+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 146
  1. #76
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.032
    'Gefällt mir' gegeben
    486
    'Gefällt mir' erhalten
    517

    Standard

    Zitat Zitat von emel Beitrag anzeigen
    geht ab 35 los
    Master ist man dann, wenn die ersten Wehwehchen anfangen. Und wenn man sich mit 35 Jahren schon so alt fühlt, dann ist man eben mit 35 Jahren Master.

    Eine andere Bezeichnung wäre Jungsenioren.

    Dieser Masterfaden ist nix für Jogger, er ist für Sportler gedacht!
    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (15.11.2019 um 08:52 Uhr)
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  2. #77
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.621
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    593
    'Gefällt mir' erhalten
    1.276

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    Da werde ich Euch mal wieder in Ruhe lassen (damit ihr wieder zum Master-Thema zurückkommen könnt) und mich in den Grundlagen-Faden zurückziehen.
    Finde ich Schade.

    Ich Predige zwar gerne über irgendwas von "Systemwechsel" (bla-bla) dass bedeutet aber nicht, dass Du auch so ein Paar Einheiten abschauen und ein Paar Fragen stellen kannst.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. #78
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.032
    'Gefällt mir' gegeben
    486
    'Gefällt mir' erhalten
    517

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Finde ich Schade.

    Ich Predige zwar gerne über irgendwas von "Systemwechsel" (bla-bla) dass bedeutet aber nicht, dass Du auch so ein Paar Einheiten abschauen und ein Paar Fragen stellen kannst.
    Du bringst es auf den Punkt, Rolli! Aus meiner Sicht sollte sich auch Spaceman angesprochen fühlen!
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  4. #79

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.857
    'Gefällt mir' gegeben
    2.051
    'Gefällt mir' erhalten
    1.024

    Standard

    Ich gehöre offiziell auch schon zu den Masters, verweigere aber diesen zweifelhaften Titel
    Hier schreibe ich daher nicht, es sei denn um Maddin ein bisschen zu necken, den alten Masters-Läufer


    Spaceman, bitte bleibe doch. Ich glaube viele trauen sich nicht in bestimmten Threads zu schreiben, weil sie aufgrund ihrer Laufleistung dafür nicht "qualifiziert" seien.
    Man kann gut mehrere Läufer gleichzeitig kommentieren und helfen.

    Leider habe ich bei dir einen richtigen Systemwechsel nicht hinbekommen, da ich dafür einfach zu unerfahren bin, wie man sowas anstellt.
    Mit geballter Kraft geht das aber vielleicht

  5. #80

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.857
    'Gefällt mir' gegeben
    2.051
    'Gefällt mir' erhalten
    1.024

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Typische Langstreckler Denkweise. Keine Angst von langen Pausen. So was wie:

    ... ist LD-Training. Oder höhsten VO2max-Training (was der MDler auch beötigt) und schult nicht die Schnelligkeit oder Schnelligkeitsausdauer.

    Versuche mal einfache 6x200 mit 3-4'P. Pause so lang bis man bereit ist wieder zu laufen.

    ... eigentlich vermisse ich solche Einheiten auch bei Maddin, auch im Winter... aber ich bin nicht sein Trainer.

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Ich laufe 200m-Bergaufsprints mit 1:30min Pause für die Grundlage (Kraftausdauer)!
    Das ist etwas anderes als das, was Rolli meint.
    Du läufst zwar 200m, das aber am Berg, d.h. eine längere Belastungszeit als flach und der Schwerpunkt liegt, wie du selbst sagst, auf Kraftausdauer.

    Pausen auch relativ kurz, nur 1:30.

    Rolli meinte doch, Training für Schnelligkeit oder Schnelligkeitsausdauer, auch im Winter. Z.B. 6x200m mit 3´ - 4´ Pause bzw. so lange Pause, bis man sich wieder fit genug fühlt.

  6. #81
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    819
    'Gefällt mir' gegeben
    398
    'Gefällt mir' erhalten
    302

    Standard

    Zitat Zitat von emel Beitrag anzeigen
    Äh, du wohnst in Hamburg?
    Mir fallen da spontan mehrere Vereine ein wo auch "Erwachsene" MD oder LD trainieren können...
    Leider wohne ich in Finky-Town und bin daher so ziemlich vom restlichen HH abgeschnitten. Da hier auch noch Familie und Nachwuchs zu betreuen sind, tue ich mir ausgedehnte Fahrten derzeit nicht an (das hab ich beim vorherigen Sport getan und den habe ich deshalb aufgegeben). Laufen ist bei mir deshalb drin, weil ich es direkt vor der Haustür machen kann. Jeglicher Verein wären mind 90min Fahrzeit + die eigentliche Trainingszeit. Das passt bei mir einfach nicht rein.

    Es gibt hier zwar nen Verein mit LA-Training, aber nur für Kinder/Jugendliche. Wenn Tochter da rumrennt, nutze ich die Gelegenheit und drehe Runden auf der Bahn. Diese ist aber in jämmerlichem Zustand (ausgewaschene Sandbahn, Grasbewuchs, keine Linien mehr, mit 'Hochkurve' usw). Im Winter dank fehlender Beleuchtung und geschlossenem Tor aber nicht mehr als Option verfügbar.

  7. #82
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    819
    'Gefällt mir' gegeben
    398
    'Gefällt mir' erhalten
    302

    Standard

    @ alle: Ich lese hier auf alle Fälle weiter mit (wie man sieht). Um wirklich was bei mir zu 'wechseln' bräuchte ich halt konkrete Trainingspläne über Wochen. Mit einzelnen Übungen die nicht mit dem restlichen Training koordiniert sind wird sich der gewünschte Effekt vermutlich nicht einstellen.

    Wie schon erwähnt, werden bei mir 200m Einheiten sowohl im 'Laktat'-Bereich mit langen Pausen als auch in der Variante mit kürzeren Pausen und mehr WHs ein Trainingsbestandteil sein. Frage ist z.b. nur wie oft, was noch in der einzelnen TE (außer normales EL/AL) und welche TE innerhalb der 3-4 Einheiten pro Woche (ca 60-max70min, 1mal bis 90min am WE) und welche Abfolge innheralb z.b. 10 Wochen oder gar längerfristig (aka Periodisierung). Das traue ich mir auf Grund fehlender Trainer-Erfahrung nicht zu. Aber genau da vermute ich das eigentliche Potential einer System-Umstellung.

  8. #83

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.857
    'Gefällt mir' gegeben
    2.051
    'Gefällt mir' erhalten
    1.024

    Standard

    Spaceman, deine Grundvoraussetzungen für einen kompletten Systemwechsel sind für mein Daherhalten nicht gerade optimal.
    Die schnellen Einheiten dauern aufgrund der langen Vor- und Nachbereitungszeit eher länger als ein lockerer DL, ein DL ist da deutlich Familien-kompatibler. Und ich verstehe total, dass man da seine Prioritäten setzt.
    Tartanbahn wäre zwar gut, aber eine Aschebahn tut es auch. Aufgrund der gewöhnlichen Arbeitszeiten ist die fehlende Beleuchtung jedoch ein negativer Faktor.

    Das händische Ausmessen von kurzen Strecken auf einer flachen, asphaltierten Straße, die wenig benutzt wird, wäre eine Möglichkeit.
    Verletzungsgefahr ist da aber auch gegeben. wenn du 60m voll durchziehst und dann kommt dir einer mit einem Hund+Leine entgegen, na Prost Mahlzeit.
    (dafür gibt es ja auch ehrlich gesagt LA-Bahnen).
    Per Stryd ist zwar besser als GPS, was dafür gar nicht nutzbar ist. Aber auch per Stryd hast du viel zu hohe Differenzen auf so kurzen Strecken.
    Deine Strecken müssen für mein Daherhalten normiert sein. Ansonsten weißt du nie genau, ob dein Training wirklich Früchte trägt.

    Falls du es versuchen willst, würde ich einen 200m Abschnitt bei dir in der Nähe suchen, bei dem du händisch Teilstrecken abmessen kannst.

    30m / 50m / 60m / 90m / 100m / 120m / 150m / 200m

    Mit diesen Abstufungen kannst du sowohl
    - kurze max Sprints bis 60m machen
    - 150m Tempowechsel-Sprints (abwechslend 30m schnell - 30m locker) laufen
    - 150m - 200m Schnelligeitsausdauer Intervalle

    Ein paar Mini Pylone brauchst du noch um die Teilstrecken beim training sichtbar zu machen. Das war es dann aber schon als Grundvoraussetzung.

    Alle anderen, längeren Intervalle läufst du nach Stryd/GPS, das muss dann halt reichen.


    Der Unterschied in deinem Training wird sein, dass du keinen Grundlagenaufbau machen wirst, so wie ich ihn dir geplant habe.
    D.h. nicht so viel Training um die Schwelle herum (das, was Rolli wohl mit kein Fleisch, kein Fisch meint), sondern, wenn cih es richtig verstehe, gäbe es für dich folgende Bereiche:
    seeeehr schnell (max. Sprints bis 60m/später ggf. 100m) / 150m TWL / 200m sehr schnell)
    Intervalle im 1500m - 5km Renntempo
    Dauerläufe, bei 3 Einheiten pro Woche wahrscheinlich nur 1 DL, die beiden anderen Einheiten schnell bis sehr schnell.

    Dann bleibt aber die Frage, wie/ob du das Training vom Körper her verpackst. Du darfst auf keinen Fall sofort zu viel zu schnell machen.
    Auch 6x50m max. Sprints können dich am Anang "zerstören".
    Wenn du nach so schnellen Einheiten vollkommen erschöpft bist, ist das am Anfang vielleicht zu viel. Erst, wenn sich dein Körper daran gewöhnt hat, solltest du die Intensität+Umfang steigern.

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    spaceman_t (15.11.2019)

  10. #84
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.032
    'Gefällt mir' gegeben
    486
    'Gefällt mir' erhalten
    517

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Rolli meinte doch, Training für Schnelligkeit oder Schnelligkeitsausdauer, auch im Winter. Z.B. 6x200m mit 3´ - 4´ Pause bzw. so lange Pause, bis man sich wieder fit genug fühlt.
    Jetzt weißt Du, warum ich im Masterfaden schreibe. Genau dieses harte Training möchte ich im Winter nicht absolvieren. Meine lädierten Achillessehnen haben sich nach 6 Wochen mit reduziertem Training deutlich regeneriert.

    Hartes Intervalltraining (zum Beispiel 6×400m in 70 bis 72sek, 6min Pause) mache ich so wenig wie möglich und so viel wie nötig. Am Ende der nächsten Saison werde ich möglicherweise wieder die gleichen Probleme haben. Master sind knackig! Mal knackt es hier, mal knackt es da!
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  11. #85
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.032
    'Gefällt mir' gegeben
    486
    'Gefällt mir' erhalten
    517

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    @ alle: Ich lese hier auf alle Fälle weiter mit (wie man sieht). Um wirklich was bei mir zu 'wechseln' bräuchte ich halt konkrete Trainingspläne über Wochen. Mit einzelnen Übungen die nicht mit dem restlichen Training koordiniert sind wird sich der gewünschte Effekt vermutlich nicht einstellen.

    Wie schon erwähnt, werden bei mir 200m Einheiten sowohl im 'Laktat'-Bereich mit langen Pausen als auch in der Variante mit kürzeren Pausen und mehr WHs ein Trainingsbestandteil sein. Frage ist z.b. nur wie oft, was noch in der einzelnen TE (außer normales EL/AL) und welche TE innerhalb der 3-4 Einheiten pro Woche (ca 60-max70min, 1mal bis 90min am WE) und welche Abfolge innheralb z.b. 10 Wochen oder gar längerfristig (aka Periodisierung). Das traue ich mir auf Grund fehlender Trainer-Erfahrung nicht zu. Aber genau da vermute ich das eigentliche Potential einer System-Umstellung.
    Warum läßt Du Dir keine Pläne online erstellen?
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  12. #86

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.857
    'Gefällt mir' gegeben
    2.051
    'Gefällt mir' erhalten
    1.024

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Jetzt weißt Du, warum ich im Masterfaden schreibe. Genau dieses harte Training möchte ich im Winter nicht absolvieren. Meine lädierten Achillessehnen haben sich nach 6 Wochen mit reduziertem Training deutlich regeneriert.

    Hartes Intervalltraining (zum Beispiel 6×400m in 70 bis 72sek, 6min Pause) mache ich so wenig wie möglich und so viel wie nötig. Am Ende der nächsten Saison werde ich möglicherweise wieder die gleichen Probleme haben. Master sind knackig! Mal knackt es hier, mal knackt es da!
    Ja ok, jetzt verstehe ich deine Antwort auf Rollis Hinweis.
    Ich dachte, du meintest, dass du doch sowas wie von Rolli vorgeschlagen trainierst. Aber deine Antwort war der Hinweis, dass du eine andere Art von Grundlage bevorzugst.

    Jeder hier kennt sich selbst und weiß, was er seinem eigenen Körper zumuten kann.

  13. #87
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.032
    'Gefällt mir' gegeben
    486
    'Gefällt mir' erhalten
    517

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Jeder hier kennt sich selbst und weiß, was er seinem eigenen Körper zumuten kann.
    Einigen hier, besonders den Jüngeren, scheint es nur um "schneller, höher, weiter" zu gehen. Das ist nicht meine Priorität! Mir geht es darum, mich anzustrengen, und mir ein hohes Maß an Lebensqualität und Gesundheit zu erhalten (Sportler haben besseren ... ). Es ist ein schönes Ziel, zu den besten Athleten meiner Altersklasse in Deutschland gehören zu wollen. Wieviele gibt es denn, die mit 53 Jahren die 3000m in 10:25min schaffen und gesund sind?
    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (15.11.2019 um 13:23 Uhr)
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  14. #88
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.032
    'Gefällt mir' gegeben
    486
    'Gefällt mir' erhalten
    517

    Standard Auf der Tartanbahn!

    Ich bin noch langsam! Das ist aber normal zu diesem Zeitpunkt.

    6x800m, 1:30min Pause

    2:48/2:54/2:54/2:53/2:58/2:53min
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  15. #89

    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.024
    'Gefällt mir' gegeben
    234
    'Gefällt mir' erhalten
    113

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    ...Finky-Town und bin daher so ziemlich vom restlichen HH abgeschnitten....
    Ok für LA Vereine nicht ideal ;).
    Am ehesten vielleicht HNT Sportanlage Opferberg, die richten im August auch ein schönes Sportfest und im Winter Crossläufe aus.

    Ansonsten muss es erstmal ohne gehen. Ich selbst kann mich auch nie richtig entscheiden. Ich mag lange Läufe und Dauerläufe, Ich laufe auch gerne schnell (bevorzugt in einer Trainingsgruppe) und vom 100 Meter Lauf bis zum Marathon macht mir alles Spass. Aber um WIRKLICH schneller zu werden sollte ich auch mal etwas in der Richtung tun. Nächstes Jahr SOLL/MUSS/WILL die sub20 auf 5km her.
    5 km: 20:54 | Aug 19 --- 7,33 km (Alsterrunde): 32:31 | Jul 17 --- 10 km: 43:19 | Sep 19 ---
    10Meilen / 16,1 km: 1:12:53 | Sep 19 --- 21,1 km: 1:37:22 | Apr 19 --- 25 km: 2:02:17 | Nov 18 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

  16. #90
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.032
    'Gefällt mir' gegeben
    486
    'Gefällt mir' erhalten
    517

    Standard 47. Kalenderwoche

    Aus beruflichen Gründen mußte ich eine Rekomeinheit von 6km ausfallen lassen. Passiert mir sonst nicht, ich bin trotzdem hochzufrieden!


    47




    Montag 11.11.2019




    Dienstag 12.11.2019




    Mittwoch 13.11.2019 10,5 00:53:54 El, 2km DL2 in 4:07min/km, 12x200m Bergaufsprints, 6,5% Steigung, 1:30min Pause, Al
    46,2/45,6/46,4/ 47,7/47,1/47,9/ 46,8/47,1/46,8/ 46,8/43,7/44,7sek
    Donnerstag 14.11.2019 10 00:44:00 DL1 4:23min/km
    Freitag 15.11.2019 10 00:48:43 El, Lauf-ABC, 6x800m (Tartanbahn), 1:30min Gp/Tp, Al
    2:48/2:54/2:54/2:53/2:58/2:53min
    Samstag 16.11.2019 12 00:54:28 DL1 profiliert 152 4:32min/km
    Sonntag 17.11.2019 16 01:15:05 DL1
    4:41min/km
    Summe
    58,5 4:36:10


    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (17.11.2019 um 15:28 Uhr)
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  17. #91

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.857
    'Gefällt mir' gegeben
    2.051
    'Gefällt mir' erhalten
    1.024

    Standard

    Haha, ich heute 15,5km in 4:43 ;-)

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Maddin85 (17.11.2019)

  19. #92

    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.024
    'Gefällt mir' gegeben
    234
    'Gefällt mir' erhalten
    113

    Standard

    Ich werde im Februar in HH 800 Meter in der Halle laufen
    Da unsere MDler im Winter auch des öfteren in der Halle sind werde ich vorrausslichtlich auch ein(ige) Male dort trainieren können.
    5 km: 20:54 | Aug 19 --- 7,33 km (Alsterrunde): 32:31 | Jul 17 --- 10 km: 43:19 | Sep 19 ---
    10Meilen / 16,1 km: 1:12:53 | Sep 19 --- 21,1 km: 1:37:22 | Apr 19 --- 25 km: 2:02:17 | Nov 18 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von emel:

    RunSim (22.11.2019)

  21. #93
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.929
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    Ihr habt im Norden wenigstens ein paar Hallenmeetings... hier bei uns finde ich kaum welche...
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  22. #94

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.857
    'Gefällt mir' gegeben
    2.051
    'Gefällt mir' erhalten
    1.024

    Standard

    Zitat Zitat von emel Beitrag anzeigen
    Ich werde im Februar in HH 800 Meter in der Halle laufen
    Da unsere MDler im Winter auch des öfteren in der Halle sind werde ich vorrausslichtlich auch ein(ige) Male dort trainieren können.
    Hach, wie schön... 800m in der Halle
    Training in der Halle ist auch super... Schnelle 200er, 300er, 1000er, was auch immer, alles macht da Spaß! Kein Wind, kein Eis, angenehme Temperaturen, kurze Hose!

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    D.edoC (24.11.2019)

  24. #95
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.032
    'Gefällt mir' gegeben
    486
    'Gefällt mir' erhalten
    517

    Standard 49. Kalenderwoche


    49



    Montag 25.11.2019 12 00:53:46 Dl 1 profiliert 4:28min/km
    Dienstag 26.11.2019 10 00:51:44 El, 2km in 4:02min/km, 8x300m Bergaufsprints, 4,7% Steigung, 2:00min Pause, Al 1:09,0/1:11,4/ 1:11,4/1:11,2/ 1:12,0/1:11,1/ 1:09,7/1:10,7min
    Mittwoch 27.11.2019 10 00:44:16 Dl 1 4:26min/km
    Donnerstag 28.11.2019 6 00:30:02 Regeneration 5:00min/km
    Freitag 29.11.2019 12 01:00:16 El, Lauf-ABC, 8x800m im Gelände, 1:30min Gp/Tp, Al 3:02/3:05/3:02/ 3:14/3:01/3:00/ 3:00/3:02min
    Samstag 30.11.2019



    Sonntag 01.12.2019 14 01:03:43 Dl 1 4:33min/km
    Summe
    64 5:03:47

    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Maddin85:

    RunSim (02.12.2019)

  26. #96
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.032
    'Gefällt mir' gegeben
    486
    'Gefällt mir' erhalten
    517

    Standard Butter zu den Fischen!

    Die Ziele sind gesetzt, gerade habe ich mit meinem Trainer drüber gesprochen.

    Ziel 1: DM-Normen für die AK M55 (2021) über 1500/3000/5000/10000m unterbieten, das sollte kein großes Problem sein, die geforderten 2:30min über 800m schaffe ich auf der rechten Arschbacke, die geforderten 18:35min für die 5000m sind lächerlich und die 39:20min über 10000m?

    Ziel 2: die hohe 36 über 10km im Frühjahr oder Herbst sind machbar, schon aufgrund meiner 10:25min über 3000m 2019, sagt der Trainer. Das große Ziel für 2020 heißt also persönliche Bestzeit über 10km - mit 54 Jahren!

    Ich habe eine These: je älter man wird, desto schneller wird man. Nun bin ich gespannt, welche Zeit ich mit 65 Jahren drauf haben werde, die 34 über 10 ist ein großer Traum von mir!
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Maddin85:

    RunSim (04.12.2019)

  28. #97

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.857
    'Gefällt mir' gegeben
    2.051
    'Gefällt mir' erhalten
    1.024

    Standard

    Ziel 1 ist für dich aber wohl kein ernst gemeintes Ziel sondern eher nur Rumprahlerei.
    Wenn du Ziele nach deinen eigenen Aussagen eh locker unterbietest, dann sind das keine wirklichen Ziele


    Aber schönes Ziel 2, Maddin!
    Auf 5000m/5km wirst du wahrscheinlich so bei 17:30 ankommen wollen, wa?

    Hast du schon Pläne, wo du gut die 10km laufen kannst?

  29. #98
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.032
    'Gefällt mir' gegeben
    486
    'Gefällt mir' erhalten
    517

    Standard

    Ziel 1 ist noch nicht geschafft! Ich sehe aber kein großes Problem darin.

    Für Ziel 2 habe ich 2 Wettkämpfe im Frühjahr und im Herbst im Auge, die ich aber noch nicht verrate. Dazu muss alles passen, es darf nicht zu warm sein, aber auch nicht zu kalt, nicht zu windig von vorne oder von der Seite. Glück gehört auch dazu! Wenn man als alter Sack eine Bestzeit schafft, ist das gut fürs Ego, dieses Motiv treibt mich an!

    Auch ein anderes Motiv treibt mich an: Rolli im Kampf Mann gegen Mann zu deklassieren, gell Rolli?

    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  30. #99
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.621
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    593
    'Gefällt mir' erhalten
    1.276

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Die Ziele sind gesetzt, gerade habe ich mit meinem Trainer drüber gesprochen.

    Ziel 1: DM-Normen für die AK M55 (2021) über 1500/3000/5000/10000m unterbieten, das sollte kein großes Problem sein, die geforderten 2:30min über 800m schaffe ich auf der rechten Arschbacke, die geforderten 18:35min für die 5000m sind lächerlich und die 39:20min über 10000m?

    Ziel 2: die hohe 36 über 10km im Frühjahr oder Herbst sind machbar, schon aufgrund meiner 10:25min über 3000m 2019, sagt der Trainer. Das große Ziel für 2020 heißt also persönliche Bestzeit über 10km - mit 54 Jahren!

    Ich habe eine These: je älter man wird, desto schneller wird man. Nun bin ich gespannt, welche Zeit ich mit 65 Jahren drauf haben werde, die 34 über 10 ist ein großer Traum von mir!
    1. Noch mit 49 habe ich die Normen für M50 ausgelacht und alles im Training 3x hintereinander gelaufen. Schon 2 Jahre später... sah die Welt anders aus.
    2. Realistisch? Keine Chance. Aber ich wünsche Dir trotzdem viel Erfolg und werde mich freuen, wenn Du es schaffst.

    Und... ich scheue "Kampf Mann gegen Mann" nicht!!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  31. #100
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.032
    'Gefällt mir' gegeben
    486
    'Gefällt mir' erhalten
    517

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    1. Noch mit 49 habe ich die Normen für M50 ausgelacht und alles im Training 3x hintereinander gelaufen. Schon 2 Jahre später... sah die Welt anders aus.
    2. Realistisch? Keine Chance. Aber ich wünsche Dir trotzdem viel Erfolg und werde mich freuen, wenn Du es schaffst.
    Ob Ziel 2 erreichbar ist, steht und fällt mit der Gesundheit und mit der Qualität meines Trainings. Welches Ziel würdest Du Dir denn an meiner Stelle setzen?

    Über Ziel Nr. 1 brauchen wir nicht zu diskutieren. Noch bin ich viel zu gut in Form und wenn ich gesund bleibe, wird das noch eine Weile so bleiben.

    @Rolli: Bei Dir halte ich das polarisierte Training für kontraproduktiv. Oder glaubst Du, es hätte Dich schneller gemacht?
    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (04.12.2019 um 17:01 Uhr)
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2855
    Letzter Beitrag: Gestern, 21:00
  2. 2 kurze Wettkämpfe hinter einander laufen
    Von Andy4u_83 im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.06.2018, 08:40
  3. regelmäßig kurze Strecken laufen?
    Von Athabaske im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 10:19
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 14:00
  5. kurze einheiten langsam laufen: sinnvoll?
    Von buzze im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 16:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •