+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 50 von 50
  1. #26
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.789
    'Gefällt mir' gegeben
    707
    'Gefällt mir' erhalten
    599

    Standard

    Zitat Zitat von MyLissy Beitrag anzeigen
    Ich hatte am Mittwoch den ersten Termin mit der Laufgruppe und da habe ich beim Einlaufen gemerkt, wie langsam sogar die ambitionierten Läufer laufen können. Bei einer Pace von 9min/km musste ich mich richtig bremsen. Erste Erkenntnis: das versteht man also unter "Einlaufen".
    Das ganze sollte sich aber trotzdem noch rund anfühlen. Wenn du richtig "auf der Bremse stehst" und quasi dauernd mit den Zehen vorne anstößt, dann bringt das wenig und geht nur auf die Knochen und Gelenke. 9 min/km erscheint mir sehr langsam, aber wenn es sich für euch gut fühlt, dann kannst du meinen Einwurf ignorieren

    Zitat Zitat von MyLissy Beitrag anzeigen
    Zweite Erkenntnis: eine Treppe ist echt hilfreich beim Dehnen.
    Jepp, da kann man die Wadenmuskeln wieder schön lang machen - "Treppenübung" ist beste wo gibt gegen Achillesbeschwerden.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rauchzeichen:

    MyLissy (12.08.2019)

  3. #27
    Avatar von MyLissy
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Und wie hat sich das langsame Laufen angefühlt ?
    Ungewohnt, aber nicht unangenehm. Bei dem Tempo konnte ich mich tatsächlich flüssig unterhalten.

  4. #28
    Avatar von siebenstein77
    Im Forum dabei seit
    17.10.2012
    Beiträge
    317
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    17
    Mein Blog .. run2bhappy

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von siebenstein77:

    MyLissy (14.08.2019)

  6. #29
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.789
    'Gefällt mir' gegeben
    707
    'Gefällt mir' erhalten
    599

    Standard

    Zitat Zitat von siebenstein77 Beitrag anzeigen
    Klar, ein Anfänger sollte mit „Nasenatmung“ durch die Gegend schnorcheln, damit er langsamer laufen kann.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rauchzeichen:

    listrahtes (13.08.2019)

  8. #30
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.246
    'Gefällt mir' gegeben
    360
    'Gefällt mir' erhalten
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    Klar, ein Anfänger sollte mit „Nasenatmung“ durch die Gegend schnorcheln, damit er langsamer laufen kann.
    Das kann zumindest bestens die Nase befreien


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  9. #31
    Avatar von siebenstein77
    Im Forum dabei seit
    17.10.2012
    Beiträge
    317
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    Klar, ein Anfänger sollte mit „Nasenatmung“ durch die Gegend schnorcheln, damit er langsamer laufen kann.
    ich dachte hier gehts um Tipps zum langsamen Laufen...
    du denkst also Nasenatmung ist nur was für Profis?

    VG.
    Mein Blog .. run2bhappy

  10. #32
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.202
    'Gefällt mir' gegeben
    1.813
    'Gefällt mir' erhalten
    2.742

    Standard

    Also bei mir funktioniert es. Mit Nasenatmung werde ich verdammt langsam. Erst Geschwindigkeit 0, dann langsamer als 10min/km.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  11. #33
    Avatar von siebenstein77
    Im Forum dabei seit
    17.10.2012
    Beiträge
    317
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Also bei mir funktioniert es. Mit Nasenatmung werde ich verdammt langsam. Erst Geschwindigkeit 0, dann langsamer als 10min/km.
    na also .. und wenn du vorher ins Taschentuch schneuzest dann klappts auch mit sub 10/km
    VG.
    Mein Blog .. run2bhappy

  12. #34
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.202
    'Gefällt mir' gegeben
    1.813
    'Gefällt mir' erhalten
    2.742

    Standard

    Nur hat das Geschlurfe dann nix mehr mit Laufen zu tun.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  13. #35
    Avatar von siebenstein77
    Im Forum dabei seit
    17.10.2012
    Beiträge
    317
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Nur hat das Geschlurfe dann nix mehr mit Laufen zu tun.
    Ja da bin ich bei dir .. aber im Ernst.. wenn die Nase frei ist sollte ein schnelleres Tempo drin sein.
    Ich habs mal ausprobiert und die letzten Läufe zeitweise nur durch Nase geatmet, anfänglich bin ich um ca. 1min/km langsamer gewesen aber ein paar Läufe später gings merklich besser.
    Klar muss man das nicht machen, aber es kann einen 'disziplinieren' langsamer zu laufen ...
    VG.
    Mein Blog .. run2bhappy

  14. #36
    Avatar von MyLissy
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Zitat Zitat von siebenstein77 Beitrag anzeigen
    Danke für den Tipp. Das habe ich schon ganz am Anfang probiert, weil es ja ein gängiger Ratschlag ist, wenn man mit dem Laufen anfängt: nur so schnell laufen, dass man noch durch die Nase atmen bzw. sich flüssig unterhalten kann. Da das mit der Nasenatmung bei mir überhaupt nicht funktioniert hat (genauso wie das flüssige Unterhalten), habe ich vermutet, dass ich tatsächlich zu schnell bin und der Puls tatsächlich zu hoch ist. Mittlerweile bin ich zum Einlaufen ca. 1 km SEHR langsam gelaufen und da kann ich auch ohne Probleme durch die Nase atmen oder mich unterhalten (beides gleichzeitig geht ja nicht ), aber das ist wirklich nur etwas zum warm werden. Für das gesamte Training ist mir ein Tempo von 9 min/km wirklich zu langsam, zumal ich mit meinen aktuellen 7:20/ Km Wohlfühltempo ja ohnehin kein Geschwindigkeitswunder bin... Ich bin mit dem aktuellen Kompromiss - langsames Einlaufen und dann egal wie hoch der Puls ist im Wohlfühltempo mit ein paar Sprints - sehr zufrieden.

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MyLissy:

    siebenstein77 (14.08.2019)

  16. #37
    Avatar von MyLissy
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Zeit für eine kurze Zwischenbilanz: Ich habe gestern an meiner ersten offiziellen (klitzekleinen) Laufveranstaltung teil genommen: dem FairPlayRun im Berliner Olympiastadion. Obwohl dort jeder Teilnehmer eine Medaille erhalten hat, hat diese für mich eine besonder Bedeutung (und darf deshalb auch aufs Profilbild): ich bin zum ersten Mal im meinem Leben 5 km in 30 Minuten gelaufen, ganz genau 5,06 km.

    Ich weiß, für viele von Euch sind 6 Min./km die Pace für einen ganz entspanten Regenerationslauf. Ich bin sonst aber ehr mit 7:30 oder noch langsamer unterwegs. Vor diesem Hintergrund bin ich mega-stolz auf meine Leistung. Den Puls - und das war ja der Beginn dieses Fadens - habe ich dabei allerdings vollkommen außer Acht gelassen. Er lag - nicht überraschend - bei 156 im Durchschnitt und bei 176 im Maximum.

    Nachdem mich hier einige beruhigt hatten und meinten, dass ich nicht langsam laufen "muss", sondern trotzdem in meinem Wohlfühltempo unterwegs sein "darf", hat mir das auch der Sportarzt bestätigt. Nach seiner Auffassung ist nicht der Puls, sondern der Blutdruck der "kritische" Wert. Der ist bei mir unter Belastung leider zu hoch und ich nehme deshalb seit August Blutdrucktabletten (wie meine Oma...). Nebenwirkungen merke ich nicht und der (Ruhe-)Blutdruck ist deutlich runter gegangen.

    Vielen Dank auch noch einmal für die Tipps zum abwechslungsreichen Laufen. Am Anfang war es nur mein Ziel, die Strecke zu schaffen, erst 5 km, jetzt 10 km und bis April dann den Halbmarathon. Also dachte ich, dass ich einfach nur immer weiter laufen müsste. Dabei hätte ich fast verpasst, wie viel Spaß die kurzen, schnellen Läufe machen und was man damit für tolle Erfolgserlebnisse haben kann. Mit meiner Laufgruppe mache ich einmal pro Woche Lauf ABC und Steigerungs- oder Intervall-Läufe auf der Tartanbahn. Ich weiß gar nicht, warum so viele Leute Intervall-Läufe hassen. Ich mag sie gerne.

    Da ich aber mein eigentliches Ziel nicht aus den Augen verlieren will, habe ich auch weiterhin lange Läufe gemacht. In den letzten zwei Wochen habe ich 2x knapp 10 km geschafft, nämlich 9,66 km und 9,81 km. Falls sich jemand fragt, warum ich die 10 km nicht voll gemacht habe: ich habe erst bei der Auswertung gesehen, wie nah ich an den 10 km war. Beim nächsten Mal plane ich eine "Extra-Schleife" ein und dann kann ich auch die 10 km feiern.

  17. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von MyLissy:

    anikub (27.09.2019), JoelH (26.09.2019), klnonni (26.09.2019), RunningPotatoe (26.09.2019)

  18. #38

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    449
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    163

    Standard

    Zitat Zitat von MyLissy Beitrag anzeigen
    ich bin zum ersten Mal im meinem Leben 5 km in 30 Minuten gelaufen, ganz genau 5,06 km.

    Ich weiß, für viele von Euch sind 6 Min./km die Pace für einen ganz entspanten Regenerationslauf. Ich bin sonst aber ehr mit 7:30 oder noch langsamer unterwegs. Vor diesem Hintergrund bin ich mega-stolz auf meine Leistung.
    Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung. Du darfst zurecht stolz sein. Klar gibt es hier etliche, die 6:00 als regeneratives Tempo laufen. Aber das ist doch vollkommen egal. Vergleiche einfach Deine Leistung mit Deinen bisherigen Zeiten. Und wenn Du schneller wirst, ist das durchaus ein Grund, stolz auf sich und seine Leistung zu sein. Schnellere wird es immer geben - außer vielleicht man heißt Bolt oder Kipchoge. Aber es gibt auch langsamere.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:26:50 (Frankfurt 2019)

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rich-Ffm17:

    MyLissy (26.09.2019)

  20. #39
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.477
    'Gefällt mir' gegeben
    1.425
    'Gefällt mir' erhalten
    417

    Standard

    Zitat Zitat von MyLissy Beitrag anzeigen
    Ich weiß gar nicht, warum so viele Leute Intervall-Läufe hassen. Ich mag sie gerne.
    Ich mag Intervalle auch - am liebsten sind sie mir, wenn ich sie hinter mir habe

    Man könnte es als Hass-Liebe bezeichnen,
    vor der Trainingseinheit Hasse ich die Intervalle, nach der Trainingseinheit hatte ich mein Spass und bin stolz darauf die Intervale durchgezogen zu haben.

    Intervalle haben wie vieles im Leben zwei Seiten

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    MyLissy (26.09.2019)

  22. #40
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.762
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    1.206

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Intervalle haben wie vieles im Leben zwei Seiten
    MRT-Intervalle haben nur eine Seite. Sie sind ausschließlich langweilig!

    Sonstige Intervalle mag ich dagegen sehr gerne.

  23. #41
    Avatar von MyLissy
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    MRT-Intervalle haben nur eine Seite. Sie sind ausschließlich langweilig!

    Sonstige Intervalle mag ich dagegen sehr gerne.
    Ich musste erst mal googeln, was MRT-Intervalle sind. 3.000 bis 6.000 Meter? Das sind für mich keine Intervalle, sondern meine gesamte (schnelle) Laufstrecke. Aber ich bin ja auch nicht im Marathon-Training und kann da nicht mitreden.

    Ich konkretisiere deshalb: ich mag kurze Intervalle zwischen 100 und 300 Metern.

  24. #42
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.762
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    1.206

    Standard

    Zitat Zitat von MyLissy Beitrag anzeigen
    Ich musste erst mal googeln, was MRT-Intervalle sind. 3.000 bis 6.000 Meter? Das sind für mich keine Intervalle, sondern meine gesamte (schnelle) Laufstrecke. Aber ich bin ja auch nicht im Marathon-Training und kann da nicht mitreden.

    Ich konkretisiere deshalb: ich mag kurze Intervalle zwischen 100 und 300 Metern.
    MRT bedeutet Marathon-Renn-Tempo, es ist also relativ streckenunabhängig, wobei du schon recht hast, Sinn macht es erst ab einer gewissen Distanz.

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    MyLissy (26.09.2019)

  26. #43
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.469
    'Gefällt mir' gegeben
    508
    'Gefällt mir' erhalten
    551

    Standard

    Zitat Zitat von MyLissy Beitrag anzeigen
    ich bin zum ersten Mal im meinem Leben 5 km in 30 Minuten gelaufen, ganz genau 5,06 km.
    Herzlichen Glückwunsch, das hast du super gemacht!

    Zitat Zitat von MyLissy Beitrag anzeigen
    Ich weiß, für viele von Euch sind 6 Min./km die Pace für einen ganz entspanten Regenerationslauf. Ich bin sonst aber ehr mit 7:30 oder noch langsamer unterwegs. Vor diesem Hintergrund bin ich mega-stolz auf meine Leistung.
    Wie andere das einschätzen, kann dir völlig wumpe sein - laufen tut man zuallererst für (manchmal auch gegen) sich selbst. Du warst noch nie besser als gestern, also war das definitiv eine Leistung, die uneingeschränkten Beifall verdient. Basta. Klar gibt es hier viele (ich gehöre leider nicht mehr dazu), die 5:56/km regenerativ finden - es gibt sogar einige, die von sich behaupten, dass sie so langsam niemals laufen könnten. Aber die Ernstzunehmenden von diesen würden das gegenüber einem Einsteiger niemals heraushängen lassen, weil sich jeder noch demütig erinnern kann, wie sein eigener Einstieg einst ausgesehen hatte. Und so wird es auch dir ergehen, wenn du in ein, zwei Jahren hier mal nachliest, wie es dir anfangs erging.

    Im übrigen machst du so ziemlich alles richtig, was man richtig machen kannst - abwechslungsreich trainieren, Spaß an gelegentlichen Tempoeinheiten auskosten, lange Strecken langsam laufen, die Erfahrungen in einer Gruppe nutzen, realistische Ziele setzen. Ich bin sehr gespannt darauf, was du zukünftig hier noch zu berichten hast.

    Weiter so!

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    MyLissy (26.09.2019)

  28. #44
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.469
    'Gefällt mir' gegeben
    508
    'Gefällt mir' erhalten
    551

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Ich mag Intervalle auch - am liebsten sind sie mir, wenn ich sie hinter mir habe

    Man könnte es als Hass-Liebe bezeichnen,
    vor der Trainingseinheit Hasse ich die Intervalle, nach der Trainingseinheit hatte ich mein Spass und bin stolz darauf die Intervale durchgezogen zu haben.

    Intervalle haben wie vieles im Leben zwei Seiten
    Hier geht's ja geradezu philosophisch zu. Aber es stimmt - gerade weil man auf dem Platz sich so gequält und geschunden, gespotzt und geröchelt hat, fühlt man sich anschließend unter der Dusche und auf dem Sofa so sauwohl. Wie langweilig wäre das Leben, wenn es nur Sofas für uns bereit hielte...

  29. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    klnonni (27.09.2019), MyLissy (26.09.2019), siebenstein77 (26.09.2019)

  30. #45
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.246
    'Gefällt mir' gegeben
    360
    'Gefällt mir' erhalten
    1.422

    Standard

    Zu dieser Lobhudelei hier kann ich nur sagen: Sie haben alle Recht!

    Was deinen Blutdruck unter Belastung angeht, wurde der bei einem ordentlichen Belastungs-EKG festgestellt?

    Gruss Tommi

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    MyLissy (30.09.2019)

  32. #46
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.469
    'Gefällt mir' gegeben
    508
    'Gefällt mir' erhalten
    551

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Zu dieser Lobhudelei hier kann ich nur sagen: Sie haben alle Recht!
    Dafür sind die meisten von uns doch hier - zum Rechthaben!

  33. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    klnonni (27.09.2019), MyLissy (30.09.2019)

  34. #47
    Avatar von MyLissy
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Zu dieser Lobhudelei hier kann ich nur sagen: Sie haben alle Recht!

    Was deinen Blutdruck unter Belastung angeht, wurde der bei einem ordentlichen Belastungs-EKG festgestellt?

    Gruss Tommi
    Ja, beim Sportarzt. Ich bin Fahrrad gefahren und dabei wurde ein EKG gemacht und der Blutdruck gemessen, nach und nach wurde die Belastung gesteigert, bis ich nicht mehr „konnte“. Nächste Woche wird das ganze wiederholt, um zu schauen ob der Blutdruck auch unter Belastung besser ist (das kann ich zu Hause ja nicht messen).

  35. #48
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.246
    'Gefällt mir' gegeben
    360
    'Gefällt mir' erhalten
    1.422

    Standard

    Ah prima, dann bist du ja in guten Händen

    Gruss Tommi

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    MyLissy (30.09.2019)

  37. #49
    Avatar von MyLissy
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Ich bin sehr gespannt darauf, was du zukünftig hier noch zu berichten hast.

    Weiter so!
    Ich betrachte das mal als Aufforderung, von meinem letzten Erfolgserlebnis zu berichten. Am 13. Oktober 2019 habe ich am Bridgestone Great 10K in Berlin teilgenommen und bin zum ersten Mal 10 Kilometer am Stück gelaufen.

    Es war so toll! Ich hatte die ganze Zeit ein Grinsen im Gesicht. Mit der Zeit von 01:09:01 bin ich sehr zufrieden. Als ich mich am 16. Mai für den Lauf angemeldet habe, hatte ich Sorge, dass ich die Maximalzeit von 45 Minuten für die ersten 5 km nicht schaffe und mich der Besenwagen einsammeln würde...

    Das war mein erster offizieller Straßenlauf und ich war vorher schrecklich aufgeregt und habe ganz schlecht geschlafen. Leider waren nicht so viele Zuschauer an der Strecke, aber ich habe mich über jeden gefreut, der uns angefeuert hat.

    Die beiden Versorgungspunkte habe ich - trotz spätsommerlicher 23 Grad - ausgelassen. Da war mir einfach zu viel Gedränge und ich wollte nicht aus meinem gleichmäßigen Laufrhythmus kommen. Im Training laufe ich die Strecke ja auch, ohne etwas zu trinken.

    Wie macht Ihr das beim HM oder Marathon? Stürzt Ihr Euch in das Gedränge an den Versorgungspunkten oder seid Ihr "Selbstversorger"?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MyLissy:

    d'Oma joggt (15.10.2019)

  39. #50
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.246
    'Gefällt mir' gegeben
    360
    'Gefällt mir' erhalten
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von MyLissy Beitrag anzeigen
    Wie macht Ihr das beim HM oder Marathon? Stürzt Ihr Euch in das Gedränge an den Versorgungspunkten oder seid Ihr "Selbstversorger"?
    Das sieht meist schlimmer aus, als es ist. Wichtig ist, sich nicht, wie so viele, auf den ersten Tisch zu stürzen. Ich umlaufe diese Traube immer weiträumig und hinterher hat man freie Bahn zu den Bechern. Manchmal gibt es ganz nette Leute an den VPs, die sich etwas abseits der Masse mit Bechern in der Hand den Läufern anbieten. Nutze ich immer sehr gerne. Bei meinem letzten Stadtmarathon in Hamburg, der auch schon recht voll war, hab ich an allen Getränkestationen meinen Bechern im Laufen nehmen können. Mit etwas Umsicht und natürlich auch Erfahrung geht das schon.

    Es gibt aber auch Läufer, die rennen Stadtmarathons mit Trinkrucksack

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  40. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    MyLissy (16.10.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. MP3-Player zum laufen gesucht - Tipps?
    Von sai im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.05.2015, 14:24
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.06.2014, 22:20
  3. Laufen/walken Tipps und Fragen.,.,.
    Von ipk73 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 15:42
  4. Probleme mit dem langsamen Laufen
    Von himmelblau im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 14:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •