+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    23.08.2019
    Ort
    148..
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Aller Anfang..... Bleibt lange schwer...

    Hallo, nach langem Überlegen habe ich mich nun doch entschieden einen "Blog" zu beginnen. Bei jedem meiner Läufe kommt mir der Gedanke und jedes Mal hab ich es danach verworfen.

    Nun aber geht's los.

    Zunächst möchte ich mich vorstellen und einen kleinen Überblick über mich geben.

    Ich bin Jahrgang 1983 männlich und stehe mit beiden Beinen im Leben.

    Ich habe eine klasse und besonders mit Blick auf mein Hobby verständnisvolle Frau, einen tollen Sohn (5) und eine Tochter welche letztes Jahr im November das Licht der Welt erblickte

    Ein kurzer Rückblick :

    Seit ich 10 Jahre alt war habe ich mich dem Sport verschrieben. Handball Judo und dann noch Fußball haben mein Leben bestimmt. Fußball hat sich am Ende durchgesetzt und ich war in den Kreis und Landesligen des Landes Brandenburg unterwegs. Nachdem dann (großer Sprung 😁) 2015 zum dritten Mal mein Kreuzband zerflog, war meine Kickerkarriere beendet..... So war ich nun auf der Suche nach einem Ausgleich. Ausdauerläufe waren damals die größte Strafe für mich, ich habe sie schlicht weg gehasst. Durch meine jetzige Frau welche ich 2015 kennenlernte, lernte ich auch ihren Dad kennen. 60 Jahre und Marathonläufer. Jeden Tag Sport im Kopf. Zwei Jahre später war in einem Dorf in unserer Nähe (PLZ 148..) ein kleiner 12km Lauf. Ich entschloss mich diesen mitzumachen. 1:01 benötigte ich für den Lauf. Ich war ziemlich platt aber es hat Spaß gemacht. Der Reiz dies noch einmal zu wiederholen war da.

    So begann ich meine 179cm und leider 96 kg zu trainieren. Das Gewicht trage ich schon ewig mit mir rum... Ich bin nicht wirklich fett aber habe schon einen sichtbaren Bauch... Bzw eingezogen Bauchansatz ich begann mir entsprechende Ausrüstung zu kaufen und fing langsam an zu trainieren. 12 km sollten es immer sein. Mittels Brustgurt und Garmin Uhr (wer will bei Garmin Connect heiße ich Thomi1208) und den Ratschlägen von meinem nunmehr Schwiegervater begann ich nach Puls zu laufen. Dies war auch anfangs super. Von 7:30 pro km ging ich schnell auf 5:45..... Zu schnell. Denn schon begann das was mich ein Leben lang beim Fußball schon begleitete. Die Probleme mit Verletzungen. Zerrungen und dann Schmerzen der Archillessehne bis hin zur Archillodynie.... Trotzdem konnte ich nach vielen Training bei einem Halbmarathon in Brandenburg Havel diesen mit 1:41 h absolvieren. 9. Gesamt und Altersklassen 2.was für ein Gefühl!!!! Das Gewicht hält sich trotz Training.... Teils 2-3 mal die Woche hartnäckig.... Jaaaa meine Ernährung reißt manchmal aus. Nun stecke ich tatsächlich voll in der Vorbereitung zum Berlin Marathon und quäle mich von Woche zu Woche. Am 24.08. wollte ich wieder eine kleine 12er Runde drehen und plötzlich knackte es in der rechten Wadeninnenseite unter dem großen Muskel. Ich konnte nicht mehr weiterlaufen und hatte Schmerzen... Ein Ultraschall ein paar Tage später blieb jedoch ohne Befund. Meine Physiotherapeutin welche ich im Bekanntenkreis habe sagte mir, ich solle ein paar Termine bei ihr verschreiben lassen. Diese gehen nächste Woche los. Ich bin seit dem nur Fahrrad gefahren. Gestern habe ich einen Testlauf über 6 km gemacht.... Aber irgendwie voller Angst das gleich etwas passiert....😞

    Das ganze hatte ich anfangs des Jahres vor dem S25 Lauf in Berlin auch schon. Den Lauf habe ich geschafft. Jedoch mit völlig ruhigeren Tempo und jeder Menge Angst. Der es nicht mal mehr 4 Wochen bis zum Berlin Marathon sind, ist die Ausgangssituation Sicherung bescheiden..... Ich hoffe ich langweile hier niemanden aber ich habe mich entschlossen ab heute jede Woche immer mal etwas zu berichten. Vielleicht kommt man ja auch ins Gespräch über dies und das. Ich meld mich nachher noch einmal und teile euch meinen Schuhtick mit 😁 meine Frau ist davon auch schon sehr begeistert

    Ich will einfach nur noch laufen.... Nur leider halten mich die "Knochen" bzw eher die Muskeln immer mal auf.....


    Gruß bis nachher

  2. #2
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    741
    'Gefällt mir' gegeben
    239
    'Gefällt mir' erhalten
    249

    Standard

    Herzlich Willkommen,

    und hast ja auch schon eine "ereignisreiche" Laufkarriere hinter dir! Und ganz ehrlich:
    "Nun stecke ich tatsächlich voll in der Vorbereitung zum Berlin Marathon und quäle mich von Woche zu Woche."
    Sofern das nicht ironisch gemeint ist, würde ich an deiner Stelle das Vorhaben vielleicht noch mal überdenken! Denn Training sollte m.E. vor allen auch Spaß machen (auch wenn es mal weh tut ) und nicht nur als Qual empfunden werden.

    Gehst du eigentlich nur Laufen (und Radfahren) oder machst Du noch was zusätzlich, zB. Yoga / Kraft-Training etc ?!

    Ach ja, Zum Thema Schuhe - gibt's hier natürlich auch was. Schau doch mal bei unserer Selbsthilfegruppe vorbei:
    https://forum.runnersworld.de/forum/...bsthilfegruppe

    Ansonsten wünsche ich dir schnelle Genesung und alles Gute für dein Vorhaben in Berlin!

    Viele Grüeß Bernd

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    23.08.2019
    Ort
    148..
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    😊 Da hab ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Laufen macht mir Spaß und die Vorbereitung auch. Nur die kleinen Wehwehchen lassen manchmal den Kopf nicht frei werden. Und genau das genieße ich sonst immer sehr beim Laufen. Habe dieses Jahr auch schon mehrfach 25 und 30 km gemacht. Das geht schon alles. Nur halt kurz vor Schluss bzw vor Beginn macht man sich schon Druck. Beschreibe ich nachher weiter. Und zum Thema Schuhe. Da dies hier ein Blog bzw Tagebuch ist, möchte ich nur meine Erlebnisse und Co mitteilen. Und keine Fragen stellen😊 danke trotzdem

  4. #4
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    741
    'Gefällt mir' gegeben
    239
    'Gefällt mir' erhalten
    249

    Standard

    Zitat Zitat von Thomi1208 Beitrag anzeigen
    Und zum Thema Schuhe. Da dies hier ein Blog bzw Tagebuch ist, möchte ich nur meine Erlebnisse und Co mitteilen. Und keine Fragen stellen😊 danke trotzdem
    ...naja gerade in der "Gruppe" geht es weniger um Fragen! Aber wie Obi Wan schon sagte: "Du muss natürlich tun, was Du für richtig hälst!" Viel Spaß in deinem Blog!

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    23.08.2019
    Ort
    148..
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Vielen Danke. Wie gesagt, ob es jemanden interessiert was ich hier schreibe ist ja jedem selbst überlassen. Ich bin vom Laufvirus komplett infiziert und möchte vielleicht, wenn es geht, auch andere Interssierte davon berichten und vielleicht sogar ermutigen :-)

    Im letzten Jahr habe ich wie schon im Jahr davor habe ich ca 800 km gemacht. Dazu noch ein bisschen Fahrrad. Fahrrad fahren hat sich jetzt durch die ständigen Verletzungen (wenn auch nur leicht) als sehr guter Ausgleich ergeben. Vorher war das auch nicht so meins. Ich war halt eher der Teamplayer.

    Ich denke ich schreibe den Blog auch um meine Aufregung vor dem großen Lauf etwas einzudämmen :-D

    Hier mal eine kleine Übersicht meines Equipments:

    T-Shirt Hose Cappy :-D

    Schuhe....oh ja ich liebe Schuhe...Laufschuhe...und meine Frau muss mich schon sehr bremsen :-D

    - Brooks Glycerin 16
    - Nike Rise React Flyknit
    - Nike Joyride Run Flyknit (neu)

    Die ersten beiden Schuhe möchte ich beim Marathon anziehen, die Tendenz geht in Richtung der Nike, da ich diese bisher immer getragen habe (Glücksbringer :-D)

    Aber auch die Brooks sind sehr sehr angenehm, nur habe ich manchmal das Gefühl der hohe Schaft drück an meiner Archillessehne.

    Weiterhin trage ich hier und da mal Socken (Kniehoch) von Cep, diese geben mir einfach ein gutes Gefühl (Placebo)

    Man kann sich in Sachen Bekleidung ja austoben bis zum geht nicht mehr....aber hier sei auch jedem zugestanden, dass er es machen soll wie er es mag.

    Ich beginne ab heute ein Tagebuch wie sich meine Läufe oder Radtouren anfühlen und versuche meine Motivation und Körpergefühl zu beschreiben.

    Ab dem 10.09.2019 habe ich bei meiner Physiotherapie 5 Termine vor dem Marathon manuelle Therapie. Da ich die Therapeutin schon lange kenne, wollen wir gemeinsam meine Sehnen und Muskel etwas Gutes tun. Ach so, mein dritter Kreuzbandriss wurde zwar operiert, das Band hat jedoch den Halt verloren und ist rausgerutscht. Nach Rücksprache mit div. Ärzten sehe ich aber von einer weiteren OP ab, da man zunächst die Bohrkanäle verschließen müsste und dann alles noch einmal von Vorn beginnt. Bisher stört es mich nicht, die Muskulatur ist hält das soweit.

    Heute werde ich am Nachmittag nach der Arbeit wieder eine 20 km Tour mit Fahrrad drehen. ich nehme aber den Nachbarssohn mit, der will mit seinen 12 Jahren auch mal ne Runde drehen :-) danach nehme ich meinen Kleinen und drehe mit ihm auch noch eine kleine Runde :-)

    Da mein Kopf noch nicht soviel zulässt werde ich versuchen am Freitag wieder zu laufen. 10-12 km habe ich mir vorgenommen. Ich hoffe es wird was. Denn das Gefühl der Lockerheit um das Laufen zu genießen fehlt momentan.

    Dann bis später :-)

  6. #6
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.305
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    527

    Standard

    Herzlich willkommen hier und viel Spaß beim Laufen.

    Zitat Zitat von Thomi1208 Beitrag anzeigen
    Nur die kleinen Wehwehchen lassen manchmal den Kopf nicht frei werden.
    Vielleicht mal kurz überdenken, ob die dir etwas sagen möchten.

    (Was ein junger Mann kurz vor dem Midlife-Crisis-Alter und in der Schlussphase eines Marathontrainings natürlich weniger gerne hören möchte.)

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    23.08.2019
    Ort
    148..
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    okay und Danke für die Willkommensgrüße aber bitte......Midlife-Crisis? :-D da bist du seit 36 Jahren der Erste der das zu mir sagt :-D Ich wiederhole nochmal. Ich habe nicht von gestern auf heute mit Sport angefangen weil ich mir irgendwas beweisen will sondern weil ich mein ganzes Leben schon Sport treibe und einfach begeistert bin vom Laufen. Wenn auch spät. Besonders z.B. AOK Teamstaffellauf in Brandenburg hat mich geflasht und das ist das was ich genießen will. Ich will weder Weltmeister noch Jahrgangsbester werden :-D ich möchte einfach nur Spaß haben und ärgere mich halt hier und da mal über kleinere Verletzungen

    Und das mein Kopf mir was sagen will ist doch klar....bitte bitte verletz dich nicht, du freust dich schon fast ein Jahr auf dieses Event! mehr nicht

    Klar kann das alles etwas zu früh sein und ja ich weiß die Sehnen und Muskeln brauchen Zeit um sich auf Jogging umzustellen bzw zu gewöhnen. Aber ich will es einfach versuchen und schauen wie weit ich komme

    Egal jetzt, jedenfalls passt dies nicht zu mir und gut ist.

    Heute hab ich ne kleine Fahrradrunde mit des Nachbarns Kind gemacht. 21 km ganz gemütlich. Danach hab ich mir meinen Kleinen geschnappt und wir haben ca. 6 km gedreht, er mit Fahrrad *soooo süüüß* un dich joggend daneben bzw hinterher. Alles lief super. heute Abend werd ich noch etwas die Faszienrolle bedienen und Dehnübungen machen. Joga selbst mache ich nicht. Die Dehnübungen wurden von mir oft vernachlässigt, dies ist etwas was ich mir echt auf die Fahne schreiben muss.

    Der Tag war top und ich fühle mich Super. Freitag oder Samstag werde ich mal 12 km machen.

    Gruß

  8. #8
    Avatar von siebenstein77
    Im Forum dabei seit
    17.10.2012
    Beiträge
    317
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Hi,
    auch von mir ein herzliches Willkommen.
    1. Marathon in Berlin, was gibts schöneres, klar bist du nervös und aufgeregt aber das gehört doch dazu.
    Wie siehts mit langen Läufen aus, so 30km+, wieviel hast du schon und wie gehts dir damit?
    VG. siebenstein
    Mein Blog .. run2bhappy

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    23.08.2019
    Ort
    148..
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von siebenstein77 Beitrag anzeigen
    Hi,
    auch von mir ein herzliches Willkommen.
    1. Marathon in Berlin, was gibts schöneres, klar bist du nervös und aufgeregt aber das gehört doch dazu.
    Wie siehts mit langen Läufen aus, so 30km+, wieviel hast du schon und wie gehts dir damit?
    VG. siebenstein

    Hallo und danke also dieses Jahr habe ich mehrere 25+ gemacht und zwei Mal 30 - 32. Also bis 28 km geht bzw ging da alles super. Dann wurden die Beine leicht schwer, aber nicht so das ich sage ich sterbe :-) ich wollte eigentlich letztes Wochenende nochmal 30 machen aber hab es durch meine Wade gelassen. Morgen hab ich Spätschicht und muss vorher weg, also werde ich Samstag vormittag 12-15 versuchen. Ich bin der Meinung, dass die Läufe jetzt sicher gut wären wenn ich diese nach Plan machen könnte, aber ich in den letzten drei Wochen auch keine Wunder hätte trainieren können. Von der Grundform her habe ich und hatte ich ein gutes Gefühl, solang meine Wade (was auch immer das war) mitmacht. geht ja wie gesagt absolut nicht um die Zeit. Möchte so ca. mit 6:00 - 6:30 den KM machen, was für meine bisherigen Läufe wirklich sehr entspannt ist, sich aber bei den 30+ laufen bewährt hat.

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Thomi1208:

    siebenstein77 (05.09.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Aller Anfang ist schwer
    Von Tequila-Sunrise im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2018, 07:23
  2. Aller Anfang ist schwer
    Von RamTotti im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2016, 15:28
  3. Aller Anfang ist schwer ;-)
    Von palu im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.09.2015, 12:39
  4. aller Anfang ist schwer
    Von Krina85 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2015, 20:48
  5. Aller Anfang ist schwer....puh
    Von titti im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.08.2003, 11:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •