+ Antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    30.08.2019
    Ort
    Norwegen
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Vorbereitung auf meinen Ersten Halbmarathon

    Hallo liebe Leute
    Wer meine Vorstellung gelesen hat weiss das ich ein absoluter Anfaenger mit meinen 59 Jahren bin, seid 8 Monaten trainiere was das das Zeug her gibt.
    Nun hab ich vor zwei Monaten angefangen mit laufen, erst 5km dann 10km (58min) und vor zwei Tagen 15km (mit 1h 40min), und nun hab ich mich bei einem Marathon am 5. Oktober in Stavanger angemeldet, da der Link zum Lauf
    http://ryfastløpet.no/
    Es wird der Erste Marathon der der 20km durch einen neu erbauten, 292m unter dem Wasserspiegel befindlichen Tunnel geht, danach wird der Tunnel eroeffnet. Ich hab hier leider keinerlei Ansprechpartner die Erfahrung mit Marathon haben, daher erhoffe ich mir Hilfe bei euch zu finden.
    Wer sich das Streckenprofil auf der Seite angeschaut hat kann sehen das der Tunnel von km 6 bis 16 ganze 292 Hoehenmeter nur Berg ab geht und ab km 16 bis 21 292 Hoehenmeter wider hoch. Vor den letzten 6 km habe ich richtig bammel.
    Was meint ihr wie ich mich am besten vorbereiten soll ? nur noch laufen was das Zeug her gibt ? Schluss mit Krafttraining ? spezielle Sachen essen ? mehr oder weniger ?
    Vielen Dank im Vorraus fuer euere Hilfe.
    Liebe Gruesse von Hubi




  2. #2
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.348
    'Gefällt mir' gegeben
    1.224
    'Gefällt mir' erhalten
    384

    Standard

    Hallo Hubi,

    ich habe gelesen, dass Du dich ja schon längere Zeit mit Radfahren und Krafttraining fit hälst.
    In den letzten 2 Monaten hast Du ganz schön an Laufleistung zu gelegt und das zeigt, dass Du für einen Laufanfänger schon super drauf bist.

    Ich möchte Dir aber raten trotzdem Vorsicht walten zu lassen.
    Das Herz- und Kreislaufsystem passt sich am schnellsten den neuen Anforderungen an, zumal durch Deine bisherige sportliche Vergangenheit, Du schon erhebliches Potenzial mitbringst.
    Bänder, Sehnen und Muskeln sind aber in ihrer Anpassung träger und schnell überforderst Du durch Dein trainiertes Herz- und Kreislaufsystem eben diese Körperteile.
    Von null auf 5, 10, 15 und schliesslich 21 km ist in der kurzen Zeit eine wahnsinns Herrausforderung für Dein Körper.

    Auf keinen Fall solltest Du "laufen was das Zeug her gibt" sondern erst langsam die Distanz steigern und wenn Du die Distanz drauf hast, kannst Du Dich ums Tempo kümmern.

    Zu lange Distanzen können Schmerzen, aber zuviel Tempo kann einen abschiessen!

    Wenn es unbedingt dieser einmalige HM sein muss, dann laufe ihn bloß mit dem Ziel an zu kommen und lass die Zielzeit egal sein, geniesse die Atmosphäre.
    Lass den HM locker an gehen, für einen hart gelaufenen WK auf der HM Distanz finde ich es für Dich noch etwas früh.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (30.08.2019 um 11:44 Uhr)

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    Hubi59 (01.09.2019)

  4. #3

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    407
    'Gefällt mir' gegeben
    69
    'Gefällt mir' erhalten
    126

    Standard

    Normalerweise sucht man sich für solch ein Vorhaben einen Traningsplan - gibt es ja zahlreiche (auch kostenlose) im Netz zu finden. Problem ist nur, dass es bis zum 5. Oktober gerade einmal fünf Wochen sind. Da Du erst vor zwei Monaten angefangen hast und von der Entfernung gerade einmal 15 Kilometer Dein längster Lauf war (und das auch nur einmal bisher), halte ich eine Teilnahme an einem Halbmarathon - zumal mit so vielen Höhenmetern am Ende - für wenig sinnvoll. Ich kann jedoch verstehen, dass eine so einmalige Veranstaltung jemanden natürlich reizt.

    Da Du Dich bereits angemeldet hast und wahrscheinlich auf alle Fälle starten möchtest, solltest Du in den nächsten Wochen Kilometer sammeln. Also einmal die Woche die 15 Kilometer langsam laufen. und dazu vielleicht 5 ein wenig schneller und 8-10 locker. Da wäre mein Vorschlag.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rich-Ffm17:

    Hubi59 (01.09.2019)

  6. #4

    Im Forum dabei seit
    30.08.2019
    Ort
    Norwegen
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @ klnonni
    Vielen Dank fuer dein Posting, wider was dazu gelernt genau das war der fehler beim Krafttraining, hab jeden zweiten Tag unter anderem 8 bis 10 Klimmzuege gemacht und genau das war fuer den Ellenbogen zu viel jetzt Tennisellbogen.
    Uebrigens war ich letzte Woche beim Kardiologen zur Herz und Lungenuntersuchung, nach Ultraschall am Herzen und Beelastungs EKG wurde mir gesagt das ich top fit bin. Und so soll es auch bleiben , ich werde euere Warnungen Enst nehmen und langsam machen.
    @ Rich-Ffm17
    Auch an dich ein dickes Dankeschoen, genau so wie du es geschrieben hast werd ich das machen, das sollte ich eigentlich leicht schaffen.
    Wo ich eigentlich absolut keinen Plan hab ist zum Ersten ; Wie gestaltet ihr euere letzte Woche vor dem Marathon in Bezug auf Training/ Ernaehrung?
    Wie sollte ich mich anziehen, in dem Tunnel ist eine Durschnittstemperatur von 12 Grad, wird das zu kalt mit kurzer Kleidung?
    So nun auf ins Studio, bei uns regnet es.
    Gruss Hubi

  7. #5
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.948
    'Gefällt mir' gegeben
    1.705
    'Gefällt mir' erhalten
    2.550

    Standard

    Zitat Zitat von Hubi59 Beitrag anzeigen
    Wie gestaltet ihr euere letzte Woche vor dem Marathon in Bezug auf Training/ Ernaehrung?
    Ich denke, es ist ein Halbmarathon?

    Vor dem HM muss man "nur" das Training etwas runterfahren, Ernährung ist gar kein Thema.

    Wie sollte ich mich anziehen, in dem Tunnel ist eine Durschnittstemperatur von 12 Grad, wird das zu kalt mit kurzer Kleidung?
    Das ist sehr persönlich, für mich wäre das die ideale kurz/kurz-Temperatur.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Hubi59 (01.09.2019)

  9. #6

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    407
    'Gefällt mir' gegeben
    69
    'Gefällt mir' erhalten
    126

    Standard

    In der letzten Woche nicht mehr zu viel machen. Meine Woche vor einem Halbmarathon sähe am Montag und Mittwoch noch ein paar kurze Intervalleinheiten im geplanten Renntempo vor. Dies entfällt bei Dir jedoch. Bei Dir geht es nicht um die Zeit, sondern darum, beim Start möglichst ausgeruht zu sein. Daher in dieser Woche nur kurze lockere Laufeinheiten, damit der Körper nicht vergisst, dass er laufen soll. Aber Betonung liegt auf kurz und locker.

    Bei der beschriebenen Temperatur würde ich persönlich kurz tragen - aber das macht jeder anders. Da Du Dich bei dem Lauf anstrengen wirst, wird dein Kreislauf ordentlich in Schwung sein und es Dir höchstens beim Start kalt vorkommen. Lieber am Anfang etwas frösteln, als am Ende zu warm eingepackt zu sein.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rich-Ffm17:

    Hubi59 (01.09.2019)

  11. #7
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.649
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    943

    Standard

    Triff Dich am Besten mit dem anderen Debutanten und lauft gemeinsam durch den Tunnel.

    https://forum.runnersworld.de/forum/...-bei-Flugreise
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Hubi59 (01.09.2019)

  13. #8
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.908
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    1.281

    Standard

    Zitat Zitat von Hubi59 Beitrag anzeigen
    @ klnonni
    Vielen Dank fuer dein Posting, wider was dazu gelernt genau das war der fehler beim Krafttraining, hab jeden zweiten Tag unter anderem 8 bis 10 Klimmzuege gemacht und genau das war fuer den Ellenbogen zu viel jetzt Tennisellbogen.
    Ja leider werden wir nicht jünger. Obwohl ich noch ein paar Jahre jünger bin als du, musste ich mittlerweile mein Krafttraining auch anpassen. Bankdrücken ackern, Bizeps Pumpen, Beugestütze bis zum Runterfallen - alles Dinge, dir mir mittlerweile mehr weh tun, als dass sie was bringen. Hab bei dir gelesen, dass du desrum auch nicht mehr voll trainieren kannst. Nimm weniger Gewicht, mache mehr Wiederholungen und achte auf langsamere Ausführung beim Krafttraining. Das schont die Gelenke und bringt immer noch genügend Kraft

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Hubi59 (01.09.2019)

  15. #9

    Im Forum dabei seit
    30.08.2019
    Ort
    Norwegen
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Leute
    Vielen Dank für euere Hilfe, ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ihr mir helft.
    Da mal die deutsche Seite zu dem HM
    https://businessportal-norwegen.com/...nter-dem-meer/

  16. #10

    Im Forum dabei seit
    30.08.2019
    Ort
    Norwegen
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Leute
    Ich könnte es nicht lassen , trotz Trainingsabbruch am Freitag nach 10 km wegen Schmerzen im rechten äußeren Knie (sicher Bänder) bin ich heut wieder gelaufen, ich wollte einfach wissen wie es mit meiner Kondition bestellt ist wenn ich die volle Distanz eines HM gehe. Man darf nicht vergessen das ich 60 Jahre alt bin, 42 Jahre geraucht hab und am 02.01. dieses Jahr mit 100kg angefangen hab zu Trainieren, heute hab ich 80 kg.
    Die Kondition ist absolut top, null Probleme, ich hätte leicht nach 22km weiterlaufen können. Aber nach ca 5 km kam das Knie zurück, Schmerzen ich konnte teilweise nicht mehr rennen, konnte aber sehr schnell gehen. Die letzten Kilometer waren eigentlich nur noch ein Kampf gegen Schmerzen, die Zeit hat heute absolut keine Rolle gespielt, war am Ende 2,58 h. Nun bin ich diese Woche 47 km gelaufen, ich glaube das war alles viel zu viel und genau deswegen werde ich das Training bis zu 5.10. einstellen und dann mit nem erholten Knie einfach durch den Tunnel durchrennen Und fertig. Ich weiß jetzt wo ich stehe mit meiner Kondition und der Rest muss sich ergeben.
    Da mal die deutsche Seite zu dem Lauf
    https://businessportal-norwegen.com/...nter-dem-meer/
    Liebe Gruesse von Hubi

  17. #11
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.649
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    943

    Standard

    Zitat Zitat von Hubi59 Beitrag anzeigen
    ....seid 8 Monaten trainiere was das das Zeug her gibt.
    Nun hab ich vor zwei Monaten angefangen mit laufen, erst 5km dann 10km (58min) und vor zwei Tagen 15km (mit 1h 40min)

    Zitat Zitat von Hubi59 Beitrag anzeigen
    Ich könnte es nicht lassen , trotz Trainingsabbruch am Freitag nach 10 km wegen Schmerzen im rechten äußeren Knie (sicher Bänder) bin ich heut wieder gelaufen, ich wollte einfach wissen wie es mit meiner Kondition bestellt ist wenn ich die volle Distanz eines HM gehe. Man darf nicht vergessen das ich 60 Jahre alt bin, 42 Jahre geraucht hab und am 02.01. dieses Jahr mit 100kg angefangen hab zu Trainieren, heute hab ich 80 kg.
    Die Kondition ist absolut top, null Probleme, ich hätte leicht nach 22km weiterlaufen können. Aber nach ca 5 km kam das Knie zurück, Schmerzen ich konnte teilweise nicht mehr rennen, konnte aber sehr schnell gehen. Die letzten Kilometer waren eigentlich nur noch ein Kampf gegen Schmerzen, die Zeit hat heute absolut keine Rolle gespielt, war am Ende 2,58 h. Nun bin ich diese Woche 47 km gelaufen, ich glaube das war alles viel zu viel und genau deswegen werde ich das Training bis zu 5.10. einstellen und dann mit nem erholten Knie einfach durch den Tunnel durchrennen Und fertig. Ich weiß jetzt wo ich stehe mit meiner Kondition und der Rest muss sich ergeben.
    Schade, das wird dann wohl wegen Ungeduld eine recht kurze Läuferkarriere.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Hubi59 (01.09.2019)

  19. #12

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    407
    'Gefällt mir' gegeben
    69
    'Gefällt mir' erhalten
    126

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Schade, das wird dann wohl wegen Ungeduld eine recht kurze Läuferkarriere.
    Da kann ich nur zustimmen. Erst fragt er nach Tipps, die werden ihm gegeben. Und er ist vollkommen beratungsresistent und überfordert seinen Körper. Und jetzt meint er, seine Kondition sei ja top, so dass er sich bis zum 05.10. schonen kann und dann locker durch den Tunnel läuft.

    Eine sehr spezielle Sicht zu denken, die Kondition bleibt jetzt fünf Wochen auf dem Niveau, auch wenn man nicht läuft. Und ob sich das Knie dann wirklich nicht melden wird, wage ich zu bezweifeln.

    Da kann man wohl nur alles Gute für den wohl einzigen Halbmarathon seiner Laufkarriere wünschen.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rich-Ffm17:

    Hubi59 (01.09.2019)

  21. #13
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.908
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    1.281

    Standard

    Zitat Zitat von Hubi59 Beitrag anzeigen
    Hallo Leute
    Vielen Dank für euere Hilfe, ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ihr mir helft.
    Da mal die deutsche Seite zu dem HM
    https://businessportal-norwegen.com/...nter-dem-meer/
    Welche Hilfe, wenn du trotzdem alles falsch machst?


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Rich-Ffm17 (01.09.2019)

  23. #14

    Im Forum dabei seit
    30.08.2019
    Ort
    Norwegen
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Ihr habt ja Recht

    Ihr habt ja alle Recht, ich weiss nicht warum aber ich wollte einfach heute wissen ob ich überhaupt noch in der Lage dazu bin solch einen Lauf zu schaffen. Wenn das Knie mitgespielt hätte hätte ich heute 40 km laufen können, ich fühle mich wie auf einem anderen Planeten. und nun Jungs gelobe ich dies nicht noch mal zu tun, es geht mir phantastisch ausser das mir das Knie weh tut, was ich wohl auch verdient hab. was ich heute festgestellt hab ist das ich viel besser Berg auf wie Berg ab laufen kann mit dem Knie.
    Nein das soll auf keinen Fall der einzige Marathon gewesen sein, der Motor ist top fit nur das Fahrwerk ist noch nicht auf der Höhe und nächste Woche mach ich mir nen Termin beim Onkel Doktor, mal schauen was der sagt.
    Liebe Grüsse aus dem Norden von Hubi

    @ dicke Wade
    hatte dir ne PN geschickt
    Zuletzt überarbeitet von Hubi59 (01.09.2019 um 19:12 Uhr)

  24. #15

    Im Forum dabei seit
    30.08.2019
    Ort
    Norwegen
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Schade das nun keiner mehr schreibt, sollte meine Zeit in dem Forum wirklich schon abgelaufen sein? immer wider finde ich die gleichen, mir heute absolut unsympathischen Eigenschaften bei meinen deutschen Landsleuten. Dieses schnelle Verurteilen <....alles falsch machst....> bzw. <....recht kurze Läuferkarriere.....> würdet ihr in Norwegen niemals finden, ein Norweger währe ganz sicher auch euerer Meinung, aber er würde dies niemals im Leben dies so zum Ausdruck bringen, er würde zuerst fragen " Warum hast du das getan " oder etwas ähnliches, aber er würde euch niemals direkt verurteilen, eine "typisch deutsche Eigenschaft" übrigens.
    Das ist ein norwegisches Gesetz was die Kinder hier schon im Kindergarten lernen.
    Kardemommeloven
    <Man skal ikke plage andre, man skal være grei og snill, og for øvrig kan man gjøre hva man vil.>
    Man soll nicht unfreundlich zu anderen sein, du sollst zu ihnen net und lieb sein und ansonsten kannst du machen was du willst.
    Denkt mal drüber nach.
    Med vennlig Hilsen Hubi

  25. #16

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    407
    'Gefällt mir' gegeben
    69
    'Gefällt mir' erhalten
    126

    Standard

    Zitat Zitat von Hubi59 Beitrag anzeigen
    Schade das nun keiner mehr schreibt, sollte meine Zeit in dem Forum wirklich schon abgelaufen sein? immer wider finde ich die gleichen, mir heute absolut unsympathischen Eigenschaften bei meinen deutschen Landsleuten. Dieses schnelle Verurteilen <....alles falsch machst....> bzw. <....recht kurze Läuferkarriere.....> würdet ihr in Norwegen niemals finden, ein Norweger währe ganz sicher auch euerer Meinung, aber er würde dies niemals im Leben dies so zum Ausdruck bringen, er würde zuerst fragen " Warum hast du das getan " oder etwas ähnliches, aber er würde euch niemals direkt verurteilen, eine "typisch deutsche Eigenschaft" übrigens.
    Das ist ein norwegisches Gesetz was die Kinder hier schon im Kindergarten lernen.
    Kardemommeloven
    <Man skal ikke plage andre, man skal være grei og snill, og for øvrig kan man gjøre hva man vil.>
    Man soll nicht unfreundlich zu anderen sein, du sollst zu ihnen net und lieb sein und ansonsten kannst du machen was du willst.
    Denkt mal drüber nach.
    Med vennlig Hilsen Hubi
    Du fragst nach Hilfe. Etliche Leute machen sich hier die Mühe, Dir mit Ratschlägen zu helfen. Deine Reaktion darauf: Vielen Dank für Eure tollen Ratschläge, aber ich mache es so, wie ich meine (auch wenn dies dann vollkommen konträr zu allen Ratschlägen, die Dir hier erteilt wurden, steht). Was sollen wir Dir da noch schreiben?

    Und ich habe keinen Post hier gesehen, der Dich in irgendeiner Form beleidigt hätte oder Dich angreift - also in meinen Augen waren hier alle lieb und nett zu Dir. Wenn natürlich "lieb und nett" impliziert, dass wir alle "Hurra" schreien und Dich beglückwünschen zu Deinem Weg, dann sind wir natürlich nicht lieb und nett, denn wir sind absolut anderer Meinung. Und selbstverständlich kannst Du machen, was Du willst. Das verwehrt Dir hier niemand. Jeder ist seines (Lauf)glückes Schmied. Aber Du musst dann damit leben, dass Dir auch aufgezeigt wird, welche Folgen Dein Weg wahrscheinlich haben wird.

    Also viel Erfolg bei Deinem Halbmarathon und ich wünsche Dir, dass Dein Knie hält.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  26. #17
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.649
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    943

    Standard

    Zur Freundlichkeit/Freundschaft gehört auch immer Ehrlichkeit. Das hilft Dir weiter, als ein Haufen Jubelperser. "Falsche" Freundlichkeit willst Du doch nicht, oder?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  27. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    klnonni (03.09.2019), Rich-Ffm17 (03.09.2019)

  28. #18
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.908
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    1.281

    Standard

    Ich hab nach dem Hinweis zwar die PN gelesen aber keinen Bock auf ne Antwort gehabt, da ich befürchten musste, dass du meine Ratschläge auch in den Wind schießt. Vor allem den, die Finger von Medikamenten zu lassen, nur um den HM laufen zu können.

    Und zu deiner Jammerei... Wenn du die Wahrheit nicht verträgst, dann hat das nichts mit Nationalitäten zu tun.

    Gruss Tommi

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Rich-Ffm17 (03.09.2019)

  30. #19
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.338
    'Gefällt mir' gegeben
    1.824
    'Gefällt mir' erhalten
    1.091

    Standard

    Zitat Zitat von Hubi59 Beitrag anzeigen
    Wenn das Knie mitgespielt hätte hätte ich heute 40 km laufen können
    Hätte, hätte, Fahradkette.

    Wenn mein Körper mitspielen würde, dann könnte ich im Oktober den Marathon-WR knacken .... aber leider spielt er nicht mit.

    Das Knie ist halt eine wichtiges Rädchen im Getriebe, übrigens weit oberhalb eine Pfennigteils angesiedelt, wie man gerne sagt. Und wenn das kaputt ist, dann fährt die restliche Karosse nicht weiter, sei sie noch so toll poliert. Dieses Teil, sollte die Kiste noch rollen, weiter zu malträtieren, anstatt es direkt in die Werkstatt zu bringen, macht die Sache nicht besser! Es verschlimmert zumeist das Problem noch weiter. Erst geht der Rückwärtsgang nicht mehr rein, dann folgt der zweite, der dritte und irgendwann geht es nur noch im ersten Gang vorwärts. Klar, damit kann man sich sicher noch weiter bis ins Ziel der Träume quälen, aber sinnvoll ist das nicht. Und wenn es dumm läuft geht der auch noch kaputt und dann ist ganz Game Over.

    Kann man machen, empfehlen sollte man es aber keinem.

    btw. im allgemeinen ist es für die Knie besser den Berg hoch als den Berg ab zu rennen. Da die Kräfte durch die geringere Geschwindigkeit und die entgegengesetzte Hangabtriebskraft deutlich reduzierter sind als wenn es runter geht.
    Zuletzt überarbeitet von JoelH (03.09.2019 um 11:40 Uhr)

  31. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Rich-Ffm17 (03.09.2019), ruca (03.09.2019)

  32. #20
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.348
    'Gefällt mir' gegeben
    1.224
    'Gefällt mir' erhalten
    384

    Standard

    Zitat Zitat von Hubi59 Beitrag anzeigen
    Schade das nun keiner mehr schreibt, sollte meine Zeit in dem Forum wirklich schon abgelaufen sein?
    immer wider finde ich die gleichen, mir heute absolut unsympathischen Eigenschaften bei meinen deutschen Landsleuten.
    Dieses schnelle Verurteilen <....alles falsch machst....> bzw. <....recht kurze Läuferkarriere.....>

    Nun, ich kann mich nicht erinnern unfreundlich gewesen zu sein
    Aber ich bemerke gerade, Du verwechselst Unfreundlichkeit mit Ehrlichkeit.
    Was bringt es Dir, wenn ich geschrieben hätte, versuche den HM trotz Deiner kurzen Läuferkarriere volle Pulle durch zu rennen.
    Wäre das wirklich freundlich oder nicht eher gemein, da ich erwarte, dass Du dich damit völlig abschiesst?
    Ausserdem wurde von keinem ein Urteil gesprochen, da noch nicht einmal eine Anklage vor lag
    Lediglich der fachliche Hinweis, dass nach geltender Trainingslehre, Du bisher alles falsch gemacht hast.

    Zitat Zitat von Hubi59 Beitrag anzeigen
    ein Norweger währe ganz sicher auch euerer Meinung, aber er würde dies niemals im Leben dies so zum Ausdruck bringen, er würde zuerst fragen " Warum hast du das getan " oder etwas ähnliches, aber er würde euch niemals direkt verurteilen, eine "typisch deutsche Eigenschaft" übrigens.

    Warum sollten wir fragen warum Du irgend etwas machst, wenn Du es doch ungefragt uns bereits geschrieben hast?
    Wir sind des Lesens mächtig und haben uns der kürze wegen gleich auf Deine Fragen konzentriert.

    Ich bezweifel, dass Norweger weniger gut lesen können und trotz der Antworten nochmals gefragt hätten.
    ich glaube nicht, dass es den Norweger gibt genauso wenig wie es den Deutschen gibt.
    Menschen sind Individuen und alle Menschen pauschal ihrer vermeintlichen Ethnie zusammen zufassen grenzt schon an Rassismus.

    Zitat Zitat von Hubi59 Beitrag anzeigen
    Das ist ein norwegisches Gesetz was die Kinder hier schon im Kindergarten lernen.
    Kardemommeloven
    <Man skal ikke plage andre, man skal være grei og snill, og for øvrig kan man gjøre hva man vil.>
    Man soll nicht unfreundlich zu anderen sein, du sollst zu ihnen net und lieb sein und ansonsten kannst du machen was du willst.
    Dieser Grundsatz wurden schon von Herrn Fröbels, begründer der Kindergärten in Deutschalnd, gelehrt.
    Schön, dass wenigstens eine deutsche Erfindung, welche rund um den Erdball exportiert wurde positiv von Dir aufgenommen wird.
    Übrigens wurde nicht nur die Einrichtung sogar ins britische Empire exportiert sondern auch dessen Name ohne Übersetzung ins englische übernommen.

    So schlecht können "wir" deutsche also gar nicht sein.....

    PS
    Kardemommeloven
    <Man skal ikke plage andre, man skal være grei og snill, og for øvrig kan man gjøre hva man vil.>

    Meine Übersetzung lautet:
    "Sie sollten andere nicht stören, Sie sollten fair und freundlich sein, und ansonsten können Sie tun, was Sie wollen."

    Das mit der Fairness, solltest Du nochmals üben.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (03.09.2019 um 11:36 Uhr)

  33. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    bones (03.09.2019), Rich-Ffm17 (03.09.2019), ruca (03.09.2019)

  34. #21
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.948
    'Gefällt mir' gegeben
    1.705
    'Gefällt mir' erhalten
    2.550

    Standard

    Nur mal als Hinweis: Von der Homepage des Veranstalters (durch Google Translate gejagd):

    This is a race, not a march. The maximum time is therefore set to 3 hours and 30 minutes.
    Runners who do not complete before this time, or who need to be postponed due to injuries etc, will be picked up by bus.
    Aktuelle Form ist bei 3h für 22km.

    Jetzt 4 Wochen gar nix trainieren? Das wird verdammt eng.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  35. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    JoelH (03.09.2019), klnonni (03.09.2019)

  36. #22
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    923
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    84

    Standard

    Man darf nicht vergessen das ich 60 Jahre alt bin, 42 Jahre geraucht hab und am 02.01. dieses Jahr mit 100kg angefangen hab zu Trainieren, heute hab ich 80 kg.
    Wer meine Vorstellung gelesen hat weiss das ich ein absoluter Anfaenger mit meinen 59 Jahren bin, seid 8 Monaten trainiere was das das Zeug her gibt.
    Nun hab ich vor zwei Monaten angefangen mit laufen, erst 5km dann 10km (58min) und vor zwei Tagen 15km (mit 1h 40min), und nun hab ich mich bei einem Marathon am 5. Oktober in Stavanger angemeldet, da der Link zum Lauf
    http://ryfastløpet.no/
    Die Anmeldung war einfach zu optimistisch. Es gibt zwar immer mal wieder Erfolgsstories wo der Marathon nach einigen Monaten "erfolgreich" absolviert wird, aber dies ist der Ritt auf der Rasierklinge und mit 60 Jahren und deutlich Übergewicht sinken die Chancen auf Erfolg beträchtlich. Es ist doch kein Selbstzweck. In der Regel will man sich halt sportlich in Form bringen und den allgemeinen Gesundheitszustand verbessern und nicht noch weitere Probleme schaffen. Ein moderater Einstieg ist da besser, als der Versuch mit maximalen Steigerungsraten.

    Fit bist Du für einen längeren WK, wenn Du ca. 20 km mehr als die Strecke in einer Woche problemlos laufen kannst. Für den M dann mehr als 60 WKM. Für den Einstieg in ein 3 monatiges Aufbautraining solltest Du ca. 40 WKM im Schnitt über mehrere Monate gelaufen sein. Danach sieht es nicht aus. Die individuellen Voraussetzungen sind zwar sehr verschieden und in der Bekanntschaft haben auch Leute den M ohne signifikantes Lauftraining geschafft, aber wer im konkreten Bsp. 200 km Etappen mit dem Rad durch die Alpen als Freizeitvergnügen ansieht, 25 J. und läuferische Idealfigur hat, hat da auch ganz andere Voraussetzungen...

    Mach Dir nicht selber was vor. Eine realistische Einschätzung ist besser als Zweckoptimismus. Aus meiner Sicht wäre da ein HM im nächsten Frühjahr passender und falls die orthopädischen Probleme nicht wieder auftauchen kannst Du ja im nächsten Sommer den Einstieg in eine 3 monatige M Vorbereitung einplanen. Verschoben ist nicht aufgehoben und falls Dir das mögliche Lauftraining nicht ausreicht - etwas Abwechslung mit Tageswanderungen und Radtouren, Schwimmen... machen durchaus auch Spaß!
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  37. #23
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.948
    'Gefällt mir' gegeben
    1.705
    'Gefällt mir' erhalten
    2.550

    Standard

    @M.Skywalker: Es geht "nur" um einen HM (auch wenn der TE konsequent Marathon schreibt), aber auch der ist in seinem Fall ein Ritt auf der Rasierklinge. Bring ihn jetzt bitte nicht auf noch absurdere Ideen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    klnonni (03.09.2019)

  39. #24

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    604
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von Hubi59 Beitrag anzeigen
    Ich könnte es nicht lassen , trotz Trainingsabbruch am Freitag nach 10 km wegen Schmerzen im rechten äußeren Knie (sicher Bänder) bin ich heut wieder gelaufen, ich wollte einfach wissen wie es mit meiner Kondition bestellt ist wenn ich die volle Distanz eines HM gehe. ..... ich hätte leicht nach 22km weiterlaufen können. Aber nach ca 5 km kam das Knie zurück, Schmerzen ich konnte teilweise nicht mehr rennen, konnte aber sehr schnell gehen.
    Hallo Hubi,

    zum besseren Verständnis eine Nachfrage: Du hattest am Freitag nach 10 km Schmerzen im Knie und bist zwei Tage später 22 km gelaufen. Bei diesem 22km Lauf hattest Du nach 5 km Schmerzen und hattest dich über die gesamte Distanz durchgebissen? Falls dies so zutrifft, war das ein typischer Fall von Überlastung. Dein Körper lässt eine derartige Belastung (zumindest bei dem jetzigen Trainingszustand nach zwei Monaten Lauftraining) leider (noch) nicht zu.

    LG Bonno

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vorbereitung auf meinen ersten öffentlichen Lauf
    Von Sauerland78 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 03.01.2019, 08:40
  2. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 18.07.2013, 12:33
  3. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 11:45
  4. Vorbereitung auf meinen ersten Marathon 2011
    Von nicoleon2023 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 20:54
  5. meinen ersten 10km...
    Von Rennschnäggli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 18:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •