+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 35
  1. #1
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    831
    'Gefällt mir' gegeben
    667
    'Gefällt mir' erhalten
    212

    Standard Wovor läufst du weg?

    ...die Frage habt Ihr euch sicher schon mal selbst gestellt oder jemand hat euch damit konfrontiert. Langstreckenläufer wird immer wieder suggestiv, direkt oder indirekt vorgeworfen, sie würden vor etwas "fliehen" oder zumindest davonlaufen. Sind es innere Dämonen? Verworrene, unterdrückte Kindheitserinnerungen? Verlorene "Liebe" ()? Oder gehen diese Fragestellungen gar zu sehr in die Tiefe und die Wurzel des Laufens liegt in viel oberflächerlichen Schichten begraben wie z.B. ich laufe weg vor....drohendem Übergewicht. Oder ich bin beruflich unterfordert, oder habe einfach einen natürlichen Bewegungsdrang, will Stress abbauen, den Kopf freibekommen, oder einfach irgendwas "vergessen", das heute passierte oder vor 3 Jahrzehnten.

    Einfach die Frage in den Raum zu stellen ist blöd, daher sag ich mal, dass ich mir diese Fragen schon selber manchmal gestellt habe, und ich würde sagen bei mir ist es ein bisserl von alledem.

    [PS. Hab' heute Geburtstag, einmal im Jahr (oder zumindest in einem Jahrzehnt), darf man so einen Thread aufmachen. ]
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  2. #2
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    692
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    119

    Standard

    Für ein: Wovor läufst du davon? oder einem: Vor dem läufst du davon?, bin ich nicht schnell genug beim Laufen. Aber ein: Wo rennst denn hin?, habe ich schon mal gehört.

    Aber jetzt zu meiner Antwort: Ich laufe, weil es mir gut tut. Und, wenn ich ordentlich Stress habe, oder ich Wut in mir spüre, muss ich auch unbedingt "rennen, rennen, rennen".
    Das soll mit dem Adrenalinschub, den man bei Stress und Wut bekommt, zu tun haben. Der will abgebaut sein.
    Früher musste der Mensch vor dem Tiger flüchten. Stress ->> Adrenalin ->> Renn!

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    [PS. Hab' heute Geburtstag, einmal im Jahr (oder zumindest in einem Jahrzehnt), darf man so einen Thread aufmachen. ]
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von mintgruen:

    Bernd79 (16.08.2019)

  4. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.883
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.270

    Standard

    Tja, diese blöde Frage wurde mir schon öftrs gestellt. Ich lächele da nur und bemühe mich gar nicht um eine Antwort. Weil die, die mir eine solche Frage stellen, würden den wahren Grund eh nicht verstehen: Ich laufe, weil es mir unheimlich viel Spaß macht

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  5. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Alcx (16.08.2019), Bernd79 (16.08.2019), d'Oma joggt (16.08.2019)

  6. #4
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.477
    'Gefällt mir' gegeben
    1.478
    'Gefällt mir' erhalten
    1.285

    Standard

    Glückwunsch zum Geburtstag.

    Die Frage habe ich mir noch nie gestellt und wurde auch noch nie gestellt, nächstes Jahr habe ich 10jähriges Jubiläum.

    Der Grund? Mir macht das Laufen einfach Spaß.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Alcx:

    Bernd79 (16.08.2019)

  8. #5
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    831
    'Gefällt mir' gegeben
    667
    'Gefällt mir' erhalten
    212

    Standard

    Das Mulitquoten funktioniert bei mir irgendwie nicht, hab 2 verschied. Browser probiert.
    Ja, den Spaß am Laufen hab ich vergessen...
    Kann mich erinnern, dass ich als Jugendlicher mal beim Laufen (am Lande) von einem auf der Terrasse sitzenden Dorfbewohner uncharmant zugerufen bekam "Und, bringst wos owa?".

    Jedenfalls Danke
    Wehrmutstropfen ist, dass eine Tante von mir leider heute unerwartet verstorben ist wie ich vor kurzem gehört habe.
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  9. #6
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.568
    'Gefällt mir' gegeben
    1.698
    'Gefällt mir' erhalten
    1.105

    Standard

    Huhu Bernd,

    da bist du exakt einen Tag jünger als ich. Sogar selber Jahrgang

    Alles Gute und lass dich vor der großen 4 nicht verschrecken!

    Als Frau wird man nicht gefragt, wovor man weg läuft. Mich hat es bisher keiner gefragt, kann aber auch daran liegen, dass ich sehr gut im weglaufe bin und das keiner provozieren will.
    Ich würde aber ehr sagen, ich laufe auf etwas zu als davon

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Bernd79 (17.08.2019)

  11. #7
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.646
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    939

    Standard

    Man kann auch als Jäger laufen......
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Bernd79 (16.08.2019)

  13. #8
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    831
    'Gefällt mir' gegeben
    667
    'Gefällt mir' erhalten
    212

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Huhu Bernd,

    da bist du exakt einen Tag jünger als ich. Sogar selber Jahrgang

    Alles Gute und lass dich vor der großen 4 nicht verschrecken!

    Als Frau wird man nicht gefragt, wovor man weg läuft. Mich hat es bisher keiner gefragt, kann aber auch daran liegen, dass ich sehr gut im weglaufe bin und das keiner provozieren will.
    Ich würde aber ehr sagen, ich laufe auf etwas zu als davon
    das is ja witzig....
    ))))
    Dann nachträglich alles Gute zum gestrigen Vierzigsten!
    Jaja, alt sind wir geworden, wir 2 "Löwen"....
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bernd79:

    Catch-22 (17.08.2019)

  15. #9
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.313
    'Gefällt mir' gegeben
    1.817
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Zitat Zitat von Alcx Beitrag anzeigen
    Glückwunsch zum Geburtstag.

    Die Frage habe ich mir noch nie gestellt und wurde auch noch nie gestellt, nächstes Jahr habe ich 10jähriges Jubiläum.

    Der Grund? Mir macht das Laufen einfach Spaß.
    +1
    So lange laufe ich zwar noch nicht aber auf die Frage bin ich gar nicht gekommen. Ich Frage mich meist, wo will ich hin, was könnte das nächste Ziel sein.

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Bernd79 (17.08.2019)

  17. #10
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.295
    'Gefällt mir' gegeben
    2.015
    'Gefällt mir' erhalten
    1.764

    Standard

    Alles Gute nachträglich, Catch und Bernd und willkommen im ü40-Club.

    Die Frage ist mir in der Tat schon öfter begegnet ( oder auch: Vor welchen Problemen läufst du weg). Die passende Antwort fand ich immer: Ich laufe zur Lösung hin.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  18. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    Bernd79 (17.08.2019), Catch-22 (17.08.2019)

  19. #11

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    602
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Hallo Bernd,

    nachträglich alles Gute zum Geburtstag. Neulich hörte ich noch einen betagten Spaziergänger auf mich deutend seine Begleiterin fragen: "ob's der länger macht?".

    Es ist schon interessant, welche Gedanken viele hinsichtlich der Läufer haben: Warum machst du das? Wem läufts du davon? Wo ist der Spass? usw. usw. Werden den Leuten, die andere Sportarten ausüben, auch derartige Fragen gestellt? (Warum spielst du Tennis/Fussball/Kegeln usw.?) Soweit mir bekannt, nicht. Irgendwie scheint den meisten Leuten der Laufsport irgendwie suspekt zu sein, sonst würden derartige Fragen und Gedanken nicht aufkommen.

    LG Bonno

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bonno:

    Bernd79 (17.08.2019)

  21. #12
    Avatar von TerraP
    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    265
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Glückwunsch nachträglich euch beiden!

    Ich stelle mir die Frage zumindest auch gelegentlich. Bzw. habe sie mir vor allem zu Beginn meiner Laufzeit gestellt. Damals war es nämlich noch klar so, dass ich bei Fußball, Basketball, Tischtennis... deutlich mehr Spaß empfunden habe als beim Laufen. Inzwischen hat sich das geändert (deshalb muss ich mich zum Laufen auch nicht mehr motivieren).

    Aber als Auszeit verstehe ich es immer noch - von allerliebsten, aber extrem lauten Kindern, einem stressigen Job ohne körperliche Anforderungen und vor allem von der dauernden Notwendigkeit mit anderen zu kommunizieren (nämlich sowohl im Job als auch im Privaten). Also, keine Ahnung, ob es ein Weglaufen ist, ich komme ja immer wieder. ;-) Aber Freiraum und Schutzraum und ne Gelegenheit zum Durchatmen und Nachdenken in jedem Fall.

  22. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von TerraP:

    Bernd79 (17.08.2019), Catch-22 (17.08.2019)

  23. #13
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.883
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.270

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Irgendwie scheint den meisten Leuten der Laufsport irgendwie suspekt zu sein, sonst würden derartige Fragen und Gedanken nicht aufkommen.
    Den Eindruck hab ich auch Viele die nicht laufen, die es eventuell im Schulsport gehasst haben (wie so viele, da laufen ja echt Scheiße ist, wenn man keine Kondition hat ), können es überhaupt nicht verstehen, wie man so was freiwillig tun kann. Bei Spielsportarten ist doch der Spaß meist offensichtlich, bei so manchem Läufer, der mir begegnet sieht das anders aus . Da kann ich die Laufmuffel schon verstehen

    @Catch und Bernd: Herzlichen Glückwunsch und alles Jute nachträglich zum Geburtstag und zur neuen AK

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (17.08.2019)

  25. #14
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.313
    'Gefällt mir' gegeben
    1.817
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Den Eindruck hab ich auch Viele die nicht laufen, die es eventuell im Schulsport gehasst haben (wie so viele, da laufen ja echt Scheiße ist, wenn man keine Kondition hat )
    Die Tage im Radio gehört. Es ging irgendwie darum was man sich sagt, wenn es einem vermeintlich schlecht geht, um sich wieder aufzubauen. Kam dann ne Message von einer Frau, sie sagt sich dann immer, dass sie nicht mehr an Bundesjugendspielen teilnehmen muss.

  26. #15
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.198
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    231

    Standard

    Ich meditiere wärend des Laufens darüber, ob meine Leistungsbereitschaft zu niedrieg oder hoch genug ist - und wer das Recht hat, dies zu beurteilen, da er mich und meine Vorraussetzungen nicht kennt.
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von d'Oma joggt:

    dicke_Wade (17.08.2019)

  28. #16
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.883
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.270

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Die Tage im Radio gehört. Es ging irgendwie darum was man sich sagt, wenn es einem vermeintlich schlecht geht, um sich wieder aufzubauen. Kam dann ne Message von einer Frau, sie sagt sich dann immer, dass sie nicht mehr an Bundesjugendspielen teilnehmen muss.


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  29. #17
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    922
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    84

    Standard

    Ich würde aber ehr sagen, ich laufe auf etwas zu als davon
    ...jetzt bestimmt die große 5 ....

    Eigentlich ist es immer ein anderer Grund aus dem ich laufe. Frust abbauen. Neue Strecke kennen lernen. Tatendrang - heute soll es mal auf einer Strecke eine neue Bestzeit sein. Angenehmer Sommerregen. Ein paar cm Neuschnee. Langeweile. Hinterher hat es oft auch Spaß gemacht. Nicht immer.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  30. #18
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.568
    'Gefällt mir' gegeben
    1.698
    'Gefällt mir' erhalten
    1.105

    Standard

    Du meinst bestimmt die sub50!

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Bernd79 (18.08.2019)

  32. #19
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.933
    'Gefällt mir' erhalten
    3.362

    Standard

    Früher bin ich einfach nur gelaufen, weil ich Bock drauf hatte.

    Seit ich dieses geniale Forum kennengelernt habe und Dinge wie Komisches Drücken in der zweiten Rippe Links bei Schrittfrequenzen über 190, Lippenbremsen, Herzmuskelentzündungen, Hilfe ich hab schon 130 Puls wenn ich nur an Margarine denke, basisches Laktat, Arthur von Schaumburg Lydiard und Gele mit mTork vor Sonnenaufgang, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich vor allem davor weglaufe, dass mein Gehirn mal anfangen könnte, zu arbeiten.

    So isses aber besser!

  33. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    AchatSchnecke (20.08.2019), Bernd79 (18.08.2019), dicke_Wade (18.08.2019), Malu68 (18.08.2019), tt-bazille (18.08.2019)

  34. #20
    ohne Paul und nur noch selten unterwegs Avatar von Waldkater
    Im Forum dabei seit
    10.09.2002
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.665
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Nun ja, irgendwann hat man mich auch einmal danach gefragt. Es waren eben solche Typen die sich praktisch & theoretisch nur für Fussball interessieren., oder überhaupt keinen Sport betreiben. Es kamen dann noch solche Bemerkungen (wenn es um die Streckenlänge ging) "... so bekloppt müsste ich sein um...." Ich habe mir gesagt, vielleicht sind sie mit Arbeit, Familie etc. ausgelastet und benötigen keinen Ausgleich. Die meisten allerdings (Männer) waren Kneipengänger.
    Die Damen hatten da eine etwas andere Meinung - sie trieben selber etwas Sport, egal welcher Art, schon alleine wegen der Figur.

    Schönen Sonntag noch,
    Stefan
    Beim Laufen lernt man die unterschiedlichsten Menschen kennen. Einige möchte ich gerne als Freund haben, andere wiederum.........

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Waldkater:

    Bernd79 (18.08.2019)

  36. #21
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.340
    'Gefällt mir' gegeben
    1.213
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Erstmal nachträglich euch beiden


    Ich fing an mit dem Laufen um Streß ab zu bauen, mittlerweile Laufe ich auch zum Spass.

    Es gibt aber tatsächlich Situationen in denen ich vor etwas weg laufe!
    Und zwar bekomme ich gelegentlich Migräne.
    Irgendwo hatte ich mal gelesen das Ausdauersportarten, insbesondere der Laufsport,
    das Potenzial hätten Migräne-Attacken zu stoppen oder zumindest zu mildern.

    Als ich mal wieder eine Migräne bekam, hatte ich mich an das Gelesene errinnert und habe bei den ersten Anzeichen
    meiner Migräne - die sogenannte Aura - meine Schuhe geschnürt und bin 15 km gerannt.

    Die ersten Km fühlte ich mich noch schlecht, lichtscheu, ansteigende Kopfschmerzen und Sehstörungen.
    Je länger ich gelaufen bin desto besser ging es mir.
    Als ich nach 15 km wieder zu Hause ankam war die Migräne (fast) weg.
    Ich kann sagen, ich laufe meiner Migräne davon.
    Die Wirkung des Laufes auf dem Verlauf der Migräne, ist besser als alle Schmerz- und Hausmittel.

    Ganz verschwindet ein Migräne-Anfall bei mir nicht, aber nach einem "Therapie-Lauf" bleiben bei mir nur noch leichte Schmerzen im Stirnbereich und die auch bloß nach schnellen Kopfbewegungen.
    Wer schon einmal eine Migräne hatte, kann sich vorstellen wie glücklich ich bin, dass ich der Migräne davon laufen kann.

    Vielleicht ist dies ein Tipp für andere Migräne-Geplagte und auch sie können bald auf die Eingangsfrage antworten: Ich laufe meiner Migräne davon...

    Euch allen ein schönes Wochenende

  37. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    Antracis (18.08.2019), Bernd79 (18.08.2019), leviathan (18.08.2019)

  38. #22
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    831
    'Gefällt mir' gegeben
    667
    'Gefällt mir' erhalten
    212

    Standard

    Danke Klonni

    Super, dass das Laufen gegen deine Migräne schützt!
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  39. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bernd79:

    klnonni (18.08.2019)

  40. #23
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.933
    'Gefällt mir' erhalten
    3.362

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    Danke Klonni

    Super, dass das Laufen gegen deine Migräne schützt!
    Das Thema wäre eigentlich einen eigenen Thread wert. Ich habe mir ein Jahr lang redlich Mühe gegeben, bei Legionen von Migränepatient*innen für Ausdauersport zu werben, da die Datenlage wirklich gut ist, dass es die Frequenz und teilweise Intensität der Anfälle reduzieren kann ( über Beeinflussung des vegetativen Nervensystems).

    In den meisten Fällen wurde mir detailliert erläutert, dass in den betreffenden stressigen Alltag unmöglich noch 2-3 x 45 Minuten Ausdauersport unterzubringen sei, ich hab sogar einmal im 15-Minutentakt minutiös durchgeplante Wochenpläne als Beweis vorgelegt bekommen.

    Wenn man sich da zu sehr reinhängt, brummt einen nach 10h Praxis echt der Schädel.

  41. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    anikub (19.08.2019), dicke_Wade (18.08.2019), klnonni (18.08.2019), leviathan (18.08.2019), Tvaellen (19.08.2019)

  42. #24
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.340
    'Gefällt mir' gegeben
    1.213
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    Danke Klonni

    Super, dass das Laufen gegen deine Migräne schützt!
    Früher war ich nach einem Migräne-Anfall bis zu 3 Tagen Arbeitsunfähig und die Kopfschmerzen hielten bis zu 5 Tagen an.

    Jetzt versuche ich bei den ersten Anzeichen, mich umzuziehen und schnellst möglich mit dem Laufen zu beginnen.
    Die nach dem Lauf verbliebenen leichten Beschwerden sind nicht der Redewert, aber ich bin nach dem Lauf sofort wieder Arbeitsfähig.

    Meine Neurologin sagt, dass die meisten Migränepatienten ihre Anfälle davon laufen könnten,
    wenn sie denn Ausdauersport betreiben würden.
    Meine Ärztin selbst verschreibt aber bloß Migräne-Medikamente, da die wenigsten ihrer Patienten,
    den Laufsport betreiben und ohne Grundlagenausdauer diese Therapie nicht anwendbar ist.

    Hoffe wirklich, andere betroffene Laufsportler lesen diesen Tipp und versuchen es selbst mal.

  43. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    Antracis (18.08.2019)

  44. #25
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    831
    'Gefällt mir' gegeben
    667
    'Gefällt mir' erhalten
    212

    Standard

    Ich wollte das vorher nicht schreiben, weil du die Migräne ja eigentlich im Griff zu haben scheinst und ich bin mir sicher, dass du schon so ziemlich alles ausprobiert hast um dieser Situation Herr (bzw. "Frau" ) zu werden. Wollte nur sagen, dass ich mich mit dem Thema Glutenunverträglichkeit letztens beschäftigt habe und die 2 Bücher "Weizenwampe" und "Dumm wie Brot" von 2 Ärzten gelesen bzw. fast ausgelesen habe und dort wird dokumentiert wie Gluten (das in Weizen, Roggen, Gerste und Dinkel vorrangig enthalten ist) die Ursache von unzähligen Krankheiten ist und dass diese Ärzte in Ihrer Praxis immer wieder empfehlen, einmal 2 Monate völlig glutenfrei zu essen und dass da in vielen Fällen schwerste Krankheiten wie z.B. Epilepsie einen ganz anderen Verlauf nahmen und z.B. Anfälle verschwanden, ebenso Migräne konnte dadurch verbessert werden. Die Wissenschaft erklärt das dadurch, dass der heutige Weizen, den wir essen zu 99% "Nachkomme" des genetischen veränderten Zwergweizens ist, den der amerikanischer Agrarwissenschaftler Noman Borlaug züchtete und dafür den Friedensnobelpreis im Jahre 1970 bekam (dieser Weizen ist ertragreicher, resistenter gegen Schädlinge, Klimabedingungen und niedriger und knickt daher nicht so leicht, weshalb auch der Ertrag höher ist). Dieser Weizen ist genetisch stark verändert, hat eine andere Chromosomenzahl und auch das Gluten ist anders (und mehr) und dadurch verursacht dieses Gluten so viele Krankheiten von Glutenunverträglichkeit bis Zöliakie ist da alles enthalten.
    Nebenbei erwähnt sind Sportler wie Novak Djokovic und Frodeno Fürsprecher einer glutenfreien Ernährung. Ich hab's selbst probiert, esse seit 2 Monaten glutenfrei und werde es vorerst beibehalten, ist eine kleine Umstellung, aber alles absolut machbar, gibt ja viele glutenfreie Produkte heutzutage.
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Läufst Du aus Leidenschaft?
    Von laufhase1 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 13:39
  2. Warum läufst du?
    Von Phönix im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.02.2003, 22:43
  3. Wo läufst Du?
    Von Phönix im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.02.2003, 21:30
  4. Warum läufst Du?
    Von Tim im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 02.12.2002, 20:15
  5. Läufst Du im Herbst & Winter weniger?
    Von Gast im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.11.2002, 17:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •