+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 31
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    04.07.2019
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Entscheidungshilfe beim Kauf

    Moin ich bin der neue und hoffe meine Frage passt hier rein .

    Ich laufe derzeit regelmäßig auf dem Laufband das Ziel ist aber möglichst bald draußen zu laufen . Auf dem Laufband laufe ich momentan weil ich noch Schwierigkeiten habe meine Geschwindigkeit einzuschätzen wenn ich draußen laufe .

    Daher jetzt meine Frage ich Tracke meine Herzfrequenz über meine Apple Watch 4 ganz nett aber nicht wirklich sinnvoll da die Frequenz nicht konstant gemessen wird . Des Weiteren besitze ich eine Polar M400 inkl Gurt und Sensor auch nett aber mir in der Benutzung zu umständlich ( Menueführung etc ) .

    Jetzt meine Frage ich suche eine Uhr bei der ich meine Frequenzen einstellen kann also die Bpm´s und nicht irgendwelche Zonen !
    Ob Sensor an der Uhr oder Brust ich weiß es nicht daher bin ich auf eure Tips und Erfahrungswerte angewiesen.

    Danke euch für die Hilfe

    Mit freundlichen Grüßen

    Kai

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.117
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    246

    Standard

    Ich weiß zwar nicht, was Du mit dem Herzfrequenzgedönse vorhast, aber mit der Apple Watch kannst Du doch bestens draußen laufen und Deine Herzfrequenz aufzeichnen.

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von NME:

    hardlooper (04.07.2019)

  4. #3

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Wie auch mit der M400.

    Das geht eigentlich inzwischen mit jeder Uhr. Du kannst Dir natürlich auch eine Suunto 9 der eine Fenix 5x Plus für 750 Euro kaufen. Da sind nach oben kaum Grenzen gesetzt.

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von divy2:

    hardlooper (04.07.2019)

  6. #4

    Im Forum dabei seit
    04.07.2019
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mir geht es darum das mir meine Uhr sagt wann ich zb zu schnell bin oder zu langsam von der Frequenz weil mir nennen wir es mal das Körpergefühl dafür noch fehlt

  7. #5

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.117
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    246

    Standard

    Ok. Lös Dich von diesem Quatsch und lauf einfach. Sofern kein gesundheitliches Problem vorliegt, passiert Dir nichts dabei. Auch nicht, wenn Du mal „zu schnell“ unterwegs bist.

  8. #6

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    449
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    163

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Ok. Lös Dich von diesem Quatsch und lauf einfach. Sofern kein gesundheitliches Problem vorliegt, passiert Dir nichts dabei. Auch nicht, wenn Du mal „zu schnell“ unterwegs bist.
    Richtig.

    Das berühmte "ich kann mich noch unterhalten"-Tempo für einen lockeren Lauf...

    Das Tempo ist bei mir ziemlich gleich. Im Moment in meiner Regenerationsphase ein paar Sekunden langsamer.
    Jedoch meine Herzfrequenz ist derzeit dabei höher, weil es für meine Verhältnisse zu warm ist. 10 Grad weniger draußen und meine Garmin würde mir fast schon Ruhefrequenz anzeigen

    Ich habe mich am Anfang auch viel zu sehr von den Herzfrequenz-Vorgaben beeinflussen lassen. Ich habe mir sogar den Bereich mit Alarm eingestellt. Kaum ging es mal ein wenig bergauf, war mein Puls zu hoch. Und gings dann locker bergab, war er zu niedrig. Das habe ich ganz schnell wieder sein gelassen, das Gepiepe und Vibrieren war nicht auszuhalten.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:26:50 (Frankfurt 2019)

  9. #7

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.117
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    246

    Standard

    Zitat Zitat von Rich-Ffm17 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir sogar den Bereich mit Alarm eingestellt. Kaum ging es mal ein wenig bergauf, war mein Puls zu hoch.
    Wenn man sich das mal durchliest, ist das schon echt absurd, was da für Geschichten beim Laufen kursieren. "Zu hoch", "zu niedrig". Stell Dir das mal in einer anderen Sportart, z.B. beim Boxen vor. "Stopp jetzt, nicht mehr auf den Gegner einschlagen, Dein Puls ist zu hoch":

  10. #8

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    449
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    163

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Wenn man sich das mal durchliest, ist das schon echt absurd, was da für Geschichten beim Laufen kursieren. "Zu hoch", "zu niedrig". Stell Dir das mal in einer anderen Sportart, z.B. beim Boxen vor. "Stopp jetzt, nicht mehr auf den Gegner einschlagen, Dein Puls ist zu hoch":
    Da gebe ich Dir vollkommen recht. In der Rückschau kann ich auch nur den Kopf schütteln, wie ich mich dadurch habe beeinflussen lassen. Aber hast Du am Anfang keine komischen Dinge getan, die Du heute als absurd bezeichnen würdest?

    Ich trainiere inzwischen nach Pace-Vorgaben. Nur bei meinem letzten Marathon bin ich die zweite Hälfte nach Puls gelaufen, weil es viel zu warm war und ich mich so besser bremsen konnte, um das Ziel auch noch zu sehen.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:26:50 (Frankfurt 2019)

  11. #9

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.117
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    246

    Standard

    Zitat Zitat von Rich-Ffm17 Beitrag anzeigen
    Aber hast Du am Anfang keine komischen Dinge getan, die Du heute als absurd bezeichnen würdest?
    Ich bin anfangs total ohne Plan gelaufen, geschadet hat das nicht. Genutzt sicherlich, aber das Potential nicht ausgenutzt. Aber absurd würde ich das nicht nennen.
    Fixiert war ich schon immer auf Zeit, Streckenlänge und damit die Pace. Ich war immer "early Adoptor" bei solchen Geschichten und hatte als einer der Ersten so einen gigantisch großen Footpod am Schuh.

    Puls kam bei mir erst dazu, als mir meine Frau eine 910XT zum Geburtstag geschenkt hatte. Ich hatte mir ausdrücklich die Variante ohne Brustgurt gewünscht, da ich dafür keine Verwendung hatte. Meine Frau hatte sich aber im Laufladen den Gurt mit aufschwatzen lassen und so messe ich seither immer auch den Puls mit. Aber "mit" ist das Stichwort: für mich ist das immer ein Messwert der zweiten Reihe. Ich schaue den an und versuche den zu korrelieren mit Pace und Strecke. Von daher finde ich den auch sehr gut und möchte den nicht mehr missen.

  12. #10

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.117
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    246

    Standard

    Ok, hab doch ein Beispiel für absurdes Verhalten. Ich beende keinen Lauf mit x,7 km sondern mache den km dann noch voll. Führt zu Scheibenwischerbewegung meiner Frau, wenn sie mich durch das Küchenfenster am Zuhause vorbeijoggen sieht.

  13. #11

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    449
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    163

    Standard

    Na, da bin ich ja beruhigt, dass ich nicht der einzige bin, der immer "rund" laufen muss - entweder nach Kilometern oder nach Minuten.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:26:50 (Frankfurt 2019)

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rich-Ffm17:

    NME (04.07.2019)

  15. #12
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.250
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Tja, meine Herren - ganz schön bescheuert .
    Wenn es Euch trösten mag: bei 10 km laufe ich 10,2 km, weil meine Autorunde auf 1020 m eingestellt ist .

    Knippi

  16. #13
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.865
    'Gefällt mir' gegeben
    466
    'Gefällt mir' erhalten
    1.000

    Standard

    Dann ist der ganze Trainingsplan ungültig....20 Meter mehr, wo gibt es denn sowas
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  17. #14
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.789
    'Gefällt mir' gegeben
    707
    'Gefällt mir' erhalten
    599

    Standard

    Zitat Zitat von Rich-Ffm17 Beitrag anzeigen
    Na, da bin ich ja beruhigt, dass ich nicht der einzige bin, der immer "rund" laufen muss - entweder nach Kilometern oder nach Minuten.

    Richard

    Läufer, die ihre Einheiten mit *.8 - *.99 abschließen, sind keine Läufer sondern Jogger. *.1 oder *.2 ist aber sehr sinnvoll, weil das am Ende des Monats nochmal 2 oder 3 km extra in der Liste bringt.

  18. #15

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.562
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Entscheidend ist doch Ende der Woche für kmspiel.de ;-)

  19. #16

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.117
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    246

    Standard

    Zitat Zitat von jenshb Beitrag anzeigen
    Entscheidend ist doch Ende der Woche für kmspiel.de ;-)
    Genau. Um auf die Eingangsfrage zurückzukommen: hfspiel.de gibt es nicht.

  20. #17

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.117
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    246

    Standard

    Unser (sehr oldschool) Trainer stand mal nur noch kopfschüttelnd am Tor zum Trainingsplatz als wir von einem langen Lauf ankamen und die gesamte Truppe an ihm vorbeigerannt ist mit den Worten: „sind nur 29,8 auf der Uhr“.

  21. #18
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.789
    'Gefällt mir' gegeben
    707
    'Gefällt mir' erhalten
    599

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Genau. Um auf die Eingangsfrage zurückzukommen: hfspiel.de gibt es nicht.
    Es gab vor vielen Jahren bei Vox mal eine Show, die das zum Thema hatte. Die haben Leute auf verschiedenste Arten gestresst, aber die hf durfte nicht zu hoch werden. Laufen musste da aber keiner.

    http://www.fernsehlexikon.de/1725/puls-limit/

  22. #19

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.117
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    246

    Standard

    Was war der Stress? Umgekehrtes Russisches Roulette?

  23. #20
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.789
    'Gefällt mir' gegeben
    707
    'Gefällt mir' erhalten
    599

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Was war der Stress? Umgekehrtes Russisches Roulette?
    Weiß nicht mehr - das Internetz sagt, dass sie es mit Fragen und Zeitlimits versucht haben. Im englischen Sprachraum wurde der Stress durch den Moderator John McEnroe erzeugt.

  24. #21

    Im Forum dabei seit
    04.07.2019
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für eure Antworten. Evtl ist es einfach ein Problem des Kopfes alles an Werten festmachen zu wollen. Oder einfach das Gefühl zu verpassen das man sich steigert . Deswegen laufe ich derzeit halt auf dem Laufband weil ich das ganze noch schwer einschätzen kann.

  25. #22

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    449
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    163

    Standard

    Wichtigster Tipp: Steig vom Laufband und lauf draußen. Regenwahrscheinlichkeit ist im Moment sehr niedrig, Stürme und Schnee sind auch nicht zu erwarten. Also ab an die frische Luft.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:26:50 (Frankfurt 2019)

  26. #23
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.764
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    1.206

    Standard

    Ich hatte mir von der HF Messung auch viel versprochen, das hab ich dann aber auch umgehend wieder ad acta gelegt, es hat mehr verwirrt als was gebracht und ich bin im Training wieder auf Pace als Steuermittel umgestiegen.

    Dennoch ist die Pulsmessung brauchbar für mich, einmal in der Nachbetrachtung aber vor allem im Wettkampf, denn da gibt es dann das "zu schnell" durchaus. Ich kenne meine Pulsgrenze zwischen "geht noch" und "ist zu schnell (für den Rest des Rennens)" mittlerweile sehr gut. Und wenn der Puls zu hoch geht, dann nehme ich Tempo raus, auch wenn es weh tut und man eine Gruppe ziehen lassen muss.

    Und auch wenn es sehr hügeliges Terrain ist, dann ist es eher vernünftig sich am Puls zu orientieren. Denn die Pace ist dann im Keller - und man kann sich nicht mehr an ihr orientieren - aber den Puls kann man vor dem Abschuss zum Mond kaum Einhalt gebieten und der muss eben vermieden werden.

  27. #24
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.203
    'Gefällt mir' gegeben
    1.814
    'Gefällt mir' erhalten
    2.744

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Dennoch ist die Pulsmessung brauchbar für mich, einmal in der Nachbetrachtung aber vor allem im Wettkampf, denn da gibt es dann das "zu schnell" durchaus. Ich kenne meine Pulsgrenze zwischen "geht noch" und "ist zu schnell (für den Rest des Rennens)" mittlerweile sehr gut. Und wenn der Puls zu hoch geht, dann nehme ich Tempo raus, auch wenn es weh tut und man eine Gruppe ziehen lassen muss.
    Mir geht es da sehr ähnlich. Gleichzeitig muss man hier aber auch sehr aufpassen. Wenn man im Wettkampf müde Beine hat, dann hilft einem der "Puls-Referenzwert" von einem Lauf mit ausgeruhten Beinen gar nicht, genauso wenn das Wetter nicht vergleichbar ist.
    Ich habe bei meinen voll gelaufenen und gehpausenfreien Marathons beim Pulsschnitt einen Unterschied von bis zu 6 Schlägen, der niedrigste Schnitt war bei 8° Außentemperatur und durchgehendem Regen, bei dem ich meine Bestzeit gelaufen bin (160). Hätte ich hier versucht, auf den Schnitt von meinen bis dahin besten Lauf zu kommen (166), hätte ich mich gnadenlos zerlegt. Hier sind bei mir inzwischen am Anfang Pace, später Gefühl die besseren Vorgaben.

    Was ich aber sehr wertvoll finde: Man hat einen objektiven Wert, den man gut mit dem Körpergefühl abgleichen kann, nach dem Motto: "Heute fühlt sich auch ein Puls von XY locker an, das ist sonst nicht so, also risikiere ich es...".

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    JoelH (05.07.2019)

  29. #25
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.061
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    71

    Standard

    Ich muss sagen, dass ich im Wettkampf noch nie auf meinen Puls geachtet habe, im Training eigentlich nur ganz am Anfang, als ich fehlgeleitet von Informationen aus dem WWW versucht habe, nach Puls zu trainieren. Nachdem ich gemerkt habe, dass Training nach Puls nicht wirklich funktioniert (mal liegt der Puls total daneben, weil die Messung nicht funktioniert, dann ist das Wetter ganz entscheidend für den Puls, bei welligem Profil funktioniert es auch nicht), habe ich das aufgegeben und nach Gefühl bzw. nach Pace trainiert.
    Das macht meiner Meinung nach auch im Wettkampf den meisten Sinn. Es ist mir auch zu kompliziert, im Wettkampf auf den Puls zu achten. Der Fokus liegt darauf, mit Tunnelblick auf das Ziel schnell zu laufen. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich ein Mann bin und die sind bekanntermaßen nicht multi-tasking-fähig.
    Zuletzt überarbeitet von *Frank* (05.07.2019 um 11:01 Uhr)
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe beim Fahrradkauf
    Von Nebelkatze im Forum Triathlon & Duathlon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.08.2016, 13:02
  2. Tipps beim Kauf von E-Bike
    Von Regs1932 im Forum Off-Topic: Über Gott und die Welt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2013, 15:19
  3. Laufschuhe - was ist beim Kauf zu beachten.
    Von Paddinho im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 21:03
  4. Beratung beim Laufschuh-Kauf
    Von amanda im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.01.2005, 23:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •