+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 45 von 45
  1. #26
    Avatar von Fire
    Im Forum dabei seit
    21.05.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    4.412
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Dass man nur schon auf die Idee kommt jemand anders für seine eigene Dummheit verantworlich zu machen

    Wenn man es nicht schafft unfallfrei einen Fuss vor den anderen zu setzen hat man es nicht anders verdient.
    Mit Hindernissen muss man schlichtwegs rechnen und leben.

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    609
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Sie ist ja nicht über den Zeitungsstapel gefallen sondern hat sich im quasi unsichtbaren Paketband daneben verheddert.

    Im Gerichtsurteil steht wortwörtlich: "Das Gericht ist auch davon überzeugt, dass es sich um ein Paketband des M. gehandelt hat, über das die Klägerin gestolpert ist." , was noch mehr für eigene Dummheit spricht. Juristen sind in der Formulierung peinlich genau (und unterscheiden zwischen verheddern und drüberstolpern), daher kann man sich schon fragen, wie man über ein Paketband stolpern kann. Jedes Kind bekommt vermittelt: "Nicht rumschlurfen, Füße hoch".

  3. #28
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.066
    'Gefällt mir' gegeben
    348
    'Gefällt mir' erhalten
    1.350

    Standard

    Zitat Zitat von Isse Beitrag anzeigen


    Die Dame hat halt versucht, durch den Schaden ihre Kasse etwas aufzubessern. Sie scheiterte kläglich.
    Wieso gescheitert? Sie bekam 30 %, ohne Klage hätte sie nix bekommen

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  4. #29

    Im Forum dabei seit
    25.08.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    46

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Das Beste auf dieser Seite sind die Möpse der jungen Frau, die als Einstiegshilfe zu den Top Singlebörsen dient.
    Das ist sicher personalisierte Werbung...

  5. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Zak_McKracken:

    dicke_Wade (01.10.2019), JoelH (01.10.2019), Rauchzeichen (01.10.2019)

  6. #30
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.940
    'Gefällt mir' erhalten
    1.142

    Standard

    Zitat Zitat von Zak_McKracken Beitrag anzeigen
    Das ist sicher personalisierte Werbung...

  7. #31

    Im Forum dabei seit
    25.08.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    46

    Standard

    Ich verstehe immer die Empörung nicht, wenn jemand den Rechtsstaat dafür bemüht, wofür er da ist. Sie ist ja sogar zu 30% erfolgreich gewesen, hatte also nicht vollends unrecht. Laternen etc. sind Zubehör der Straße selbst und selbstverständlich rechtlich ganz anders zu beurteilen als irgendwelcher Krempel, der auf dem Gehweg abgeladen wird. Man stelle sich mal vor, die gute Frau muss aus verschiedensten, nicht notwendigerweise selbstverschuldeten Gründen ihre Behandlungskosten ganz oder teilweise selbst tragen und gehört gleichzeitig zu der von Altersarmut nicht nur bedrohten Gruppe mittelalter bis alter Frauen.

  8. #32
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.894
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    259

    Standard

    Sport1 als Quelle für so eine Nachricht heranzuziehen ist wie die Bild-Zeitung in einer Doktorarbeit als wissenschaftliches Fachblatt zu zitieren

    Jeder Teilnehmer am Straßenverkehr hat eine gewisse Sorgfaltspflicht, muss sich aber gleichzeitig auch darauf verlassen können, dass andere ihrer Sorgfaltspflicht nachkommen bzw. keine Gefährdung anderer verursachen.

    Als "Sportler" hat man zwar eine erhöhte Sorgfaltspflicht, das befreit aber andere - wie ja der Richter augenscheinlich auch so gesehen hat - nicht vor ihrer eigenen. Man muss mit Hindernissen rechnen, aber das heißt nicht, der Verursacher des Hindernis keine Teilschuld haben kann, wenn das Hindernis - aus welchen Gründen auch immer - eine Gefährdung darstellt.

    Die Beurteilung erfolgt glücklicherweise immer einzelfallbedingt unter Berücksichtung ALLER Umstände und nicht aufgrund von Sport1-Berichten oder der Meinung einzelner Foristen.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    Zak_McKracken (02.10.2019)

  10. #33

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.422
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    263

    Standard

    Ich finde, Zeitungsstapel haben auf dem Gehweg nix verloren. Sollen die Verlage den Kram doch auf den Grundstücken der Austräger ablegen und nicht auf öffentlichen Wegen.

  11. #34
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.940
    'Gefällt mir' erhalten
    1.142

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Ich finde, Zeitungsstapel haben auf dem Gehweg nix verloren. Sollen die Verlage den Kram doch auf den Grundstücken der Austräger ablegen und nicht auf öffentlichen Wegen.
    So geht es mir mit Hundescheisse. Können die Viecher nicht in den Garten ihres Besitzers kacken?

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Fire (02.10.2019)

  13. #35

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    447
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    163

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    So geht es mir mit Hundescheisse. Können die Viecher nicht in den Garten ihres Besitzers kacken?
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:26:50 (Frankfurt 2019)

  14. #36
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.416
    'Gefällt mir' gegeben
    1.331
    'Gefällt mir' erhalten
    398

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    So geht es mir mit Hundescheisse. Können die Viecher nicht in den Garten ihres Besitzers kacken?
    Zumindest sollten die Hundehalter den Dreck ihrer Vierbeiner von den öffentlichen Plätzen entfernen!
    Nicht nur von den Wegen direkt sondern auch von deren Seitenstreifen - bin schon häufiger beim Lauf freundlicherweise Kinderwagen oder Rollatoren-Nutzern ausgewichen und dann in den Dreck im Seitenstreifen getreten, weil die Hundebesitzer offenbar dachten da läuft eh niemand..

  15. #37

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    389
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    124

    Standard

    Ob es solche Klagen wirklich braucht, ich weiß es auch nicht! Ich behaupte einfach mal, dass es meistens die sind für die 30% von 2.500€ nicht fürs Lebensglück verantwortlich sind ... und ob man dafür dann unbedingt ein Gericht bemühen muss ... ich weiß es einfach nicht ....

    Die Frage war ja eigentlich, ob man deswegen nicht mehr auf dem Fußweg laufen sollte ... und ich muss tatsächlich sagen, dass ich in der Innenstadt mittlerweile öfter mal einige Meter auf der Fahrbahn laufe weil es mir ungefährlicher erscheint. Was da an blinden Fußgängern rumläuft, die Fahrräder schieben, auf Handys glotzen, was Fahrräder und E-Roller rumstehen, was an Autotüren aufgeht, wie Leute aus Geschäften springen und Autos aus Einfarhten gefahren kommen ... das ist teilweise Hochkonzentrationssport. Und selbst wenn ich bei einer Klage Recht bekäme ... Was bringen mir 500€ oder auch 5000€ Schmerzensgeld wenn ich dafür ein paar Wochen oder Monate nicht laufen kann was ich ja eigentlich will. Also immer schön versuchen für alle anderen mitzudeneken und Ohren zumachen wenn ein blöder Kommentar kommt was ich auf der Fahrbahn verloren habe ;-)

  16. #38
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.692
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    67

    Standard

    Richtig so. Ich selber bin sehr viel zu Fuss unterwegs. Leider werden Fusswege immer öfter zugestellt: Autos, Fahrräder, Mülltonnen, Sperrmüll, etc.
    Und offensichtlich auch von Firmen als Zwischenlager genutzt. Wobei ich mich frage, wer liest noch eine Zeitung, die schon auf dem Bürgersteig im Dreck gelegen hat? Oder waren das nur diese Werbe-Blättchen?
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  17. #39
    Avatar von schloddzr
    Im Forum dabei seit
    01.08.2017
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    44
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Wird vermutlich so ein Werbeblättchen gewesen sein, mit denen wird nicht ganz so sorgsam umgegangen. Die Tageszeitungen werden etwas pfleglicher behandelt. Meist liegen die Zeitungen auch max ein paar Stündchen rum.
    Prinzipiell denke ich mir auch immer, dass man als "schwächerer" Verkehrsteilnehmer auf sich kuckt und sich nicht auf andere verlässt. Stolpern kann man immer, deswegen die Augen offenhalten.

  18. #40
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.552
    'Gefällt mir' gegeben
    2.780
    'Gefällt mir' erhalten
    1.584

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Juristen sind in der Formulierung peinlich genau (und unterscheiden zwischen verheddern und drüberstolpern),

    Dein Bild von Juristen ist in dieser Allgemeinheit sicher nicht ganz präzise ...

  19. #41
    ohne Paul und nur noch selten unterwegs Avatar von Waldkater
    Im Forum dabei seit
    10.09.2002
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.667
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Ich finde, Zeitungsstapel haben auf dem Gehweg nix verloren. Sollen die Verlage den Kram doch auf den Grundstücken der Austräger ablegen und nicht auf öffentlichen Wegen.
    Es waren garantiert Werbeblättchen und je nach Bezirk (Wohndichte) sind die Stapel, manchmal auch mehrere, recht umfangreich.
    Die Verlage legen diese nach Rücksprache mit en Grundstückseigentümern dort ab, die Austräger wohnen garantiert nicht in Eigenheimen mit großem Grundstück. Bei Ablagepunkten in Großstädten fallen die Zeitungsstapel besonders auf, und jeder, der meint eine kostenlose Zeitung lesen zu müssen, beschädigt den Stapel und nimmt sich ein Exemplar heraus. Die beiliegende Werbung wird meist "übersehen" und liegen gelassen. Bei Wind/Sturm übernimmt die Natur die Zustellung.
    Vor dem Gebäude meiines Arbeitgebers befindet sich auch ein Ablageplatz für die wöchentlich erscheinenden Werbeblättchen.
    Die Austräger sind korrekt und nehmen alles mit. Nur manche Auslieferungsfahrer verheddern sich gelegentlich mit den Ablagepunkten....
    so liegen dann manchmal auch Tageszeitungen (aktuelle Ausgaben) vor dem Haus, incl. Listen von Abonennten die am Vortag ihre Zeitung nicht erhalten haben.

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    So geht es mir mit Hundescheisse. Können die Viecher nicht in den Garten ihres Besitzers kacken?
    Auch hier wie oben schon erwähnt: Nicht jeder Hundebesitzer in der Großstadt hat ein Eigenheim mit Garten, und so sind Gehsteige und private/öffentliche Grünflächen ein beliebter Ablageplatz für den Hundekot. Geld für entsprechende Beutel sind in der Haushaltsplanung nicht vorgesehen. " Ich zahle doch Hundesteuern", ist eine beliebte Antwort. Wenn ich mir allerdings manche Hundebesitzer angucke: Kleidung, Gesichtsausdruck, Körperhaltung und Sprache (Tonart) habe ich Mitleid mit den Tieren die unter Zeitdruck ihre Notdurft verrichten müssen und dann wieder mit Herrchen/ Frauchen in die Wohnung gehen. Meist haben die Hundehalter noch ein Smartphone und/oder eine Kippe die für Ablenkung sorgen.

    Einen schönen Lauftag noch,

    Stefan
    Beim Laufen lernt man die unterschiedlichsten Menschen kennen. Einige möchte ich gerne als Freund haben, andere wiederum.........

  20. #42
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    949
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Dein Bild von Juristen ist in dieser Allgemeinheit sicher nicht ganz präzise ...
    Recht haben und bekommen sind zweierlei Dinge. Recht wird ausgelegt bzw. mundartlich verdreht. Dazu benötigt es hochbezahlte Experten, also Juristen oder mundartlich dann Rechtsverdreher.

    Werden also beide geblecht haben:
    gestolperte Dame: (750 EUR - 70% Prozesskosten von ca. 1500 EUR) (Quelle)

    Streiten lohnt sich also selten, auch wenn es manchmal sein muss. Besser etwas mehr aufpassen und falls schon mal was passiert ist, im direkten Gespräch lieber einen Kompromiss suchen. Dies hätte garantiert deutlich weniger gekostet.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  21. #43
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.066
    'Gefällt mir' gegeben
    348
    'Gefällt mir' erhalten
    1.350

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Recht haben und bekommen sind zweierlei Dinge. Recht wird ausgelegt bzw. mundartlich verdreht. Dazu benötigt es hochbezahlte Experten, also Juristen oder mundartlich dann Rechtsverdreher.
    Ich hab mal wo gelesen (daher kann ich keine Belege liefern) dass ein Urteil immer nur die größtmögliche Annäherung an die Wahrheit sein kann, da kaum wo anders als im Gericht mehr gelogen wird, teils bewusst, teils unbewusst.

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Werden also beide geblecht haben:
    gestolperte Dame: (750 EUR - 70% Prozesskosten von ca. 1500 EUR) (Quelle)
    Ich denke mal, die Gerichtskosten trägt die Rechtschutzversicherung. Wer klagt denn heutzutage noch für solche Beträge ohne Versicherung?

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  22. #44
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    949
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    da kaum wo anders als im Gericht mehr gelogen wird
    Die Fakten liegen in der Regel auf der Hand. Doch dazu gibt es allzu oft eine unterschiedliche Rechtsauffassung. Das Gericht folgt dann tendenziell der besseren Begründung, ob dies nun alles eher Unsinn ist oder nicht. Schon die Studenten müssen ja Fälle "lösen" und die Noten werden nicht danach vergeben ob der eine oder der andere "zu Recht" "schuldig" gesprochen wird, sondern danach, wie die eigene Auffassung begründet wird.

    Im konkreten Fall kann der Richterspruch - Schuldverteilung 70% - 30% entspricht ja der Kostenteilung von annähernd 50% - 50% - auch so interpretiert werden, dass dies einfach nicht vor Gericht verhandelt werden sollte...

    Auf Dauer wird es in der Regel günstiger sein, auf die Versicherung und derartigen Streit zu verzichten. Grundsätzlich wird es hinsichtlich der Bezahlung wohl so sein - habe keine Ahnung was da hinsichtlich Selbstbeteiligung im Kleingedruckten steht. Öfters wird die Versicherung sicher nicht zahlen und eher den Vertrag kündigen.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  23. #45
    Avatar von Eifelkater
    Im Forum dabei seit
    01.06.2019
    Ort
    Eitorf
    Beiträge
    57
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    In Bonn ist laufen auf dem Gehweg, je nach Stadtteil eher Hindernislauf über E-Roller. Die werden kreuz und quer mittig auf den Weg gestellt. Würde ich über so ein Ding stolpern ( z. B. wegen schlechter Straßenbeleuchtung) würde ich schon rein aus Prinzip klagen. Kann ja nicht so schwer sein die Dinger nicht quer auf den Gehweg zu stellen....

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. keine Lust mehr auf Laufen
    Von jvehr im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 18:06
  2. ein bißchen mehr Laufen
    Von cocobolo im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2010, 20:58
  3. Mehr laufen??
    Von The Black Mamba im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 19:35
  4. Ich will nur etwas mehr laufen
    Von Rolli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 22:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •