+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 45
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.115
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    70

    Standard Nie mehr auf dem Bürgersteig laufen?

    Ein Gericht gab einer Dame Mitschuld an einem Unfall auf dem Bürgersteig sodass sie nun 70% selbst zahlen muss.
    Fitness: Sportler haftet bei Unfall auf Bürgersteig mit
    http://www.sport1.de/deeplink/sport1.de/article/5394722

    Was meint ihr? Sollen wir jetzt nur noch auf der Straße laufen??
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 36:02 (01.09.2019)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  2. #2
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.717
    'Gefällt mir' gegeben
    1.974
    'Gefällt mir' erhalten
    1.189

    Standard

    Ich frag mich dann immer ob die Leute einfach nur dumm oder dreist sind. Wie blöd kann man sein? M.E. müsste sie alle Kosten samt aller Verfahrenskosten tragen, denn wer blind durch die Gegend marschiert ist eine Gefahr.

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    schloddzr (02.10.2019)

  4. #3

    Im Forum dabei seit
    30.04.2019
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Naja...der Fußweg ist halt kein Sportgerät bzw. keine Sportstätte. Man kann nicht erwarten dass er frei von Gefahren geräumt wird falls evtl. mal ein Sportler vorbeikommt.
    Ich laufe auch auf Fußwegen, sogar sehr oft. Aber auf den Gedanken einen Postboten zu verklagen weil da ein paar Zeitungen rumliegen...wäre ich bestimmt nicht gekommen.
    Wenn man auf Nummer sicher gehen will...dann muss man halt auf einer Laufbahn laufen oder auf Waldwegen oder im Park. Wobei...auch im Park kann mal ein heruntergefallener Ast liegen.

  5. #4
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.165
    'Gefällt mir' gegeben
    1.801
    'Gefällt mir' erhalten
    2.718

    Standard

    Zitat Zitat von Running-Gag Beitrag anzeigen
    Was meint ihr? Sollen wir jetzt nur noch auf der Straße laufen??
    Der Fußweg ist Teil der Straße. Du meinst die Fahrbahn.

    Ich lerne draus und lasse meine Walking-Sticks künftig im Geschäft (wie bisher auch. )

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  6. #5

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    279
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    67

    Standard

    Zum Glück haben wir keine amerikanischen Verhältnisse, wo jeder jeden Verklagen kann.
    Wer über ne Zeitung stolpert und sich verletzt, hat es wohl nicht anders verdient.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von SEhr:

    Fire (01.10.2019)

  8. #6
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.717
    'Gefällt mir' gegeben
    1.974
    'Gefällt mir' erhalten
    1.189

    Standard

    Zitat Zitat von SEhr Beitrag anzeigen
    Wer über ne Zeitung stolpert und sich verletzt, hat es wohl nicht anders verdient.
    Leider sieht das Gericht das zu 30% anders. Verquerte Welt.

  9. #7
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.451
    'Gefällt mir' gegeben
    1.388
    'Gefällt mir' erhalten
    415

    Standard

    Für mich dies in die Kategorie "dumm gelaufen"
    Ohne die Umstände näher zu kennen, wenn die Dame sich in dem Paketband des Zeitungsstappels verheddert hatte und gestürzt ist, dann ist dies einfach bloß Pech.

    1. Ist ein Zeitungsstapel meist nicht zu übersehen
    2. Die Zeitungen wurden schon seit längerem regelmäßig genau dort abgelegt, da sich niemand zuvor beschwerd hatte lagen diese vermutlich am Wegesrand.
    3. Ich habe ebenfalls die Pflicht auch beim Sport auf öffentlichen Wegen nur so schnell zu sein, dass ich Alltagssituationen meistern kann. Bei schlechter Sicht mit angepasstem Tempo.

    Wenn die Dame den Zeitungsstappel und die damit verbundene Gefahr nicht erkannt hat, dann wäre sie vermutlich auch über Zweige, Äste, Baumfrüchte oder Kadaver usw. die auf dem Gehweg gelegen hätten gestolpert.
    Sicherlich ärgerlich aber das ganze Leben ist ein Risiko und endet immer mit dem Tod.

    Auch für Fußgänger gilt der Paragraf 1 der Strassenverkehrsordnung:
    Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
    § 1 Grundregeln


    (1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

  10. #8
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.459
    'Gefällt mir' gegeben
    506
    'Gefällt mir' erhalten
    549

    Standard

    Skandal im Sperrbezirk, Skandal, Skandal um Rosi! (Spyder Murphy Gang)

  11. #9
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.451
    'Gefällt mir' gegeben
    1.388
    'Gefällt mir' erhalten
    415

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Leider sieht das Gericht das zu 30% anders. Verquerte Welt.
    Nun, der Verlag hatte keine Genehmigung zur Sondernutzung des öffentlichen Strassenlandes als Ablageplatzes.
    Dem zufolge musste das Gericht vermutlich nach der Strassenverkehrsordnung urteilen.

    Und die besagt ebenfalls im §1, Absatz 2:

    "(2) Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird."

    Durch das unerlaubte Abladen des Zeitungsstappels wurden die Fußgänger vermeidbar gefährdet...
    Da Dummheit nicht verboten ist kommt auch diese Frau zu dem Genuss einer Teilentschädigung.
    Mir selbst wäre der Vorfall viel zu peinlich, als das ich als Geschädigter von mir aus geklagt hätte.
    Kann natürlich sein, dass die Dame eine Unfallversicherung hatte, welche auf die Klage gepocht hatte.., vermute mal eine Versicherung kann bei Verdacht auf Mitwirkung von Fremdverschulden den Klageweg verlangen.

    Obwohl, die Fahrt zum Abladeort untersteht ja nur der Strassenverkehrsordnung - nach dem unerlaubten Abladen wäre der Zeitungsstappel vielleicht eher ein Umweltdelikt?

  12. #10
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.245
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Das Beste auf dieser Seite sind die Möpse der jungen Frau, die als Einstiegshilfe zu den Top Singlebörsen dient.



    Knippi

  13. #11
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.245
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich lerne draus und lasse meine Walking-Sticks künftig im Geschäft (wie bisher auch. )
    Elender Feigling!

    Knippi

  14. #12

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    610
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Durch das unerlaubte Abladen des Zeitungsstappels wurden die Fußgänger vermeidbar gefährdet...
    Wenn der Zeitungsstapel als eine "Gefährdung" eingestuft wird, was sind dann Laternenpfähle (Ich kenne Leute, die haben nach hinten geschaut, und sind dann gegengeprallt...)? Würde man da auch eine Mitschuld der Stadt einräumen? Oder wie verhält es sich bei Kinderwagen, die Mütter vor dem Geschäft geparkt haben (über die dann der "blinde" Läufer fällt) oder mit außen vor der Metzgerei angebundenen Hunden. Ich halte das Urteil für überzogen und sehe hier doch eine alleinige Schuld bei der Walkerin. Zum Glück ist das die Meinung eines einzelnen Richters; andere Richter sehen das anders.

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bonno:

    klnonni (01.10.2019)

  16. #13
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.165
    'Gefällt mir' gegeben
    1.801
    'Gefällt mir' erhalten
    2.718

    Standard

    Ich kann übrigens in das Urteil hineinschauen... die Presse berichtet nicht ganz richtig.

    Sie ist nicht mit dem Stock in dem Paketband hängengeblieben sondern mit den Füßen. Die Zeitschriftenbündel waren mit grauem Paketband zusammengehalten worden, diese waren aber von irgendwelchen Passanten zerfleddert worden, so dass am Ende graues Paketband auf grauem Fußweg lag. Und darin hat sie sich mit den Füßen verheddert. In der Vergangenheit waren schon mehrfach Passanten genau über diese Bänder der gleichen Firma gestolpert...

    Da klingen die 30% plötzlich nicht mehr ganz so absurd.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  17. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    EnnZeh (01.10.2019), Zak_McKracken (01.10.2019)

  18. #14
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.190
    'Gefällt mir' gegeben
    358
    'Gefällt mir' erhalten
    1.400

    Standard

    Ah ein Stöckchenfred


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  19. #15
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.190
    'Gefällt mir' gegeben
    358
    'Gefällt mir' erhalten
    1.400

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Da klingen die 30% plötzlich nicht mehr ganz so absurd.
    Daher, vor dem Urteil erstmal informieren. Der Richter scheint das getan zu haben

    Nach der Meinung einiger müssten Baustellen also auch nicht mehr abgesichert werden

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  20. #16
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.717
    'Gefällt mir' gegeben
    1.974
    'Gefällt mir' erhalten
    1.189

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    In der Vergangenheit waren schon mehrfach Passanten genau über diese Bänder der gleichen Firma gestolpert...
    Wäre ich Unfallchirurg ich würde gegenüber eine Praxis eröffnen. Ist ja einem Schlaraffenland gleich, so viele dumme Menschen an einem Platz. Das ist besser als Lotto.

  21. #17

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    610
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich kann übrigens in das Urteil hineinschauen... die Presse berichtet nicht ganz richtig.
    .
    Umso krasser. Nach dem Urteil wusste die Dame, dass dort an dieser Stelle öfters Zeitungsstapel bereitliegen. Wer dann trotzdem drüberfällt, dem ist nicht mehr zu helfen...

  22. #18
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.165
    'Gefällt mir' gegeben
    1.801
    'Gefällt mir' erhalten
    2.718

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Umso krasser. Nach dem Urteil wusste die Dame, dass dort an dieser Stelle öfters Zeitungsstapel bereitliegen. Wer dann trotzdem drüberfällt, dem ist nicht mehr zu helfen...
    Sie ist ja nicht über den Zeitungsstapel gefallen sondern hat sich im quasi unsichtbaren Paketband daneben verheddert.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  23. #19
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.717
    'Gefällt mir' gegeben
    1.974
    'Gefällt mir' erhalten
    1.189

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    [..] im quasi unsichtbaren Paketband [..]
    Ist ja fast wie beim Tatort am Sonntag. Bestimmt ist da Okkultismus im Spiel. Die Dinger sind verflucht.

  24. #20
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.165
    'Gefällt mir' gegeben
    1.801
    'Gefällt mir' erhalten
    2.718

    Standard

    Sie sind nur zu 30% verflucht.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  25. #21

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.516
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    360

    Standard

    Bizarr. Meinen Rechtsempfinden nach sollte die Frau garnix kriegen und die Zeitungsfirma/austräger eine Geldstrafe für Ordnungswidrigkeit, sofern Zeitungsstapel auf Bürgersteig entsprechend verboten/geregelt ist. Da es aber zig Sachen gibt, die auf Bürgersteigen vorübergehend sein dürfen, etwa bei Baustellen, beim Be- und Entladen, bei Umzug, Sperrmüll etc. ist es lächerlich, ein harmloses Hindernis wie einen Zeitungsstapel verantwortlich zu machen, da die normale Sorgfalt beim Bewegen im öffentlichen Raum voraussetzt, dass man mit solchen "Hindernissen" rechnet.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  26. #22
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.941
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    1.858

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Da es aber zig Sachen gibt, die auf Bürgersteigen vorübergehend sein dürfen, etwa bei Baustellen, beim Be- und Entladen, bei Umzug, Sperrmüll etc. ist es lächerlich, ein harmloses Hindernis wie einen Zeitungsstapel verantwortlich zu machen, da die normale Sorgfalt beim Bewegen im öffentlichen Raum voraussetzt, dass man mit solchen "Hindernissen" rechnet.


    Die Dame hat halt versucht, durch den Schaden ihre Kasse etwas aufzubessern. Sie scheiterte kläglich. Wenn sie sich auf dem Bürgersteig mit Nordic-Walking Stöckchen bewegt, muss sie halt auf Hindernisse aufpassen, ggf. ausweichen und noch viel mehr, selbst kein Hindernis für andere darstellen. Das geht uns doch nicht anders.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  27. #23
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.165
    'Gefällt mir' gegeben
    1.801
    'Gefällt mir' erhalten
    2.718

    Standard

    Sie ist weder über den Zeitungsstabel gestolpert noch hatte es was mit den Stöckchen zu tun. Schaut in Posting #13.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  28. #24
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.717
    'Gefällt mir' gegeben
    1.974
    'Gefällt mir' erhalten
    1.189

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    noch hatte es was mit den Stöckchen zu tun.

    Willst du uns etwa erzählen wir würden Stöckchen nicht erkennen wenn sie hier im Forum aufschlagen?


    Wir sind die Stöckchen-Kenner schlechthin.


  29. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (01.10.2019), Rauchzeichen (01.10.2019), ruca (01.10.2019)

  30. #25
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.841
    'Gefällt mir' gegeben
    464
    'Gefällt mir' erhalten
    995

    Standard

    Yep. Jedes Stöckchen wird angemessen bewältigt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Limbo_(Tanz)
    Zuletzt überarbeitet von bones (01.10.2019 um 11:04 Uhr)
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. keine Lust mehr auf Laufen
    Von jvehr im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 18:06
  2. ein bißchen mehr Laufen
    Von cocobolo im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2010, 20:58
  3. Mehr laufen??
    Von The Black Mamba im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 19:35
  4. Ich will nur etwas mehr laufen
    Von Rolli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 22:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •