+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 45 von 45
  1. #26
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.921
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    379

    Standard

    Zitat Zitat von Run4Cake Beitrag anzeigen
    Die letzte Runde ist die letzte Runde zu der noch mindestens ein Starter startet. Alle Starter starten gleichzeitig.

    Wenn nur noch ein Starter startet, dann weiß der ja unmittelbar nach dem Start der Runde, dass er der letzte ist, bräuchte nur noch ein paar Meter zu laufen und könnte sich als Sieger feiern lassen. Sowas will man wohl durch die Regel verhindern.
    Das klingt einleuchtend. Allerdings könnte man dem, der zur letzten Runde aufbricht, auch mehr als die Stunde Zeit lassen, um das Ziel zu erreichen. Also ausnahmsweise nur auf dieser einen Runde. Oder nicht?
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  2. #27
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.573
    'Gefällt mir' gegeben
    2.355
    'Gefällt mir' erhalten
    1.433

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Das klingt einleuchtend. Allerdings könnte man dem, der zur letzten Runde aufbricht, auch mehr als die Stunde Zeit lassen, um das Ziel zu erreichen. Also ausnahmsweise nur auf dieser einen Runde. Oder nicht?
    dann hättest du aber genau das

    Zitat Zitat von Run4Cake Beitrag anzeigen
    Wenn nur noch ein Starter startet, dann weiß der ja unmittelbar nach dem Start der Runde, dass er der letzte ist, bräuchte nur noch ein paar Meter zu laufen und könnte sich als Sieger feiern lassen. Sowas will man wohl durch die Regel verhindern.
    in grün. Nur das es eben nicht nur ein paar, sondern 6700 Meter wären die er beliebig gehen könnte. Macht sportlich gesehen keinen Sinn.
    Aktuelle Wunschliste: Newton Distance Elite, Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  3. #28
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.872
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    745

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Hattest du nicht angepeilt auch mal so was zu veranstalten? Oder verwechsle ich da was respektive dich?

    Gruß Udo
    Ja, das stimmt. Hat sich leider (oder eigentlich muss ich sagen: zum Glück) nicht ergeben. Das hatte nicht in mein letztes Jahr gepasst, weder dienstlich noch familiär. Aber die Idee ist noch nicht vom Tisch, eine Strecke habe ich schon. Ideen auch, mehr als genug. Mal sehen, ob und wann das Wirklichkeit wird. Wenn werdet ihr es hier sicher sehr, sehr schnell erfahren...

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  4. #29
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.573
    'Gefällt mir' gegeben
    2.355
    'Gefällt mir' erhalten
    1.433

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Wenn werdet ihr es hier sicher sehr, sehr schnell erfahren...
    Bei dem Format bin ich dabei, einer muss ja auch als Erster ausscheiden
    Aktuelle Wunschliste: Newton Distance Elite, Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  5. #30
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.921
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    379

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    dann hättest du aber genau das
    in grün. Nur das es eben nicht nur ein paar, sondern 6700 Meter wären die er beliebig gehen könnte. Macht sportlich gesehen keinen Sinn.
    Hast du auch wieder recht. Was stört mich eigentlich daran???

    Irgendwie widersinnig, dass xx Leute an den Start gehen, sich verausgaben und die Möglichkeit besteht, dass es "0" Sieger gibt. Warum kürt man nicht die letzten beiden (3, 4, y) gemeinschaftlich zum Sieger, wenn der allerletzte die allerletzte Runde nicht packt? Wo doch schon im Grunde jeder ein Sieger ist, der sich so was Verrücktes überhaupt bis zum Versagen der eigenen Kräfte zumutet
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    ruca (27.02.2020)

  7. #31
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.573
    'Gefällt mir' gegeben
    2.355
    'Gefällt mir' erhalten
    1.433

    Standard

    Das ist ja relativ akademisch.

    Wie oft kommt es denn vor, dass zwei oder mehr eine Runde schaffen und dann nur noch einer Antritt? Es wird doch sicher eher so sein, dass von den letzten nur noch einer das Zeitlimit schafft.

    Denn wenn es mehrere schaffen, dann werden die doch auch zur nächsten Runde antreten, denn sie machen sich ja dadurch nichts kaputt.
    Aktuelle Wunschliste: Newton Distance Elite, Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  8. #32
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.956
    'Gefällt mir' gegeben
    463
    'Gefällt mir' erhalten
    1.663

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Bei dem Format bin ich dabei, einer muss ja auch als Erster ausscheiden
    Falls ich mit renne, bist du schon mal nicht der erste Ausscheider Dieses lustige und verrückte Format spricht auch mich an.

    Gruss Tommi

  9. #33
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.231
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    132

    Standard

    Naja lustig vielleicht weniger Thommi. Letztes Jahr bei meiner Teilnahme in Kandel war ich schon skeptisch wie vernünftig ich bin wenn ich merke es reicht eigentlich. Weil man sollte sich schon gewahr sein, das unsereiner hier eher selten Siegschancen hat und es vielleicht irgendwann keine Sinn mehr macht für ein DNF seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen um an eine begehrte Wildcard für den BigDog'sBackyard bei Laz zu kommen.

    Ich hatte mir als Ziel gesetzt in 24 h in magischen 100 Meilen zu schaffen. Und obwohl ich merkte ein paar Runden hätte ich noch gepackt bin in zusammen mit 2 anderen freiweillig nicht mehr angetreten zur nächsten Runde. Da sind da zwar nur noch 3 wieder gestartet, aber die waren sehr zäh und das Rennen ging noch sehr lange weiter.

    Hart ist es sich den Puffer richtig einzuteilen und noch härter sind solange man noch Zeit hat hinzusetzen bis der starter wieder unbarmherzig, 1-mal, 2-mal, 3-mal läutet.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  10. #34
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.921
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    379

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Das ist ja relativ akademisch.

    Wie oft kommt es denn vor, dass zwei oder mehr eine Runde schaffen und dann nur noch einer Antritt? Es wird doch sicher eher so sein, dass von den letzten nur noch einer das Zeitlimit schafft.

    Denn wenn es mehrere schaffen, dann werden die doch auch zur nächsten Runde antreten, denn sie machen sich ja dadurch nichts kaputt.
    Eben. Und um dem Akademischen aus dem Weg zu gehen kürt man dann eben alle "Letzten" zum Sieger.
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  11. #35
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.921
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    379

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    und es vielleicht irgendwann keine Sinn mehr macht für ein DNF seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen
    Was heißt denn in dem Zusammenhang DNF? Man hat doch x Runden und damit eine beträchtliche Strecke absolviert und kommt in die Wertung. Oder etwa nicht?

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  12. #36

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    571
    'Gefällt mir' gegeben
    82
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Wenn ich es richtig verstanden habe bekommt jeder die gelaufenen Runden attestiert und jeder außer dem Sieger ein DNF...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Hauptmieter:

    Kerkermeister (28.02.2020)

  14. #37
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.231
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    132

    Standard

    Genau, so isses Hauptmieter. Mit der Urkunde erhält man die bescheinigte KM-Leistung die dann für Zählstatistik für den 100 Marathon gewertet werden können. Ich hab das letztes Jahr nicht gemacht, weil ich sonst einen zuviel auf dem Konto gehabt hätte für das avisierte Ziel beim Bottwartalmarathon exakt die 100 voll zu machen.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest Treppenmarathon 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    25.01. Rodgau 50 km 05:00:07
    08.02. Brocken Challenge 80 km 10:48:00
    16.02. Indoor Marathon Pfohren 03:43:13
    01.03. Neckarufer Marathon 3:56:07

    08.05. Bieler See XXL

    12.06. Bienwald Backyard Ultra
    04.07. Thüringen Ultra
    09.08. APU Sonthofen
    15.08. 100 Meilen Berlin
    30.08. RAG Harfüßler Trail
    16.10. 48 h Lauf Brugg Schweiz

    2021
    10.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km

  15. #38

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    143
    'Gefällt mir' gegeben
    15
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Wie oft kommt es denn vor, dass zwei oder mehr eine Runde schaffen und dann nur noch einer Antritt? Es wird doch sicher eher so sein, dass von den letzten nur noch einer das Zeitlimit schafft.
    Da wäre ich mr nicht so sicher. Das Zeitlimit ist ja eigentlich so bemessen, dass das jeder schaffen kann, der sich noch halbwegs aufrecht auf zwei Beinen halten kann. Wenn jemand daran Zweifel hat, wäre es allerdings vernünftig keine weiter Runde mehr zu laufen.

  16. #39
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.573
    'Gefällt mir' gegeben
    2.355
    'Gefällt mir' erhalten
    1.433

    Standard

    Ich kann mir so was ja eh nicht vorstellen, da man es wohl erlebt haben muss um dazu wirklich was sagen zu können. Doch ich für mich könnte mir vorstellen, dass ich da irgendwann in einer Pause einfach einpenne und die nächste Runde verpasse.

  17. #40
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    992
    'Gefällt mir' gegeben
    1.960
    'Gefällt mir' erhalten
    498

    Standard

    @ JoelH,

    einpennen in einer Pause?
    Wenn es dann so langsam ans Eingemachte geht wirst du sicher keine Zeit mehr übrig haben.
    Selbst ungeplante Toilettengänge brechen dir dann schnell das Zeitgenick

  18. #41
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.573
    'Gefällt mir' gegeben
    2.355
    'Gefällt mir' erhalten
    1.433

    Standard

    Als Bahnfahrer beherrsche ich den gezielten Sekundenschlaf perfekt

    Wie gesagt, als "Aussenstehender" kann man sich das m.E. eh nicht vorstellen. Meine Erfahrungen beschränken sich auf einen sechs Stunden Lauf und der war schon ganz anders als alles andere was man so als "Rennen" bezeichnet und ich bisher gemacht hatte. Dieses Gefühl dass die Oberschenkel kraftlosen Heliumballons gleichen war mir dann doch ganz neu.

    Und ich will nicht wissen welche Unpässlichkeiten da noch drohen über 24h+ an die man als Normalsterblicher gar nicht denkt, ehe es einen trifft.

    Von daher auch der "akademisch" Einwurf weiter oben. Wer noch nicht in dieser Situation war und ich denke das sind fast alle, kann sich das nicht vorstellen. Ich meine nicht mehr antreten ist ja quasi Aufgabe, das ist wohl eher dann eine Kopfgeschichte als eine körperliche. Bzw. wahrscheinlich geht es da dann auch schon in den Bereich Vernunft etc.

    Wie auch immer, für mich wird es Theorie bleiben, so lange kann ich nicht laufen.
    Aktuelle Wunschliste: Newton Distance Elite, Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  19. #42
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    992
    'Gefällt mir' gegeben
    1.960
    'Gefällt mir' erhalten
    498

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen

    Wie gesagt, als "Aussenstehender" kann man sich das m.E. eh nicht vorstellen.

    Und ich will nicht wissen welche Unpässlichkeiten da noch drohen über 24h+ an die man als Normalsterblicher gar nicht denkt, ehe es einen trifft.
    Kenne auch nur max. 100 Meilen all out und die waren schon grenzwertig.

    Bei den BYU geht es ja bis zu einem gewissen Punkt eher um smarte Einteilung aller zur Verfügung stehenden Ressourcen.


    Wenn man sich dann noch den Rekord bei Lazarus Lake ansieht -> 68h-456km einfach nicht von dieser Welt

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kerkermeister:

    JoelH (28.02.2020)

  21. #43
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.921
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    379

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Und ich will nicht wissen welche Unpässlichkeiten da noch drohen über 24h+ an die man als Normalsterblicher gar nicht denkt, ehe es einen trifft.
    Nein JoelH, das willst du wirklich nicht wissen. Und wenn du's je tun solltest, dann wirst du es definitiv erleben. Ich formuliere es gerne so: Auf einer so langen Strecke kann einem vieles zustoßen. Und irgendwas davon passiert dann auch immer.
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  22. #44
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.921
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    379

    Standard

    Zitat Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
    Bei den BYU geht es ja bis zu einem gewissen Punkt eher um smarte Einteilung aller zur Verfügung stehenden Ressourcen.
    Das Format BYU kenne ich in seinen Auswirkungen nicht. Weiß aber wie ich es angehen würde. Vom Triple Marathon (3xMarathon nacheinander mit fest vorgegebenen Pausen) her weiß ich, dass nichts verheerender ist, als eine längere Pause zwischen zwei Laufabschnitten. Beim Triple kommt man nicht daran vorbei, weil die Pause zwischen den M's zu lange ist. Besonders beim zweiten Restart habe ich dort 2016, mehr noch 2018 die Hölle erlebt (fand bislang alle zwei Jahre statt, fällt dieses Jahr aber aus). Solche Schmerzen in den Knochen wünscht man dem ärgsten Feind nicht. Es dauert etwa eine Viertelstunde, bis man wieder richtig ins Laufen kommt. Vor allem nach der zweiten Pause.

    Beim BYU: Ausgeruht und langsam laufend, hätte ich in der mir verbliebenen Verfassung die 6,8 km-Runden etwa nach 40 min hinter mir. Was nützen 20 min, in denen ich dann auf den Start warten müsste? Maximal 1 min bräuchte ich in den ersten Stunden zum Trinken und Verpflegen. Ich würde versuchen den BYU wie einen ununterbrochenen Ultralauf anzulegen, also mein Tempo entsprechend zu reduzieren. Zu Beginn müsste ich mich zwingen mit etwa 7:30 - 8 min/km (auch um Ressourcen zu schonen) zu traben. Kurze Pause zum Verpflegen und weiter. Nicht auskühlen, Puls und Blutdruck nicht zu stark absinken lassen. Und das dann Runde für Runde. Irgendwann bräuchte ich mich nicht mehr anzustrengen, um nur noch mit 8 min/km zu schlappen ...

    Ich wette, dass BYU-Teilnehmer denselben Fehler begehen wie die meisten Ultraläufer und viel zu schnell anlaufen. Mir war immer wichtig möglichst in dem Tempo anzulaufen, mit dem ich auch ins Ziel komme. Mal gelang es, mal nicht, weil ich falsch einschätzte, was ich drauf habe. Dabei meine ich das Lauftempo zwischen notwendigen Pausen, nicht die Durchschnittspace über alles gerechnet. Pausen zum Verpflegen, Austreten, ggf. Ausrüstungskorrektur bei Übernachtläufen oder nach Klimawechsel. Dabei muss man berücksichtigen, dass die Pausen immer länger werden, je länger der Lauf dauert. Zusätzlich Zeit kostet der Faktor Dunkelheit. Das mit dem immer-länger-werden kann man sich erst vorstellen, wenn man es erlebt hat. Ich wollte das mal für den letzten Mauerweglauf genau wissen. Ich habe den aufgezeichneten Track im Nachhinein akribisch hinsichtlich der Verweildauern an Verpflegungspunkten ausgewertet. Man sollte bei den folgenden Zahlen berücksichtigen, dass mein Freund Mike und ich gemeinsam liefen und beide an dem Tag extrem schlecht drauf waren. Es ergeben sich einige Minuten Überschneidungen, wenn der eine noch auf den anderen unpässlichen Kameraden warten musste. Aber von den knapp 22 Stunden, die wir für die 100 Meilen brauchten gehen sage und schreibe 2:47 Stunden für Vepflegungs- und Umkleidepausen ab. Darin fehlen die Wartezeiten vor Ampeln (insgesamt sicher 10 bis 15 min), Austreten (dann musste der eine auf den anderen warten) und zum Verarzten nach meinem Sturz. Insgesamt gehen also von 22 Stunden Wettkampfzeit ungefähr 3:15 Stunden "Totzeit" ab.

    Warum Pausen unabwendbar länger werden, obschon man nicht mehr tut - z.B. Trinken und Essen - als anfangs, begreift, wer mal 10, 15 oder mehr Stunden gelaufen ist. Alles dauert länger. Schon, weil jeder Handgriff eigens bedacht werden will und die Ausführung physisch verzögert ist. Verloren geht auch die Effizienz des Handelns. Umständliches Hantieren, bücken fällt schwer, fehlende Konzentration, jedem Handgriff muss ein bewusster Entschluss ihn auszuführen vorangehen u.v.m.

    Das alles wäre bei einem BYU nicht anders. Da käme noch hinzu, dass man irgendwann die bewusste Entscheidung aufzuhören treffen müsste. Erkennen, dass die nächste Runde nicht mehr geht. Vermutlich ist man dazu nicht fähig. Denn hintenraus sinkt das mögliche Lauftempo immer langsamer ab. Und wenn ich nach 59 min + 1 fürs Verpflegen mit letzter Kraft noch mal losstarte und die Runde mit Hängen und Würgen wieder schaffe - schaffe ich dann die nächste nicht mehr? Oder vielleicht doch? Wie ich mich kenne, müsste mich die eigene Erschöpfung aus dem Rennen nehmen. Freiwillig würde ich es nicht tun. Das gilt natürlich für den Fall, dass ich den BYU als eine Art Saisonziel ehrgeizig anginge. Ich denke, das würde ich mir nicht mehr zumuten, weil der Ausgang beim ersten Mal einfach zu ungewiss ist und ich noch andere Ziele verwirklichen will, bevor der Himmlische für mich die Schlusssirene ertönen lässt. Ich könnte mir höchstens vorstellen einen BYU als Vorbereitungslauf für irgendeinen Kracher zu absolvieren. Dann mit fester Vorgabe, wann für mich Schluss ist. Und mit der Option auch früher aufzuhören, wenn es an dem Tag nur mittelprächtig läuft.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  23. #45
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.921
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    379

    Standard

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    Wenn ich es richtig verstanden habe bekommt jeder die gelaufenen Runden attestiert und jeder außer dem Sieger ein DNF...
    Logisch aber herzlos
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    kalue (28.02.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Laufuhren für Ultras
    Von Trailer_96 im Forum Ausrüstung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.12.2017, 14:19
  2. Frage an die Ultras
    Von Derda im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 16:59
  3. Wie lang sind als Ultras...
    Von Foot Soldier im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 19:24
  4. An alle Ultras...
    Von vonni im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 18:15
  5. Gibt es hier Ultras?
    Von Gast im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.07.2003, 13:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •