+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 89
  1. #26
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.659
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    298

    Standard

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    Irgendwann will ich mal von Trier aus in Richtung Koblenz den Moselradweg laufen, aber bei warmem, schönen Wetter
    https://hospizlauf.de/?page_id=47
    2019: G1 Grüngürtellauf, Reconquista Rheinsteig I-V, Rheinsteig Erlebnislauf, Wibolt DNF/100k, Kölnpfad DNF/135k, Paris 27 Brückenrunde & Paris-Versailles
    2020: G1 Grüngürtellauf, M deutsche Weinstraße

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.140
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    27

    Standard

    Durch den Feiertag 1. Mai freitags gibt es eine gute Vorbereitungsmöglichkeit nächstes Jahr für lange Kanten, so für mich jedenfalls, freitags Marathon in Mendig beim Laacher See, samstags Bilsteiin M auch Ultra im Programm ! und sonntags der Bitterfeld M, davon werde ich mindestens 2 wenn möglich sogar alle 3 mitlaufen, danach werde ich bis zum 24h Lauf mich aufs schwimmen konzentrieren

    Ja der Delmenhorst Lauf hat für mich seit dem Disput der Verbände vor ca 10 jahren imagemäßig was abbekommen " bei den Meisterschaften, der DUV hatte Stadtallendorf unterstützt und der Konkurrenzclub des Dr.Dr. Lutz mittlerweile aufgelöst hatte mit Unterstützung des DLV den Delmenhorst Ultra unterstützt, der Lauf wurde quasi ein Stück weit künstlich gepusht,
    wäre ich 30 Jahre jünger wäre es was anderes, aber Verbände interessieren mich nicht, gibt ganz viele Leute wie mich, die mal einen Peak hatten und meine 201 km von vor 25 Jahren sind gar nicht mal so schlecht und immer so bei der Sache zäh und stetig ein wenig dabei bleiben, aber Meisterschaften und Verbände haben mich noch nie interessiert und da ist mir Reichenbach sympathischer

  3. #28
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.336
    'Gefällt mir' gegeben
    793
    'Gefällt mir' erhalten
    615

    Standard

    Unbedingt zu empfehlen. Tolles Erlebnis, auch wenn man nur einzelner Etappen läuft. Es wird allerdings eine gleichmäßige Pace von 6:20 bis 6:30 gelaufen. Muss einem taugen.

  4. #29
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.659
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    530

    Standard

    Der liebe Hauptmieter hat in einem anderen Faden folgendes geschrieben, was mich ein wenig nachdenklich gemacht hat:

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    @Nachtzeche: Natürlich werde ich dich auch beobachten. Ich finde es mutig, dass du nachdem Münchner Marathon, der für dich lief wie er lief, jetzt 24 H läufst, die für dich liefen, wie sie liefen....
    ... und es stimmt, so hatte ich es noch nicht betrachtet... spannend!

    Auch wenn mir mein Projekt 2019 ganz viel läuferisch gebracht hat, auch für die Ultrastrecke, bin ich doch gescheitert, gemessen an meinem Ziel. Und so ein verkorkstes Jahr mit einem neuen Ziel zu beantworten, an dem ich schon zwei mal gescheitert bin, ist wirklich... gewagt!

    Jetzt kann ich natürlich sagen: jaja, aber das Scheitern bei meinen bisherigen 24-h-Läufen ist ja aufgearbeitet (2010 läuferische Unerfahrenheit, 2012 Verletzung), aber trotzdem weiß ich tatsächlich nicht, ob ich dieses Format "kann". Das wäre bei einer großen Runde anders - obwohl man solche Strecken ja nie "in der Tasche hat" und Scheitern immer eine Option bleibt, allein schon, weil die äußeren Faktoren einen enormen Einfluss haben...

    Naja, mal sehen. Werde dann in einem knappen halben Jahr beurteilen können, ob die Wahl so weise war...

    Ach übrigens, die letzten beiden Wochen waren sehr gemischt. Vorletzte Woche, Start der Vorbereitung, grandiose NULL Wochenkilomete (selber krank, Kinder krank, viiiiel Arbeit, gepaart mit akuter Unlust, laufen da auch noch reinquetschen zu müssen...). Letzte Woche dann sehr erfreulich 57,6 km in vier Einheiten. So soll das!

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  5. #30

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    473
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    57

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Auch wenn mir mein Projekt 2019 ganz viel läuferisch gebracht hat, auch für die Ultrastrecke, bin ich doch gescheitert, gemessen an meinem Ziel. Und so ein verkorkstes Jahr mit einem neuen Ziel zu beantworten, an dem ich schon zwei mal gescheitert bin, ist wirklich... gewagt!

    Jetzt kann ich natürlich sagen: jaja, aber das Scheitern bei meinen bisherigen 24-h-Läufen ist ja aufgearbeitet (2010 läuferische Unerfahrenheit, 2012 Verletzung), aber trotzdem weiß ich tatsächlich nicht, ob ich dieses Format "kann". Das wäre bei einer großen Runde anders - obwohl man solche Strecken ja nie "in der Tasche hat" und Scheitern immer eine Option bleibt, allein schon, weil die äußeren Faktoren einen enormen Einfluss haben...
    Für mich bist du letztes Jahr nicht gescheitert, du hast letztes Jahr Unterdistanztraining gemacht und wirst enorm davon profitieren. Das einzige ist, dass du ein waghalsig hohes Ziel nicht erreicht hast. Und da deine letzten 24 h Läufe bei dir liefen wie sie liefen, würde ich wie andere ja auch schon vorschlugen mal einen 12 h Lauf aus Testwettkampf einbauen, um zu sehen, ob du "dieses Format derzeit kannst". Bei mir stand neben dem OR auch ein 24 h Lauf zur Debatte. Gegen das OR sprach nur meine Angst, deswegen war die Entscheidung klar (schöne Landschaften und nicht kreiseln...).
    Alles Gute weiterhin...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  6. #31
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.189
    'Gefällt mir' gegeben
    358
    'Gefällt mir' erhalten
    1.400

    Standard

    Neee ne ne, auch in meinen Augen bist du nicht gescheitert.

    Zwischen 2012 und 2020 werden 8 läuferische Jahre liegen. Das ist ein Brett an Erfahrung, für den Kopf und den Körper, dass du mit auf die Strecke nehmen wirst.

    Gruss Tommi

  7. #32
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.659
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    530

    Standard

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    Für mich bist du letztes Jahr nicht gescheitert, du hast letztes Jahr Unterdistanztraining gemacht und wirst enorm davon profitieren. Das einzige ist, dass du ein waghalsig hohes Ziel nicht erreicht hast.
    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Neee ne ne, auch in meinen Augen bist du nicht gescheitert.
    Ja, da habt ihr schon recht, Wahrscheinlich nur schlecht von mir formuliert. Dieses Laufjahr war sehr erfolgreich. Aber die Trauben hingen halt zu hoch. Und die wären schon lecker gewesen...

    Und: 2017 bin ich knapp 1000 km gelaufen. 2019 fast 3000. Ich würde sagen, die Grundlage und Voraussetzungen für mein Jahresziel 2020 sind "minimal" besser als für 2018...

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    würde ich wie andere ja auch schon vorschlugen mal einen 12 h Lauf aus Testwettkampf einbauen, um zu sehen, ob du "dieses Format derzeit kannst".
    Habe ich schon mal. 2012, aus dem Training, 123 km. Das war eine der besten Leistungen, die ich je erbracht habe. Habe mich völlig leer gelaufen, so was habe ich nie mehr erlebt. Bericht findet man hier! Grundsätzlich scheine ich das also zu können...

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen

    Zwischen 2012 und 2020 werden 8 läuferische Jahre liegen. Das ist ein Brett an Erfahrung, für den Kopf und den Körper, dass du mit auf die Strecke nehmen wirst.
    Auf jeden Fall! Das ist eine ganz wichtige Erkenntnis: im Ultralauf zählen die Lebenskilometer. Und da bin ich jetzt tatsächlich deutlich besser aufgestellt als vor acht hren. Das macht mich zuversichtlich!

    Liebe grüße,
    nachtzeceh
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  8. #33
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.659
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    530

    Standard

    Zielsetzung für die 24 h 2020

    Wie für jedes Laufhighlight setze ich mir natürlich Ziele, die ich verfolge, an denen ich mich im Training und im Wettkampf aufrichte, die ich fokussiere. Und da es sich bewährt hat, das abgestuft zu tun, mache ich das auch mal für diesen Wettkampf so:

    Minimalziel: Einen neuen persönlichen Weitenrekord. Also 162 km. Das entspricht etwa dem Ziel "24 Stunden auf der Strecke bleiben, auch wenn alles schief geht". Das ist das absolute Minimum, ich will mich die ganze Zeit durchkämpfen.

    Normalziel: Ich habe lange versucht, das von mir weg zu halten, aber wenn ich diese Zahl hier nicht nennen würde, wäre es schlicht gelogen. Ich will in Delmenhorst 200 km laufen. Diese Marke soll fallen. In Berlin 2018 bin ich 161 km in 17:30 Stunden gelaufen, die letzten 39 km in 6,5 Stunden gehen schon nah ans Wandern. Wenn es normal läuft, müsste ich diese Distanz drauf haben. Sie ist also das große Ziel!

    Optimalziel: Berlin hat mich gelehrt, dass es gut ist, über das Normalziel hinaus noch ein weiteres Ziel zu haben, dass man verfolgt. In diesem Fall wäre das die direkte Quali für den Sparthalon, das sollten, wenn ich richtig informiert bin, 216 km sein. WICHTIG: ich werde diesen kleinen Lauf in Griechenland AUF KEINEN FALL in den nächsten Jahren laufen (nur für den Fall, dass meine Frau hier mitliest!!!) , aber es wäre schon cool, die Quali dafür theoretisch zu haben. Ist halt ein netter Aufhänger für ein Ziel...

    Traumziel*: Schlag den Udo**. Ich möchte weiter laufen als Udo es je in 24 Stunden geschafft hat. Also 220 km (großzügig gerundet).

    Um das deutlich zu sagen: die Ziele sind total abhängig davon, wie mein Körper die Vorbereitung verkraftet, wie das Wetter wird, wie ich drauf bin. Ich muss unbedingt flexibel bleiben und darf mich nicht auf ein Ziel versteifen - das hat mir bei meinem sub3 Versuch das Genick gebrochen, dass ich nicht bereit war, die Renntaktik an die äußeren Umstände anzupassen - denn dann hätte ich mein Ziel nicht erreichen können.
    Das darf hier nicht passieren. Also fächere ich das hier aufund will da beweglich bleiben. Die 200 stehen natürlich im Raum. Klar. und wenn die 2 vorne steht, bin ich definitiv zufrieden!

    So weit erst mal dazu, mal sehen, wie sich das noch so entwickelt im Laufe der Zeit!

    Liebe Grüße
    nachtzeche

    * Dieses Ziel ist völlige Utopie. Hier muss alles passen, von Vorbereitung, Tagesform, Wetter und kosmischer Strahlung. Aber man muss ja groß glauben...

    ** Das ist keineswegs dispektierlich gemint, im Gegenteil. Ich weiß nicht, wie oft ich Udos Laufbericht über deinen 24-Stunden-Lauf in Berlin gelesen habe. Ich trainiere nach den ideen seiner Homepage. Er ist für mich ein riesiges Vorbild und eine echte Inspirationsquelle. Und dieses Ziel soll das zum Ausdruck bringen.
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  9. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Biene77 (19.11.2019), todmirror (19.11.2019)

  10. #34
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    847
    'Gefällt mir' gegeben
    1.546
    'Gefällt mir' erhalten
    346

    Standard

    Mit deinen Zielen hätte ich bei der 24h DM gemeldet ;)

    Wobei du ganz klar für das Optimalziel trainieren solltest, ohne wenn und aber.

    Go for it ->Failure is not a option

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kerkermeister:

    todmirror (19.11.2019)

  12. #35
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.128
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    115

    Standard

    Chris, wenn alles normal läuft dürftest du die 2 auf jeden Fall vorne stehen haben nach 24 h.
    Wenn es denn eine 100% Spartathlon Qualifikation wird musst du aufpassen. Ruckzuck kann es passieren, dass dich die Emotionen überkommen und du dann dort hinwillst. Meine 100 Meilen Zeit war lange nicht so gut und keine Garantie auf einen Startplatz. Mir war das im Gegensatz zu dir auch nicht bewußt, ich hatte mich im Vorfeld mit den Voraussetzungen für diesen legendären Straßenlauf gar nicht beschäftigt. Da hat mich ein gewisser Roland K. drauf gebracht.
    Und mein zufällig dort kennengelernter Laufbegleiter Florian ist da schon 3-mal erfolgreich hingetrippelt. Und ganz aktuell auch noch Retour bei "Authentic Phidippides Run" in 86 h Laufzeit

    https://www.fitwaytiming.gr/index.ph...smata/356-2019
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34

    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 57 km 06:30:30
    30.11. Tiefbunker Marathon Hamburg-Wedel 04:23:38

    28.12. Grüntal Ultra
    31.12. Kirchheimer Sylvesterlauf
    2020 schwarz: fix, rot markiert: geplant
    25.01. Rodgau 50 km
    08.02. Brocken Challenge 80 km 2000 hm im Tiefkühhaus
    20.02. Indoor Marathon Pfohren
    07.03. 6 h Nürnberg Sri Chimnoy
    08.03. Bienwaldmarathon Kandel

    01.03. Neckarufer Marathon
    21.03. 24 h Heilbronn-Leingarten
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km (immer noch Warteliste)
    19.04. LIWA Marathon
    17.05. Trollinger Marathon
    15.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweglauf

  13. #36
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.659
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    530

    Standard

    Zitat Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
    Mit deinen Zielen hätte ich bei der 24h DM gemeldet ;)


    Selbst- und Fremdwahrnehmung gehen hier leicht auseinander. Würde NIE auf die Idee kommen, mich für eine DM zu melden. Der kleine nachtzeche geht doch noch in den Ultra-Kindergarten und darf noch lange nicht mit den Großen spielen...

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Wenn es denn eine 100% Spartathlon Qualifikation wird musst du aufpassen. Ruckzuck kann es passieren, dass dich die Emotionen überkommen und du dann dort hinwillst.
    Da kann ich wollen was ich will. Wenn mir mein Leben lieb ist, sollte ich diesen Wunsch dann gaaaaaanz schnell begraben...
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  14. #37
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.604
    'Gefällt mir' gegeben
    2.883
    'Gefällt mir' erhalten
    1.634

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen


    Selbst- und Fremdwahrnehmung gehen hier leicht auseinander. Würde NIE auf die Idee kommen, mich für eine DM zu melden. Der kleine nachtzeche geht doch noch in den Ultra-Kindergarten und darf noch lange nicht mit den Großen spielen...

    Habe ich Dir nicht schon mal die DUV-Statistik vorgehalten?

    Mit 200km wärst Du unter den Deutschen Männern im Jahr 2019 immerhin 15. Mit 220km gar 9. In den Kindergarten möchte ich auch mal


    Ergänzung: Die vorstehende Bemerkung bezog sich auf die Jahresbestenlisten. Bei den DM wärst Du mit 200km Achter geworden und mit 220km Vierter.

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von todmirror:

    Kerkermeister (20.11.2019)

  16. #38

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    473
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    57

    Standard

    Ich finde die Idee mit den DM auch gut, es ist blöd ab km 180 alleine die Runden zu drehen, hochklassige Konkurrenz ist besser für deine Leistung und vielleicht oder eventuell...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Hauptmieter:

    Kerkermeister (20.11.2019)

  18. #39
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.604
    'Gefällt mir' gegeben
    2.883
    'Gefällt mir' erhalten
    1.634

    Standard

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    Ich finde die Idee mit den DM auch gut, es ist blöd ab km 180 alleine die Runden zu drehen, hochklassige Konkurrenz ist besser für deine Leistung und vielleicht oder eventuell...

    Der Sieger in Delmenhorst im letzten Jahr (Patrick Hösl) hat auch immerhin 234km auf die Beine gestellt.

  19. #40
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.710
    'Gefällt mir' gegeben
    1.903
    'Gefällt mir' erhalten
    1.212

    Standard

    In Delmenhorst ist er doch nicht allein. Ein ganzes Forumteam begleitet ihn Sie können doch auch ohne selber 180km gelaufen zu sein ihn begleiten und unterstützen.

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    todmirror (19.11.2019)

  21. #41

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    473
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    57

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    In Delmenhorst ist er doch nicht allein. Ein ganzes Forumteam begleitet ihn Sie können doch auch ohne selber 180km gelaufen zu sein ihn begleiten und unterstützen.
    klar, nur ist es leichter auf die mehr als 200 km zu kommen, wenn da noch andere "Konkurrenten" mitlaufen, als wenn man konkurrenzfrei läuft. Aber wie ja geschrieben wurde, lief der Sieger 236 Kilometer. Nachtzeche hätte also "Zugpferde" (= Konkurrenten)...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Hauptmieter:

    Kerkermeister (20.11.2019)

  23. #42
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.189
    'Gefällt mir' gegeben
    358
    'Gefällt mir' erhalten
    1.400

    Standard

    Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Du bist ein Meister im Tiefstapeln! Davon mal abgesehen, 24-DM ist noch einmal eine ganz andere Veranstaltung. Nicht nur, dass du Konkurrenten auf der Strecke bis zur letzten Minute hast. Allein die irgendwann absehbare Platzierung mobilisiert ungeahnte Kräfte des Körpers, und noch mehr, der Psyche. Die Zuschauer, meist Betreuer anderer Läufer, feuern immer mehr an. Wo wenn nicht da kann man Höchstleistungen abrufen?

    Gruss Tommi

  24. #43
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.519
    'Gefällt mir' gegeben
    1.569
    'Gefällt mir' erhalten
    1.353

    Standard

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    klar, nur ist es leichter auf die mehr als 200 km zu kommen, wenn da noch andere "Konkurrenten" mitlaufen, als wenn man konkurrenzfrei läuft.
    Wenn es ihm hilft, nehme ich den Kampf doch gerne auf.

    Starke Ziele nachtzeche, was ich mich von vornherein aber gefragt habe, wie funktioniert so eine Vorbereitung darauf bei deinem tagtäglichen, anspruchsvollen Leben (Familie, Arbeit, etc.)? Persönlich könnte ich es mir nicht vorstellen.

  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Alcx:

    Kerkermeister (20.11.2019), todmirror (19.11.2019)

  26. #44
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.659
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    530

    Standard

    Zitat Zitat von todmirror Beitrag anzeigen
    Habe ich Dir nicht schon mal die DUV-Statistik vorgehalten?
    Mit 200km wärst Du unter den Deutschen Männern im Jahr 2019 immerhin 15. Mit 220km gar 9. In den Kindergarten möchte ich auch mal
    Das meinre ich mit Fremd- und Selbstwahrnehmung. Allerdings sage ich mir dann immer: es laufen halt nicht alle Leute, die es könnten, einen gut vorbereiteten Wettkampf über diese Distanz. Das relativiert meine Leistung wieder. Allerdings ist mein erster Gedanke dann immer, wenn ich solche Statistiken sehe: Krass! Dann muss ich wohl deutlich runterschrauben, meine Ziele. Weil das kann ich ja nicht können können... .
    Gleichzeitig weiß ich ja, dass Berlin auch nicht schlecht war. Also bleiben wir mal bei den Zielen. Habe das Gefühl, es gibt bei mir nur Hopp oder Top...

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    Ich finde die Idee mit den DM auch gut, es ist blöd ab km 180 alleine die Runden zu drehen, hochklassige Konkurrenz ist besser für deine Leistung und vielleicht oder eventuell...
    Klar, DM wäre cooler. Aber die steht ja immer noch nicht fest!!! Und ich musste mich jetzt festlegen, sonbst wäre kein Wochenende mehr frei gewesen. Und ob ich auf diese ganzen Regularien Bock hätte weiß ich auch nicht...

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    In Delmenhorst ist er doch nicht allein. Ein ganzes Forumteam begleitet ihn Sie können doch auch ohne selber 180km gelaufen zu sein ihn begleiten und unterstützen.
    YEAH!!! Werde ich auf jeden Fall in Anspruch nehmen! Freue mich drauf!!!

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Du bist ein Meister im Tiefstapeln!
    Ih hoffe, ihr wisst, dass das kein "fishing fpr compliments" ist - ich sehe mich da wirklich so. Wenn ich am Start eines Wettkampfes stehe ist da immer dieses Gefühl: "Was will ic hier? Die sind alle viel besser/professioneller/schneller/würdiger..." Und klar, ich lande, wenn ich meine Leistung abrufen kann, nicht mehr im Mittelfeld, sondern weiter vorne. ABER: wenn ich sehe, was die vor mir abliefern, das sind WELTEN! Von daher: immer noch im Kindergarten...

    Zitat Zitat von Alcx Beitrag anzeigen
    Wenn es ihm hilft, nehme ich den Kampf doch gerne auf.
    Challenge accepted!

    Zitat Zitat von Alcx Beitrag anzeigen
    Starke Ziele nachtzeche, was ich mich von vornherein aber gefragt habe, wie funktioniert so eine Vorbereitung darauf bei deinem tagtäglichen, anspruchsvollen Leben (Familie, Arbeit, etc.)? Persönlich könnte ich es mir nicht vorstellen.
    Danke! Das sind sicherlich einige Faktoren:
    • eine Frau, die mir den Rücken frei hält und mich so sehr liebt, dass sie mir diesen Schwachsinn ermöglicht. Kann das nicht oft genug betonen, dass das NICHT selbstverständlich ist!
    • einen Job, der mir sehr flexible Trainingszeiten ermöglicht. Ich kann mein Training fast überall im Tagesverlauf einplanen, je nach Wochenfülle. Das hilft natürlich enorm. Ich kann mir das nicht vorstellen, bei einem 8-to-5 Job immer Abends zu trainieren. Das würde ich nicht packen. Aber so kann ich mal morgens, mal Mittags, mal Abends oder nachts laufen, das erleichtert es mir sehr!
    • sicherlich auch den gewissen Biss, Sturheit und Wille, das durchzuziehen. 14 Wochen lang wird mein Leben nur aus Arbeiten, laufen, Familie bestehen. Alles andere fällt runter. Volle Fokussierung.
    • ein sehr gut dressierter innerer Schweinehund. Hilft, auch mal um 3 Uhr aufzustehen und die Langen Kanten so runter zu reißen, dass es wenigstens halbwegs familienverträglich ist.
    • Und: Die Dosis machts. Ich kann das nicht dauernd. Alle zwei Jahre ist da ein gutes Maß. Ich würde das dauerhaft nicht aushalten. Und nicht wollen.


    So weit, liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  27. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Alcx (20.11.2019), todmirror (20.11.2019)

  28. #45
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    847
    'Gefällt mir' gegeben
    1.546
    'Gefällt mir' erhalten
    346

    Standard

    Wie die anderen schon richtig erkannt hatten, 24h DM nur wegen den Mitstreitern und nichts gegen den Treppe laufenden Herrn aus DD

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    • eine Frau, die mir den Rücken frei hält und mich so sehr liebt, dass sie mir diesen Schwachsinn ermöglicht. Kann das nicht oft genug betonen, dass das NICHT selbstverständlich ist!




    Oh ja, denn ohne unsere Felsen in der Brandung würde nichts gehen.
    Das sage ich meiner Süßen immer wieder und dafür bin ich ihr die letzten 3 Jahre auch unendlich dankbar gewesen.

    Ab nächstes Jahr werde ich wieder viel mehr Zeit mit ihr verbringen

  29. #46

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    473
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    57

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen

    Klar, DM wäre cooler. Aber die steht ja immer noch nicht fest!!! Und ich musste mich jetzt festlegen, sonbst wäre kein Wochenende mehr frei gewesen. U

    stimmt, als Pfarrer musst du dich ja sehr früh festlegen, kann ich absolut verstehen...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  30. #47
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.519
    'Gefällt mir' gegeben
    1.569
    'Gefällt mir' erhalten
    1.353

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Challenge accepted!
    Ok!

    Das ist dann auch für mich eine gute Zusatzmotivation, dass Training dafür mal "ernst" anzugehen, daran hat es dieses Jahr etwas gehapert. So schließe ich mich mal an dein Minimal- / Normalziel an.

  31. #48
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.659
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    530

    Standard

    Die Trainingsplanung nimmt weiter Gestallt an. Ich freue mich total, dieses Jahr doch an mindestens zwei Vorbereitungswettkämpfen teilnehmen zu können:

    Am 08. März laufe ich als "Belohnung" für die 2 Trainingsphase den Bienwald-Marathon mit. Ohne Zeitambitionen, aber dennoch flott. Es soll fordern, aber Spaß machen. Vor allem darf der lauf mich nicht zu viel Zeit zum Regenerieren kosten, denn eine Woche später startet die direkte Vorbereitung auf Delmenhorst.

    Worüber ich mich noch mehr freue: am 16. Mai laufe ich zum 3. mal den Rennsteig-Supermarathon. Auch wenn die Strecke nicht zu den schönsten zählt, die ich je gelaufen bin, ist der lauf an sich einfach unbeschreiblich. Er liegt terminlich perfekt, die Länge ist optimal (die Höhenmeter nicht) - und ich werde ihn nicht nur als reinen Trainingslauf nehmen. 2012,. bei meiner letzten Teilnahme, bin ich in 07:00:15 ins Ziel gekommen. Dieses Mal soll die 6 vorne stehen!
    Ich werde den SM zum "Ein-Tages-Event" machen. Das bedeutet, dass ich um 01:00 Uhr (!!!) aufstehen werde, nach Schmiedefeld fahre, dort das Auto stehen lasse und mit dem Bus um 03:30 Uhr nach Eisenach fahre. Dort Startunterlagen abholen, nach Schmiedefeld laufen, ins Auto und wieder heim. So ist es "nur" ein freier Tag, der meiner Familie verloren geht und ich kann meine Frau noch im Abendchaos unterstützen.

    Hach, wie schön, ick freu mir...

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  32. #49
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.519
    'Gefällt mir' gegeben
    1.569
    'Gefällt mir' erhalten
    1.353

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    bei meiner letzten Teilnahme, bin ich in 07:00:15 ins Ziel gekommen. Dieses Mal soll die 6 vorne stehen!
    Denk dabei dran, die Strecke ist seit 2017 800m länger.

  33. #50
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.659
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    530

    Standard

    Zitat Zitat von Alcx Beitrag anzeigen
    Denk dabei dran, die Strecke ist seit 2017 800m länger.
    Nö. Sie ist nur endlich richtig ausgezeichnet. Dieser Fehler hat mich soooo viel Frust gekostet! Jetzt steht endlich auch drauf, was drin ist...


    Kleiner Wochenrückblick:

    Ich bin sehr zufrieden mit der vergangenen Woche, was das läuferische angeht. Ich war 4x unterwegs und konnte dabei 53 km sammeln, bin also voll im Soll. Ein etwas längerer Lauf von 20 km, einmal etwas flotter unterwegs, passt. Leider habe ich Athletiktraining völlig außen vor gelassen.

    Morgen fahre ich mit dem Zug nach Heidelberg, um auf dem Neckarsteig 50 km mit 2000 Hm nach Eberbach zu laufen. Freue mich total auf dieses Abenteuer!

    Euch eine gute Woche, liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 6. nachtzeche-Lauf in Freiberg am 08.10.2016
    Von nachtzeche im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2016, 10:49
  2. HILFE für nachtzeche und seine Gemeinde
    Von nachtzeche im Forum Off-Topic: Über Gott und die Welt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.11.2012, 21:58
  3. HAPPY BIRTHDAY nachtzeche
    Von meerunner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 23:11
  4. Duell 2008: Cipro vs. nachtzeche
    Von nachtzeche im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 10:06
  5. 24 Stunden Burginsellauf Delmenhorst 8-9 Juli
    Von Martinwalkt im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 21:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •