+ Antworten
Seite 4 von 35 ErsteErste 123456714 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 865
  1. #76

    Im Forum dabei seit
    12.08.2019
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Ich sehe, dass Du wie ein Bekloppter losrennst und dann immer langsamer wirst. Der Sinn darin erschließt sich mir nicht.
    Ich bitte dich deine Ausdrucksweise etwas zu bessern

    Den Sinn des Trainings mit Pulskontrolle, kannst du im Basiswissen Thema hier im Forum nachlesen

    (Quelle: https://www.runnersworld.de/training...pulskontrolle/)

  2. #77
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.038
    'Gefällt mir' gegeben
    1.647
    'Gefällt mir' erhalten
    975

    Standard

    Zitat Zitat von pat7 Beitrag anzeigen
    kannst du im Basiswissen Thema hier im Forum nachlesen

    (Quelle: https://www.runnersworld.de/training...pulskontrolle/)
    Nope, schon wieder falsch. Der Artikel ist auf der Webseite zu finden, nicht im Forum! Im Forum wirst du keinen finden der einem Anfänger Laufen nach Puls empfielt. Was mich etwas verwundert ist, dass ein Sportstudent so wenig Ahnung von der Materie hat.

    Nach was zu deinem Lauf, typischer Anfängerfehler, viel zu schnell los und dann tempo nicht halten können. Ja ja, du trainierst deinen Puls, ist mir klar.

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    d'Oma joggt (20.08.2019)

  4. #78
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.291
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    551
    'Gefällt mir' erhalten
    1.136

    Standard

    Zitat Zitat von pat7 Beitrag anzeigen
    Ich bitte dich deine Ausdrucksweise etwas zu bessern

    Den Sinn des Trainings mit Pulskontrolle, kannst du im Basiswissen Thema hier im Forum nachlesen

    (Quelle: https://www.runnersworld.de/training...pulskontrolle/)
    Du verstehst wahrscheinlich die Pulskontrolle nicht so richtig. Das ist auch in dem Artikel auch nicht genau beschrieben (oder gar nicht). Pulskontrolle ist gut, aber nur im Bereich von Dauerlauf. Wenn man Intervallmethoden anwendet soll man eigenen Pulsverhalten schon sehr gut kennen. Wenn Du jetzt TDL machst steigt de Puls kontinuierlich, bis zu einem Level, an und erst ab da ist Dein Puls zu beachten. Das hast Du schon wahrscheinlich selbst bemerkt.
    Also, wenn Du jetzt 5km mit dem Puls von 190Hz planst, sollst Du zuerst mit 160->170->180-> und erst ab 3km so im Bereich 190 laufen. Machst Du das nicht und versucht so schnell wie möglich Dein Zielpuls zu erreichen, erzeugst Du so viel Laktat, was Dein Kreislauf nicht schafft abzubauen und musst Du deutlich langsamer laufen oder sogar stehen bleiben. So sollst Du nicht trainieren. So soll man nicht machen.

    Viel Erfolg!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  5. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    bones (15.08.2019), listrahtes (15.08.2019), thrivefit (15.08.2019)

  6. #79
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.259
    'Gefällt mir' gegeben
    1.918
    'Gefällt mir' erhalten
    1.679

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Du bist zu dick für einen Läufer! Nimm 10kg ab, dann wird das was
    Der Meinung bin ich nicht zwingend. Ich kenne auch einen Läufer, der mit 80kg auf 1,77m sub15 auf 5000m gelaufen ist...

    5km (2019): 18:21 || 10km (2013): 37:35 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35 || Hermannslauf (31,1km; +568m/-774m) (2013): 02:14:40

  7. #80

    Im Forum dabei seit
    12.08.2019
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Nope, schon wieder falsch. Der Artikel ist auf der Webseite zu finden, nicht im Forum! Im Forum wirst du keinen finden der einem Anfänger Laufen nach Puls empfielt. Was mich etwas verwundert ist, dass ein Sportstudent so wenig Ahnung von der Materie hat.

    Nach was zu deinem Lauf, typischer Anfängerfehler, viel zu schnell los und dann tempo nicht halten können. Ja ja, du trainierst deinen Puls, ist mir klar.

  8. #81

    Im Forum dabei seit
    12.08.2019
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Du verstehst wahrscheinlich die Pulskontrolle nicht so richtig. Das ist auch in dem Artikel auch nicht genau beschrieben (oder gar nicht). Pulskontrolle ist gut, aber nur im Bereich von Dauerlauf. Wenn man Intervallmethoden anwendet soll man eigenen Pulsverhalten schon sehr gut kennen. Wenn Du jetzt TDL machst steigt de Puls kontinuierlich, bis zu einem Level, an und erst ab da ist Dein Puls zu beachten. Das hast Du schon wahrscheinlich selbst bemerkt.
    Also, wenn Du jetzt 5km mit dem Puls von 190Hz planst, sollst Du zuerst mit 160->170->180-> und erst ab 3km so im Bereich 190 laufen. Machst Du das nicht und versucht so schnell wie möglich Dein Zielpuls zu erreichen, erzeugst Du so viel Laktat, was Dein Kreislauf nicht schafft abzubauen und musst Du deutlich langsamer laufen oder sogar stehen bleiben. So sollst Du nicht trainieren. So soll man nicht machen.

    Viel Erfolg!
    Yes ich verwende die Pulskontrolle (wie oben geschrieben ) ja auch "nur" im DL

    Ich verstehe deine Argumentation, ich möchte meinen Zielpuls nach spätestens 5 Minuten erreichen (so steht es im Plan).
    Ich könnte es minimal langsamer angehen lassen, da hast du Recht, aber ich denke nicht dass ich überschüssiges Laktat mit meiner Methode produziere

  9. #82

    Im Forum dabei seit
    12.08.2019
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    Der Meinung bin ich nicht zwingend. Ich kenne auch einen Läufer, der mit 80kg auf 1,77m sub15 auf 5000m gelaufen ist...
    Yes 100% Zustimmung

    Gewicht ist natürlich ein Faktor, aber mir kommt es so vor, als ob dieser Faktor zu überbewertet wird, vor allem bei kürzeren Strecken

    Ich bin relativ optimistisch, dass ich mit 2kg weniger und intensivem Training gute Ergebnisse erzielen werden kann. Bei Personen welche reine nach Gewicht argumentieren, lassen viele andere Faktoren unberücksichtig

  10. #83
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.291
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    551
    'Gefällt mir' erhalten
    1.136

    Standard

    Zitat Zitat von pat7 Beitrag anzeigen
    Yes ich verwende die Pulskontrolle (wie oben geschrieben ) ja auch "nur" im DL

    Ich verstehe deine Argumentation, ich möchte meinen Zielpuls nach spätestens 5 Minuten erreichen (so steht es im Plan).
    Ich könnte es minimal langsamer angehen lassen, da hast du Recht, aber ich denke nicht dass ich überschüssiges Laktat mit meiner Methode produziere
    So steht das im Plan? "nach 5 Minuten muss Du Zielpuls erreicht haben?" Wenn ja, schmeiße den Plan in die Tonne.


    Übrigens... Laktate produzierst Du immer. Auch wenn Du so Denkst wie Du denkst, muss das nicht stimmen.

    Bist Du wirklich Sportstudent?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    bones (15.08.2019), d'Oma joggt (20.08.2019), JoelH (15.08.2019), RunSim (15.08.2019)

  12. #84

    Im Forum dabei seit
    09.04.2019
    Beiträge
    20
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Ein interessantes Vorhaben hier.
    Allerdings liegen zwischen 3:46/km und unter 3:00/km auf 3.000 oder 5.000m nicht nur eine Welt, sondern eher zwei oder mehr Welten.
    Das die Zeit bei dem 4,xxkm Wettkampf nicht schlecht war, aber auch nichts besonderes ist, wurde ja oft genug gesagt.

    Und tut mir leid für meine jetzt folgende negative Ansicht:
    Ich befürchte das die Zielzeit so viel zu hoch angesetzt ist, dass es sich nach spätestens 6 Monaten mit dem Vorhaben mangels Motivation/Fortschritt erledigt hat.
    Wenn Du die nötigen Anlagen mitbringst wird es Jahre dauern sich an die Zeiten heranzuarbeiten mit Fortschritten im Sekundenbereich pro Jahr bei einer Tagestruktur die sich nach dem Laufen richtet (sieh Dir vielleicht mal wirklich den Faden "Sub 31" bei den 10km-Trainingsplänen an, damit sich in etwa ein Eindruck ergibt).
    Dazu werden wegen der langen Zeit zwangsläufig gesundheitliche Rückschläge kommen die wiederum in Wochen/Monaten aufgeholt werden müssen.
    Deswegen sag ich einfach: Das wird nix!

    Meine Empfehlung wäre vielmehr bau das Laufen und Wettkämpfe doch nach und nach soweit auf wie es Dir überhaupt Spaß macht und sieh was dabei herumkommt als jetzt auf Krampf einer Zeit hinterher zu laufen. Und vor allem nimm mal an richtigen Bahnwettkämpfen teil und nicht 4,55km Jedermannsläufe durch den Stadtgarten mit Anstieg zum Gedächtnishügel, wenn Dir die Zeiten so viel bedeuten.

    Unter 15 auf 5000m ist eine harte Sache die nur wenige Menschen in Deutschland drauf haben und da reicht es auch nicht im Sporstudium mal 1 Semester Handball gespielt zu haben damit der Körper die nötigen Grundlagen hat.
    Aber das müsste man ja als Sportstudent eigentlich am besten wissen ;-)

    Edit: Und natürlich lasse ich mich gerne eines besseren belehren Das Du Deine Trainingsergebnisse veröffentlichst ist jedenfalls super, das macht die Sache viel seriöser als ähnliche Vorhaben hier sonst wirken!

  13. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Magnus35i:

    bones (15.08.2019), JoelH (15.08.2019), Rolli (15.08.2019)

  14. #85

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.618
    'Gefällt mir' gegeben
    1.810
    'Gefällt mir' erhalten
    930

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Bist Du wirklich Sportstudent?
    pat7, kannst du nicht mal andere Sportstudenten, die aus der Leichtathletik kommen, fragen, wie du für dein Vorhaben trainieren solltest?
    Runnersworld-Pläne mit Pulsangaben sind für Anfänger (sorry für die Pauschal-Unterstellung).
    (Pulsbezogen zu laufen macht durchaus Sinn, wurde ja bereits mehrfach erklärt, wann und wie.)

    In deinem Falle sollte aber auch die Schnelligkeitsentwicklung im Fokus stehen. Und dafür sind ebensolche Pläne von Runnersworld nur bedingt bis gar nicht geeignet.

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    JoelH (15.08.2019)

  16. #86
    Avatar von 3fach
    Im Forum dabei seit
    04.06.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    8.995
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Hallo pat7,

    mich beschleicht das Gefühl, dass sich hier viele erfahrene Läufer bemühen, dir konstruktive Vorschläge und Hinweise zu geben, du diese aber partout nicht annehmen willst. Wenn du glaubst, alles sowieso besser zu wissen, warum dann die Anmeldung hier?

    LG 3fach

    Rheinhessen, jetzt bist du gefragt: Mitmachen beim km-Spiel

    Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

  17. #87

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    293
    'Gefällt mir' gegeben
    82
    'Gefällt mir' erhalten
    138

    Standard

    Zitat Zitat von pat7 Beitrag anzeigen

    Ich bin auf die 3min/km gekommen, weil der "Eliud Kipchoge" das Tempo auf die Marathon-Distanz halten kann und dann hab ich als sportlich ambitionierte Person die Motivation entwickelt selbst diese Tempo zu halten auf einer kürzere Distanz. 5km ist die klassische Volkslaufdistanz und im Rahmen des möglichen.
    Kipchoge ist aber noch mal ordentlich schneller, beim Marathon Weltrekord war seine Durchschnittspace 2:53, das entspräche 14:25 auf 5 km (5000 m) und das ist noch mal ein gewaltiger Unterschied zu 15:00. Wenn er im Herbst in Wien die 2 Stunden Marke knackt, wird es nochmal ordentlich schwieriger daran zu kommen

    Ich finde es einerseits gut dass du recht transparent dein Training darlegst und mit einer optimistischen Einstellung rangehst, aber desto mehr ich hier von dir lese, desto eher gewinne ich den Eindruck dass du einfach viel zu blauäugig an die Sache ran gehst. Es ist nicht böse gemeint, aber du scheinst einfach überhaupt nicht einschätzen zu können was es bedeutet 5 km in 3:00 min/km zu laufen und was dafür alles nötig ist.

    Zudem gewinne ich auch zusehends den Eindruck dass du ein wenig beratungsresistent bist, obwohl hier schon einige gute Vorschläge von sehr erfahrenen Läufern kamen. Versteife dich nicht so sehr auf den Trainingsplan und irgendwelche Pulsangaben. Du hast doch im Studium sicherlich gelernt wie man ein Training aufbaut und wann man welche Reize setzen sollte um sich zu verbessern.

    Nimm am besten sehr zeitnah an einem vermessenen WK über 5 km, 6km oder was auch immer teil um zu sehen/zeigen wo du wirklich stehst und wie es von da aus weitergehen könnte.

  18. #88

    Im Forum dabei seit
    12.08.2019
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    So steht das im Plan? "nach 5 Minuten muss Du Zielpuls erreicht haben?" Wenn ja, schmeiße den Plan in die Tonne.


    Übrigens... Laktate produzierst Du immer. Auch wenn Du so Denkst wie Du denkst, muss das nicht stimmen.

    Bist Du wirklich Sportstudent?

    Vielen Dank für deinen Kommentar, allerdings finde ich es schade, dass du sprachlich offensiv wirst und zu flüchtig meine Beiträge liest

    1) wörtlich: Bei einem effektiven Tempodauerlauf steigt Ihre Herzfrequenz bis zur fünften Belastungsminute, wird dann ... aber nicht mehr höher"
    Ich würde mich freuen wenn du auf Punkt 1 sachlich und mit Argumenten antworten könntest

    2) Ich weiß nicht woher du die Aussage (die angeblich von mir stammt) nimmst, mir ist die Laktatherstellungsprozedur völlig bewusst
    Kannst du bitte sauber belegen wo ich das geschrieben haben soll und dann im Anschluss deine Frage "Bist Du wirklich Sportstudent?" begründen wie du auf die Zweifel kommst?

    Freue mich auf deine Konstruktive Antwort

  19. #89

    Im Forum dabei seit
    12.08.2019
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Magnus35i Beitrag anzeigen
    Ein interessantes Vorhaben hier.
    Allerdings liegen zwischen 3:46/km und unter 3:00/km auf 3.000 oder 5.000m nicht nur eine Welt, sondern eher zwei oder mehr Welten.
    Das die Zeit bei dem 4,xxkm Wettkampf nicht schlecht war, aber auch nichts besonderes ist, wurde ja oft genug gesagt.

    Und tut mir leid für meine jetzt folgende negative Ansicht:
    Ich befürchte das die Zielzeit so viel zu hoch angesetzt ist, dass es sich nach spätestens 6 Monaten mit dem Vorhaben mangels Motivation/Fortschritt erledigt hat.
    Wenn Du die nötigen Anlagen mitbringst wird es Jahre dauern sich an die Zeiten heranzuarbeiten mit Fortschritten im Sekundenbereich pro Jahr bei einer Tagestruktur die sich nach dem Laufen richtet (sieh Dir vielleicht mal wirklich den Faden "Sub 31" bei den 10km-Trainingsplänen an, damit sich in etwa ein Eindruck ergibt).
    Dazu werden wegen der langen Zeit zwangsläufig gesundheitliche Rückschläge kommen die wiederum in Wochen/Monaten aufgeholt werden müssen.
    Deswegen sag ich einfach: Das wird nix!

    Meine Empfehlung wäre vielmehr bau das Laufen und Wettkämpfe doch nach und nach soweit auf wie es Dir überhaupt Spaß macht und sieh was dabei herumkommt als jetzt auf Krampf einer Zeit hinterher zu laufen. Und vor allem nimm mal an richtigen Bahnwettkämpfen teil und nicht 4,55km Jedermannsläufe durch den Stadtgarten mit Anstieg zum Gedächtnishügel, wenn Dir die Zeiten so viel bedeuten.

    Unter 15 auf 5000m ist eine harte Sache die nur wenige Menschen in Deutschland drauf haben und da reicht es auch nicht im Sporstudium mal 1 Semester Handball gespielt zu haben damit der Körper die nötigen Grundlagen hat.
    Aber das müsste man ja als Sportstudent eigentlich am besten wissen ;-)

    Edit: Und natürlich lasse ich mich gerne eines besseren belehren Das Du Deine Trainingsergebnisse veröffentlichst ist jedenfalls super, das macht die Sache viel seriöser als ähnliche Vorhaben hier sonst wirken!
    Erstmal Danke

    Zu deiner Aussage, dass 3min/km ne andere Welt ist stimme ich dir 100% zu

    Alles gut, ich kann deine "negative" Einstellung gegenüber der Zielzeit durchaus verstehen, ich bleibe aber positiv gestimmt und denke, dass es möglich ist

    Mit "Krampf einer Zeit hinterherlaufen" ist ja genau das was ich aktuell nicht mache, der Schritt wird wenn die Zeit gekommen ist folgen

    Danke dir für deinen Kommentar

  20. #90
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.474
    'Gefällt mir' gegeben
    420
    'Gefällt mir' erhalten
    875

    Standard

    Zitat Zitat von pat7 Beitrag anzeigen

    ....Tempodauerlauf....
    Was schreibt RW zum Tempodauerlauf? Etwas anderes als Du es praktizierst....

    "Tempodauerläufe sind zügige Läufe in einem gleichmäßig hohen Lauftempo. Die Laufgeschwindigkeit ist schnell, aber kontrolliert. Es bedarf hoher Konzentration, um das Tempo über die gesamte Strecke zu halten, und dieses *sollte so gewählt werden, dass es zu keinen größeren Geschwindigkeitseinbrüchen kommt. Tempodauerläufe sind die schnellste Dauerlaufbelastung."

    https://www.runnersworld.de/training...empodauerlauf/
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  21. #91

    Im Forum dabei seit
    12.08.2019
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    pat7, kannst du nicht mal andere Sportstudenten, die aus der Leichtathletik kommen, fragen, wie du für dein Vorhaben trainieren solltest?
    Runnersworld-Pläne mit Pulsangaben sind für Anfänger (sorry für die Pauschal-Unterstellung).
    (Pulsbezogen zu laufen macht durchaus Sinn, wurde ja bereits mehrfach erklärt, wann und wie.)

    In deinem Falle sollte aber auch die Schnelligkeitsentwicklung im Fokus stehen. Und dafür sind ebensolche Pläne von Runnersworld nur bedingt bis gar nicht geeignet.
    Ok, das ist eine interessante Ansicht, die du da in den Raum wirfst

    Ich finde den Runnersworld-Trainingsplan bisher wirklich super und werde ihn durchziehen Können uns ja anschließend nochmal über die erzielten Ergebnisse unterhalten, bin dann auf deine Meinung in 6 Wochen gespannt

    Keine Angst, an der Schnelligkeit scheitert es mir überhaupt nicht, die GA ist aktuell die größere Baustelle, deswegen bin ich - Stand Jetzt - super mit dem Trainingsplan aufgehoben

  22. #92

    Im Forum dabei seit
    12.08.2019
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von 3fach Beitrag anzeigen
    Hallo pat7,

    mich beschleicht das Gefühl, dass sich hier viele erfahrene Läufer bemühen, dir konstruktive Vorschläge und Hinweise zu geben, du diese aber partout nicht annehmen willst. Wenn du glaubst, alles sowieso besser zu wissen, warum dann die Anmeldung hier?

    LG 3fach
    Danke für deinen Kommentar

    Da ich nicht weiß worauf du dich beziehst, kannst du bitte konkret werden, welche Vorschläge meinst du?

  23. #93

    Im Forum dabei seit
    12.08.2019
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Kipchoge ist aber noch mal ordentlich schneller, beim Marathon Weltrekord war seine Durchschnittspace 2:53, das entspräche 14:25 auf 5 km (5000 m) und das ist noch mal ein gewaltiger Unterschied zu 15:00. Wenn er im Herbst in Wien die 2 Stunden Marke knackt, wird es nochmal ordentlich schwieriger daran zu kommen

    Ich finde es einerseits gut dass du recht transparent dein Training darlegst und mit einer optimistischen Einstellung rangehst, aber desto mehr ich hier von dir lese, desto eher gewinne ich den Eindruck dass du einfach viel zu blauäugig an die Sache ran gehst. Es ist nicht böse gemeint, aber du scheinst einfach überhaupt nicht einschätzen zu können was es bedeutet 5 km in 3:00 min/km zu laufen und was dafür alles nötig ist.

    Zudem gewinne ich auch zusehends den Eindruck dass du ein wenig beratungsresistent bist, obwohl hier schon einige gute Vorschläge von sehr erfahrenen Läufern kamen. Versteife dich nicht so sehr auf den Trainingsplan und irgendwelche Pulsangaben. Du hast doch im Studium sicherlich gelernt wie man ein Training aufbaut und wann man welche Reize setzen sollte um sich zu verbessern.

    Nimm am besten sehr zeitnah an einem vermessenen WK über 5 km, 6km oder was auch immer teil um zu sehen/zeigen wo du wirklich stehst und wie es von da aus weitergehen könnte.
    Da hast du Recht, ich habe damals halt ca mit nem Schnitt von 3min/km gerechnet und daher entstammt halt die Ursprungsmotivation

    Danke dir für das Kompliment Ich denke, dass gerade die blauäugige Herangehensweise in der aktuellen Phase genau das richtige ist. Wenn die ersten Erfolge kommen und wir mal bei 3:20 min/km oä sind, dann muss der Biss kommen - nicht sich vorher die Zähne schon ausbeißen

    Ok danke dir, vielleicht ist ein falscher Eindruck entstanden. Ich bin über die Vorschläge sehr dankbar, sehe aber bisher keinen Grund von meinem gekauften Trainingsplan den ich (anhand meines Wissens aus dem Sportstudium) sehr hilfreich finde abzuweichen, da mir einige Vorschläge einfach auch zu wenig begründet erscheinen um ehrlich zu sein

    Richtig, werde ich machen, ist aber aktuell nicht der richtige Zeitpunkt meiner Meinung nach dies jetzt schon zu machen

  24. #94

    Im Forum dabei seit
    12.08.2019
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Was schreibt RW zum Tempodauerlauf? Etwas anderes als Du es praktizierst....

    "Tempodauerläufe sind zügige Läufe in einem gleichmäßig hohen Lauftempo. Die Laufgeschwindigkeit ist schnell, aber kontrolliert. Es bedarf hoher Konzentration, um das Tempo über die gesamte Strecke zu halten, und dieses *sollte so gewählt werden, dass es zu keinen größeren Geschwindigkeitseinbrüchen kommt. Tempodauerläufe sind die schnellste Dauerlaufbelastung."

    https://www.runnersworld.de/training...empodauerlauf/
    Vielen Dank für den Input

    Im Trainingsplan steht (übersetzt, möchte hier nicht 1:1 die Formulierung übernehmen):
    30 Minuten Dauerlauf bei Puls 170

    Meinst du dass das dann 1) kein Tempodauerlauf ist oder 2) ich ne schlechte GA habe und deswegen das Tempo so fällt oder 3) ich den Trainingsplan falsch verstehe?

  25. #95
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.291
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    551
    'Gefällt mir' erhalten
    1.136

    Standard

    Wo hast Du entdeckt, dass ich Dein Text nur oberflächlich lesen würde?
    Wenn Du es schreibst, dass im Plan steht: "nach spätestens 5 Minuten sollst Du Dein Zielpuls erreichen" dann antworte ich noch einmal das gleiche: es ist falsch!
    1. der Körper schafft nicht so schnell das Endniveau zu erreichen, weil zuerst andere Stoffwechselprozesse ablaufen das auerobe Stoffwechsel sehr träge ist. Es dauert ca min 10 Minuten, ja nach gewählter Belastung. Normalerweise wird TDL zwischen 10km bis MRT trainiert. Bei Marathon-Tempo kann schon 30 Minuten dauern , bis Du das Plateau erreichst.
    2. Es ist sehr individuell wie schnell Deine Pulskurve verläuft und hängt von Trainingszustand, Muskelverteilung und Diät ab.
    3. Untrainierte Sportler können kaum das Pulsplateau nicht sehr lange halten, weil andere "Warnsysteme" wie Glykogenspeicher, H+ (pH)-Überwachung und auch simple CO2- oder O2-Überwachung uns zum Stehen bzw. Langsamwerden zwingt.
    4. Wie Du schon bemerkt hast (eigentlich alle, nur Du willst das ignorieren) bist Du selbst sehr schnell gestart und schnell wieder sehr langsam geworden. Es ist ein Anfängerfehler und sehr oft bei Unerfahrenen zu beobachten. Es ist und bleibt ein Trainingsfehler, weil Ziel der Übung ein konstantes Tempo ist.

    Hoffentlich "konstrukitiv" genug.

    Kannst du bitte sauber belegen wo ich das geschrieben haben soll und dann im Anschluss deine Frage "Bist Du wirklich Sportstudent?" begründen wie du auf die Zweifel kommst?
    Weil die Antworten ein sportliches Grundwissen ist... sein sollte.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  26. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    bones (15.08.2019), JoelH (15.08.2019), listrahtes (15.08.2019), ruca (15.08.2019), voxel (15.08.2019)

  27. #96

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.618
    'Gefällt mir' gegeben
    1.810
    'Gefällt mir' erhalten
    930

    Standard

    Zitat Zitat von pat7 Beitrag anzeigen
    Können uns ja anschließend nochmal über die erzielten Ergebnisse unterhalten, bin dann auf deine Meinung in 6 Wochen gespannt
    In 6 Wochen bist du schon wieder in der Schule, die Ferienzeit in Deutschland ist dann vorüber und dann hat man einfach nicht so Langeweile in der Freizeit

    Gähn...wie lange möchtest du hier denn noch rumtrollen. Du hattest doch jetzt deine Bühne
    Der letzte Sportstudent hier hatten ein starkes Alkoholproblem, das war wenigstens amüsant Jetzt so ein unbelehrbarer Besserwisser, der nie antwortet sondern ständig nur neue Fragen aufwirft...gähn...
    Die anderen Sportstudenten im realen Leben hätten dich schon längst eingenordet, so einfach is das. Oder hast du denen noch nicht von deiner zukünftigen Heldentat berichtet?
    Ach ne, in 6 Wochen geht´s ja ab, hab ich vergessen...

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    3fach (15.08.2019)

  29. #97
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.474
    'Gefällt mir' gegeben
    420
    'Gefällt mir' erhalten
    875

    Standard

    Zitat Zitat von pat7 Beitrag anzeigen
    Meinst du dass das dann 1) kein Tempodauerlauf ist oder 2) ich ne schlechte GA habe und deswegen das Tempo so fällt oder 3) ich den Trainingsplan falsch verstehe?
    Ja. Nein. Ja. Und 4. ist der Trainingsplan wahrscheinlich für Dein ambitioniertes Ziel Kokolores.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  30. #98
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.606
    'Gefällt mir' gegeben
    312
    'Gefällt mir' erhalten
    1.122

    Standard

    Zitat Zitat von pat7 Beitrag anzeigen
    Training #2

    Ziele:

    1) 30 Minuten Tempolauf
    2) Herzfrequenz konstant von 170
    Auch wenn du vielleicht nur eim Troll bist...

    Deine Ziele sind Quatsch. Es macht keinen Sinn, schnell zu starten, um rasch die Ziel-HF zu erreichen, um dann sukzessive zu verlangsamen, um die HF nicht weiter steigen zu lassen. Das ist trainingstechnischer Blödsinn.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  31. #99
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.701
    'Gefällt mir' gegeben
    592
    'Gefällt mir' erhalten
    495

    Standard

    Ich glaube nicht, dass du hier trollst, sondern das du einfach keinen blassen Schimmer von Ausdauertraining hast...

    Rate mal, wo auf dieser Kurve du dich befindest:
    Name:  20111228.gif
Hits: 234
Größe:  15,5 KB

    Deine Interpretation der Trainingspläne und die Umsetzung der Einheiten ist leider komplett daneben - das weiß sogar ich, der sich grad am Ende der Senke befindet.

    Für den Preis von 2-3 Runnersworld Trainingsplänen bekommst du ein vernünftiges Buch zum Thema - e.g. Steffny, Beck, Daniels...
    Wenn du das gelesen hast, dann musst du nicht mehr die teuren Tralala-Trainingspläne hier von dieser Seite kaufen, sondern erstellst dir einfach selbst einen.

    Auch wenn das in den Trainingspläne RW-Plänen ignoriert wird - Puls und Pace bedingen sich.

    Meine Frau könnte z.B. problemlos aus dem "10km in 55Minuten"-Plan "5x 5Minuten schnell" mit der passenden konstanten Herzfrequenz laufen, "schnell" wäre bei ihr aber 6:20 und das ist weit weg, von den 5:20, die man in diesen Intervallen laufen müsste.

    Der Trainingsplan, der für dich passend wäre, wäre 5km in 22:30 oder 20 Minuten, und da sind die Intervall-Einheiten aus gutem Grund nicht mehr mit Pulsbereichen sondern mit Zeiten versehen.

  32. #100
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.405
    'Gefällt mir' gegeben
    1.509
    'Gefällt mir' erhalten
    968

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    Der Meinung bin ich nicht zwingend. Ich kenne auch einen Läufer, der mit 80kg auf 1,77m sub15 auf 5000m gelaufen ist...
    Ich habe immerhin ein oben ohne Foto bekommen und du?
    Nun warte ich auf Progressionfotos wie sie in Dickiforen üblich sind, mind. einmal im Monat!
    Vermutlich wird es aber nichts, weil sie dem Burschen das Flattern lehren

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 1)

  1. todmirror

Ähnliche Themen

  1. 3min 21s in einem Jahr steigern (10km)?
    Von chrizinho im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2019, 23:21
  2. Ziel Sub 3:40 --> passt dieser Plan zu meinen Möglichkeiten UND zu meinem Ziel?
    Von schnellerwerden im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 15.11.2017, 09:12
  3. Ziel Sub 3:40 --> passt dieser Plan zu meinen Möglichkeiten UND zu meinem Ziel?
    Von schnellerwerden im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.07.2017, 15:47
  4. 10000m unter 40min oder 1000m unter 3min?
    Von Maxi B im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 29.11.2008, 19:41
  5. 1000m unter 3min
    Von jika im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 19:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •