Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Avatar von KannNix
    Im Forum dabei seit
    22.09.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    527
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard Zeitverlust durch Wendepunktstrecke

    Servus.

    Ich hätte da mal eine etwas ungewöhnliche Frage und ggf. kennt hier ja jemand die Antwort, da er a) bereits recherchiert hat oder b) schon genügend Hirnschmalz darauf verwendet hat:

    Was meint/denkt/wisst ihr, wie viel Zeit man auf einem Kilometer durch eine Wendepunktstrecke liegen lässt?
    Laut Strava war bei meinem letzten Lauf jeder Kilometer mit Wendepunkt ca. 6-8 Sekunden langsamer als die anderen ohne.
    Allerdings kommt mir das durchaus viel vor...wobei...abbremsen, um die Schikane rum, wieder beschleunigen...passt das vielleicht doch?
    Mir ist dabei natürlich klar, dass es auch auf die Laufgeschwindigkeit an sich ankommt und der Zeitverlust relativ und nicht absolut betrachtet werden muss. Mir geht es eher um einen sehr groben Richtwert.

    Dank und Gruß
    KannNix
    Froh, wie seine Sonnen fliegen
    Durch des Himmels prächt'gen Plan,
    Laufet, Brüder, eure Bahn,
    Freudig, wie ein Held zum Siegen.


    Bestzeiten:
    5,0km -> 16:57 (02/2015)
    10,0km -> 34:19 (03/2016)
    21,0975km -> 1:15:56 (06/2013)
    42,195km -> 02:41:13 (09/2013)

  2. #2
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.165
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    358

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von KannNix Beitrag anzeigen
    Mir geht es eher um einen sehr groben Richtwert.
    den hast Du doch: 6-8 Sekunden.

    Wenn der Wendepunkt ein Halbkreis wäre (egal welcher Radius) - vielleicht noch etwas weniger Zeitverlust.

    Knippi

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    814
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    191

    Standard

    Interessante Frage.

    6-8 Sekunden scheint mir tendentiell zu viel, aber die Hälfte durchaus realistisch.
    Vereinfacht: wenn man mit 4er Pace läuft, also 15km/h, wäre so ganz grob der Bremsweg 1,5^2 = 2,25m. Würde man jetzt blitzartig um 180 Grad drehen können und wieder von 0 auf 15km/h beschleunigen, bräuchte man ungefähr das doppelte des Bremswegs um wieder auf 15km/h zu beschleunigen. Wären wir also bei 6-8m, die die Aktion "kostet".
    Bei 4er Pace läuft man rund 4m/s, also wären wir bei 2s Verlust. Da bisher von fast idealen Bedingungen ausgegangen wird, kann man da durchaus noch was draufrechnen und wäre dann bei meinen 3s.

    Ganz grobe Rechnung und völlig aus der Hüfte geschossen.

    just my 2c

  4. #4
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.594
    'Gefällt mir' gegeben
    1.545
    'Gefällt mir' erhalten
    2.327

    Standard

    Zitat Zitat von KannNix Beitrag anzeigen
    Was meint/denkt/wisst ihr, wie viel Zeit man auf einem Kilometer durch eine Wendepunktstrecke liegen lässt?
    Hängt vom Wendepunkt ab. Wenn der eine großzügige Kurve ist gar nix, denn sonst würde Kipchoge seinen Sub 1:59-Versuch garantiert nicht auf so einer Strecke laufen...

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  5. #5
    Avatar von KannNix
    Im Forum dabei seit
    22.09.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    527
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Hängt vom Wendepunkt ab. Wenn der eine großzügige Kurve ist gar nix, denn sonst würde Kipchoge seinen Sub 1:59-Versuch garantiert nicht auf so einer Strecke laufen...
    Konkreter Fall: relativ enge Kurve (ca. 3m nach links und rechts vom Gitter) und einige Leute, die zu überholen sind, also keine Ideallinie möglich.
    An alle: Vielen Dank für die bisherigen Antworten!
    Froh, wie seine Sonnen fliegen
    Durch des Himmels prächt'gen Plan,
    Laufet, Brüder, eure Bahn,
    Freudig, wie ein Held zum Siegen.


    Bestzeiten:
    5,0km -> 16:57 (02/2015)
    10,0km -> 34:19 (03/2016)
    21,0975km -> 1:15:56 (06/2013)
    42,195km -> 02:41:13 (09/2013)

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    03.12.2015
    Beiträge
    660
    'Gefällt mir' gegeben
    95
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Wirklich eine interessante Frage, die hat mich auch gleich beschäftigt, als ich den kleinen Wendekreis in diesem "Rennen" sah:

    WIEN

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    814
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    191

    Standard

    Wendekreise haben keinen so großen Einfluss auf die Geschwindigkeit wie ein 180 Grad Turn, die kann man ja quasi voll durchlaufen und die Strecke zählt auch.

  8. #8
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.147
    'Gefällt mir' gegeben
    457
    'Gefällt mir' erhalten
    477

    Standard

    Kommt zusätzlich auf das (Entfernungs-)Messverfahren an:
    • Wenn der KM-Abschnitt, in welchem die fragliche Wende liegt, exakt vermessen wurde (und der Radfahrer, der das mit seinem Jones-Counter bewerkstelligte, exakt die Ideallinie fahren konnte), dann gelten all die tollen Berechnungen der Kollegen hier.
    • Allerdings müssen dann auch die fraglichen KM-Marken bei den beiden Auflagen desselben Laufs, die du vergleichen willst, an exakt denselben Orten aufgestellt sein.
    • Da du hier aber Strava bemühst, vermute ich eher, dass die Entfernungsmessung des die Wende enthaltenden KM-Segments auf der GPS-Funktion deiner Laufuhr basiert. Und die kann allerdings mit spitzen Kurven oder gar Wendestrecken ihre Probleme haben, indem der Mittelungsprozess deiner Uhr solche Kurven abkürzen kann und dadurch für einen gelaufenen echten KM ein paar Meter weniger ausweist. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass ein nach Meinung der Uhr ermittelter "Kilometer" in Wahrheit ein paar Meter länger ist und somit auch länger dauert.
    • Auf meiner Polar V800 kann ich, da ich im Training recht oft Wendestrecken laufe, so etwas durchaus feststellen, wenngleich mir 6 - 8s auch da recht viel erscheinen. Aber wenn man alles zusammen nimmt (und sich vor der Wende vielleicht auch noch "die Volksmassen leicht verklumpen"), dann kann das auf solche Werte doch hinaus laufen.

  9. #9
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.594
    'Gefällt mir' gegeben
    1.545
    'Gefällt mir' erhalten
    2.327

    Standard

    Zitat Zitat von MiGu_15 Beitrag anzeigen
    Wirklich eine interessante Frage, die hat mich auch gleich beschäftigt, als ich den kleinen Wendekreis in diesem "Rennen" sah:

    WIEN
    Das Bild täuscht. Wenn man mal mit Google Earth schaut, dann lässt sich der kleine Wendekreis - ja nachdem wie eng man in die Mitte geht- für ca. 40-70m Durchmesser markieren (der große hat mindestens 220m, also kein Thema).

    Als Vergleich: Der Radius der Innenbahn einer Laufbahn sind 36,50m, also 73m Durchmesser. Also kann er da problemlos mit voller Pace rum.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    MiGu_15 (04.07.2019)

  11. #10
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.793
    'Gefällt mir' gegeben
    1.520
    'Gefällt mir' erhalten
    877

    Standard

    Zitat Zitat von KannNix Beitrag anzeigen
    Konkreter Fall: relativ enge Kurve (ca. 3m nach links und rechts vom Gitter) und einige Leute, die zu überholen sind, also keine Ideallinie möglich.
    An alle: Vielen Dank für die bisherigen Antworten!
    Mal davon abgesehen, dass die Frage in einem Matheforum mehr Sinn ergeben würde, ohne konkrete Parameter gibt es keine seriöse Antwort.

    Relativ gesehen werden langsamere Läufer bevorteilt werden, da sie ihre Geschwindigkeit in der Kurve, immerhin sechs Meter Durchmesser, eventuell sogar halten können, wohin gegen schnelle Läufer abbremsen müssen und auch wieder beschleunigen müssen.

    Im Kampf gegen die Uhr kommt es essentiell darauf an wie sehr, oder überhaupt, du abbremsen musst. Also stellt sich die Frage wie schnell gehst du in die Kurve hinein und wie schnell bist du am Scheitelpunkt der Kurve. Wie schnell bremst du ab und wie stark ist deine Beschleunigung. Ohne diese Parameter gibt es keine wirkliche Lösung.

    Und wäre das nicht genug könnte man das Ganze noch weiter spinnen, in dem man eine Rechnung darüber aufstellt wie viel Kraft die ganze Schoße kostet und was das auf den Rest deines Laufes ausmacht.

    Von daher, einfach laufen, das sind Dinge die sieht man in der Telemetrie nach dem Lauf.

  12. #11
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.320
    'Gefällt mir' gegeben
    393
    'Gefällt mir' erhalten
    832

    Standard

    Man muß auch die Schuhwahl einrechnen. Es gibt halt auch schnellere Modelle für Kurven ("Geschwungene Trittflächen mit tiefen Rillen in der Laufsohle sollen helfen, bei hohem Tempo auch enge Kurven perfekt zu meistern." Nike Werbung für den Vaporfly). Der bringt bestimmt ein paar hunderstel Sekunden.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  13. #12
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.594
    'Gefällt mir' gegeben
    1.545
    'Gefällt mir' erhalten
    2.327

    Standard

    Wenn das so ist, müsste man ja Frankfurt für den Weltrekord in Betracht ziehen. Mehr Kurven beim Marathon geht doch kaum.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    MiGu_15 (04.07.2019)

  15. #13
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.787
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    225

    Standard

    Ist das eine dieser Fragen über die sich die diesjährigen Mathe-Abiturienten als "zu schwer" beschwert hatten?
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  16. #14
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    607
    'Gefällt mir' gegeben
    36
    'Gefällt mir' erhalten
    103

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Ist das eine dieser Fragen über die sich die diesjährigen Mathe-Abiturienten als "zu schwer" beschwert hatten?
    Weil du das gerade schreibst ......

    Bei der Mathematura in Österreich hat es "Wings for Life" dieses Jahr in die Aufgaben geschafft.

    Wen es interessiert .....

    https://www.srdp.at/downloads/dl/hau...athematik-ahs/

    Download: Aufgabenheft, Aufgabe 28, im 2.Teil
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von mintgruen:

    JoelH (03.07.2019)

  18. #15
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    565
    'Gefällt mir' gegeben
    236
    'Gefällt mir' erhalten
    100

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Ist das eine dieser Fragen über die sich die diesjährigen Mathe-Abiturienten als "zu schwer" beschwert hatten?
    Das gehört für mich eher in die Kathegorie "Dinge, die die Welt nicht braucht!"

  19. #16

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.997
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    250

    Standard

    Hallo Kai,

    bei deinem Tempo läufst in 6 Sekunden ca. 27 Meter und in 8 Sekunden knappe 37 Meter. Glaubst du, dass, wenn einer geradeaus läuft und der andere wendet, die so weit auseinander liegen würden?

    Da würde ich eher der Messung misstrauen. Hast du denn die km-Zeiten abgedrückt? Jeder einzelne km war ja ausgeschildert.

    Ich laufe selbst manchmal Intervalle auf gerader Strecke, wo jemand alle 200 m markiert hat. Bei 2.000-ern muss man da auch wenden, aber ohne richtigen Wendepunkt, sondern fast stehenbleiben, drehen, Richtung zurück, weil der Radweg schmal ist. Selbst da macht das max. 1 - 2 Sekunden aus.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  20. #17
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.632
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    43

    Standard

    Zitat Zitat von KannNix Beitrag anzeigen
    Servus.

    Was meint/denkt/wisst ihr, wie viel Zeit man auf einem Kilometer durch eine Wendepunktstrecke liegen lässt?

    KannNix
    10 Sekunden halte ich für realistisch. Abbremsen, 180° U-Turn, wieder beschleunigen, dann braucht man etwas, um wieder in den Rythmus zukommen, Kraft kostet die Wende auch.
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zeitverlust oder -gewinn beim Wettkampf barfuß oder in Minimalschuhen?
    Von Lizzy im Forum Barfuß laufen / minimalistisches Schuhwerk
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.12.2012, 18:54
  2. Zeitverlust bei Marathon auf 1700 m
    Von Bodensee im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 14:46
  3. Zeitverlust durch Wald-Strecke?
    Von lwebbi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 04:28
  4. Zeitverlust bei Hitzemarathon
    Von Nerd im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 19:02
  5. Zeitverlust durch Höhenmeter
    Von vonni im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 21:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •