+ Antworten
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 225 von 245
  1. #201
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    58

    Standard

    Und ganz nebenbei bin ich auf folgende Seite gestoßen:

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendung...ung954322.html

    Und was lese ich da:

    Wie "artgerechte Ernährung" den Blutzuckerwert bessert
    Das finde ich jetzt wirklich süß
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  2. #202

    Im Forum dabei seit
    14.07.2017
    Beiträge
    117
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Okay, dann sind wir quasi auch uneins bezüglich der Spiegel von Vitamin D die notwendig sind, um keinerlei gesundheitliche Bedenken haben zu müssen.

  3. #203
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.038
    'Gefällt mir' gegeben
    347
    'Gefällt mir' erhalten
    1.339

    Standard

    Komisch, lange galt hier ein Wert von 50 als i.O. Dann kam der Pole mit seinen Wissenschaftlern und schwubbs ist der "gute Wert" 75

    Gruss Tommi

  4. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    klnonni (15.10.2019), knorki (15.10.2019)

  5. #204

    Im Forum dabei seit
    14.07.2017
    Beiträge
    117
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    50 gilt "hier" immer noch als i. O., daran hat sich nichts geändert

  6. #205
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.038
    'Gefällt mir' gegeben
    347
    'Gefällt mir' erhalten
    1.339

    Standard

    Hier steht aber:
    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Nicht ganz:

    b) 1. Spiegel von 50 nmol/l sind nicht optimal, sondern mindestens 75 nmol/l (siehe polnische Gesundheitsorganisation).
    2. 75 nmol/l sollten nicht im Jahresschnitt erreicht werden, sondern nie unterschritten werden, daher sind Serumkonzentrationen deutlich über 75 nmol/l anzustreben. Ideal sind wahrscheinlich 110-120 nmol/l wie bei indigenen Völkern in der Nähe des Äquators.
    3. Dauerhafte 75 nmol/l können in Deutschland (Mitteleuropa) bei fast niemanden (< 5% der Bevölkerung) durch Eigensynthese mit Hilfe der Sonne und Ernährung sichergestellt werden, 110 nmol/l sind mit dieser Methode - wenn überhaupt - nur im Juni/Juli möglich. Es sind Supplementierung und/oder Sonnenstudio bzw. Hilfsmittel wie Gesichtsbräuner notwendig, alternativ regelmäßiger Winterurlaub weit genug südlich.

    Außerdem hast du noch den Nebenkriegsschauplatz "Verschwörungstheorien" vergessen. Aber den spare ich mir jetzt auch.
    Früher hat der Frank von 50 nmol/l geschrieben. Ich bin immer verwirrter

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  7. #206
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    58

    Standard

    Ich habe immer geschrieben, dass ich meinen Wert deutlich über 100 nmol/l einstelle, sogar noch ein wenig über dem der Massai. 50 nmol/l halte ich für das absolute Minimum, das man absolut niemals unterschreiten sollte. Und aufgrund der Polen und weil einige Studen einen Zusammenhang zwischen Krebsprävention durch Vitamin D und Werten > 80 nmol/l zeigen, halte ich 75 nmol/l für den besseren Wert als Minimum. Bitte jetzt keine Diskussion dazu, jedenfalls nicht mir, das ist meine Position und wie ich sie für mich begründe. Der könnt ihr folgen oder es lassen.

    Wenn ich mir das Panorama des Grand Canyon anschaue, stelle ich mich auch nicht direkt an die Felsklippe (Selfies in dieser Position sind immer häufiger Todesursache), wenn ich 1-2 Meter davon entfernt dasselbe Panorama betrachten kann. Just my 2 Cents.

    Off Topic: Wer hat denn hier wieder an den Stylesheets für das Forum geschraubt? Sieht ja gruselig aus.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  8. #207

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    747
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    92

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Ich habe immer geschrieben, dass ich meinen Wert deutlich über 100 nmol/l einstelle, sogar noch ein wenig über dem der Massai. 50 nmol/l halte ich für das absolute Minimum, das man absolut niemals unterschreiten sollte.
    Wenn unterschritten, konvertiert der menschliche Körper quasi vom gesunden Massai-Krieger zur degenerierten deutschen Kegelrobbe.
    Ich persönlich passe meinen Vitamin-D Wert vornehmlich an Inuits an, die den Frühling und Herbst Urlaub in South Carolina machen. Diese haben den optimalen Vitamin D Spiegel. Meinen Blutdruck habe ich auf das harmonische Mittel meiner Oma, meiner Großtante und einiger Nachbarn erhöht. Der Wert liegt bei 148/100, aber da die Stichprobe ein Durchschnittsalter von 92 aufweist, kann damit eigentlich nix schief gehen.

    Derzeit denke ich aber noch über die richtige Höhe des Cholesterin-Spiegels nach. Die Empfehlungen der DGE widersprechen denen des mazedonischen Gesundheitsministerium, aber bei Letzteren habe ich einfach den Eindruck, dass sie zu viel Schafskopf essen.

  9. #208
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.038
    'Gefällt mir' gegeben
    347
    'Gefällt mir' erhalten
    1.339

    Standard

    Sag jetzt nichts gegen die Kegelrobbe!

    Und Schaf(s)kopf wird gespielt, nicht gegessen

    Gruss Tommi

  10. #209
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    947
    'Gefällt mir' gegeben
    97
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Die einzige - von Dir selber mir vorgelegte - RKI Studie sagt doch folgendes:

    Basierend auf der RKI Studie beträgt der durchschnittliche Vitamin D Spiegel 45 nmol/l
    Der Vitamin-Siegel schwank von Sommer 60 nmol/l zum Winter 30 nmol/l
    Eine von 20 Personen erreicht im Sommer einen Spiegel von über 100 nmol/l und bei einem von 20 fällt dieser unter 10 nmol/l im Winter.

    1) Die selbe Studie kommt zu der Schlussfolgerung, dass Vitamin D ein Indikator für eine ungesunde Lebensweise ist, keineswegs die Ursache für Erkrankungen.

    2) Die genannte Ausnahme bildet entsprechend diese Studie die Knochengesundheit mit erhöhtem Erkrankungsrisiko ab 30 nmol/l (?)

    Zahlen für diese Schlussfolgerung wurden entsprechend meiner Recherche nicht geliefert. Osteoporose ist eher eine Alterserkrankung mit starker Korrelation zu einem Bewegungsmangel.

    Ok. Ich möchte einige Fakten nicht leugnen und das Krebsrisiko ist in nördlichen Ländern höher als am Mittelmeer. Je nach dem ob einem eher Pillen oder eine Diät verkauft werden soll, kann man seine Gewohnheiten halt der dort lebenden Völker anpassen...

    Wenn ich mir das Panorama des Grand Canyon anschaue, stelle ich mich auch nicht direkt an die Felsklippe


    Die Klippe ist wohl eher der Bungsberg mit dem nördlichsten Skihang Deutschlands
    Pillen aus dem Internet würde meine Frau eh sofort entsorgen. So werde ich also mit dem Risiko leben müssen, vom Bungsberg zu fallen
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  11. #210
    Avatar von XAHTEP
    Im Forum dabei seit
    29.02.2016
    Beiträge
    34
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Wow, Wow, Wow - also danke mal an alle für die zahlreichen Antworten. Wie ich sehe, ist das Thema doch eines, das viele beschäftigt und viele setzen sich damit auseinander. Es hat mich grad ungefähr den halben Vormittag gekostet, mich durch die Antworten zu forsten. :-)
    Ich glaube, zusammengefasst kann man sagen, dass es immer auf das Individuum selbst ankommt, welche zusätzliche Nährstoffe er braucht, falls es der Körper nicht schafft, alleine durch die Nahrung ausreichend Vitamine, Ballaststoffe, Mineralstoffe usw. aufzunehmen. Finde ich auch echt in Ordnung, wenn man es sonst nicht schafft, seinen Vitamine Tagesbedarf sonst zu decken.
    Weil es hier angesprochen wurde und was ich auch interessant finde: Bei Menschen, die schnell braun werden, geht man automatisch davon aus, dass sie genügend Vitamin D bilden...allerdings ist das ein Mythos. Denn dadurch wird es für den Körper etwas schwieriger, Vitamin D zu bilden, weil die Sonne natürlich auf einer blassen Haut viel stärker wirkt.
    Und: Wenn ich viel draußen radeln bin, bekomme ich nachts (im Schlaf...) oft Wadenkrämpfe. Natürlich alles andere als angenehm. Zwar esse ich recht viele Bananen, aber wenn ich mal keine Banane an diesem Tag esse, wo ich Radfahren bin, dann lässt der Wadenkrampf schon grüßen. Gezielte Magnesiumaufnahme wäre da vermutlich eine schnelle Lösung. Ich merke schon, dass ich bei mehr Sport, mehr Nährstoffe brauche. Die Frage ist, ob ich nicht sowieso schon zu Magnesium greifen soll, da ich anscheinend schon an einem sehr niedrigen Wert bin?
    Ich wollte übrigens den Vitamin D Test machen, der hier erwähnt wurde, allerdings konnte ich das nicht, da ich nicht meine genauen Zahlen habe :-/ Mir gefallen ja eigentlich solche Online-Tests recht gut, wo man auch herausfinden kann, wie es um einen steht. So kann man sich zumindest schon mal einen ersten Eindruck von seiner Gesundheit machen. Zumindest einen ersten Richtwert hätte man.
    Ich muss sagen, dass ich noch nie Supplements eingenommen habe, aber ich würde es doch recht gerne mal über den Winter probieren, um zu sehen, ob ich irgendwelche positiven Veränderungen spüre. Normalerweise bin ich im Winter weniger fit und recht antriebslos - deswegen ist es auch immer schwierig, für den Sport zu motivieren. Geht es euch da auch so?

  12. #211
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.038
    'Gefällt mir' gegeben
    347
    'Gefällt mir' erhalten
    1.339

    Standard

    Jo, probiers einfach mal. Notiere dabei regelmäßig dein Befinden.

    Die Antriebslosigkeit kann auch rein mentale Ursachen haben. Es wird früher dunkel, es wird kälter, das Wetter ist tendenziell schlechter - da gibs nicht wenige Leute, die sich davon runterziehen lassen. Ganz ohne irgendwelche Mängel im Körper.

    Gruss Tommi

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    XAHTEP (30.10.2019)

  14. #212
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    947
    'Gefällt mir' gegeben
    97
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Wer wissenschaftliche Arbeit gewohnt ist kriegt bei der Teilnahme an einem Ärztekongress schnell mal einen Kulturschock. Wissenschaftliche Arbeit und Kongress Organisation sind teuer. Beiden gemeinsam ist, dass da die Industrie Ihren Beitrag leistet. In der Wissenschaft werden dann neuste Geräte oder Erkenntnisse mit Postern oder Vorträgen präsentiert. Bei den Ärzten stellen die Pharmafirmen eher einen Bierausschank, verteilen Kaffee und Kuchen oder Geschenke wie Rosen, Bioäpfel... um überhaupt mit den Ärzten ins Gespräch zu kommen:

    Oberarzt: "Und - habt Ihr was Neues?" Pharmavertreter: "Ja..." Oberarzt, Ihm das Wort abschneidend: "Fangen Sie jetzt bloß nicht mit dem Nutzen für den Patienten an. Wir sind in unserer Abteilung eh unterfinanziert. Es ging darum, mal wieder eine Studie zu machen... .... ...
    Das Gespräch werde ich nicht vergessen. In dem Zusammenhang ist mir aufgefallen, dass viele "Studien bzgl. Vitamin D" (Machwerke) sehr viel mit der Homöopathie gemeinsam haben. Schaut man sich eine an, wird oft gar nichts untersucht und auf min. 100 weitere verwiesen. Geht an den speziell im Zusammenhang mit einer Aussage zitierten nach, ist es noch mal genauso.

    Obwohl Muskelkrämpfe weit verbreitet sind, kann die Wissenschaft bis heute viele Fragen zu ihrer Entstehung und Behandlung nicht beantworten. ... "Es gibt nur wenige Behandlungsoptionen, Magnesium kostet nicht viel, und in der empfohlenen Dosierung ist es üblicherweise gut verträglich." Das Einzige, was bei Überdosierungen in der Regel droht, ist Durchfall." (Spiegel)
    Wenn die Banane wirkt, bleib dabei und baue eher die gesunde Ernährung aus. Eine gute Kombination von Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralien gibt es nicht als Nem's. Im Gegensatz zur bestenfalls nicht nachgewiesen oder eher widerlegten Wirkung von Vitamin D bzgl. der Krebsprävention gibt es z.B. das die Darmflora "Mikrobiom" entscheidenden Einfluss auf die Häufigkeit der Erkrankungen und über die Wirksamkeit einiger Behandlungen hat. Dies steht nun mal im Zusammenhang mit einer gesunden, Ballaststoff reichen Ernährung. Spätestens bei einer Überdosierung wird der Schaden wesentlich größer sein, als der Nutzen.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  15. #213
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    58

    Standard

    Wenn du schon auf pseudo-wissenschaftliche Trivialliteratur stehst, solltest du vielleicht einfach Focus statt Spiegel lesen:

    5 Vitamine, die als Nahrungsergänzung nichts nützen - und 3, die sinnvoll sind
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  16. #214
    Avatar von ElCorrecaminos
    Im Forum dabei seit
    03.10.2016
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Also grundsätzlich lese ich Fokus ebenfalls lieber als den Spiegel und vielleicht ist es auch mein Eindruck bzw. ein Zufall, aber wenn ich mich bemühe mehr auf die Einnahme von Vitamin C zu achten, hole ich mir den Wintermonaten weniger Erkältungen. Aber bezüglich Vitamin D, der Folsäure und Vitamin B12 stimme ich auf jeden Fall zu. Und schließe mich der Meinung, dass Antriebslosigkeit auch mentale Gründe im Zusammenhang mit der Kälte sowie mit der Dunkelheit haben kann, an. Aber mir war schon vor einigen Jahren passiert, dass ich mich im Winter antriebslos gefühlt habe und als mir das doch etwas zu lange gedauert hat, habe ich es mit Nahrungsergänzungsmittel versucht und ich mich zwar vielleicht nicht top fit, aber auf jeden Fall besser gefühlt. Ein Sinn bei Anamnese-Bögen oder auch Tests wie dem von plantoflexx ist auch jener, auf den Grund zu gehen, ob es möglicherweise auch andere Ursachen abseits von mentalen Gründen gibt oder eben auch nicht.

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ElCorrecaminos:

    XAHTEP (30.10.2019)

  18. #215
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    947
    'Gefällt mir' gegeben
    97
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Also mit den beiden ersten Sätzen bin ich ja einverstanden:

    Die Zeiten, als Vitamintabletten zum Lebenselixier erklärt wurden, sind längst vorbei. Vielmehr häufen sich Studien, die Vitamine in Pillenform für riskant oder bestenfalls überflüssig halten.
    Vitamin D ist ein zugelassenes Medikament. Osteoporose hab ich jedoch nicht, haben in jungen Jahren die wenigsten.

    Auch wenn die Studien zur Zulassung von Medikamenten nicht unfehlbar sind finde ich das alles gut und richtig. Im Discounter findet man jedoch die Vitamin D Pillen mit Konzentrationen, welche die Apotheke nicht führen und der Arzt nicht verschreiben darf

    Im Netz und Deinen Ausführungen finde ich Behauptungen, die den Tabletten nicht beigelegt werden dürfen, da der Nachweis fehlt

    Ich habe wirklich versucht, einen Blick auf die Zahlenbasis bzgl. Vorsorge gegen Krebs u.a. zu schauen. Zu Tage getreten sind jedoch nur absurde Zusammenhänge wie z.B.: nordische Länder - mehr Krebs und weniger Vitamin D. Da kann ich genauso gut das Gegenteil behaupten: in nordischen Ländern werden mehr Pillen geschluckt und deshalb gibt es mehr Krebs. Dies stünde zumindest in einem guten Zusammenhang mit aktuellen Untersuchungen die Du in seriösen Zeitschriften findest.

    Mein Risiko einer Schwangerschaft ist arg begrenzt und auch wenn ich einige vegane Gerichte durchaus lecker finde, werde ich auf das Steak nicht verzichten. Auf die Diskussion von Folsäure und B12 werde ich gern verzichten.

    Bliebe noch Mg und damit das dickste Geschäft der Pillenindustrie - hier halte ich die Einnahme ebenfalls für fraglich...


    PS:
    Im Spiegel gab es Links zu Literaturquellen, in dem von Dir erwähnten Wurstblatt direkte Links zum Pillenshop. "Unparteiischer" geht es ja kaum noch...
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  19. #216
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    58

    Standard

    Zitat Zitat von ElCorrecaminos Beitrag anzeigen
    wenn ich mich bemühe mehr auf die Einnahme von Vitamin C zu achten, hole ich mir den Wintermonaten weniger Erkältungen.
    Da muss ich dich enttäuschen. Das hat - nach allem, was man heute weiß - nichts miteinander zu tun. Sorg lieber dafür, dass du ausreichend Vitamin A (sorgt für die Vermehrung von Stamm- und Immunzellen), Vitamin D, Jod, Selen und Zink hast. Achte auch auf deine Aminosäuren. Wichtig sind in Sachen Immunsystem vor allem Arginin, Glycin, BCAA und L-Carnitin. Bis auf Vitamin D kommt das alles ausreichend in der richtigen Ernährung vor. Zu viele Antioxidantien verhindern wahrscheinlich sogar positive Anpassungen des Körpers. Daher ist zusätzliches Vitamin C eher überflüssig und kann sich sogar negativ auswirken.


    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Im Discounter findet man jedoch die Vitamin D Pillen mit Konzentrationen, welche die Apotheke nicht führen und der Arzt nicht verschreiben darf
    Ich habe Vitamin D-Pillen noch in keinem Discounter gesehen. Selbst Lebertran (mit viel Vitamin A und ein bisschen Vitamin D) kann man in Deutschland nur in der Apotheke kaufen. Und ein Arzt darf alles an Vitamin D verschreiben, was er für medizinisch notwendig hält, auch höchste Konzentrationen von 20.000 IE und mehr.

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Im Netz und Deinen Ausführungen finde ich Behauptungen, die den Tabletten nicht beigelegt werden dürfen, da der Nachweis fehlt
    Dann lies einfach ein paar der Studien. Im Spiegel wirst du keine Hinweise auf entsprechende wissenschaftliche Studien finden.

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Bliebe noch Mg und damit das dickste Geschäft der Pillenindustrie - hier halte ich die Einnahme ebenfalls für fraglich...
    Warum? Mg ist an jedem (!!) Prozess deines Energiestoffwechsels beteiligt. Da würde es doch Sinn machen, Mg auf möglichst hohe oder zumindest ausreichende Level zu heben. Das Problem bei Mg ist, dass es fast in pflanzliichen Lebensmitteln vorkommt, in denen auch Phytinsäure vorkommt. Diese verschlechtert die Bioverfügbarkeit signifikant.

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Im Spiegel gab es Links zu Literaturquellen, in dem von Dir erwähnten Wurstblatt direkte Links zum Pillenshop. "Unparteiischer" geht es ja kaum noch...
    Das ist personalisierte Werbung. Anscheinend hast du zuletzt zu viel nach NEM gegoogelt. Im übrigen war bei mir auch im Spiegel-Artikel Werbung für ein entsprechendes Buch eingeblendet.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  20. #217
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.038
    'Gefällt mir' gegeben
    347
    'Gefällt mir' erhalten
    1.339

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Ich habe Vitamin D-Pillen noch in keinem Discounter gesehen.
    Gibts in jedem Supermarkt (Real, Edeka, etc.) in der NEM-Ecke.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  21. #218
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    58

    Standard

    Dass es die bei den Drogeriemärkten gibt, wusste ich, aber die Supermärkte haben doch meist nur diese Vitamin C oder Multivitamin-Brausetabletten an der Kasse. Naja, mag so sein, ich habe im Supermarkt oder Discounter noch nie nach NEM gesucht. Und bei Aldi und Lidl habe ich auch nur die Brausetabletten gesehen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  22. #219
    Avatar von harriersand
    Im Forum dabei seit
    13.11.2005
    Ort
    Berlin nahe km 25
    Beiträge
    6.667
    'Gefällt mir' gegeben
    63
    'Gefällt mir' erhalten
    76

    Standard

    Guckt mal das hier: https://www.phoenix.de/sendungen/dok...a-1340055.html

    Mist, das ist ja gar keine Mediathek...
    Zuletzt überarbeitet von harriersand (23.10.2019 um 11:12 Uhr)

  23. #220
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    58

    Standard

    Die Sendung habe ich gesehen. Genau deswegen empfehle ich ja auch jedem, sich zu informieren. Es gibt in der NEM-Industrie genauso schwarze Schafe wie in jeder anderen Industrie, wahrscheinlich sogar deutlich mehr, und viele der Stoffe, die als NEM verkauft werden, sind im günstigsten Fall nicht wirksam, insbesondere dann wenn es wirklich exotisch wird wie z.B. Traubenkernextrakt, Resveratrol oder Astaxanthin. Die Versprechungen solcher NEM sind i.d.R. vollkommener Unsinn und nicht belegt. Und wenn man Krebs oder irgendeine andere lebensbedrohliche Krankheit hat, bin ich der letzte, der NEM, Homöopathie o.ä. auch nur erwähnen würde. Dann gehört man in die Hände eines erfahrenen Arztes, der diese Krankheiten mit Schulmedizin bekämpft.

    Viele glauben aber, dass sie mit ihrer Ernährung alles aufnehmen, was sie brauchen, oder dass sie als Läufer ausreichend an der frischen Luft sind und Vitamin D bilden. Wenn man aber ehrlich zu sich selbst ist, dann ist die Ernährung vielleicht doch nicht so nährstoffreich bzw. es fehlen wichtige Nährstoffe oder deren Bioverfügbarkeit ist eher schlecht. Oder man läuft eigentlich überwiegend früh morgens oder abends und die Mittagspause verbringt man zu oft am Schreibtisch. Dass es bei vielen so ist, zeigen letztlich auch die Studien. Dann steht man vor der Wahl, entweder damit zu leben, nachhaltig etwas zu ändern oder Dinge, die man nicht ändern kann oder will, auszugleichen. Und im letzten Fall machen bestimmte NEM dann auch Sinn.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  24. #221

    Im Forum dabei seit
    18.06.2019
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hello an alle,
    Ich moechte mich kurz halten, ohne Mengenangaben
    mein Ergaenzungsportfolio (Wichtige Mineralstoffe fuer Ausdauersportler, plus Entgiftungsfoerderer), zusammengeglaubt aus diversen Studien, Berichten und Fachliteratur:

    Das wichtigste prinzipiell- ein doppelter Espresso vorm Lauf

    Fuer danach/tw. davor:

    Selen,
    Zink,
    Magnesium
    Folsaure,
    MSM,
    Mariendistel,
    R-Alpha-Liponsaure
    Omega-3
    Biomenta-Lebervital-Plus
    Camu-Camu (Vit C nat)
    Vit D3 + K2

    Prost, Mahlzeit!

  25. #222
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.654
    'Gefällt mir' gegeben
    1.842
    'Gefällt mir' erhalten
    1.176

    Standard

    Also ich trinke immer nur einen Kakao nach harten Einheiten

  26. #223
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.400
    'Gefällt mir' gegeben
    1.301
    'Gefällt mir' erhalten
    391

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Also ich trinke immer nur einen Kakao nach harten Einheiten
    rechts oder links gerührten Kakao (Du weist schon wegen der Milchsäure)?

  27. #224
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.735
    'Gefällt mir' gegeben
    457
    'Gefällt mir' erhalten
    973

    Standard

    Zitat Zitat von Mr.Smith Beitrag anzeigen
    ....Entgiftungsfoerderers.......
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  28. #225
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    58

    Standard

    Selen -> 2-3 Paranüsse am Tag reichen
    Zink -> Rotes Fleisch, wenn du Zink brauchst, brauchst du wahrscheinlich auch Eisen
    Magnesium -> ja, kann/sollte man machen
    Folsaure -> wahrscheinlich nicht nötig
    MSM -> Wozu? Da ist keine Wirkung nachgewiesen
    Mariendistel -> Wozu? Da ist keine Wirkung nachgewiesen
    R-Alpha-Liponsaure -> Antioxidantien und Sport zusammen machen keinen Sinn
    Omega-3 -> Fisch und Nüsse
    Biomenta-Lebervital-Plus -> siehe oben bzgl. Antioxidantien
    Camu-Camu (Vit C nat) -> siehe oben bzgl. Antioxidantien
    Vit D3 + K2 -> ja, macht im Winter Sinn

    Ganz ehrlich, das meiste ist Quatsch oder lässt sich mit Ernährung besser aufnehmen. Vitamin D/K2 und Magnesium hatten wir hier ausführlich diskutiert und machen aus meiner Sicht Sinn. Nach dem Sport würde ich zwecks Regeneration auf KH und Proteine setzen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie viel Sport machen eure Kinder?
    Von Laufmamanetti im Forum Off-Topic: Über Gott und die Welt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2016, 09:42
  2. Vitamine versus Sport
    Von Elguapo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 09:18
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 08:40
  4. Mist, der Körper braucht wirklich Regenaration...
    Von Bjoernbaer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 20:31
  5. Braucht der Körper zur Regeneration zwingend Ruhe?
    Von Holger im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.01.2004, 09:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •