+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 56
  1. #26

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Oh, da war es aber heute schon dunkel oder? Ja, ich habe es zu lieben Gewohnheit gemacht. Lasse keine ausreden zu, außer Krankheit, Kinder krank oder so was. Ich weiß nämlich auch, dass der Schlendrian schnell wieder Oberhand gewinnen kann.

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Da will ich auch mal wieder nachtragen:

    Woche vom 14.10. Bis 20.10.

    Dienstag 15.10. 10km insgesamt, Intervalle 5x1km, Tempo OK, war sehr warm, das war echt anstrengend, bin zufrieden

    Mittwoch 16.10. Lauftreff
    5,5km in 1 Stunde, klingt toll, oder? Tja, war Treppentraining vom feinsten, ich war danach komplett hinüber und hatte dann noch lange was davon, bzw. Eher meine Waden.
    Der Muskelkater war echt nicht lustig.

    Freitag 18.10.
    Aufgrund des Muskelkaters nur eine 8km Runde in 55min, Waden haben sich dadurch aber weiter erholt

    Sonntag 20.10.
    Langsamer Lauf von 10,2km in 70 min, Tempo war etwas langsamer, da ich früh laufen musste, da sind meine Muskeln irgendwie noch nicht so recht wach. Mittags ging es dann ab in den Urlaub mit meinen 3 Kids.

    Woche vom 21.10.

    Dienstag 22.10.
    Da mein jüngster die Kinderbetreuung hier liebt, kann ich tatsächlich laufen, also heute 8x400m abgespult, leider war die Strecke nicht so flach, also einmal leicht bergan und das nächste Intervall dann leicht bergab, merkte man am Puls und am Tempo. Zuzüglich ein und auslaufen waren es dann insgesamt 8km. War ganz schön platt dann. Das Intervalle po lag zwischen 5:14 und 5:36, nur das letzte war bei 5:50, da alles bergan.

    Gestern waren wir hier in einem Felsenlabyrinth und da ging es ganz schön hoch und runter, Stufen und klettern. Dachte echt, dass nehmen mir dIe Waden übel, aber zum Glück nix, denen geht es von Tag zu Tag besser.

    Jetzt genieße ich den Rest des Urlaubs noch mit den Kindern und übermorgen geht es wieder heim.

    Tschüss Mugi

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    So da will ich auch mal wieder was schreiben. Ich hoffe alle genießen den läuferischen, meist etwas entspannteren Herbst.

    24.10. Donnerstag
    6,5km in 45 min, war noch ziemlich warm hier

    26.10. Samstag
    3,55km in ganz langsam 26min, Beine waren Ok

    27.10. Sonntag
    10km Volkslauf in 59min
    Es lief nicht optimal, Wetter fast perfekt, nur manchmal bissl Gegenwind. Beine auch OK. Aber der Puls ging echt hoch, war sehr anstrengend und die Puste fehlte. Ziel war ja eigentlich mal unter 59min zu bleiben, aber es war absehbar, dass das nicht klappt.

    Hauptproblem war, dass ich eben fast 8kg schwerer bin als letztes Jahr um diese Zeit. Das ist die unschöne Realität und der habe ich mal wieder den Kampf angesagt.

    Bin jetzt mal umgestiegen auf vegetarische Ernährung, viel Gemüse und Obst. Habe jetzt ein halbes bis ein Kilo verloren. Nächstes Jahr zum Halbmarathon möchte ich gern insgesamt 12kg weniger wiegen. Das wird mich beim Laufen voran bringen.

    30.10. Mittwoch
    Lauftreff 10,5km In 67min, sehr anstrengend, viele km in eine pace von ca. 6min.

    2.11. Samstag
    12km in 85min, nochmal schön sonnig, lief ganz gut ohne große Probleme.

    Mache gerade eine dreiwöchige Pause mit nur 2x Laufen pro Woche, dafür aber einmal jeweils Schwimmen ca. 40min und verstärkt Kräftigung. An der Kraft fehlt es ja generell, da muss ich dran arbeiten, das regelmäßig zu trainieren. Ca. 2x die Woche dann noch ne kleine Yoga Session.

    Ab 18.11. Geh ich dann wieder 3x die Woche laufen und baue den langen Lauf auf 14 bis 15km aus, damit starte ich dann Ende Dezember in das Halbmarathontraining.

    Bis später und alles Gute im November.
    Mugi

  4. #29

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Oh je, das mit dem regelmäßigen Schreiben krieg ich nicht gebacken. Gelaufen wird natürlich writer. Derzeit 3x die Woche. Letzten Samstag habe ich noch nen kleinen Volkslauf absolviert, lief so lala, 6km in 34 min, aber war lustig.

    Mache seit 20.11. Ein kleines Experiment, lebe jetzt vegan und finde es nicht schlecht. Hätte nicht gedacht wie gut und abwechslungsreich man essen kann. In meine Ernährung ist wieder richtiger gesünder Schwung gekommen.

    Diese Woche lief bisher so:
    Dienstag 9km ohne ein Blick auf die Uhr, waren dann 63min bei relativ kühlem Wetter

    Mittwoch weihnachtslauftreff mit insgesamt 7,35km, davon 4,79km in 6:12 als kleiner Tempolauf, hat echt Spaß gemacht, vorm Auslaufen 2 Becher Glühwein, das Laufen danach war interessant

    Heute mal wieder bissl Stabi gemacht und mehr als 17.000 Schritte gegangen.

    Morgen steht dann wieder ein langer Lauf von 13 bis 14km an. Darauf freue ich mich schon.

    Trainingsplan für ab 23.12. Ist ausgedruckt. HM steht an ab 26.4.

    Schönes Wochenende allen Läufern.

  5. #30

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Samstag, 7.12.19:

    So, langer Lauf absolviert, 14km in 7:00
    Die ersten 7km liefen ganz ordentlich, ab km 8 merkte ich schon, es könnte hintenraus schwer werden
    Nach 10km taten die Beine wehund es wurde anstrengend, irgendwann merkte ich auch den Rücken.
    Aber ich habe es trotzdem ordentlich zu Ende gebracht

    Danach kam die Belohnung in Form der Badewanne, das hilft mir immer sehr. Habe heute auch keinen Muskelkater. Früh im Bett merkte ich aber bissl den Rücken. Wird mal wieder Zeit für Yoga.

    Insgesamt waren es diese Woche 30km, so soll es nächste Woche auch wieder werden.

    Plan:
    Montag 9km normal
    Mittwoch 3km Tempolauf + 4km einlaufen/auslaufen
    Freitag 14km langer Lauf

    Schönen 2. Advent, jetzt ist fast nachmittags und ich habe erst 2300 schritte auf der Uhr, unfassbar.

  6. #31

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Vor dem neuen Jahr sollte ich hier noch einmal aktualisieren :

    Laufen läuft ganz gut, Trainingsplan wird seit 23.12. Absolviert und die Anmeldung für den HM im April ist auch erledigt.

    Diesen Samstag wachte ich früh mit etwas Halsweh und nem komischen Gefühl auf, es ging mir aber nicht schlecht. Also bin ich trotzdem los zum langen Lauf. Eigentlich waren 15km geplant. Aber es lief so gut, dass ich auf 16km verlängert habe, pace 6:45. Der Lauf hat mir viel Selbstvertrauen gegeben. Ich war danach zwar schon platt aber mir der richtigen Regeneration ging alles gut. Hab den nächsten Tag gar nix gemerkt in den Beinen. Die Regeneration bestand aus Wanne, stretchen, trinken und spazieren.

    Gestern war ich dann doch etwas mehr erkältet, habe es aber gut in Griff bekommen. Heute fühle ich mich gar nicht mehr krank, nur noch bissl Schnupfen, also stand einem 45min Lauf nix im Weg.

    Erste Tempoeinheit im Plan war am Heiligen Abend: 4x 4min in ca. 5:52. Lief ganz ordentlich.

    Bilanz 2019: 1.434km (2018 975)
    1. HM IN 2:13:36

    Ziele 2020:
    1500km gesamt
    2. HM sub 2:13
    10km sub 59
    5km sub 28
    12kg abnehmen
    Gesund bleiben.

    Kommt gut ins neue Jahr. Mein erster Lauf wird am 1.1. Ein Intervalltraining.

    Mugi

  7. #32

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Start ins neue Jahr mit einem kleinen Intervalllauf:

    1.1.20 Mittwoch
    Nachdem ich früh mit Müdigkeit und Kopfschmerzen zu kämpfen hatte, ging es ab Mittag besser und der Lauf am Nachmittag tat wirklich gut.
    1,5km Einlaufen
    4x1km in 5:55, 5:49, 5:42 und 5:40, dazwischen immer 500m Trabpause
    1,5km Auslaufen
    Insgesamt waren es 8,5km in 56:27min, pace im gesamtschnitt 6:38.

    2.1.20
    Ca. 40min Yoga und 3 Stabiübungen

    Morgen dann ein lockerer Lauf ca. 60 min.

    Mugi

  8. #33

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Freitag, 3.1.20
    9km normaler DL, aber die letzten 3km etwas schneller, konkret 6:27, 6:15 und 6:22, insgesamt dann eine pace von 6:44

    Abends dann noch 26min Yoga und paar Stabiübungen

    4.1.20
    Bisher 25min Yoga (30 Tage Yoga Challenge), Hausarbeit, heute abend vielleicht noch zu Ikea u d wenn noch Zeit ist 15 min Training für die Mitte
    Ansonsten die Gräten einfach bissl ausruhen, erst ca. 5200 Schritte heute.

    Ausblick auf morgen : 15km LaLa
    Nächste Woche ist Entlastung angesagt.

    Mugi

  9. #34

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.732
    'Gefällt mir' gegeben
    92
    'Gefällt mir' erhalten
    296

    Standard

    1.434 km im Jahr? Und das mit drei Kindern und Job?? Uiuiui... Ach herrje, ich habe echt keine Chance mehr, irgendeine lahme Ausrede anzubringen... Da kannst du wirklich sehr stolz drauf sein!
    Zum Thema abnehmen kannst du dich ja zu unserer Abnehmgruppe hier gesellen, wenn du magst.
    Das wird ein lustiges Jahr! Nach weiter so!

    LG, Katz

  10. #35

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Liebe Katz, ja mal sehen was das neue Jahr so bringt. Es ist auf jeden Fall sehr genaue Organisation notwendig, manchmal sind die Kids dann auch allein daheim, die 2 Großen passen dann auf den 6jährigen auf.
    Außerdem fange ich meist zwischen 6 und halb 7 mit der Arbeit an, da kann ich natürlich zeitiger gehen. Muss aber auf den Schlaf aufpassen. Und es bleiben eben andere Sachen liegen, wie zb fotobücher gestalten, renovieren, gründlich sauber machen...

    Ich lese jedenfalls auch bei dir mit und denke du bist bald wieder richtig fit.

  11. #36

    Im Forum dabei seit
    30.08.2019
    Beiträge
    50
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    10

    Standard

    Ich bin auch sehr beeindruckt.
    Von Fotobüchern bin ich auch mit bedeutend weniger km sehr weit entfernt. Und von gründlich putzen kann auch keine Rede sein.
    Viel Erfolg wünsch!

  12. #37

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Mal den Thread wieder hoch holen:

    5.1.
    16km langer Lauf a 7:06, ganz OK, aber nicht ganz so leicht wie der lange Lauf letzte Woche

    7.1.
    8,2km in 55 min normaler Dauerlauf

    9.1.
    8km in 56 min, schön niedriger Puls im Schnitt 150

    11.1.
    12km in 84min, sehr schwer irgendwie, froh es geschafft zu haben, aber auch mittags gelaufen, hatte beizeiten Hunger während des Laufes

    13.1.
    10min Einlaufen
    3x 1,5km in ca. 6:00, dazwischen 5min Trabpause
    11min Auslaufen
    Insgesamt 8,7km in 58min
    Lief erstaunlich gut, hätte auch noch ein Intervall geschafft, tempo lag so zwischen 10km und HM Tempo, war gut durchzuhalten
    Möchte mich da auf Intervalle von ca. 4x2km hocharbeiten

    Am Mittwoch steht dann mal wieder Lauftreff an. Mal schauen was wir da machen.

    Yoga gabe ich weiter täglich gemacht und morgen steht stabi an.

    Mugi

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Mugi0303:

    Catch-22 (14.01.2020)

  14. #38
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.090
    'Gefällt mir' gegeben
    2.348
    'Gefällt mir' erhalten
    1.485

    Standard

    Zitat Zitat von Mugi0303 Beitrag anzeigen
    2. HM sub 2:13
    10km sub 59
    5km sub 28
    12kg abnehmen
    Warum hast du denn deine Ziele geändert?

    Zitat Zitat von Mugi0303 Beitrag anzeigen

    Meine Ziele sind bescheiden. Ich möchte als nächstes 10km in ca. 58 min schaffen und nächstes Jahr einen HM in unter 2:10. Und die 10 kg noch abnehmen natürlich.
    ...

    Bisherige PBs:
    5km 28:46
    10km: 59:02
    HM: 2:13:36
    Ich finde, bei den PB kannst du für dieses Jahr an den schnelleren Zeiten festhalten. Allein Abnehmen würde schon reichen um sie zu laufen. Schaut also gut aus!

  15. #39

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Naja geändert eigentlich nicht so ganz, bissl relativiert. Hm unter 2:10 wird illusorisch denke ich, daher wäre eine kleine Verbesserung erstmal gut.

    Das Abnehmen ist bei mir leider das größte Problem.

    Ich schaue jetzt erstmal wie der angestrebte Testlauf km März über 10km wird.

  16. #40

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Mittwoch, 15.1.
    Lauftreff
    7km in 45:33, 6:39 im Schnitt, davon 5km in ca. 6:13
    Dazwischen noch Treppentraining, da hab ich mich bissl zurück gehalten, da ich beim letzten Mal so Muskelkater in den Waden hatte und den langen Lauf am We nicht gefährden wollte. War auch gut, denn am nächsten Tag habe ich Waden nur bisschen gespürt.

    Freitag, 17.1.
    Kleines Läufchen
    7,7km in 54 min, Schnitt 7:04
    Lief etwas schwer. Beine soweit as OK

    Sonntag, 19.1.
    LaLa 17,3km in 2:04, Schnitt 7:11

    Lief ganz gut, Schneegriesel zu Beginn, dann kurz trocken, zwischen km 4 und 7 Schnee und Schneeregen, meine Oberschenkel waren kalt, ätzend, zum Glück hörte es dann auf und blieb trocken bis zum Ende. Nach 13km wurde es langsam anstrengend, nach 15,5km musste ich an einer Ampel warten und machte etwas Stretching, das tat gut.
    Nach einem heißen Bad ging es mir wieder super. Beine soweit OK, mal sehen wie es morgen ist. Jedenfalls ist die Tendenz schon so, dass ich die langen Läufe immer besser wegstecke.

    Leider habe ich Yoga wieder schleifen lassen, weil wir nebenbei noch renovieren und ein Kind auch krank war. Hoffe das bessert sich wieder.

    Schönen Restsonntag noch (wir schauen gerade Harry Potter 5)

    Mugi

  17. #41

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Oje, schon so lange her, da will ich mal nachtragen:

    21.1.
    3x2km Intervalle zuzüglich ein und auslaufen, insgesamt 10,5km
    Die Intervalle lief ich in 6:14, 6:05 und 6:06
    Sie waren anstrengend, rückblickend hätte ich lieber 4x1,5km laufen sollen

    22.1.
    Lauftreff
    9,25km in 1h, die Beine waren noch total müde von den Intervallen

    24.1.
    Regenerationslauf, viel leicht vergab 5,25km in 6:50

    26.1.
    17,5km in 2:03:55
    Lief eigentlich ziemlich gut

    Woche insgesamt 42,5km

    27.1.
    8km, 10x 200m Intervalle, jeweils zwischen 56sec und ca. 60sec, erstes in 1:04

    28.1.
    Lauftreff 8km
    Kurze 150m Intervalle 8x

    31.1.
    5,5km in ca. 7:01

    1.2.
    14km in ca. 7:01
    Rückweg komplett Regen, war dann nicht soo schön, aber durchgezogen

    Insgesamt 35,5km diese Woche

    4.2.
    10km in langsamen 7:15, am Vortag Krafttraining gemacht. Die Beine waren schwer

    7.2.
    12km in 6:47
    War sehr schön , nach 10km einen ähnlich langsamen männlichen Läufer überholt, der konnte das nicht auf sich sitzen lassen und dann mich sofort überholt, sich wieder 150m abgesetzt und dann wieder gleich schnell gelaufen, alle paar Meter hat er immer so laut gekrächzt, keine Ahnung warum, war total nervig, habe ich insgesamt 4,5km im Ohr gehabt

    Noch einmal diese Woche 8km und die Ruhewoche ist im Kasten.

    Viele Grüße Mugi

  18. #42

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Hier die Läufe ab dem 8.2.:

    9.2.
    Letzter Lauf der Erholungswoche mit 8km in 7:13

    11.2.
    7,5km im 6:56 normaler langsamer DL

    12.2.
    Lauftreff, zum Glück waren die Schnellen nicht da und wir waren nur 3 + Trainer
    Trotzdem da 3 etwas zügigere km mit 6:13, 6:30 und 6:36 dabei, insgesamt 9km in 6:47

    14.2.
    Eigentlich standen 1km Intervalle, das wären aber mindestens 10,5km geworden, hätte nicht so viel Zeit, da nur die Brüder als Babysitter für den Kleinen da waren, daher habe ich 1,5km Einlaufen, 5km Tempolauf in 5:54 und 2km auslaufen gemacht
    War gar nicht so anstrengend wie gedacht.

    16.2.
    Heute stand ein 18km Lala an, Wetter war nicht so meins, warm und windig, die gesamte 2. Hälfte fast Gegenwind, nach ca. 12 km spürte ich schon etwas Rücken, der letzte km war dann echt grausam, Rücken tat weh, aber alles andere wie Knie und Co. Ging
    Nächste Woche muss ich mich mal mehr um den Rücken kümmern, stabi und stretching.
    Eigentlich mache ich ja schon öfters Yoga. Verstehe ich echt nicht. Naja hab es durchgezogen in 7:10, also ca. 1min langsamer als HM-Tempo.
    Hoffe nächsten Sonntag wird es besser, da sollen es auch nochmal 18km sein.

    Ausblick auf morgen:
    6-7km zur Regeneration

    Schönen windigen Restsonntag wünsche ich.

    Mugi

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Mugi0303:

    Catch-22 (16.02.2020)

  20. #43

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Hallo,

    Hier kommt meine Laufwoche:
    17.2. 6,7km in 7:14, die Beine waren noch ziemlich müde vom Sonntag, außerdem war es morgens, was nicht mein Fall ist

    19.2.
    Lauftreff, heute mit dem Ausprobieren der verschiedenen Techniken vorfuß, mittelfuß und ferse
    Insgesamt lief es gut: 9km in 6:42, davon 4km zwischen 6:25 und 6:34

    21.2.
    Intervalle wollte ich machen, 5x1km in 5:45
    Tja leider wurden es nur 3, am Ende vom 3. Bekam ich Schmerzen im hinteren linken Oberschenkel. Kam plötzlich und aus heiterem Himmel, musste abbrechen und über 2km nach Hause gehen, was nicht sehr angenehm war. Ich musste glaube ich noch nie ein Training abbrechen, kann mich jedenfalls nicht erinnern
    Habe dann daheim gekühlt und gerügt, nächsten Tag auch
    Dachte erst an Muskelzerrung, aber so schlimm war es wohl doch nicht, da ich gestern fast ganz schmerzfrei war
    Die 3 Intervalle liefen ganz gut in 5:43, 5:44 und 5:49

    23.2.
    Ich hatte etwas Bammel wegen der Rückenschmerzen letzte Woche und den Problemen im Oberschenkel vom Freitag, Abbrechen war einkalkuliert
    Es ging aber ganz gut, 18,5km im Regen in 7:15
    Gegen Ende merkte ich den hinteren Oberschenkel etwas, aber ging
    Ein paar Mal hab ich den Rücken gedehnt (an der Ampel), das wirkte sich sehr positiv aus
    Sehr gut verhielten sich heute vordere Oberschenkel und Knie, die Knie merkte ich nur am Ende etwas bergab
    Jetzt am Abend sind die Beine super, als wäre ich gar nicht gelaufen (naja, fast), hinten im Oberschenkel merke ich gar nix mehr
    Habe aber auch sehr ausführlich gedehnt, gebadet und geruht.

    Morgen dann 8 bis 9km, und ich mache eine Ruhewoche mit nur ca. 30km und 3x laufen, will nicht 3 Wochen hintereinander so einen langen Lauf machen.

    Schönen Wochenbeginn allen
    Mugi

  21. #44
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.090
    'Gefällt mir' gegeben
    2.348
    'Gefällt mir' erhalten
    1.485

    Standard

    Deine orthopädischen Wehwehchen häufen sich ein wenig. Machst du auch was für deine Muskulatur, also kräftigen, mobilisieren, dehnen u co?
    Was machst du an Yoga?

  22. #45

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Hallo catch, ja mache ich, versuche eigentlich täglich was kleines zu machen, kräftigen, dehnen und so. Im Januar habe ich jeden Tag Yoga gemacht mit Yoga with Adrienne, da waren teilweise ganz schöne Herausforderungen dabei. Mache oft auch Videos mit Gabi Fastner, die sind teilweise auch sehr fordernd.

    Orthopädisch hab ich eigentlich keine Probleme, also was Knochen und so angeht. Nur der Rücken ist halt immer Problemzone, da ich im Büro arbeite. Da bin ich immer dran. Seit ich laufe sind aber die Beschwerden um längen besser geworden, so im Alltag tut nix weh. Beim Laufen merke ich es auch erst ab einer gewissen Distanz. Ich versuche generell auch viel zu Fuß zu machen, Schritte gäbe ich im Schnitt 15000 täglich.

    Beim Yoga mache ich querbeet, seit 20 Jahren übrigens. Kräftigung und Dehnung, alle möglichen Vorbeugen, Krieger und co., seitbeugen, stützübungen, Hund, Kobra. Eigentlich alles außer so kopfstand, schulterstand und so.

    Ich habe ja auch seit dem Wiedereinstieg vor 3 Jahren keine ernsthaften Beschwerden in Knie, Fuß, oder so. Bin nie ausgefallen außer bei einer geplanten OP oder bei normaler Krankheit.
    Der Abbruch beim Training letzten Freitag war das erste Mal. Die hintere Oberschenkelmuskulatur ist eine Schwachstelle, die ich immer wieder versuche zu kräftigen.

    Jetzt mache ich diese Woche erstmal Pause und versuche nächsten Montag vorsichtig wieder einzusteigen. Heute habe ich nach 2,8km abgebrochen, hab es doch wieder etwas ärger gemerkt. Nun kühle ich, kräftige und dehne vorsichtig und schaue was passiert. Ich denke, es ist keine schlimme Zerrung, gehen ohne Probleme möglich, auch fast alle Dehnübungen gehen gut. Hoffe dass es vielleicht wirklich nur ne Überlastung ist.

    Hast du Tipps? Ich bewundere dich für die Krafteinheiten die du noch so machst. Da fehlt mir leider die Zeit. Heute hat mir Junior bei den Übungen zugesehen und jetzt muss ich schon wieder MauMau spielen. Aber da kann ich wenigstens nebenbei kühlen.

    Viele Grüße Mugi

  23. #46
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.981
    'Gefällt mir' gegeben
    470
    'Gefällt mir' erhalten
    1.669

    Standard

    Bei Muskelproblemen, Zerrung gar, ist Kälte und Dehnen meist kontraproduktiv. Wärme hilft da eher. Gute Besserung.

    Gruss Tommi

  24. #47

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Hallo Tommi, danke für die Info. Ja dehnen soll man nur ganz vorsichtig, wenn überhaupt . Aber ich habe überall Kälte gelesen. Wärme erst später. Ich werde jetzt erstmal weder wärme noch Kälte machen. Hab Gesten nochmal gelesen, dass man im Prinzip alles machen kann was keine Schmerzen macht. So mache ich das jetzt. Werde diese Woche versuchen so viel wie möglich zu Fuß machen.

    Viele Grüße Mugi

  25. #48
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.090
    'Gefällt mir' gegeben
    2.348
    'Gefällt mir' erhalten
    1.485

    Standard

    Mit dem Junior Maumau spielen ist doch auch ganz cool! Genieße es!

    Ich lese da raus
    - Probleme mit dem Rücken, hauptsächlich bei längeren Distanzen
    - Probleme mit den hinteren Oberschenkel
    - Probleme mit den vorderen Oberschenkel + Knie, wenn es bergab geht.

    Bergab würde ich dann erst mal lassen oder nur ganz vorsichtig.

    Die Probleme könnten schon zusammen hängen und Symptome ein und des selben Problems sein. Kommt aber auch drauf an, wo die Schmerzen genau hocken, Rücken und OS sind nun mal groß.
    Sollte es der Unterrücken sein, dann schau mal ob die Probleme mit den hinteren OS an deren Muskeln liegen oder nicht vielleicht weiter oben. Ich hätte da den Piriformis in Verdacht, wenn Piriformis verhärtet ist strahlt es dann auch gern nach weiter unten aus.
    Probleme mit unterem Rücken hängen oft mit dem Psoas zusammen. Wenn der verhärtet ist, tut der untere Rücken oft weh (wenn man keine anderen Leiden wie Bandscheibe u. co hat), das kann auf längerer Distanz passieren. Psoas und Piriformis machen schon mal gerne zusammen Probleme. Tensor Fasciae Latae (TFL) schließt sich ihnen gerne an, was sich dann am vorderen Oberschenkel und an den Knien bemerkbar macht.

    Ist aber nur eine Vermutung aufgrund des zusammen Auftretens und auch ohne zu wissen, wo die schmerzen bei dir genau lokalisiert sind. Experte bin ich ja nun auch nicht.

    Sollte meine Vermutung passen, dann würde ich den Psoas dehnen (z.B. unterstützte Schulterbrücke), auch Piriformis (z.B. Taube) und TFL (z.B. https://yoga15.com/pose/reclining-spinal-twist/ Reclining Knee-Down Twist) dehnen. Hüftöffner Asanas tun allgemein gut. Dehnungen besser länger halten (2-5 min), dafür nicht ganz am Limit, also ehr passiv und locker halten und nicht aktiv (über)dehnen
    Stärken solltest du die Gesäßmuskeln, also vor allem Gluteus Maximus und Minimus, da wirst du sicher einige Übungen im Netz finden. Hamstrings und Core stärken ist auch gut, aber das machst du ja schon.
    Pass jedoch beim Yoga immer auf, dass du die Hamstrings nicht zu sehr dehnst. Vor anstrengenden/harten Läufen (und am Tag zuvor) auch mal auf das Dehnen der Hamstrings ganz verzichten. Also insgesamt vorsichtig mit Vorbeugen sein. Beim Laufen brauchst du ein Mindestmaß an Spannung in den Hamstrings, wenn die nicht da ist, dann sind sie und mit ihnen die ganze hintere Kette schlechter ansprechbar. Dann müssen die anderen Muskeln mehr Arbeiten und verspannen/verhärten gerne.

  26. #49

    Im Forum dabei seit
    04.07.2018
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Danke für die ausführliche Antwort catch. Werde ich mal in mich hineineinhorchen. Die LendenWS selbst macht bei mir gar keine Probleme, bei dem langen Lauf merke ich da eher die Muskeln so seitlich der WS. Im Alltag machen im Rücken eher die unteren Schultern oder der Nacken, bürojob eben.

    Hüftbeweglich bin ich sehr gut, da ist nix verkürzt, habe mal den Kraft check für den Psoas gemacht und bestanden. Taube klappt auch gut.

    Aber kann ja nicht schaden alles mal bissl zu kräftigen incl. Po-Muskeln.
    Werde das dann nach Abklingen der Zerrung angehen.

    Mugi

  27. #50
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.981
    'Gefällt mir' gegeben
    470
    'Gefällt mir' erhalten
    1.669

    Standard

    Zitat Zitat von Mugi0303 Beitrag anzeigen
    Hallo Tommi, danke für die Info. Ja dehnen soll man nur ganz vorsichtig, wenn überhaupt . Aber ich habe überall Kälte gelesen. Wärme erst später. Ich werde jetzt erstmal weder wärme noch Kälte machen. Hab Gesten nochmal gelesen, dass man im Prinzip alles machen kann was keine Schmerzen macht. So mache ich das jetzt. Werde diese Woche versuchen so viel wie möglich zu Fuß machen.

    Viele Grüße Mugi
    Kälte an sich ist für die erste Schmerzstillung ganz gut. Und für Sehnen und Gelenkprobleme nutze ich die so genannte Kryotherapie auch ganz gerne. Bei Muskelangelegenheiten kommt es auf die Förderung der Durchblutung an, die die Heilung verbessert. Und dies erreicht man am besten mit Wärme, an besten mit einem Heizkissen.

    Und ja, der Schmerz ist ein wunderbarer Indikator, was man machen darf und was nicht mehr.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2013, 06:46
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2013, 22:11
  3. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 16:29
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 10:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •