+ Antworten
Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 120
  1. #1
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Erfahrungen mit dem Kostka Tour 3

    Servus

    ich weiss der Tour 3 ist keine Neuerung, aber nachdem ich im Forum gesehen habe dass Erfahrungen für Neuanschaffungen oft gesucht werden kann hier jeder etwas dazu beitragen der möchte.

    Technik:

    - meiner war aus dem Karton heraus ordentlich vormontiert, kleine Feinjustierung der Bremse vorne war nötig, sämtliche Schrauben waren vernünftig angezogen ... immer dran denken, wer beim Radlschrauben gar keine Erfahrung hat, nach "fest" kommt "ab"

    - Wer offizielle Radlpreise ansieht (nicht Discounter oder "mein Schwager kennt einen der ...") stellt fest, das Preis-/Leistungsverhältnis ist trotz der gegenüber Fahrräder zwar reduzierten Anzahl an Komponenten noch ok

    - mir fiel auf dass die beiden Laufräder rund laufen und die Naben wohl spielfrei sind, allerdings läuft bei mir die Nabe des Vorderrades superleicht, wobei die Nabe des hinteren Rades etwas "schaumgebremst" läuft ... vielleicht gibt sich das noch?

    - ... was nach den ersten Kilometern auffiel und bei einem bis auf das Aufsetzen des Fusses und das Schnaufen des Treters geräuschfrei laufenden Rollers richtig nervt ist das Achsialspiel der Hebel der hinteren Bremse. Auf unebenen Strecken (festgefahrene Waldwege mit Steinen, oder leichtes Kopfsteinpflaster etc.) fangen diese an zu vibrieren und laut zu klappern! Mit Druck von oben auf einer der Hebel ist absolute Ruhe. Im Moment fehlt mir hierfür die Lösung, mit Beilagscheiben könnte die Freigängigkeit beeinträchtigt werden, evtl. mit Fett verpressen ... ischweisetnet ...

    ... ärgere mich doch ein wenig nicht den twenty-six mit XT-Bremse genommen zu haben ...

    Wenn man mit einem Kabelbinder (roter Pfeil) den Bowdenzug auch unbelastet auf Zug hält bekommt man das in den Griff, besster wäre noch (grüner Pfeil) ein vertikaler Zug auf die Hebel ...

    http://www.123upload.de/image.php?id...941c0&show=raw

    - Schnellspanner für die Laufräder wären auch gut gewesen, mit einem S-Inbusschlüssel in der Tasche, wie sie oft den Bastelkits von Ikea beiliegen ist das aber auch zügig erledigt und hat den Vorteil dass einem im Biergarten keiner die Räder klaut ... obwohl die 65er will eh keiner

    Auf Strecke:

    Ich bin 1,78m und wiege 72kg, also für den Kostka kein Thema. Im Stand kam mir die gesamte Geometrie (im Vergleich zu meinem Alu-Mountainbike) ein wenig zu "flexibel" vor (wippen, Bremsen anziehen und schauen was nachgibt usw.), muss aber gestehen dass sich das im Fahrtest durchaus positv bemerkbar gemacht hat.

    Läuft relativ entspannt auch auf unebenen Strecken ohne dass es einem das Hirn rauspoltert (5,5 bar Druck) und ich hatte auch den Eindruck dass nicht allzuviel Energie durch Flex versickert ... denke echte Racer würden anderes Material wählen, v.a. die Gabel ersetzen oder gleich einen anderen Roller wählen, aber für mich passt´s.

    Die Rahmengeometrie empfinde ich sehr angenehm, niedriges Trittbrett i.v.m. relativ hohem Lenker erlaubt auch zwischendurch mit entspannter Körperhaltung "in die Landschaft zu gucken", würde ich echtes Sporttrainig betreiben können, müsste ich am Lenker/Vorbau arbeiten, vorerst passt das "noch" ... auch bei steilen Abfahrten wenn man mit beiden Beinen auf dem Trittbrett steht und in die Knie geht ist die Höhe noch ok ... für mich als ehemaliger Snowboard-Racer ist die Tatsache mit beiden Beinen auf´s Trittbrett zu können unverzichtbar.

    Der Tour 3 läuft recht spurtreu und ist dennoch schön wendig, auch sehr schnell steil bergab mit beiden Beinen auf dem Trittbrett hatte ich ein sicheres Fahrgefühl. Die Bremsleistung ist für mich durchaus ausreichend, bei längeren Touren, evtl. auch mit Gepäck oder Strecken mit längeren Downhill-Passagen würde ich evtl. eher zum twenty-six raten (XT-Bremse) denn wie heisst es so schön "an der Bremse hängt´s Leben" ... allerdings kann eine Bremse auch immer nur das packen was der Untergrund und die Reifen ermöglichen ...

    Die Marathon Racer passen von Asphalt bis befestigen Waldwegen m.m.n. hervorragend, könnte mir auch vorstellen dass sie bei Trockenheit querfeldein auch gut sind, stehe aber erst am Anfang der Testreihe ... bei gestern trockenen wechselnden Untergründen hatten sie wirklich Supergrip und lieferten mehr Schräglage als ich mir am Anfang zutraue.

    Geplante Änderungen:

    - ... hintere Bremse ...?
    - Griffe Ergon GP1 Biokork
    - Flaschenhalter
    - ich werde ein Carbon-Mudguard selbst anfertigen

    Viele Grüße,
    Robby

    PS: ... der Knaller ist beim "Absteigen"/Anlehnen/Verräumen der obligatorsche Griff ins Leere der rechten Hand Richtung "Sattel" ... hoffe das gibt sich bei mir mit der Zeit
    Zuletzt überarbeitet von RollerRobby (04.04.2015 um 10:11 Uhr)

  2. #2
    Avatar von HansB
    Im Forum dabei seit
    06.11.2007
    Beiträge
    1.111
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Um das Klappern der Bremse zu beseitigen, habe ich die Feder ausgehängt und vertikal stärker vorgespannt, also: aushängen, nach oben biegen, wieder einhängen. Dann war das Klappern weg.

    Hans

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    28.10.2014
    Ort
    Andernach
    Beiträge
    40
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo
    shimano xt brauch man nicht...nur bessere Bremsbeläge..
    Radnabe..bei mir war eine recht schnell defekt..der erste Schwung der neuen 65 mm naben war Müll..
    wurde aber sofort getauscht durch kostka ...
    Schnellspanner / Rad.....bei Tour nicht wichtig...ist nur gut bei Roller die hinten verschiedene einhängstufen haben...kickbike,Effendi..uuuuu
    mfg Günter

  4. #4
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.703
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Die Alivio Bremsen sind nicht unbedingt schlechter als die XT, soweit es die Bremsleistung betrifft und sie sind sogar leichter. Als Bremsbeläge empfehle ich die Kool Stop MTB Dual Compound vorne und Kool Stop BMX Dual Compound hinten. Die Bremsbeläge sind leicht gebogen und passen sich dadurch der jeweiligen Felgenkrümmung an. Habe die BMX hinten am Kickbike und bin sehr zufrieden.
    Es ist übrigens normal, daß die Bremswirkung hinten schwächer ist. Das liegt am kleineren Hinterrad.


    Kool Stop Bremsschuh V-Brake BMX Contour T6 dual compound Paar
    Kool Stop Bremsschuh V-Brake MTB contour T1 dual compound Paar

  5. #5
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    847
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Stimmt, Bremsbeläge machen den größten Unterschied. KoolStop Dual Compound zählen – ganz gleich in welcher Ausführung – zwar zu den teureren, aber das Fahren (und Bremsen) macht damit definitiv mehr Spaß.

  6. #6
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ... herzlichen Dank für die guten Tips
    ... die vertikale Federvorspannung der Bremshebel wurde erhöht und nix klappert, genial einfach ... einfach genial, sass vor meiner Bremse kurz vor dem Ausbau ... manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht
    ... die KoolStops wurden mit auf meine Einkaufsliste gesetzt
    ... mal abwarten ob ich auch was aus der Charge der Schrottnaben erwischt habe ...

    Schöne Oster(f)eiertage!
    Robby

  7. #7
    Avatar von RheinBergRoller
    Im Forum dabei seit
    16.04.2012
    Beiträge
    1.418
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Kollo Beitrag anzeigen
    Als Bremsbeläge empfehle ich die Kool Stop MTB Dual Compound vorne und Kool Stop BMX Dual Compound hinten.
    Ebenfalls empfehlenswert: die grünen von Swiss Stop. Und die Original-XT-Beläge sind auch nicht schlecht.

  8. #8
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Nach einigen schnelleren Abwärtspassagen bestätigt sich dass die Bremse gut ist, die Beläge werden aber getauscht
    Die Marathon Racer taugen bei Trockenheit tatsächlich für jeden Belag, derzeit mit 5,5 bar, wenn man viele Kilometer auf Asphalt abspult ist über 5 bar für den Leichtlauf hervorragend, für wechselnden Untergrund ist mir das persönlich zu viel.
    Bei schnellen engen Kurven hat das Hinterrad gestern auf Asphalt versetzt (bei Nässe wär´s weg gewesen), ich werde hier mit dem Druck mal Richtung 4,5 bar gehen, damit dürfte der Reifen hinten gutmütiger mehr verzeichen und auch auf losem Untergrund mehr Griff haben, schaumermal

    Grüße,
    Robby

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20150409_172653 b.jpg 
Hits:	336 
Größe:	456,1 KB 
ID:	30527

  9. #9
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ... das mit den Bildergrössen bekomme ich auch noch irgendwann geregelt

    Beleuchtung: Vorne gibt´s den LED Strahler vom Mountainbike, da hat ja jeder so seine Lieblingslampe und hinten gibt´s nix
    Nein, Spass beiseite ... hinten geht´s um´s gesehen werden ( ...ja ich weiss, im Münchner Raum bei den Schickimickis ist es das Wichtigste ) und dafür ist für mich ein rot glimmender Dreckfänger auf Hundehöhe einfach keine Lösung (...diesen Winter haben sie hier eine Radlerin direkt vorm Haus vom Radl geholt...), also bleibe ich bei "Seeyu!" in grellem grün (kann auch "blinken"): http://www.its-running.de/fileadmin/...ages/871_0.jpg

    Hat sich schon beim Laufen bewährt, mit grössenverstellbarem Klettband einfach am Oberarm oder Bein befestigen, geht auch am Rucksack oder Gürtel ... ist wirklich leicht, aber leider kein Schnäppchen und was wirklich schade ist nur mit Knopfzellen, aber für die Sicherheit wirklich richtig hell leuchtend

  10. #10
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ... nachdem meine GP1 Biokork noch nicht eingetroffen sind und es für Handschuhe echt zu warm ist habe ich die Selbsthaftende Bandage von DM getestet ... bitte nicht über die Farbe lachen gibt´s auch in blau, war aber nicht da ... schön mit Zug 2 Bahnen parallel pro Griff so dick wie man möchte (1 Rolle reicht), Gewebe ist selbsthaftend, kein Klebstoff, latexfrei, riecht nach nix und man hat keinen andauernden Hautkontakt mehr mit Weichmachern oder sonstigen chemischen Inhaltstoffen von Gummigriffen, v.a. im Sommer wenn man schwitzt ... hab´s jetzt seit 20 km drauf und es hält und ist wirklich sehr angenehm, weggerutscht bin ich auch im Gelände nicht, ich berichte mal wenn´s wärmer ist und ob´s auch verschleissfrei lange hält ... bei einem Rollenpreis von ca. dreifuffzig einen Test wert

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20150412_092012 b.jpg 
Hits:	303 
Größe:	135,3 KB 
ID:	30567

  11. #11
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Moin

    dieses WE war ein kleines Treffen mit einem sympathischen Trittbrettprofi hier aus dem Forum geplant und wie es oft leider ist kommt kurzfristig irgendwas bei mir dazwischen, schade denn die Gelegenheit sich in "freier Wildbahn" unter Rollexoten auszutauschen ist definitiv begrenzt.

    Nun zum DM Tape, hält wie Harry, nach ca. 100 km bis auf kleine Knubbel nix gravierendes, werde demnächst mal die oberste Lage entfernen oder "aufpolstern" und nach weiteren 2-300 km nochmal berichten, bisher eine gute Lösung gegen den Gummikram.

    TEST SKS Airworx 10.0

    Macht einen wertigen Eindruck mit dem Metallfuss und dem Metallrohr, was für mich u.a. ausschlaggebend für den Kauf war, ebenso das oben liegende Manometer ... ich bewege mich zwar langsam in den Bereich der Altersweitsichtigkeit aber mit den Manos am Pumpenfuss hab ich immernoch so meine Schwierigkeiten

    Pumpleistung ist ordentlich, auch der Schlauch macht einen massiven Eindruck, der Ventilaufsatz schliesst gut und fest. Die Pumpe hat eine ordentliche Höhe, was man auf dem Bild ganz gut sieht, vollständig ausgezogen liegen die dicken Griffe bei ca. 110 cm Meter mit Weg bis ca. 65 cm, auch für Rückenleidende lässt sich in der oberen Hälfte pumpen ohne dass man sich zu weit runterbücken muss.

    Mal sehen wie sie sich nach längerem Gebrauch verhält, bisher ist sie für mich eine Empfehlung, klarer Nachteil für mich ist die grobe Skalierung in halben bar für den Luftdruck bei Autoreifen (hätt ich mir auch denken können wenn die Pumpe bis 10bar geht ), gerade bei Abstimmung geht´s ja um kleine Bereiche, 1/4 bar lassen sich noch gut schätzen, zur Druckkontrolle nach Wechsel von Winter- auf Sommerschuhen vor dem Haus aber dennoch sehr praktisch!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20150424_164333 b.jpg 
Hits:	376 
Größe:	329,5 KB 
ID:	31431

  12. #12
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ... hat´s voll drauf, trotz des hässlichen Fummels

    https://www.youtube.com/watch?v=dDeytHSuTbo

  13. #13
    Der-mit-dem-Mibo-Malaga+Crazy-rollt Avatar von D-Roller
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    400
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Ja, wie geil ist das denn?

    Nur der Fußwechsel fehlt noch ..............

  14. #14
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von D-Roller Beitrag anzeigen
    Ja, wie geil ist das denn?

    Nur der Fußwechsel fehlt noch ..............
    ... jepp, das muss er ... entschuldigung, das muss SIE noch üben
    -------------------------------------------------------------------------------------------


    ... ich brauche einen Cross-Roller, definitiv

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20150505_151812 b.jpg 
Hits:	414 
Größe:	507,5 KB 
ID:	31877

    ... gestern die bisher längste Tour absolviert und einige meiner Lieblingswege waren ziemlich glitschig, Reifenprofil war schnell dicht auch das meiner Schuhe, für Herbst/Winter und regnerische Sommerwochen (soll´s in Deutschland ja geben ) muss wohl irgendwann ein zweiter her, auch geeignetes Schuhwerk dazu. Ursprünglich wollte ich meinen Tour 3 (Abnehmer hätte ich hier schon) gegen einen Kostka Racer tauschen, jetzt werde ich aber wohl den Tour 3 nur evtl. mit anderer Lenker/Vorbau Konfiguration versehen und mich mal mit Schlechtwetteroptionen beschäftigen

    ... ich steh ja auf den Hill Dog in Khaki, irgendwie cool ...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hill dog.jpg 
Hits:	661 
Größe:	166,2 KB 
ID:	31875

    ... Reifen würden schon passen und die kompakten Abmessungen könnten u.U. den Weg ohne Räder in meinen kleinen Kofferraum schaffen, dann könnte ich auch mal einen Roller im Auto mitnehmen, evtl. braucht´s dafür noch einen Klapp-Vorbau, da muss ich jetzt erstmal genau messen bei dem geringen Platzangebot im zweiten "Handschuhfach", wird ne größere Aufgabe aber es eilt ja nicht! Sollte also Schlechtwetter und Kofferraum tauglich sein, a bisserl wie die Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau ...

    ... das Babyblau vom Hill twenty ist ja auch extravagant ... oder gleich gut sichtbar für die schlechte Jahreszeit

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7561_web.jpg 
Hits:	919 
Größe:	111,9 KB 
ID:	31873

  15. #15
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ... die ersten 5 bis 8 Kilometer gibt sie immer mit 4 fliegenden Füßchen und 2 wehenden Ohren Gas als wenn´s kein Morgen gäbe ... aber nach 10 Kilometern zeigt Sie mir zuhause die nächsten 2 Stunden gedanklich erstmal diesen hier ...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20150421_122033 b.jpg 
Hits:	323 
Größe:	549,1 KB 
ID:	31965

  16. #16
    Avatar von RheinBergRoller
    Im Forum dabei seit
    16.04.2012
    Beiträge
    1.418
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von RollerRobby Beitrag anzeigen
    ... ich brauche einen Cross-Roller, definitiv
    Willkommen im Club...
    ...und bei der Suche nach dem Heiligen Gral.

    Wenn der Roller wirklich geländegängig sein soll, musst du einen hohen wie z. B. Gravitiy oder Tektoss nehmen. Damit möchte man aber eher keine langen Strecken treten.

    Ich habe einstweilen den Cyclocross-Ansatz akzeptiert: wenn nicht mehr gefahren werden kann, wird geschoben. Wenn schieben nicht mehr geht, wird halt getragen. Dafür braucht man einen leichten Roller, sonst ist es mit dem Spaß schnell vorbei.

    Zitat Zitat von RollerRobby Beitrag anzeigen
    ... ich steh ja auf den Hill Dog in Khaki, irgendwie cool ...
    Ich halte den Hill (Twenty) für einen der besten Roller. Viel geländetauglicher als der Tour wird er jedoch nicht sein. Du gewinnst ein wenig praktische Bodenfreiheit durch den kürzeren Radstand. Das kleinere Vorderrad ist jedoch ein Nachteil im Gelände.

  17. #17
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von RheinBergRoller Beitrag anzeigen
    Willkommen im Club...
    ...und bei der Suche nach dem Heiligen Gral.
    Danke
    ... ja, die Eierlegendewollmilchsau wird es nicht geben, wird ein entweder oder ... war heute beim Messen, hier die harten Fakten

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kofferraum.jpg 
Hits:	290 
Größe:	424,0 KB 
ID:	32035
    ... tja, nach dem Messen doch nochmal kleiner als gedacht mein zweites Handschuhfach, wie´s Thomas nannte , aber die Werksvorgabe war eben nur für 2 Einkaufstüten mit jeweils 2 Schukartons der Zahnarztgattin
    ... wobei meine Vorbesitzerin hatte Friseursalons

    Zum Mitnehmen könnt´s mit dem Hill Dog mit einem Klappvorbau knapp werden (mit einem halben Meter maximaler Höhe geht´s nur zum klappen, Räder natürlich vorne in den Beifahrerfussraum) ... Dein Street Fold müsste gehen, mit Black Jacks wär er auch für schlechte matschige Wege geeignet ... mit dem Hill Twenty schaut´s duster aus.

    Werd´ ich mich wohl dann entscheiden müssen zwischen einem Kompromiss zum mitnehmen, und was vernünftigem eher crossiges für mieses Wetter und Herbst/Winter, wobei das wahrscheinlich überwiegt gegenüber den paar mal mitnehmen ... da waren sie wieder meine 2 Probleme
    Zuletzt überarbeitet von RollerRobby (09.05.2015 um 20:40 Uhr)

  18. #18
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.703
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Ich mag mich irren, aber für mich klingt das nach dem perfekten Kunden für den Mibo Royal, z.B. in der Flow-Berlin Version:

    flow.maxi.grey | Mibo Royal 20|20 flow Version - grau - Demoroller (l

  19. #19
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Moin Kollo,
    danke für den Tip mit ausgebautem Vorderrad passt´s mit einem Klappmaß von ca. 1,10m in den Kofferraum, Bereifung lässt sich ändern, der Rahmen scheint was wegstecken zu können und ist wohl auch für´s grobe geeignet, also eigentlich perfekt ... aber 12 kilo ist schon fies, einen Kasten Bier auf Waldwegen bergauf treten oder ins Auto rein- und rauswuchten ... hmmm
    ... ja ich weiss, ist Sport ... aber der Gedanke bremst mich grad a bisserl ...
    Schönen Sonntag,
    Robby

  20. #20
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.703
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Puh... 12kg... gar nicht gesehen und schon gar nicht erwartet. Fast doppelt so schwer wie mein Race Max inklusive Marathon Racer Bereifung und Schutzblechen... Nee hast Recht, geht ja mal gar nicht.

  21. #21
    Avatar von RheinBergRoller
    Im Forum dabei seit
    16.04.2012
    Beiträge
    1.418
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich werde das Gefühl nicht los, du versuchst da gerade die Quadratur des Kreises. Geländetauglich, aber leicht und klein (faltbar)? Dazu fällt mir ebenfalls nur der Mibo Royal ein. Wiegt halt soviel wie ein Geroy. Das und der Preis haben mich bisher vom Kauf abgeschreckt.

    Als Cross-Roller käme für mich nur etwas (relativ) leichtes in Frage. Kickbike Cruiser z. B.. Weiteres Gewichtstuning möglich.

    Den Express 20/16, mein bisher geländegängigster Roller, gibt es nicht mehr.

  22. #22
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @#21
    ... hmmm
    Ich bin immer noch am rumrechnen ob ich einen kostka hill dog oder hill twenty 3 mit dem Klappvorbau und ohne Räder in meinen Kofferraum bekomme, aber nach Deinen letzten Erfahrungen mit dem Vorbau, von denen Du in Deinem Street Fold Tröt berichtest ist das recht fraglich ob das eine gute Lösung wäre?

    ... nach einer Abfahrt meiner Lieblings Downhill Gasse dürfte wohl die Flügelschraube locker sein

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20150517_144702 b.jpg 
Hits:	241 
Größe:	138,9 KB 
ID:	32525

  23. #23
    Avatar von RheinBergRoller
    Im Forum dabei seit
    16.04.2012
    Beiträge
    1.418
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von RollerRobby Beitrag anzeigen
    Ich bin immer noch am rumrechnen ob ich einen kostka hill dog oder hill twenty 3 mit dem Klappvorbau und ohne Räder in meinen Kofferraum bekomme, aber nach Deinen letzten Erfahrungen mit dem Vorbau, von denen Du in Deinem Street Fold Tröt berichtest ist das recht fraglich ob das eine gute Lösung wäre?
    Mir ist immer noch nicht so richtig klar, was du eigentlich willst.

    Suchst du in erster Linie einen Roller für nasse, schlammige Bedingungen (Stollenreifen, Schutzbleche)? Kannst du beim Tour 3 haben.

    Soll groberes Gelände gefahren werden (Wurzeln, Steine, Bodenwellen)? Dann brauchst du mehr Bodenfreiheit. Ist bei Kostka auch zu haben. Sie bieten einen Adapter an, der das Steuerrohr anhebt. Das aber satt.

    Wieso Hill Dog? Soll deine Hündin ziehen?

    Muss der Roller unbedingt in den Kofferraum? Dann kommst du an Faltrollern wie Royal oder Mastr nicht vorbei.

    Wäre es eine Option, die Rückbank mit einer Decke abzudecken und den Roller mit ausgebauten Rädern da hin zu packen? Oder das Hinterteil des Rollers in einen Sack zu stecken, zwischen den Vordersitzen durchschieben und das Hinterrad auf dem Beifahrersitz abzulegen (mache ich so)?

    Grundsätzlich halte ich den teilbaren Vorbau für eine super Idee. Das spart das schwere Faltgelenk im Rahmen. Ob sich das nur an meinem Roller lockert oder ein grundsätzliches Problem ist? Keine Ahnung, hat ja sonst noch keiner drüber berichtet. Den teilbaren Vorbau gibt es zwar einzeln zu kaufen, kostet jedoch über 80 €. Für einen reinen Cross-Roller würde ich den nicht nehmen. Dafür ist er sicher nicht gedacht.

  24. #24
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @#23
    Herzlichen Dank für Deinen Beitrag
    ursprünglich wollte ich einen Schlechtwetter/Herbst tauglichen Roller den ich auch in meinen Kofferraum bekomme damit ich meinen Tour 3 so lassen kann wie er ist. Deshalb den Hill Dog mal ins Auge gefasst wegen der Bereifung, Mudguard und dem relativ kompakten (aber noch erwachsenem) Baumass, dafür stehen Breite 90 cm und Diagonale 120 cm im Kofferraum zur Verfügung (max. Höhe 50 cm), also zusätzlich Klappvorbau müsste sein, Laufräder mit max. 20" bekomme ich in den Beifahrerfussraum, keine Rückbank. Der Royal als Basis wär´s schon, hätt er nicht 12kg ...
    a + b sind im Moment halt nie c, ist halt nicht so einfach wie in den Laden zu gehen und nen siebenzehner deckel zu kaufen

    https://www.youtube.com/watch?v=zq4E0gYiXz8

    ... eilt ja nix, wenn ich Geld über habe starte ich einen Versuch in eine der bisher überlegten Richtungen und berichte dann ob ich ihn ohne mit der Flex ranzugehen in den Kofferraum brachte

  25. #25
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    847
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Keine Rückbank, kein (richtiger) Kofferraum, aber einen vollwertigen Roller will er einpacken in sein Au..mo... Unter dem richtigem Markenzeichen kann man sich anscheinend alles erlauben – was wäre das für ein Aufstand hier, wenn Kickbike, Kostka, Mibo,… bei ihren Modellen einfach die Hälfte wegließen… einerseits; andererseits würde es dann ja wieder für einen passen ;)
    Benutzerkontrollzentrum > Einstellungen ändern ||| Anzeige von Themen | Sichtbare Elemente in Beiträgen: [ ] Signaturen anzeigen || […speichern]

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Billig-Tour: Kostka Hill & Tour Fun
    Von Kollo im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.09.2013, 22:35
  2. Erfahrungen mit Lieferung von KOSTKA
    Von BergischerLöwe im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2013, 07:32
  3. Kostka Tour Speed oder Kostka Racer
    Von Markusch im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.06.2013, 21:31
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 05:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •