+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 5678
Ergebnis 176 bis 195 von 195
  1. #176
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.318
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    563
    'Gefällt mir' erhalten
    1.153

    Standard

    Zitat Zitat von TerraP Beitrag anzeigen
    Nur Leistung ist belegbar. Bereitschaft nicht. Fertig.
    Genau. Ergebnis der Leistungsbereitschaft ist Belegbar. Die Leistung.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  2. #177
    Avatar von TerraP
    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    264
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Leistung ist nicht nur Ergebnis von Bereitschaft. Zudem kann es, wie hier schon oft geschrieben wurde, auch sein, dass zunehmend Menschen ihre Bereitschaft anderswo ausleben - zum Beispiel bei eSport-Weltmeisterschaften oder im Stand-Up-Paddling.

    Wie gesagt: Du kannst nur belegen, dass bei bestimmten Läufen die Leistungen schlechter werden. Der Rest findet im Wesentlichen in Deinem Kopf statt.

  3. #178
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.865
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    247

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Genau. Ergebnis der Leistungsbereitschaft ist Belegbar. Die Leistung.
    Leistungsbereitschaft ist zwar notwendig für Leistung aber nicht unbedingt hinreichend dafür. Insofern finde ich deine Aussage etwas zu sehr vereinfacht. Es gibt genug Leute, egal ob Sportler oder Schüler oder ähnliches, die ausreichend Leistungsbereitschaft aufbringen, aufgrund anderer Umstände, z.B. mangelndem Talent, sozialer Gesichtspunkte etc. aber nicht die Leistung bringen, die jemand anders vielleicht mit viel weniger Leistungsbereitschaft erbringen kann.

    Ich hab' mir z.B. während des Studiums den Arsch aufgerissen um zu lernen, da mir aber das Verständnis für die Theorie gefehlt hat, konnte ich trotz Leistungsbereitschaft nur maximal ausreichende Leistung erbringen, weshalb ich am Ende abgebrochen habe.
    Dem Fußball hab' ich in der Jugend fast alles untergeordnet, um höchstklassig spielen zu können. Der Fakt, dass andere mit schlechterer Leistung und weniger Leistungsbereitschaft aufgrund Vitamin B besser gefördert wurden, hat mir am Ende die Entscheidung leicht gemacht, dass ich meine Zeit anders einsetzen will.
    Im Gegensatz dazu musste ich in meiner Berufsausbildung so gut wie gar keine Leistungsbereitschaft zeigen und habe als Prüfungsbester der IHK-Region abgeschlossen obwohl andere sicherlich mehr Leistungsbereitschaft gezeigt haben.

    Nur mal als Beispiel, dass Leistungsbereitschaft nicht zwingend zu Leistung führt. Und Leistung nicht zwingend Leistungsbereitschaft voraussetzt.

    Ich denke aber, was du u.a. auch meinst, ist, dass die Bereitschaft fehlt in der heutigen Zeit, sich zu quälen und Leistung erbringen zu wollen, weil es bequemere Alternativen gibt. Um beim Fußball zu bleiben, lieber Kreisklasse kicken mit 2x die Woche Training, anstatt sich richtig anzustrengen und es vielleicht in die zweite oder dritte Liga zu schaffen. Im Laufsport, lieber auf Instagram posten, dass man einen Marathon geschafft hat, statt im Verein dafür zu schuften, die 3.000m in sub9 zu laufen... richtig?
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  4. #179
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.865
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    247

    Standard

    Zitat Zitat von TerraP Beitrag anzeigen
    Leistung ist nicht nur Ergebnis von Bereitschaft. Zudem kann es, wie hier schon oft geschrieben wurde, auch sein, dass zunehmend Menschen ihre Bereitschaft anderswo ausleben - zum Beispiel bei eSport-Weltmeisterschaften oder im Stand-Up-Paddling.

    Wie gesagt: Du kannst nur belegen, dass bei bestimmten Läufen die Leistungen schlechter werden. Der Rest findet im Wesentlichen in Deinem Kopf statt.
    Falsch: e-Sport
    Richtig: Computerspiel

    Ich fahr' dir auf der PS4 auch F1-Streckenrekord in Hockenheim, bin deswegen aber noch lang kein Motorsportprofi.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  5. #180
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.318
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    563
    'Gefällt mir' erhalten
    1.153

    Standard

    Mike... was Du schreibst, ist ein Klassiker. Ich habe kein Talent. Vitamin B usw.

    Vergesse mal die, die kein Talent haben und Vit. B hilft auf 3000m so wie so nicht.
    Vor 20 Jahren sind bei uns im Verein 3-4-5-6-7 Leute um 30'/10km gelaufen. Aktuell keiner sub34. Und wir haben mehr Vereinsmitglieder als damals. Das gleiche kann man auf Kreis- oder Landebne vergleichen. Damals gab es auch talentierte und untalentierte. Es gab aber auch talentierte und Leistungsbereite. Heute gibt es auch talentierte und... wo bleibt die Leistung?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    JoelH (18.08.2019)

  7. #181

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    602
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Vor 20 Jahren sind bei uns im Verein 3-4-5-6-7 Leute um 30'/10km gelaufen. Aktuell keiner sub34. Und wir haben mehr Vereinsmitglieder als damals. Das gleiche kann man auf Kreis- oder Landebne vergleichen. Damals gab es auch talentierte und untalentierte. Es gab aber auch talentierte und Leistungsbereite. Heute gibt es auch talentierte und... wo bleibt die Leistung?
    Hast Du eine Erklärung dafür? Was müsste der talentierte sub 34 Läufer aus Deiner (Trainer-)Sicht tun, um sub 30 zu laufen? Würde denn eine Steigerung der Intensität reichen oder wäre dafür auch ein erheblicher zeitlicher Mehraufwand verbunden?

  8. #182
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.197
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    368

    Standard

    Zettel sollten entsorgt werden (irgendwann, wie man weiß ) habe den hier gefunden (im nächsten Monat wird er ein Jahr alt sein). Hier meine Abhängstatistik:

    130. von 173 männlichen Ziellinienüberquerern.
    Versenkt wurden
    MU16 2
    M30 3
    M35 5
    M40 6
    M45 7
    M50 5
    M55 10
    M60 2
    M65 2
    M70 0
    M75 1

    Abgesehen von denen, die entnervt aufgegeben haben, als sie gesehen haben, welch altes Schlachtross sie da überholt hat, bzw. nicht rangelassen hat .

    Tschakka!

    Und weiterhin Euch viel Spass beim Herumrätseln, wieso, weshalb, warum .

    Knippi

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    Rauchzeichen (18.08.2019)

  10. #183

    Im Forum dabei seit
    25.07.2018
    Beiträge
    37
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Da vermute ich mal ganz provokant, dass die schnellen Jungen am gleichen Wochenende einen Triathlon hatten und gar nicht bei dem Lauf gestartet sind . Bei den Trias kann man sich nicht über eine langsame Jugend eigentlich nicht beklagen.

    Auch da ist die M50, M55 und M60 recht stark. Wenn man sich so umhört, dann gibt es wohl typische Motivationsfaktoren, die das Training fördern: "Die Kinder sind aus dem Haus, jetzt habe ich endlich Zeit", "Meine Frau hat jetzt ein Pferd", "Meine Frau ist mit den Kindern ausgezogen". In der Firma ist das mit der Karriere dann auch schon durch ... Da kann die M30 nicht mithalten.

    Also ist es nicht wirklich überraschend, dass diese "Alten" leistungsstark sind. Bei den Volksläufen kommt dazu, dass die Breite leider immer breiter wird. (Laufshirts in S sind bei den Herren selten geworden).

    Was die Spitze angeht, da sollte sich der DLV mal ernste Gedanken machen, was da schiefläuft. Spitzensport ist unattraktiv geworden. Sobald eine aus der Masse ausschert ist in der Presse von "Doping" die Rede, obwohl es keine echten Verdachtsmomente, sondern nur eine Top-Leistung bei der DM vorliegt. So was darf nicht passieren. Ist ein völlig aus der Luft gegriffener Dopingvorwurf alles, was eine Gesellschaft ihren Topathleten zurückgibt? Ist das neue Motto im Spitzensport "Quäl dich und lass dich beschimpfen (und vergiss das Thema Werbeeinnahmen)"?
    Ohne dass man positive Vorbilder an der Spitze aufbaut wird es natürlich auch bei den Ambitionierten nix. Der Mensch orientiert sich nunmal ein seiner unmittelbaren Umgebung .

  11. #184
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.865
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    247

    Standard

    Rolli: wo die Leistung bleibt, wisst ihr besser als ich. Ihr als Trainer seid näher an den Athleten. Vielleicht braucht es auch einfach andere Kniffe (Trainingsreize, -methoden) um die Leistung rauszukitzeln?

    Aber ich muss mal eine Lanze für die Jungen brechen... Beim heutigen Kerwelauf war ein junger Läufer dabei, der gestern abend noch 90min Fußball gespielt, dann bis heute morgen durchgesoffen, ohne Schlaf 10km mit 300Hm gelaufen ist (über die Zeit und wieviele Extrameter er dank Schlangenlinien gemacht hat, reden wir mal nicht.) und erst dann sich zum Schlafen begeben hat (neben dem Kerweplatz, direkt im Gras vor der Startnummernausgabe). Das nenn' ich mal Leistungsbereitschaft.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    klnonni (18.08.2019)

  13. #185

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    736
    'Gefällt mir' gegeben
    59
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Das sind nur Deine Einsichten, die ich nicht teile und die mit nichts belegbar sind. Ich dafür kann das alles mit Ergebnislisten wiederlegen.
    Einiges davon ist ziemlich offensichtlich schon belegbar, zum Beispiel das Aufkommen neuer Sportarten. Auch das die Physis z. B. der Fußballer sich verbessert hat ließe sich belegen. Ebenso das früher die genannten Altersklassen dominiert haben.
    Du musst meine Erklärungen ja nicht teilen, auch wenn mich ernste Gegenargumente schon interessieren würden. Die Ergebnislisten, die ich ja versuche zu erklären, können schwerlich ihre eigene Erklärung widerlegen. Aber na ja, ist wahrscheinlich sinnlos. Ist vermutlich auch mangelnde Leistungsbereitschaft sich mit den Gedanken auseinanderzusetzen.

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Keine Leistungsbereitschaft -> keine Leistung (was belegbar ist)
    Also alle außer dem Schnellsten sind einfach nicht leistungsbereit. So kann man den Begriff Leistung natürlich auch ad absurdum führen.

  14. #186
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.839
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.251

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Vor 20 Jahren sind bei uns im Verein 3-4-5-6-7 Leute um 30'/10km gelaufen. Aktuell keiner sub34. Und wir haben mehr Vereinsmitglieder als damals. Das gleiche kann man auf Kreis- oder Landebne vergleichen. Damals gab es auch talentierte und untalentierte. Es gab aber auch talentierte und Leistungsbereite. Heute gibt es auch talentierte und... wo bleibt die Leistung?
    Nur warum finden die Läufer keinen Weg mehr zu Euch in den Verein? Und die, die noch bei auch sind? Trainieren die echt weniger, also sind weniger Quälbereit?

    Ich bin ja auch innem Verein, LG Nord Berlin. Der beinhaltet zweierlei, einmal die normale Leichtathletik, der Klassiker halt. Und dann gibt es noch unser Ultrateam. Ich bin, so ich kann auf den Weihnachtsfeiern, die auch den Jahresrückblick beinhaltet, mit Statistik, Powerpoint etc. , dabei und auch bei uns sind die Ergebnisse immer noch rückläufig. Wird statistisch allerdings nur in den Meisterschaftsergebnissen gemessen, nicht in Zeiten, Weiten und Höhen. Sonst hab ich wenig Einblick, da ich als Ultraläufer (hoffentlich irgendwann mal wieder) mehr beim Ultrateam zu Gange bin. Bei uns allerdings kann ich beobachten, dass unsere Mitglieder wachsen und die Jungen, "die noch was reißen können" hochgradig leistungsbereit sind und nach ihren Möglichkeiten (Beruf, Kind, Studium) hart trainieren. Da beobachte ich also den gegenläufigen Trend. Das mag durchaus auch an der sehr aktiven Akquise liegen, die bei uns betrieben wird. Mögliche Talente werden angesprochen, ob sie denn keine Lust auf Verein und richtiges Training (Jörg Stutzke schreibt die Pläne) haben. Und da unser Verein in der Ultraszene durchaus einen guten Ruf hat, kommen die LäuferInnen gerne zu uns.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  15. #187
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.839
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.251

    Standard

    Zitat Zitat von AchatSchnecke Beitrag anzeigen
    Ok ich fasse dann meine meiner Meinung nach überzeugenden Argumente noch mal zusammen.

    Es gibt den unbestrittenen deskriptiven Fakt, dass die Anzahl der Läufer im "gehobenen Segment" (also die, die schnelle Zeiten erzielen) prozentual an der Gesamtzahl der Läufer seit dem Hoch Mitte/Ende der 80er Jahre abnimmt. Teilweise nimmt sie sogar absolut ab, obwohl die absolute Anzahl an Teilnehmern bei solchen Veranstaltungen zunimmt.

    Daraus folgern einige hier, dass im Amateursegment einfach nicht vernünftig trainiert wird, hauptsächlich wegen der heutzutage geringeren "Leistungs- und Quälbereitschaft" und dann noch weil zu viel Wert auf Gimmicks wie Pulsuhren gelegt wird oder weil Mythen um die Gefahren von zu hartem Training kursieren.

    Ich führe nun folgende Gründe an, warum das meiner Ansicht nach unzutreffend ist:
    1. Die Leute, die hier fragen ob sie über 140er Puls laufen oder auch bei +20 Grad Celsius trainieren dürfen, würden vielleicht ohne solche Fehlinformationen anders trainieren, aber würden in der Regel trotzdem keine sub3 Marathons laufen. Daher mag das eine nervige Begleiterscheinung von zu viel Training auf eigene Faust und Medienkonsum statt vernünftiger Anleitung z. B. im Verein sein, aber doch eher nicht für die abnehmende Zahl Top-Amateursportler.

    2. Generell ist es doch plausibel anzunehmen, dass die Top-Breitensportler (die 10er in den tiefen 30ern laufen etc.) in den 80ern keine Mittvierziger Quereinsteiger oder so waren, sondern eher Jungs, die aus der Jugendleichtathletik kamen und bis zum besten Alter trainiert haben. Wenn man z. B. in den hier auch verlinkten Thread schaut, dann hat burny dort festgestellt, dass die Besten Marathonis damals aus der MHK und M30/35 kamen, während sich das heute zu M40/45 verschiebt. Ich denke doch mal, dass das eher weniger Leute waren, die mit Beginn ihres Berufslebens auch ihre Hobbylaufkarriere aufgebaut haben, sondern eher Leichtathleten die bis ins beste Marathonalter auf (relativ) hohem Niveau trainiert haben.

    3. Es gibt keinen Grund, warum die Leistungs- und Quälbereitschaft gesamtgesellschaftlich abnimmt, außer "Hörensagen" bzw. dem eigenen Eindruck Einiger, den aber bisher noch jede älter werdende Generation hatte (was dann arg dafür spricht, dass die Wahrnehmung über die aktuelle Leistungsbereitschaft eher vom aktuellen Alter des Befragten abhängig ist). Auch im Sport finde ich dafür wenig überzeugende Gründe. Schaut man sich z. B. den wichtigsten Breitensport in Deutschland, den Fußball an, dann ist die Physis eines deutschen Nationalmannschaftsfußballers in den 70ern ein Witz gegen das was Jemand heute aus der 2. Bundesliga kann. Ebenso spricht die extreme Dichte im sehr trainingsintensiven Triathlon gegen die These. Warum sollte die Leistungsbereitschaft also ausgerechnet bei Hobbyläufern abnehmen?

    4. Letzteres führt mich dazu, dass eine ganze simple Erklärung ist, das das Angebot an Sportarten zugenommen hat und sich Menschen mit Talent und sportlichem Ehrgeiz/Ambitionen auf verschiedene Disziplinen aufteilen. Beispiele sind wie gesagt Triathlon, Klettern, Bodybuilding, andere Kraftsportarten, Mountainbike...
    Natürlich sind diese Gründe auch alle vorhanden, würde ich auf keinen Fall in Abrede stellen wollen Welche Gewichtung nun welcher Grund haben mag, darüber können wir nur spekulieren. Da sieht es wohl jeder auch etwas anders. Da hab ich auch gar kein Problem mit

    Übrigens Bundesjugendspiele, was glaubt ihr, wer darunter mehr zu leiden hat, als die unsportlichen Kinder? :Röchtög, die Lehrer, die stundenlang bei sengender Sonne auf dem Sportplatz ausharren müssen

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    klnonni (18.08.2019)

  17. #188
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.865
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    247

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    [....]

    Übrigens Bundesjugendspiele, was glaubt ihr, wer darunter mehr zu leiden hat, als die unsportlichen Kinder? :Röchtög, die Lehrer, die stundenlang bei sengender Sonne auf dem Sportplatz ausharren müssen

    [...]
    Die bekommen dafür aber Gehalt
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  18. #189
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.839
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.251

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Die bekommen dafür aber Gehalt
    Viel zu wenig


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  19. #190
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.865
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    247

    Standard

    Lehrer sollten leistungsbezogen bezahlt werden.. je besser die Leistungen/Noten der Schüler desto höher die Provision.
    *duck und weg*
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  20. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    dicke_Wade (18.08.2019), klnonni (18.08.2019)

  21. #191
    Avatar von Eifelkater
    Im Forum dabei seit
    01.06.2019
    Ort
    Eitorf
    Beiträge
    57
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Viel zu wenig
    Mal Ot ist das bei euch auch so, dass da mindestens 6 Eltern pro Klasse dran teinehmen müssen? Also in Form von Zeitmessern etc?

  22. #192
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.839
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.251

    Standard

    Zitat Zitat von Eifelkater Beitrag anzeigen
    Mal Ot ist das bei euch auch so, dass da mindestens 6 Eltern pro Klasse dran teinehmen müssen? Also in Form von Zeitmessern etc?
    Schatzi nachgefragt... Da helfen schon Eltern mit Aber die müssen nicht, wie sollte man sie auch zwingen? Ohne sie würde es allerdings nicht funktionieren.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  23. #193
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.331
    'Gefällt mir' gegeben
    1.203
    'Gefällt mir' erhalten
    377

    Standard

    Zitat Zitat von Eifelkater Beitrag anzeigen
    Mal Ot ist das bei euch auch so, dass da mindestens 6 Eltern pro Klasse dran teinehmen müssen? Also in Form von Zeitmessern etc?
    Bei meinen Kindern helfen die Kinder selbst mit bei der Durchführung der BJS.
    Auch schon zu meiner Zeit vor 30 Jahren, waren wir Schüler bei der Durchführung mit eingebunden.
    Eltern wurden damals nicht benötigt und auch bei meinen Kindern wurde wir Eltern nicht gefragt ob wir helfen würden.

  24. #194
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    596
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard

    Leistungsbereitschaft zeigt sich meiner Meinung nach nicht nur auf dem Platz, sondern weit vorher.
    Bei mir z.B. dadurch, daß ich für einen langen Lauf im Sommer auch am Sonntag um halb sechs aufstehe und nicht ausschlafe wie der Rest der Familie. Das föllt mir schwer, ich bin eine Schlafmütze.
    Weil ich weiß, daß ich nach 30 km keine Lust mehr zum Kochen habe, mache ich am Samstag einen Auflauf, den ich in den Backofen schieben kann, wenn ich heimkomme, damit er warm ist, wenn ich fertig bin mit Duschen. Anstatt mit den Mädels vom Marathonstammtisch in die Pizzeria gehe ich am Mittwochabend ins Stadion zum Tempotraining. Wenn am Sonntag einen langer Lauf ansteht, fällt abends das Kino aus.
    Ich bin sicher, jeder organisiert seinen Alltag anders, weil er Läufer ist, und das zählt für mich auch dazu.
    Gruß RS

  25. #195
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.656
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    53

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    . Sie sind nicht bereit richtig hart zu trainieren.
    Und nicht nur beim Laufen. Stichwort Fitnessstudio:
    Wer in den 80ger oder 90ger Jahren ins Fitnessstudio ging, wollte Muskeln aufbauen, Masse machen, massiv werden. Dazu wurden schwere bis schwerste Gewichte bewegt. Und entsprechend gegessen: Hühnchen, Eier, Quark, Milch in rauen Mengen.

    Und heute? Ich rede jetzt nicht von der Bauch- Beine-Po, Wellness, Yoga Fraktion. Sondern von den „normalen“ Fitness Gängern. Da wird nur noch mit irgendwelchen Luschi Gewichten trainiert. Das ganze heißt denn Core Training oder Funktional Fitness. In Wahrheit hat man nur Angst vor schweren Gewichten. Und hinterher gibt es einen grünen Tee mit Süßstoff oder einen Laktose freien Milchshake. 🤮

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Triathlon Neuling sucht (verzeifelt) Hilfe bei "alten Hasen"
    Von Showberth im Forum Triathlon & Duathlon
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.06.2015, 18:34
  2. Vorfußlauf mit meinen "alten" Schuhen möglich??
    Von chicken-phil im Forum Laufschuhe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.05.2014, 09:52
  3. Trainingsplan HM für "alten Mann"
    Von Hubert Kohnen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 21:02
  4. Jungspund sucht Rat der "alten" Hasen
    Von BigBenEleven im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 12:28
  5. "Lauf auf der alten Bult"
    Von Claso im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.11.2007, 08:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •