Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    08.12.2015
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Sprengung bei verkürzter Achillessehne

    Liebe Community,

    meine Achillessehnen sind leicht verkürzt, ich dehne zwar bereits seit 2 Jahren aber wohl entweder nicht richtig oder es wird einfach nicht viel besser. Pistol Squads ohne, dass die Ferse abhebt sind leider unmöglich.
    Die letzte Jahre habe ich hauptsächlich Schuhe mit wenig Sprengung getragen (Kinvara, freeRn, GT-34 etc) weil ich mir einbilde, dass meine Sehnen dadurch nicht noch mehr verkürzen. Das hat die Auswahl am Schuhmarkt zeitweise ganz schön eingeschränkt. Zudem fühlt sich wenig Sprenung in Kombination mit dem Mittelfußauf für mich irgendwie besser an als mit "Absätzen".

    Bei der Suche nach neuen Laufschuhen fällt mir auf, dass es immer schwieriger wird Schuhe unter 6 oder 8mm Sprengung zu finden, gleichzeitig aber Vor- und Mittelfußlauf angepriesen werden. Wie passt das zusammen?
    Ich werde ab August bei einer großen Sportfirma in Hilversum arbeiten. Die hat fast nur noch 8-10mm+ im Angebot. Das wundert mich, oder hat Vor-Mittel- oder Versenlauf nichts mit Sprengung zu tun?

    Würde mich über eure Gedanken und Meinungen freuen

    Cheerio
    Lukas

  2. #2
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.138
    'Gefällt mir' gegeben
    457
    'Gefällt mir' erhalten
    474

    Standard

    Zitat Zitat von iLukas Beitrag anzeigen
    Bei der Suche nach neuen Laufschuhen fällt mir auf, dass es immer schwieriger wird Schuhe unter 6 oder 8mm Sprengung zu finden,
    Ist das so ? Ein bekanntes Preisvergleichsportal wirft für Schuhe bis einschließlich 6 mm Sprengung nur lumpige 6080 Ergebnisse aus. Zugegeben, die meisten davon haben exakt 6 mm. Diejenigen mit den gewünschten < 6 mm händisch herauszufiltern, ist mir gerade zu blöd. Magst du sie mal durchzählen?

  3. #3
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.152
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    353

    Standard

    Große Sportfirma in Hilversum? Wenn die jongens en meisjes dort nichts über den Markt wissen - wer dann?
    Also, wir wussten immer, was der Mitbewerber, dessen Name nicht ausgesprochen oder geschrieben werden durfte, in der Sudpfanne am Kochen hatte.

    Knippi

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    08.12.2015
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Das ist richtig. Ich meine ja nur, dass alle neuen Topmodelle der großen Marken Sprengungen jenseits der 8-10mm aufweisen und das irgendwie meiner intuition was das Vor-und Mittelfuß laufen angeht wiederspricht.
    Zuletzt überarbeitet von iLukas (17.07.2019 um 18:33 Uhr)

  5. #5
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.294
    'Gefällt mir' gegeben
    286
    'Gefällt mir' erhalten
    1.033

    Standard

    10 mm sind genau 1 cm! Damit kann man genauso Vorfuß laufen wie barfuß. Die meisten Vorfußläufer patschen eh dann mit der Ferse auf anschließend. Dann kommt man halt einen Zentimeter eher auf. Bei Mittelfuß dürfte der Unterschied auch nicht groß sein.

    Nebenbei, nicht deine Sehnen sind verkürzt sondern die Wadenmuskeln und dagegen kann man viel tun. Fragen Sie Ihren Physiotherapeuten des Vertrauens.

    Gruss Tommi

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    klnonni (18.07.2019)

  7. #6
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.696
    'Gefällt mir' gegeben
    1.478
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    Einfach Mal am Mainstream vorbei schauen, da gibt's jede Menge Laufschuhe mit geringer Sprengung.

  8. #7
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    885
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Schau mal hier, aktuell ganze 169 Schuhe mit 4mm oder weniger Sprengung.

    Solange die Achillessehne nicht schmerzt, würde ich übrigens nichts ändern.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  9. #8

    Im Forum dabei seit
    08.12.2015
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Der Physio meines Vertrauen empfiehlt Dehnübungen (Vorfußauf Stufe stellen)
    Danke für die Links!
    Eine Achillessehne ist Dauer-dick aber nicht schmerzhaft und angeblich nicht mehr als leicht gereizt :/

  10. #9
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.138
    'Gefällt mir' gegeben
    457
    'Gefällt mir' erhalten
    474

    Standard

    Zitat Zitat von iLukas Beitrag anzeigen
    Bei der Suche nach neuen Laufschuhen fällt mir auf, dass es immer schwieriger wird Schuhe unter 6 oder 8mm Sprengung zu finden, gleichzeitig aber Vor- und Mittelfußlauf angepriesen werden. Wie passt das zusammen?
    Deines Rätsels Lösung liegt m.E. darin, dass die beiden divergierenden Welten von unterschiedlichen Leuten propagiert werden. Komfortsofas mit 12 oder 14 mm Dämpfung bieten die Möglichkeit, viel unnötigen Schnickschnack darin unterzubringen und dies dem eher unbedarften Publikum dann völlig überteuert als den ultimativen Schrei der ach so innovativen Laufschuhtechnologie anzudrehen. Die so geköderten Kunden schätzen dann eine superweiche Dämpfung, wobei sie erst viel später merken, dass der viele Plastikmüll unter der Ferse ihren Achillessehnen u.U. auch übel mitspielen kann.

    Leute, die nach "möglichst wenig Schuh unterm Fuß" streben, sind hingegen eher die Fortgeschrittenen bis Ambitionierten, die sich sowieso weniger auf Marketinggewäsch verlassen als auf eigene Erfahrungen und Körpergefühl. Die suchen dann gezielt nach eher minimalistischen Schuhen und werden auch fündig. Nur halt seltener, wie Joel anmerkt, beim Mainstream, als vielmehr in sehr speziellen Laufläden / Versandhäusern.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kipchoge sich jemals 12 oder 14 mm Sprengung antun würde, nur weil das gerade der Brüller auf Rudis Resterampe ist.

  11. #10
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.138
    'Gefällt mir' gegeben
    457
    'Gefällt mir' erhalten
    474

    Standard

    Zitat Zitat von iLukas Beitrag anzeigen
    Der Physio meines Vertrauen empfiehlt Dehnübungen (Vorfußauf Stufe stellen)
    Danke für die Links!
    Eine Achillessehne ist Dauer-dick aber nicht schmerzhaft und angeblich nicht mehr als leicht gereizt :/
    Eine vorübergehende Erhöhung der Sprengung kann während der ersten zwei, drei Wochen, in denen ein Achillessehnenproblem noch entzündlich ist, tatsächlich sinnvoll sein. Als dauerhafte Therapie gegen chronisch gewordene Achillesprobleme ist so etwas aber kontraproduktiv, da die Entlastung der Sehne in solchen "Pumps" zu einer weiteren Verkürzung des Wadenmuskels führt, wie du an dir selbst ja schon korrekt beobachtet hast. Da bahnt sich dann ein perfekter Teufelskreis an.

  12. #11
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.294
    'Gefällt mir' gegeben
    286
    'Gefällt mir' erhalten
    1.033

    Standard

    Zitat Zitat von iLukas Beitrag anzeigen
    Der Physio meines Vertrauen empfiehlt Dehnübungen (Vorfußauf Stufe stellen)
    Danke für die Links!
    Eine Achillessehne ist Dauer-dick aber nicht schmerzhaft und angeblich nicht mehr als leicht gereizt :/
    Dann tu das! Dehne mehrfach jeden Tag. Behandele die Waden mit ner Faszienrolle. Mach sie weich uns zart. Dehnen kann man die Wade vielerlei: auf der Stufe, vorgebeugt gegen die Wand gelehnt, Bein gestreckt waagerecht auf den Tisch und an den Zehen den Fuß zu dir ziehen... Tante Guhgel findet noch viel mehr. Auch die Sehne kannst du täglich selbst massieren. Du musst selbst was tun, von allein wirds nicht besser, eher schlimmer.

    Gruss Timmi

  13. #12
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.138
    'Gefällt mir' gegeben
    457
    'Gefällt mir' erhalten
    474

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Gruss Timmi
    Ach, zum Moderatoren-Helferlein aufgerückt ?

  14. #13

    Im Forum dabei seit
    08.12.2015
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Deines Rätsels Lösung liegt m.E. darin, dass die beiden divergierenden Welten von unterschiedlichen Leuten propagiert werden. Komfortsofas mit 12 oder 14 mm Dämpfung bieten die Möglichkeit, viel unnötigen Schnickschnack darin unterzubringen und dies dem eher unbedarften Publikum dann völlig überteuert als den ultimativen Schrei der ach so innovativen Laufschuhtechnologie anzudrehen. Die so geköderten Kunden schätzen dann eine superweiche Dämpfung, wobei sie erst viel später merken, dass der viele Plastikmüll unter der Ferse ihren Achillessehnen u.U. auch übel mitspielen kann.

    Leute, die nach "möglichst wenig Schuh unterm Fuß" streben, sind hingegen eher die Fortgeschrittenen bis Ambitionierten, die sich sowieso weniger auf Marketinggewäsch verlassen als auf eigene Erfahrungen und Körpergefühl. Die suchen dann gezielt nach eher minimalistischen Schuhen und werden auch fündig. Nur halt seltener, wie Joel anmerkt, beim Mainstream, als vielmehr in sehr speziellen Laufläden / Versandhäusern.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kipchoge sich jemals 12 oder 14 mm Sprengung antun würde, nur weil das gerade der Brüller auf Rudis Resterampe ist.
    Aber gerade der läuft ja breaking 2 mit Schuhen über 10mm. Ich werde nicht schlau draus.


    Gut, ich werde wohl mehr dehnen. Btw. 6x abwechselnd 10sek halten oder am Stück halten?
    Zuletzt überarbeitet von iLukas (17.07.2019 um 23:24 Uhr)

  15. #14
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.696
    'Gefällt mir' gegeben
    1.478
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    Zitat Zitat von iLukas Beitrag anzeigen
    Aber gerade der läuft ja breaking 2 mit Schuhen über 10mm. Ich werde nicht schlau draus
    Der lebt auch in Kenia. Willst du da jetzt auch einen Zusammenhang konstruieren? Das ist genau so individuell.

  16. #15
    Avatar von Ralle7
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    780
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Nur 1 Paar meiner Zahlreichen Laufschuhe haben 8mm Sprengung ;)
    New Balance 4mm, Saucony 4mm. Merrell 0mm. Man muss nur das passende Modell nehmen ;)
    Schöne Grüße aus der grünen Mark Österreichs

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Ralle7:

    JoelH (18.07.2019)

  18. #16
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.152
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    353

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Der lebt auch in Kenia. Willst du da jetzt auch einen Zusammenhang konstruieren? Das ist genau so individuell.
    Bei "Born In The USA" macht man es auch nicht.

    Knippi

  19. #17
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    885
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Zitat Zitat von iLukas Beitrag anzeigen
    Aber gerade der läuft ja breaking 2 mit Schuhen über 10mm. Ich werde nicht schlau draus.
    Soweit ich weiß, haben die Vaporfly Next% nur 8 mm Sprengung, aber das spielt aus meiner Sicht bei der Carbonplatte keine große Rolle. Er wird - wie alle Kenianer - mit dem Vor-/Mittelfuß landen. Da die Sohle steif ist, rollt er vermutlich direkt über den Vorfuß ab, ohne mit der Ferse den Boden zu berühren. Der Fuß selbst ist in dem Schuh ja praktisch stillgelegt und bekommt durch die Carbonplatte kaum Rückmeldung vom Untergrund.

    Mal abgesehen davon, die Kenianer sind alle die ersten 10 oder 15 Jahre ihres Läuferlebens barfuß gelaufen. Die haben die Technik drauf, egal ob sie Racing Flats oder Schuhe mit 10 mm Sprengung an den Füßen haben. Trainieren wird er mit dem Vaporfly bestimmt nicht und für die - knapp - 2 Stunden wird ihm und seiner Lauftechnik das bestimmt nicht schaden.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  20. #18

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.467
    'Gefällt mir' gegeben
    1.607
    'Gefällt mir' erhalten
    878

    Standard

    In Sachen Sprengung habe ich mal eine Aussage von dem neuen Schuhhersteller TrueMotion gelesen. Die sagen, dass ihr Schuh zwar "offiziell" 10mm Sprengung hat.
    Die 10mm werden jedoch bei der Laufbewegung verringert, weil die Ferse (durch die Dämpfung des Materials) einsinken kann, der Vorfuß jedoch weniger.

    Der Vaporfly ist doch vom Material auch recht weich und gibt dann die Energie recht gut wieder. Auch hier halte ich es für möglich, dass die tatsächliche Sprengung beim Laufen nicht so hoch ist wie der angegebene Wert.

    Ein Junge im Laufverein hat auch verkürzte AS. Die Lösung: Mittelstrecke laufen wird schnell gelaufen, immer auf Vorfuss, verkürzte AS sind da kein Problem

    Die bereits gesagten Tipps (Wade ausgiebig dehnen und rollen) wären hier auch für mich das Mittel der Wahl.

  21. #19
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.152
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    353

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Ein Junge im Laufverein hat auch verkürzte AS. Die Lösung: Mittelstrecke laufen wird schnell gelaufen, immer auf Vorfuss, verkürzte AS sind da kein Problem
    Ich finde schon: langsam wird's affig.

    Knippi

  22. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    klnonni (18.07.2019), RunSim (18.07.2019)

  23. #20

    Im Forum dabei seit
    08.12.2015
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ist die Sportindustrie wirklich so einflussreich, dass der beste Marathonläufer der Welt eher mit einem Marketingschuh einen Weltrekord bricht als mit einem Schuh der ihm dabei wirklich/noch mehr helfen würde?
    Das mit der Carbonsohle überzeugt mich noch nicht so wirklich. Fakt ist doch, dass Kipchoge die ganze Versendämpfung einfach nicht braucht. Oder?
    Werde mich mal bei kleineren Laufschuhherstellern umsehen. Hat da jemand konkrete Erfahrungen oder Empfehlungen?

  24. #21
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.526
    'Gefällt mir' gegeben
    1.520
    'Gefällt mir' erhalten
    2.297

    Standard

    Es läuft ja nicht nur Kipchoge mit dem Teil sondern fast die komplette Elite und es gibt auch Bilder, dass nicht Nike-Elitläufer mit "getarnten" Vaporflys unterwegs waren...

    Die Dinger scheinen immerhin kein Nachteil zu sein.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  25. #22
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.696
    'Gefällt mir' gegeben
    1.478
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    Zitat Zitat von iLukas Beitrag anzeigen
    Ist die Sportindustrie wirklich so einflussreich, dass der beste Marathonläufer der Welt eher mit einem Marketingschuh einen Weltrekord bricht als mit einem Schuh der ihm dabei wirklich/noch mehr helfen würde?
    Das mit der Carbonsohle überzeugt mich noch nicht so wirklich. Fakt ist doch, dass Kipchoge die ganze Versendämpfung einfach nicht braucht. Oder?
    Werde mich mal bei kleineren Laufschuhherstellern umsehen. Hat da jemand konkrete Erfahrungen oder Empfehlungen?
    Kipchoge hat den Schuh in Kooperation mit Nike entwickelt. Er ist genau auf ihn und seine Bedürfnisse zugeschnitten. Die Frage ist ob andere Läufer damit auch zurecht kommen. Die Sprengung alleine macht ja nicht schnell. Ich hab nur den Pegasus Turbo, aber ich kann damit nicht schnell laufen, bzw. kann ich schon, aber irgendwann wird es dann gefühlt gefährlich, da ich den Schritt nicht so ziehen kann, dass ich nicht mit der Ferse aufkomme. Das, gepaart mit der hohen Sprengung, sorgt dafür, dass es sich komplett schwammig anfühlt wenn ich aufsetze. Als würde man die Kontrolle auf schmierigem Untergrund mit jedem Schritt zu verlieren drohen. Und das ist auf Dauer kein gutes Gefühl und es ist anstregend. Darum verwende ich den Schuh nicht wenn ich schnell laufen mag, da bevorzuge ich deutlich direktere Schuhe. Weil sie für mich geeigneter sind.

  26. #23
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    885
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Zitat Zitat von iLukas Beitrag anzeigen
    Das mit der Carbonsohle überzeugt mich noch nicht so wirklich. Fakt ist doch, dass Kipchoge die ganze Versendämpfung einfach nicht braucht. Oder?
    Das ist nicht einfach nur Marketing. Das ZoomX-Material mit der Carbonplatte erzeugt einen deutlichen Katapulteffekt, der sich über die Länge eines Marathons summiert und vermutlich den Unterschied macht. Dass es nicht allein die Carbonplatte ist, merkt man daran, dass die Eliteläufer nicht einfach zum Zoomfly oder Hoka Carbon X greifen, denn die beiden haben auch eine Carbonplatte. Wenn du dir die Reviews auf Youtube, sagen alle, dass zwischen dem Vaporfly und den anderen Schuhen ein deutlicher Unterschied besteht. Neben dem deutlicher spürbaren Trampolin-Verhalten ist Vaporfly auch noch signifikant leichter als die beiden anderen.

    Wenn du dir den neuen Next% anschaust, dann wirst du feststellen, dass es gar nicht vorgesehen ist, dass man mit dem Schuh auf der Ferse landet. Man kann auch mit ein paar mm Sprengung so laufen, dass man keine Fersendämpfung braucht. Das ist bei Kipchoge so und bei mir ist das übrigens auch so. Selbst nach mehreren hundert Kilometern sehen die Absätze meiner Laufschuhe noch wie neu aus.

    Einem Fersenläufer würde ich keinen dieser Schuhe empfehlen. Als Vor- oder Mittelfußläufer kannst du aber die Vorteile ausnutzen. Ich hatte am Wochenende mal die Gelegenheit, mit einem Zoomfly ein wenig zu laufen. Ab einer bestimmten Pace fühlt der sich richtig gut und schnell an. Einen Easy Run würde ich damit aber nicht machen wollen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  27. #24

    Im Forum dabei seit
    08.12.2015
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Sehr interessant! Werde die Zoomfly auch mal testen und bin gespannt. Danke für den konstruktiven input!!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 13:00
  2. Sprengung bei Laufschuhen, die 2.
    Von SaMaster im Forum Laufschuhe
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.06.2016, 22:47
  3. Sprengung bei Laufschuhen
    Von Hottilie im Forum Laufschuhe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.05.2016, 10:27
  4. Laufschuh Sprengung Achillessehne
    Von twiki im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.09.2014, 08:36
  5. Vorfußprobleme bei hoher Sprengung?
    Von Michi_MUC im Forum Laufschuhe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 23:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •