+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Avatar von Maurelius
    Im Forum dabei seit
    20.08.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Tipps für das 1. Bergtraining

    Mein Plan ist das erste Mal einen Berg hoch zu joggen. Es ist der Doi Suthep in Chiang Mai. Geschätzte Laufzeit 60-90 Minuten hoch. Gibt es hier ein paar Bergerfahrene, die mir Tipps auflisten können, bevor ich starte? Wie sollte man Bergablaufen, für möglichst geringen Muskelkater? Bedarf es besondere Laufschuhe? Sollte ich Wasser mitschleppen? etc.
    „Das Wunder ist nicht, dass ich ins Ziel gekommen bin. Das Wunder ist, dass ich den Mut hatte, loszulaufen.“ (John Bingham)

  2. #2
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.351
    'Gefällt mir' gegeben
    1.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.092

    Standard

    Wie lang ist die Steigung, wie steil ist die Steigung, wie sind deine läuferischen Voraussetzungen?

    https://www.bjoerngrass-laufreisen.d...dezember-2019/

    ist es aber nicht zufällig?

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Maurelius (04.09.2019)

  4. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.922
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    1.284

    Standard

    Um den Muskelkater gering zu halten, solltest du vorher ausreichend trainieren. Was die Schuhe betrifft, so kommt es auf den Weg an. Da solltest du dich vorher informieren. Und was das Trinken anbelangt, ist das eine Frage der Temperatur und/oder, wie lange du unterwegs sein wirst.

    Vor allem was hast du denn vor? Willst du unbedingt rennen oder planst du auch Gehpausen ein. Ist natürlich eine Frage der Steigungen.

    Du siehst, ehe wir dir antworten können, musst du dich selbst erst einmal genauer informieren, was vor dir liegt.

    Ah, bin gerade mal dem Link von JoelH gefolgt. oh oh

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Maurelius (04.09.2019)

  6. #4
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.351
    'Gefällt mir' gegeben
    1.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.092

    Standard

    Was man machen kann

    https://forum.runnersworld.de/forum/...ationstagebuch

    auch in den weiteren Beiträgen von Userin Soli mal schauen, die sie mi 42:30... Faden gepostet hat. Schade, dass sie nicht mehr hier schreibt. War immer toll zu lesen.

    Ansonsten, Basics, einfach mal versuchen langsam in Angriff zu nehmen was man später schnell tun will. Berglaufen ist m.E. eher eine passion, entweder man mag es oder man hasst es. Ich mag es nicht

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Maurelius (04.09.2019)

  8. #5
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.561
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Als Flachländer kann ich folgendes beisteuern, was mir in den Bergen immer auffällt:

    - Kniebelastung ist deutlich höher (kann man mit Kniebeugen trainieren)
    - Guck auf den Boden, nicht in die Gegend! Die Gefahr eines Fehltritts ist groß. Dies gilt besonders, wenn es nass ist.
    - Bergauf: kurze Schritte
    - Bergab: wenns geht, rollen lassen

    Homo cursor, M50, Bestzeitenjäger 2011-15 (19:11, 39:22, 61:45, 1:29), seitdem Spaßläufer
    "Training ist wie ein Medikament. Wenn ich es überdosiere, habe ich irgendwann auch die Nebenwirkungen." (R. Hambrecht, Kardiologe)

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von blende8:

    Maurelius (04.09.2019)

  10. #6
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.650
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    944

    Standard

    Zitat Zitat von Maurelius Beitrag anzeigen
    Bisher habe ich mich noch nicht an Berge herangetraut. Ist mir noch irgendwie zu heiß hier dafür.
    Für jemanden aus Hamburg ohne Berglauferfahrung und nicht hitzefest würde ich ein anderes (leichteres) Bergtraining für den Anfang empfehlen. Bei erschwerten Bedingungen gleich 1 - 1,5 Std, nur bergauf......
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  11. #7
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.922
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    1.284

    Standard

    Zitat Zitat von blende8 Beitrag anzeigen
    - Bergab: wenns geht, rollen lassen
    ...egänzend: Wenn es steil wird, auch kurze Schritte und noch mehr aufpassen, wohin man tritt

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  12. #8
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.351
    'Gefällt mir' gegeben
    1.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.092

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Für jemanden aus Hamburg ohne Berglauferfahrung und nicht hitzefest würde ich ein anderes (leichteres) Bergtraining für den Anfang empfehlen. Bei erschwerten Bedingungen gleich 1 - 1,5 Std, nur bergauf......
    Bones, so schlampig recherchiert heute? https://forum.runnersworld.de/forum/...e-aus-Thailand

    Er ist schon eine Weile in Thailand, er fliegt also offensichtlich nicht nur zum Lauf hin.

  13. #9
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.650
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    944

    Standard

    Die Angst vor Hitze und Bergen ist noch aktuell....
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  14. #10
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    925
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    84

    Standard

    Es ist der Doi Suthep in Chiang Mai. Geschätzte Laufzeit 60-90 Minuten hoch.
    19 km / 1400 HM
    Versuch macht klug. Plan mal lieber etwas mehr Zeit ein, wenn dies Deine erste Bergtour wird.

    Warum soll man sich so was antun???

    Vor meiner Haustür habe ich schönere Strecken!
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  15. #11
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.869
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    250

    Standard

    19km / 1400Hm in 60-90min

    Was soll das sein? Höhentraining für den Halbmarathon-Weltrekord?
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    K.P. (02.09.2019)

  17. #12
    Avatar von Maurelius
    Im Forum dabei seit
    20.08.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für die vielen Antworten und Tipps. So wie es aussieht habe ich nun zum zweiten Mal Dengue Fieber und habe erst heute wieder etwas Kraft für den PC und zum Antworten...

    Ich habe bereits 7 Jahre in Chiang Mai gelebt und kenne die Stadt gut. Nun bleibe ich auch erst einmal wieder hier. An die Hitze habe ich mich schon gewöhnt, nur zum Laufen bevorzuge ich einfach kühlere Temperaturen, kalte Tage etc., vor allem wenn es bergauf geht. Den Doi Suthep würde ich nicht bis zum Gipfel (Doi Pui) hoch laufen, sondern nur bis zum Tempel (Wat Doi Suthep) und auch nicht von ganz unten (Zoo) beginnen. Fahre mit dem Motorrad noch etwas weiter hoch. Daher liegt meine Schätzung auf 60-90 Minuten. Länger würde ich mir auch nicht zutrauen. Ich hoffe, dass ich mich hier aber nicht zu sehr irre. Die Strecke ist ca. 10 km lang. In HH laufe ich meine 7 km lange Runde immer in ca. 35 min.

    Mir begegnen immer Mal Leute, die den Doi Suthep hoch gelaufen, gewandert bzw. mit dem Fahrrad hochgefahren sind und es scheint etwas zu sein, dass man einfach mal gemacht haben muss. Daher mein Plan es mal mit dem Joggen zu probieren. Gehpausen würde ich mir fürs erste selbstverständlich genehmigen. Wasser hätte ich im Motorrad und kann ich oben beim Tempel kaufen. Daher würde ich es wagen ohne Flasche loszulaufen.

    Der Belag ist Asphalt und Laufschuhe habe ich die Nike Epic React Flynit 2.

    @JoelH
    Vielen Dank für den Link. Klasse, dass es sowas gibt. Wer weiß, nach meinem ersten Versuch stecke ich mir vielleicht höhere Ziele. Bis Dezember ist ja noch etwas Zeit...

    @blende8
    Kleine Schritte und auf den Boden achten und bergab rollen lassen wird gemacht! Kniebeugen mache ich hier regelmäßig im Fitnesscenter und denke ich bin einigermaßen fit/gewappnet. Danke auf jeden Fall für die Tipps.

    Gibt es noch irgendwelche Tipps, Bedenken, Anmerkungen eurerseits?
    „Das Wunder ist nicht, dass ich ins Ziel gekommen bin. Das Wunder ist, dass ich den Mut hatte, loszulaufen.“ (John Bingham)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.06.2014, 22:20
  2. Bergtraining Fragen
    Von Kaihawaii im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 19:40
  3. Bergtraining
    Von mohrläuft im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 21:07
  4. 1. Bergtraining
    Von DAGGI im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.09.2003, 06:05
  5. Bergtraining
    Von Steppenläuferin im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.07.2003, 14:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •