+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 55
  1. #26
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    692
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    119

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Mein Dad war im Verein in der Laufgruppe und auch recht gut. Und wenn ich Lust hatte dann bin ich bei ihren Trainingsläufen einmal die Woche mit. Die flachen 10 km sind noch heute eine meiner Hausstrecken. Den lockeren Teil hab ich mitgemacht, wenn die dann weiter sind zu den langen Läufen bin ich heim. Weiter als 10 km bin ich also im Prinzip nie gelaufen.

    Das klingt nach Spaß und so ganz anders, als *vondemdaoben*.
    Mache in der Woche 4-5 Einheiten und 30-50km




    Wenn mein Kind mit mir mitläuft solange es Lust hat, und wieder heimgeht, wenn es keine Lust mehr hat, geht das natürlich in Ordnung.


    Beim TE sieht das aber nach gezieltem Training, und vor allem Leistungsteigerungswillen aus. Seit einem Jahr liest er hier mit, und es scheint so, als ob er sich da mit diesem Forenwissen einen Plan zusammengeschraubt hat, der ev. für einen erwachsenen Mann taugt, aber keinesfalls für einen 13-jährigen, der in den nächsten 2 bis 3 Jahre körperlich in die Höhe schießen sollte.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  2. #27
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.205
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    369

    Standard

    So, nachdem das Fachliche abgehandelt worden ist, können wir ja zum Lästern übergehen.

    Ich finde schon "Dervondaoben" liest sich wie "von der Alm", wenn es nicht der Liebe Gott ist.

    Knippi

  3. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    klnonni (05.08.2019), RunSim (05.08.2019)

  4. #28
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.338
    'Gefällt mir' gegeben
    1.824
    'Gefällt mir' erhalten
    1.091

    Standard

    Zitat Zitat von mintgruen Beitrag anzeigen
    Das klingt nach Spaß und so ganz anders, als *vondemdaoben*.
    Joo, deshalb empfehle ich dem TE ja auch einen Vereinstrainer, den ich ja auch in gewisser Weise gehabt hatte.

    Zitat Zitat von mintgruen Beitrag anzeigen
    Wenn mein Kind mit mir mitläuft solange es Lust hat, und wieder heimgeht, wenn es keine Lust mehr hat, geht das natürlich in Ordnung.

    Beim TE sieht das aber nach gezieltem Training, und vor allem Leistungsteigerungswillen aus.
    M.E. schließen sich diese beiden Dinge nicht aus. Ich habe meine Zeiten in den drei vielleicht vier Jahren, in denen ich gelaufen bin, auch klar verbessert. Und ich hatte immer Leute um mich die Ahnung von der Materie hatten. Die Leute im Verein waren damals alle richtig gut. Wenn ich mir da Ergebnislisten anschaue, holla die Waldfee. Und vielleicht haben die mich auch immer mal wieder eingebremst, ich kann mich nicht mehr genau erinnern.

    Ich kann mich eigentlich nur an eine Regel erinnern, die ich allerdings auch heute noch nur ganz schwer umsetzen kann: "Lauf den ersten Kilometer nicht zu schnell an. Da kannst du nicht gewinnen, da kannst du nur verlieren."

    Wenn es denn so einfach wäre

    Aber auch ansonsten waren wir als Kinder vom Dorf mitten im Wald auch ganz anders aktiv als die Kids heute. Wir waren eigentlich immer in Wald und Wiese unterwegs und haben spielerisch unsere Tageskilometer gemacht. Sind viel Rad gefahren etc.

    Machen die Kinder heute alles ja gar nicht mehr.

  5. #29
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    692
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    119

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Aber auch ansonsten waren wir als Kinder vom Dorf mitten im Wald auch ganz anders aktiv als die Kids heute. Wir waren eigentlich immer in Wald und Wiese unterwegs und haben spielerisch unsere Tageskilometer gemacht. Sind viel Rad gefahren etc.

    Machen die Kinder heute alles ja gar nicht mehr.
    So pauschal darf man das nicht sagen. Ich sehe viele Kinder, die noch gerne rumlaufen.

    Natürlich müssen die Eltern auch den Rahmen dafür schaffen. Aus Kindern, die täglich mit dem Auto "bis in die Garderobe " gefahren werden, und dort wieder abgeholt werden, werden kein Läufer werden. Und aus Kindern, denen man nicht zutraut, alleine vor die Türe zu gehen, sicher auch nicht.

    Die Kinder in unserer Familie (meine Enkelkinder, und die Kinder der Nichten und Neffen) fallen aber nicht in diese Kategorie.

    Uns ist wichtig, dass die Kinder viel laufen, klettern, balancieren, ....

    Ganz aktuelle Bilder von gestern.

    https://myalbum.com/photo/mEicKEp5D9EG/540.jpg

    https://myalbum.com/photo/Gx9ZGqoooTvn/540.jpg

    https://myalbum.com/photo/kRpi6KEHgXiv/540.jpg

    Die kleine Turnerin, die sich auf das schwingende Trapez hochzieht, ist gerade erst 5 Jahre alt geworden.

  6. #30

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.876
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Vorsicht mit pauschale Beleidigungen von Eltern.
    Es gibt zwar kein Grund der rechtfertigen würde jemanden zu beleidigen, aber ich verstehe wenn man sich über zu ergeizige Eltern aufregt.
    Aber nicht alle Eltern die ihren Kindern gestatten Läufe länger als 5 km zu laufen, sind besondes ergeizig oder gar gehirnamputiert.

    Meine Tochter läuft am Donnerstag auch einen WK über 5,6 km.
    Das sind auch über 5 km, aber sie hat nicht spezifisch darauf trainiert sondern läuft diesen aus Spass an der Freude.
    Sie läuft gelegentlich mit mir ihre 3-5 km und ansonsten hat sie ihr Fußballtraining und fährt viel Rad.
    Ich glaube kaum, dass ich unverantwortlich bin, ihr gelegentlich solche WK zu erlauben.


    +1

    So sehe ich das auch!

    Es ist nicht schlimm wenn Kinder gelegentlich längere Distanzen Laufen, die ihrer Kondition entspricht.
    Aber in dem Alter sollte sich die Kinder vielseitig bewegen und noch nicht spezialisieren.
    Ich glaube, da habe entweder ich mich sehr falsch ausgedrückt oder du hast es falsch aufgefasst ;-)
    Definitiv nicht wollte ich pauschal alle Eltern beleidigen oder verunglimpfen. Viele fördern ihre Kinder und motivieren sie weiter beim Laufen zu bleiben und auch mal einen Wettkampf mitzulaufen. Ein paar Kids finden Wettkämpfe nämlich gar nicht mal so gut, zumindest am Anfang. Da dürfen Eltern natürlich gerne motivieren.

    Ich habe auch absolut nichts dagegen, dass Kids mit 13 Jahren 5km oder von mir aus auch 6km Volksläufe laufen.
    Und sie können von mir aus auch alle paar Wochen locker mit Papa 10km laufen.
    Darum ging es mir in keinem Stück. Tut mir Leid, wenn das so rüberkam.

    Nicht spezifisch auf 5km oder gar längere Distanzen zu trainieren, darum ging es mir.
    Das, wozu du eine "+1" gegeben hast, das war das Kernstück meiner Aussage.
    Und eben nur um diese Eltern ging es mir auch, die meinen, wenn das Kind einen 5km Lauf gelaufen ist, dann könnte es in 2 Monaten auch einen 10km voll laufen. Und wenn es da dann erster in seiner Klasse wird, dann muss es ja sooooo talantiert sein und der Trainer soll doch bitteschön dieses talent entsprechend speziell im Training fördern.
    Diese Eltern schaden langfristig ihren Kindern, sowohl ihrer Entwicklung als auch aus movationstechnischer Sicht. Und das ist, und da bleibe ich bei meiner Meinung, für mich einfach nur dumm und ignorant. Eltern müssen nicht alles selber wissen, woher auch, wenn sie nie selber gelaufen sind. Aber dann sollte man "Fachleuten" so wie z.B. die Nachwuchstrainer in den Vereinen wenigstens ein bisschen Glauben schenken und nicht meinen, dass die Tipps nur für die anderen Kids gelten aber nicht für das eigene.
    (Leider) kommt dann halt das Argument "mein Kind ist so talentiert auf den längeren Strecken und außerdem macht es ihm doch Spaß, er macht das freiwillig und aus eigenen Stücken"....

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    klnonni (05.08.2019)

  8. #31

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.876
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Aber auch ansonsten waren wir als Kinder vom Dorf mitten im Wald auch ganz anders aktiv als die Kids heute. Wir waren eigentlich immer in Wald und Wiese unterwegs und haben spielerisch unsere Tageskilometer gemacht. Sind viel Rad gefahren etc.

    Machen die Kinder heute alles ja gar nicht mehr.
    Ich gebe dir vollkommen Recht. Vielen Kids heutzutage fehlen die breit gefächerten, spielerisch erlerneten motorischen Grundfähigkeiten.

    Spielerisch gemachte Laufkilometer sind auch völlig okay. Aber eben nicht Intervalle auf der Bahn gekloppt. Und genau das ist nämlich das, was die "hochbegabten Ausdauerkids" machen (sollen) laut deren Eltern, die ja nur ihre Talente fördern wollen... (Gut gemeint ist meistens ...)
    Sich spielerisch im Wald zu bewegen ist absolut nicht vergleichbar mit spezifischen Laufintervallen.

  9. #32
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.338
    'Gefällt mir' gegeben
    1.824
    'Gefällt mir' erhalten
    1.091

    Standard

    @runsim
    Wie kommst du überhaupt auf die Elternschiene? Der TE macht mir nicht den Eindruck als wären die Eltern überhaupt irgendwie involviert in die Geschichte.

    Ich gehe da eher mit mintgruen d'accord
    Zitat Zitat von mintgruen Beitrag anzeigen
    Beim TE sieht das aber nach gezieltem Training, und vor allem Leistungsteigerungswillen aus. Seit einem Jahr liest er hier mit, und es scheint so, als ob er sich da mit diesem Forenwissen einen Plan zusammengeschraubt hat, der ev. für einen erwachsenen Mann taugt, aber keinesfalls für einen 13-jährigen, der in den nächsten 2 bis 3 Jahre körperlich in die Höhe schießen sollte.
    Er hat sich eine grundsätzlich normale Trainingswoche aus dem Forum oder Internet substrahiert. Lobenswert ist die Mühe, sollten sich mehr TEs machen, aber wenn das nötige Hintergrundwissen fehlt, dann ist so ein Plan kein Guter.

  10. #33
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.544
    'Gefällt mir' gegeben
    417
    'Gefällt mir' erhalten
    1.356

    Standard

    Völlig unabhängig davon ob es sinnvoll ist, in dem Alter gezielt auf längere Wettkämpfe zu trainieren oder sich überhaupt auf eine bestimmte Sportart zu spezialisieren interessiert mich eine Frage:
    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Der wichtigste Argument ist, dass in diesem Alter mit Ausdauertraining körperliche Weiterentwicklung bremst, Fehlentwicklung provoziert und für Verletzungen anfällig ist. Die Jungs bleiben klein, schmächtig und im Geschlechtsreifeprozes gestört.
    Ich habe versucht dazu etwas zu finden, war jedoch nicht erfolgreich. Was sind die Quellen die zeigen, dass Ausdauertraining in der Kindheit die "körperliche Weiterentwicklung bremst, Fehlentwicklung provoziert" und die Jungs im "im Geschlechtsreifeprozess stört"?
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  11. #34
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.351
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.166

    Standard

    Jetzt weiß ich nicht mehr. Versuche mal bei der Schulungsunterlagen für Trainer und/oder Sportlehrer.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  12. #35
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.348
    'Gefällt mir' gegeben
    1.224
    'Gefällt mir' erhalten
    384

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Ich habe versucht dazu etwas zu finden, war jedoch nicht erfolgreich. Was sind die Quellen die zeigen, dass Ausdauertraining in der Kindheit die "körperliche Weiterentwicklung bremst, Fehlentwicklung provoziert" und die Jungs im "im Geschlechtsreifeprozess stört"?
    Sehr allgemeingehalten aber geht in die Richtung:https://www.pharmazeutische-zeitung....t-den-knochen/
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (05.08.2019 um 21:31 Uhr)

  13. #36
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.544
    'Gefällt mir' gegeben
    417
    'Gefällt mir' erhalten
    1.356

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Sehr allgemeingehalten aber geht in die Richtung:https://www.pharmazeutische-zeitung....t-den-knochen/
    Aus dem Artikel (Hervorhebung von mir):
    Heranwachsende sollten zudem höchstens drei bis vier Stunden täglich trainieren, mindestens zwei Ruhetage pro Woche einlegen und sich nicht zu früh auf eine bestimmte Sportart spezialisieren.
    Im Rahmentrainingsplan Jugendleichtathletik (für 11-15-jährige) des DLV werden für U14 pro Woche 4-6 h (3-4 Trainingseinheiten), für U16 6-7.5 h (4-5 TE) empfohlen, also viel weniger.

    Zudem wird ebenfalls darauf hingewiesen, dass eine zu frühe Spezialisierung nicht wünschenswert sei und ein zu einseitiges Training in dem Alter zu Verletzungen führen kann, insbesondere im Bereich Sprint und Sprung, wo die Belastungen für Sehnen und Bänder besonders hoch sind, da sich die Muskeln schneller entwickeln als die passiven Strukturen. Deshalb sei ein niedrigintensives Training mit Fokus auf technisch korrekter Ausführung zu bevorzugen. Dies auch, da man in dem Alter die Technik besonders schnell lernt.

    Zum Ausdauertraining habe ich relativ wenig konkretes gefunden. Auch hier gilt: niedrige Intensitäten sind zu bevorzugen und allgemeines und vielseitiges Training (also auch Schnelligkeit, Kraft, Beweglichkeit und Koordination) ist einer Spezialisierung vorzuziehen. Hinsichtlich möglicher Gefahren wird eigentlich nur auf mögliche Überlastungsverletzungen durch zu einseitige Belastungen hingewiesen.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  14. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    klnonni (06.08.2019), leviathan (05.08.2019)

  15. #37

    Im Forum dabei seit
    05.08.2011
    Beiträge
    220
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Jau, früher war alles besser....
    Laut Aussagen von anderen lässt dieser Verein die Kids im Training auch schon sehr früh, d.h. mit 13 Jahren mehrere 1000er Intervalle hintereinander auf der Bahn knallen. Es ist dort wohl eher Unwissen als Überehrgeiz. Das macht das Ganze aber auch nicht besser.
    Weißt du es genau oder nur vom hören sagen, wie die 1000er gelaufen wurden, wie schnell, welche Pausen, extensiv, intensiv etc.

    Besagter Athlet hat nachweislich etlich/viele Wettkämpfe über 50m, 60m, 75m, 800m, Weitsprung, Schlagballwurf, Dreikampf bestritten und somit wohl auch altersgemäß vielseitig trainiert. Nach eigener Aussage will er sich weiter entwickeln und hat aus diesem Grund den Verein gewechselt.

    Zudem sind vom DLV nach DLO § 7.2 Wettkämpfe über 10km für die U14 (M12+M13) zulässig!

  16. #38

    Im Forum dabei seit
    05.08.2011
    Beiträge
    220
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Laut Aussagen von anderen lässt dieser Verein die Kids im Training auch schon sehr früh, d.h. mit 13 Jahren mehrere 1000er Intervalle hintereinander auf der Bahn knallen. Es ist dort wohl eher Unwissen als Überehrgeiz. Das macht das Ganze aber auch nicht besser.
    Weißt du es genau oder nur vom hören sagen, wie die 1000er gelaufen wurden, wie schnell, welche Pausen, extensiv, intensiv etc.

    Besagter Athlet hat nachweislich etlich/viele Wettkämpfe über 50m, 60m, 75m, 800m, Weitsprung, Schlagballwurf, Dreikampf in seinem alter Verein bestritten und somit wohl auch altersgemäß vielseitig trainiert. Nach eigener Aussage will er sich weiter entwickeln und hat aus diesem Grund den Verein gewechselt.

    Zudem sind vom DLV nach DLO § 7.2 Wettkämpfe über 10km für die U14 (M12+M13) zulässig!

  17. #39

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.876
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Ich kann leider nicht alles von jedem hier lesen, sorry...

  18. #40
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.650
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    943

    Standard

    Viele 13jährige laufen die 5.000 Meter aber nicht "offiziell".

    https://www.leichtathletik-datenbank...r%5Bfilter%5D=
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  19. #41

    Im Forum dabei seit
    05.08.2011
    Beiträge
    220
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Viele 13jährige laufen die 5.000 Meter aber nicht "offiziell".

    https://www.leichtathletik-datenbank...r%5Bfilter%5D=
    Die Leichtathletikdatenbank ist eine rein private Datenbank und hat nichts mit den offiziell vom DLV oder den Landesverbänden veröffentlichten Bestenlisten zu tun. Wenn überhaupt sind dort nur Bahnwettkämpfe veröffentlicht, und dann auch nur, wenn sie dort als htm- oder html-Datei von extern eingestellt worden sind.

    Wie schon gesagt, vom DLV zugelassen und genehmigt dürfen nach DLO schon 12-jährige sehr wohl 5km und auch 10km Straßenläufe offiziell laufen.

  20. #42
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.338
    'Gefällt mir' gegeben
    1.824
    'Gefällt mir' erhalten
    1.091

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Viele 13jährige laufen die 5.000 Meter aber nicht "offiziell".
    Es werden nur keine Bestenlisten geführt
    8 Bestenlisten, Ranglisten

    8.5 Leistungen, die auch Aufnahme in die Bestenliste einer höheren Altersklasse finden können, werden dort
    nur aufgenommen, wenn die Wettkampfbedingungen, die für die jeweils höhere Altersklasse gelten, dabei
    eingehalten wurden. DLV-Ranglisten für die Altersklasse U 14 werden nicht geführt.
    https://www.leichtathletik.de/filead...n_Ordn/DLO.pdf

  21. #43
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.650
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    943

    Standard

    Zwischen mitmachen dürfen bei Volks- und Strassenläufen ohne eigene Wertung und einem Wettkampf für die Altersklasse sehe ich einen Unterschied. Darum habe ich weiter vorne gefragt, ob es 5.000 Meter Wettkämpfe für 13jährige gibt. Das scheint dann nicht der Fall zu sein.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Rolli (07.08.2019)

  23. #44
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.351
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.166

    Standard

    Zitat Zitat von JoJa Beitrag anzeigen
    Die Leichtathletikdatenbank ist eine rein private Datenbank und hat nichts mit den offiziell vom DLV oder den Landesverbänden veröffentlichten Bestenlisten zu tun. Wenn überhaupt sind dort nur Bahnwettkämpfe veröffentlicht, und dann auch nur, wenn sie dort als htm- oder html-Datei von extern eingestellt worden sind.

    Wie schon gesagt, vom DLV zugelassen und genehmigt dürfen nach DLO schon 12-jährige sehr wohl 5km und auch 10km Straßenläufe offiziell laufen.
    Klar dürfe sie es laufen. Sie werden aber nicht in den Bestenlisten geführt um sie (und die Eltern) dafür nicht zu motivieren.
    Mit 2000m ist Schluss.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  24. #45
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.351
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.166

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Es werden nur keine Bestenlisten geführt


    https://www.leichtathletik.de/filead...n_Ordn/DLO.pdf
    Doch. Nicht DLV aber auf der Landesebne.
    https://www.flvw.de/leichtathletik/w...e-und-rekorde/
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  25. #46
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    692
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    119

    Standard

    Zitat Zitat von JoJa Beitrag anzeigen
    Wie schon gesagt, vom DLV zugelassen und genehmigt dürfen nach DLO schon 12-jährige sehr wohl 5km und auch 10km Straßenläufe offiziell laufen.
    Das sagt auch nichts darüber aus, wie die Vorbereitung zu diesen Läufen aussieht. Im Training steht womöglich trotzdem der Fokus auf 800 m, oder es werden nach Lust und Laune auch "mal" 5.000 bis 10.000 m gelaufen.

    Wenn 7- jährige, so gut wie untrainiert, 5 k laufen können, warum sollen das junge Vereinsläufer nicht auch tun dürfen?

    Hier im Thread ging es doch um diesen straffen Trainingsplan, der für einen heranwachsenden Bursch noch nicht passt. Keiner hat geschrieben, dass der TE keine 5k laufen darf.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von mintgruen:

    Rolli (07.08.2019)

  27. #47

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.876
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Zitat Zitat von mintgruen Beitrag anzeigen
    Hier im Thread ging es doch um diesen straffen Trainingsplan, der für einen heranwachsenden Bursch noch nicht passt. Keiner hat geschrieben, dass der TE keine 5k laufen darf.
    So isses. Der Trainingsplan passt nicht zum Alter, daher Verein mit Nachwuchstrainer suchen.
    Niemand hat von 5km Läufen abgeraten.

    Man sieht bei den jungen Läufern übrigens anhand der Zeiten der Unterdistanzen, ob sie die 5km ohne spezifisches Traing heraus laufen oder eben nicht.
    Wenn jemand 18´ auf 5km läuft, aber z.B. nicht unter 45 Sek auf 300m kommt, dann kann die Leistung auf den 5km sehr wahrscheinlich nur durch relativ spezifisches Ausdauertraining kommen. Das ist natürlich nie Allgemeingültig, aber die Tendenzen sind meist gut ersichtlich.
    Oder sind die 800m WK-Leistungen relativ gesehen "schlecht" im Vergleich zu den 5km WK-Zeiten, dann ist das ein weiteres Indiz, woran im Training geschraubt wurde.

    Die Leistungen der Heranwachsenden bei 5km Straßenläufen verbessert sich am Anfang auch ohne spezifisches Training und es sollte wie schon 1000x gesagt nicht im Schwerpunkt des Trainings stehen. Ich habe es zunächst auch nicht glauben wollen, aber wenn man die Leistungsentwicklung der 12-14 Jährigen mal über 2 Jahre verfolgt hat, staunt man manchmal nicht schlecht, wie das passieren konnte.
    Rolli kennt sich besser aus, wann man spezifischer auf solche kurzen Langdistanzen gehen sollte. Alle Jugendlichen, die ich dahingehend verfolgt habe, machen dann nochmals einen Schub. Dieser Schub würde ausbleiben, wenn schon zu früh zu stark an der Umfangsschraube gedreht wurde. Und genau die Gefahr einer Stagnation macht die Motivation der betreffenden Sportzler zunichte. Und wenn die Erfolge dann auf einmal ausbleiben, hören leider viele aussichtsreiche Sportler mit dem Laufsport auf :-(

    Auch hier gilt: nicht falsch verstehen, auch im Jugendalter sollte man gewisse Umfänge auch erhöhen. Dies erfolgt in der Regel aber mit Bedacht und bestenfalls mit Weitsicht.

  28. #48
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.351
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.166

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Auch hier gilt: nicht falsch verstehen, auch im Jugendalter sollte man gewisse Umfänge auch erhöhen. Dies erfolgt in der Regel aber mit Bedacht und bestenfalls mit Weitsicht.
    Ich würde nicht "Umfänge" sondern "Belastung" schreiben.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  29. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    bones (07.08.2019), RunSim (07.08.2019)

  30. #49
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.650
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    943

    Standard

    Der Trainer hier aus Hannover, dessen Namen man nicht nennen darf oder durfte, läßt seinen Nachwuchs auch eher weniger Trainingskilometer laufen. Sein Sohn (Jahrgang 1999) wurde 7. bei der DM über 1.500 Meter und meinte, er trainiere 90KM die Woche, wahrend die gleichaltrige Konkurrenz bis zu 140KM absolviert.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  31. #50
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.351
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.166

    Standard

    Pingpank.
    Ich darf es.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    bones (07.08.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie trainiere ich richtig?
    Von Wiebke_ im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.07.2019, 20:47
  2. Trainiere ich richtig?
    Von Steffen1809 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 23:04
  3. Wie trainiere ich richtig?
    Von Staudenfrau im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 17:31
  4. Trainiere ich richtig?
    Von Momo Y im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.09.2006, 11:33
  5. Wie trainiere ich richtig? Schwimmen+Laufen??
    Von ananas im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 14:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •