nach rechts, mal nach links obwohl der Weg geradeaus geht. Und warum "springt" der Empfänger meterweit in alle Richtungen, wenn ich stehe? Wenn das Signal so genau wäre, dann müsste jede Messung am selben Punkt auch genau dieselbe Koordinate GPS, nicht von Glonast, davon hab ich keine Ahnung und das empfängt mein Schätzeisen nicht.

    Gruss Tommi
    Es gibt unterschiedliche GPS-Signale. Mein obiger Kommentar bezieht sich auf die künstliche Verschlechterung des C/A Signals, welches von unseren Sportuhren empfangen wird. Dieses Feature (Selective Availability) wurde im Mai 2000 abgeschaltet:
    https://www.gps.gov/systems/gps/modernization/sa/

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ignatov:

    KlausiHH (26.06.2019)

  20. #18
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.307
    'Gefällt mir' gegeben
    1.816
    'Gefällt mir' erhalten
    1.083

    Standard

    @dicke Wade
    Die garantieren eine Genauigkeit von 7,8m. Darum variiert deine Position auch wenn du stehst.

  21. #19
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.636
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    939

    Standard

    Zitat Zitat von indidi Beitrag anzeigen
    Wenn ich als Beispiel ein Samsung S9 nehme dann habe ich zur Auswertung in der Regel wenigstens 15 Satelliten zur Verfügung.
    Dieser Fortschritt....toll. Als ich angefangen habe, war nur ein Sputnik im All.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  22. #20
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.866
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    247

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Dieser Fortschritt....toll. Als ich angefangen habe, war nur ein Sputnik im All.
    Du meinst, als wir mit den Mobiltelefonen noch Panzerglasscheiben einschmeißen konnten?
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  23. #21
    kein Benutzertitel Avatar von KlausiHH
    Im Forum dabei seit
    07.09.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    833
    'Gefällt mir' gegeben
    50
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Du kannst die automatische Korrektur in runalyze doch ausschalten.
    Allgemeine Einstellungen -> Eingabeformular ->Höhendaten automatisch korrigieren



  24. #22
    Avatar von TerraP
    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    265
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Zitat Zitat von KlausiHH Beitrag anzeigen
    Du kannst die automatische Korrektur in runalyze doch ausschalten.
    Allgemeine Einstellungen -> Eingabeformular ->Höhendaten automatisch korrigieren
    Ja, hab ich gemacht. Wollte das nur vorher besser verstehen, inkl. der möglichen Schwächen barometrischer Messung. Ich gebe zu, selbst googeln hätte wohl auch geholfen. ;-)

  25. #23
    Waldläufer Avatar von Katajuta
    Im Forum dabei seit
    30.06.2014
    Beiträge
    60
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo TerraP!

    Ich habe das ganze mit den Höhenmetern noch nie so wissenschaftlich gesehen, bzw. vergleiche ich auch die Daten nicht auf verschiedenen Plattformen. Jedoch habe auch ich eine Uhr mit barometrischer Höhenmessung (Suunto Ambit 2). Und die Erfahrung mit Vergleichen z.B Höhenangabe eines Berges mit den Daten der Uhr stimmen immer auf 20HM genau. Ein Vergleich mit Uhren ohne barometrischer Höhenmessung zeigt bei der Auswertung immer einen großen Unterschied. Meine Frau z.B. läuft bei gleicher Strecke immer mehr Höhenmeter.
    Für Läufe im Gelände (Gebirge) wird die barometrische Höhenmessung ja empfohlen, wegen der höheren Genauigkeit, und auch wegen dem Feature Wetterwarnung.
    Gruß Peter

  26. #24
    Avatar von TerraP
    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    265
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Danke Dir, Peter. Deine Erfahrungen machen mir doch Mut, dass es mit meiner Baro-Uhr dann auch gut klappt. Auch wenn sie von Garmin ist. ;-)

  27. #25

    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Beiträge
    592
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Das Problem bei GPS ist das zu grunde liegende Kartenmaterial. Ich habe hier ein Tal wo es auf beiden Seiten einige hundert Meter hoch geht. An sich hat der Talweg aber nur ganz wenig Steigung, er führt eben am Bachlauf entlang. Nichtsdestotrotz bekommen ich hier angeblich viele hundert hm zusammen. Weil das Signal gerne mal den Berg hochwandert. und sei es nur für einige zehn Meter und schon bist du 40 Meter hochgelaufen. Das ist natürlich unsinn, deshalb greife ich da manuell ein. Ansonsten stelle ich den Schwellenwert von Runalyze auf 10, das ergibt zwar immer wenige hm, aber lieber zuwenig als viel zuviel.
    Hab genau das gleiche Problem. Immer die gleiche Strecke wo runalyze mich ne 40% Steigung raufgeschickt hat in 5:50, ach schoen waers
    Wo kann man den Schwellenwert aendern? Hab die Funktion noch nicht gefunden.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Höhenmeter
    Von BiegaczD im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 10:13
  2. Höhenmeter
    Von Röben im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 17:39
  3. Höhenmeter?
    Von michik im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 21:17
  4. Höhenmeter
    Von sammy im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 12:15
  5. Höhenmeter
    Von Tell im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.05.2005, 15:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •