+ Antworten
Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    04.07.2019
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard wie haltet Ihr euch im Winter fit?

    Ich habe eine etwas komische frage..

    Im März habe ich begonnen zu laufen um Gewicht zu verlieren. Das hat super funktioniert und ich habe Spass am laufen gefunden.

    Die 10km laufe ich in etwa 55min und bin von 115kg auf 90 runtergekommen

    Nun möchte ich aber in den Wintermonaten meine aufgebaute Fitness behalten. Ich wohne ländlich und bei uns kann auch mal 1m Schnee liegen. Mit weiter joggen ist es also schwierig. Fitness Center wäre eine Option, aber würde viel Zeit in Anspruch nehmen, da es nichts in der Nähe hat.

    Am liebsten würde ich mir ein Laufband in den Keller stellen, dann wäre das Problem gelöst. Aber die Deckenhöhe ist dafür zu knapp.
    Was passen würde, wäre ein Gerät in Sitzposition oder ein Rudergerät :-)

    Jetzt zu meiner dummen Frage... welches Gerät eignet sich am besten um die Laufleistung aufrecht zu erhalten? Ist velofarhen und rudern nicht komplett was anderes ?

    Habt ihr noch andere Ideen wie ich in den Wintermonaten weiter tranieren kann?

  2. #2
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.497
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    573
    'Gefällt mir' erhalten
    1.228

    Standard

    Regenjacke an und raus. Das hilft.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Caia (22.09.2019)

  4. #3
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.555
    'Gefällt mir' gegeben
    1.934
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Ich hatte ja ähnliche Bedenken
    vgl. https://forum.runnersworld.de/forum/...light=Laufband

    Davon bin ich aber komplett geheilt. Es gibt kein falsches Wetter, es gibt nur die falsche Kleidung. Des Weiteren, seit dieser Zeit hatte ich nur noch einmal eine Erkältung, die aber nicht im Winter , während ich früher regelmäßig im Dezember erkältet war.

    Was mache ich jetzt also im Winter? Die meisten Kilometer des Jahres, ich liebe den Laufmonat Januar

    Name:  monatsstast.jpg
Hits: 467
Größe:  216,6 KB

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Bantonio (25.09.2019)

  6. #4
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Fusco1350 Beitrag anzeigen
    Ich wohne ländlich und bei uns kann auch mal 1m Schnee liegen. Mit weiter joggen ist es also schwierig.
    Auch ich wohne ländlich, und auch bei uns in Österreich liegt bekanntlichermaßen öfters mehr als nur 1 bis 3 cm Schnee. Das Joggen ist zwar nicht überall möglich, aber eine Schwierigkeit Laufstrecken zu finden, sehe ich eigentlich nicht.

    Im Winter gibt es die Schneeräumung. Bei uns sind das Geh- und Radwege, und natürlich die Straßen.
    Überall, wo du gehen und fahren kannst, ist im Winter das Joggen möglich.

    Die einzigen Winterverhältnisse, bei denen ich nicht laufen gehe, sind Glatteis und Temperaturen unter Minus 12 Grad.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von mintgruen:

    JoelH (15.08.2019)

  8. #5

    Im Forum dabei seit
    04.07.2019
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Danke für die Antworten! Ich habe ja gehofft dass es Leute gibt die mir schreiben ich soll ras gehen und weitrrennen :-) ist ja auch das Einfachste!

    An Wochenenden kann ich mir das wirklich gut vorstellen. Eine Strecke die von Schnee geräumt finde ich bestimmt. Mal schauen ob ich auch was finde wo beleuchtet ist, oder habt Ihr Stirnlampen? Denn unter der Woche habe ich erst ab 17:00 Zeit...

  9. #6
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Fusco1350 Beitrag anzeigen
    Mal schauen ob ich auch was finde wo beleuchtet ist, oder habt Ihr Stirnlampen?
    Ich habe eine Petzl Tikka xp. Für meine Zwecke reicht sie. Bei Stirnlampen halt dran denken, dass du ev. Reservebatterien dabei hast, oder der Akku immer gut geladen ist. Dann gibt es keine bösen Überraschung.


    Aja, und so eine Laufweste habe ich in Dämmerung und Dunkelheit an. https://www.eduscho.at/laufweste-p40...SABEgI9JfD_BwE
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  10. #7
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.555
    'Gefällt mir' gegeben
    1.934
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Zitat Zitat von Fusco1350 Beitrag anzeigen
    Mal schauen ob ich auch was finde wo beleuchtet ist, oder habt Ihr Stirnlampen? Denn unter der Woche habe ich erst ab 17:00 Zeit...
    Ich war überrascht, dass mein Dorf wirklich 10km (hin und zurück) beleutete Straßen vorhält. Ich lauf die im Winter dann zur Kontrolle ab

  11. #8
    Avatar von severin2.
    Im Forum dabei seit
    06.02.2018
    Beiträge
    144
    'Gefällt mir' gegeben
    27
    'Gefällt mir' erhalten
    47

    Standard

    Wenn du nicht durch den Wald rennst,kann man auch ohne Lampe laufen.
    Die Wahrscheinlichkeit das auf dem Gehweg gerade ein umgestürzter Baum liegt,ist ja gering.
    Damit du gesehen wirst,reicht eine kleine Lampe,natürlich gibt es Läufer,für die ist es wichtig dem Weg 150 Meter vorher schon auszuleuchten, wenn diese einen entgegen kommen,ist man "blind".

  12. #9
    Avatar von Little_John
    Im Forum dabei seit
    20.03.2017
    Beiträge
    427
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Also ich stelle über den Winter nur das Radfahren ein da bei uns die meisten Radwege nicht geräumt werden🤷
    Das Walken bzw. Laufen wird fortgesetzt, einzige Ausnahme wäre Glatteis und Temperaturen unter minus 10, da gehe ich lieber ins Fitnesscenter😁

  13. #10
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    300
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Es gibt kein falsches Wetter, es gibt nur die falsche Kleidung.
    Bei Kälte im Regen zu laufen ist weniger geil, als es sich anhört... Es macht mir einfach keinen Spaß. (Ich respektiere andere Meinungen.) Trotzdem gab es im letzten Jahr genug tockene Tage. Sollte es wieder so sein, dann macht das Laufen bei Kälte mMn genau so viel Spaß, wie bei Hitze. Nur der Anfang ist mies, da man bekanntlich richtig angezogen ist, wenn man die ersten 10 Minuten etwas friert...

  14. #11
    Ich lerne laufen... Avatar von Caia
    Im Forum dabei seit
    15.07.2014
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    679
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Bei Kälte im Regen zu laufen ist weniger geil, als es sich anhört...
    Einspruch!

    Ich freu mich schon auf den Winter, 8 Grad und Nieselregen! Ich bin definitiv kein Sommerläufer und alles über 18 Grad ist für mich zu warm. Mit den Laufjahren wird es besser, also vermute ich mal, daß es auch Sommerläufern mit der Zeit im Winter besser geht. Letzten Endes muß man einfach austesten, was und wie es für einen am besten ist. Dafür muß man aber eins tun: Laufen. Bei (fast) jedem Wetter!
    Mein Lauftagebuch: Im dritten Anlauf zum Halbmarathon

    5 km Trainingsbestzeit 30:43 (08.07.2016)
    10 km Trainingsbestzeit 1:06:06 (13.09.2017)

    Wettkampf 17.4.16: 5 km in 32:36
    24.6.16: 10 km in 1:10:46

    84,6 kg (09/2015) ... 74,8 kg(aktuell)

  15. #12
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    300
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Caia Beitrag anzeigen
    Dafür muß man aber eins tun: Laufen. Bei (fast) jedem Wetter!
    Da hast du schon Recht. Pauschalisierungen sind meistens falsch.

    Ich bin heute bei 18° im Regen gelaufen und es war ok. Normalerweise mache ich das nicht. Daher habe ich mich fast übel langgelegt. Kanaldeckel+Wasser+Laub... Das ist verdammt rutschig. Nur als gut gemeinte Warnung: Wer seine gewohnte Strecke das erste Mal bei Regen läuft, der darf nicht in Routine verfallen.

    Im Winter sehe ich allerdings ein Problem: Man kleidet sich ja nach dem Zwiebelschalen-Prinzip. Und das funktioniert meiner Meinung nur so lange, wie die Schichten halbwegs trocken sind. Werden sie Nass, dann "verkleben" sie sich und man hat im Endeffekt einen nassen Plastiklappen auf der Haut. Vermutlich bräuchte man mindestens eine wasserabweisende Regenjacke.

  16. #13
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.555
    'Gefällt mir' gegeben
    1.934
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    und man hat im Endeffekt einen nassen Plastiklappen auf der Haut.
    Das ist eine Frage der Qualität.
    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Vermutlich bräuchte man mindestens eine wasserabweisende Regenjacke.
    Vermutlich packt man deshalb Schmorbraten in einem Plastikbeutel in den Backofen. Damit er schön im eigenen Saft schmoren kann. Denk mal drüber nach.

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    bones (25.09.2019)

  18. #14
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    300
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Vermutlich packt man deshalb Schmorbraten in einem Plastikbeutel in den Backofen. Damit er schön im eigenen Saft schmoren kann. Denk mal drüber nach.
    Du weißt ja sicherlich, dass ich eine Aversion gegen das Laufen bei Regen habe. (Bin ja nicht ganz neu hier und habe das hier schon öfter diskutiert )

    Irgendeinen Sinn müssten die "teuren" Regenjacken aus dem Zubehör ja haben... Ich meine, dass im Kleidungstool von Runnersworld damals auch eine Regenjacke empfohlen wurde. Leider ist das Tool weg...

    Na ja, trotzdem möchte ich mein Laufwissen weiter vergrößern. Also folgender Fall:

    Milder Winter (0-5°C), Wind + mäßger Regen -> Was würdest du anziehen?

    Ohne Regen würde ich wohl folgendes anziehen:
    Lange Tight + kurzärmliges Unterhemd + flauschigen Pullover + Weste + Schlauch aus Flies für den Hals + Mütze

    Allerdings war der letzte Winter mein erster Winter und da ich etwas schneller geworden bin, bräuchte ich evtl dieses Jahr weniger Kleidung. Ich hoffe, dass es schon kalt wird, damit ich meine schicke weiße Laufweste von Decathlon ordentlich nutzen kann, welche übrigens immer noch für 14,99€ statt 29,99€ im Angebot ist ... Die meisten Sachen sind leider schwarz oder dunkel

    Im übrigens bezweifel ich, dass teure Laufkleidung wirklich spürbar besser ist, als das im Vergleich preiswerte Zubehör von Decathlon... Bis auf Laufschuhe gehe ich bei Kalenji-Produkten echt steil. Bisher war noch keine Enttäuschung dabei^^

    Grüße
    Zuletzt überarbeitet von Wiedehopf (04.10.2019 um 16:36 Uhr)

  19. #15
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.758
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    979

    Standard

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen

    Milder Winter (0-5°C), Wind + mäßger Regen -> Was würdest du anziehen?
    3/4 Tight, Langarmunterhemd, Windjacke. Weder Schal noch Mütze noch Handschuhe.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  20. #16
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.555
    'Gefällt mir' gegeben
    1.934
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Irgendeinen Sinn müssten die "teuren" Regenjacken aus dem Zubehör ja haben...
    So sinnvoll wie SUVs in der Innenstadt, wenn du mich fragst.
    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Na ja, trotzdem möchte ich mein Laufwissen weiter vergrößern. Also folgender Fall:

    Milder Winter (0-5°C), Wind + mäßger Regen -> Was würdest du anziehen?
    Das kann ich nicht pauschal beantworten. Das kommt darauf an wie lang ich unterwegs sein will. Welches Tempo ich anschlagen will. Es kommt darauf an was dominiert, der Wind(chill) oder die allgemeine Kälte. Wie ist die Chance auf Sonne unterwegs. Wie heftig ist der Regen etc. etc.

    Letztlich gibt es vier Möglichkeiten, kurz; lang; lang + Windbreaker; kurz + lang + Windbreaker.

    Rein vom Wind abhängig Schal/Buff und Mütze für die Ohren. Da ist es egal ob es regnet oder nicht, das ist eigentlich nur von der Windstärke abhängig.

    ggf. Handschuhe. Aber die trage ich auch schon wenn ich ansonsten noch kurz trage.

    Hose wahrscheinlich ganz oder dreiviertel, das ist wurscht, eigentlich achte ich da nur drauf, dass es übers Knie geht, das schon m.E. das Gelenk.

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Im übrigens bezweifel ich, dass teure Laufkleidung wirklich spürbar besser ist, als das im Vergleich preiswerte Zubehör von Decathlon... Bis auf Laufschuhe gehe ich bei Kalenji-Produkten echt steil. Bisher war noch keine Enttäuschung dabei^^
    Da bin ich ganz bei dir. Ich mag Socken und Unterhosen von Kalenji. Bei Hosen und Oberteilen sehe ich folgende Schwächen, die Hosen leiern m.E. schneller aus, verlieren an Spannung und beginnen zu schwabbeln. Und die Oberteile sind m.E. einfach nicht so gut vernäht, ich bin sehr reibe empfindlich und das scheuert dann einfach. Aber das ist Decathlon nicht alleine, ich mag z.B keine Oberteile von NB, die gehen gar nicht.

  21. #17
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.943
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    504

    Standard

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Milder Winter (0-5°C), Wind + mäßger Regen -> Was würdest du anziehen?
    Die Frage könnte auch lauten: Wie schnell würdest Du laufen? Aus meiner Sicht sollte man sein Trainingstempo an die herrschenden Temperaturen anpassen: Kältere Temperaturen = schnelleres Tempo.

    Um auf die ursprüngliche Fragestellung (Wie haltet Ihr Euch im Winter fit?) einzugehen: Mit Wintertraining = Grundlagentraining.

    Nächste Woche geht es wieder los, zunächst 60 Wochenkilometer. 10 x 200m Berganläufe bei 5% Steigung in 42sek, 6 x 800m WSA, 15km LDL in 4:35/km. Für mich das erste Brett in diesem Herbst/Winter. Ziel: Hallenwettkämpfe im Februar und Crossläufe im Februar/März, 10km-Wettkämpfe im April.
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  22. #18
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    300
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    15km LDL in 4:35/km.
    Bist wohl noch nen Anfänger

    Ja, da hast du Recht. Je schneller, desto mehr Reibung, desto mehr Wärme.

  23. #19
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.555
    'Gefällt mir' gegeben
    1.934
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Je schneller, desto mehr Reibung, desto mehr Wärme.
    Darum immer die Nibbel abtapen, sonst wird schnell heiß

  24. #20
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    300
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Darum immer die Nibbel abtapen, sonst wird schnell heiß
    Nein, das entspricht nicht meinem Fetisch

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie haltet ihr euch neben Laufen noch fit?
    Von HobbySport-RUNNERDO im Forum Off-Topic: Über Gott und die Welt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.10.2019, 17:33
  2. Wie haltet Ihr euch gesund?
    Von caramba im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 05.04.2015, 10:53
  3. Pause im Herbst/Winter? - Wie sieht es bei euch aus?
    Von Sergej im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 14:36
  4. Wie motiviert ihr euch für's Tempotraining im Winter?
    Von Mountainrunner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.12.2007, 07:19
  5. wie schützt ihr euch vorEerkältungskrankheiten im Winter??
    Von andreassport im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.01.2004, 09:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •