+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 40 von 40
  1. #26

    Im Forum dabei seit
    18.08.2019
    Beiträge
    49
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Top Link, da steht ja alles gut zusammen gefasst. 7:30 erscheint aber selbst mir sehr langsam. Mhm.

  2. #27
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.194
    'Gefällt mir' gegeben
    358
    'Gefällt mir' erhalten
    1.400

    Standard

    Dann lauf maximal so langsam, wie sich das noch gut und rund für dich anfühlt.

    Gruss Tommi

  3. #28
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    119
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    Also, ich kann dir auch die Pläne von lauftipps.ch empfehlen, dreimal die Woche, konkrete Tempo Angaben, brauch man nichts selber rechnen ;-)

    Zuweilen kommen mir die Geschwindigkeiten auch einen Tick langsam vor, aber das ist ja das alte Lied, diese langen langsamen Läufe auch wirklich so zu gestalten.
    Immerhin gilt es ja langfristig durchzuhalten und nicht schon nach wenigen Wochen wieder aussetzen zu müssen.

    Viel Erfolg 👍

  4. #29
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.459
    'Gefällt mir' gegeben
    506
    'Gefällt mir' erhalten
    550

    Standard

    Stimmt, die Tempoangaben für die langsamen Läufe sind in dem obigen Rechner ziemlicher Müll. Und zwar deshalb, weil Jack Daniels selbst sie in jeder Auflage seines Buches "Die Laufformel" signifikant verändert hat. In der dritten Auflage gibt er für VDOT=36 (entspricht 55:44 auf 10k) einen Bereich von 6:27 bis7:11/km an. Der von Dir angefragte Wert 6:30 passt also gerade, wenngleich ich nochmal austesten würde, ob es etwas langsamer nicht auch rund geht,. Die 7:31 aus dem Rechner stammen, wie dort auch erwähnt, gar nicht von Daniels. Dessen L-Tempo ist dort als "mittlerer Dauerlauf" aufgeführt.

    Egal wie - am Ende soll der langsame Lauf sich für dich wirklich ruhig und leicht anfühlen, solltest dich dabei ohne Luftnot in kurzen ganzen Sätzen unterhalten können.

  5. #30

    Im Forum dabei seit
    14.07.2017
    Beiträge
    113
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Bei Daniels gibt es eben die klassischen langen "Sauerstoffläufe" / "Fettstoffwechselläufe" nicht die bei 65% der HFmax gelaufen werden sollen.

  6. #31

    Im Forum dabei seit
    18.08.2019
    Beiträge
    49
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Danke für Eure weiteren Rückmeldungen.

    Ich versuche aktuell, den langen langsamen Lauf tatsächlich auch langsamer als meinen mittellangen mittelschnellen Lauf zu laufen. Allerdings fällt mir das schwer. Wenn ich allein laufe, laufe ich tendenziell zu schnell. Daher unterscheidet sich das Tempo des mittellangen und langen Laufs kaum.

  7. #32

    Im Forum dabei seit
    18.08.2019
    Beiträge
    49
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ich habe gerade noch mal meinen Eingangspost gelesen. Mittlerweile habe ich meine Strecken auf 7/11/14 erhöht.

    ...falls das für die Antworten relevant ist

  8. #33
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.459
    'Gefällt mir' gegeben
    506
    'Gefällt mir' erhalten
    550

    Standard

    Und in welchem Tempo läufst du diese 3 Typen mittlerweile?

  9. #34

    Im Forum dabei seit
    18.08.2019
    Beiträge
    49
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Den schnellen kurzen habe ich letzt mit 5:37 geschafft, die mittleren laufe ich bei um die 6:10 und die langen schnellen um 6:20/6:30.

    Die schnellen laufe ich durchgehend schnell. Gezielte Tempovariationen bekomme ich (noch) nicht hin.

  10. #35
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.459
    'Gefällt mir' gegeben
    506
    'Gefällt mir' erhalten
    550

    Standard

    Wie schon mal gesagt - 6:30 für einen langsamen Lauf kann man machen, aber ich würde mal versuchen, mich schrittweise in etwas langsamere Regionen vorzutasten. Ansonsten schöne Steigerung des Pensums, die du da hingelegt hast.

  11. #36

    Im Forum dabei seit
    18.08.2019
    Beiträge
    49
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Danke! Bei den aktuell kühleren Temperaturen fällt mir das Laufen auch leichter, als bei Wärme/Hitze.

    Ja, ich versuche daran zu arbeiten, das Tempo der drei Läufe klarer „abzugrenzen“; und daran überhaupt ein Gefühl für Tempo zu bekommen. 😀

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Lxsfergj:

    RunningPotatoe (29.10.2019)

  13. #37
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.459
    'Gefällt mir' gegeben
    506
    'Gefällt mir' erhalten
    550

    Standard

    Zitat Zitat von Lxsfergj Beitrag anzeigen
    Ja, ich versuche daran zu arbeiten, das Tempo der drei Läufe klarer „abzugrenzen“
    Und denk dran, das fängt schon im Kopf an:

    Zitat Zitat von Lxsfergj Beitrag anzeigen
    Den schnellen kurzen habe ich letzt mit 5:37 geschafft, die mittleren laufe ich bei um die 6:10 und die langen schnellen um 6:20/6:30.

  14. #38

    Im Forum dabei seit
    18.08.2019
    Beiträge
    49
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    ...langen langsamen 🤓

  15. #39

    Im Forum dabei seit
    14.07.2017
    Beiträge
    113
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Du bist auf dem richtigen Weg, weiter so.

    Tempoläufe nach Daniels sollten nicht über 20 Minuten hinausgehen. Du könntest also auch deinen schnellen 7km Lauf folgendermaßen gestalten:

    Einlaufen, 20min Tempo (nicht all-out), Auslaufen.
    Dann dürftest du schon über 5:37/km liegen und setzt einem etwas besseren Reiz

  16. #40

    Im Forum dabei seit
    18.08.2019
    Beiträge
    49
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ok, das werde ich mal versuchen.

    Eigentlich stand heute ein kurzer schneller Lauf an. Allerdings war mir das heute zu anstrengend, so dass es auf einen mittellangen mittelschnellen Lauf (10 km, 6:06 Durchschnitt) raus gelaufen ist.

    Ggf mache ich morgen einen kurzen schnellen, wie von Dir beschrieben, Knorki.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. JD 5 Wochen Plan oder Steffny 03:15 - 03:00 Plan?
    Von Roland_Pr im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.12.2016, 12:55
  2. 5 km Plan
    Von genussläuferin im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 21:40
  3. Plan für HM
    Von hulk00 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 21:25
  4. Marathon-Plan aufbauend auf HM-Plan
    Von Tobka im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 21:40
  5. welches Buch für Fitnessläufer
    Von Perseus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 11:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •