+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Avatar von Roland78
    Im Forum dabei seit
    20.08.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    92
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Nutzen von langen Läufen vor Marathonplan

    Hallo,

    Ich werde ende April 2020 meinen ersten Marathon laufen. Vor 2 Wochen habe ich meinen ersten HM in 1:53 absolviert und mir mit Runningcoach einen Trainingsplan für Marathon geholt. Dieser Plan fängt erst gegen ende Dezember so richtig an. Davor gibt mir Runningcoach nur Longjobs im Bereich 14 - 18km an.
    Was denkt ihr, macht es sinn, wenn ich schon jetzt beginne, die Longjogs über die 20er Marke zu heben (evt. halt mit einer langsameren Pace als ab Dezember), oder Riskiere ich hier eine Ueberbelastung? Momentaner Umfang sind 4 Einheiten, zwischen 40 und 45 km pro Woche. Erwähnenswert ist noch, dass ich eine HWS mit Arthrose und Nervwurzel-Kompression habe und das Laufen als Schmerztherapie gut anschlägt (je länger ich laufe, desto besser. Also, soll ich die Läufe schon auf 20 - 30 ausweiten oder warten, bis ich in der eigentliche Vorbereitung bin?

    Danke für eure Tipps.

    Gruss
    Roli

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    447
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    161

    Standard

    Ja, es macht Sinn, in der Phase der Grundlagenvorbereitung die langen Läufe LANGSAM zu steigern. Und wenn lange Läufe für Dich ja eh besser sind, wie Du schreibst, dann nur zu. Wichtig ist nur, die Steigerungen moderat vorzunehmen, da sich ja nicht nur Deine Muskeln, sondern auch die Gelenke und Sehnen an die Mehrbelastung gewöhnen müssen. Ansonsten hilft es, ein wenig hier im Forum zu stöbern und man findet viele Tipps für die Vorbereitung auf den ersten Marathon.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:26:50 (Frankfurt 2019)

  3. #3
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.412
    'Gefällt mir' gegeben
    1.322
    'Gefällt mir' erhalten
    395

    Standard

    Zitat Zitat von Roland78 Beitrag anzeigen
    Vor 2 Wochen habe ich meinen ersten HM in 1:53 absolviert
    Davor gibt mir Runningcoach nur Longjobs im Bereich 14 - 18km an.
    Was denkt ihr, macht es sinn, wenn ich schon jetzt beginne, die Longjogs über die 20er Marke zu heben
    Wenn Du ohne hin schon Distanzen von >20 km gewohnt bist, warum nicht die Langen Läufe beibehalten?

    Wenn dann später die Länge der Distanzen über die gewohnten 20km hinaus gehen, dann ist dies für dich keine große Umgewöhnung.

    Musst halt sehen, wie der Trainingsplan die Wochenkilometer steigert, aber wenn die Steigerungen moderat sind werden ein paar mehr Wochenkilometer als im Plan vorgesehen nicht schaden.
    Wichtig höre auf Deinen Körper und wenn es zwickt lieber doch ein paar km weniger...

    Viel Erfolg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Flüssigkeitsaufnahme bei langen Läufen
    Von schnullsch im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 05.11.2013, 16:40
  2. Knieschmerzen bei langen Läufen
    Von Henning1992 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 15:59
  3. Geschwindigkeit bei den langen Läufen
    Von Eisbergsalat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 19:33
  4. Kohlenhydratzufur bei langen Läufen?
    Von nachtzeche im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 22:57
  5. Getränke bei langen Läufen.
    Von berschee im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.01.2008, 15:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •